1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Planung einer offenen kleinen Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von lord_lumpi, 24. Nov. 2014.

  1. lord_lumpi

    lord_lumpi Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2014
    Beiträge:
    159

    Thema: Planung einer offenen kleinen Küche - 311543 -  von lord_lumpi - küchenplanung.jpg
    Hallo,

    eigentlich ging es mir im Forum nur um das Einholen von Rat für einen Deckenlüfter für unsere kleine Küche, Hobby-Chef hat mich aber dazu animiert, meine Küchenplanung hier mal zur Diskussion zu stellen.
    Deckenlüfter deshalb, da eine Inselhaube mMn den Blick in die kleine Küche verdeckt. Der Durchbruch zum Essbereich macht einen Träger notwendig, sodass eine Abhängung gemacht werden soll. Und weil eine teilweise Abhängung in so einem kleinen Raum sicher seltsam aussieht, soll eine komplette Abhängung eingezogen werden, die sowohl den Träger als auch die DAH flächenbündig versteckt. Die Höhe der Abhängung soll entsprechend so klein wie möglich sein, damit die Küche keine Höhle wird.

    Nebeninfo: Das Haus ist alt und wird Anfang kommenden Jahres saniert (inkl. Schaffung des Wohn-Essbereichs per Durchbruch, statt Zugang zur Küche von "unten"), sodass alle Anschlüsse (auch ELT) nach fertiger Planung genau auf die Küche gesetzt werden können. Es ist also noch etwas Zeit zum Planen. Und da wir in der Planung in bestimmten Aspekten noch nicht fertig sind oder noch nicht angefangen haben, habe ich noch nicht die komplette checkliste abarbeiten können.

    Da die Art der Schränke (Schubladen etc.) oder die Breite noch nicht in Stein gemeißelt sind, habe ich auf dem Grundriss Buchstaben zugeteilt, damit man besser schreiben kann, wo man was dazu sagen möchte.

    Danke und los! :-)

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 174, 164, <100, <100
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 92
    Fensterhöhe (in cm): -
    Raumhöhe in cm: 275 (minus Abhängung)
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60 (damit noch etwas Arbeitsplatte übrig bleibt, normalerweise gern 80)
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Allesschneider, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: allein, zu zweit, mit Kind
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: - die bisherige Küche ist zu klein.
    - für Ofen, GSS und Kühlschrank muss man sich bücken
    - möglichst alle alltäglichen Vorräte in die Küche

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nolte Nova Lack grifflos, für Alternativen sind wir offen
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: die Geräteliste könnte ich zur Diskussion stellen, falls gewünscht
    Preisvorstellung (Budget):

    -----------------------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    Komplett vermaßter Grundriss:
    [​IMG]

    INFO:

    Sofa 280x130 leicht gebogen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Dez. 2014
  2. lord_lumpi

    lord_lumpi Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2014
    Beiträge:
    159
    hier mein erster Versuch mit dem Alnoplaner.
    Der Eingang in die Küche ist im Moment noch sehr eng, da dort laut Aussage der Baufirma ein Stützpfeiler für den Träger hin muss (15x15cm). Ich hoffe, dass sich das noch anders lösen lässt und frage da nochmal nach.

    Thema: Planung einer offenen kleinen Küche - 311588 -  von lord_lumpi - plan1.JPG
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 24. Nov. 2014
  3. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hallo Lord Lumpi, herzlich Willkommen im Planungsboard! :welcome:

    Sei bitte so gut und hänge zu jeder Planung einen Grundriss mit an...*rose* Dann muss man sich nicht erst die Dateien auf den PC laden, um mal kurz zu schauen. ...und die Profis können überhaupt erst mal was sehen, denn sie arbeiten nicht mit dem Aloplaner.

    Heute mache ich das mal für dich...

    Thema: Planung einer offenen kleinen Küche - 311606 -  von Conny - lord_lumpi - grundriss.JPG

    Leider funktioniert deine Planung nicht. Du hast die Blenden an der Halbinsel vergessen, an der Wand wirst du die Auszüge nicht öffnen können und am Zeilenende wird es unschön aussehen, da fehlt eine Wange.
    60cm Durchgang sind schon arg knapp und 75cm zwischen Insel und Hochschrank ist auch nicht sehr viel besser...
    Warum hast du hinter den Hochschränken einen so großen Wandabstand geplant? Wenn die Schränke ganz an die Wand rücken würden, würde für den Durchgang mehr Platz bleiben...

    Würdest du uns bitte noch einen Geschossgrundriss zukommen lassen, und möglichst einen vermaßten Grundriss vom Gesamtraum.
     
  4. lord_lumpi

    lord_lumpi Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2014
    Beiträge:
    159
    Hallo, danke für die Rückmeldung! Hier erstmal der Grundriss des Erdgeschoss. Gaaanz genau sind die Werte nicht, da die Wände noch verputzt werden bzw. eine Trockenbauwand davorkommt. Angepasste Küchenplanung und Kommentar kommen im Laufe des Abends. GLG

    Thema: Planung einer offenen kleinen Küche - 311644 -  von lord_lumpi - Grundriss EG.jpg
     
  5. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Stehen diese Wand schon immer so oder wird/wurde sie neu gestellt? Der Weg ins Bad ist ja auch recht eng...
    Was sind das für Hohlräume zwischen den Wänden? Plan oben ein Kamin?

    Wo soll die Umluft rausgeblasen werden? In deinem DAH-Thread hast du irgendwas von Miniabstellraum geschrieben... Der Wandholraum wird ja wohl nicht gemeint sein?
    Oder hab ich das falsch verstanden?

    Thema: Planung einer offenen kleinen Küche - 311652 -  von Conny - lord_lumpi.JPG
     
  6. lord_lumpi

    lord_lumpi Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2014
    Beiträge:
    159
    so, nochmal in schöner, ich muss mich erstmal in die Programme reinfuchsen :-)
    die Hohlräume oberhalb und unterhalb der Tür vom Flur in den WE-Bereich sind 3 Kaminschächte (1 unten, 2 oben), davon ist der oberste (leider) aktiv für die Heizungsanlage. Der Miniabstellraum ist bei der vorher-Küche links oben. Der Weg ins Bad ist klein, aber ok. Hier noch einmal die Küche zugunsten des Badzugangs zu verkleinern würde den so schon geringen Platz noch weiter einschränken, dachten wir uns so.

    Nebenbemerkung: Eigentlich sind momentan auch Wohnbereich und Essbereich durch eine Wand mit Schiebetür getrennt und es gibt einen separaten Eingang vom Flur zum Wohnbereich. Außerdem war der Wohnbereich bisher das Esszimmer und umgekehrt. Aber da das nicht direkt was mit der Küche zu tun hat, habe ich das mal im vorher-nachher Vergleich unangetastet gelassen, um den Fokus nicht abzulenken. Thema: Planung einer offenen kleinen Küche - 311665 -  von lord_lumpi - vorher nachher.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Nov. 2014
  7. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    Nochmals Euren Grundriss angeschaut habe ich einen ganz anderen Vorschlag, nachdem sowieso umgebaut wird.

    Wie wäre es denn, denn Essnereich mit Tisch und Stühlen in die jetzige Küche zu verschieben. 2,5x2,5 qm und den Essbereich etwas in die Planmitte auszuweiten würde noch reichen dafür. Dann die Küche planlinks-oben zu verschieben, dann bekommt Ihr richtig Platz zu Arbeiten, evtl gar Halbinsel in Raummitte zur Abgrenzung zum Wohnbereich und womöglich mit Barhockern vor der Insel, wo auch gegessen werden kann. OK dafür müssen etwas Wasser und Strom verlegt werden und wie aufwendig dies bei Euch wird, kann ich leider nicht abschätzen.

    Ansonsten, wenn die Küche direkt neben dem Bad bleiben soll, bleibt sie halt eine etwas kleine Küche. Und falls auf der 2x1,2 m Insel gekocht werden soll, weil die Spüle und GSP direkt neben dem Bad wg Wasseranschluss bleiben müssen, dann soll Kochfeld mittig über 2x90cm Unterschränke der Insel sein. 2x90cm plus Wangen = 2 m. Inselbreite.

    Ich habe schon genug gelungene Küchen in noch kleineren Räumen von ideenreichen Planerinnen hier geplant gesehen. Eine sinnvolle Küche in Deinem etwas schwierigen Grundriss werdet Ihr hier schon geplant bekommen.

    Allerdings wie groß ist Eur Umbauvorhaben im EG geplant?
    Wäre richtigen versetzen von Bereichen mit Verlegungen von Wasser und Strom möglich?
    Sonst könnte bei dem Grundriss auch evtl Küche planunten, wo planerisch der Wohnbereich ist umgelagert werden, dann planoben bis zur Wand zum Bad Wohnbereich hin, dann habt Ihr Fenster dort. Küche planunten wird kein Fenster haben, dafür kann größer als jetzt werden und Ihr gewinnt mehr Stauraum durch mehr Hochschränke an einer Wand. Essbereich kann bei dieser Lösung dann Planmitte zw Küche und Wohnbereich sein.

    Viel Erfolg beim Umbauten!
     
  8. lord_lumpi

    lord_lumpi Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2014
    Beiträge:
    159
    so, hier die erste kleine Änderung: die Insel ist jetzt 10 cm kürzer, sodass oben und unten je 5 cm für Abschlüsse bleiben.

    Damit man die Insel auch als Arbeitsplatz nutzen kann, sollte der zusammenhängende Platz neben der Kochplatte möglichst groß sein. Deshalb sollte die Kochplatte so weit wie möglich an den Rand der Insel und die Insel so lang wie möglich werden. Wenn man in die Küche schaut war für mich hier auch interessant, dass das Kochfeld genau in der Mitte sein könnte, damit die oben befindliche DAH auch genau mittig im Raum Platz findet. Das klappt ebenfalls nur, wenn das Kochfeld möglichst nah am Rand der Insel liegt. Die Schränke unten sollen so sein, dass die genau plan mit der Wand sind. Also weder breiter noch enger. Und da die Nische tiefer als 60cm ist, habe ich die Hochschränke etwas hervorgeholt.

    Bei ca. 250cm Platz bleiben bei ca. 80cm Durchgang (ich habe mich mal an einer Türbreite orientiert - ist das zu weng?) noch 170cm Platz und nach Abzug der 10cm für Abschlüsse noch 160cm. Das habe ich zur Seite der Küche nun mit 80-40-40 realisiert und Richtung Esszimmer mit 50-60-50.

    @Hobby-Chef
    Bevor ich über die ganz große Veränderung nachdenke, inklusive Verlegung aller Anschlüsse, würde ich gern noch die Aussage des Schornsteinfegers abwarten, ob der störende Stützpfeiler irgendwie durch Auflegen des Trägers in der Kaminwand vermieden werden kann. Sollte das nicht gehen, ist die Breite der Küche wieder ca. 15cm kürzer und damit die Insel ebenfalls wieder um einiges kürzer - dann können weitere Alternativen nicht schaden.
    Eine Verlegung der Küchen nach unten ist nicht so schön, weil unten Norden ist und somit wenig Licht hinkommt. Ein Essbereich mit Küche oben und damit im Süden passt da besser dachten wir, vor allem weil dort auch die Terrasse ist. Zum Fernsehen braucht man ja am besten wenig Licht und damit war die Nordrichtung hierfür passend.
    Und danke, das habe ich vergessen (Fokus war ja auf Küche): unten in der Nordrichtung gibts natürlich auch Fenster, zwei.

    Thema: Planung einer offenen kleinen Küche - 311673 -  von lord_lumpi - grundriss küche 2.jpg
     
  9. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.917
    irgendwie vermisse ich eine Tür oder irgendwie geartete Maueröffnung, um in dem Wohn/Ess/Küchenbereich reinzukommen.
     
  10. lord_lumpi

    lord_lumpi Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2014
    Beiträge:
    159
    Hallo, in post #6 sieht man die Tür. Sie geht vom flur aus. Im ersten Entwurf hatte ich es noch nicht geschafft, eine Tür mit 60cm zarge zu erstellen.
     
  11. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    Isabella, ich hatte es auch erst nicht gerafft. Erst nachdem LL den Etagengrundriss anghängt hat, hab ich's verstanden.

    Thema: Planung einer offenen kleinen Küche - 311686 -  von Evelin - LordLumpi0.JPG
     

    Anhänge:

  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ok, dann stehen die Wände Plan unten schon immer so und werden nicht neu gesetzt.

    Zur Miniabstellkammer, sollen die Wrasen dort hineingepustet werden oder wie hast du dir das vorgestellt? Das geht ja eigentlich gar nicht, weil die Luft ja feucht ist und von dort aus nicht weg kann...

    Ich befürchte, dass der Schornsteinfeger es nicht genehmigen wird, einen Träger in der Kaminwand zu platzieren...

    Den Tausch Wohn-Essbereich finde ich gut, der Essbereich ist in Küchennähe auch sinnvoller. Die Wand zwischen wohnen und essen wird komplett entfernt?

    Zu deiner Planung, du hast jetzt nur schmale Schränke verbaut, wenn du sie breiter machst, schaffst du mehr Stauraum, weil die Zwischenwände wegfallen und du in den Schränken besser schachteln kannst. ...und zur Strafe wird die Küche mit breiteren Schränken auch noch günstiger. Ein breiter Schrank kostet im Verhältnis weniger wie 2 schmale.

    Die Spülenzeile würde ich in 5cm Blende - 60er Spülenschrank - 30er MUPL - 90 ? - Wange - Hochschrank mit hochgestelltem GSP - Wange einteilen. Die Hängeschränke würde ich ebenfalls so breit wie möglich planen.

    Die Insel in 80 - 80. Das Kochfeld ist nicht ganz optimal platziert, 20cm zum Rand ist eigentlich zu wenig.... Sind die Kinder noch klein? Dann würde ich es lieber auf dem 80er zur Wand hin platzieren.

    Grundsätzlich wäre aber auch ein Tausch von Kochfeld und Spüle sinnvoll. Damit würde sich auch das Abhängen der Raumdecke erübrigen.

    Leider kann ich heute vormittag nicht planen, mein Sohn braucht meinen Laptop heute in der Schule... Falls du aber Zeit haben solltest, dann könntest du den Grudnriss mal erweitern, das der Essbereich und evtl. einen kleinen Teil vom Wohnbereich in der Datei zur Verfügung stehen. Vielleicht finden sich dann noch andere Planungsansätze.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Nov. 2014
  13. lord_lumpi

    lord_lumpi Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2014
    Beiträge:
    159
    so, ich habe mal die Vorschläge von euch eingearbeitet. Und gleich die Datei von Evelin verwendet, um weiterzumachen. Dort ist auch gleich das Gespräch mit dem Schornsteinfeger eingegangen: Es ist noch nicht ganz klar, ob man villeicht den Träger auf den Schornstein auflegen kann, wahrscheinlich eher nicht. Das wird noch nachgefragt. Die von ihm vorgeschlagene Alternative ist, dass einfach der zweite Kaminzug verwendet wird und der jetzige stillgelegt wird. Da dies auf jeden Fall machbar ist und auf jeden Fall auch billiger, als alle Anschlüsse ins jetzige Esszimmer zu verlegen, ergibt sich nun eine verbreiterte Öffnung der Küche von 259cm. Dabei setze ich voraus, dass der jetzige Schornstein mit der Stillegung so weit abgetragen werden kann und dass die Mulde, wo Ofen und Kühlschrank hinsollen per Trockenbau auf 60 tiefer gemacht werden kann.

    --> die Änderungen/Antworten

    Die DAH kommt in Position des Kochfelds. Die Abluft wird dann versteckt in der Abhängung in Richtung Miniabstellraum geleitet, wo Motor und Filter sitzen. Über ein Lüftungsgitter ö. Ä. wird die Luft dann in das Esszimmer gepustet, um einen großen Zirkulationskreislauf anzustoßen.

    die Wand zwischen Wohnen und essen soll komplett entfernt weden, ja.

    Die Arbeitshöhen habe ich statt auf 89 wie es werden soll nun wie im Programm vorgegeben auf 99 zurückgestellt, damit sich ein besseres Bild mit den Hochschränken ergibt.

    Ber der Esszimmerseite der Insel sahen mir die beiden breiten Schränke so wuchtig aus, dort habe ich doch lieber wieder die Dreiteilung vorgenommen. Die Küchenseite der Insel erhält so breite Schränke wie möglich.

    Dank der nun potentiell 180cm Insel (juhu), habe ich es mal mit zwei 90er Unterschränken versucht. Nun sollte genug Platz neben dem Kochfeld sein.

    Tausch von Kochfeld und Spüle fand ich ungünstig für den, der kocht. Kochfeld auf der Insel mit Blick zum Esszimmer erscheint mir kommunikativer während der "Arbeit".

    Die Schränke an der Wand habe ich so breit wie möglich gewählt, analog die Oberschränke.

    Die Spüle habe ich weiterhin nah am Fenster gelassen - zugunsten einer großen Arbeitsfläche, wo auch permanent ein Allesschneider Platz finden soll.

    --> nun die Fragen/Unklarheiten:

    Wo ich mir noch unsicher bin ist die Frage mit dem Müll: Ich trenne vorwiegend in gelber Sack und Restmüll, sodass mir die Mülltrennsysteme mit vielen winzigen Mülleimern nicht sinnvoll vorkommen. Die Idee war deshalb, einen 40er Schrank mit nur einem Auszug zu haben nud dort beide Hohe Mülleimer unterzubringen. Unsicher bin ich mir auch, ob der Müll dann auf Wandseite oder Insel sein sollte, da man ja auf beiden Arbeitsplatten arbeitet und damit am liebsten Müll beides mal in der Nähe haben möchte.

    gibt es im Alnoplaner für die Küche einen Unterschrank mit Besteckschublade und 2 Auszügen? Das kommt mir für Vorräte irgendwie am besten vor.

    Sobald die Größe der Schränke erst einmal feststeht, kann ich mich dann wohl auch mehr darauf konzentrieren, wie die Schränke innen aussehen sollen.

    Ach ja, das Fenster ist übrigens 40cm tief in der Wand. Das heisst es gibt im Grunde eine dritte Arbeitsplatte mit 40x116. Komisch ist nun, dass uns die schwarze Arbeitsplatte (zumindest im Alnoplaner) besser gefällt als eine weiße. Im Fenster jedoch stelle ich mir alles andere als eine weiße Arbeitsplatte seltsam vor, denn der Fensterrahmen ist ja auch komplett weiß. Und gemischte Arbeitsplattenfarben? Ich weiß nicht recht. Was meint ihr?


    ich poste fix, die Dateien liefere ich gleich nach
     
  14. lord_lumpi

    lord_lumpi Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2014
    Beiträge:
    159
    Thema: Planung einer offenen kleinen Küche - 311708 -  von lord_lumpi - plan2.jpg
     

    Anhänge:

  15. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Oh, Evelins Planung hab ich übersehen... Das lag wohl dran, das wir zeitgleich gepostet haben.

    Wenn der 2. Kaminzug genutz werden kann und der andere dann stillgelegt wird, wäre das ja super. Den Durchgang zwischen Insel und Hochschränke würde ich auf min. 80cm bringen, das ist schon recht knapp, aber funktioniert. Die Inselschränke dann also lieber 80-90 planen. Mit einem 90er U-Schrank hast du den Mindestabstand für das Kochfeld zum Rand erreicht.

    Eine Spüleninsel ist auch nicht zu verachten, die meiste Zeit beim Kochen, verbringt man mit der Vorbereitung, zum Backen braucht man ebenfalls die Spüle und eine große Arbeitsfläche, die von mehreren Seiten zugänglich ist, ist auch nicht zu verachten. Insbesondere zum Teig ausrollen und Plätzchen stechen, gerade auch, wenn dies eine Familienaktion sein sollte.

    Der MUPL gehört in Spülennähe, weil dort normalerweise die Hauptarbeitsfläche ist. Ich würde beim Schrank keine durchgehende Front wählen, sondern das Raster 3-3. Damit solltest du auch ausreichend große Behälter unterbringen...

    Schau mal hier.... MUPL - Beispiele für Müll unter der APL | Bilder-Album von KerstinB

    Wenn mein Sohn nachher aus der Schule kommt, dann bastel ich dir den GSP mal in den Hochschrank... ;-)

    Den BO-Hochschrank würde ich dann Plan rechts planen, damit du genügend Platz zum zurücktreten hast und beim Kühlschrank hast du dann gleich die Insel, auf der du abstellen kannst.

    Wie du das mit dem Dunstabzug planst, hab ich jetzt auch endlich begriffen... :-))

    Die Nische für die Hochschränke ist jetzt noch nicht 60cm tief? In deinen Planungen zuvor, wirkte sie immer tiefer...

    Die 40cm tiefe Laibung ist klasse, die wird dir sehr nützlich sein. Auf eine APL-Farbe würde ich mich jetzt noch nicht versteifen, schau erst mal, was dir angeboten wird. Am Ende wird es vielleicht eine ganz andere Farbe...;-) Ich werde dir nachher die Fensterlaibung im Planer darstellen, dann kannst du mal mit den Farben spielen. Weiß würde ich allerdings nicht unbedingt wählen, wenn es die Südseite ist, blendet es dich vielleicht... Zudem siehst du jeden Krümel darauf.


    Wenn du jetzt mit grifflos, also Starline geplant hast, gibt es die U-Schränke nur mit 2 Schubladen + 1 Auszug oder 2 Auszügen. Das ist die Krux bei Grifflos. Grifflos geht immer mit einem Stauraumverlust einher, weil die Griffleisten Platz brauchen. Planst du mit Griffen, kannst du die U-Schränke im Raster 1-1-2-2 einteilen oder eben auch 1-2-3.
    Bei so einer kleinen Küche, würde ich mir griffols sehr genau überlegen. Es gibt heut ja auch schon aufgesetzt Griffleisten, die auch eine ruhige Frontansicht ermöglichen. Die Oberschränke und Hochschränke kann man dann ja ohne Griffe planen.

    Schau dir mal Muckelinas Küche an... Nieburg - Mattweisse große Küche mit Insel im sanierten Altbau - Fertiggestellte Küchen - Nieburg 445 Nano (bin etwas unsicher, ob das der Modellname ist) Sie hat das so kombiniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Nov. 2014
  16. lord_lumpi

    lord_lumpi Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2014
    Beiträge:
    159
    ganz kurz, dann heute Abend wieder:

    Im Küchenstudio habe ich eine Nolte grifflos planen lassen - und dort konnte der Unterschrank mit Besteckschublade und 2 Auszuügen geplant werden. Das fand ich ganz gut. Und gut war auch, dass eine komplette Front blieb one Griffleiste. Das fand ich gut wegen der Kinder die immer alles aufziehen wollen, was dann bei einer "hohen" griffmulde schwieriger wird.
     
  17. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Wie wurde die Auszüge dann geöffnet? Tip-on? Oder hatten die Fronten eingefräste Griffleisten?
    Bei Nolte hättest du dann ein 5er Raster, mit Griffen bei einem anderen Hersteller, wäre ein 6er Raster möglich. Damit hättest du eine Stauraumebene mehr.
     
  18. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    Beim jeetziger Platzverfügbarkeit und Euren Körpergrösse würde ich zu 6-er Raster raten, denn Ihr kann jeden CubicCM Stauraum gebrauchen.

    KÜche verlegne nach Norden geht es auch wegen Lichtverhältnis gut. OK ich weiß nicht, wie dunkel es bei Euch ist. Bei uns im Süden Haben wir auch Küche im Norden, Wohnen im Süden und mit richtigem Leuchtenplan mit LEDs an der Decke ist bei uns auch hell genug für die Küche im Norden :-)

    LG,
     
  19. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    So, ich hab die Planung jetzt mal etwas überarbeitet....

    Nur zum Verständnis, wie kommt es, dass die Küche Plan links, jetzt 259cm breit ist? Beim Schornstein hab ich ja verstanden, dass der Ständer evtl. nicht dort stehen muss, aber das verbreitert die Küche ja nicht komplett.... ???

    In der Spülenzeile hab ich jetzt den GSP im Hochschrank hochgestellt, desweiteren hab ich die Zeile in 10cm Blende - 60er Spüle - 40er MUPL - 80er U-Schrank - Wange - GSP-Hochschrank - Wange aufgeteilt. Die Wangen würde ich so schmal wie möglich wählen, dann kann man evtl. dem 80er Schrank noch 10cm zuschlagen und die Blende zur Wand etwas schmaler machen.
    Oder man schlägt die gewonnen cm der Blende zu und baut eine Art Geheimtür, wie in Bines Küche, für ein Tritt oder für die Backbleche und erhält damit etwas Wandabstand für die Spüle.

    [​IMG]

    BO und Kühlschrank hab ich getauscht. Für den BO ist es angenehmer wenn du vor dem geöffneten BO zurücktreten kannst, für den Kühlschrank ist diese Position besser zu händeln, wenn nicht so in der Ecke steht. Auch kann die Familie dann leicht drankommen und stört dich nicht im Küchenbereich.

    Die Insel hab ich jetzt zugunsten des Durchgangs, in Blende - 80 - 90 - Wange aufgeteilt. 70cm finde ich für den Durchgang einfach zu schmal, 80cm ist immer noch eng, aber doch wesentlich angenehmer.

    Um mehr Stauraum zu schaffen, hab ich die Insel mit übertiefen U-Schränken ausgestattet. Übertiefe Schränke sind wahre Stauraumwunder, ich wollte meine nicht missen...

    Hier mal ein Vergleich von übertief zu normaltief, aus meiner Küche...

    [​IMG]

    Die Hängeschränke und die rückseitigen Inselschränke hab ich wie in deiner Planung gelassen.

    Die Decke hab ich 30cm abgehangen und das Lüftungsgitter für die DAH, hab ich auch einmal dargestellt. Deine schwarzen Fliesen hab ich gekillt... *rose* ...und dafür eine Nischenrückwand aus APL-Material gesetzt. Die lässt sich besser Putzen. ;-)

    Die Schränke hab ich jetzt aus dem Programm mit Griffen gewählt. Wenn man die Glasfront auswählt, erscheinen Schränke mit eingelassenen Griffleisten. Dem Essbereich hab ich Türen spendiert. Wenn du magst, kannst du sie anpassen, denn ich habe sie frei ausgewählt, weil ich die Maße ja nicht kenne.

    Das Kochfeld hab ich dir mal an 2 Positionen auf der Insel dargestellt. Wie in einem anderen Post schon beschrieben, ist eine von mehreren Seiten zugängliche Fläche, nicht zu verachten.... Der Einfachheit halber hab ich die Schränke in meiner Darstellung nicht getauscht, das würde ich in dem Fall aber tun, um etwas mehr Abstand zur Wand zu gewinnen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 25. Nov. 2014
  20. lord_lumpi

    lord_lumpi Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2014
    Beiträge:
    159
    danke an alle für die neuen Hinweise und danke @Conny für die Weitergestaltung der Küche! Da sieht man mal, was man mit Erfahrung am AlnoPlaner alles hinbekommnt! Ich werde mir gleich das ganze mal in 3D anschauen und dann Rückmeldung geben.

    Zu des aufgetretenen Fragen:

    - die Küche ist nun 259 breit, weil ich den Schornstein hypothetisch entfernen lassen habe und dann das Gegenteil von dem gemacht, was bisher (siehe Post #6) geplant werden musste: Statt rechts per Mauer anzugleichen (A) wird jetzt links durch abreißen mehr Platz geschaffen (B). Dafür muss die Mauer des Türrahmens in Hochschrankhöhe abgetragen und mit dünnerer Trockenbauwand versehen werden, um die Mulde wieder 60cm tief zu bekommen.

    Thema: Planung einer offenen kleinen Küche - 311789 -  von lord_lumpi - Optionen Angleichung.jpg

    - bekommt man bei Nolte immer nur 5er Raster oder liegt das an der grifflos Variante?

    - gibt ein 6er Raster bei gleicher Korpushöhe mehr Stauraum her? Das verstehe ich nicht. Im Alnoplaner sind die unterschränke 99cm hoch, das ist natürlich zu viel. Unsere Arbeitsplatte soll 91cm hoch werden.

    - die Nordseite ist echt eher dunkel, da auch Bäume noch die Fenster teilweise vom Licht abschatten. Eine Verlegung der Küche nach Norden ist somit erstmal keine Option.

    - meine Hauptarbeitsfläche beim Kochen ist bisher tatsächlich neben dem Kochfeld und nicht neben der Spüle. Daher wäre mir aus kommunikativen Gründen auf jeden Fall lieber das Kochfeld auf der Insel als die Spüle. Auch das in die Töpfe kucken ist auf der Insel besser machbar für die Kids. Da das Waschen und Unbrauchbares vom Lebensmittel wegschnippeln noch vor der eigentlichen Zubereitung liegt, könnte ich mich tatsächlich damit abfinden, den MUPL in der Nähe der Spüle zu haben, um dann die Hauptarbeit ohne Müll auf der Insel fortzusetzen. Überzeugt! :-)

    - bei der mal geplanten grifflosen Variante von Nolte gabs im Grunde nur eine Griffmulde zum Öffnen der Schränke - alle anderen Auszuüge und Schubladen waren dann innen. Quasi wie auf dem Bild die Funktion des linken Schranks mit der Optik der mittleren Schränke. Fand ich sehr schön schlicht von der Optik und kleinkindsicher. Für die 3D Darstellung ist das aber natürlich ungeeignet, da man gar nicht sieht, wie die Schränke aufgeteilt sind. In der fertigen Küche weiss ich ja dann aber bescheid wo ein GSP wartet und wo Auszüge warten etc. :-)
    Thema: Planung einer offenen kleinen Küche - 311789 -  von lord_lumpi - 225.jpg

    - eine Wange/Blende (Unterschied?) macht mMn sowohl bei der Spüle Sinn, als auch rechts neben dem Hochschrank zum öffnen des GSP mit Abstand zum Ofengriff. Zwischen Hochschrank und Unterschrank verstehe ich die Funktion aber nicht. Wozu macht man das, und warum nicht lieber ganz links und ganz rechts?

    - eine Geheimtür ist natürlich super, sieht aber irgendwie nach Sonderanfertigung aus und nicht für grifflos raslisierbar - oder?

    - gibts die übertiefen USchränke bei jedem Hersteller? Sind die wesentlich teuer als die normalen?

    - ich wollte auch gern APL als Wandfliese, wusste nur nicht wie. Danke! Braucht man an der Inselwand nicht eigentlich auch Fliesenspiegel?

    - Kochfeld links oder rechts bereitet mir großes Kopfzerbrechen - ich finde aus Symmetriegründen sollten Kochfeld und DAH in der Mitte des Raumes sein,
    kann aber die Argumente der größeren Plätzchenbackfläche nicht vergessen :-)

    so, jetzt erstmal 3D kucken. :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016
Status offen Planung einer Nobilia-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 30. Aug. 2016
Ein paar Fragen zu einer Küchenplanung Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Aug. 2016
Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm) Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Planung einer offenen Küche mit Theke Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Hilfe bei der Planung einer Küche Küchenplanung im Planungs-Board 9. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen