Fertig mit Bildern L-Form in Neubau

Beiträge
10
Tara hat mich freundlicherweise auf die Möglichkeit eines eigenen Planungsthreads hingewiesen - hier ist er also :cool:

Für unseren Reihenhaus-Neubau planen wir im EG eine Küche in L-Form. Sie ist grundsätzlich abgeschlossen (Schiebetür zum Wohnbereich, Tür mit Glasausschnitt zum Flur, Fenster mit feststehendem Unterlicht). Farbe der Bodenfließen steht noch nicht fest.

Derzeitiger Favorit ist eine Häcker Systemat mit weiß-matten Lackfronten. Arbeitsplatte ist noch offen, wahrscheinlich wird es Kunststoff (Stein wohl zu teuer).

Der Schrank zwischen Kühlschrank und Backofen ist ein Apotheker (weil es Innenauszüge in 30cm wohl nicht gibt).
Die Ecklösung ist ein schlichter Eckschrank, ohne blinde Ecke, aber auch ohne LeMans o.ä.

Wichtig: anders als in der Ansicht dargestellt, planen wir inzwischen:

- offenes Regal in Spülen-Zeile bekommt Tür
- Aufsatzschrank bekommt Jalousie (anstatt Glastür)
- Anschläge rechts/links neben Dunstabzug werden getauscht (Türen öffnen dann vom Dunstabzug weg)
- Arbeitsplatte wird über Kochfeld-Zeile als Spritzschutz bis zu Oberschränken hochgezogen (auf ganzer Länge)

Als E-Geräte denken wir aktuell über Siemens nach:

[TABLE="width: 184"]
[TR]
[TD]Kühlschrank[/TD]
[TD]
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD]Ofen[/TD]
[TD]
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD]Kochfeld[/TD]
[TD]
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD]Geschirrspüler[/TD]
[TD]
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD]Dunstabzug[/TD]
[TD]
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
[/TD]
[/TR]
[/TABLE]

Grundsätzlich sind wir mit der Planung soweit zufrieden, uns fehlt allerdings die Erfahrung. Sicher gibt es eine Menge Dinge, über die wir überhaupt noch nicht nachgedacht haben. Vor allem was die Geräte angeht sind wir weiterhin über jeden Tipp froh.

Konkrete Fragen hätten wir auch zwei:
sind Backöfen, deren Türen seitlich öffnen, empfehlenswert? Oder ist es den Aufpreis eher nicht wert?
Und: ist eine Brotmaschine in einer Schublade eingebaut wirklich praktisch?

Tausend Dank für Eure Hilfe!


Checkliste zur Küchenplanung von hanswurst99

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 100
Fensterhöhe (in cm) : 125
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 4 Personen
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Essen, täglich
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Schneidemaschine (z. B. in Schublade)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Allein
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : -
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : vielleicht Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : vielleicht Siemens
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 

Anhänge

Beiträge
5.765
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: L-Form in Neubau

Hallo Hanswurst!

Also ich würd mir den 30er Apotheker ganz sparen und dafür lieber den Kochstellenschrank auf 90 verbreitern. Das was du in den kleinen Apotheker rein bekommst, kanns du auch in einen Auszug stellen.

Wozu soll der Aufsatzschrank an der Stelle sein? Der hat ja höchstens Hängeschranktiefe.

Und was soll in den Eckschrank? Selbst wenn es Dinge sind die man nur 1 mal im Jahr braucht, kann ich aus Erfahrung sagen das du sie dann nur noch 1 mal in 5 Jahren hervor kramst.

Die vielen kleinen Hängeschränke finde ich auch nicht so praktisch. Von 45er Schränken bleiben dir nach Abzug des Korpus nur ca. 40cm über.


LG
Sabine

PS: Lese ich das richtig das da auch noch ein Tisch für 4 Personen in die Küche soll?
Ist das dann der einzige Essplatz?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: L-Form in Neubau

Warum wollt ihr in der kleinen Küche essen? Die Küche müsste mindestens 300cm breit sein, damit Du dort einen Tisch für 4P stellen könntest. Ausserdem bleibt Dir dann ja nur noch sehr wenig Platz für die Küche. Wenn ich mir die Liste anschaue, was bei euch alles auf der APL rumstehen soll & unterzubringen ist, wird auch kaum Arbeitsfläche bleiben.

Wie breit ist die Küche den genau? Das ist leider dem Grundriss nicht zu entnehmen.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.910
Wohnort
München
AW: L-Form in Neubau

Hallo,

ich sehe das wie die anderen: Esstisch für vier ergibt sportlich schmale Durchgänge überall.
Hier wäre ein größerer Ausschnitt des Plans mit dem WZ sinnvoll.

Die Idee ist: die Türe zum Wohnzimmer um gut 120cm nach planrechts zu versetzen, die Hochschränke an die gegenüberliegende Wand zu stellen und den Esstisch dafür nach links ins WZ zu stellen.
 
Beiträge
10
AW: L-Form in Neubau

Zunächst vielen Dank für Eure aufmerksame Lektüre unseres langen Beitrags und Eure wertvollen Fragen. Wir versuchen mal, der Reihe nach zu antworten.

Also ich würd mir den 30er Apotheker ganz sparen ...
Ja, Du hast bestimmt recht und der Schrank ist wahrscheinlich wirklich unvernünftig, aber er gefällt uns so gut.
Außerdem wurde uns mehrfach geraten Backofen und Kühlschrank nicht direkt aneinandergrenzen zu lassen - Verkäufertrick?

Wozu soll der Aufsatzschrank an der Stelle sein?
Hier sollen ein, zwei Küchengeräte ihren Platz finden, voraussichtlich Kaffeemaschine und Toaster. Idee: Rollo runter, aufgeräumt und spritzgeschützt, Rollo rauf und alles ist griffbereit. In die Rückwand sollen natürlich entsprechende Steckdosen.

Und was soll in den Eckschrank? ...
In den Eckschrank sollen alle Sachen, die wir nur 1 mal im Jahr brauchen. Würde eine blinde Ecke denn nennenswert Geld sparen? Dann könnten wir auf den Eckschrank auch verzichten (LeMans & Co. kommen nach Lektüre dieses Threads nicht mehr in Frage).

Die vielen kleinen Hängeschränke finde ich auch nicht so praktisch. ...
Auch hier könntest Du recht haben. Was ist Dein Alternativvorschlag?

... ein Tisch für 4 Personen in die Küche soll? Ist das dann der einzige Essplatz?
Ja. Und nein. Wir haben uns das in einer ähnlichen Küche schon einmal angesehen. Es wird ein schmälerer Tisch, der ganz an der Wand steht. Zwei Stühle sind dann ebenfalls schmale (Kinder)stühle. Wenn der Platz doch mal knapp wird (das mit dem Kinderkriegen dauert seine Zeit und das Großwerden ja auch nochmal) müssen bzw. können wir ins Wohn-/Esszimmer umziehen. Deswegen möchten wir auch vermeiden ...

... die Hochschränke an die gegenüberliegende Wand zu stellen ...
Denn wir haben uns noch nicht völlig davon verabschiedet nicht doch irgendwann einen wie auch immer gearteten Holzofen in der Küche zu haben - und der braucht dann ja Kaminanschluß.

Ja, wir wissen, wir sind sonderbar und kompliziert *dance*

Wir freuen uns, wenn Euch trotzdem noch was dazu einfällt!


P.S. das mit dem Tisch in der Küche ist so geplant wie von Mela in Beitrag #7 dieses Threads vorgeschlagen. Je 1 Stuhl an den Stirnseiten und 2 Stühle an der freien langen Seite des Tischs.

P.P.S. sorry, ganz vergessen: die Küche ist gute 260cm breit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: L-Form in Neubau

Mit 2,60 meinst du bestimmt die Tiefe der Küche;-)
Aber was heißt hier "gute"?
bitte exakte Angaben;-)

Ein Maß fehlt mir noch Planrechts unten die Wand zum Fenster.
 
Beiträge
10
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1
AW: L-Form in Neubau

Hallo,

ich finde diese Dunstabzugshauben speziell in der 60er Breite optisch nie so gelungen. Da würde ich lieber einen Lüfterbaustein, verbaut in einem Oberschrank , vorschlagen.


Gruß Stiefel
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: L-Form in Neubau

Ist der Wasseranschluß wirklich nur an der 260 cm Wand möglich? Nicht planoben an der langen Wand?
 

Mela

Premium
Beiträge
7.744
AW: L-Form in Neubau

Ich habe einmal geschoben und versucht eure Wünsche umzusetzen. Allerdings ist in dieser schmalen Küche kein Platz für 4 Personen, lediglich 2 Personen können bequem dort essen.

Wunschgemäß ist ein Vorratsschrank zwischen Kühli und BO. Ich denke aber, dass die Trennung zwisen den beiden Geräten heute nicht mehr erforderlich ist. Der Kühli wird in den Korpus eingeschoben und meines Wissen auch der BO. So hast du zwei Korpuswände zwischen den Geräten. Den Apo habe ich dir durch einen 45er Vorratsschrank mit Innenauszügen ersetzt.

Ob die nun vorhandenen Schränke ausreichen ergibt eine Stauraumplanung .

Bitte noch unbedingt die Arbeitshöhe testen. Ab 91 cm kann eine 6-rastrige Küche - eine Stauraumebene mehr - eingebaut werden.
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Nun zur Planung, beginnend planunten:
Wange
BO
45er Vorrat
Kühli
Wange

planrechts:
5cm Blende
SpüMa
20cm Drehtürschrank für Handtücher
60er Spüle 3-3
50er Auszug 3-3 für Müll unter der Arbeitsplatte
tote Ecke mit Ullaschrank in OS-Tiefe

planoben:
90er Auszug 1-1-2-2 mit 90er OS
90er Auszug 1-1-2-2 - Kochfeld linksbündig gesetzt
90er Auszug 1-1-2-2
Arbeitsplatte 60 cm breit und 120 cam lang für 2 Sitzplätze

Wieso wollt ihr irgendwann einen Holzofen in die Küche stellen? Die ist doch dafür viel zu klein.

@Conny,
danke für den Grundriss!*rose*
 

Anhänge

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: L-Form in Neubau

ach Conny, die letzten hast du erstellt.....das macht gar nix...wer wie was erstellt hat. Hauptsache wir basteln was funktionelles und schönes gemeinsam.
Und hoffentlich etwas, was dem TE hinterher auch gefällt. Und manchmal hat man Zeit für nen Grundriss und der andere hat eine Idee....*kiss*
 
Beiträge
10
AW: L-Form in Neubau

Wow, Ihr gebt ja echt Gas *kiss*

Ist der Wasseranschluß wirklich nur an der 260 cm Wand möglich? Nicht planoben an der langen Wand?
Momentan dürfte es noch möglich sein den Wasseranschluss an die lange Wand zu legen. Auf den resultierenden Vorschlag sind wir schon sehr gespannt...

ich hab ja noch was vergessen, wie breit ist die Schiebetür planlinks?
Die Schiebetür hat eine "normale" Türbreite, d.h. Robaumaß 88,5 cm.

@Mela: vielen Dank für Deine viele Mühe.
Kann es allerdings sein, dass Du die Schiebetür nicht berücksichtigt hast?
 

Mela

Premium
Beiträge
7.744
AW: L-Form in Neubau

Nehme ich hiermit nach.

@Tara,
danke für den Grundriss.*rose**rose**rose*

Nein, ich habe die Schiebetür nicht vergessen, du siehst auf dem Grundriss, dass noch Platz nach planlinks ist. Allerdings stimme ich den anderen zu, dass die Küche für einen Essplatz eigentlich zu ´klein ist.
 
Beiträge
10
AW: L-Form in Neubau

Nochmals vielen Dank an alle. Wir versuchen im Folgenden die Punkte nochmal ein wenig zusammenzuführen.

Grundsätzlich möchten wir schon bei der L-Form bleiben und auch bei dem Essplatz in der Küche. Dass letzterer keine großzügige Tafel wird, ist uns bewusst.

Wie war das noch mit den Oberschränken in 45 cm? Was wäre Eure Alternative? Je zweimal 90cm?

Und der Eckschrank? Könnt Ihr die Kostenersparnis grob schätzen, wenn wir auf eine blinde Ecke gehen? Ein langweiliger Eckschrank kann doch eigentlich nicht so teuer sein, oder?

Immer noch gespannt sind wir auf den Vorschlag, wenn wir den Wasseranschluss in die lange Zeile versetzen - oder warum diese Frage?
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben