Unbeendet Sanierung Gestaltung Küche/Esszimmer 5x5m

BlackJack 18

Mitglied
Beiträge
10
Sanierung Gestaltung Küche/Esszimmer 5x5m

Hallo zusammen,

Wir (2 Erwachsene und 3 Kinder 3,5 & 7 Jahre alt) haben im Herbst ein Einfamilienhaus erworben, welches gerade bis auf die Grundmauern kernsaniert wird. Die Fenster sind allerdings in einem guten Zustand - 2008- und bleiben somit nach derzeitigen Stand verbaut, weshalb dies unsere einzige Einschränkung bei der Planung ist.
Nachdem gerade der Estrich entfernt wird und es danach schon mit dem Neuaufbau der Wasser und Elektroleitungen losgeht zerbrechen wir uns gerade den Kopf, wie wir die Raumaufteilung im Haus machen. Wir haben die Mauer zwischen Wohnzimmer und Küche entfernt (alte Plan im Anhang), um einen offenen Wohn-Küch Essbereich zu schaffen. Hierzu denken wir ist es die ideale Lösung das Wohnzimmer etwas separat in den kleineren Raum zu legen (4x3,3m) und den großen 5,05x5 Raum für den Ess- und Küchbereich zu verwenden.
Die Maße sind in unseren Augen nicht ideal weil wir alles auf einer Länge unterbringen müssen, sowie dazu die große Fensterfront weshalb unser Erstentwurf eine U-Küche vorsieht mit einer Gesamtbreite von 2,5m. Auf der anderen Seite an der Fensterfront soll eine Eckbank und dazugehöriger Tisch (90x180-240cm) angebracht werden. Es verbleibt daher nur ca. ein Durchgang von 90-100 cm zwischen Esstisch und der Küchentheke, was uns sehr eng vorkommt, wenn dann dort auch noch Leute auf den Stühlen sitzen wird es noch enger. Möglichkeit wäre natürlich noch das U schmäler zu gestalten, um die Durchgangsbreite zu erhöhen, dafür würde dann wohl der Gang zwischen den Küchenkästen von 1,2 auf 1,1 sinken.
Die linke Seite werden mit 60cm Kästen ausgestattet, auf der Rechten Seite planen wir mit 70-80er um eine kleine Theke zu haben.

Eine L Form unter den Fenstern entlang ist meiner Meinung nach nicht ideal, weil wir mit den Fenster eingeschränkt sind, um diese zu öffnen und dann der Esstisch mitten im Raum platziert werden muss.

Kücheninsel wäre zuerst auch in unserem Interesse gewesen, aber dies gibt der Raum nicht wirklich her, weshalb wir die eine Seite vom U zum Esstisch etwas breiter ausführen lassen wollen. .
An der Wand soll der höhergelegte Geschirrspüler(praktisch), die Spüle, Vorratsschrank mit Backofen und Mikrowelle, sowie ein Freistehender Kühlschrank untergebracht werden. Auf der kurzen Seite das Kochfeld, weil durch der Dunstabszug auch gleich ins Freie geleitet werden kann.
Die Fläche zum Esstisch kann dann als Arbeitsfläche verwendet werden, wo man von beiden Seiten kochen/schnippeln kann.

Wir haben keinen Keller aber eine Garage ( Tiefkühltruhe und kleiner Vorratsraum), sowie 2 kleine Räume, die wenn die Kinder mal ausgezogen sind als Speis umfunktioniert werden können.


Ich habe den gesamten Grundriss im Programm Sweethome 3D gezeichnet und nur schematisch mit den Kästen abgebildet, so wie wir uns die Anordnung vorstellen würden bzgl. Schubladen etc. haben wir uns noch keine Gedanken gemacht, weil mal vorab die Grundform beschlossen werden soll.

Habt ihr eventuell bessere Vorschläge?
Wir wären nicht abgeneigt die Küche in den kleineren Raum zu versetzen, aber ein Esszimmer und Wohnzimmer im 5x5 Raum unterzubringen war für uns noch schwieriger, weshalb zurzeit die oben genannte Variante favorisiert ist.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
5
Davon Kinder: 3
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 161,181,
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 90
Fensterhöhe (in cm): 95
Raumhöhe in cm: 270
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 8 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 90 breit 180-240 lang
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Hausaufgaben für die Kinder, Spieleabende, Essen, Familienfeiern (ideal zum verlängern)

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
1x täglich warm zu Mittag und eben für Familienfeiern, Sehr häufig backen am Wochenende.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens Frau alleine mit Kindern (Sessel nebenan)

Spülen und Müll
Spülenform:
Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
flexibel
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: flexibel
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: neues Einfamilienhaus wird saniert
Preisvorstellung (Budget): 10-15.000 EUR

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Neuer Grundriss.JPG
    Neuer Grundriss.JPG
    84,3 KB · Aufrufe: 181
  • U-Küche 3D.JPG
    U-Küche 3D.JPG
    35 KB · Aufrufe: 157
  • U-Küche 3D2.JPG
    U-Küche 3D2.JPG
    31,2 KB · Aufrufe: 162
  • Alter Grundriss.JPG
    Alter Grundriss.JPG
    45,6 KB · Aufrufe: 98
  • Küchenplan mit Abmessungen.JPG
    Küchenplan mit Abmessungen.JPG
    126,4 KB · Aufrufe: 105
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Blackjack,
so richtig glückliche Lösungen kommen bei meinen bisherigen Überlegungen nicht raus und deinem Eingangspost fehlen einige Infos die mich am weiterden Nachdenken hindern:

- Sind die Wände wie sie im Grundriss der neuen Planung eingetragen sind fix?
- Wenn nein, welche der Wände sind tragend? Die Darstellung im Ursprungsplan und Deine neue widersprechen sich.
- Was sind die grauen Kästen im Bad? Waschmaschine und Trockner?

Das Hauptproblem sehe ich aktuell darin dass sich am Bereich Zugang Wohnzimmer neu bis Zugang Küche/Essen neu zu viele tote Flächen ergeben. Der Sanitärbereich wirkt aktuell sehr wild. Wenn man sich das alles gemeinsam mit den notwendigen Infos betrachtet kann man evtl. auf eine Lösung kommen.

VG

Der Hesse
 
Hallo Hesse,

Vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung.
Also nur die dicke Mauer ist tragend (blau) dort haben wir auch einen Stahlträger eingezogen, um die beiden Räume zu verbinden. (Durchgangsbreite 2m) hier können wir nichts mehr machen nur den Durchgang mittels Trockenbauwand wieder verkleinern bei Bedarf, was aber nun nicht wirklich geplant ist :-).
Die roten und gelben Wände sind nicht tragend könnten bei Bedarf entfernt werden. Die gelben sind massive Bestandswände existieren also bereits und wollten wir eigentlich beibehalten. Die rote zum Gäste WC müsste neu per Trockenwand gebaut werden.
Das Bad haben wir am ursprünglichen Platz belassen weil es dort bereits ein paar Abflüsse gibt dir wir behalten könnten, um die Betondecke nicht weiter zu schwächen.
Du hast richtig vermutet, die grauen Kästen sind Trockner und Waschmaschine haben jetzt ehrlich gesagt dort noch keinen Königslösung gefunden wie wir Waschtisch und die Waschmaschine und Trockner stellen. Vermutlich wird es besser sein die beiden aufeinander zu stellen um Platz zu gewinnen. Nur die Badewanne, WC und Duschkabine passen unserer Meinung gut vom Platz.

Das Hauptaugenmerk liegt aber bei der Gestaltung des Küch- Wohnessbereichs und dem Wohnzimmer. Man könnte die gelben Wände aber bei Bedarf versetzen sollte dir dadurch ein besserer Grundriss einfallen :-)
Sagt dir die derzeitige U Form auch nicht zu?
 

Anhänge

  • Neuer Grundriss.JPG
    Neuer Grundriss.JPG
    193,1 KB · Aufrufe: 80
Wenn Du in den Koch-/Essraum reinläufst hast Du erstmal lauter tote Fläche. Der Esstisch ist hinten rein gequetscht und wenn Du ins Bad kommst läufst Du erstmal gegen Trockner oder Waschmaschine.

Also ja finde ich auch nicht passend ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja das denken wir uns auch, der quadratische Raum ist leider schwer zu gestalten weil die 5m ein blödes Maß sind :-/ den Durchgang bei der tragenden Mauer konnten wir nicht größer machen, weil der Kamin anschließt also haben hier schon das maximale rausgeholt.
Die eine Freien Ecke gegenüber vom Kücheneingang könnten wir noch für eine Kasten für Geschirr verwenden. Die derzeit eingezeichnete Essecke ist übrigens Süden.

Badezimmer ist wirklich zu vernachlässigen, die Möbel haben wir nur einfach mal provisorisch reingestellt, gleich wie beim Gäste WC ist auch noch nicht die Endlösung, weil wir vorab einmal den Wohn- Küch- Essbereich planen/fixieren wollen
 
Hallo Blackjack,

also ich habe jetzt erstmal ganz grob quer gedacht und drei allererste Ideenskizzen entwickelt die im Detail zu prüfen wären. Für Nummer 2 wirst Du mich erschlagen:

Nummer 1

- Küchenzeile an der Wand planoben (grün)
- Insel zum Eingangsbereich (grün)
- Tisch parallel zur Insel

Variante würde das gestauchte beim Esstisch etwas aufheben, könnte ggf. zu wenig Hochschränke bieten und von den Wegen lang werden
Neuer Grundriss v1.JPG

Nummer 2

- Deine Küche wandert in Kind 1
- Das Wohnzimmer wird zum Wohn-/Essraum, lila stellt das Sofa dar. Blau den esstisch sowie eine Sitzbank die in eine Fernsehbank übergeht.
- Kind 1 geht ins geplante Wohnzimmer
- Auf gut 10 m² sollte sich eine Lösung für den Sanitärbereich finden lassen
Neuer Grundriss v2.JPG

Nummer 3

Ist eine leichte Abwandlung des U, und wahrscheinlich am realitätsnahesten.

- Du ziehst den Esstisch bis zum Wohnzimmer runter
- Der in den Raum reinragende Schenkel des U wird unterbrochen und damit zur Miniinsel. Vorteil ist Du hast einen Eckschrank weniger (diese sind superineffizient und damit teuer, Dein Budget ist ja jetzt auch nicht das üppigste). Durch die verlängerte Küchenzeile gewinnst Du weiteren Stauraum und der ganze Raum kriegt ein ihn fassendes Element.

Neuer Grundriss v3.JPG


Ich denke Variante 3 ist die die am ehesten überprüft werden sollte und auch eine schöne Raumlösung bieten kann die für die Größe eurer Familie praktikabel ist, da man ebend auch mehrere Wege hat die man nutzen kann wenn mal irgendwo jemand im "Weg" steht.

Ich hoffe allererste Inspiration geliefert zu haben.

VG

Der Hesse
 
@Melanie 75, von der Tommuc's Küche wurde wohl nie ein Grundrissplan des KFBs eingestellt. Man sieht zwar Bilder, aber an Fakten finde ich kaum infos.
 
Hallo zusammen,

Vielen Dank für deine tolle Übersicht "Hr. Hesse"
Entschuldigt, wenn die bisherigen Pläne noch nicht die ausreichend warten ich habe mich gestern nun versucht im Programm die Abmessungen noch hinzuzufügen, sowie auch eine Handskizze erstellt für die bessere Übersicht. Ich habe auch den "alten Grundriss" im Eingangspost um 90° gedreht, damit er verständlicher ist.
Die Brüstungshöhe - Mauer- der Fenster ist wie gesagt nur 90 cm bzw. 95 cm bis zum Fenster selbst. und die Fenster sind sehr hoch mit 1,5m, weshalb wir es eigentlich vermeiden wollten die ganze Fläche darunter zuzustellen, weil diese dann auch nicht mehr geöffnet werden können ohne jedes mal die Arbeitsplatte leer zu räumen.
Ich hab den Raum unten auch nochmals neu vermessen lassen und "glücklicherweise 8 cm gewonnen, weshalb die eine Länge 5,08m lt. Plan ist, die immens wichtig wären für die Ursprungsvariante mit Dem U - um den Durchgang zwischen Esstisch und Küche zu erhöhen.

Variante 2 - kommt tatsächlich nicht in Frage, weil wir die linke Seite vom Haus als Privatbereich nutzen wollen, auch Schalltechnisch je weiter die Schlafräume von den Aufenthaltsräumen weg sind umso besser.

Variante 3 klingt interessant und müssten wir uns ansehen würde hier aber nicht die ganze Länge unter den Fenstern zustellen, wegen den oben genannten Gründen.

Fällt euch eine Variante ein wo man die Küche im Wohnzimmer platzieren könnte?, Problem sind da halt unserer Meinung nach, dass dieser Raum etwas dunkler ist und man dann Wohnzimmer und Essbereich im großen Raum unterbringen müsste und das wäre ja auch nicht einfach und das Wohnzimmer sollte doch etwas abgelegener sein, wenn mal jemand sich etwas zurückziehen möchte. Für Essbereich und Küche gemeinsam im kleinen Raum ist dieser wohl zu klein..

Gefällt den niemanden der aktuelle Grundriss mit dem U und dem Esstisch auf der gleichen Seite?
Vorteil unser Meinung wäre dann eben, dass wir in der Mitte zwischen Den Räumen viel Platz hätten und auch der Abstand zwischen Wohnbereich und / Essbereich deutlicher abgegrenzt wäre ggf. in Zukunft auch mal einen Wintergartenzubau andenken können, bei der "Freie Ecke" um dort dann eine Tür zu platzieren.
 

Anhänge

  • Handskizze Grundriss.jpg
    Handskizze Grundriss.jpg
    119,8 KB · Aufrufe: 66
  • Handskizze mit Möbel.jpg
    Handskizze mit Möbel.jpg
    123,2 KB · Aufrufe: 67
  • Küchenplan mit Abmessungen.JPG
    Küchenplan mit Abmessungen.JPG
    126,4 KB · Aufrufe: 67
Hallo, ich denke, der Esstisch könnte auch gut nach planlinks passen. Für die Küche bleibt ein großes L mit Insel. Der Platz wäre so besser nutzbar und die Küche hätte nur 1 Ecke. Eine freie Insel könnte 90 x 240 gross werden.
Der Sitzbereich mit einer Bank ums Eck? Das spart etwas Platz um zwischen Stühlen und Insel noch bequem vorbei zu kommen.
 

Anhänge

  • Screenshot_20240111-192023_Chrome.jpg
    Screenshot_20240111-192023_Chrome.jpg
    99,9 KB · Aufrufe: 75
Hi, die 8 cm zusätzlich kommen meiner Idee zu Gute. Ich hab's wohl übersehen, warum kann unter die Fenster nichts gestellt werden?
 
Ist auch eine Variante die definitiv auch etwas offener wirkt, als ständig aus dem U rein und rauslaufen zu müssen.
Die Fenster haben wie gesagt sehr hohe Abmessungen, man sieht es vl hier am Foto besser, da habe ich deine Idee in 3D umgesetzt. ( allerdings mit einer 90x200 Insel)
Ist dann die Frage was besser ist den Esstisch bei den Fenstern oder eben die Küche für eine bessere natürliche Lichtquelle. Aufgrund der Höhe der Fenster und um diese weiterhin offenen zu können, muss dann eben Spüle und Kochfeld auf die Insel. Nachteil wiederum wären weiterer weg für Warmwasser ( haben jetzt bereits 18m aus der Garage/Boiler. Eventuell durch Untertischboiler ersetzen.


1705055645775.jpg
 
Und ja, Bilder vom Raum helfen uns mehr als 1000 Worte.

in deinem letzten Post schreibst du, du hast den alten Plan gedreht. Die neuen Grundrissansichten in #10 sind wieder falsch ausgerichtet.

Es geht nicht darum, was UNS gefällt, sondern ob die Abstände passen. Meist wird der Platzbedarf eines geöffneten SBS ignoriert (ja, man sollte sich mal die Anleitung anschauen, meist auf S. 22).

Jeder Auszug steht ab Korpus 45cm in den Raum.

Die GSP Tür steht min 64cm in den Raum.

Platzbedarf pro Stuhl rechnet man 60x60cm. Um dahinter noch vorbeigehen zu können, rechnet man ab Tischkante bis zu anderem Möbel oder Wand min 90cm, besser 100cm.

Wenn du Stühle in deinen Vorschlägen einzeichnest, so musst dur die VOR den Tisch stellen, denn so steht der Stuhl, wenn man ißt.

Ganz wichtig ist der Müllauszug, kein Auszug wird so häufig gezogen wie der. Idealerweise sollte der an einer Stelle sein, wo ALLE gut rankommen und niemand zur Zeite treten muss (im Idealfall).

Was deine Fensterfront betrifft, egal wie die Aussicht ist, wäre mir am liebsten zum Sitzen.
 
Ist dann die Frage was besser ist den Esstisch bei den Fenstern oder eben die Küche für eine bessere natürliche Lichtquelle.
Wenn ihr in Deutschland wohnt, ist aber in Winter eher mau, mit der natürlichen Lichtquelle und in Sommer wird es dann zu heiß :rofl:
Ich würde mir da keine Sorge machen, der Raum ist nicht riesig, dafür ist die Fensterfläche groß, Licht is da (wenn die Sonne scheint).
Aufgrund der Höhe der Fenster und um diese weiterhin offenen zu können, muss dann eben Spüle und Kochfeld auf die Insel.
Nein, muss es nicht. Es gibt Vorfensterarmaturen, außerdem reicht ein 2 m Insel nicht aus für beide Funktionen. Die Forumserfahrung sagt, unter 320 cm Länge ist es eher nicht empfehlenswert, Kochfeld und Spüle beide auf der Insel zu haben.
 
es ist egal wie man es dreht oder wendet, es ist schwierig.

bitte ergänze die Länge des markierten Wandstücks

Handskizze Grundriss.jpg
das Wozi kann kein 429cm breit sein
 
probier mal sowas

Screenshot 2024-01-12 204122.jpg

wegen dem Muldenlüfter ist die Fensterzeile 70cm tief.

Der KS ist 70cm breit, lt Forumsuser, gibt es welche, die tiefer als normale KS sind.

Die Insel ist 200x80, planunten 60-BO-60.

Man müsste allerdings die Garderobenwand etwas einkürzen, dass min 100cm Durchgang hat.

Dass ein paar Fenster "blockiert" werden, sehe ich nicht als Problem an, man muss nicht alle aufreißen.

Was auch gut wáre, wenn du uns einen Grundrissplan zeigt, mit Handbeschriftung, wie die Räumlochkeiten sind. Die Sweethome, Handskizzen, uralt Plan haben alle etwas andere Maße. Wenn ich die Haustiefe nehmen, hat die Wand zwischen Wozi und Küche jedes Mal eine andere Wanddicke.

Mich interessiert die echte Wandlänge der Toi, wo ich 3 x HS hingestellt habe, das Maß variiert auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Evelin , ich fand es auch schwer, die relevanten Maße herauszufinden, daher habe ich die Länge von 521 herausgeschrieben. Im Grunde hat er robas Planung umgesetzt, hier sieht man die Maße.

Ich habe es verlinkt, weil ich finde, dass es beim Sitzplatz überraschend großzügig wirkt. Also ich meine, dass ein U möglich ist, würde aber alle anderen Alternativen gut durchdenken.
 

Anhänge

  • IMG_3817.jpg
    IMG_3817.jpg
    105,8 KB · Aufrufe: 51
Hallo BlackJack,

Evelin's Variante und meine Variante 3 verfolgen das gleiche Grundprinzip:

Durch die Öffnung des Küchenbereiches raus aus dem U wird Dein Esstisch von 2 Seiten erreichbar. Dies ist bei der Größe von Familie inkl. Freunde von Vorteil weil es mehr Bewegungsmöglichkeiten gibt.

In Evelin's Variante läufst Du ein Stück weit immer durch die Küche. Das ist nicht negativ sondern einfach etwas dessen man sich bewusst sein muss. Dafür ist der Übergang zwischen Wohnen dem Koch- Essraum großzügiger, da bei meiner Variante der Tisch da etwas rein ragt.

Dafür hat in meiner Variante 3 der Hauptküchenbereich mehr seine eigene Zone.

Bzgl. des Fensters könnten die 90 cm gar nicht so schlecht sein. Für die nutzende Person mit 161 cm könnte da die Arbeitshöhe gar nicht so falsch sein, wie ihr die Höhe ermittelt gibt es hier im Forum an vielen Stellen den Hinweis. In dem Fall könntet ihr die Fensterbank in die Arbeitsfläche integrieren und erhaltet mehr Arbeitsfläche. In beiden Varianten sollte ein Fensterflügel jeweils frei sein, so dass Stoßlüften immer möglich ist. Freiräumen wäre also nur fürs Fenster putzen notwendig.

Beide Varianten erlauben die Schränke an der Wand planunten links.

Ich würde von den bisherigen eine oder beide der Varianten erstmal im Detail weiterverfolgen. Welche für euch die bessere ist liegt ein Stück weit auch in eurer Persönlichkeit.

VG

Der Hesse
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben