Küchenplanung Planung einer offenen U-Küche

MrB

Mitglied

Beiträge
6
Hallo zusammen,

wir werden voraussichtlich in einem Jahr umziehen und sind daher schon ganz eifrig an der Küchenplanung .

Wir waren hierfür bereits in zwei Küchenstudios. Dabei haben wir einmal eine Nolte Küche und einmal eine Dassbach Küche geplant.
Die dabei gewonnen Ideen haben wir dann noch etwas für uns verfeinert und unseren aktuell Entwurf erstellt.
Freuen uns aber sehr über weitere Ratschläge und Verbesserungsmöglichkeiten.

Aktuell tendieren wir zu einem dunkleren Grauton als Korpusfarbe. Bei Nolte hat uns hierfür der Fabton Soft Lack Platingrau softmatt gut gefallen.
Als Arbeitsplatte wünschen wir uns einen Kontrast und tendieren daher zu einer weißen Arbeitsfläche mit Marmorierung - wahrscheinlich aus Keramik.

Die Schränke an der Wandseite sollen wandhoch sein. Möchten uns die Putzerei ersparen und finden es auch optisch schöner

Als Spüle ist ein großes Becken gewünscht - ca 45cm - mit Abtropffläche. Die Wasseranschlüsse sind unter dem Fenster. Sind jedoch auch (im gewissen Maße) veränderbar. Aktuell ist die Spüle im rechten Unterschrank unter dem Fenster geplant. Die Spülmaschine steht direkt links daneben.

Wir haben aktuell noch einen 60cm breiten Kühlschrank. Denken aber, dass wir in der Zukunft auf einen 70cm breiten Kühlschrank umsteigen werden. Daher ist die Lücke aktuell schon etwas breiter geplant.

Auch wenn auf dem Grundriss eine Abstellkammer eingezeichnet ist, so gibt es diese nicht und soll es auch nicht geben. Wir haben jedoch noch einen Keller zur Verfügung.

Beim aktuellen Vorschlag ist im Bereich des Kochfeldes noch ein Loch in der Schrankfront. Das liegt jedoch nur daran, dass ich den passenden Schrank nicht im Nolte-Planungsprogramm gefunden habe. Aktuell ist dort ein Regal geplant


Fragen

(1)

Bei Dassbach hat man uns von einer Lackierung abgeraten, da hier die Gefahr groß wäre, dass der Lack an den Kanten abplatz, sollte mal etwas drauffallen. Bei einer Folierung / Laminat würde das nicht passieren.
Ist dem wirklich so und bei Lack sind solche Schäden nur eine Frage der zeit? Wir finden die lackierten Flächen zwar schöner, die Küche soll aber auch entsprechend lange halten.
Konnte hierzu leider nichts aussagekräftiges im Forum finden.

(2)
Apothkerschränke sind ja oftmals verpönt - wenig Funktion für viel Geld. Wir haben aktuell unten neben dem Kochfeld einen 30cm Apothekerschrnak geplant. Wir möchten diesen gerne für Öl und sonstige Flaschen nutzen, damit sie nicht auf der Arbeitsfläche rumstehen. Gibt es hier ansonsten noch bessere Alternativen?

(3)
Wir sind gerade noch am überlegen inwiefern eine Dunstabzugshaube sinnvoll ist. Wir haben momentan keine und vermissen sie auch nicht. Die Küche ist aktuell aber auch separat. Wie notwendig schätzt ihr eine Dunstabzugshaube bei einer solchen offenen Küche ein?


Vielen lieben Dank schon einmal für eure Kritik und Feedback.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 172 & 183
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 105cm
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 250cm
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 2mx1m
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: mind. 1 Mal am Tag
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsames kochen; selten mit der Familie

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Aktuell gefällt uns Nolte gut, sind aber offen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens , Bosch
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 15.000 (inkl Herd und Backofen)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Nolte Küchenplanung - Wie Dassback Küche mit breitem Apothkerschrank.pdf
    4,9 MB · Aufrufe: 26
  • Küchenplanung - Frontansicht.JPG
    Küchenplanung - Frontansicht.JPG
    40,2 KB · Aufrufe: 116
  • Küchenplanung - oben.JPG
    Küchenplanung - oben.JPG
    43,7 KB · Aufrufe: 144
  • Erdgeschoss.jpg
    Erdgeschoss.jpg
    86,3 KB · Aufrufe: 89
  • Küche (2).jpg
    Küche (2).jpg
    87 KB · Aufrufe: 91

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.976
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Mr B und herzlich willkommen.

Kannst du uns etwas aufklären bez des Etagengrundrisses?

Ich gehe davon aus, dass dies eine Bestandsimmobilie ist?

Wozu dient der 90cm breite Schlauch hinter der Küche?

Wo ist die Garderobe?

Wie stellt ihr euch die restliche Möblierung des Allraums vor? Der Raum ist nicht sehr groß, deshalb würde es helfen, wenn du uns die Möblierung nennst und dies mit Maßen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.476
Bei Dassbach hat man uns von einer Lackierung abgeraten, da hier die Gefahr groß wäre, dass der Lack an den Kanten abplatz, sollte mal etwas drauffallen. Bei einer Folierung / Laminat würde das nicht passieren.
Richtig unverwüstlich ist Schichtstoff. Lacklaminat vereint die Nachteile von Lack und Folie. Negative Rückmeldungen zu Nolte Nova Lack Fronten hat es in der Vergangenheit hier im Forum gegeben.
Wir möchten diesen gerne für Öl und sonstige Flaschen nutzen, damit sie nicht auf der Arbeitsfläche rumstehen. Gibt es hier ansonsten noch bessere Alternativen?
Ein normaler Auszug, 3-rastrig ist für Ölflaschen ausreichend.
Wir sind gerade noch am überlegen inwiefern eine Dunstabzugshaube sinnvoll ist. Wir haben momentan keine und vermissen sie auch nicht. Die Küche ist aktuell aber auch separat. Wie notwendig schätzt ihr eine Dunstabzugshaube bei einer solchen offenen Küche ein?
In meinen Augen ist die Dunstabzugshaube das Wichtigste überhaupt, leise und effektiv sorgt sie für saubere Luft und saubere Küchenfronten.
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 172 & 183
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92cm
Für diese Arbeitshöhe ist Nolte ungeeignet, da der kleine Korpus mit 75 zu niedrig ist und der große mit 90 zu hoch. Ihr solltet lieber 6rasterig werden:
full


  • Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
  • Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.

Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 10 cm Sockelhöhe
-----------------
= 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe

10 cm Sockelhöhe sind hier willkürlich gewählt. Übliche Werte können sich zwischen 6 und 20 cm Sockelhöhe bewegen. Somit kann man auch mit höherem Korpus die Arbeitshöhe seinen Bedürfnissen anpassen.

Typische Hersteller wären Schüller , Häcker , Ballerina , Bauformat , Beckermann , Leicht usw. *
 

MrB

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo Evelin & Isabella. Vielen Dank schon einmal für eure Rückmeldung.

Kannst du uns etwas aufklären bez des Etagengrundrisses?

Ich gehe davon aus, dass dies eine Bestandsimmobilie ist?

Wozu dient der 90cm breite Schlauch hinter der Küche?

Wo ist die Garderobe?

Wie stellt ihr euch die restliche Möblierung des Allraums vor? Der Raum ist nicht sehr groß, deshalb würde es helfen, wenn du uns die Möblierung nennst und dies mit Maßen.

Verzeih mir bitte die Verwirrung. Ich habe nicht bedacht, dass der restliche Raum auch von Interesse ist.
Es handelt sich dabei um eine Bestandsimmobilie.
Der Schlauch hinter der Küche wird die Gaderobe werden - ist er aktuell auch schon.
Im Wohnzimmer wird eine Wand rausgenommen und damit deutlich mehr Raum für das Wohnzimmer geschaffen. An Platz mangelt es uns dann hoffentlich nicht mehr :-)
Ich habe das einmal im Grundriss angepasst und die Fotos im ersten Post aktualisiert. Hier aber auch einmal die aktuelle Variante.

Erdgeschoss.jpg

Aktueller Plan ist, dass im Essbereich überwiegend der Esstisch steht. Dieser ist 2mx1m groß. Normalerweise stehen 4 Stühle am Tisch. Bei Besuch wird das aber auch gerne mal aufgestockt.

Der Wohnbereich befindet sich dann im neuen geöffneten Bereich.
Erdgeschoss - Sketchup.JPG
Richtig unverwüstlich ist Schichtstoff . Lacklaminat vereint die Nachteile von Lack und Folie. Negative Rückmeldungen zu Nolte Nova Lack Fronten hat es in der Vergangenheit hier im Forum gegeben.

Ein normaler Auszug, 3-rastrig ist für Ölflaschen ausreichend.

In meinen Augen ist die Dunstabzugshaube das Wichtigste überhaupt, leise und effektiv sorgt sie für saubere Luft und saubere Küchenfronten.

Für diese Arbeitshöhe ist Nolte ungeeignet, da der kleine Korpus mit 75 zu niedrig ist und der große mit 90 zu hoch. Ihr solltet lieber 6rasterig werden:


  • Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
  • Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.

Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 10 cm Sockelhöhe
-----------------
= 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe

10 cm Sockelhöhe sind hier willkürlich gewählt. Übliche Werte können sich zwischen 6 und 20 cm Sockelhöhe bewegen. Somit kann man auch mit höherem Korpus die Arbeitshöhe seinen Bedürfnissen anpassen.

Typische Hersteller wären Schüller , Häcker , Ballerina , Bauformat , Beckermann , Leicht usw. *

Was genau meinst du mit 3 rastig zwecks Ölflaschen?
Bei den Nolte Korpussen finde bei 3 rastigen (?) nur welche mit 15cm+30cm+30cm (Hier z.B. ).

Komme ich mit Nolte nicht aber auch auf 92cm?
75cm Korpushöhe + 15cm Sockelhöhe + 2cm Arbeitsplatte = 92cm
Wir sind aber auch nicht festgelegt auf die 92cm. Aktuell haben unsere Arbeitshöhen 83cm & 86 cm. Beim ausprobieren im Küchenstudio kam uns 92cm aber auch angenehm vor. Nur höher sollte es nicht mehr sein, damit die Partnerin auch noch entspannt daran arbeiten kann. (Laut Messung kommen wir sogar auf 98cm bis zur Unterkante des angewinkelten Arms - wobei mir das sehr viel vorkommt.)


Sind der Nolte Nova Lack und der Nolte Soft Lack denn gleich einzuschätzen?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.476
Komme ich mit Nolte nicht aber auch auf 92cm?
75cm Korpushöhe + 15cm Sockelhöhe + 2cm Arbeitsplatte = 92cm
Schau bitte das Bild mit den Schränken, das ich oben gepostet habe. Natürlich kommst Du mit Nolte auf 92 cm, aber 15 davon sind Sockel . Sieht nicht besonders gut aus, hat kein Nutzen.

Was genau meinst du mit 3 rastig zwecks Ölflaschen?
Bei den Nolte Korpussen finde bei 3 rastigen (?) nur welche mit 15cm+30cm+30cm
Schau bitte das Bild das ich oben gepostet habe. Der Raster ist die kleinste vertikake (senkrechte) Einteilung der Schränken, also die Höhe einer einfachen Schublade. Beim 75er Nolte-Korpus passen 5 Schubladen à 15 cm hoch.
Andere Hersteller nutzen die Höhe effektiver, haben z.B. ein 13 cm hohen Raster x 6 also ist der Korpus etwas höher und die Einteilung feiner.

Wir sind aber auch nicht festgelegt auf die 92cm. Aktuell haben unsere Arbeitshöhen 83cm & 86 cm. Beim ausprobieren im Küchenstudio kam uns 92cm aber auch angenehm vor.
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
Sind der Nolte Nova Lack und der Nolte Soft Lack denn gleich einzuschätzen?
Keine Ahnung
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.976
Wohnort
Perth, Australien
eine sehr viel praktischere Küche wäre planrechts unten, 1 x Wandzeile, 1 x Insel, oder 1 x L und 1 x Insel. Das, was ihr da oben plant hat halt wieder 2 Ecken und sieht im Prinzip wie jede andere Küche in der Straße aus (grob gesagt).
 

MrB

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Schau bitte das Bild mit den Schränken, das ich oben gepostet habe. Natürlich kommst Du mit Nolte auf 92 cm, aber 15 davon sind Sockel . Sieht nicht besonders gut aus, hat kein Nutzen.


Schau bitte das Bild das ich oben gepostet habe. Der Raster ist die kleinste vertikake (senkrechte) Einteilung der Schränken, also die Höhe einer einfachen Schublade. Beim 75er Nolte-Korpus passen 5 Schubladen à 15 cm hoch.
Andere Hersteller nutzen die Höhe effektiver, haben z.B. ein 13 cm hohen Raster x 6 also ist der Korpus etwas höher und die Einteilung feiner.
Verstanden. Ich habe dein "Für diese Arbeitshöhe ist Nolte ungeeignet" falsch gelesen gehabt. Mein Fehler.

Trotz Blick auf dein Bild stehe ich gefühlt immer noch etwas auf dem Schlauch.
Verstehe ich es richtig, dass das das 3-rastige ist und entsprechend in die unterste Schublade auch Öl-Flaschen passen?
1656166475545.png


Diese Aufteilung gibt es jedoch nicht bei Nolte, da müssten wir dann einen anderen Küchenhersteller wählen.

eine sehr viel praktischere Küche wäre planrechts unten, 1 x Wandzeile, 1 x Insel, oder 1 x L und 1 x Insel.

Die Küche in die untere rechte Ecke - dort wo jetzt die Couch angedacht ist - wäre mit einem doch erheblichen Aufwand verbunden. Was macht diesen Bereich denn besser als den aktuellen?


Das, was ihr da oben plant hat halt wieder 2 Ecken und sieht im Prinzip wie jede andere Küche in der Straße aus (grob gesagt).


Ich bin für alle Vorschläge offen :-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.476
Trotz Blick auf dein Bild stehe ich gefühlt immer noch etwas auf dem Schlauch.
Verstehe ich es richtig, dass das das 3-rastige ist und entsprechend in die unterste Schublade auch Öl-Flaschen passen?

Diese Aufteilung gibt es jedoch nicht bei Nolte, da müssten wir dann einen anderen Küchenhersteller wählen.
Natürlich gibt es diese Aufteilung beim kleinen Nolte-Korpus nicht, der ist 5x15cm - dadurch, dass die Rasterhöhe bei Nolte 2 cm höher ist als bei den meisten anderen Herstellern, könnte auch sein, dass die von Dir bevorzugte Ölflaschen auch in einem 2-rastrigen Auszug passen.
Aber wenn Du warum auch immer an Nolte gebunden bist, feel free.
Dunkle Korpusse gibt es auch bei vielen der restlichen ca. 60 deutschen Küchenherstellern…
 

MrB

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Wir sind wie gesagt nicht an Nolte gebunden.
Das war eine Zusammenfassung der Erkenntnis, die mir bis dahin nicht bewusst war.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.976
Wohnort
Perth, Australien
der Wohnraum ist über 10m breit, wie wollt ihr den Raum möblieren?
 
Beiträge
2.432
Der Vorschlag von Evelin die Küche nach planrechts zu verlegen gefällt mir noch besser. Anschlüsse können vom Bad genommen werden. Lila ist TV und Sofa
1D590D47-5375-4346-AE67-A7E0E95BD111.jpeg
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.976
Wohnort
Perth, Australien
ich glaube das, wäre eine bessere Variante.

1656229402482.jpg
man hätte so einen separaten Raum gewonnen.
 

MrB

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Interessante Ansätze die Küche völlig anders im Raum zu platzieren. Danke euch. :top:


der Wohnraum ist über 10m breit, wie wollt ihr den Raum möblieren?

Momentan ist der Plan planrechts unten eine große U-Couch zu stellen. Aktuell planen wir mit ca 3m Länge. Gegenüber an der Wand kommt der TV mit Unterschrank .
Etwas weiter links daneben ist der Schornstein. Hier soll nach Möglichkeit zukünftig ein Kamin angeschlossen werden. Vor dem großen Fenster soll dann der große Esstisch stehen, sodass man einen schönen Blick nach draußen hat.
Für die linke Wand ist aktuell noch nichts geplant - ggf. später einmal eine Vitrine.

ich glaube das, wäre eine bessere Variante.

Anhang anzeigen 357260
man hätte so einen separaten Raum gewonnen.

Ich habe mir das einmal nachgebaut mit der U-Couch. Das ganze wirkt dann ganz schön gedrängt. Vor allem ein Kamin würde dann auch nicht mehr passen.
Der zusätzlich gewonnene Raum wird nicht benötigt. Daher steht die volle Fläche zur Verfügung.

1656879530602.jpg



Der Vorschlag von Evelin die Küche nach planrechts zu verlegen gefällt mir noch besser. Anschlüsse können vom Bad genommen werden. Lila ist TV und Sofa
Anhang anzeigen 357259



Ihr beide tendiert ja zu einer Zeile mit einer Insel.
Was sind denn die Vorteile von einer solchen Lösung gegenüber der U-Küche?
Das ganze würde ja dann schon mit einem großen Mehraufwand und auch Kosten verbunden sein.
 

Anhänge

  • 1656852138546.jpg
    1656852138546.jpg
    74,1 KB · Aufrufe: 65
Zuletzt bearbeitet:

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
847
Hi Mr. B, dein Nachbau ist masstäblich korrekt? Mir kommt der Tisch sehr breit dargestellt vor und der Abstand Zeile Insel auch. Die U Couch "Landschaft" ist gesetzt?
Welchen Mehraufwand und Kosten schätzt du? Der Wasseranschluss muss verlegt werden. Die Elektrik wird wahrscheinlich eh neu gemacht.
Die U Form hat einige Nachteile. Durch die beiden Ecken blockieren sich die Unterschränke, im Innern des U bleibt ein unnützer Freiraum der lange Laufwege macht. Die Zeile-Insel Lösung vermeidet dies.
 
Zuletzt bearbeitet:

MrB

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Gut gesehen, der Tisch ist tatsächlich 40cm zu breit designed gewesen. Ich habe das ursprüngliche Bild einmal angepasst. Das Maß zwischen Zeile und Insel sind 130 cm. Das ist hauptsächlich der Terassentür geschuldet, damit diese genug Raum hat.
Es wirkt aber nach wie vor sehr gedrängt und ist damit keine wirkliche Option

Die Couch Landschaft ist gesetzt. Da lässt meine Partnerin nicht mit sich reden.

Welchen Mehraufwand und Kosten schätzt du? Der Wasseranschluss muss verlegt werden. Die Elektrik wird wahrscheinlich eh neu gemacht.

Neben dem Wasseranschluss muss auch auch die Abwasserleitung einmal komplett entlang der Wand neu verlegt werden. Jetzt gibt es bei der Wand auch noch einen Holzbalken an der Wand (auf dem Grundriss ungefähr in Höhe der Tür zur Küche/Wohnbereich), der das Verlegen der Leitung zusätzlich erschweren würde.
Bei der Planung unten rechts müsste ich mir das entsprechend aus dem Bad abzweigen. Das klingt für mich noch kompliziert.
Was das genau für Kosten sind weiß ich nicht, hätte aber schon mit einigem gerechnet.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben