Planung 2-zeilige Küche

isabella

Mitglied

Beiträge
9.936
Ich würde tatsächlich keinen weißen BO wählen - sollten die Fronten aufgrund der Lichteinwirkung auch nur leicht vergilben, sieht das Ensemble aufgrund des weißen BO schmuddelig aus.
 

Hesefrau

Mitglied

Beiträge
87
Wir hatten lange eine weiße Einbau-Mikrowelle, die war nach einigen Jahren total vergilbt gegenüber den weißen Küchenmöbeln.
 

Frankfurterin

Mitglied

Beiträge
16
Ah, danke! Und was wäre eure Empfehlung bzgl. der Fronten und der Arbeitsplatte? Was ist am unverwüstlichen?

Schichtstoff vs. Echtlack vs. Glas
Lack-Laminat ist auch Schichtstoff, oder?

Naturstein vs. Quarz vs. Keramik vs. Dekton


Und würdet ihr die Unter- und Oberschränke in weiß gestalten oder die Oberschränke farbig absetzen, z.B. durch eine Echtholz-Front?
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.415
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Lacklaminat ist kein Schichtstoff!
Welche Front passend ist, musst du entscheiden. Schichtstoff nimmt Schläge nicht so übel, Glas ist unempfindlicher gegen Kratzer. Lack gibt es rundum lackiert, ohne das man eine Kante sieht.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.936
Optisch besser ist es immer, die dunklen Farben unten und die hellen oben. Das hängt damit zusammen, dass für unser Gehirn der Boden (Erde) dunkel ist und der Himmel hell.

Naturstein hat den Charme des natürlichen Werkstoffs, mit all seinen Unregelmäßigkeiten, eine tolle Haptik und super um Teige, Karamell, Schokolade zu verarbeiten (wenn poliert).
Keramik und Dekton sind sehr hart und nicht porös, mit einem technischeren Erscheinungsbild.

Die Frage ist: Was gefällt DIR?
 

Frankfurterin

Mitglied

Beiträge
16
Mhm, bei den Fronten und der Arbeitsplatte geht es mir weniger ums Gefallen, sondern mehr um Robustheit. Ich möchte gern eine Küche, die so fast unverwüstlich ist, d.h. Kinder sollen da mit einem Bobbycar drandonnern können oder mit einem Matchboxauto drauf rumfahren können, ohne dass die Fronten darunter leiden. Und die Arbeitsfläche und Fronten sollen möglichst nicht darunter leiden, wenn ein Topf versehentlich runter fällt.

Bzgl. der Optik möchte ich eine moderne und zeitlose Küche, welche die kommenden 20 Jahre übersteht und an der ich lange meine Freude habe. Daher dachte ich an eine weiße grifflose Küche, obwohl mir z.B. eine schwarze Küche besser gefallen würde.

In den Küchenstudios in denen in bislang war, kam ich mir etwas verlohren vor, da mir kaum etwas geraten wird, sondern der Planer alles von mir wissen will, ohne dass ich eine Ahnung von der Materie habe. Die Planerin in dem Küchenstudio , in dem ich wahrscheinlich kaufen werde, wirkt auch relativ lustlos. Erst kam sie 30min zu spät zum Termin und dann stand sie während der Beratung immer wieder auf, um mein Baby zu betächeln, anstatt sich der Planung zu widmen. Sie konnte auch einige Dinge nicht einplanen und behauptete, dass dies nicht gehen würde, obwohl es andere Planer hinbekommen haben, z.B. einem hochgestellten Backofen in einer grifflosen Küche. Daher bin ich mittlerweile leicht verzweifelt und habe etwas Angst einen Fehlkauf zu tätigen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.936
Ach, so schlimm ist es nicht, und wenn Dir eine dunkle Küche zusagt, dann solltest Du dabei bleiben. Momentan ist grau auch sehr modern und man kann eine elegante Optik auch mit nicht super dunklen Fronten erreichen. Wenn Du schwarz willst und weiß kaufst, wirst Du Dich 20 Jahre darüber ärgern. Dann doch lieber sattsehen, zumal man in 20 Jahren sicherlich gerne eine neue Küche will...

Grifflos solltest Du Dir gut überlegen, es kann sehr nervig werden und Griffe können nicht nur praktisch sein sondern auch als gestalterisches Element dienen. Momentan sehr in Mode Messing oder Kupfer, was sich auch mit Schwarz sehr gut macht.

Auch wenn ich der Meinung bin, dass Kinder indoor keinen Bobbycar fahren sollen, kann ich Dich da beruhigen: Mit Melaminharz oder Schichtstoff-Fronten kannst Du die Küche Bobbycartauglich machen.

Was die APL angeht, Keramik und Dekton sind zwar am teuersten aber auch hart und nicht porös, man muss ein wenig mehr auf die Kanten achten als bei anderen Werkstoffe und darf trotzdem keine heißen Töpfe ohne Untersetzter drauftun, aber ansonsten sind sie fleckenunempfindlich und reinigungsfreundlich.
 

Frankfurterin

Mitglied

Beiträge
16
So, ich habe die Küche heute bestellt und mich letztendlich für folgendes entschieden:
- Schüller Küche
- Grifflose Front in Schichtstoff in der Farbe Lavaschwarz
- Faltklapp-Oberschränke partiell mit Regalen in Echtholz Eiche Natur
- Arbeitsplatte aus Keramik in Cementgrau
- Alle Oberschränke mit beleuchtetem Boden, insgesamt 7 Stück
- Auf der Seite der Spüle die Oberschränke mit Glasböden und auf der Seite des Herdes mit Holzböden
- 60cm Spüle von Blanko in Silgranit in Farbe Felsgrau (ähnlich zu Front in Lavaschwarz), kein Abtropf, dafür Etage, wo man mit einhängbaren Schienen Sachen abtropfen lassen kann
- Blanko Amatur mit Auszug ebenfalls in Felsgrau
- Siemens Spülmaschine mit Besteckschublade
- Siemens Flex-Induktionsfeld in 90cm
- Siemens Dunstabzugshaube in 90cm mit Umluft und ausbrennbarem Filter
- Siemens Backofen mit Microwelle
- Herd und Spüle sind flächenbündig
- Übergang Arbeitsplatte zu Fliesenspiegel ohne Schiene, sondern nur mit Silikon
- 2 Apotheker-Schränke, davon einer mit Böden und einer mit Handtuchhalter, den man auch für Backbleche oder Getränke nutzen kann
- In den Auszügen Glas an der Seite
- Einlegematten
- Besteckkasten in Eiche mit Abroller und Messerblock

Nochmal Danke an alle für die Anregungen! Falls euch etwas auffällt, dass ich noch ändern sollte, dann immer her damit. Bis zum Aufmass / Bestellung kann ich noch Änderungen vornehmen.
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
9.936
Na, das nenne ich Nägel mit Köpfen machen! :clap: Gut, dass Du das bestellt hast, was Dir gefällt und es liest sich sehr schick an! Ich hätte wahrscheinlich die kleinen Apotheker weggelassen, aber man muss auch Erfahrungen sammeln. Ich bin total auf die Bilder der fertigen Küche gespannt, vergiss uns bitte nicht!
 

Frankfurterin

Mitglied

Beiträge
16
Isabella, Du hattest ja gesagt, dass ich bestellen soll, was mir gefällt und das habe ich nun gemacht. Ich hoffe, ich werde die schwarze Küche nicht bereuen.

Ich bin noch wegen zwei Dingen am grübeln:

1. ob es über der Spüle zwei Regale sein sollen oder besser nur eines, so wie auf der anderen Seite

2. ob die Einlegeböden in den Oberschränken auf der Seite des Herdes nicht auch besser aus Glas sind, da die Beleuchtung ja auch nach innen geht. Habe momentan nur auf der Seite der Spüle die Glasböden, weil ich dachte, dass ich die anderen bei Bedarf noch nachbestellen kann.

Bzgl. der zwei Apotheker wollte ich Symetrie zwischen Ober- und Unterschränken; deshalb sind die dort gelandet.
 

Frankfurterin

Mitglied

Beiträge
16
Ich wollte auch relativ schnell Nägel mit Köpfen machen, da nach dem Umzug meine Küche momentan so aussieht...

Ich koche simple Sachen auf dem Balkon, da es in der Küche zu viel Dunst geben würde. Hoffe meine Nachbarn halten mich nicht für asozial oder rufe die Feuerwehr weil es qualmt.
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
9.936
Ich bin kein Fan von offenen Regalen, aber ich glaube, die Holzakzente tun dem Gesamtbild gut, es ist ansonsten alles sehr „technisch“. Ich finde es auch nicht schlecht, wenn die beiden Seiten unterschiedlich sin (Spülenzeile 2, Kochfeldzeile 1 Regalfach).
Licht wird in diese Küche benötigt, ich würde versuchen zu maximieren was geht.
In einer schwarzen, grifflose Küche die man nicht aus der Entfernung betrachten kann, wirst Du die Schrankbegrenzungen nicht wahrnehmen. Überleg noch die Apotheker, bis zum Aufmaß kannst Du noch ändern.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.936
...so lange Du keine Küche hast, kannst Du ein Krups Cook4Me nutzen, und, wenn die Küche da ist, weiterverkaufen ;-)
 

Frankfurterin

Mitglied

Beiträge
16
Ich mag auch keine offenen Regale, weil sich dort immer der Staub sammelt. Habe die Regale nur eingeplant, damit die Küche nicht ganz so schlauchartig wirkt. Da ich für die Fronten den robusten und günstigen Schichtstoff genommen habe, lassen die Regale in Echtholz hoffentlich das Ganze etwas schicker aussehen. Und die Regale sind oben, damit man den Staub nicht so sieht. Ich wollte sie primär für Deko (künstliche Pflanze), Kochbücher o.ä. nutzen, um alles etwas aufzulockern.

Auch habe ich den Tipp mit der hellen Arbeitsplatte berücksichtigt und Cementgrau ist schon recht hell. Licht dürfte ich auch genug haben, da jeder Boden der Oberschränke ein Leuchtboden ist und alle 7 Böden sich einzeln an und ausschalten lassen, je nachdem, wo ich gerade das Licht auf der Arbeitsplatte brauche.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.936
Ich bin zuversichtlich, zumal das, was am meisten Licht schlucht, die APL als horizontale, voll im Blickfeld liegende Fläche ist. Insofern, müsste Deine Wahl ansprechend und dennoch Augenfreundlich. Ich bin gespannt auf die fertige Küche, das wird sich vom üblichen Einerlei wohltuend abheben.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben