• Spendenaufruf

    Hier gibt es weitere Infos

    (bei Desinteresse können Sie diesen Hinweis einfach wegklicken und er wird nicht mehr erscheinen)

Geschlossener Raum - Essplatz - Terrassentür ja/nein

Daena

Mitglied

Beiträge
41
Wohnort
Norddeutschland
Titel des Themas: Geschlossener Raum - Essplatz - Terrassentür ja/nein

Hallo zusammen,

mittlerweile ist unsere Küche 21 Jahre alt, war absoluter Lebensmittelpunkt und wurde exzessiv genutzt. Schon seit Längerem zeigen sich deutliche Abnutzungsspuren und jetzt kommt die Zeit, über eine neue nachzudenken.

Wir wohnen hier nur noch mit 3 Personen, wobei mein Jüngster wohl spätestens in 3 Jahre ausziehen wird. Und wir merken jetzt schon, dass die Küche weniger genutzt wird mit kleiner werdender Familie. Unsere Ansprüche zu zweit werden sich noch mal ändern, ich will das bei meinen Planungen also mit einbeziehen.

Ich gebe mir für diese Küchenplanung Zeit, es kommt wirklich nicht auf ein paar Monate drauf an. Denn ich muss mir erst mal klar darüber sein, was ich überhaupt möchte, was ist heutzutage punkto Küche „angesagt“, auf was ist dringendst zu achten?

Beim stundenlangen Querlesen in diesem Forum bin ich schon auf wertvolle Hinweise gestoßen, übe mich im Umgang mit dem Alno-Planer (Version 15b, wir stehen aber noch etwas auf Kriegsfuß). Doch je mehr ich lese, je mehr ich selber Möbel hin und her schiebe, desto unsicherer und planloser werde ich.
Unsere jetzige Nolte -Küche habe ich im Rahmen unsere Hausbaus mal so eben selber geplant. Das ging mir total flott von der Hand. Über die Jahre sind mir natürlich einige Sachen aufgestoßen, die hätten besser sein können, aber im Großen und Ganzen ist die Küche funktional, hat viel Arbeitsfläche, kurze Wege (super gut), aber leider zu wenig Stauraum, was vielleicht daran liegt, dass es einfach zu wenig Auszüge gibt.

Es ist übrigens ein geschlossener Raum mit Tür zum Flur. Wir können uns keinen Durchbruch zum Wohnzimmer vorstellen, da ich hin und wieder sehr geruchsintensiv koche und wir möchten unsere oftmals etwas kramsige Küche nicht vom Sofa aus sehen müssen.

Eine große offene Frage steht noch im Raum: sollen wir eine Terrassentür einbauen lassen?
Schon viele Jahre habe ich den Wunsch, einfach von der Küche in den Garten zu kommen. (Wir haben neben der Haustür sonst nur vom Wohnzimmer einen Gartenzugang.) Das doppelflügige Fenster würde ersetzt werden durch Hälfte Fenster/Hälfte Terrassentür.
Ich weiß beim besten Willen nicht, ob die Raumgröße und meine Anforderungen an Stauraum und Abstellfläche eine Terrassentür zulassen. Ich bin hin und hergerissen.

Im folgenden Text gehe ich auf ein paar Punkte ein, die mir bislang eingefallen sind (ergänzend zu der Checkliste), hergeleitet von dem, was in der Vergangenheit gut oder nicht so optimal war und folgedessen jetzt anders werden soll.


Kühlschrank

Ist jetzt ein Einbaumodell, 122cm hoch (oben mit kleinem ***Gefrierfach). Dieser ist uns einfach zu klein, ich stoße schon nach einem mittelgroßen Einkauf an seine Grenzen. Wir haben unten im Keller einen großen Gefrierschrank stehen, allerdings brauche ich oben im Küchenkühlschrank trotzdem ein Fach/Schublade für Kräuter, Eiswürfel etc, damit ich nicht jedes Mal in den Keller laufen muss.

Herd

Auf jeden Fall Induktion. 60cm breit. 80cm wird wahrscheinlich zu groß (?) und nimmt zu viel Arbeitsfläche weg.
Gibt es eigentlich ein autarkes Induktionsfeld mit Bedienknöpfen? Ich mag die Touchbedienung nicht so gerne, besonders mit nassen Fingern lässt es sich nur bedingt bedienen.

Backofen

Darf gerne im Hochschrank eingebaut sein, könnte ich aber auch drauf verzichten. Außerdem ist zwingend zusätzlich ein Kombigerät Ofen/Mikrowelle nötig. Jetzt habe ich auch zwei Geräte und liebe meine Kombimikrowelle, sie wird jeden Tag x-mal benutzt.

Spüle
Unbedingt mit Abtropfbereich, 1 Becken. Insgesamt ca. 80cm breit.

Unterschränke
Zukünftig nur noch mit Auszügen, 6 Raster. Außerdem benötige ich dringend mehr 1er-Schubladen. Habe z. Zt. nur 3 kleine für Besteck.

Vorratsschrank (HS)
Ich hätte so gerne einen. Bislang gibt es nur 4 nachträglich eingebaute Drahtschubladen in einem 60er HS (unter der Mikrowelle) und die reichen hinten und vorne nicht. Überall in den Schränken verstreut findet man irgendwelche Lebensmittelregale.

Geschirrspüle
Da ich recht groß bin, wäre eine hochgebaute GSP mein absoluter Traum (ist mir eigentlich noch wichtiger, als ein hochgebauter Backofen), aber mir fällt keine Lösung ein, wie das in unserer Küche realisiert werden könnte.
Eine neue XXL-Spüle von Siemens mit Varioschanier (vom Mai ‘18) ist vorhanden.

Katzenplatz

Wir haben Katzen und für die muss unbedingt ein Plätzchen für Futterschüsseln mit eingeplant werden, wo sie in Ruhe fressen können (also nicht im Durchgang).

Essplatz
Im Wohnzimmer steht ein großer Esstisch, allerdings sitzen wir alltags zu allen Mahlzeiten in der Küche, da wir einfach keine Zeit und Lust haben, immer alle Utensilien nach nebenan zu tragen. Also brauchen wir auch zukünftig einen Platz für Tisch und Stühle. Tisch sollte ~120x80cm groß sein (jetzt haben wir 140x80).
Neuere Anmerkung: wir merken, dass der Küchenesstisch zunehmend weniger genutzt wird (Sohn isst oftmals nicht mit, geht seiner eigenen Wege). Vielleicht reicht auch ein Platz für 2 Personen, wo aber ein Dritter auch noch ein kleines Plätzchen hätte.
Ob ein Tisch in normaler Tischhöhe oder eher in APL-Höhe weiß ich auch noch nicht (obwohl ich eher zu normalhoch tendiere).

DAH
Abluftloch ist vorhanden. In welcher Höhe, kann ich z. Zt. nicht herausfinden, da die DAH fest davor montiert ist. Auch der Durchmesser ist mir unbekannt. Sollte der nur 10 cm sein, ist es ja kein Problem, den auf 15cm erweitern zu lassen.
Wie löst man das Problem baulich, wenn die Esse z.B. nur 20cm weiterwandert?

Müll
MUPL unbedingt. Bei uns fällt von der Menge her am meisten Gelber Sack-Müll an, daher brauche ich dort einen möglichst großen Behälter, wo der gelbe Sack gleich eingespannt werden kann (ich möchte ungern den Müll umfüllen müssen oder jeden Tag in den Hof bringen). Also am besten wäre wohl ein extra US (30er od. 40er), wo man einen hohen Eimer reinstellen kann.

Handtücher

Leider haben wir jetzt keinen richtigen Platz für unsere in Gebrauch befindlichen Geschirrtücher. Habe jetzt Haken an die Eckblende bei der Spüle geklebt, da hängen sie, was irgendwie unschön aussieht, oder sie fliegen irgendwo in der Küche umher. Wie habt ihr das gelöst mit den feuchten Geschirrtüchern?

APL-Höhe

Jetzt 91,5cm. Die sollte zukünftig höher sein. Wie hoch, weiß ich noch nicht genau, bin noch in der Austestungsphase. Wird wohl bei ca. 97-100 cm liegen.
Allerdings fällt mir auf, wenn ich US mit 6er-Raster und 78cm Höhe nehme plus 4cm APL, dass ich 15 cm Füße brauche, um auf 97cm APL-Höhe zu kommen. Und ob mir das ausreicht, bin ich ja noch am testen.
Welcher Hersteller hat denn noch höhere US im Angebot, so dass der Sockel nicht so unmodern hoch werden muss.

Thermomix
Diesen nutze ich sehr oft, d. h. er braucht einen festen Platz auf der APL und nach oben hin braucht er auch Platz wegen des Varomaaufsatzes (Höhe dann 46cm). Er kann also nicht direkt unter einem OS stehen, da dieser durch austretenden Dampf leiden würde.

Oberfläche/Design
Steht noch nicht fest. Ich muss eine Front sehen und auf Anhieb sagen „das ist sie“ (Gleiches gilt für APL). Wobei ich ehrlich gesagt diese ganz modernen, glänzenden, grifflosen Fronten gar nicht mag.
Landhaus light ist eher meine Richtung, so mit kassettierten Türen und anständigen Griffen und vielleicht eine APL in Holzoptik. Alles in einer warmen, gemütlichen Ausstrahlung.
Unsere jetzige Küche: Fronten hellgrau (leicht gesprenkelt) und anthrazitfarbener Korpus und anthrazit-weiß gesprenkelte APL. Ich mag diese Farben nicht mehr sehen.

Strom
Wir müssen mal schauen, was sich so punkto neuer Stromleitungen machen lässt. Eigentlich wäre ich ganz dankbar, wenn wir nicht alle Wände aufstemmen müssten.
An der planunteren Wand ist leider gar keine Steckdose.
Bei hochgesetzter Mikrowelle und KS (über den Hochschränken) sind extra abgesicherte Steckdosen, ebenso neben GSP. Über der jetzigen Arbeitsfläche sind auch ausreichend Steckdosen.
Ich habe Fotos der alten Küche angehängt, da kann man einschätzen, wo was im Raum ist.
_____________________________

Nun stelle ich hier den Grundriss ein, einmal mit nur Fenster und einmal mit Terrassentür, und eine Übersicht meiner jetzigen Küche im Alno-Planer. Meine ganzen eigenen Versuche einer Küchenplanung sind wie gesagt total chaotisch und kaum diskussionswürdig.
In einem Küchenstudio war ich bislang noch nicht, da ich mir gerne vorher über Vieles im Klaren sein möchte, bevor mich ein evtl übereifriger Verkäufer überfällt ;-)

Beim Lesen verschiedener Threads bin ich ja manchmal von den Socken, was ihr für tolle Lösungsansätze habt und welch schöne Küchen im Endeffekt entstehen und so freue ich mich über jeden Hinweis und vielleicht hat jemand eine zündende Idee zu meiner Küche. Es darf auch total ungewöhnlich und gewagt sein, ich brauche unbedingt etwas Input, um gedanklich weiterzukommen ;-)

Grüße von Daena

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: N. a.
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 178
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ~ 98 (wird noch ausgetestet)


Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 92,5 bis UK Fensterbank, 98 bis UK Fensterflügel
Fensterhöhe (in cm): 129
Raumhöhe in cm: 249
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand


Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60 oder 80


Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 120x80 oder 110x75 oder 90x90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: alltags zu allen Mahlzeiten


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Thermomix, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller


Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, bin kein Hobbykoch
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: es wir zu 98% alleine gekocht
für Gäste eher selten, mit Gästen gar nicht


Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll


Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein, allerdings muss er ein 6er Raster anbieten
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Störend: zu wenig Auszüge (fast nur US mit Regalfächern), zu wenig Stauraum, schlechtes Müllmanagement,
in der neuen Küche unbedingt nötig: viele Auszüge, hochgebauter GSP

Preisvorstellung (Budget): 15000,-


Angehängte Dateien
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.680
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Dana und herzlich willkommen.

Ich bin auch "von den Socken", dein Worte, denn dein Eingangspost ist hervorangend und interessant zu lesen. *2daumenhoch* Meist lese ich solche langen Texte nicht komplett.

Dein Text erleichtert uns die Arbeit sehr, man kann sich sehr gut vorstellen, was gewünscht wird.

Die ALNO Datein nützen nur wenigen, der Planer funktioniert nicht auf handy, ipad, mac. Deshalb bitte ein paar Planungsbilder hochladen, ebenso ein Grundrissbild der Planung mit snipping tool von windows).

Bitte gönne jeder Planung einen separaten post, damit man sich darauf beziehen kann. Auch hilft eine Beschreibung deiner Planung, zB wo der GSP, MUPL eingeplant ist.
 

Daena

Mitglied

Beiträge
41
Wohnort
Norddeutschland
@Evelin
Danke für dein Willkommen, fürs Lesen des langen Textes und fürs Kompliment :-[

Klar bekommt jede Planung einen separaten Post, wo ich dann auch entsprechende Screenshots mit einfüge.
Ich hoffe, dass die Angaben im erstellten Küchengrundriss für diejenigen ausreichend sind, die nicht mit dem Alno-Planer arbeiten. Und die Fotos der alten Küche sollen dem allgemeinen Eindruck dienen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daena

Mitglied

Beiträge
41
Wohnort
Norddeutschland
So, nun kommt meine erste eigene Planung (Version 1).

Mit Terrassentür, wobei diese 75 cm breit ist und das Fenster 107 cm breit. In dieser Version könnte die Brüstungshöhe bleiben wie bisher, da ich vor das Fenster einen Tisch gestellt habe.

Ich lieste mal die einzelnen Bestandteile auf.

planunten von links nach rechts:
Blende ca. 15 cm, klappbar, dahinter Platz für eine Leiter
60er HS mit Innenschubladen als Vorratsschrank
60er HS mit BO und Kombigerät (Ofen + Mikrowelle)
60er HS mit KS
Wange

Planoben von links nach rechts
Blende
80er US, 1-1-2-2, 70 tief + 80er OS
90er US, 1-1-2-2, 70 tief mit KF + 90er OS mit Flachschirmhaube
40er US, 3-3, 70 tief, oben MUPL
45er US, 70 tief, 1-1-1-3 + 90er OS
Tote Ecke + 60er OS
15er US, offen für Geschirrtuch
60er US, 3-3 mit Spüle
30er US, 3-3 Front, innen hoher Eimer für gelben Sack
Wange
60er GSP erhöht
Wange

Tisch 120 x 75


Vorteile:
  • Erhöhter GSP
  • Tiefere APL
  • Guter Zugang zum Fenster. Wenn man es putzen möchte, braucht man nur den Tisch wegschieben
  • Großer Vorratsschrank
  • Terrassentür realisierbar

Nachteile:
  • Mikrowelle und KS etwas zu weit weg? Lange Laufwege und wohin so schnell mit dem heißen Zeug aus dem BO?
  • Wasser, Abwasser und GSP-Anschluss muss verlegt werden. Wahrscheinlich wird Wasser aus dem Bad nebenan geholt.
  • Großer Aufwand punkto Herdanschluss verlegen und extra abgesicherte Steckdosen an die planuntere Wand verlegen.

V1_Draufsicht.JPG V1_Ansicht A.JPG V1_Ansicht B.JPG V1_Ansicht C.JPG
 

Daena

Mitglied

Beiträge
41
Wohnort
Norddeutschland
Letztes Jahr war wegen ner ganz anderen Sache ein Klempner hier und den habe ich gleich mal punkto Wasser verlegen gefragt. Er meinte ganz entspannt: "Das kriegen wir schon hin.".
Also sage mal ja :nageln:
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.680
Wohnort
Perth, Australien
deine Planung gefällt mir. Wenn dich die Optik mit dem MUPL so zwischendrin nicht stört, go for it. An der Stelle ist der MUPL auf jeden Fall besser für alle zu erreichen, du stehst meist daneben.

Der GSP dann auf einem 2er oder 3er Raster setzen. Das einzige Manko ist der etwas weitere Weg zum KS, bzw, dass es keine Abstellfläche direkt daneben gibt. Würde ich in Kauf nehmen, es sieht so alles stimmig aus.

Das heiße Zeugs kann man auch auf dem Tisch abstellen.
 
Beiträge
2
Hallo Daena,

schau dir doch mal die Induktionsfelder von Neff an. Die Bedienung mit dem Twist-Pad ist einfach und auch mit nassen Händen kein Problem.

Viele Grüße
Claudia
 
Beiträge
978
unser indu kochfeld hat nur eine "einfache" touch bedienung, aber hab auch mit nassen händen bisher nie probleme mit der steuerung gehabt *so-what*
 

Daena

Mitglied

Beiträge
41
Wohnort
Norddeutschland
@Evelin
Die Position des MUPL finde ich so ok, ganz in der Ecke wäre ungünstig. Einzig der 45er US rechts daneben passt von der Aufteilung 1-1-1-3 nicht optimal, aber ist meinem Anspruch an mehr 1er Schubladen geschuldet (3-3 auch blöde, was soll man mit so vielen 3er? Ich habe nicht so viele hohe Dinge).

Es freut mich, dass dir meine Planung gefällt. Allerdings habe ich, ungelogen, Wochen gebraucht, bis ich zu diesem Entwurf gekommen bin.
Und so richtig will es mir immer noch nicht gefallen. Gerade der Laufweg zu Mikrowelle und KS macht mir Bauchgrummeln. Vielleicht gewöhnt man sich ja auch schnell dran, aber ich bin es jetzt gewöhnt, mich nur umdrehen zu müssen und zweieinhalb Schritte zu gehen. In dieser Planung sind es zwischen Hauptarbeitsfläche und KS 2,5 Meter. Sehe ich das alles zu eng?
Hatte schon überlegt, den Kombiofen (BO+Mikro) über den GSP zu packen, aber dann ist dieser "GSP-Block" neben der Eingangtür recht hoch und wenn man zur Türe reinkommt wirkt das mit den Hochschränken planunten und dem GSP-Block vielleicht zu erdrückend?

Ich hätte das mit der Mikro über dem GSP gerne im Alno 15b nachgebastelt, weiß aber nicht wie.


Vielleicht hat ja jemand noch eine ganz andere Idee, wie man die Schränke stellen könnte. Ich drehe mich hier gedanklich echt im Kreis :-\
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.680
Wohnort
Perth, Australien
lade deine kpl + pos Datei hoch, dann bastle ich dir die Mikro über den GSP.

3er Auszüge. Ich mache es seit einigen Zeit, so, daß ich 1-2-3 Rsterung nehme (wegen der Optik und um die Griffe zu reduzieren) und im 3er Auszug eine Innenschublade. Es gibt viele Dinge, doe in enen Innenschubalde passen, die man nicht 5 x am Tag braucht.
 

Daena

Mitglied

Beiträge
41
Wohnort
Norddeutschland
@moebelprofis
vielen, vielen Dank für den Tipp Küppersbusch. Die Firma hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Aber das verlinkte Induktionsfeld ist ja genau das, was ich suche. Mit Drehknöpfen, dann noch 4 Variofelder, obendrein schaut es toll aus und wie ich gesehen habe, kann man noch einen Edelstahlrahmen dazubestellen. Ohne Rahmen hätte ich die Befürchtung, dass ich mit nem Topfboden mal eine Kerbe ins Glas haue.
Jetzt muss ich nur noch einen Händler suchen.
Und mir natürlich überlegen, ob ich für ein 80er Feld genug Platz habe.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
8.680
Wohnort
Perth, Australien
ich hätte eher die Befürchtung, daß die einzelnen Felder zu klein sind. Sie sind, wie ich gelesen haben, 210 x 200mm. Dh, du solltest mal den Boden deiner Pfannen/Töpfe messen.

Ich habe ein Kochfeld ohne Rand, das klappt gut.
 

Daena

Mitglied

Beiträge
41
Wohnort
Norddeutschland
@Evelin
Hier kommen doch gleich die Dateien.

Irgendwie habe ich mich auf die Rasterung 1-1-2-2 versteift. Aber ich werde 1-2-3 mal nachbasteln und mir vor allem mal in natura anschauen.
Obwohl ich brauche echt mehr 1er als jetzt. Jetzt gibt es zwei 40er für normales Besteck und eine 60er für Suppenkellen, Pfannenwender etc. Eine 50er für Müllbeutel + Gefrierbeutel und eine 50er Kruscheschublade .... insgesamt viiiel zu wenig.
 

Anhänge

Daena

Mitglied

Beiträge
41
Wohnort
Norddeutschland
Hatte ich vorsichtshalber gemacht, wegen Wasserschlauch zur GSP. Muss das nicht sein?
 

Daena

Mitglied

Beiträge
41
Wohnort
Norddeutschland
Habe jetzt meine Töpfe ausgemessen. Nudeltopf, Pfanne haben 22cm ... somit wird das Induktionsfeld von Küppersbusch schon mal knapp und ein Bräter passt dann gar nicht. Das war dann wohl nichts, schade.
Danke @Evelin für den Hinweis. Wieder was gelernt ... auf was man auch alles achten muss
 

Unsere Partner

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben