Unbeendet Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

janine

Mitglied
Beiträge
12
Hallo an alle,

ich bin ganz neu hier in diesem Forum. Die letzten Tage habe ich schon hier und da ein wenig im Forum gelesen... und mich heute nun angemeldet ;-).

Wir planen gerade eine offene Küche mit einer Kochinsel. Jetzt bin ich doch sehr gespannt, ob jemand noch gute Tipps parat hat was man vielleicht verändern sollte. Außerdem ist für mich interessant was ihr für einen Hersteller, Front, Arbeitsplatte etc. empfiehlt.

Jetzt fülle ich erst mal unten alles aus und schaue, ob es mit dem Hochladen des Grundrisses klappt.

Planung einer neuen Küche mit Kochinsel - 124092 - 18. Feb 2011 - 19:36

Hat schon mal funktioniert :-)

Die Maße des Küchenbereichs:

4,60 m x 2,80 m
auf der langen Seite ist rechts von der Wand ein 2 m breites Fenster (zweiflüglig) und auf der Seite o keine Schränke mehr geplant sind ist ein 2 m breites (bodentiefes) Fenster. Die Kochinsel ist in der momentanen Planung 1,90 m lang und 1,00 m breit. So ergeben sich auf beiden Seiten Durchgänge von 1,00 m und 1,10 m (wo der Kühlschrank ist). Es soll hier ein 80 cm breites Induktionsfeld hin.

Auf der Seite beim Fenster ist eine 60er Spüle und der Geschirrspüler, ansonsten Schubladen-Unterschränke. Neben dem Fenster ist auf jeder Seite ein 90 cm breiter Hochschrank mit 75 cm Höhe und einer Klapptür. Auf der linken Seite befinden sich folgende Schränke (von der Tür aus gesehen):
Kühl-Gefrier-Kombination
30er Apotheker-Hochschrank
60er Hochschrank mit Backofen und Mikrowelle
60er Hochrschrank

Auf der Rückseite der Kochinsel sind vier Unterschränke mit jeweils 45 cm Breite. (Im Screenshot stimmt die Tiefe dieser Schränke nicht. Sollen dann nicht 60 cm sondern nur 40 cm tief sein.

Als Arbeitsplatte haben wir Granit geplant, für die Fronten weißen Lack und Anbieter eventuell nolte ?

So, dann bin ich mal gespannt was ihr dazu sagt.

Liebe Grüße
Janine


Checkliste zur Küchenplanung von janine

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165, 173
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 91
Fensterhöhe (in cm) : 1,20
Raumhöhe in cm: : 2,60
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
Spülenform: : 1,5 Becken ohne Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : kein Tisch
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : gar nicht
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : gemischt
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : noch keine Ahnung ;-)
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Hallo Janine

Willkommen im KF ;D. Bitte lade uns einen Grundriss Deiner Wohnung hoch, damit wir uns besser orientieren können. Grade bei offenen Küchen ist das unverzichtbar.

Wenn Du Dir den kostenlosen Alno-Planer bei
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
runterlädst, kannst Du realistischer Planen und erhälst auch bessere Ansichten und eine konkretere Vorstellung wie Deine Küche aussehen wird. Im Alno-Planer solltest Du den ganzen Raum anlegen, nicht nur die Küchenecke.

Im Hersteller Ranking findest Du die grossen Hersteller und kannst Dir einen Eindruck verschaffen. Ausserdem lies mal den Beitrag zum Apotheker Schrank. Apothekerschränke sind zwar Uebersichtlich aber auf Kosten des Stauraums. Wir raten zu Schränken mit Innenauszügen, da kannst Du glatt das doppelte Verstauen ;D
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Hallo Janine,
wie geht denn der Raum nach unten weiter? Wegen Tisch etc. Hast du mal einen bemaßten Grundriss davon?

Zur Planung ... Symmetrie ist dir ja wohl wichtig ;-), nur bei den Hochschränken verläßt du das Prinzip. Lass den 30er Apotheker weg und richte den 60er HOchschrank ordentlich mit Innenauszügen ein:
attachment.php?attachmentid=35401


Das Mauerstück kann man dann ja sicherlich auch weiter planhoch setzen.

Die geplante Arbeitshöhe von 90 cm ... Wunschhöhe oder einfach mal so hingesetzt?
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
[/INDENT]

Sinnvoll wäre eine Arbeitshöhe von mind. 91 cm bei 4 cm hoher APL, dann paßt eine XXL-GSP in die Zeile, die 5 cm mehr Innenraumhöhe hat (große Teller, hohe Gläser).

Außerdem würde ich 6rasterige Korpusse wählen.
Was heißt 6rasterig werden:
full


Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.

Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm

In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.

Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 10 cm Sockelhöhe
-----------------
= 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe


Die Auszugsunterschränke in der Spülenzeile würde ich dann mit der Aufteilung 1 Schublade - 1 Schublade - 1 Auszug 2rasterig - 1 Auszug 2rasterig
... Kurzform davon:
1-1-2-2 ... bei eben 6 maximal möglichen Rastern.

Am Kochfeld könnte man die Auszugsunterschränke im Raster 1-2-3 wählen. Dann hat man da auch Platz für hohe Töpfe, Öle, Essig usw., die ja alle gerne mal in etwas höheren Flaschen sind.

Beim Frontmaterial (welche Farbe schwebt euch so vor?), solltet ihr auf robusteres Material achten, z. B. Schichtstoff . Folienfronten sollte man vermeiden.
 

janine

Mitglied
Beiträge
12
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Danke schon mal an Vanessa und Kerstin für die flotten Antworten :-).

Den Nolte-Planer muss ich mir mal in Ruhe anschauen, sieht aber auf den ersten Blick schon mal schicker aus. Einzige Problel was ich jetzt schon sehe: läuft nicht auf meinem Mac... mus ich den Laptop anschmeißen und da installieren ;-).

Die Rasteraufteilgung für die Unterschränke klingt schon mal interessant und ein 6er-Raster mit der vorgeschlagenen Aufteilung macht Sinn.

Den 60er Hochschrank wollten wir sowieso auch mit Innenauszügen ausstatten. Den 30er Hochschrank als Apotheker haben wir eigentlich nur deshalb geplant, um die Hochschränke an der Seite relativ bündig mit der Kochinsel abschließen zu lassen. Ansonsten könnten wir gerne auf den verzichten *dance*.

Die Höhe der Arbeitsplatte war jetzt einfach mal aus dem Bauch raus geschätzt... da müssen wir dann noch mal genau nachmessen.

Als Front schwebt uns eine weiße Hochglanz-Lack-Front vor, die etwas langlebiger ist als eine Front mit Folie.

Den Grundriss vom EG hänge ich auch mal gleich an.

Planung einer neuen Küche mit Kochinsel - 124098 - 18. Feb 2011 - 20:43

Lieben Gruß
Janine
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Soll da noch eine komplette Schiebewand vor die Küche?

Die Tür da im Flur (quasi vor der Wohnzimmertür) finde ich unpraktisch und macht das alles dort im Flur nur klein-klein. Warum soll diese Tür dahin?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Ich habe Janines Plan mit kleinen Änderungen mal in Alno umgesetzt.

Die Schränke auf der Spülenseite symmetrisch aufgeteilt, aber die beiden angedachten 45er zu einem 90er zusammengefaßt. Das spart auch ;-).

An der Spüle gibt es so dann wohl keine Probleme mit der Armatur und dem Fenster. Für den Bewegungsablauf, sich vom Kochfeld umzudrehen um etwas abzugießen sorgt der Versatz zwischen Kochfeld und Spüle auch für einen flüssigeren Ablauf. Simuliere das mal.

Rechts von der Spüle die Kaffeemaschine angedacht, links auf der APL die Küchenmaschine einsatzbereit. Ansonsten viel Arbeitsfläche vorm Fenster.

Den 30er Apotheker jetzt da raus. Dafür die tote abgemauerte Ecke etwas breiter und die Hochschränke schön eingekoffert.
 

Anhänge

janine

Mitglied
Beiträge
12
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Hallo Kerstin,

vielen lieben Dank für die Visualisierung :-). Jetzt sieht man um einiges besser wie das im gesamten Raum wirkt. Wir waren auch schon bei einem Möbelhaus, da sah das aber noch nicht so schick aus, da man nicht den gesamten Raum gesehen hat. Auch waren da die Wände nicht so schön farblich abgesetzt.
Auf der anderen Seite erschrickt mich wie schmal der Raum wirkt... etwas schlauchmäßig... aber das ist ein anderes Problem :'(.

Den Apotheker-Schrank rauszuschmeißen war defintiv die richtige Entscheidung!

Mit der Schiebetür sind wir uns noch nicht sicher. Problem ist hier ja, dass man haufenweise einzelne Schiebetüren bräuchte, um den Raum wirklich zu schließen. Das sieht dann vermutlich auch nichts mehr aus. Das halten wir uns noch offen.

Zum kleinen Zwischenflur: Die Tür in diesen Zwischenflur ist die Wohnungseingangstür. Zu unserer Wohnung gehört das EG und der Keller. Hier sind dann noch mal zwei große Räume mit großen Fenstern und Lichtgräben. Die Treppe nach oben führt in eine zweite Wohnung, die dann nicht zu uns gehört.

Jetzt lasse ich das erst mal auf mich wirken und werde morgen das Alno-Programm eventuell installieren.

Viele liebe Grüße und noch einen schönen Abend
Janine
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Hallo Janine,
ich habe mal ein wenig im Gesamtgrundriss geändert.

- Wohnungstür nach außen in den Hausflur gehen lassen und etwas weiter nach rechts. Dahinter könnte im Hausflur auch nochmal ein Schrank stehen (ich weiß nicht, ob das geht). (Bei meiner neuen Wohnung wird die Wohnungstür auch in den Hausflur aufgehen)

- Tür in Schlafzimmer soweit wie möglich nach planunten

- WZ-Tür soweit wie möglich an die Abkofferung der Küchenhochschränke ran.

- so entsteht zwischen WZ-Tür und Wand zum Schlafzimmer an der Flurwand planoben die Möglichkeit ein paar Garderobehaken und einen flachen Schuhschrank aufzustellen.

Wo wird eigentlich die Waschmaschine stehen?

Ob das Trennmäuerchen neben dem WC im Bad sein muss? Es wirkt da vorne vielleicht eher beengend.

Vergleich - Bisher:
42973d1298058111-planung-einer-neuen-kueche-mit-kochinsel-eg.jpg



Meine Änderungsideen:
Planung einer neuen Küche mit Kochinsel - 124105 - 18. Feb 2011 - 22:08
 

taylor

Mitglied
Beiträge
1.200
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Kerstin, mir scheint, du blockierst den Aufgang zur oberen Wohnung mit Schrank und Tür. ;-)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Nee, der muss gleich vorne neben der Haupteingangstür liegen. Wenn er hinter "meiner Wohnungseingangstür" läge, käme man von der Wohnung ja nicht in den Keller, denn dann wäre da ja keine Kopffreiheit. Oder habe ich einen Fehlgedanken?
 
Beiträge
653
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Kerstin ich denke die Treppe nach oben geht rechts vor der Wohnungseingangstür nach oben. Und ein Schrank aussen im Gemeinschaftseigentum ist eher immer nicht so geschickt, sowas kann man später machen wenn man weis wer oben wohnt und ob das i.O. ist;-) In dem Windfang/Flur der Wohnung wir wohl wenig Platz für Möbel sein ;-)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

EDIT:
Schitte, jetzt sehe ich, welche Position ihr meint ... Mist Mist Mist

*Rest gelöscht*
 

janine

Mitglied
Beiträge
12
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Von der oberen Wohnung kommt man nicht über den Eingangsflur in den Keller. Das Haus ist so konzipiert, dass wir die ersten Jahre den oberen Teil als separate Wohnung vermieten können, um dann später das Haus als Einfamilienhaus nutzen zu können. Und dann wenn die Kinder mal aus dem Haus sind wieder nur den unteren Teil benutzen können und oben wieder vermieten.

Wir wollten bewusst die Treppe nicht direkt neben der Tür starten lassen, da man sonst immer beim Benutzen der Treppe durch den Bereich durch muss, wo man auch mit den Winterschuhen rumläuft und diese abstellt.

War eine schwierige Planung, dass man einerseits ein Zweifamilienhaus hat, aber eben bei Nutzung als Einfamilienhaus nicht beim Treppenhaus gleich spürt, dass es eigentlich zwei Wohnungen sind.

Aber zurück zum Thema Küche: Was würdet ihr denn für diese von Kerstin geplante Küche als realistischen reinen Holzpreis ansetzen? Als Arbeitsplatte wollen wir dann wie gesagt gerne Granit.

Viele liebe Grüße
Janine
 

janine

Mitglied
Beiträge
12
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Noch eine kleine Ergänzung zum besseren Verständnis: Bei Nutzung als Einfamilienhaus kommt die Wohnungs-Eingangstür im EG und die oben nach der Treppe raus. Durch Lichtbänder zum kleinen Zwischenflur wirkt der dann hoffentlich luftiger. Bei Nutzung als Zweifamilienhaus kommen da blickdichte Vorhänge etc. hin, damit man nicht vom Hausflur in den Wohnungsflur reinschauen kann.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Hallo Janine,
da kann man nur aussagen, mit dem Gesamt-Budget sollte etwas möglich sein, allerdings bei Granit-APL werden da eher Hersteller wie Schüller , Bauformat , Beckermann etc. in Frage kommen. Und bei den Geräten ... müßt ihr dann mal sehen.

Preise hängen von zu viel Faktoren ab, Lohnkosten, Ladenkosten usw. usw. Besser ist, du läßt dir mal ein Angebot machen und kannst dieses dann hier vorstellen.
 

janine

Mitglied
Beiträge
12
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Hallo Kerstin, habe deinen neuen Beitrag erst jetzt gelesen und war mit meiner Ergänzung zu vorschnell ;-).

Die Idee mit der Wohnungs-Eingangstür nach außen ist super!!! Wäre eine gute Alternative, um nicht in dem Wohnungsflur gleich beim Reinkommen Platzprobleme zu haben.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Und jetzt habe ich noch deine Lichtband-Idee mit integriert. Das würde ich direkt ggü. vom Treppenaufgang wählen und so konzipieren, dass man dort wie eine Art Fensterrahmen setzt, den man später bei Nutzung als Gesamtobjekt auch einfach entfernen kann. Dann hätte man da dann quasi 2 Durchgänge.

Und für die Nutzung als 2-Familienobjekt würde ich dort von Wohnungsseite dann eher so eine Art Plissee-Rollo, das direkt am Fensterrahmen befestigt ist, wählen. Vorhänge stehen in den Raum und machen den sowieso schon kleinen Flur eng.
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

*2daumenhoch* Kerstin: Du bist wirklich eine gute Architektin *2daumenhoch* die Fenster / senkrechte Lichtband /rausnehmbar-Variante ist genial! Das wird die Einfamilienhausnutzung sehr viel grosszügiger gestalten *top*
 
Beiträge
653
AW: Planung einer neuen Küche mit Kochinsel

Meiner meinung nach ist die Ein-/Zweifamilienhaus planung ehr Suboptimal, aber meiner Meinung nach im generellen, wenn man sich ein Haus baut verwirklicht man sich ja irgendwie einen Traum, dieser Tarum wird durch so ein Planung aber immer zum kompromiss, denn der Grundriss muss zwei Wohnungen hergeben, soll aber auch als gesamtes genutzt werden können. Ich für meinen Teil halte davon gar nichts, da es ein Leben lang leben in Kompromissen darstellt, erst trampeln einem die Mieter auf dem Kopf rum, dann muß man die rauswerfen wegen Eigenbedarf, und dann wird das Haus wieder zu groß und man vermietet wieder, Privatsphäre im Garten gibt es dann nicht mehr, im Alter wieder Leute über einem die Lärm machen usw.
Dann lieber ein kleineres Haus für kleineres Geld und das konsequent als Einfamilienhaus geplant (geht ja auch Bungalow, dann hat man im Alter keine Treppe) und für das Alter als Nebeneinkunft für das gesparte Geld eine kleine Vermietwohnung irgendwo gekauft ;-)
 
Oben