2 zeilige Küche mit Versorgungsschacht

St Effi

Mitglied

Beiträge
15
Titel des Themas: 2 zeilige Küche mit Versorgungsschacht

In unserer neuerworbenen Eigentumswohnung soll es eine schöne neue Küche geben. Da wir direkt vor der Küche die Möglichkeit haben einen Essplatz einzurichten, wollen wir die Wand an der Spülenseite entfernen und eine Schiebetür stattdessen einfügen- dann entfällt auch die lästige Tür mit Öffnung in die Küche.
In der Mitte der einen Wand ist ein Versorgungsschacht von 60 x60 cm. Von diesem Versorgungsschacht geht der Wasseranschluß für die Spüle festgelegt ab.
Direkt rechts neben dem Versorgungsschacht hängt oben an der Decke ein Kasten mit den Maßen 36x37cm, so dass hier nur eine Raumhöhe von 224cm zur Verfügung steht.
Uns gefällt die Idee den Backofen und einen Besenschrank links vom Versorgungsschacht verkoffert einzubauen. Rechts vom Versorgungsschacht soll ein Auszugsschrank (evtl Müllfach, das verkürzt ist wg Abflussrohren), die Spüle mit Auszugsfach und die Spülmaschine integriert werden. Auf eine Erhöhung der Spülmaschine haben wir bei der Planung aufgrund der räumlichen Gegebenheiten schweren Herzens verzichtet.
Über der Spüle hätten wir gerne ein Regalelement mit Schiebtüren wg der Kopffreiheit (und dem Kasten der zum Versorgungsschacht führt), so wie als optisches Highlight, da bei geöffneter Schiebetür der Blick vom Wohnzimmer darauffällt.
Auf der andern Seite soll dann direkt neben der Tür der Kühlschrank eingebaut werden und 3 x 100 cm breite US mit Auszug, in der Mitte dann das Induktionsfeld mit Kopffreihaube. Als OS hätten wir gerne 100 cm mit Faltlifttür.
Uns liegen je ein Angebot von Häcker ca. 17 000€ und Nobilia 15000€ vor (jeweils mit XL-Korpus). Wir hoffen, dass es auch noch etwas günstiger geht.
Welche Ideen und Anmerkungen habt ihr? Was sollten wir beachten? Welche anderen Marken kämen mit dieser Planung noch in Frage?

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 175, 193
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Allesschneider, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, vegetarisch, schnell
Wie häufig wird gekocht: Ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: nur alleine oder zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil:
Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: höhere Arbeitsfläche, OS mit Lifttüren und Kopffreiheit an der Spüle wg. der Körpergröße;
US mit Auszügen, damit wir nicht mehr im Dunkeln hinten in Schränken suchen müssen
Wir hätten gerne ein Induktionskochfeld. Wünschenswert wäre ein Dampfbackofen- alternativ die anschaffung eines Thermomixes.

Preisvorstellung (Budget): lag eigentlich mal bei ca. 10000 €

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.587
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Heizung, habt ihr schon mal überlegt, den Heizkörper durch einen Sockelheizkörper zu ersetzen?

Planlinkss von diesem Monsterschacht sind 143cm Platz. Platz hat der HS mit Heißgeräten und vielleicht noch 2 x 40er HS oder 1 x 80er HS mit 2 Türen und Innenauszügen.
 

St Effi

Mitglied

Beiträge
15
Hallo Evelin,
danke für den Tipp mit der Sockelheizung- so etwas kannte ich bisher noch nicht und es klingt wirklich interessant.
Ja, 143 cm stimmt neben dem "Monsterschacht". Damit der Schacht nicht so monstermäßig wirkt, haben wir überlegt das optisch mit der Verkofferung der beiden HS (HS für Heißgeräte und einem 60 er Besenschrank) abzumildern. Es soll dann so ausschauen, also ob die Geräte aus der Wand kommen (habe ich im Planer leider nicht so einzeichnen können). Bei der ersten Planung war dort BackofenHS und EinbauKühlschrank mit Miniregal dazwischen. Das Miniregal ist aber mit 15cm Breite für nix wirklich zu gebrauchen. Und ich benötige einen Besenschrank in der Küche und möchte den KS näher am Esszimmer haben. Auszüge habe ich ja bei den 3x 1m US auf der anderen Seite.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.315
Ich finde die Planung ganz ok, auch wenn ich Grifflos aufgrund des wenigen Stauraums nicht empfehlen würde.
Das geht in aller Regel mit Stauraumverlust einher
eine gute Alternative sind daher aufgesetzte Griffe, Beispiel aus Muckelinas Küche:

Auch kann es Probleme beim Einbau von XXL-GSP geben: Geschirrspülmaschinen Ausschnitt*

Eine Sockelheizung ist in dem Raum, wenn eine Heizung überhaupt benötigt wird, empfehlenswert. Dafür muss der Sockel, glaube ich, über 10 cm hoch, aber das müsste bei Euch passen, da Ihr groß seid.

Ihr solltet die optimale Arbeitshöhe überprüfen, es könnte sein, dass 94 noch zu niedrig ist (ich bin 1,68 und arbeite bequem auf 92 cm). Faustregeln:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Um näher ans Budget zu kommen, wäre Bauformat auch ein Hersteller, dass man anschauen könnte.
 

St Effi

Mitglied

Beiträge
15
Danke fur den Kommentar Isabella. Wir wollen keine grifflose Küche, sondern richtige Stangengriffe montieren. Die Sockelheizung ist ein gutes Thema,dass wir weiter verfolgen werden.
Wir wohnen schon im selben Haus und haben einen ähnlichen Grundriss der Küche- allerdings mut Sitzplatz. Und wir haben tatsächlich fast nie die Heizung an!
Die Arbeitshöhe messen wir nochmal nach.
Und Bauformat war uns bisher noch kein Begriff- ich habe aber schon einen Händler in der Umgebung gefunden, der solche Küchen führt. Dort werden wir auch noch einen Termin ausmachen.
Wir haben mittlerweile ein Angebot vom Möbelhaus für eine Nobilia mit Siemensgeräten für 11000 Euro bekommen- allerdings würden wir lieber so einen guten Preis in einem Fachgeschäft bekommen. Mich nerven diese "40% Rabatt und Elektrogeräte geschenkt"- Fantasiepreise ziemlich.
 

St Effi

Mitglied

Beiträge
15
Ich habe die Arbeitshöhe nochmal gemessen und mit Bügelbrett ausprobiert: Es werden nun wohl doch 97 cm als Kompromiss für ihn und mich.
 

St Effi

Mitglied

Beiträge
15
Wir haben aktuell ja 3x 100er US mit 2 Auszügen und oben stets mit Innenschublade geplant. Sieht optisch besser aus als die Schubladen. Hat dies nich jemand so? Gibt es Praxiserfahrungen aus einer Küche ohne Direktzugriff-Schubladen?
Wir haben einen 45er Miele DGC als Ausstellungsstück angeboten bekommen. Hat jemand Erfahrung damit- reicht dies als Backofen? Ich bin kein Gänsbrater noch Tortenbäcker.
Neben der Spüle wurde ein MUPL eingeplant- das hab ich hier im Forum gesehen, finde ich sehr praktisch.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.315
Kompromisse sind bei der Arbeitshöhe nicht so gut. Lieber zwei unterschiedlich hohen Bereichen vorsehen, evtl. je nach Höhenunterschied, lässt sich das mit einem Raster und gleich hohem Sockel lösen.

Innenschubladen mit Mitnehmer würde ich nur für Sachen wollen, die ich sehr selten verwende. Oder gar nicht, ich mag keine Möbel die mich schikanieren. Die horizontalen Linien sehen auf den Planungsbildern so krass aus, in Wirklichkeit nimmt man sie nicht wahr.

DGC als kompaktes Gerät reicht für alles Mögliche, so lange man keine ganze Tiere braten möchte.

MUPL ist super! :2daumenhoch:
 

St Effi

Mitglied

Beiträge
15
Danke für deine Meinung! Da ich Vegetarier bin kamen bei uns noch nie ganze Tiere in den Ofen. Und auf 3 Blechen habe ich auch noch nie zeitgleich gebacken.
Die Arbeitshöhe ist so für mich gut (wenn auch noch sehr ungewohnt)- und er ist ja um jeden cm froh, den es nach oben geht.
2 unterschiedliche Schnippelhöhen kämen für uns nur in Frage, wenn wir den Spülbereich erhöhen würden. Aber ein ganzes Raster ist dann vielleicht etwas viel.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.315
Um zu wissen, ob ein ganzes Raster zu viel ist oder nicht, müsstet Ihr jeder für sich die optimale Arbeitshöhe erstmals bestimmen. Immerhin trennen Euch fast 20 cm Körperhöhe. Und ja, normalerweise würde man den Spülbereich höher als das Kochfeldbereich gestalten - Forum-Stichwort: Gattenblock (Link anklicken)
 

St Effi

Mitglied

Beiträge
15
Wir haben ja aber sowieso überall schon die 78 cm Korpusse eingeplant. Dann kann ich die Höhe ja nur noch über die Sockelleiste verändern. Oder verstehe ich das falsch?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.315
Je nach Hersteller kann man auch noch eine Schubladenreihe dazu nehmen und es gibt auch welche mit 7er Raster (bspw. Next125) oder mit Maxikorpus (Nobilia, 86,4) oder 75 und 90 (Nolte ). Man sollte erst planen, dann den passenden Hersteller für Budget und Planung aussuchen.
 

St Effi

Mitglied

Beiträge
15
Nach langer Planung und Beginn der Renovierung in unserer neuen Wohnung (es gibt ja auch noch andere Zimmer, Bäder, etc. zu planen)- komme ich nun endlich zum aktualisieren. Dadurch, dass wir aus unserem minkleinen Gäste-Wc nun einen Abstellraum (u.a. mit Waschmaschine) machen, hat sich auch das lästige Thema Besenschrank in der Küche erledigt.

Wir haben uns gegen den Einbau einer Sockelheizung und für Erneuerung (und Verkleinerung) des bestehenden Heizkörpers an der Wand entschieden (auch als Handtuchtrockner).

DIe Tür zur Küche wurde entfernt und ein Durchbruch zum Wohnzimmer mit Essbereich geschaffen- wir sind von der Helligkeit und neuen Raumwirkung sofort begeistert- und denken, dass wir erst einmal keine Schiebetür anbringen werden (diese ist ja später immer auch noch nachrüstbar).
287695
287696


...
 

St Effi

Mitglied

Beiträge
15
Wir haben uns mittlerweile für eine Häckerküche vom Küchenfachgeschäft entschieden, in der nächsten Woche soll das Aufmaß dann stattfinden (und die Küche dann wirklich angefertigt werden). Der Fußboden wird übrigens in Betonoptik verlegt.
Anbei seht ihr die beiden Küchenansichten und eine Draufsicht.

287697


Auch Isabellas Komentar zu den Innenschubladen wurde nun in den Änderungen aufgenommen- ich werde 100er Schubladen und eine 1-2-3 Aufteilung haben.

287698


Wir haben Evelins Vorschlag (nach Wegfall des Besenschranks) für den Hochschrank neben dem Monsterschacht aufgegriffen und werden 40-60-40er Schränke haben. Aufgrund der Abtrennung durch den Schacht auch in den Fronten farblich komplett in Holzoptik abgetrennt. Einzige Änderungen die ich aktuell noch vor habe sind rein optisch: Rückenpaneel hinter der Spüle in aquamarin statt Holz. Die Wange am "Spülenblock zum Schacht in Holz anstatt Weiß.
287699


Fällt Euch noch etwas auf? Was sollten wir vor der entgültigen Bestellung Eurer Meinung nach noch ändern lassen?
Arbeitshöhe wird nun übrigens 97 cm, bei 15cm Sockelhöhe.

Folgende Elektrogeräte werden eingebaut:
2.1.: Miele KFN 37232 iD Einbaukühl/Gefrierkombi
4.1.: EH877FVC5E Siemens Induktion iQ100 80 cm Kochfeld
8.1.: HS636GDS1 Siemens Dampfbackofen
14.1.: SX836X00PE Siemens Großraum Spülmaschine
22: 5DO69751/ Blaupunkt Dunstabzug

Wir haben als Spüle derzeit (13.1) BLANCO LEXA 5 S eingeplant, mir gefällt die METRA jeddoch eigentlich optisch besser. Allerdings hat diese in der 5er Variante keinen zusätzlichen Ausguss... Könnt ihr nachvollziehen warum hier immer Spülen für 50cm Schränke eingabut wurden und nicht die größere Variante für 60er?

Ich freue mich auf Eure Anmerkungen!
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
9.315
Sieht schön aus! Ich hätte eher 1-1-2-2 an der Kochfeldseite (habe ich in meiner Küche auch), weil so viele hohen Sachen hat man in der Küche nicht.
Ich würde auch überlegen, ob wirklich so dominante Stangengriffe sein müssen und auch immer die mögliche Griffe im Küchenstudio anfassen und ausprobieren, wie sie sich anfühlen.

In einem 60 Spülenschrank passt eine Metra 6 (habe ich). Warum man eine 50er geplant hat... keine Ahnung. Aber es ist sehr Schade, dass Ihr keinen MUPL geplant habt.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob 2x40er HS besser sind als 1x60 und eine breitere Blende, zumal die Planung sieht doch sehr sehr knapp aus. Das wird an der Fensterseite nicht so gut, mit den Griffen. M.E. Wäre der Stauraum beim günstigeren Preis und einfacher zu öffnende Tür gleich mit 2 60er HS.
 

St Effi

Mitglied

Beiträge
15
Prima- danke für die guten Denkanregungen!
Die Stangengriffe möchte ich gerne, meine Mutter und Schwester haben genau die gleichen und sie haben uns von Optik und Haptik überzeugt. Normale (kleinere) Griffe gefallen uns nicht und mit aufgesetzten Griffen hat meine Freundin nicht so positive Erfahrungen gemacht. Allerdings ist der Punkt mit den Griffen und der Balkontür (da hat der Küchenplaner im Bild ein Fenster eingemalt) auf jedenfall ein Thema, dass ich beim Aufmaßtermin mit dem Küchenplaner ansprechen werde.
Wir wollten gerne den Backofen in den Hochschränken "einrahmen". Außerdem möchte ich Lebensmittel in den Schubladen lagern und fande dafür schmaler Auszüge praktisch (zumal ich an der Küchenseite ja die schon ganz breiten Auszüge habe).
Ursprünglich wollte ich ja gar keine Schubladen (1-er Raster) wegen der Optik. Das mit jetzt 2 daon (1-1-2-2) muss ich mich jetzt echt mal gut überlegen, ob ich mich optisch und praktisch damit anfreunden kann.

Eine MUPL habe ich einplanen lassen, das sieht man auf den Plänen schlecht- der Müllauszug ist direkt und der Abtropfzone der Spüle (wo ich oft Gemüse schäle, ...). Über die Größe der Spüle werde ich nochmal mit dem KFB sprechen- ursprünglich hatten wir mal einen 50 er Schrank beim MUPL (wegen den Wasseranschlüssen, aber nach dem Entfernen der Wand haben wir hier 10 cm mehr)- ich schätze er hat diese Planung noch nicht auf einen 60er US geändert. Die Metra 6 hat ja auch den Ausguss- die würde mir ganz gut gefallen.

Vielleicht gibt es noch etwas, was auffällt?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.315
Bitte beachte, dass Du in der Breite mehrere Zentimetern verlierst, d.h. dass von deinen 40 cm breiten Schubladen ziemlich viel verloren geht. Deswegen ist im Endeffekt 1x60 innen wahrscheinlich besser nutzbar als 2x40. Und die „Einrahmung“ würde ich mir schenken, die Symmetrie ist nicht entscheidend.
In der Tat machen die sehr großen Griffe die Optik kaputt, wenn man noch mehr Schubladen einplant. Aber anscheinend ist hier eine bestimmte Optik ausschlaggebend, insofern sind Anmerkungen zur Praktizität vergebliche Mühe.
 

St Effi

Mitglied

Beiträge
15
Aber anscheinend ist hier eine bestimmte Optik ausschlaggebend, insofern sind Anmerkungen zur Praktizität vergebliche Mühe.
Ist es schlimm, wenn ich auch auf die Optik achte? Die Praktikabilität tritt deshalb nicht zurück- den Hinweis mit den Innenschubladen habe ich auch gerne angenommen. Deine Anregungen sind also keine "vergebliche Mühe". Ich habe meine Stauraumplanung aber anhand dessen gemacht, wie ich meine aktuelle Küche nutze. Da habe ich momentan nur eine einzige 60er Schublade- deshalb habe ich künftig mir 2 breitere eingeplant. Aber ich wüsste nicht, was ich jetzt in 2 weiteren Schubladen noch unterbringen sollte. Was hast Du außer Besteck, Messern und Pfannenwendern, etc noch in solchen Schubladen?
 

Beosu

Premium
Beiträge
404
Wir haben in unseren Schubladen außer Besteck, Messer und Pfannenwender: Gewürze, Reiben, Stabmixer, Schneidbretter, Kellen, Teesieb, Salatbestecke, Tortenheber, Kartoffelstampfer, Untersetzer, Dosenöffner, Nusdknacker, Eierschneider, Quirle, Fleischklopfer u.v.m.

Ich finde, man kann gar nicht genug Schubladen haben.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.315
Naja, die Hochschränke so reingequetscht nur wegen der Symmetrie, die 3x60er in der Spülenzeile wo ein MUPL gut passen würde, die Schrankaufteilung die von den ausgesuchten Griffe diktiert wird, das Symmetrische Konstrukt bei der DAH (übrigens, es ist kein Abstand zwischen DAH und Hängeschränke geplant, das wird das Putzen der DAH und der Schrankseiten nicht vereinfachen... das ist eine Küche zum Anschauen, wobei in einem geschlossenen Raum mit 1,20 Zeilenabstand wirst Du die Symmetrie und die Linienführung mangels Abstand und inkl. perspektiviescher Verzerrung nie genießen können.

Was kommt in Schubladen?
Alles, was von der Höhe reinpasst. Sogar die Waage ist bei mir in einer Schublade: Schublade auf, abwiegen, Schublade zu.
-->Stauraum Schubladen am Beispiel von 590 cm Schubladen bei KerstinB ;-)
* Stauraum für Gewürze *
Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
Gerbera mit ganz vielen übertiefen Auszügen
Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
Küche von Moiree
Küche von KerstinB und nach dem Umzug (hier kann man gut sehen, was man alles alleine in Schubladen unterbringen kann)
Menorcas Küche (auch viele Schubladen)
Küche von Jelena
Küche von Ulla
Nekos Küche
Darlas Küche
Magnolias Küche
Vanessas Küche
Hemerocallis Küche
Littlequeenies Küche
Angelikas Küche
Küche von atmos
Küche von biggimaus
Küche von Bodybiene
Küche von Missjenny
Küche von Conny (auch übertiefe Auszüge)
Küche von träumerle
Muckelinas Küche (interessante Variante mit aufgesetzten Griffen)
Mr. Woms (Esthers) ;-) Schreinerküche
Küche von Ullmann
Küche von chrome17
Küche von Entebertram (Pfannen senkrecht) *
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben