Küchenplanung Küchenplanung in U-Form im Neubau auf 9m²

Melanie 75

Premium
Beiträge
2.439
Das Eckkarussell wäre jetzt kein Beinbruch, wenn es sich von der Planung her gerade so ergibt. Nur nicht zu voll (schwer) beladen.
Persönlich wäre ich für die #36. Ich habe zuhause fast denselben Wohnungsgrundriss (auch mit der Abstellkammer bei der Treppe). Den Toaster oder den Bräter beispielsweise aus der Speisekammer ums Eck zu holen finde ich nicht schlimm. Hier wäre mir ausreichend Platz für Esstisch und Bewegungsfreiheit im Wohn/Esszimmer wichtiger als der Stauraum in der Küche.

Mit Evelins Planung mit dem Spacetower und der Übertiefe habt ihr m.M. nach gar nicht so wenig Stauraum. @Evelin, meinst du nicht, dass ein 120er US unhandlich sein könnte, vielleicht wäre hier 90 + 30 eine Alternative?
 

ConnyJash

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Ich glaube #36 gefällt mir bis dato auch am Besten, #40 ist mir tatsächlich zu viel Küche. Ich könnte mir auch vorstellen, dass der Stauraum reicht. In unserer aktuellen Küche haben wir weniger Stauraum und so viele Geräte für die Ablage haben wir auch nicht.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.066
Hi Conny, genau der richtige Ansatz. Mach mal eine genaue Stauraumplanung : Nimm die #36 und fülle alle Schränke Stück für Stück, jede einzelne Schublade und Auszug mit deinem gesamten Inventar. Miss nach! Und lass ein bisschen Reserve wenn evtl noch Geräte hinzu kommen könnten. 8cm Breite gehen beim Aussenmass eines Schranks ab. Bei der Schubladenttiefe miss mal bei deiner jetzigen Küche und nimm dieses Mass. Bei den übertiefen Schränken gibst du etwa 10 cm hinzu. Das kommt auch auf den Küchenhersteller an.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.421
Wohnort
Perth, Australien
klebe dir diese Masse auf deinem Tisch ab, fülle die "Auszüge", mach ein Bild, räume alles weg und fülle den nächsten Auszug/Schublade.
Innenmaße.jpg
denke auch an die Höhen siehe Bilder mit den Rastern.

in eurer jetzigen Küche sind die OS besser nutzbar, von daher vermute ich, dass der Stauraum insgesamt nicht viel mehr sein wird.

Bilder von einem 80er Topfauszug in Normaltiefe und einer in Übertiefe, vielleicht 90cm breit.

Magnolias Topfauszug2.jpg nicht einfach, einen Topf reinzustellen.

LEICHT Úbertiefe US mit Tópfen.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

ConnyJash

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Top, ich werde im Laufe der Woche mich mal mit dem Klebeband bewaffnen und mich im Nachgang melden.

Edit: Ich habe mit dem Architekten gesprochen, an den Wänden gehen nochmal ca. 2 cm pro Seite ab vom Rohbaumaß. Würde bedeuten, dass die Küche ca. 2,82 cm breit und 2,64 cm lang. Die Brüstungshöhe des Fensters ist - mit Estrich und Bodenbelag - am Ende ca. 96cm hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

ConnyJash

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Hallo zusammen,

aufgrund von Urlaub und Themen auf dem Bau komme ich erst jetzt dazu mich zurück zu melden. Wir werden in der kommenden Woche nochmal zu einem anderen Küchenstudio gehen. Als Ausgangsbasis würde ich die Planung von @Evelin nehmen. Ich überlege jedoch noch ob ich dem Vorschlag von @Melanie 75 folge und statt dem 120 US eine andere Kombination wähle.

Ich hoffe das die Änderungen dann in Summe noch ins Budget passen. Eine pauschale / generelle Aussage wo ich mit der Ausführung aus Post #36 liege kann man vermutlich nicht treffen oder?

Habt ihr ggf. noch Feedback zu den von mir ausgesuchten Geräten?

Viele Grüße
ConnyJash
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben