Planung einer Dunstabzugshaube mit externem Motor

peter_peter

Mitglied

Beiträge
4
Hallo Freunde der Küchenplanung ,
ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich etwas Unterstützung bei der Planung einer Dunstabzugshaube mit externem Motor benötige. Meine Hauptmotivation ist es, den Geräuschpegel in der Küche deutlich zu senken. Da es sich um einen offenen Wohnbereich handelt, können das sicherlich viele hier nachvollziehen.
Der Anlass für den Umbau ist zum jetzigen Zeitpunkt auch, dass mein Dach im Laufe des Jahres erneuert wird und im Anschluss das Dachgeschoss ausgebaut werden soll. Da kam mir die Idee, dass es sich anböte, den Abzug durch das Dach abzuführen. Nach einigem Lesen bestätigt sich das auch, denn ich habe dann die Möglichkeit, das Abluftrohr einige Meter waagerecht im unteren Dachschrägenbereich entlang zu führen. Die größere Strecke führt nach meinem Verständnis ja zu einer wirksamen Absenkung des Lärmpegels. In diesem unteren Dachschrägenbereich, der ohnehin nicht ausgebaut wird, sondern eben nur verkleidet wird, würde ich dann auch den Motor unterbringen wollen.
Meine Vorstellung ist momentan so:
Ich würde eine Kernbohrung vornehmen müssen, um das Abluftrohr aus der Küche in das Dachgeschoss zu führen. In der Küche ist der Abzug ca. 1,50 m von der Außenwand entfernt. Ich muss das Rohr in der Küche wahrscheinlich noch etwas dichter an die Außenwand führen, damit sich im Dachgeschoss eine sinnvolle Raumnutzung ergibt. Somit hätte ich dann einen ersten S-Schlag in der Leitung. Im Dachgeschoss würde ich ein Rohr ca. 3 - 4 m mit leichtem Gefälle in Richtung der Dachdurchführung verlegen, um ein Zurücklaufen von Kondenswasser zu verhindern. Den Motor müsste ich sinnvollerweise möglichst dicht an die Dachdurchführung verbauen, um die größte Wirksamkeit zur Lärmreduzierung zu erreichen. Dann würde der Motor jedoch an der niedrigsten Stelle sitzen, was wiederum hinsichtlich Kondenswasser nicht so sehr viel Sinn ergibt. Wie kann man das lösen? Evtl. würde ich noch einen Schalldämpfer vor dem Motor in Richtung der Abzugshaube vorsehen. Macht das noch Sinn oder hätte das keinen nennenswerten Effekt? Hinter dem Motor würde natürlich auch noch eine Rückstauklappe verbaut werden.

Folgende Komponenten habe ich momentan in der engeren Auswahl:
Abzugshaube: Andromeda Deluxe | SILVERLINE
Motor: ZKM 1200 | SILVERLINE oder ZKM 800 | SILVERLINE Ich weiß noch nicht so recht, was hier sinnvoll ist? Ist der kleine ausreichend? Woran kann ich das festmachen?
Dachdurchführung: MV Plus 160 SD Set 3 Steildach
oder MV Plus 125 SD Set 2 Steildach
Aufgrund der Kosten würde ich lieber auf die 125 Dachdurchführung gehen. Macht das Sinn oder ist das am falschen Ende gespart? Die Geräusche bei der Reduzierung des Querschnitts würden ja von der Küche aus gesehen am weitest entfernten Ort entstehen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man das in der Küche noch wahrnehmen würde. Dass die Leistung dadurch leicht verringert wird ist natürlich unumstritten.

Was haltet ihr davon? Gibt es noch Punkte, die ich evtl. noch nicht auf dem Schirm habe?

Ich wäre für eure Unterstützung sehr dankbar!
VG
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.555
Wohnort
Schweiz
... je länger die Leitung, je mehr Richtungsänderungen und je kleiner der Durchlass um so lauter und umso mehr Leistung verlierst Du.... bei jedem 90°-Winkel verlierst Du ca 1/3 Leistung ...

Kurzgesagt - ich halte Dein Projekt für zu kompliziert um ein sinnvolles Preis/Leistungsverhältniss zu ergeben.
 

peter_peter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
... je länger die Leitung, je mehr Richtungsänderungen und je kleiner der Durchlass um so lauter und umso mehr Leistung verlierst Du.... bei jedem 90°-Winkel verlierst Du ca 1/3 Leistung ...

Deine Antwort wundert mich doch sehr. Ich habe mir gerade deine Küche angeschaut. Die ist ja wirklich ein Schmuckstück geworden und du schreibst, dass die Planung sehr aufwändig war, was ich dir auch sofort glaube. Aber da schreibst ausgerechnet du, dass mein Projekt zu kompliziert sei?! Nimm das bitte nicht persönlich, ich bin einfach nur etwas überrascht. :-)

zur Sache:
Da ich im Dachboden viel Platz habe, können die 90° Kurven ja großzügig ausgeführt werden. Meine Einschätzung wäre, dass das nicht unbedingt ein Problem wäre. Die lange Leitung würde der Geräuschreduzierung dienen, die kann man natürlich auch kürzer gestalten. Hier gilt es vielleicht, ein Optimum aus Abzugsleistung und Lärmentwicklung zu finden. Da hoffe ich auf eure Erfahrungen. ;-)

Kurzgesagt - ich halte Dein Projekt für zu kompliziert um ein sinnvolles Preis/Leistungsverhältniss zu ergeben.
Preis/Leistung....hmm Mein Gedanke dazu: Wenn ich einen hochwertigen leisen Abzug kaufe, bin ich mit Sicherheit einen vierstelligen Betrag los. Wobei leise dann immer noch relativ ist. Ich habe keine Erfahrung darin und habe mir auch noch nie bewusst hochwertige Abzüge angehört. Meine Einschätzung ist jedoch, dass ich mit einer externen Lösung immer leiser fahren würde.
Aber das eigentliche Problem bei dieser Vorgehensweise wäre, wenn ich nur die DAH austausche, habe ich immernoch einen Auslass durch die Aussenwand mit einem Durchmesser von 100 mm. Davor sind 3 wirklich scharfe 90° Knicke, wo sich die Luft durch einen engen Flachkanal zwängen muss. Das lässt sich leider nicht so einfach ändern, da sonst eine neue Bohrung in der Aussenwand nötig wäre.


Wäre es besser, den Abzug senkrecht nach oben durch das Dach zu führen? Ich bin da echt skeptisch, denn ich will auf keinen Fall, dass irgendwie Wasser durch den Kanal auf meinem Herd landet, sei es durch Regen oder Kondensation. Die Kanallänge wäre dann geschätzt ca. 2-3 m lang, wobei der Motor dann in max. 1 m Entfernung zur Küche positioniert werden müsste.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.555
Wohnort
Schweiz
Meine Abluft mit Aussenmotor geht von der DAH seitlich kerzengrade knapp 4m nach draussen mit einer 150mm Leitung - ganz ohne Knicke.

Und Aussenmotor heisst so, weil er draussen sitzt nicht im Haus. Es gibt auch abnehmbare Motoren, die reichen für innenmontage. Aussenmotor macht ab ca 4m Abluftleitung sinn.

Es braucht dann noch nen Mauerkasten - Gefälle brauchts keines - die DAH soll Nachlaufen um zu trocknen.

Leise DAH's gibts z.B. von Berbel oder auch Novy
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
52.815
Textwüsten sind leider nicht gerade die Superanimation sich mit solchen Planungen zu beschäftigen. Ein ordentlich beschriftete und bemaßte Skizze wäre schon hilfreich.

Was ich gar nicht so recht weiß ... die verlinkte DAH soll mit entfernt arbeitendem Motor betrieben werden können?
 

peter_peter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Die aktuelle Situation sieht so aus, wie auf dem Bild. Der Abzug geht nach links zu Aussenwand. Das Rohr knickt nochmal entsprechend der Verkleidung nach unten ab, weil der Mauerdurchbruch nicht auf Deckenhöhe ist, sondern etwas tiefer.

20210222_140652.jpggrundriss.jpg


Das wäre meine Vorstellung:
DSC_4524.JPG
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.147
Wohnort
Perth, Australien
ich hatte 125er, Silverline auf dem Dach, gerade nach oben durch den Dachboden, min Entfernung soll 3m sein, glaube ich. War leise hat aber der Motor war zu schwach.

Jetzt habe ich eine Falmec 1200er Motor, 200mm Durchmesser, saugt excellent ist aber laut hautpsächlich wegen den baffle filtern, weiß nicht, wie das auf Deutsch heißt. Leider gibt es keine anderen Mesh filter, die passen würden. Hab mich da überreden lassen.

Die nächste Haube wird bei mir Umluft.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.900
Wohnort
Ruhrgebiet
Die aktuelle Situation sieht so aus, wie auf dem Bild.
Wenn du in eine neue leise Dunsthaube und in eine neue 150er Verrohrung incl. Mauerdurchführung investierst ,kannst du dir aus meiner Sicht den Aufwand mit der Dachdurchführung sparen.
Funktionieren würde dies auch nur mit entsprechenden externen Lüftersystemen,da kann man nichts zusammenbasteln.
Externe Systeme sind auch nicht geräuschlos,das Strömungsgeräusch ist ebenfalls deutlich zu hören.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.611
Bei Silverline kann man sich doch auch eine solche Haube mit Teleskopschacht , wie dargestellt, zu einem rel. günstigen Preis >>mit seitlichem Ausgang in der Höhe des Mauerdurchbruchs << fertigen lassen.
Vorausgesetzt der vorhandne Mauerdurchbruch ist nicht nur 100 im Durchmesser.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben