Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von amsel28, 26. Jan. 2010.

  1. amsel28

    amsel28 Mitglied

    Seit:
    17. Okt. 2009
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Vorderpfalz

    Jaaa, also ich bin ja fleissigst am planen....leider ist unser Budget sehr begrenzt, viel mehr als 10.000€ sind eigentlich nicht drin und unsere Küche ist ziemlich groß.....nun meine Frage: wo spart man vernünftiger, an den E-Geräten (sind ja an sich sehr wichtig, schließlich arbeitet man ständig damit und ich träume doch so sehr vom 90er NEFF Induktion mit Twistpad *kiss* und nem Miele Backofen mit Pyro und Auszügen....) oder an den Küchenmöbeln (sind ja aber auch sehr wichtig, damit nicht in ein paar Jahren alles wieder zusammenfällt)......Auszüge durch Schranktüren will ich natürlich auch nicht ersetzen.....was tun sprach Zeus???

    LG
    Andy

    PS. Bank überfallen steht leider ausser Frage.....:knuppel:
     
  2. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Hallo,

    überlege mal, ob soviele Schränke nötig sind... oder ob man unter Hinzunahme eines neuen Küchenschrank´s (Oma´s Büffet) nicht auch eine interessante Lösung möglich ist...

    der Aussendienst von Gaggenau sagte mal: " Die Möbel wären eh nur die Verkleidung für seine Geräte, mehr nicht.." :rolleyes:

    ich denke, die Geräte sind schon das Wesentliche... ich persönlich würde trotz meiner Vertretungen (oder gerade deshalb;D) mehr Geld in die Geräte stecken als in das Möbel...

    mfg

    Racer
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Bei begrenztem Budget würde ich vorerst mehr in die Möbel investieren. Geräte sind bei Bedarf schnell auszuwechseln, was bei den Möbeln schwierig ist. ;-)
     
  4. Beate

    Beate Mitglied

    Seit:
    18. Nov. 2009
    Beiträge:
    144
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Hallo Amsel,
    ich befinde mich genau wie Du in der Küchenplanungsphase und habe mich entschieden, bei den E-Geräten auf Neff zu setzen. Sind im Vergleich zu Siemens/ Bosch nicht schlechter- Vergleich mit Miele oder Gaggenau schenke ich mir mal- ist eine andere Liga-
    Ich denke wenn man ein E-Gerät nach 10 Jahren
    austauscht, tut man was für die Umwelt :-)und kann ja dann evtl.mehr ausgeben.Küchenschränke bekommst Du dann aber wahrscheinlich nicht mehr nach.Evtl.kann man auch erstmal eine einfache APL nehmen- da kann man ja auch nachrüsten und spart schon mal 2-3000,-Eurinchen.
    Aber gute Schaniere- Auszüge und gute Fronten kosten halt auch ein bisschen, wobei man die
    20 Jahre täglich benutzt und auch seine Freude daran haben sollte.
    VG Beate
     
  5. amsel28

    amsel28 Mitglied

    Seit:
    17. Okt. 2009
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Vorderpfalz
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    *2daumenhoch* super zwei gegensätzliche Aussagen *2daumenhoch*
    Racer, wie soll ich denn bei meiner Planung ein Buffet oder ähnliches unterbringen, wüsste gar nicht wo, so daß es was aussieht.....
    Beate, Neff haben wir uns ja eh schon beim Kochfeld ausgesucht (da aber natürlich das teuerste), die anderen Geräte werd ich mir da mal ansehen, danke für den Tipp. Ist Neff denn nochmal günstiger als Siemens / Bosch oder vergleichbar? Kommen doch eigentlich aus einem Haus oder? Klar Miele ist natürlich ne andere Liga. Irgendwie läuft es bei jedem Gerät so, erst wollen wir Miele wg. der Qualität und der Haltbarkeit und am Ende kaufen wir doch was anderes, weil es uns zu teuer ist :(

    LG
    Andy
     
  6. Daenni

    Daenni Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2009
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lage - OWL
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Spart nicht am Kühlschrank... er raubt euch sonst den letzten Nerv (siehe Erfahrungsberichte).

    Aus elektrotechnischer Sicht würde ich fast behaupten, dass eine Tochter-Marke genau so schnell kaputt gehen kann wie die Mutter.

    Irgendwo steckt zwar der Preis, aber im Endeffekt steckt in jedem nur ein Kondensator der bei Reichelt 2,50 Euro kostet :rolleyes:

    Was mir wichtig wäre: eher auf Funktionen verzichten und die Backofenvollauszüge evtl. später kaufen. So kann man sparen.

    Was bringt einem ein Backofen mit 20 Funktionen wenn man eh nicht weiß wofür die sind.
    Und auf den Verpackungen steht eh nur "Umluft oder Ober-/Unterhitze"

    Pyrolyse... darüber hätte sich meine Mama damals bestimmt gefreut... halt praktisch mit Kindern wenn diese (wie ich) immer schön die Pizza in den Ofen knallen und hinterher nich sauber machen :rolleyes:

    Heute kann ich darauf verzichten und man wischt ihn alle paar Tage mal aus. Genau so gehts auch mit der Kaffeemaschine und dem Wasserkocher... werden beide nach ca. einem Monat entkalkt.

    Grüße und viel Erfolg!

    Daenni
     
  7. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Hallo Daenni,

    Na, da freut sich aber Dr. Oetker...;D;D

    mfg

    Racer
     
  8. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Also ich hab auch eher an den Geräten gespart. Mein Traum wäre auch ein Luxus-Ofen von Neff gewesen mit Slide & Hide und allem Schnickschnack. Es ist dann einer von Gorenje geworden. Auch ist es nur ein normales Ceranfeld von Teka geworden und eine normale Spülmaschine.
    Ich denke die Geräte kann ich in 3-4 Jahren wenn das Geld wieder da ist eher austauschen, denn Schränke zukaufen bzw austauschen ist bestimmt teurer und macht mehr Arbeit.

    LG
    Sabine
     
  9. Daenni

    Daenni Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2009
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lage - OWL
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    @Bodybiene: welcher Gorenje und welches Teka?

    Grüße aus OWL ;-)
     
  10. Beate

    Beate Mitglied

    Seit:
    18. Nov. 2009
    Beiträge:
    144
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Hallo Amsel,
    Neff/ Siemens/ Bosch werden in den gleichen Hallen produziert. Design von Neff ist sehr ansprechend und der Neff Mega SHE 4542 B45 E 42 NO Edelstahl liegt bei 720,-Backofen mit Easy Clean und das Induktionsfeld Teka GKST 80 i bei 470,- die Neff Großraum Spüma S 52T65 X 2 EU bei 800,-
    Beim KG kann man mit Bosch auch nichts falsch machen, nur vom AEG Santo- solltest Du die Finger lassen- sagte mir selbst ein Küchenfachverkäufer und auch im Test liegt der nicht gut.
    VG Beate
     
  11. Daenni

    Daenni Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2009
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lage - OWL
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Also ist es ratsam einen Marke Neff freistehenden Kühlschrank zu kaufen und kein Siemens-Gerumpel? :(
     
  12. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Hallo Daenni!

    Ich habe |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Backofen und |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Ceranfeld.

    Und ich muß sagen ich bin mit beiden sehr zufrieden.

    LG
    Sabine
     
  13. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Viele Händler packen Siemens nicht an, weil die Marke natürlich Media Markt verseucht ist (vorallendingen bei den Standgeräten..)

    dennoch von der Qualität ist bei Neff und Siemens das Gleiche drin..
    Du kannst daher genauso gut einen wertigen Siemens kaufen und nicht das Gerumpel von Neff...;D

    es ist gehupft wie gesprungen... 60% aller deutschen Einbaugeräte kommen von irgendeiner Marke dieses Konzerns (und das sind viele...) und viele der Geräte laufen über das Selbe Fertigungsband und bekommen am Ende nur einen anderen Aufkleber...

    mfg

    Racer
     
  14. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Die Markenwaschmaschine meiner Nachbarin war baugleich mit meiner Privileg von Quelle.

    Der einzige Unterschied war der Schriftzug. ;-)

    LG
    Sabine
     
  15. Daenni

    Daenni Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2009
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Lage - OWL
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Ach Ceranfeld... okay. Ich dachte auch ein Induk-Feld ;-)
    Der Ofen ist aber chick.. haben nur den mit den versenkbaren Knebeln...

    Allerdings brauchen die Brötchen, die laut Verpackung bei 180 Grad Umluft nur 8 Minuten brauchen sollen, stolze 15 Minuten bis sie außen und innen knackig sind..

    Liegts an Umluft (statt Ober-/Unterhitze) oder haben wir bei dem Gerät auch so ein Glück? :-)

     
  16. Beate

    Beate Mitglied

    Seit:
    18. Nov. 2009
    Beiträge:
    144
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Bei Siemens zahlst Du aber auch den Namen:(

    Ich habe ein Liebherr Einbau KG nach 8 Jahren wegschmeissen müssen, da er stankt wie verwest- nicht von innen- sondern von aussen-;-)
    keine Ahnung was er hatte.
    Der Bosch KühlgefrierKombi im HWR läuft seit 5 Jahren völlig problemlos und Geräuscharm.
    Suche für meine neue Küche einen KG mit Kellerfach
    Leider bietet Bosch z.Z. noch keinen KG mit Kellerfach an- den gibt es nur von Neff und Liebherr- 500,- Preisunterschied das ist 1/3 teurer.
    Von beiden gibt es noch keine Testergebnisse.
    Also alles nicht so einfach*idee*
    Vg Beate
     
  17. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    @Daenni

    Ne, Induktion kommt erst wenn ich mir das was ich haben will inclusive neuer Töpfe auch leisten kann.

    Also mein Backofen braucht auch nicht länger als mein neuer Backofen vorher.

    LG
    Sabine
     
  18. amsel28

    amsel28 Mitglied

    Seit:
    17. Okt. 2009
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Vorderpfalz
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Unser Problem ist: wir sind die "wenn schon dann gescheit" Typen *kfb* das ist schwierig....zumal unsere bisherigen E-Geräte uralter Mist aus z.T. dritter Hand sind und wir jetzt halt dann gern endlich mal was schickes hätten....aber klar kann man die auch noch in ein paar Jahren austauschen. Vielleicht wäre ja auch was besseres gebrauchtes ne interims-Alternative.....so dass es wenigstens optisch einigermaßen nach was ausschaut....in so ner Wohnküche mit moderner neuer EBK sieht so ein uralter vergammelter brauner Backofen ja doch eher besch.... aus....

    LG
    Andy

    PS: noch was zu den Möbeln: was sind denn eigentlich eurer Erfahrung nach verzichtbare "Preistreiber"? Mal abgesehen von Auszügen, die natürlich viel ausmachen im Vergleich zu normalen Schranktüren, aber da will man doch nicht wirklich drauf verzichten.....was gibt es denn sonst noch?
     
  19. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    Verzichtbare Preistreiber......

    Apothekerschränke, Regale und untote Eckschränke wie Le Mans und Rondelle.

    LG
    Sabine
     
  20. amsel28

    amsel28 Mitglied

    Seit:
    17. Okt. 2009
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Vorderpfalz
    AW: Wo eher sparen - am Möbel oder an den E-Geräten?

    ok, Apo kriegen wir nicht, sondern nen Auszugsschrank (ist aber glaub ich auch nicht billiger), Ecken haben wir keine. Regale, ich hätte gern so ein paar Lichtboarde re und li von der DAH, aber die könnte man natürlich auch erst mal weglassen. Die allein machens aber auch nicht. Ich dachte jetzt eher noch an besondere Maße, Sockelhöhen etc.

    LG
    Andy
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fertig mit Bildern eher klein und schmal - Küche für Reihenhaus Küchenplanung im Planungs-Board 18. Okt. 2014
eckige Spülen oder eher runde? Nur optischer Unterschied? Spülen und Zubehör 24. März 2014
wie hoch ist die preissteigerung der Küchehersteller pro jahr etwa? Neuigkeiten 9. Nov. 2012
Küchenplanung ?! Wohl eher Küchenterror ^^ Küchenplanung im Planungs-Board 28. Juli 2012
Bezugsquellen für US-Küchengerätehersteller (Subzero, Wolf, Kitchen Aid etc.) Einbaugeräte 13. Apr. 2012
schweineteure Geräte in meiner Musterküche, trotzdem eher mittelmäßig... Einbaugeräte 5. Apr. 2012
Spülmaschiene und E-Herd an Eherddose? Einbaugeräte 11. Nov. 2011
Erfahrungswerte bei übertiefer AP: Kochfeld eher weiter hinten? Küchenmöbel 17. Dez. 2010

Diese Seite empfehlen