Küchenplanung Küchenplanung für Stadtvilla (Neubau) - Mediterrane Ausrichtung ist der Wunsch

ReinerHelge

Mitglied
Beiträge
12
Küchenplanung für Stadtvilla - Mediterrane Ausrichtung ist der Wunsch

Moin ins Küchenforum.

Home Office sei Dank ist der Umzug in Planung und demzufolge ein Neubau im Nordwesten.
Planung steht und die Küchenplanung steht aus. Leider bin ich mit meinen 53 Jahren in dem Bereich nicht ansatzweise
Fit und erbitte Hilfe/Unterstützung.
Habe schon reichlich gelesen und das hoffentlich so einigermaßen in die Checkliste einfließen lassen.

Das Haus wird ein KfW40 Bau mit einer zentralen Lüftungsanlage, eingebaut in die Betondecke.
Kein Gasanschluss sondern eine Luft-Wasser-Wärmepumpe sowie Photovotailk mit Speicher.

Die vom Planer eingezeichnete Küche ist nur der Vollständigkeit halber eingezeichnet und dass das Mobiliar zur Verbesserung der Vorstellung sichtbar ist.
Bzw. für den Bauunternehmer um zu wissen wo der Herd hinkommt um die Decke mit dem eingebauten Abluft Kanal zu bemessen.`

Ein Maß fehlt in der Kette und wird von der Planerin nachgetragen.
Das habe ich eingezeichnet. Breite der Wand sind die 2,135m abzüglich 3 cm Fliesen/Putz.

Zur Küche:
Einen Dampfgarer hätte ich gerne. Nutze seit ein paar Jahren die ganz einfache Variante Kochtopf mit Einsatz. Das gefällt mir sehr gut.

Herdfrage: Vollflächen Induktion oder normales Induktionsfeld ? Welche Variante ist zu empfehlen ?

Vor ein paar Monaten musste ich zwei Geräte in der aktuellen Mietwohnung ersetzen, da defekt.

Vorhandene Geräte:
Backofen: Miele 7360 B
Einbau Kühlschrank (140 cm): Miele K 35222 iD

Die beiden Geräte möchte ich in den Neubau übernehmen. Alles Weitere ist frei Planbar.

Da das EFH eine Stadtvilla in warmen Tönen wird (Außenwände Creme, usw), Möbel sind in Nussbaum Massivholz (Der extra Stauraum als Bild anbei) , ist der Wunsch, eine farblich dazu passende Küche.
In Creme/Beige oder etwas Alternatives in warmen Farbtönen.
Fußboden Farbe: Fliesen in Sandbeige/Creme, Wände: Weiß, SW Cashmere und SW Cashmere Braun.
Frage: Küche in Massiv/Echtholz. Was spricht dagegen/dafür?

Ergänzend zur Checkliste:

Einbaugerätekriterien:
Insel: Insel-Schubladen in Richtung Esszimmer zum Verstauen von Geschirr
Schubladen: Einbau-Schneidemaschine, Blechauszug für Backbleche

Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden:
Küchenmaschine Bosch MUM5 mit Zubehör (die MUM5 unter einer Abdeckung, wenn möglich), geg. Heisluftfriteuse (Princess 5,2L), Alles-Schneide Maschine. Eventuell in einer Schublade wenn es Sinnvoll ist/Stabil ist. Sonstige Vorteile/Nachteile?

Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett für 8/ Personen (Essen, Frühstück, Kaffee, Antipasti…) Inkl. 2x 53cm breite Servierteller, zzgl. ein weiteres Set für 4 Personen, 5 Pfannen bis 32 cm Durchmesser), Topfset, Stabmixer, Messerblock, Schmortopf, Römertopf, weiteres Tee & Kaffee Service für 8 Personen.

Speziell Geschirr. Habe das New Wave welches recht sperrig ist. Daraus folgend die Frage welcher Art Spülmaschine.
Mit Besteckkorb oder nicht, xxl Format wenn die rein passt. Wie sind die Erfahrungen ? In der Mietwohnung ist eine 40 cm Spülmaschine und das ist eine Katastrophe.....

Wobei einige Dinge auch in den HWR können.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, weiterer Stauraum siehe beigefügtes Bild. Die zwei Vitrinen kommen in in den Bereich EZ, das Highboard Highboard unter der Treppe im Flur.

Spülen und Müll
Spülenform: Becken mit Restebecken und Abtropffläche. Bspw. Blanco Metra 6S-F, o.ä. Ist nur als Beispiel benannt.

Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack, Restmüll. MUPL wäre großartig wenn's rein passt.

Habe ich etwas vergessen ?

Grüße und Danke
Reiner-H

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 184 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95 cm ?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen im Bereich Küche, Vorratsraum, Flur möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): Bodentief
Fensterhöhe (in cm): 226
Raumhöhe in cm: 265
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 140cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 280 cm x 100 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: täglich für bspw. Frühstück, Mittag, Abendessen, Gesellschaft, kleinere Arbeiten am Notebook

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, quer Beet, von Brot backen bis hin zu Fisch, Fleisch, Geflügel Gerichte, ab und zu Snacks.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine, mit und für Freunde/Bekannte

Spülen und Müll
Spülenform:
1 1/2 Becken mit Abtropffläche, oder 2 Einzelbecken. Ist völlig frei in der Planung.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: N. a.

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nein.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein. Weiteres siehe Text.
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Ist in der Mietwohnung inkludiert, somit keine Aussage/Wertung.
Preisvorstellung (Budget): bis 25000 €

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Auszug Grundriss.jpg
    Auszug Grundriss.jpg
    108,5 KB · Aufrufe: 269
  • Stauraum Möbel_Page_1.jpeg
    Stauraum Möbel_Page_1.jpeg
    73,5 KB · Aufrufe: 270
Zuletzt bearbeitet:

ReinerHelge

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Moin.

Ich hätte ein paar Laien Fragen.

Grundriss Küche:

Da mir die etwas klein erschien, Grundriss jetzt geändert. Und links ist die Seite Nutzbar geworden.

Fragen:
Ich möchte keine Kochinsel bzw. diese Bar brauch ich auch nicht. Es soll eine Spülinsel werden. Und die Dunstabzugshaube soll bestenfalls nicht zu sehen sein.
In den Möbelhäusern habe ich die Tiefe der Kochinsel mit rund 1,10 m gesehen. Dann passten auch noch Einbau Schränke auf Seite EZ.
Wohin mit dem 80er Kochfeld? Im Bereich Fenster auf der frei gewordenen Seite ist es auch übel.
Oder zu der Wandseite welche Richtung Flur zeigt? Müssten die Wände noch etwas angepasst/verschoben werden? Noch ist es möglich.

Alno Planer: OS Windows 10, mit letzten Patches auf Notebook und Desktop, i5 CPU, 16GB bzw 32 GB Ram. Das Alno stürzt mir auf Desktop und Arbeits PC konstant ab. 4-6 Klicks und Schutzverletztung…☹

Gibt’s eine Alternative als Planungstool mit welchem auch Laien klar kommen?

Grüße und Danke
Reiner-H

Update Zeichnung:
 

Anhänge

  • Update Grundriss Auszug.jpg
    Update Grundriss Auszug.jpg
    76,2 KB · Aufrufe: 94

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
753
Wohnort
Oberfranken
Hallo auch,

einige Fragen kann ich als KFB schon mal vorab beantworten.

- Mit Massivholz lassen sich traumhafte Küchen planen, die aber hin und wieder etwas Pflege brauchen und empfindlich auf starke Temperatur und Luftfeuchtigkeitsveränderungen reagieren können. Auch wenn dein Budget recht hoch erscheint, langt das für eine Massivholzküche vermutlich hinten und vorne nicht. Wenn man schon eine wertige Küche plant, muss natürlich auch eine wertige Arbeitsplatte oben drauf. Da käme also ein lebendiger Naturstein oder Quarz in Frage. Das steigert die Kosten natürlich zusätzlich. Ich würde hier mal 35.000 + X zuzüglich Geräte als Minimum rechnen.

- Die Inseltiefe ist variabel. Da nicht alle Hersteller die gleichen Möbelmaße haben, sind die folgenden Anaben nicht verbindlich. 1,20 m Inseltiefe ergeben sich aus 2 Unterschränken mit Korpusmaß 56 cm zuzüglich Front/Griff/Arbeitsplattenüberstand.

Nimmt man stattdessen einen Hängeschrank (ca 35 Korpus) hinten, ist man bei etwa 1m.
Alle Zwischenmaße und auch Tiefen unter 1 m sind selbstverständlich auch möglich. Sollen Schubladen auch hinten an der Insel sein, dann ist das ab ca. 46 cm Korpustiefe sinnvoll. Damit landet man dann, je nach Hersteller bei ca. 1,10 m Inseltiefe.

- Geschirrspüler XXL (ca. 86 cm hoch) passt auf jeden Fall in die Küche, natürlich mit Besteckschublade. Einen Korb kriegt man im Zweifel für 20 EUR beim Onlineshop des geringsten Misstrauens. Eine Besteckschublade lässt sich in der Regel nicht so einfach nachrüsten.

Der Raum lässt jedenfalls viele Möglichkeiten zu. Allerdings fürchte ich, daß sich nicht alle oben genannten Wünsche erfüllen lassen. Hier mal ein erster Entwurf mit hochgebautem Geschirrspüler oben links, dann sollte aber die Spüle in der Nähe sein und nicht auf die Insel.

k1.jpgk2.jpgk3.jpg

- Wenn Kochfeld auf der Insel, wird die Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld zu klein.
- Wenn Kochfeld gegenüber, wird der Abstand zwischen KF und Spüle mit 2,40 m zu groß
- Kochfeld auf der Insel wolltest du nicht. Als Arbeitsinsel ist die aber zu klein fürchte ich.
- Insel links oder rechts, an welche Wand?

Es gibt mir hier zu viele wenns und abers.
Ich würde vermutlich den Geschirrspüler nicht hoch bauen und dafür die Spüle etwas weiter Richtung Vorratsraum packen. Kochfeld auf die Insel und die rechte Seite am KS und BO komplett für das ganze Rumstehzeug verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

ReinerHelge

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Moin und vielen, vielen Dank für Deine Mühen.

Massivholzküchen. Ich bin durch ein paar Küchenstudios getingelt und hatte auch das Thema mitgenommen. Zwei Kunden teilten mir exakt Deine Info mit, dass die Küchen sehr Temperatur respektive Feuchtigkeit empfindlich seien. Die hatten mehrfach den Küchenbauer Vor-Ort, um nachzustellen. So gerne ich Massivholz mag, dass definitiv nicht. Ergo ist Massivholz raus.

Alternativ wurde mir Ballerina als guter Küchenhersteller empfohlen. Brauchbar, gut ? Ich bin da recht neutral und nehme erstmal alles an Informationen auf. Budget könnte ich um 3000-4000 € rauf setzen. Quasi mein Sicherheitswert. Das ist das Maximum.

Arbeitsplatte : Granit denke ich oder eine ähnliche Alternative.

Dunstabzug: Zu Abluft. Das ist auch raus.
Hatte ganz übersehen, dass bei KfW40+ nur noch Umluft erlaubt ist und ich keine Löcher in die Wand bohren darf.

Kochfeld in die Insel: Dann habe ich so eine gruselige Dunstabzugshaube sichtbar. Das ist der Grund, dass ich kein Kochfeld in die Insel möchte bzw die blubbernden Töpfe direkt zur Sicht. Bzw. ich finde es beim Abräumen schön, wenn ich gleich alles auf die Insel stellen, abwaschen bzw alles in die Spüle? Oder denke ich hier falsch/kompliziert?

Deine Planung finde ich Interessant. Und die Insel auf die andere Seite zu setzen. Gedacht war die Insel an die Wand, wo sie in der Zeichnung drin ist. In der Zeichnung ist die mit Hocker und 1,20 Tief. Brauch ich nicht. 1,10 m reicht vollkommen aus und Schrank bzw ein Regal (heißt das da so ? ) drunter. Man müsste die Insel ohne bar und 10 cm weniger Tief doch weiter an die Wandkante schieben können, oder? Quasi so ca. 30 cm mehr Platz auf der Seite, wo das Kochfeld in Deiner Zeichnung ist.

XXL GSP. Danke für den Tip mit Schublade zu wählen. Ist gesetzt. Hochgebauter XXL GSP: Wenn das hilft nicht hochzubauen, dann entfällt das. Angenommen.

Spüle in die Insel: Frage als Laie. Was spricht dagegen bzw welche negativen Dinge?

Spüle: habe mir heute welche angesehen und die ETAGON 700-U hat auch sehr gefallen. Wenn die passt wäre das toll. Frage: Die könnte man doch auch 90 Grad gedreht in die Insel einbauen. Macht Sinn oder keinen Sinn?

Schränke/Hochschränke: Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie die sich alle nennen und was es gibt. Ich habe hierzu Prospekte mitbekommen, um mir das anzulesen. Bzw Bilder gemacht. Dazu werde ich übers Wochenende schreiben was mir gefallen würde/Bilder einstellen und dann gucken, ob sich das verwirklichen lässt, die Schränke Sinn machen etc. Was ich sagen kann ist, was ich nicht möchte. Keinen Apothekerschrank . Das ist hier verbaut und ich finde es übel.

Ich möchte anmerken, dass diese meine erste eigene Küche werden wird. Ich habe mich damit noch nie beschäftigt bzw. müssen. Somit bitte ich zu entschuldigen, wenn mein Wissen über Küchen, Fachbegriffe usw. sehr eingeschränkt ist und ich um jede Info mehr als dankbar bin.

Grüße und Danke.

Reiner-H
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.127
Massivholzküchen. Ich bin durch ein paar Küchenstudios getingelt und hatte auch das Thema mitgenommen. Zwei Kunden teilten mir exakt Deine Info mit, dass die Küchen sehr Temperatur respektive Feuchtigkeit empfindlich seien. Die hatten mehrfach den Küchenbauer Vor-Ort, um nachzustellen. So gerne ich Massivholz mag, dass definitiv nicht. Ergo ist Massivholz raus.
Die schöne Holzoberfläche kannst Du ohne die genannten Nachteile mit Holzfurnieroberfläche erreichen. Vielleicht nur die Inselseite zum Wohnraum, das ist dann nicht so kostenintensiv wie die ganze Küche damit auszustatten.
Alternativ wurde mir Ballerina als guter Küchenhersteller empfohlen. Brauchbar, gut ?
Ballerina wird hier im Forum immer sehr positiv erwähnt, vielleicht hilft Dir einen Blick in den Herstellerränking.
Arbeitsplatte : Granit denke ich oder eine ähnliche Alternative.
Super! Granit ist eine tolle Arbeitsfläche.
Dunstabzug: Zu Abluft. Das ist auch raus.
Hatte ganz übersehen, dass bei KfW40+ nur noch Umluft erlaubt ist und ich keine Löcher in die Wand bohren darf.
Muss es 40+ sein? Was versprichst Du Dir davon?
Kochfeld in die Insel: Dann habe ich so eine gruselige Dunstabzugshaube sichtbar. Das ist der Grund, dass ich kein Kochfeld in die Insel möchte bzw die blubbernden Töpfe direkt zur Sicht. Bzw. ich finde es beim Abräumen schön, wenn ich gleich alles auf die Insel stellen, abwaschen bzw alles in die Spüle? Oder denke ich hier falsch/kompliziert?
Du denkst für mein dafürhalten ganz richtig, so sehe ich das auch. Meine Philosophie zu einer Spülen-/Arbeitsinsel habe ich HIER zusammengefaßt.

Ansonsten empfehle ich Dir hier im Bereich der fertiggestellten Küchen zu stöbern, und wenn Du was findest, was Dir zusagt, den jeweiligen Planungsthread zu lesen. Da kann man auch viele Ideen bekommen.
 

ReinerHelge

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
@isabella:
Holzoberflächen
Super Tip. Das kommt in die enge Wahl der Überlegungen für die Front.
Zur Optik: Der gesamte Bereich Küche,EZ/WZ wird verfließt. Fliesenfarbe: Gesamt Creme Farben oder Beige bzw. der Bereich Küche ausgeklammert in der Farbe Tortora.
Dazu kommt das vorhandene Mobiliar. Das ist alles Massivholz Nussbau. Vitrinen, WZ Tisch usw. Da wäre die Frage was dazu farblich passt.

Granit:
Btw. heute war ich wieder in Möbelhäusern und habe u.a. Granit angeschaut. "Ivory Brown" hat mir sehr gefallen. Das wäre aktuell mein Favorit.
Dekton , Keramik gefällt mir von der Optik nicht.

KfW40+:
Ich verspreche mir von dem ganzen "Spass" recht wenig, außer etwas losgelöst von den horrenden Strompreisen in Deutschland zu sein. Irgendwelche grünen, weltrettenden Ambitionen verfolge ich damit nicht.
Wenn ich an die sehr günstigen Strompreise im Ausland denke als ich dort noch lebte...
Wie dem auch sei. Auf der deinen Seite unabhängiger vom Strompreis zu sein. HomeOffice und da ich recht viel IT besitze sowie nutzen muss, ist meine Stromrechnung recht hoch - rund 200 €/Monat - Singlehaushalt.
Auf der anderen Seite wird's durch Subventionen Schmackhaft gemacht so dass die Kosten im Rahmen bleiben. Meine Planerin sagte mir: Abluft geht mit KfW. Musst den Wanddurchbruch nach der KfW Prüfung machen.. Ok. Das klammere ich aus
In den Möbelhäusern sagte man mir, dass die Umluft Dunstabzugshauben heutzutage sehr gut seien. Ich kann es nicht beurteilen. Kenne nur Abluft und die billig
Umluft Hauben in EBK's von Mietwohnungen - taugt nix.

Kochfeld in die Insel:
Oh wie schön. Dann teilt sich desbezüglich unsere Philosophie. Spülen-/Arbeitsinsel Link - Danke. Habe ich gelesen und hat sehr geholfen.
Im Planungsthread habe ich bereits ein Bsp. gefunden, welches in Umsetzung sehr gefällt und ich anlehnend nutzen möchte und schaue ob davon etwas umsetzbar ist. So stelle ich mir den Bereich Spülinsel auch vor.
Spüle 90 Grad gedreht - Top.
Planung einer offenen kleinen Küche - Fertig mit Bildern -

Was ich gerne hätte und entdeckt habe.
LegraBox
LeMans Eckschrank Lösung
Eine bspw. rund 10 cm breite Tür für bspw Backbleche. Oder eine Alternative.
Schrank mit Rolladen für Kaffeemaschine, Küchenmaschine usw.

Offene Fragen:
Kochfeld: Reicht der Platz auf der Wand Richtung Flur auch für ein 75/80er Kochfeld ? Oder reicht sogar ein 60er, wenn man einen DGC hat und somit vieles vom Herd ablöst und in den DGC wandert ?
Mikrowelle: Nutzt das heutzutage noch jemand und muss auf die Liste ?
DAH: Stimmen die Aussagen aus den Möbelhäusern dass die Umluft Hauben heute sehr gut sind ?
Stauraumplanung . Keine Ahnung. Dazu werde ich mir Hilfe holen müssen, wie auch zum Alno Programm. Eventuell findet sich jemand über myHammer oder in der Bucht. Werde die zwei Themen in der kommenden Woche anstoßen.
Bis dahin nutze ich Bleifstift, Geodreick :-)
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.127
Stauraumplanung : Klick mal auf dem Link. Ist nicht schwierig, nur aufwändig, weil man eine Art Inventar machen und die Höhen messen muss. Bei mir hat es lange gedauert, bis ich mich dazu zusammengerissen habe, aber ich habe vom Ergebnis profitiert - alles passt und ich hätte mich doch sehr darüber geärgert, wenn meine neue Küche nicht Platz für meine Sachen gehabt hätte… Du brauchst nur Fleiß und sicher keinem von MyHammer…

Zum Alno gibt es hier eine super Anleitung hier und wenn Du wirklich ITler bist… no brainer und die wichtigste Taste ist F4 => Bebilderte Kurzanleitung incl. PDF zum Herunterladen - Alno-Planer -

Lektüre zu Eckschränke: * Tote Ecken - gute Ecken *

Zu KfW40+: Es geht auch 55, dann ist es auch nicht ganz so aufwendig und trotzdem sparsam. Je höher der Standard umso größer der Aufwand für eine geringe Verbesserung.

Rolladenschrank, meine Meinung: Sieht solala aus, teuer, steht am Ende immer offen… braucht kein Mensch…

Mikrowelle: Ja, nutzt man, für alles mögliche und auch zum Aufwärmen der Speisen, weil ich keine Lust auf das Trocken wischen des DGC habe und es dauert mir auch zu lange. Und in Kirschkernkissen kriegt man im DGC nicht warm.
 

ReinerHelge

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Moin.
Nach längeren Zeit ein Update und Fragen.
Nun habe ich mir durch ein Küchenstudio eine erste Planung einer Küche von Ballerina mit LegraBox etc erstellen lassen und ein paar Fragen in die Runde. XXL Spülmaschine/MUPL ist in der Spülinsel.
Stauraumplanung : Die sieht so aus dass ich 80% des Geschirrs in die Seite unters Fenster packen wollen würde. Die Dinge die täglich genutzt werden irgendwo in der Nähe Kochfeld.

Platz Mirkowelle/Küchenmaschine: Offen lassen oder besser mit Rolladen ? So oft brauche ich beides nicht.

Spülinsel: Macht die so Sinn, oder den Waschbecken um 90 Grad drehen. Dafür verliere ich eventuell Etwas Schrank Platz Richtung Esszimmer.

Weitere Verbesserungsvorschläge ?

Danke vorab.

LG Rainer
 

Anhänge

  • Küchenmaße.jpg
    Küchenmaße.jpg
    95,4 KB · Aufrufe: 83
  • Plaungsidee Bild 2.jpg
    Plaungsidee Bild 2.jpg
    146,9 KB · Aufrufe: 79
  • Plaungsidee Bild 1.jpg
    Plaungsidee Bild 1.jpg
    153,1 KB · Aufrufe: 83
  • Plaungsidee Bild 4.jpg
    Plaungsidee Bild 4.jpg
    56,9 KB · Aufrufe: 71
  • Plaungsidee Bild 5.jpg
    Plaungsidee Bild 5.jpg
    63,3 KB · Aufrufe: 66

charli

Mitglied
Beiträge
327
Stell bitte von der Planung einen 2d-grundris ein. Bei diesen perspektivischen Darstellungen kann man Abstände nicht richtig erkennen.
Und ein Grundriss der kompletten Etage wäre auch gut.
Wo geht es zur Terrasse?

Mir gefällt die Planung nicht so richtig. In dieser Küche kann nur eine Person stehen. Zu zweit ist man sich nur im Weg. Es gibt wenig Arbeitsfläche an der wichtigsten Stelle zwischen Kochfeld und Spüle. Wo ist der GSP?

Ist dir bewusst, dass der Vorratsraum winzig klein ist? Was soll da hinein? Du kannst eigentlich nur an die linke Wand ein Regal stellen. Kühl wird es da auch nicht drin sein. Ist es eher ein Abstellraum?

Die ganze Anordnung WC--Vorrat-Küche finde ich unglücklich und verschachtelt.

Eine andere Idee habe ich nicht spontan, aber vielleicht hilft ja der Etagengrundriss für eine Idee.
 

ReinerHelge

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Moin. Danke vorab. Ich habe den Grundriss EG als JPG beigefügt. Nun ja.
Mehr Fläche darf ich auf dem Grundstück nicht nutzen. Das ist quasi minimal über das was darf hinaus. Die Diele möchte ich nicht kleiner. Das wäre mir zu gedrungen. Dazu dass ich meine vorhandenen Möbel mit nutzen möchte.
Vorratsraum: Da soll nicht viel rein. Kleine Regale an der Wand und nur so Dinge wie Konserven, Marmelade, etc. Nichts weiteres.
Ein Standkühlschrank, Standgefriereinheit, Waschbecken, Waschmaschine etc kommt in den HWR .
Der GSP sollte eigentlich mit in die Spülinsel. Daher der Gedanke das Becken um 90 Grad zu drehen. Sonst wird das vermutlich nicht funktionieren.
Bad: Unten mit Dusche ein muss. Die Tür wird jedoch nach außen aufgehen.
 

Anhänge

  • EG Final.jpg
    EG Final.jpg
    151,8 KB · Aufrufe: 55
  • 2D.jpg
    2D.jpg
    40,3 KB · Aufrufe: 51
Zuletzt bearbeitet:

GA100

Mitglied
Beiträge
161
man könnte doch daskleine Teile Plan oben dem Bad zuschlagen und den Rest für die Küche nützen
 

Anhänge

  • EG Final_LI.jpg
    EG Final_LI.jpg
    779,4 KB · Aufrufe: 52

Melanie 75

Premium
Beiträge
705
Hi, und wenn du die Tür zum Vorratsraum schließt und ihn dem WC zuschlägst? Das würde dir mehr Platz für die Küche verschaffen und mit so einem kleinen Vorratsraum fängst du ohnehin nicht viel an. Lg
 

ReinerHelge

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Hi, und wenn du die Tür zum Vorratsraum schließt und ihn dem WC zuschlägst? Das würde dir mehr Platz für die Küche verschaffen und mit so einem kleinen Vorratsraum fängst du ohnehin nicht viel an. Lg
Gute Idee. Dann wäre der Bereich Küche quasi ein U.
Dennoch die Frage, was man an der bisherigen Küchen Planung optimieren könnte.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.699
Wohnort
Perth, Australien
Insgesamt kommt mir das Ganze irgendwie umständlich vor, deswegen habe ich nichts bisher geschrieben. Bei uns gab es vor 20+ Jahren die mediterrane Welle, man erkennt die Häuser an den Dachziegeln.

Bei euch erscheint mir alles irgendwie überdimensioniert bis auf die Küche. Wieviel Quadratmeter habt ihr dann oben noch? Ich vermute keine Kinder, etwas älter?

Mich würde mal interessieren, welcher Teil in dem Haus mediterran sein wird. Ich muss gestehen, ich habe bisher im Mittelmehrraum noch keine Küche gesehen, die mich vor Begeisterung hat in die Höhe springen lassen oder wo ich das Bedürfnis hätte dies zu kopieren. Mediterran wäre für mich, abgesehen vom Wohnstil intern, eine überdachte Terrasse als Teil des Hauses. Heute wird ja an die Neubauten irgendwas drangebaut, was von 3 Seiten offen ist und man sitzt wie auf dem Präsentierteller. Das ist eben nicht mediterran.

Ich vermute, dass ihr das Haus von der Terrasse aus betretet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man jedes mal um's halbe Haus zur Haustür laufen möchte.

Der HWR ist auch sehr groß für 2 Personen. Aber vielleicht wollt ihr darin bügeln.

Die Treppe erscheint mir etwas stiefmütterlich in der Ecke. Wenn ich soviel Platz habe, wollte ich keine Treppe mit "Kurven" sondern 2-läufig mit Podest.

Sorry für die Kritik.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
705
Eventuell so? Mein Grundgedanke war, dass Spüle und Kochfeld Richtung Fenster und Wohnraum gestellt werden. Wäre es meine Küche würde ich vermutlich das Kochfeld neben den Hochschränken einplanen und die Spüle beim kurzen U
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    51,2 KB · Aufrufe: 25

ReinerHelge

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
@Evelin:
Ich bin alleine, 53 Jahre. Das Haus hat insgesamt EG plus DG um 175 qm2 Wohnfläche.
Dazu kommt dass die Gemeinde sehr enge Vorgaben zur Bauplanung im Bebauungsplan hat.
Eine Mediterrane Welle gab es bei uns nicht. Im Alter möchte ich jedoch keinen KH Style. Ich mag generell warme Farben und viel Holz. Eventuell habe ich mich etwas falsch ausgedrückt.
Steinfarbe und Fugen werden Creme, Dachziegel Braun o.ä., Innenfarbe Creme bzw. Cashmir. ,Fussboden Creme/Beige Marmor oder Marmor Farben o.ä. in glänzend. So erstmal der Gedanke.
Treppe: Wird eine offene Holztreppe. 110 cm oder 120 cm breit. Darunter soll das Highboard stehen.
HWR : Da soll WMA, Trockner, zweit Kühlschrank, Gefrierschrank, Wäsche Körbe in so einem Schrank, rein. Bzw. Getränke Kisten. Bügeln kann ich nicht. Von daher FB Heizung und auf einem sehr sauberen Fußboden lassen sich bspw ganz hervorragend empfindliche Pullis trocknen.
Und so oben. Wobei ich Bad Unterteilung noch überlege. Das wäre jedoch das geringste Thema.
 

Anhänge

  • OG.jpg
    OG.jpg
    113,4 KB · Aufrufe: 35
Zuletzt bearbeitet:

ReinerHelge

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Eventuell so? Mein Grundgedanke war, dass Spüle und Kochfeld Richtung Fenster und Wohnraum gestellt werden. Wäre es meine Küche würde ich vermutlich das Kochfeld neben den Hochschränken einplanen und die Spüle beim kurzen U
Ah Ok. Danke. Solch einen Gedanken hatte ich auch schon. Doch dann habe ich das ähnlich bei Freunden gesehen. Mit Dunstabzug Richtung Raum sah das für mich etwas unschön aus. Man steht doch auch mehr an der Spüle als an blubbernden Töpfen.
Deine Idee lasse ich mal wirken. Es ist Gott sei Dank noch etwas Zeit.
Parallel habe ich mir solche Herde mit integrierten Abzügen angeschaut. Doch die haben so kleine Kochfelder.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
705
Ich glaube, du hast mich missverstanden. Ich würde das Kochfeld rückseitig neben den Hochschränken machen, darüber Oberschränke mit integriertem Dunstabzug. Die Spüle dann vor dem Fenster oder Richtung Raum.
So
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    63,4 KB · Aufrufe: 24

Melanie 75

Premium
Beiträge
705
Bei deinem jetzigen Plan ist der Durchgang relativ eng und du hast wenig Arbeitsfläche im Hauptkochbereich Spüle - Kochfeld.
Ist es mit dem angefügten Bild klarer?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben