Offene Wohnküche mit Koch-Insel (Neubau)

f&d

Mitglied
Beiträge
12
Wohnort
Berlin
Titel des Themas: Offene L-förmige Wohnküche mit Koch-Insel (EFH Neubau)

Hallo zusammen & ein frohes neues Jahr ;-),

wir sind ein junges Paar aus Berlin und haben im November 2018 unseren Bauantrag für ein EFH (in Brandenburg) eingereicht haben und machen uns nun Gedanken zur Raumplanung der Küche.

Eine grobe Vorstellung haben wir bereits, allerdings würden wir für unsere erste eigene Küchenplanung gern Unterstützung mit Tipps von neutralen und erfahrenen Küchenplanern hier anfragen wollen. :-[

Die geplante Küche hat in ca. 13qm, das Wohn-/Esszimmer ca. 30qm.
Die Besonderheit ist eine Galerie mit Luftraum zum Essbereich, sowie einem Glaserker.

Wichtig ist uns erst einmal das grobe Konzept/Anordnung festzulegen, bevor wir uns an die Details wie Ausstattung und Farben/Materialien machen.
Hierbei wissen wir bis dato nur, dass wir vermutlich glänzende helle Fronten ggf. z.T. ergänzt mit einem Holz-Dekor favorisieren. Die Arbeitsplatte soll aus Stein sein.
Der gesamte Wohn-/Küchenbereich wird Holzimitat-Fliesen erhalten.

Unsere Ideen + Infos:
- Kochinsel mit einem Muldenlüfter (Umluft, da zentrale Lüftungsanlage)
- die Spüle am Fenster
- schmale Glashängeschränke
- Fenster planen wir mit festem Unterteil (Bemusterung folgt jedoch noch)
- Zugang zum Wohnzimmer hat keine Tür (nur Zarge)
- Elektrogeräte werden neu beschafft (voll integrierbarer Geschirrspüler und Kühl-Gefrierkombi, Backofen, Kochfeld)

Wir haben mit dem Nolte -Planer einmal verschiedene Variante ausprobiert. Einfachheitshalber haben wir den Raum bis ca. zum Glaserker eingegeben.

Über Tipps sind wir sehr dankbar und freuen uns über alle Rückmeldungen.

Grüße
F&D

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 165cm und 178cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 92cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 92,5cm
Fensterhöhe (in cm): 127cm
Raumhöhe in cm: 268cm
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80cm?

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: offen
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: N. a.
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: vorranig gemeinsam, auch mit und für Gäste


Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll


Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein, bisher beschäftigt mit Nolte & Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: noch nicht festgelegt, Tendenz zu Bosch , Siemens , Neff
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): 15.000,-
---------------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:

Gesamtgrundriss, der den Bereich kennzeichnet, wie Küchenplan aktuell erstellt wurde (Erker ist im Küchenplan nicht enthalten)
grundriss_eg_erkla-rung_nolte-planer-masse-png.278389


Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • nolte_01_bild_31.12.2018.jpg
    nolte_01_bild_31.12.2018.jpg
    84,4 KB · Aufrufe: 243
  • nolte_01_bild2_31.12.2018.jpg
    nolte_01_bild2_31.12.2018.jpg
    54,1 KB · Aufrufe: 274
  • nolte_01_ma_e_31.12.2018.jpg
    nolte_01_ma_e_31.12.2018.jpg
    65,3 KB · Aufrufe: 221
  • grundriss_eg.pdf
    148,1 KB · Aufrufe: 156
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.376
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

kannst du den Küchenplan so drehen, daß er wie der EG Plan ausgerichtet ist? Ich verstehe nicht ganz, wie die beiden zusammenpassen plus die Beschreibung dazu.

Im Nolteplan steht ein Maß, 660cm, keine Ahnung wo das im EG sein soll.

brandenburg.JPG brandenburg1.jpg
 

f&d

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Berlin
Hallo Evelin,
danke für das Willkommen und der fixen Meldung.
Gern versuche ich es genauer zu beschreiben: Die Ausrichtung des Plans entspricht dem Grundriss, alledings habe ich den Erkervorsprung nicht im Planer bedacht und hinter dem zukünftigen Essbereich gedanklich den Raum zum "Wohnzimmer" abgetrennt. Anbei ein Bild, das macht es glaube einfacher :-)
grundriss_eg_erklärung_nolte-planer-maße.png
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.376
Wohnort
Perth, Australien
Der Raum ist 390cm tief. Rechnet man die HS Zeile weg und einen Durchgang von 100cm, bleiben 230cm. Nach planoben braucht man min 70cm, verbleiben max 160cm inkl der Deckseiten für eine Insel. Das Kochfeld braucht einen 90er US. Rechts und links vom Kochfeld verbleiben gerade mal max je 35cm.

Reicht euch das?

fud1.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

f&d

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Berlin
Hmm schwierig zu sagen. Aber nur 2x 35cm erscheinen doch etwas arg klein, wenn wir auch an der Insel arbeiten möchten. Man hat zwar gegenüber noch Arbeitsfläche, aber eigentlich möchten wir auch auf der Insel zubereiten, sodass man in den Wohnraum schauen kann.

In unserer aktuellen Küche ist der Kochbereich 180cm breit bestehend aus 40cm US, 60cm US mit Kochfeld und 80cm US.

Was meinst Du? Wie könnte man sonst die Küche optimal ausnutzen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.376
Wohnort
Perth, Australien
wäre dies eine Alternative? Kochfeld und Spüle auf der Insel?

fud2.jpg
 

f&d

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Berlin
Hallo Evelin, interessanter Vorschlag: Die Arbeitswege wären sehr kurz und die Anordnung der Möbel sehr gut. Allerdings gefällt uns nicht so recht die Ausrichtung zur Terasse. Wir wünschen uns eher den Blick in den Wohn-/Essbereich.

Nach weiteren Überlegungen sind uns zwei weitere Varianten eingefallen:
1. U-Form
nolte_02_u-form_bild_03.01.2019.jpgnolte_02_u-form_bild2_03.01.2019.jpgnolte_02_u-form_maße_03.01.2019.jpg
 

f&d

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Berlin
2. Küchenzeile an der Außenwand + Insel
nolte_03_insel-allein_bild1_03.01.2019.jpgnolte_03_insel-allein_bild2_03.01.2019.jpgnolte_03_insel-allein_maße_03.01.2019.jpg

Wie denkst du/ihr über diese Varianten?
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.490
@f&d ... wie soll denn der Rest des Raumes eingerichtet sein? Tisch im Erker?

Und dann empfehle ich mal über eine Spülen-/Arbeitsinsel nachzudenken, meine Philosophie zu einer Spülen-/Arbeitsinsel habe ich HIER zusammengefaßt.

Die Fensterposition planrechts ... könnte die geändert werden?
 

f&d

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Berlin
@KerstinB: Genau - vor den Glaserker kommt der Essbereich (Holztisch mit 6 Plätzen).

Interessanter Beitrag zu den unterschiedlichen Meinungen zu Spülen-/Arbeitsinseln. Ich glaub wir finden uns da am meisten bei den Meinungen aus #3 und #5 wieder:
In unserer aktuellen zweizeiligen Küche verbringen wir beim gemeinsamen Kochen auch die meiste Zeit auf der Kochbereichsseite (180cm = 40cm US, 60cm US mit Kochfeld und Haupt-Schnippelfeld 80cm US) zum schnippeln/vorbereiten und anschließenden zubereiten und anrichten.

Bei dem zur Verfügung stehenden Platz möchten wir beim Arbeiten möglichst in die Richtung des Wohnbereiches blicken. Beim Kochen mit Freunden könnte die weitere Arbeitsfläche links von der Insel genutzt werden.

Der Bauantrag ist zwar bereits eingereicht, jedoch sollte eine Anpassungen der Fensterposition in der noch folgenden Ausführungsplanung möglich sein (müsste mit der Baufirma geklärt werden). Einerseits hatten wir noch nicht die Bemusterungen und die Position des Fensters sollte auch keine Auswirkung auf die KFW-Finanzierung haben. Das Fenster ist symmetrisch ausgerichtet mit einem bodentiefen Fenster im OG, für einen hohen Mehrwert bei der Küchenplanung könnte man sich dies jedoch überlegen. :-[
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.376
Wohnort
Perth, Australien
rein optisch sind geteilte HS nicht so der Hit

fud32.JPG

würdest du dann eine Abkofferung über die ganze Wand machen mit Spots über dem Fenster?

fud31.JPG

hier ist der GSP in der Zeile, man hat links der Spüle noch 120cm Arbeitsfläche.

fud411.JPG

hier ist der GSP neben dem KS, links der Spüle bleiben 80cm. Du hast nirgendwo mehr als 80cm Arbeitsfläche am Stück.

Sind Kinder geplant?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.490
In unserer aktuellen zweizeiligen Küche verbringen wir beim gemeinsamen Kochen auch die meiste Zeit auf der Kochbereichsseite (180cm = 40cm US, 60cm US mit Kochfeld und Haupt-Schnippelfeld 80cm US)
Woran liegt das? Weil auf eurer Spülenseite kein Platz ist?

Evelin hat ja schon ein paar Beispiele illustriert. Eine Spüleninsel würde halt wirklich tollen übertiefen Platz auch fürs Plätzchen-/Pizza-Backen etc. geben.

Im Spüleninselthread habe ich mal die externen Links in Beitrag 11 aktualisiert.
 

f&d

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Berlin
Hi Evelin,
erst einmal vielen Dank für deine Visualisierungen. Du hast recht mit den geteilten HS siehts schon etwas unruhig aus, wobei die Abkofferung der Fensterseite mit Spots möglich wäre, da Spots ohnehin im Küchenbereich geplant sind.

Auch wir sehen ein Problem in der geringen Arbeitsfläche und in Bezug auf die Stauraumplanung (Kaffeemaschine, Toaster etc. sollen ja auch noch auf der Arbeitsfläche stehen). Die beiden Hängeschränke mit Glaselement können bei dieser Planung auch nicht mehr hübsch untergebracht werden...

Was meinst du zu unserer U-Variante? Da hätten wir mehr Arbeitsfläche und die HS sind zusammenhängend und bilden eine Einheit. Die HS und die Hängeschränke könnte man über eine Abkofferung auch zusammenfügen und Spots für Eck-/Spülenbereich vorsehen.

Und ja Kinder sind geplant (zwei Kinderzimmer sind vorgesehen :-[).

Woran liegt das? Weil auf eurer Spülenseite kein Platz ist?
Platz ist definitiv ein Thema ;D, aber bei unseren Zubereitungsvorgängen benötigen wir nicht so häufig die Spüle. Den MULP schon viel eher, den haben wir aktuell auch neben der Spüle, der sollte zukünftig definitiv unter der Hauptarbeitsfläche sein.
 

Anhänge

  • aktuelle küche1.jpg
    aktuelle küche1.jpg
    49,7 KB · Aufrufe: 180
  • aktuelle küche2.jpg
    aktuelle küche2.jpg
    63,6 KB · Aufrufe: 180

f&d

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Berlin
Heute hatten wir einen Termin im Küchenstudio zur Planung. Da die vorherigen Interessenten länger benötigt haben, hatten wir noch einmal ausgiebig Zeit im Studio verschiedene Varianten, Fronten, Abstände/Abmessungen zu begutachten.

Spontan haben wir auf auf dem Smartphone noch einmal eine andere Variante durchgespielt und zwar ähnlich dem Vorschlag von @Evelin aus #6 - nur mit dem feinen Unterschied, dass wir es am Fenster geschlossen haben und damit von einer zweizeiligen- auf eine U-Form gewechselt haben. Nach ein paar Diskussionen anhand des Grundrisses, empfanden wir die nicht direkte Ausrichtung zum Wohnraum doch nicht als so schlimm. Die Vorstellung gefiel uns beiden dann so gut, dass wir diese Variante dann auch prompt planen ließen. :w00t:

Nach vielen spontanen Begutachtungen verschiedener Höhen, Breiten, Montageformen, Ausstattungsmerkmalen vor Ort, hatten wir nach 4,5 Stunden unsere Planung stehen.

Der sympathische Planer hat uns nach der Preisverhandlung (später mit dem Filialleiter) wenigstens die 3D-Planungsansichten ausgedruckt.

Geplant wurde eine Schüller Küche mit grifflosen GALA Fronten (PGR 6) in der Farbe Brillantweiß hochglanz (von den HS beginnend):
3x HS 60cm
2x Hängeschränke je 60cm
1x US 60cm
1x "Tote-Ecke"
1x Spülen-US 60cm
1x GSP 60cm
1x "Tote-Ecke"
1x US 60cm
1x Kochfeld 100cm
1x US 80cm
Insel-Rückseite: 2x US 120cm + 1x US 60cm mit geringerer Tiefe

- Abstand zwischen HS und Insel ca. 130cm
- Arbeitsplatte Naturnstein Virgina Black (2cm Stärke).
- Armatur (mit Auszug) & Spüle Unterbau von BLANCO .
- E-Geräte (GSP mit Timelight, Backofen mit Pyrolyse , Kühl-Gefrierkombination mit Nofrost) von Bosch & Siemens
- Kochfeld mit Muldenlüftung von Miele

Preislich liegen wir insgesamt bei 18.800. Ohne die E-Geräte, jedoch mit dem Miele Kochfeld (hier haben sie wirklich sehr gute Konditionen, hatten ansonsten NEFF und Siemens als Kochfelder angepeilt) liegen wir bei 15.500.

Was meint ihr? Macht der Aufbau/Anordnung unserer Küchenplanung Sinn? Preis-/Leistung okay?
Sind gespannt auf euer Feedback.
 

Anhänge

  • ks_planung1.JPG
    ks_planung1.JPG
    83,7 KB · Aufrufe: 198
  • ks_planung2.JPG
    ks_planung2.JPG
    72 KB · Aufrufe: 227
  • ks_planung3.JPG
    ks_planung3.JPG
    98,5 KB · Aufrufe: 207

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.490
Ich halte ein U für das gemeinsame Kochen mit 2 und mehr Personen für die denkbar ungünstigste Variante.

Sachen wie GSP mitten drin, kein MUPL , grifflos ... wo kommt Besteck, Küchenhelfer etc. hin? Alles Innenschubladen, d. h. für jedes Teil 2 Zugriffe machen müssen?

Die Hängeschränke wirken auch nicht so gut ... sieh dir mal die Horizontal-Linien an. Und denke daran, was hinter den Glastüren stehen soll. Stichwort generell * Stauraumplanung *

Preis-Leistung an sich scheint sehr ok zu sein
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.376
Wohnort
Perth, Australien
Warum hat Herr KFB nicht 3 x 100 auf der Rückseite geplant?

Ich habe dir die Planung im ALNO mal zusammengestellt (bildlich die OS weggelassen).

fud41.JPG

man erkennt eigentlich ganz gut, dass diese Planung keineswegs besser ist als meine.
  • man steht oft mit dem Rücken zum Geschehen
  • der GSP ist an einer ungünstigen Stelle
  • an der Spüle steht man im Eck
  • es gibt keinen MUPL
  • und insgesamt weniger Stauraum
  • warum einen 100er US für einen Miele Muldenlüfter , warum nicht 2 x 90 anstelle 80+100
 

f&d

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Berlin
Ich meine platzmäßig sollten wir gut zurecht kommen, da wir viel Arbeitsflächen haben und die Insel von drei Seiten "bearbeiten" können. Auch ist der Gang innerhalb des U weit geöffnet beide Seiten ohne Probleme an die Schränke gelangen.
Bedenkt man auch den offenen Grundriss kommt man z.B. auch schnell an den Kühlschrank heran.

Für Besteck und Küchenhelfer haben wir doch zwei US - links und rechts vom Kochfeld - mit Schubkästen (3x Etagen)...das sieht man auf Grund des Winkels der 3D Ansichten hier leider nicht. Somit jeweils nur 1x Handgriff.

Hängeschränke hatten wir vor Ort auch ausgiebig philosophiert und waren dann schlussendlich zu dieser Variante gelangt. Um es symetrisch zu machen, müssten wir die höheren Schränke wählen, dies möchten wir aber nicht, da uns dies zu "klobig" wirkt. Für die "Leichtigkeit" haben wir auch das Glaselement gewählt. Verstaut werden dort hauptsächlich Gläser...
 

f&d

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
Berlin
Warum hat Herr KFB nicht 3 x 100 auf der Rückseite geplant?
Weil wir ihm die Anordnung 2x 120cm + 1x 60cm gegeben haben. Dachten, dass man vielleicht öfter und kleinere benötigte Dinge in die Mitte packt. Ist 3x 100 besser? Wirkt es ruhiger?

man erkennt eigentlich ganz gut, dass diese Planung keineswegs besser ist als meine.
Wir haben nicht gesagt, dass sie "besser" ist, nur hat uns der Aufbau als eine Einheit besser gefallen.

Wenn ich mich richtig erinnere hat der KFB gemeint, dass das Kochfeld den 100er benötigt, dies könnte man noch einmal in Frage stellen.

Mit der Geschirrspüler Position bin ich auch noch nicht ganz fein.

Wir haben ja auch noch nichts gekauft, somit wären alle Anpassungen noch möglich (verschieben/tauschen von Elementen würde auch anschließend noch gehen) und daher freuen wir uns ja auch über eure Ratschläge.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.376
Wohnort
Perth, Australien
mit dem GSP in der Position kann man den 60er US rechts vom Kochfeld nicht einräumen, Beispiel Besteck, Geschirr.

Mir würde 3 x 100 auf der Rückseite besser gefallen. Wie tief sollen die eigentlich sein? Hinter dem Kochfeld musst du 10cm Abstand lassen für die Abluft.

Die Miele KMDA 74... Kochfelder brauchen einen Ausschnitt von 780mm, dh einen 90cm breiten US.

Und ja, es gibt keinen MUPL in der Planung, das allein wäre das KO Kriterium für mich.

Ich denke, daß ein Zweizeiler die bessere Alternative ist, es gibt einen MUPL, der GSP steht nicht im Weg (planunten rechts), man steht nicht mit dem Rücken zum Geschehen.

fud21.JPG fud22.JPG fud25.JPGfud24.JPG fud23.JPG

Rempp kitchen Poulton family on houzz UK.JPG

ich würde die Insel vorne und hinten in einer dunkleren Front gestalten, die Wandzeile hell.
Bei der Insel sehen solche beleuchteten Ecken nett aus, aber nur mit dunkler Front und wie im Bild mit einer sehr hellen AP.

Die Insel auf der Kochseite von planlinks beginnend
Sichtseite
60er US
90er US mit Kochfeld
60er US
30er US mit MUPL oben
80(90)er US mit Spüle linksbündg eingebaut.
Blende
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.490
Bei der Inselversion würde ich immer das Kochfeld Richtung Wand setzen und die Spüle ans offene Ende. Da kann dann beim Vorbereiten mit mehreren besser auf die Spüle zugegriffen werden.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben