1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von wolf5555, 4. Sep. 2012.

  1. wolf5555

    wolf5555 Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    12

    Hallo Zusammen,

    ich habe bereits einige Zeit hier im Formum mitgelesen und mich nun auch dazu entschlossen, meine künftige Planung hier zur Diskussion zu stellen.

    Ich koche sehr gerne, von daher ist mir die Küchenplanung wichtig, wenngleich wie so oft das Budget der Angelegenheit und freien Planung leider einen Strich durch die Rechnung macht.

    Da man aber ja über vielfältige Stellschrauben die Chance hat, den Preis mit zu gestalten, geht es mir hier eher um die grundsätzliche Frage des Grundrisses bzw. des Layouts der Küche.

    Wir haben nämlich das "Problem", dass unsere Küche an jeder Seite eine Öffnung hat, was zwar hell und praktisch, für die Küchenplanung aber eher schwierig zu lösen ist. Daher ist die beigefügte Planung eigentlich die, die jedermann bei diesem Grundriß sofort einfällt. Irgendwie überzeugt sie mich aber nicht. Also hoffe ich auf Impulse, um vielleicht etwas völlig anderes zu machen ?

    Um den Grundrißausschnitt zu ergänzen sei angemerkt, dass sich oben der Garten befindet, links schließt das Wohnzimmer mit Schiebetür an, unten der HWR und rechts die Auffahrt.

    Leider habe ich es mit dem ALNO Planer nicht besser geschafft, den Entwurf nachzustellen, den wir bereits mit einem Studio entworfen haben. Wir planen in jedem Fall einen Fliesenboden, die Küche selbst soll entweder weiß mit Holzarbeitsplatte oder weiß mit schwarzer Granitarbeitsplatte werden.

    Wie gesagt ist mir aber vor allem der Grundriß wichtig. Aktuell ist auch geplant, die Hochschränke einzubauen, dass kommt mir dann alles aber etwas mächtig vor?

    Von der Geräteauswahl her sind wir flexibel, einzig ein Induktionskochfeld, ein großer integrierter Kühlschrank, ein Dampfgarer, Spülmaschine und eine Einbau-Mirkowelle sind gesetzt. Aus Kostengründen verzichten wir wohl auf eine Einbaukaffeemaschine, muß man sehen wo wir landen.

    In der Küche sollten die wesentlichen Dinge Platz finden, also sämtliche Küchengeräte, Gewürze etc. und eine Grundauswahl an Vorräten, der Rest kommt/kann aber in den HWR.

    Insgesamt sind uns die Fronten etc. nicht so wichtig wie gute und moderne Geräte.

    So, falls Ihr weitere Information benötigt oder weitere Fragen habt, meldet Euch gerne!

    Ich wünsche einen angenehmen Tag,

    wolf5555



    Checkliste zur Küchenplanung von wolf5555

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,83 ; 1,76
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : Normal ?
    Fensterhöhe (in cm) : Normal ?
    Raumhöhe in cm: : 2,55
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Einbaukaffeeautomat, Wärmeschublade
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Arbeitsplatte in Tischhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Gerne auch vorhandenen Tisch einplanen?
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Tägliches Essen (Früh/Spät)
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher, Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Eigentlich alles, mit häufiger Nutzung des Backofens, Fleisch, Aufläufe, Nudeln, Kuchen, etc.
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meist mit der ganzen Familie und auch Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Mehr Arbeitsfläche - bisher zu klein trotz moderner Wohnung/Küche
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Siemens, Miele, Neff
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Hallöle und erst ein mal herzlich :welcome: hier.
    Schöne Thread-Eröffnung *top*.
    Könntest Du uns ein paar Ansichten der Plaung gönnen, vorallem interssiert mich die geplante Ausgestaltung der Insel-/Tisch-Kombination.

    Ansonsten viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
    Samy
     
  3. wolf5555

    wolf5555 Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Hallo,

    klar, gerne, hatte ich eigentlich eben auch bereits auch ausgewählt, vielleicht klappt es jetzt.

    Ich habe bei der Farbauswahl aber irgendwie nicht den richtigen Ton getroffen. Auch die Tischgestaltung ist "Freihand". Im Idealfall soll das alles natürlich handwerklich ansehnlich ineinander über gehen.

    Teilweise habe ich auch gesehen, dass es Inseln mit einer Aussparung gibt, in die man dann seinen bestehenden Tisch stellen kann. Aber eine direkt angebaute Lösung dürfte insgesamt sicher netter aussehen.

    Vielleicht kann man die gesamte Insel auch quer stellen um dann beim Arbeiten in den Garten schauen zu können ?


    Viele Grüße

    wolf5555
     

    Anhänge:

  4. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Hallo Wolf,

    ich würde überlegen, das Kochfeld mit in die Wandzeile zu integrieren und die Insel als reine Arbeitsinsel gestalten.
     
  5. wolf5555

    wolf5555 Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Hallo Sigi,

    stimmt, das ist eine Idee - da gibt es ja auch tolle Lösungen mit einer durchgehenden Belüftung. Habe das mal in einem Küchenentwurf gesehen, der mein Budget aber deutlich sprengt ;-)

    Zudem wäre es mir wichtig bei der Arbeit am Herd sowohl den Garten als auch den Wohnbereich im Blick zu haben, um ggfs. spielende Kinder beobachten zu können und ins Grüne zu schauen. Das spräche gegen die Wandlösung.

    Aber trotzdem vielen Dank !

    Gruss

    Wolf
     
  6. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Mein Gedanke war einfach der, dass eigentlich am Kochfeld die wenigste Zeit verbracht wird, Vorbereitungen an der Insel aber die meiste Zeit in Anspruch nehmen.

    So können Familie, Freunde gemeinsam an der Insel schnibbeln und plaudern.
     
  7. wolf5555

    wolf5555 Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Ah, ok, stimmt schon - mal schauen, werde das noch mal im Herzen bewegen ;-))

    Bei der Wand/Nischenlösung müsste man dann aber die ganzen Geräte, die dort jetzt untergebracht sind auch woanders einbauen (Backofen, Kühlschrank, Mikrowelle, Dampfgarer, etc. ) Das wird dann schon wieder schwieriger, oder???
     
  8. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    So ich hab mal versucht.

    Thema: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß" - 212047 -  von Snow - Küche_wolf_Grundriss_040912.JPG

    Thema: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß" - 212047 -  von Snow - Küche_wolf_Draufsicht_040912.jpg

    Tisch in Arbeitsplattenoptik, der einfach an die Insel "angedoggt" wird. Bei Bedarf, z.B. Evends kann der Tisch beiseite gestellt oder gedreht und so als Buffet genutzt werden.
    Thema: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß" - 212047 -  von Snow - Küche_wolf_Bild 1_040912.jpg

    Kochfeld in Wandzeile integriert
    Thema: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß" - 212047 -  von Snow - Küche_wolf_Bild 2_040912.jpg

    Die Platte der Insel ggf. breiter. Ist der Tisch beiseite gestellt, könnten so herrliche Kochorgien veranstneuet werden (alles schnibbelt an der Insel)
    Thema: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß" - 212047 -  von Snow - Küche_wolf_Bild 3_040912.jpg
     

    Anhänge:

  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Sigi, gefällt mir gut die Idee mit dem wegdrehbaren Tisch *top*

    Wolf ... Arbeitshöhe 90 cm? Ist das ermittelt oder mal so eben Pi mal Daumen geschätzt? Ich habe mit 180 cm Größe 97 cm Arbeitshöhe.

    [h=3]ARBEITSHÖHE ermitteln[/h]
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert ​
    Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
    __________________________
    Was soll eigentlich in den ganzen Hochschränken untergebracht werden? Was kann in den HWR ausgelagert werden? Wäre die Türposition zum HWR noch verschiebbar?

    Ist die Brüstungshöhe des planrechten Fensters noch frei wählbar?

    Die Verschiebefragen sind nur mal so .. noch ganz ohne konkrete Idee.
     
  10. wolf5555

    wolf5555 Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Hallo und guten Morgen Zusammen,

    schon mal vielen Dank für Eure Antworten. Hatte gestern abend ein wenig Kinderstreß daher schaffe ich erst jetzt, mich zu melden.

    Der Vorschlag mit dem verschiebbaren Tisch ist in der Tat ganz lustig. Was mir an der Idee mit der Kochplatte an der Wand aber immer noch nicht gefällt sind zwei Dinge. Zum einen wirkt die gesamte Zeile so irgendwie asymetrisch - vorher war das alles irgendwie schön "rund". Zudem fühle ich mich beim Kochen an der Wand auch immer leicht eingeengt - eine Insellösung schafft da doch deutlich mehr Bewegungsfreiheit meine ich?

    Vielleicht kann man auch irgendwie eine L-Form realisieren ?

    Die Arbeitsplattenhöhe war in der Tat geschätzt - 97 cm sollten es schon sein !

    @Sigi: Wenn ich Deine Planung im Alno-Planer öffne, erhalte ich Fragezeichen bei einigen Details, dem Herd und auch den Schränken in der Insel? Wahrscheinlich haben wir unterschiedliche Versionen ? ist ja nicht tragisch, kann ja auch so sehen, was gemeint ist ;-)

    Die Planung steht leider jetzt schon, die Tür zum HWR haben wir bereits mehr in die Ecke verschoben um die Wand nicht so zu zerteilen.

    In den Schränken ist bisher der Kühlschrank und vier Einbaugeräte geplant, also Backofen, dampfgarer, Mikrowelle und Kaffeemaschine und dann eben Stauraum.

    Bei der Spüle muss ja auch noch der Geschirrspüler untergebracht werden, so dass insgesamt soviel Platz nun auch nicht da ist. Den kann man ja auch eigentlich nicht genug haben ;-) Aber klar, diese massive Wand ist schon recht präsent? Vielleicht kann man auch mit kleineren Schränken arbeiten? Aber die Geräteoptionen geben da ja schon einiges vor.

    So bis dahin von mir,

    allen einen schönen Tag,

    wolf
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Was ist mit der Brüstungshöhe des planrechten Fensters?
     
  12. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    nur noch mal so ein Gedanke

    Thema: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß" - 212099 -  von Snow - Grund1.jpg

    wäre es auch vorstellbar, die Türe zum HWR wegzulassen und diese zur Garderobe hin zu setzen. Anstatt der Wand, dann Hochschränke als Raumteiler zum HWR. So könnte Platz für eine größere Insel geschaffen werden.

    Wohin führt eigentlich die Türe (planrechts) im HWR ?
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Willst du die Garderobennische killen?

    Die rechte Tür HWR führt vermutlich vor die Garage.
     
  14. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    War so mein Gedanke Kerstin;-) Was meinst du?
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Nicht viel ;-) ... ich habe jetzt zwar nicht den gesamten Grundriss gesehen, aber eine Garderobennische plant man ja nicht aus lauter Dumdudelei, sondern so etwas ist in einem Familienhaushalt sinnvoll.

    Was hättest du dann auch gewonnen?
     
  16. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Hast Recht, wird schon überlegt gewesen sein. Mal schaun was Wolf5555 noch so vorbringt. Ma tüchtig weiter hirnen ;-)
     
  17. wolf5555

    wolf5555 Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Hallo,

    ja die Tür im Plan rechts führt zur in der Zukunft zu bauenden Garage, noch zur Auffahrt.

    Versetzung der Türen wird nichts mehr. Gerade weil wir im HWR eh´schon nicht so viel Platz haben. Da wird es mit der ganzen Heizungs- und E-Technik und meinem Weinkühlschrank recht voll ;-)

    Und repräsentativ für eine ganz offene Lösung wäre das auch nicht ! Der Keller fehlt leider, läßt sich aber finanziell und technisch nicht verhältnismäßig realisieren.

    Grüße,

    wolf
     
  18. wolf5555

    wolf5555 Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Als Ergänzung sei noch angemerkt, dass die Gaderobe in der Tat benötigt wird, finde das besser als im Flur irgendeine hingebastelte Lösung, zumindest wenn man es sich noch aussuchen kann.

    Hatte ich schon mitgeteilt, dass die Fenster ebenfalls fix sind ? Zumindest sehe ich auch nicht, was wir mit dem plan rechten Fenster anstellen sollten um unsere Ausgangsposition zu verbessern ? Das Fenster plan oben geht zum Garten und sollte deshalb ein Doppelflügelfenster bleiben.

    Wie gesagt die Öffnungen im Raum sind ja genau unser Problem ;-)
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Auch die Brüstungshöhe ist fix vom planrechten Fenster?

    Wenn du Ideen möchtest, dann einfach mal die Fragen genau beantworten ;-). Ich werde jedoch meine Idee nicht präzisieren, wenn du eh sagst "keine Chance".
     
  20. wolf5555

    wolf5555 Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    AW: Küchenplanung Neubau - "Problemgrundriß"

    Hallo Kerstin,

    Da das Haus noch nicht gebaut ist, ist theoretisch natürlich
    Fast alles möglich :-) immer eine Frage des Aufwands. da
    die Planung komplett erstellt ist und wir in den nächsten Tagen
    Starten, wird das jedenfalls nicht kostenfrei möglich sein etwas zu ändern.

    Da meine Frau auch kaum einer Fensterverkleinerung zustimmen würde,
    Wüsste ich nicht wie man da was machen könnte?

    Trotzdem bin ich gespannt auf Deine Idee aber eherlicherweise sehe ich die
    Fenster als ziemlich unantastbar an :-)

    Angenehmen Abend,

    Wolf
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 18. Okt. 2016
Küchenplanung in Neubauwohnung / Erstbezug Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 25. Aug. 2016
Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 21. Aug. 2016
Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Aug. 2016
Status offen Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen