Küchenplanung Küchenplanung Mietswohnung

Bernddasbrot

Mitglied
Beiträge
4
Küchenplanung Mietswohnung

Hallo zusammen,
wir ziehen am 1.07.24 in eine Mietswohnung. Aktuell wird die Wohnung kernsaniert, es werden sämtliche elektrische Leitungen neu verlegt, sowie Bad, Böden, Wandbeläge, Fenster und Heizkörper erneuert.
Im Zuge dessen brauchen wir eine neue Küche.
Wir haben uns, soweit das per Internet möglich war, bereits informiert, und sind jetzt bereit mit der Planung zu starten.
Als Hersteller haben wir Ballerina ins Auge gefasst, weil wir hoffen, dort etwas langlebiges zu bekommen.
Bei den Arbeitsplatten haben wir uns darauf geeinigt, dass es Schichtstoff werden wird (mit Postformingkante weil ein wenig quellresistenter?) und aufgesetztem Spülbecken aus Edelstahl und ebenfalls aufgesetztes Kochfeld.
Wichtig sind uns Auszüge, und generell haltbare Geräte und Schränke. Wenn es möglich wäre, hätten wir gerne den Geschirrspüler hochgebaut.
Da die Küche nicht sonderlich groß ist, gibt es wahrscheinlich nicht viele Auswahlmöglichkeiten bei der Raumgestaltung. Wir hätten gerne auf der einen Seite (die lange mit den Anschlüssen) Hängeschränke. Auf der anderen Seite (da wo im Grundriss der kleine Küchentisch steht) sollen nur Unterschränke mit Auszügen hin, dass wird zwar relativ eng vom Abstand, ist aber bei uns aktuell in der Küche auch nicht anders und wir kommen gut mit den Abständen zurecht.

Ich habe bisher ins Auge gefasste Geräte mit Link angehangen, hier sind wir für Tipps, Anmerkungen und Kritik dankbar.
Das Budget ist mit 15000€ wahrscheinlich kleiner als die Wünsche, deshalb sind wir natürlich auch bereit Dinge downzugraden/ zu ändern wenn nötig. Gebt uns doch gerne eine Einschätzung, ob unser Budget überhaupt realistisch ist.

Geschirrspüler:
https://www.miele .de/e/vollintegrierter-geschirrspueler-xxl-g-7777-scvi-xxl-ad-125-gala-ed-12374900-p?neocom_source=f323ab3f-15a3-4f3b-8779-eca9077056b7

oder (sind baugleich?)

https://www.miele.de/e/vollintegrierter-geschirrspueler-xxl-g-7765-scvi-xxl-autodos-12338580-p?neocom_source=f323ab3f-15a3-4f3b-8779-eca9077056b7

Backofen:

https://www.miele.de/e/backofen-h-7264-b-graphitgrau-11104200-p

Kühlschrank:

https://www.samsung.com/de/refrigerators/bespoke-refrigerators/rb7300-bottom-mount-freezer-with-spacemax-387l-silver-rl38a776asr-eg/

Kochfeld:
https://www.siemens -home.bsh -group.com/de/produktliste/kochen-backen/kochfelder-kochstellen/glaskeramik-kochfelder/ET645HN17E#/Tabs=section-technical-overview/Togglebox=accessories/Togglebox=combinables/Togglebox=manuals/Togglebox=accessoriesOthers/

Dunstabzugshaube:
Aktuell total überfordert bei der Auswahl, wir wissen nicht einmal, welche Marke wir wollen. Wir haben uns schon die Seiten von Berbel , Falmec und Miele angeschaut, sind aber flexibel und für jeden Hinweis dankbar.




Anmerkungen zum Grundriss:
In der Küche ist eine Abstellkammer eingezeichnet, die wird abgerissen. Der Vorsprung in der Küche wird bis auf 1 cm zurückgesetzt, da soll der Kühlschrank hin.
Esstisch kommt ins Wohnzimmer an die Küchenwand.

Ansonsten vielen Dank vorab fürs durchlesen und helfen.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 190
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: N. a.

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Miete
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 93
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 253
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Küche jeden Tag in Benutzung, jeden Tag wird gekocht, zusätzlich backen wir eigenes Brot.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Es wird zu 99% alleine gekocht, es wird jeden Samstag für Gäste gekocht, aber alleine

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ballerina
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Gemischt
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Kleines Spülbecken, zu niedrige Arbeitsplatten, bis auf Besteckschublade keine Auszüge, Geräte veraltet, wir möchten einfach mehr Komfort.
Preisvorstellung (Budget): 15000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Wohnung Grundriss.jpg
    Wohnung Grundriss.jpg
    311,1 KB · Aufrufe: 173
Hallo @Bernddasbrot,
wilkommen im Küchenforum!

Die Küche kann funktionieren.
Für die exakte Planung brauchen wir allerdings noch ein paar Angaben:
Ist die Abstellkammer noch in der Wohnung, und falls ja, könnte sie im Zug der Renovierungsarbeiten auch weg? In der Ecke wäre der ideale Platz für Hochschränke, und die lassen sich effizienter nutzen als die relativ kleine Kammer. Hochschränke braucht ihr auf jeden Fall für den Kühlschrank und eventuell für den Geschirrspüler.

Bitte ergänze noch Maßangaben für:
Evtl. Kammer
Schacht planrechts unten
Länge der Wand vom Schacht bis zum Türstock, evtl. mit Angabe von Lichtschalter/Steckdose

Achtet darauf, dass planrechts ein Stromauslass über Oberschrankhöhe installiert wird, für die Beleuchtung der Arbeitsfläche. Und allgemein ein paar Steckdosenauslässe mehr als jetzt vorhanden. Ich nehme an, das Haus wurde in den Achtziger Jahren gebaut?
Auch planlinks sollten Steckdosen über der Arbeitsplatte installiert werden, damit ihr dort auch Geräte stellen könnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Neuhausen die Kammer kommt weg:
Anmerkungen zum Grundriss:
In der Küche ist eine Abstellkammer eingezeichnet, die wird abgerissen. Der Vorsprung in der Küche wird bis auf 1 cm zurückgesetzt, da soll der Kühlschrank hin.
Esstisch kommt ins Wohnzimmer an die Küchenwand.
Natürlich wäre es einfacher, wenn ein vermaßten Grundrissbild des Zielzustandes angehängt wäre.
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 190
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: N. a.
Wird nur von der 1,90 große Person gekocht?
Es wäre gut, die optimale Arbeitshöhe dieser Person zu bestimmen, zumal
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 93
was für die Planung wichtig ist. Ballerina bietet unterschiedliche Korpushöhen.
Nutze bitte diese Faustregeln:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Sicher?
Das erfordert lackierte Fronten, was sich im Preis bemerkbar macht. Wenn ich budgetmäßig nichtunendlich Geld hätte, würde ich eher glatte Melaminharzfronten und dafür eine Natursteinarbeitsplatte (es gibt auch preiswerte Steinsorten) wählen und das Landhausfeeling, was ich durchaus nett finde, über Griffe und Deko erzeugen.
 
Hallo!
Wenn der KS bei der Türe hinsoll (aus 30x30 wird 1x30 "Vorwand"?!), sollte die Spüle und Herd getauscht werden. Damit funktioniert der Fluss KS - waschen - zubereiten - kochen.
Wenn Anschlüsse bleiben müssen, sollte KS fensterseitig hin, also spiegeln.
Grobe Planung unten (Eingangstür zu weit rechts!):
KS - GSP hoch - Spüle80 - MUPL30 - 60 - BO+KF60 - 20
Alternativ: KS - GSP hoch - Spüle80 - MUPL30 - BO60 - KF80(bündig an BO)
Sieht für mich schräg aus, kann aber praktisch sein, weil statt 60+20 ein durchgehender 80er = mehr Stauraum.
Breiter Spülenschrank ist suboptimal, aber etwas Abstellfläche nebem KS/GSP ist praktisch.

@Bernddasbrot Könnte Kochfeld und "Fancy" Dunstesse an die kurze Zeile am Fenster? Das gäbe wieder Spielraum.
Viel Spaß beim tüfteln!
 

Anhänge

  • 1713009598462.jpg
    1713009598462.jpg
    17,9 KB · Aufrufe: 76
  • 1713009692992.jpg
    1713009692992.jpg
    56,5 KB · Aufrufe: 76
Vielen Dank schon einmal für die Antworten.
Ich finde irgendwie nicht heraus, wie man zitieren kann, hoffe es klappt auch so, auf eure Anmerkungen zu antworten.

Bitte ergänze noch Maßangaben für:
Evtl. Kammer
Schacht planrechts unten
Länge der Wand vom Schacht bis zum Türstock, evtl. mit Angabe von Lichtschalter/Steckdose


Die Kammer, die in der Küche eingezeichnet ist, wird auf jeden Fall abgerissen, da sollen dann wie schon von euch vorgeschlagen normale Schränke hin, oder sogar ein Hochschrank , wenn das klappt.
Der Schacht, der auf dem Grundriss eingezeichnet ist, ist tatsächlich nur ein winziger Vorsprung von 1 cm. Deshalb war unser Plan, den Kühlschrank dort zu platzieren, damit man nicht extra für 1 cm irgendwelche Schränke und Platten ansägen muss.

Ich nehme an, das Haus wurde in den Achtziger Jahren gebaut?

Soweit ich weiß, stammt das Haus aus den 60er. Da hier aber gerade sowieso sämtliche Elektrik erneuert wird (die alten Leitungen liegen noch über Putz), sollte es kein Problem sein, sich Steckdosen an bestimmte Plätze legen zu lassen.


Natürlich wäre es einfacher, wenn ein vermassten Grundrissbild des Zielzustandes angehängt wäre.
Ich habe nochmal ein Bild angehangen vom Raum, so wie er nach den Arbeiten sein wird, ich hoffe, dass der weiterhilft, ich bin dahingehend nicht mit Begabung gesegnet, habt Nachsicht mit mir.

Wird nur von der 1,90 große Person gekocht?
Ja, es wird zu 99% von der 1,90 Person gekocht
Die Arbeitshöhe der jetzigen Küche beträgt 86cm, was definitiv zu niedrig ist. Die ermittelten Werte für die neue Küche reiche ich noch nach, da werde ich mich heute Abend mal ans Bügelbrett stellen und ausprobieren.

Zum Kochfeld:
Sowohl meine Schwiegereltern, als auch meine Mutter haben ein Induktionskochfeld, und irgendwie bin ich nicht richtig warm damit geworden. Ich bereite während ich schon die ersten Dinge anbrate, Zwiebeln z.B. gerne noch andere Dinge vor, das Schibbeln von Gemüse oder ähnliches. Da ist mir das Induktionskochfeld irgendwie zu schnell, bei einem Ceranfeld hat man die Möglichkeit alles schön gemächlich nacheinander zu machen, ist vielleicht aber nur eine Gewöhnungssache?
Deshalb tendiere ich wieder zu Ceran.

Küchenstil:
Da hast du auf jeden Fall einen guten Punkt angebracht, darüber habe ich mir so noch gar keine Gedanken gemacht. Korrigiert mich bitte, falls ich falsch liegen sollte, aber ist Lack auch generell nicht etwas empfindlicher? Ich dachte tatsächlich, dass es auch Landhausfronten mit Melaminharzfronten gäbe.
 

Anhänge

  • Wohnung 2.jpg
    Wohnung 2.jpg
    117,6 KB · Aufrufe: 59
Damit funktioniert der Fluss KS - waschen - zubereiten - kochen.
mhm, das liest man nich ab und zu, aber: ist es wirklich relevant? Ich meine nicht. Man kocht nicht 3x am Tag am Kochfeld, aber am Kühlschrank geht man immer wieder, auch vom Wohn-/Esszimmer kommend. Das sind praxisferne „Regeln“ die mit dem echten Leben wenig zu tun haben.
 
Ich bereite während ich schon die ersten Dinge anbrate, Zwiebeln z.B. gerne noch andere Dinge vor, das Schibbeln von Gemüse oder ähnliches.
Das hab ich bei meinem alten Ceranfald auch gemacht. Jetzt habe ich seit Anfang Januar Induktion und bereite halt alles vorher vor und koche dann in einem Rutsch weg. Da gewöhnt man sich schnell dran.
Das schöne an Induktion ist halt:

1. schneller
2. hochdrehen = Hitze da, runterdrehen = Hitze sofort weg
3. viel einfacher zu putzen da nichts mehr festbrennen kann
4. viel sicherer mit unseren Katzen

LG
Sabine
 
GS und KS getrennt und Spüle/KF getauscht (Aber: Spüle weg vom Eingangsbereich / WZ ist wirklich suboptimal, außer ihr Trinkt kein Wasser von der Leitung und wascht die Hände nur im Bad ;-) Ergo: wenn ihr eh die Elektroinstallation hinter die Wand bringt, würd ich auch gleich die Leitungen fürs Wasser umlegen :think:
KS - 20 - BO+KF60 - MUPL30 - Spüle80 - GSP hoch
 

Anhänge

  • 1713013969382.jpg
    1713013969382.jpg
    32,1 KB · Aufrufe: 32
  • 1713014012785.png
    1713014012785.png
    35 KB · Aufrufe: 29
Hallo! Wenn ihr Wasser auf Putz verlegt, müssen die Schränke vorgezogen werden. Das verringert leider wieder den Zeilenabstand und kostet natürlich extra, beziehungsweise muss man auch den Vermieter fragen.
Ich würde den Wasseranschluss belassen. Der KS am Durchgang ist leichter erreichbar, grundsätzlich passt er oben auch.
Die Zeilenabstände finde ich okay. Strom ist leichter zu verlegen. Ist das eine Option oder eher nicht?
 
Keine Panik.

Den Vermieter müsst ihr nur fragen, wenn ihr den Wasseranschluss unter Putz verlegt. Verzüge auf Putz sind ja ohne Weiteres rückbaubar.

Der vorhandene Wasseranschluss liegt ziemlich richtig. Wenn ihr aus dem Wohnzimmer kommt, dürfte es ziemlich egal sein, ob ihr einen Meter nach rechts oder anderthalb nach links geht. Die Entfernungen, die sich in eurer Küche ergeben, wären in mehrzeiligen 40 m2 großen Allraumküchen mit zwischenliegender Insel ohnehin traumhaft kurz.

Die Küche ist 2,70 breit. Bei zwei gegenünerliegenden normaltiefen Zeilen verbleibt noch 1,50 dazwischen, das ist reichlich. Ihr könntet sogar beide Zeilen tiefer (70 cm) planen, und die 1,30 dazwischen wären bequem ausreichend.

Tiefere Arbeitsplatten sind sehr praktisch. Und bei 1,90 Körpergröße ist auch die Erreichbarkeit der Oberschränke kein Thema.
 
Planungsvorschlag:

Rechts von oben
60 cm HS mit GSP
60 cm Spülenschrank, Spüle dort rechtsbündig
30 cm MUPL
80 cm Unterschrank
60 cm Kochfeld
30 cm US
60 cm freistehender Kühlschrank (darauf achten, dass er auch an der Wand stehend 90 Grad öffenbar ist!)
Die Hauptarbeitsfläche wäre dann 90 cm breit (MUPL + US), die 30 cm rechts vom Herd sind Abstellfläche für den Kühlschrank und Rangierfläche für Pfannengriffe.

Links
2 x 80 cm US, wegen des Fensters 1 Raster (Schublade) niedriger als gegenüber

Alle Unterschränke übertief, mit Schubladen und Auszügen, keine Drehtüren.
 
Hallo nochmal.
Ich bin gerade echt erstaunt, wie viele Leute sich schon Gedanken und Mühe gemacht haben, vielen lieben Dank dafür an alle:kiss:. Ich werde versuchen auf alle einzugehen, und hoffe ich vergesse niemanden, sonst einfach nochmal fragen.

Küchenhöhe:
Ich habe die Küchenhöhe nun einmal mit einem Bügelbrett und Probeschnibbeln ermittelt, und hatte, auch bei den anderen Methoden ca. 103cm raus. Das kommt mir nur irgendwie ziemlich hoch vor, da unsere jetzige Küche nur 86cm hoch ist. Kann das sein? Würde aber die Rückenschmerzen beim Arbeiten darin erklären. Irgendwie traue ich meinem eigenen Ergebnis nicht. Kriegt man so eine Höhe überhaupt mit Ballerina realisiert?

@Bernddasbrot Könnte Kochfeld und "Fancy" Dunstesse an die kurze Zeile am Fenster? Das gäbe wieder Spielraum.

Ich denke nicht, dass das funktioniert, weil das Fenster nach innen öffnet, und dann doch nicht mehr richtig zu öffnen ist, wenn eine Abzugshaube davor kommt. Vorausgesetzt, ich habe deinen Vorschlag richtig verstanden. Ich bin auch absolut kein Experte auf dem Gebiet, ich frage mich gerade ob man auf diese Seite überhaupt den Starkstrom legen könnte, weil der Anschluss auf der anderen Seite ist. Würde der dann unter den Boden auf die andere Seite verlegt, oder wie müsste ich mir das vorstellen?

Das hab ich bei meinem alten Ceranfald auch gemacht. Jetzt habe ich seit Anfang Januar Induktion und bereite halt alles vorher vor und koche dann in einem Rutsch weg. Da gewöhnt man sich schnell dran.
Mit dem Gedanken eines Induktionskochfeldes werde ich mich nochmal beschäftigen, hier sind wohl viele damit zufrieden, vielleicht muss ich mich einfach umgewöhnen.

Hallo! Wenn ihr Wasser auf Putz verlegt, müssen die Schränke vorgezogen werden. Das verringert leider wieder den Zeilenabstand und kostet natürlich extra, beziehungsweise muss man auch den Vermieter fragen.
Ich würde den Wasseranschluss belassen. Der KS am Durchgang ist leichter erreichbar, grundsätzlich passt er oben auch.
Die Zeilenabstände finde ich okay. Strom ist leichter zu verlegen. Ist das eine Option oder eher nicht?

Übermorgen führe ich nochmal ein Telefonat mit dem Technischen Leiter der Baugenossenschaft, so wie wir das aber bei unserem letzten Termin verstanden hatten, soll alles was aktuell über Putz verlegt ist unter den Putz gelegt werden. Also auch der Wasseranschluss und sämtliche Elektroleitungen. Steckdosen kann man mit Sicherheit an die Wunschposition bringen, ob die den Wasseranschluss verlegen (falls überhaupt nötig), müsste ich mal fragen.


wäre dann in etwa so (Freistehenden KS kann mein Planer leider nicht, dafür grauer Korpus):
Vielen Dank schon mal für die Planung, so hatten wir uns das auch etwa vorgestellt, von der Anordnung her, ich denke bei dem Raum gibt es auch nicht soviel Gestaltungsmöglichkeiten. Ob wir auf eine Seite eine Übertiefe hinbekommen hatten wir auch schon überlegt, aber ich denke, dass könnte dann vielleicht etwas knapp vom Abstand sein. Der zusätzliche Platz, sowohl in den Schränken als auch auf der Arbeitsplatte wäre natürlich toll
 
Ich habe die Küchenhöhe nun einmal mit einem Bügelbrett und Probeschnibbeln ermittelt, und hatte, auch bei den anderen Methoden ca. 103cm raus. Das kommt mir nur irgendwie ziemlich hoch vor, da unsere jetzige Küche nur 86cm hoch ist. Kann das sein? Würde aber die Rückenschmerzen beim Arbeiten darin erklären. Irgendwie traue ich meinem eigenen Ergebnis nicht. Kriegt man so eine Höhe überhaupt mit Ballerina realisiert?
Ja, es kann sein. Vielleicht bist Du eine langbeinige Schönheit oder hast vergessen, beim Ausprobieren die High Heels auszuziehen. Spaß beiseite: Ich bin nur 1,68 und meine optimale Arbeitshöhe ist 92 cm, also: Ja, es kann sein.
Ballerina hat jedenfalls auch Korpushöhe 84,6: Mit 4 cm APL bist Du schon bei 88,6, Rest Sockel . Nolte hat sogar ein 90er Korpus im Programm.
Allerdings muss man bei der Planung das Fenstersituation berücksichtigen, da Du 93 als BRH angegeben hast. Bist Du wirklich der einzige Nutzer der Küche? Evtl. könntest Du auch ein paar cm niedriger als 103 und Dir dafür ein dickes Schneidebrett à la FrankfurterBrett zum Geburtstag wünschen. Oder unterschiedlich hohen Zeilen.
Könnte Kochfeld und "Fancy" Dunstesse an die kurze Zeile am Fenster? Das gäbe wieder Spielraum.
Ich denke nicht, dass das funktioniert, weil das Fenster nach innen öffnet, und dann doch nicht mehr richtig zu öffnen ist, wenn eine Abzugshaube davor kommt.
Da käme eine Decken-DAH oberhalb des Fenster, deswegen diese (nicht vollständig beantwortete) Fragen in der Checkliste:
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 93
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 253
Wir wissen also nicht, ob und wieviel Platz übers Fenster ist.
ich frage mich gerade ob man auf diese Seite überhaupt den Starkstrom legen könnte, weil der Anschluss auf der anderen Seite ist.
Ja, ein Elektriker kann eine fachgerechte Verlängerung aufputz realisieren.
Mit dem Gedanken eines Induktionskochfeldes werde ich mich nochmal beschäftigen, hier sind wohl viele damit zufrieden, vielleicht muss ich mich einfach umgewöhnen.
Wenn Du Induktion ausprobierst: Schnell wie Gas, präzise und genau (Schokolade ohne Wasserbad schmelzen, Warmhalten, kein Nachgaren durch Restwärme) und sicher (kein Topf - keine Hitze) und sauber (man kann die ungenutzte Fläche auch mal mit einer alten Zeitung vor Fettspritzer schützen oder so) - glaub‘s mir, es gibt kein Zurück.
 
Guten morgen! Ich schiebe so gerne Möbel herum, daher "wie ich es gemeint habe"...
Schreibweise von @Neuhausen aufgegriffen:

Rechts von oben
60 cm HS mit BO
90 cm Unterschrank (alternativ 80 bei 60er Spüle oder wenn KS mehr Platz braucht)
30 cm MUPL
80 cm Spülenschrank, Spüle dort linksbündig (alternativ 60 + 30 Auszug dazu 10 von 90er ;-) )
60 cm HS mit GSP
60 cm freistehender Kühlschrank

Die Hauptarbeitsfläche wäre dann 90-100cm breit (MUPL + US), Wasseranschluss lt. Plan.

Links
80 cm US, wegen des Fensters 1 Raster (Schublade) niedriger als gegenüber
90 cm US mit 60er Kochfeld rechtsbündig (geplant als 60+30)
Dunstesse könnte sowas sein: Link, unten Foto

So wäre der Koch/Arbeitsbereich mit kurzen Wegen (Drehung) für den 1-Personen Koch, aber der allgemeine Bereich KS/GS/Spüle freier für andere zugänglich. Ich hoffe, Mitbewohner räumen auch hin und wieder den GSP ein/aus?
Kleinerer Beikoch kann ggf. auf der niedrigeren AP neben dem Kochfeld werken.

Nachtrag: Im Plan sieht das Fenster 2-geteilt aus mit kurzer Seite links (@Bernddasbrot ist das richtig UND wie hoch ist das Fenster UND wo ist der Heizkörper?). Wenn richtig, wäre Deckenlüfter nicht zwingend.
Zu Induktion: Hab selber noch keins, aber wenn es soweit ist: Good bye Wasserkocher!
 

Anhänge

  • 1713067467229.jpg
    1713067467229.jpg
    22,7 KB · Aufrufe: 62
  • 1713067471957.jpg
    1713067471957.jpg
    9,3 KB · Aufrufe: 64
  • 1713067475482.png
    1713067475482.png
    22,1 KB · Aufrufe: 56
  • 1713068744506.jpg
    1713068744506.jpg
    61,5 KB · Aufrufe: 62
Zuletzt bearbeitet:
@NicoleF so kannst Du nicht planen, es fehlen überall Blenden als Abstandhalter zu den Wänden. So um die 5 cm solltest Du schon miteinplanen, damit die Schränken auch aufgehen, ganz besonders der freistehende Kühlschrank braucht etwas Luft, auch um die Tür über 90º zu öffnen. Er springt auch wg. dem Schacht im Eck planunten etwas vor, das sieht dann solala aus.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben