Unbeendet Sanierung Gestaltung Küche/Esszimmer 5x5m

Hier noch der Link zu einem Beispiel für die seitens Evelin erwähnten überbreiten Einbaukühlschränke. Hierfür brauchst Du vermutlich aber einen 75er Schrank.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachteil wiederum wären weiterer weg für Warmwasser ( haben jetzt bereits 18m aus der Garage/Boiler. Eventuell durch Untertischboiler ersetzen.
Bei allen Varianten die die Problematik der Warmwasserleitung haben könntest Du über einen Heißwasserhahn nachdenken. Einige davon können die Funktion übernehmen. Das würde aber mit hoher Wahrscheinlichkeit Dein Budget sprengen. Allerdings sparst Du bei der Leitungsverlegung.
 
Meine Güte, die Eckbank ist ein Beispiel. Oder glaubst du, die Kritzelskizze soll ein konkreter Möblierungsvorschlag sein?
Der Esstisch ist links, die Küche rechts, weil es den vorhandenen Raum besser nutzt als umgekehrt.
 
Und ich habe doch nur geschrieben, dass man es bedenken soll und nicht komplett in Frage gestellt .
 
@Hesse, ich frage mich, wie wir die ganzen Jahre tausende von Küchenpläne erstellt haben , hunderte Küchen davon umgesetzt wurden, ohne deine Erkenntnisse?

Für deinen eigenen thread bist anscheinend nicht in der Lage einen vermassten Grundriss einzustellen,

Ich bin mir nicht sicher, ob du derselbe bist, der uns in 2023 mit seinen Weisheiten beglückt hast. Anscheinend sind wir alle zu doof.

Und warum warm Wasser ein Problem sein soll, ist mir auch nicht klar. Es gibt Untertischgeräte, Quooker ... es soll keine Badewanne installiert werden oder?

Und warum ein 70er KS nicht 70cm breit sein kann, musst du mir auch mal erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Melanie 75, ich musste zwei Mal auf den tommuc grundriss schauen, dachte erst das 7st die halbe Küche. Auf seinen Bildern sieht die Küche doppelt so groß aus.

Wie auch bei Sabines Vorschlag, denke ich schon, dass die Küche planrechts sein sollte wegen dem Licht.
 
Nicht nur wegen dem Licht, die Zeile kann auch länger werden. Ich bin ehrlich gesagt, noch unentschlossen, was mir am besten gefiele. Auch einen 2 - Zeiler würde ich nicht ganz ausschließen. Zudem weiß ich nicht, ob die Fensterfront jetzt ganz verbaut werden kann, oder ob beispielsweise der Durchgang für den Wintergarten später frei bleiben soll. Oder Wasser wirklich quer durch den ganzen Raum verlegt werden möchte.

Könntest du bitte nochmals dazu Stellung nehmen? Ist das Eine oder Andere für dich ein NoGo, oder bist du völlig offen gegenüber anderer Vorschläge?
 
@Evelin

Ich habe größten Respekt davor mit welchem Engagement Du Dich in dieses Forum einbringst und in Deiner Freizeit anderen bei der Optimierung ihrer Küchenplanung hilfst.

Aber auch alle Anderen die sich hier beteiligen machen dies in ihrer Freizeit. Daher bitte ich Dich dies genauso zu respektieren und von Deinen persönlichen Angriffen abzusehen.

P.S.: Ich habe keine Ahnung von welchem Nutzer aus 2023 gesprochen wird.
 
@Hesse , ich finde gut, dass du dich einbringst. Und es tut uns gut, auch einmal ganz andere Meinungen oder Blickwinkel zu sehen.
 
Hallo zusammen,

Vielen Dank für die weiteren Meinungen und Vorschläge zu unserem Projekt. Es gibt auch Neuigkeiten und zwar wurde der Betonboden gestern vermessen und leider gibt es sehr viele Abweichungen weshalb der Bodenaufbau in der Küche höher sein muss. Bedeutet schlussendlich, dass die Fensterhöhe nun nur noch 85cm Höhe ab fertigen Fussboden haben wird. Eine Änderung würde bedeuten wir müssten die Fenster austauschen ( aufmauern und neue kleiner Fenster einsetzen) die Variante ist nicht ausgeschlossen aber ich denke trotzdem nicht die bevorzugte finanziell als auch vom Aufwand.
es ist egal wie man es dreht oder wendet, es ist schwierig.

bitte ergänze die Länge des markierten Wandstücks

Anhang anzeigen 386849
das Wozi kann kein 429cm breit sein
Tut mir Leid, wenn meine Skizzen immer noch für Verwirrung sorgen.
Die Wand unten hat natürlich statt 4,29 cm nur 3,29 cm. ( Hoffentlich nicht zu knapp für den Abstand zum Fernseher) , Das Wandstück ist 135cm breit, der Kamin 80 cm ( die kleine Ecke die breiter ist)
Nicht nur wegen dem Licht, die Zeile kann auch länger werden. Ich bin ehrlich gesagt, noch unentschlossen, was mir am besten gefiele. Auch einen 2 - Zeiler würde ich nicht ganz ausschließen. Zudem weiß ich nicht, ob die Fensterfront jetzt ganz verbaut werden kann, oder ob beispielsweise der Durchgang für den Wintergarten später frei bleiben soll. Oder Wasser wirklich quer durch den ganzen Raum verlegt werden möchte.

Könntest du bitte nochmals dazu Stellung nehmen? Ist das Eine oder Andere für dich ein NoGo, oder bist du völlig offen gegenüber anderer Vorschläge?

Der Durchgang zum Wintergarten ist kein Muss aber wäre derzeit geplant. Für eine besseren Küchengrundriss könnten wir den Wintergartenzugang allerdings bei Bedarf auch im Wohnzimmer anbringen ( am Ort wo der Kamin derzeit eingezeichnet worden ist.)

Warmwasserleitungen sind auch kein NO-GO. Aufgrund diverser Möglichkeit Untertischboiler, Quooker etc.

Die große Frage ist unserer Meinung nach immer noch, ob wir den Essbereich oder die Küche an die Fenster stellen. Nachdem der Ausblick in unseren Garten ist tendieren wir eher zum Essbereich, auch wenn wir dann beim Kochen immer mit dem Rücken zum Essbereich sind und dementsprechend auch einen Schatten werfen. ( Außer beim Kochen.)
Aufgrund der 5 Fenster in Richtung Süden denke ich aber wird der Raum hell genug sein.

Wir werden die Wand zwischen Flur und Küche nun entfernen ( Am Bild in rot) und eine neue Trockenbauwand einziehen. Hierzu sind wir noch nicht sicher ob wir überhaupt eine Schiebetür machen, oder den Durchgang ganz offen lassen wollen ( blau markiert die Ecke die wir auch weglassen könnten. Wir werden aber definitiv den Durchgang in Richtung Garderobe versetzen, damit rechts vom Eingang Kästen und/ oder der Kühlschrank platziert werden können, um dort keine tote Ecke mehr zu haben.
Wenn wir schon die Wand komplette neu machen überlegen wir diese ein bisschen in den Raum zu versetzen, damit in der Garderobe eine größere Nische entsteht um darauf Jacken etc. aufzuhängen. Die Arbeitsplatte / Unterstischschränke würde hier ( gelb markiert) also dann von 60 auf 70 Tiefe springen, Ist das eine gute Idee oder würde das einen hohen Aufpreis bei der Küche bedeuten?,

1705266097403.jpg


Wir tendieren zurzeit wieder zu einer L Küche, nachdem uns das mit dem U nicht wirklich gefallen hat. Auch wenn wie von euch erwähnt 1m ausreichend sein wird denken wir wirkt es einfach zu eng, wenn jemand auf den Stühlen sitzt. Durch die L Form wirkt der Raum offener. Ob wir noch eine kleine Kücheninsel hinzufügen wissen wir noch nicht. Wir haben nun die Küche mal beim IKEA Onlineplaner erstellt. ( heißt nicht, dass wir dort kaufen, ich bin nur mit dem System vertraut)
Dort wurde die tiefere Arbeitsplatte, wenn wir Wand vom FLur etwas nach innen versetzen noch nicht berücksichtigt.

1705266354488.jpg

1705266428220.jpg
 
Blackjack da ich Deine Situation vor Ort nicht kenne. Falls Dein Geschoss ein Hochparterre ist oder es auch nur wenige Stufen in den Garten runter geht bitte zwingend prüfen ob Du mit dem neuen Bodenaufbau noch ausreichend Brüstungshöhe als Absturzsicherung hast oder ob der erhöhte Fußbodenaufbau hier weitere Konsequenzen nach sich zieht.
 
Eingang versetzen haben wir uns lange durch den Kopf gehen lassen. (Eventuell durchs Badezimmer) , um den Flur auch noch als Wohnraum zu gewinnen, aber leider ist das finanziell mit zu großen Aufwand verbunden. Hätten die Garderobe dann als Speis genutzt und den Flur eben als Küche.

Danke für den Hinweis mit der Brüstungshöhe , EFH ist ein Bungalow Absturzhöhe wäre maximal halber Meter + Brüstungshöhe, daher sind sich auf der sicheren Seite, auch wenn die Optik nicht ideal ist. Bei der Eckbank sind wir ja auchbeingeschränkt weil die Sitzlehne maximal 85 cm hoch sein darf, was m.M.n. schon niedrig ist. Sehr Ärgerlich das ganze aber gut wir haben uns auf Überraschungen beim Sanieren eingestellt.
 
BRH von 85 cm + 50 cm ist mehr als 1 m. Schau besser mal in die Bauordnung Deines Bundeslandes.
 
die Küche wäre im Wozi sehr viel größer als in deinem letzten Plan, die Laufwege wären kurz.

Warum soll die Flurwand verrückt werden oder entfallen?

1705279275974.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Küche passt wunderbar im Wohnzimmer, allerdings würde mir beim Couchbereich die Rückzugsmöglichkeit und eine Stellfläche fehlen.

Ich würde die Inselidee noch nicht aufgeben. Ich habe mir deinen Eingangspost nochmals durchgelesen und generell in letzter Zeit öfters überlegt wie viel Platz ein Tisch braucht. Ich habe auch eine Bank, diese ist 40 und steht 60 vom Tisch weg. Genauso wie du es dargestellt hast. Ich bin der Meinung, der Platz, den du gelassen hast, reicht. Es ist kein dauerhafter Durchgang, die Wege im Raum sind woanders. Man hat reichlich Platz, die Sessel zurückzuschieben. Die Insel würde ich so planen, dass die Schränke nur von innen zugänglich sind. Trotzdem hättest du den Genuss von einer Tiefe von ca 75-80 cm. Abstand zwischen Zeile und Insel würde ich 100 bis maximal 110 lassen. Die Küche von Thomas habe ich dir ja schon verlinkt.
Ich möchte es auch noch am Planer darstellen, wenn Zeit ist.

Zunächst einmal das Bild aus deinem Post, damit du weißt, wovon ich genau spreche.
 

Anhänge

  • IMG_3827.jpg
    IMG_3827.jpg
    158,3 KB · Aufrufe: 42
So, nun Idee 1: Die Tür belassen oder eher nach planunten schieben, eine Zeile und eine Insel mit 210-240 Breite
Lies dir bitte diesen Thread dazu durch. @Evelin und @KerstinB haben hier sehr praktische Vorschläge gemacht. Mir gefällt auch die Vorstellung der fertiggestellten Küche, weil man die Abstände gut sieht. Also ich würde bei Minimum 100 cm Abstand bleiben.

Hier die Küche; sein Wohnraum hat übrigens 497, also ca 10 cm weniger als du, die du gedanklich bei den Plänen dazu schlagen kannst (ich würde diese zwischen Zeile und Insel dazugeben)

Wohnküche bei Altbausanierung - Fertiggestellte Küche -
 

Anhänge

  • IMG_3828.jpeg
    IMG_3828.jpeg
    157,5 KB · Aufrufe: 40

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben