offene Koch-Ess-Wohnetage

nilyaa

Mitglied
Beiträge
2
Hallo allerseits,

mein Name ist Lana, ich bin 28 Jahre alt. Seit ein paar Tagen stöbere ich in diesem Forum herum und bin jetzt schon begeistert was für eine hilfreiche Plattform das hier sein kann.
Wir haben ein kleines Haus gekauft. Da die Etagen von der Quadratmeterzahl relativ klein sind, erfordert es bei uns sorgältiger Planung. Der hier relevante Bereich ist das Erdgeschoss. Es handelt sich, wie im Thementitel angeschnitten, um einen offenen Koch-/Ess-/Wohnbereich (Bild vom Grundriss des EG´s als Anhang, alle Anschlüsse sind noch variabel).

Was die Fronten der Küche angeht habe ich konkrete Vorstellungen (z.B. leicht: carre FS oder casa , häcker : Lotus oder bristol, Schüller : cambia oder valletta oder como, Ballerina : xl5150 oder xl 2850). Sie sollten nicht strukturiert sein, lieber glatt und nicht allzu rau, am liebsten natürlich eine günstige Front, wisst Ihr wie die preislich liegen, oder kennt Ihr noch andere Fronten in diesem Stil?

Im Fragebogen habe ich als Küchenstil, klassisch angegeben, wobei ich mir hier nicht ganz sicher bin, ich mag Landhaus, traditionell, aber modern. Hänge Fotos an, die mich inspiriert haben (nicht alles von den Fotos gefällt mir, bei einem die Front, bei einem die AP zb.) .

Als Boden finde ich einen dunkelbraunen/fast schwarzen Dielenboden mit einer weißen Küche toll, kann dies aber bei mir leider aufkeinenfall realisieren, da ich unbedingt helle Farben nehmen muss, damit alles heller und größer wirkt.
Die Küche soll aufjeden Fall weiß bleiben (weiße matte Kassettenfronten mit einer weißen/hellen glossy Stein/Quartzarbeitsplatte)*kiss* liebe das! Finde die Yukon Blanco und lagoon von Silestone z. B. schön, leider führen nicht alle Einrichtungshäuser silestone, da muss ich dann auch gucken...:rolleyes:
Der Boden wird wohlmöglich (wenn unser Budget reicht) heller Fliesenboden sein (crema marfil, Foto als Anhang). Ansonsten heller Holzoptikboden (Laminat oder Parkett).

War schon in einigen Einrichtungshäusern, habe mir 2 und eine halbe Küchenplanung fertigen lassen...die ersten beiden Planungen haben mir nicht gefallen, der dritte Küchenberater allerdings, bei dem zwecks Zeitmangel nur eine halbe Küchenplanung zustande kam, hatte meines Erarchtens nach einen guten Geschmack, gute Ideen, er sagte mir konkret was nicht möglich ist und er war sehr bemüht und geduldig, leider ist er nun 3 Wochen im Urlaub:(:rolleyes:...bis dahin wäre ich sehr dankbar wenn Ihr mir helfen könntet.
Ich bin dankbar für Hinweise und Gedankenanstoße jeder Art.

Mein Dilemma: dieser Alnoplaner! Konnte ihn mit meinem MacBook nicht öffnen, habe meinen neuen Fujitsu Laptop rausgekramt, stundenlang mit dem Alnoplaner gebastelt, kann aber auch hiermit keine alno dateien (diese kpl und pos Dateien) öffnen oder hochladen...hmmm. Forografiere das was ich gebastelt habe mal ab und hänge es in den Anhang, konnte den Raum nicht so gut darstellen (raumteilende Wand zu kurz, Farben, Fenster nicht bodentief, ect) und die Küche gefällt mir auch nicht so sehr, muss noch üben!
Im Fragebogen steht Budget 15K, super wäre 12K.
Hoffe ihr könnt damit was anfangen und es ist nicht allzu unübersichtlich.
Auch hier bin ich für jegliche Tipps und Tricks dankbar und offen.

Lieben Gruß
Lana




Checkliste zur Küchenplanung von nilyaa

Anzahl Personen im Haushalt : 3
Davon Kinder? : 1
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165 und 180
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 120?
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: :
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
Küchenstil? : klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 150cm?
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : quatschen, schnibbeln mit Gästen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : auch gemeinsam mit Gästen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : neue Küche war eher provisorisch
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Mela

Premium
Beiträge
7.744
AW: offene Koch-Ess-Wohnetage

:welcome:

in Küchenforum.

Toll, dass du dir schon so viele Gedanken um eure Küche gemacht hast. Um den Alnogrundriss anzulegen, benötigen wir einen vermaßten Grundriss des Erdgeschosses, da es sich um eine offene Küche handelt.

Spontan würde ich zu einen 2-Zeiler raten. An die Wand zur Diele die HS und gegenüber die Arbeitszeile in Übertiefe.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: offene Koch-Ess-Wohnetage

Ein vermaßter Gesamtgrundriss wäre gut, auch z. B. ein vermaßter Kaminschacht usw.

Raumhöhe? Brüstungshöhe (Fertighöhe) wäre sehr wichtig und in dem Zusammenhang auch mal die mögliche Arbeitshöhe ermitteln.
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Hochschränke an der 200 cm Wand ... hmmm, bis zum Fenster sind es nur 30 cm.

Was auffällt ... Kochfeld nur Standard-Ceran, warum keine Induktion? Und, Budget bis 12000 ... mit silestone UND Küche mit Landhausfronten (sollte Lack oder Echtholz sein und keine Folie) UND Geräten wird das vermutlich nicht gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: offene Koch-Ess-Wohnetage

Das ist das, was du gebastelt hast?
112108d1369044076-offene-koch-ess-wohnetage-alno2.jpg


Immer eine Grundrissansicht der Alnoplanung integrieren und für die Alnodateien etc., lies mal in Ruhe den entsprechenden Abschnitt aus Alnohilfe Kapitel 3
__________________________
Zu der Planung oben und dem, was man sieht ... Eckspüle und kochen mit mehr als 1 Person ... ganz schlecht. Eine Person vor der Spüle sperrt immer 3 Schränke, den Spülenschrank und die Unterschränke rechts und links.

Spülen und Kochen zu nah beieinander

Woher kommt der kleine Wandvorsprung neben der Eingangstür?

Die Hochschränke reichen in der Höhe nicht für eine Kühl-/TK-Kombi mit 3 TK-Schubladen unten und ich finde, sie machen den Eingang eng und das in einem Hausbereich, der eh nicht besonders breit ist.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: offene Koch-Ess-Wohnetage

Welchen Hauswirtschaftsraum meinst du denn? Den Abstellraum unter der Treppe?
 

nilyaa

Mitglied
Beiträge
2
AW: offene Koch-Ess-Wohnetage

Hallo ihr Lieben,

danke mela und kerstin für die raschen Antworten, euer Interesse und das Bemühen...find das echt nicht selbstverständlich*2daumenhoch*

Also, einen vermaßten Grundriss habe ich selbst nicht einmal...werde morgen den Bauleiter anrufen, mit der Bitte mir einen solchen Plan zu schicken. Raumhöhe werde ich dann hoffentlich auch haben, wenn nicht muss ich persönlich nachmessen gehen! Brüstungshöhe sind 110 cm. Arbeitshöhe sind so 91 cm. Kerstin du hast recht, habe mich jetzt doch für ein 90er Induktionskochfeld entschieden. Und auch das mit der Kühl-Gefrier-Kombie geht nicht, muss leider einen normalen Kühlschrank nehmen mit Kühlfach oben. Das Budget mit 15K ist ok, hab nochmal mit meinem Mann gesprochen*stocksauer**kiss*;-).

An der 2m Wand wollte ich Highboards, keine richtigen Hochschränke. Finde diese klaren Glashängeschränke so schön mit Spots, symmetrisch neben der Dunstabzugshaube, am liebsten noch mit Sprossen, aber das ist nicht ganz so einfach zu finden. Deshalb hätte ich diese gerne auf der rechten Seite, weil die Wand da einfach länger ist und wenn man reinkommt eher erst oder auch vom Wohnzimmer, darauf schaut. Würde ich Hochschränke auf die lange Wand stellen, würde es den Raum irgendwie brechen, und somit noch kleiner wirken lassen.

Ja, die Planung hab ich mit dem Alnoplaner gemacht, wie gesagt muss mich damit nochmal auseinandersetzen, hoffentlich am we, in der woche hält mich mein kleiner Sohn sehr auf trab:-);-)!

Wie könnte ich das mit der Spüle denn anders lösen ohne an Arbeitsplatz einzubüßen? Mir ist irgendwie nichts besseres eingefallen.

Der Wandvorsprung ist eigentlich eine Wand die 2Meter lang ist, konnte es nicht anders darstellen mit dem Alnoplaner. Wobei die Länge dieser Wand noch variabel ist, kann sie noch länger haben, dachte aber der Raum würde mit einer mindestlänge(weil ich sonst das Gäste wc quasi mit im wohn-ess-küchenbereich hätte) der Wand von 2metern etwas freier und größer wirken.

Ja, der "HWR" ist der Platz unter der Treppe, welcher abgetrennt vom Wohnbereich mit Wand und Tür ist.

Womit ich mich derzeit herumschlage sind die FRONTEN!!!!
Suche eine matte, weiße, lackierte Front, glatt, also unstrukturiert.
Das Möbelhaus in dem ich heute war hatte nur die Nobilia Vero, kennt ihr die? Hat die vielleicht jemand im Forum in seiner Küche? Fand die ok, aber irgendwie waren mir die Kassentten nicht tief genug, und der Rahmen der Kassette zu breit, ich weiß nicht, da sprang der Funke jetzt nicht so über (im Anhang zeige ich sie mal, ok?).

Alle anderen da im Möbelhaus waren leider Folie oder strukturiert, also Holzoptik (welche ja mehr Pflege erfordern, zB. die Bristol). Ich zeige euch mal eine die ich toll finde, das ist eine Leicht Küche , heißt casa, konnte das bild leider nicht runterladen, darum hier der Link:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
die carre fs von leicht, ist auch nicht schlecht.
Aber sind leicht Küchen nicht sehr teuer?

Hätte niemals gedacht das Küche planen so verrückt anspruchsvoll ist, man muss so viele viele details beachten...und wenn man dann noch bestimmte Vorstellungen und Wünsche hat.....hmm... kanns kaum erwarten euch meine dann hoffentlich bald (wollen im September/Oktober einziehen) fertige Küche zu zeigen!

Gute Nacht *kiss*
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: offene Koch-Ess-Wohnetage

Du solltest vor allem auf einen Hersteller achten, der dir auch 6 Raster ermöglicht, damit du möglichst Unterschränke auch in der Aufteilung 2 Schubladen und 2 Auszüge wählen kannst. Denn der HWR ist ja nicht soviel Stauraum.


Was heißt 6rasterig werden:
full

Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 10 cm Sockelhöhe
-----------------
= 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
Typische Hersteller wären Schüller, Häcker, Ballerina, Bauformat , Beckermann , Brion, Leicht, Alno usw.

__________________________Ich habe den Raum mal komplett angelegt .. die Terrassentüren planunten liegen außerhalb des Alnoplaners. Ist der Raum wirklich 10,8 m tief oder ist das ein Wert der Außenmauern.
offene Koch-Ess-Wohnetage - 249278 - 22. Mai 2013 - 07:04 offene Koch-Ess-Wohnetage - 249278 - 22. Mai 2013 - 07:04

offene Koch-Ess-Wohnetage - 249278 - 22. Mai 2013 - 07:04 offene Koch-Ess-Wohnetage - 249278 - 22. Mai 2013 - 07:04

offene Koch-Ess-Wohnetage - 249278 - 22. Mai 2013 - 07:04 offene Koch-Ess-Wohnetage - 249278 - 22. Mai 2013 - 07:04


Auf jeden Fall finde ich Highboards in den Eingangsbereich hinein nicht so günstig. Highboards wären eigentlich die 12rasterigen Hochschränke im Alnoplaner, so ca. 165 bis 173 cm hoch .. je nach Sockelhöhe. Hier paßt max. ein Kühlgerät mit 144 cm Nischenhöhe.

Ich denke ja, dass mit Familie ein TK-Bereich mit 3 Auszügen nicht so unvernünftig ist.

Daher die Hochschränke hoch .. und neben dem Schacht. Der Schacht dann mal umbaut.

Kochfeld dann auf der planrechten Seite, jeweils mit Unterschränken in der Rasterung 1-1-2-2. Da könnte der erste 90er Unterschrank insbesondere Besteck, Teller, Serviergeschirr etc. aufnehmen. Unter dem Kochfeld dann Kochbesteck, Töpfe, Pfannen, Deckel, Auflaufformen. Im 60er dann Gewürze, typische Kochvorräte etc.

Hier dann nur Hängeschränke mit Unterkante ca. 190 cm und die DAH als Lüfterbaustein ... schöne Kopffreiheit. Beispiel
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Planlinks die Spülenzeile dann in Übertiefe.
- 60er GSP
- 45er übertiefer Müll unter der APL (Bio, Restmüll, Gelber Sack), der zweite Auszug unten ist Stauraum, z. B. auch für höhere Teile, da ja 3-rasterig. Küchenmaschine, die mit einem Griff auf die APL gestellt werden kann oder Öl/Essigflaschen:
122616-93358e638ae08d00882f16494f377332.jpg


- 90er Spülenschrank mit Doppelspüle, evtl. ja so ein Spülenstein mit 2 Becken von V&B oder Systemceram, ansonsten einfach 2 große Becken wählen. Abtropfen können Sachen auch in einem Becken, sie sind damit aber gleich etwas aus der Ansicht von Ess-/Wohnzimmer entfernt.
Im oberen Auszug dann noch Platz für eine kleine Putzreling, der untere Auszug ist Stauraum:
full


- 90er übertiefer Auszugsunterschrank insbesondere Küchenhelfer, Folien, Schüsseln, Tupper, Elektrokleingeräte etc.

In diesem Bereich die APL dann nach hinten knapp 10 cm überstehen lassen und zum Essbereich ca. 30 cm. Dadurch entsteht eine schöne große übertiefe APL. Und, wenn man will, kann man da dann noch einen Stuhl dranstellen. Ich denke aber, dass der Tisch die bessere Lösung ist.

Vorteil ggü. der G-Lösung, so ein Tisch hat rundum freien Raum, kann auch mal verlängert werden.

Die APL gleich nach der Windfangtür ... Einkäufe ins Haus bringen und gleich mal dort abstellen. Dann gemütlich von der anderen Seite in Kühlschrank und kleine Vorratskammer unter der Treppe verstauen.

Rechts und links der Spüle gibt es jetzt 2 sehr schöne Vorbereitungsplätze, trotzdem kann man auch noch am Kochfeld gut stehen. Gut für das Kochen mit mehreren. Abluft kann direkt an der Wand raus.

Die Hängeschränke auf Spülenseite mit Glasfronten. Man muss sich halt klar sein, dass hinter Glasfronten am besten nur schönes steht, sonst sieht es schnell wild aus. Deshalb sollte man immer eine Stauraumplanung machen (Wort anklickern). Die Hängeschränke könnte man auch 50 cm geschlossen, 50 cm Glas, 50 cm geschlossen ausführen.

Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
Gerbera mit ganz vielen übertiefen Auszügen
Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
Küche von Moiree
Küche von KerstinB und nach dem Umzug
Küche von Jelena
Küche von Ulla
Nekos Küche
Darlas Küche
Magnolias Küche
Vanessas Küche
Hemerocallis Küche
Littlequeenies Küche
Angelikas Küche
Küche von atmos
Küche von biggimaus
Küche von Bodybiene
Küche von Missjenny
Küche von träumerle
Muckelinas Küche
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: offene Koch-Ess-Wohnetage

Klasse Kerstin, dass sieht gut aus! *top* Einen Zweizeiler hatte ich bei diesem Grundriss auch gleich im Kopf.

Zu den Fronten, ich habe die Bristol und ich finde sie überhaupt nicht pflegeaufwenig. Ich wische einmal drüber und gut ist. Brauche nicht einmal trocken nachwischen. ;-)
Leider befürchte ich, dass du mit der Bristol auch mit 15 K nicht hinkommen wirst, soviel habe ich für meine, in etwa ohne Geräte ausgegeben... Allerdings habe ich auch die teuren Glashänger mit drinnen, aber die möchtest du ja auch gerne haben. ;-)

Bei Häcker gibt es noch die Front 5007, in Rahmenoptik und Mattlack und dann wäre da noch Schüller. Blumenlady hat gerade eine Küche mit dieser Front bekommen. Der Vorteil von Schüller wäre, dass sie etwas günstiger sind als Häcker.
Eine Leicht-Küche liegt preislich noch höher wie Häcker, die wird mit Sicherheit nicht in deinem Budget liegen.
 
Oben