Küchenplanung Große IKEA Küche mit Essbereich im Landhausstil

PoiPoi

Mitglied

Beiträge
5
Große IKEA Küche mit Essbereich im Landhausstil

Hallo liebes Küchen-Forum,
meine Familie und ich (derzeit noch drei Personen, sehr bald vier :-) ) sind dabei uns ein Haus zu kaufen und planen für dieses schon seit mehreren Wochen die Küche. Das Forum hier mit all seinen nützlichen Beiträgen war hierfür schon sehr sehr hilfreich, vielen Dank schon mal!
Da wir alle gerne gemeinsam kochen und ebenso gerne Zeit gemeinsam in der Küche verbringen, soll diese mit ihren fast 28m² etwas besonderes werden.
Nachdem uns ein Küchenstudio empfohlen wurde und dieses uns mit seiner Beratung komplett enttäuschte, haben wir uns für IKEA entschieden - im Grunde wissen wir was wir wollen und finden, dass Preis/Leistung angemessen sind.

Was die Optik angeht, soll es im modernen Landhausstil sein. Derzeit liebäugeln wir mit Bodbyn, Axstad oder Sävedal sind aber auch noch im Rennen. Allerdings konnten wir Axstad und Sävedal in unserem Ikea nicht so richtig live begutachten, da diese nicht groß ausgestellt waren, schade.

Küchengeräte haben wir uns größtenteils schon rausgesucht und werden nicht von Ikea sein, ebenso wie die Arbeitsplatten. Die gefallen uns einfach nicht so wirklich.
Der Kühlschrank wird ein großer freistehender Side-by-Side, dahinter soll eine Platte in Arbeitsplattenoptik montiert werden.

Die Dunstabzugshaube soll eine Kopffreihaube werden die Herdplatte induktion - beides recht einfach ohne großen Schnickschnack.

Der Backofen soll erhöht sein. Darüber wollen wir die Standmikrowelle hinter einer Tür plazieren, die brauchen wir nicht so oft.

Die Ecke soll unterhalb eine tote Ecke sein. Oben hätten wir uns einen Aufbau aus Hängeschränken überlegt (darunter und seitlich verblendet) damit die Ecke nicht so doof aussieht. Außerdem würde man sich die Arbeitsplatten-Stückelei somit ersparen. Hier sind wir uns aber noch unsicher in welcher Konstellation das gut aussehen könnte.

Ansonsten hätten wir keinerlei Hängeschränke verbaut. Zwar gefällt uns die Optik, aber im Planer sieht das unnötig vollgestopft aus. Und Platz ist ansonsten auch genug. An die Wand soll lediglich eine Fintorp Reling.

Stauraumplanung haben wir auch schon gemacht und sind mega happy wie viel Platz vorhanden ist (Freude :-) )

Nur bei der Aufteilung bei den Hochschränken haben wir uns noch nicht festgelegt, deshalb sind es bisher auch einfach zwei mal die gleichen. Allerdings sollten diese deckenhoch werden. Hier muss evtl. die Kranzleiste weichen, sollte dies die Raumhöhe doch nicht hergeben.

Geschirrspüler befindet sich derzeit links von der Spüle.

Die Anschlüsse für Strom und Wasser befinden sich (tatsächlich zufälligerweise) genau an den Positionen wo sie im Plan zum Einsatz kommen. Allerdings könnte man diese an sich noch versetzen.

Unterhalb der Fenster befinden sich Heizkörper, weshalb wir bei der Insel dieses Leerstück eingeplant haben. Sollte somit nichts im Weg sein.

Der Essplatz soll übrigens unterhalb der Küche sein. Gedacht war ein Tisch mit Waldkante (200x80) und sechs festen Sitzplätzen.

Hab etwas durcheinander geschrieben aber hoffe, dass ich nichts vergessen habe :-)

Habt ihr noch kreative Anregungen? Haben wir noch irgendwelche Patzer im Planer welche wir übersehen haben? Sind für alle Anregungen und Kritik dankbar.
Besonders was die Ecke angeht sind wir uns noch sehr unsicher.

Viele Grüße, Danke und einen schönen Sonntag :2daumenhoch:

PoiPoi

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 187, 168
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 84
Fensterhöhe (in cm): 85
Raumhöhe in cm: 230
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 200 x 80
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Zum Essen und Zeit verbringen

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Viel und teils aufwendig. Kochen allesamt sehr gerne.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Oft gemeinsam (zwei bis drei Personen aber ohne Gäste)

Spülen und Müll

Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: teilweise Hisense, ansonsten keine Vorlieben
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Es soll so wenig wie möglich auf der Arbeitsfläche stehen und möglichst alles in geschlossenen Schränken verstaut sein.
Preisvorstellung (Budget): Unter 10000€ inkl. Geräte und Essbereich
 

Anhänge

  • 3.png
    3.png
    83,2 KB · Aufrufe: 64
  • 4.png
    4.png
    76,8 KB · Aufrufe: 41
  • 5.png
    5.png
    16,8 KB · Aufrufe: 48
  • 6.png
    6.png
    403,5 KB · Aufrufe: 47
  • 7.png
    7.png
    349,9 KB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.119
Wohnort
Frankfurt
Hallo,
Gönnst du uns noch einen Grundriss des Hauses, damit wir dir Türen und Fenster er besser verstehen?
Was mir an der Planung auffällt: Normalerweise ist die Hauptarbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle. Dort ist bei euch nicht so viel Platz. Ihr habt zwar die Arbeitsinsel, aber da finde ich die Laufwege unpraktisch (Kühlschrank - zur Spüle zum Abwaschen - zur Insel - zum Kochfeld).
 

PoiPoi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo Mewtu,
den Grundriss habe ich dem ersten Beitrag angefügt, danke für den Hinweis.
Der Platz zwischen Kochfeld und Spüle soll mehr Arbeitsbereich und Abstellfläche während des eigentlichen kochens sein. Schnibbeln und vorbereiten soll mehr auf der Insel stattfinden.
So hat es auch den Vorteil, dass man schöner gemeinsam Kochen kann ohne sich gegenseitig groß zu stören.
Hatten schon andere Konstellationen im Planer die aber unpraktisch oder einfach optisch oder platztechnisch unbefriedigend waren.

Gruß, PoiPoi
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
Ich könnte mir die Insel gedreht und freistehend vorstellen mit ca 200cm dann hätte man wenigsten die Insel um mit Tageslicht zu arbeiten; sie stünde auch parallel zur Funktionszeile und wäre somit auch besser nutzbar.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.119
Wohnort
Frankfurt
Die Idee finde ich gut, habt ihr sowas schon ausprobiert? Breit genug ist der Raum. Insel oder Halbinsel und planrechts parallel dazu an die Wand HS. Der Kühlschrank könnte an der tieferen Wand stehen, weil er ja sowieso tiefer ist. Allerdings ist dort im EG-Plan ein Schacht, der im Küchengrundriss nicht eingezeichnet ist?
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.119
Wohnort
Frankfurt
Hab hier mal eben was gebastelt. Wenn du eine genauere Beschreibung oder die Daten möchtest, sag Bescheid :-)
Hab leider aufgrund der Raummaße keinen besseren Screenshot hinbekommen, aber ich denke, es lässt sich noch alles erkennen. Ups, Kühlschrank fehlt, aber da hatte ich ja schon erklärt, wo er hinkönnte.
PoiPoi.JPG


Ach schade, der Wasseranschluss ist ja gar nicht so variabel... oder gibt es einen Keller?
 

PoiPoi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Ohwei Fauxpas, bei all den Ikeaplaner Varianten hat es scheinbar mal eine Wand verschoben und diesen Fehler haben wir lange mitgezogen. Dadurch, dass ich die Maße in den Grundriss einzeichnen wollte ist mir der Fehler erst aufgefallen. :hand-man:
Es betrifft die Wand auf der Seite der Hochschränke/Kühlschrank.
Ich hab die Dateien im ersten Beitrag mal aktualisiert. Die bisherigen Hochschränke musste ich somit auch etwas anpassen.

Die Idee mit der Insel finde ich auch gut. Lustigerweise hat der Billerplaner damals so eine Variante als erstes vorgeschlagen. Leider wird es mit den aktualisierten Raummaßen zu eng.

Sorry für die Umstände aber auch Danke, das hätte echt schief gehen können.

Noch zur Info: Der Schacht ist ein Kamin, hab den im Ikeaplaner nun auch maßgetreu eingefügt. Keller wäre vorhanden. Wo von dort das Wasser kommt weiß ich leider nicht genau denn dort haben wir noch keinen Zutritt. Grundsätzlich könnte man Strom/Wasser durchaus noch verlegen, ideal wärs natürlich wenn das Wasser irgendwo in der Ecke bleiben könnte.

Gruß, PoiPoi
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.119
Wohnort
Frankfurt
Ich denke, dass meine Planung trotzdem noch möglich wäre. 60cm HS, Zeilenabstand 110cm, Insel 100cm bleiben noch 80cm Platz auf der Rückseite. Wie gefällt dir denn die Planung, also könnest du dir das so vorstellen? Gehört euch das gesamte Haus oder nur die Wohnung? Wasser an der Kellerdecke zu verlegen sollte nicht so schwer sein, allerdings ist ja euer Budget auch nicht so hoch... Wo ist eigentlich der Heizkörper? (Edit: Eben im Text gefunden) Und würdet ihr Strom fürs Kochfeld auf die Insel bekommen oder soll das auch besser an der Wand bleiben?
 

PoiPoi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Das Haus gehört uns erst in ein paar Wochen komplett. Der Notartermin war erst letztens, der Verkäufer hat uns allerdings schon mal die Schlüssel zum ausmessen usw. gegeben.
Strom wäre gar kein Problem zu verlegen - da wären wir komplett frei.
Deine Variante gefällt mir grundsätzlich gut, allerdings frage ich mich ob 100cm bzw. 80cm nicht zu eng werden? Da fehlt mir komplett die Erfahrung. Bisher hatten wir immer nur Übergangsflickwerk als Küche.
Schade ist auch, dass hierbei die Option auf einen Schwedenofen dahin wäre wenn der Kühlschrank neben dem Kamin steht. Ich werd die Variante mal in Planer hauen und anschließend posten.

Gruß, PoiPoi
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
a) werdet ihr den Schwedenofen kaum rotglühend heizen;
b) bekommt da eher der Schrank Probleme als der Küchelschrank;
c) muss der Ofen ja nicht in der Ecke kleben, sondern kann etwas nach planunten rutschen.

100 Hauptdurchgang und 80cm Seitendurchgang ist OK. Miss einfach mal bei Dir eure Durchgänge um ein Gefühl dafür zu bekommen.
 

PoiPoi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Hey :-)

mit dem Ofen hast du teilweise Recht. Natürlich wird er nicht so heiß, dass alles drumherum Feuer fängt. Leider muss man dennoch bestimmte Abstände einhalten. Seitlich 20cm, nach vorne 40cm, denke ich. Dann noch extra feuerfester Untergrund, sollten es keine Fliesen als Bodenbelag werden usw. usw. ...
Somit wären Ofen + Kühlschrank für die untere Ecke tendenziell eher raus.
Ich hab eure Variante nochmals aufgegriffen und in den Planer eingefügt. Nun würde die Insel 2x aus 37cm Unterschränken bestehen. Leider geht hier etwas Stauraum verloren, allerdings wär nun deutlich mehr Platz drumherum.
Links (Wand/Insel) 93cm bzw. 80cm zwischen Heizung/Insel).
Rechts (Insel/Zeile) 110cm.
Oben (Insel/Hochschränke) ebenfalls 110 cm.
Deutlich luftiger als zuvor.

Hab nur Angst, dass es zu eng wird. Teilweise werden ja 120cm empfohlen ... :so-what:

Gruß, PoiPoi
 

Anhänge

  • 8.png
    8.png
    19,2 KB · Aufrufe: 28
  • 9.png
    9.png
    469,5 KB · Aufrufe: 26
  • 10.png
    10.png
    417,8 KB · Aufrufe: 26

isabella

Mitglied

Beiträge
12.240
Von wem werden 120 empfohlen und mit welcher Begründung? Klar sind 120 cm angenehm, aber 110 cm sind immer noch super, man kann gegenüberliegende Auszüge gleichzeitig komplett öffnen... am Einfachsten ist, Du stellst es mit Kartons nach, Du wirst dann für Dich herausfinden, ob es passt oder nicht.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
120cm wird z.B. von Ikea empfohlen. Ich halte Abstände von zwischen 100-130cm praktisch für den Hauptgang; Nebendurchgänge können bis 70cm runter und funktionieren immer noch.

Dein neuer Vorschlag funktioniert bestimmt auch gut. An dieser Position würde ich aber unbedingt French door empfehlen und keinen SbS, der öffnet sich dann auf die falsche Seite.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben