Küchenplanung Neue Küchenplanung mit alter Speisekammer

Hallo Imke, du musst mal deine Massketten überprüfen: weder senkrecht noch waagrecht passt das zusammen. Ich hab's mal farbig markiert. Es geht nicht um ein paar cm Putz. Wenn du Fensterlaibungen hin und her misst, bleibts beim Chaos. Seit ca 30 Beiträgen versuchen wir Masse zu erfragen.
Vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, mir die Probleme aufzuzeigen. Tatsächlich habe ich bei den langen Ketten immer zu weit gemessen. Da kamen dann noch Türrahmen und Vorsprünge dazu, die mich aus dem Konzept gebracht hatten. Du hattest die 155 cm in der Kammer zu 115 cm gemacht. Wenn ich die in deiner Rechnung auf 155 cm anpasse, dann kommt es mit meinen neuen Messungen hin. Ich käme dann auf 284 cm wie angehängt. Bei der andere Messung stimmen deine 471cm.
Tausend Dank!!
 

Anhänge

  • E60882E6-1F10-4AC0-8277-ACDF0270CE2C.jpg
    E60882E6-1F10-4AC0-8277-ACDF0270CE2C.jpg
    91,2 KB · Aufrufe: 26
Und jetzt übertrag alles nochmal in einen leeren Grundriss und Check die Flurbreite bei der Kammer. Stimmen die 138 cm grob?
 
Ich hoffe jetzt stimmt alles.
Die Wandbreite im Flur würde ich auf 1.38m messen, es ist etwas schwierig, da dort viele Einbauten inklusive Wandverkleidung sind. Wenn ich aber hinter der Latte der Wandverkleidung messe, wo diese auf die Wand gesetzt wurde, bin ich bei 1.38m.
 

Anhänge

  • BEA820C3-C0AE-4A26-8F8E-EDD4F2DD42F6.jpeg
    BEA820C3-C0AE-4A26-8F8E-EDD4F2DD42F6.jpeg
    149 KB · Aufrufe: 22
Ich denke, das passt jetzt!

Wenn die Wände dann entfernt sind, kannst du genauer messen beziehungsweise das Küchenstudio macht vorab ohnehin ein genaues Aufmaß. Aber für die ersten Vorschläge passt das schon einmal
 
So in der Art könnte ich es mir vorstellen:
Ich habe die lange Zeile am Fenster mit 70 cm Tiefe geplant. Du brauchst für das Kochfeld vor dem Fenster einen Muldenlüfter mit ( geführter?) Abluft oder Umluft. Das invisible KF geht nur mit Haube, passt dort nicht. Ich seh darin ohnehin weniger Vorteile.
Die Insel hat gut 120 cm Abstand, damit kommt ihr auch mit mehreren Personen klar. Die Insel beginnt mit dem GS, direkt gegenüber wäre Platz für einen 80er US für Geschirr und Besteck. Der Mupl neben der Spüle ist ein Müllschränkchen mit Behältern direkt unter der Arbeitsplatte statt unter der Spüle. Du kannst vor der Spüle stehend Reste vom Geschirr in den Müll abstreifen, direkt daneben den GS füllen.
Als KS würde ich ein frei stehendes Gerät empfehlen mit 70 cm Breite. Ich habe beidseits noch 5 cm Platz gelassen. Grösser ist immer besser, die Gerätetiefe kann halt nicht mehr werden.
Wie von Melanie auch vorgeschlagen könnte man die Nische rückseitig der unteren Hochschränke z.b. als Garderobe/ Stauraum etc nutzen. Praktischvwäre eine im Flur laufende Schiebetür.
 

Anhänge

  • Screenshot_20240407-122634_Gallery.jpg
    Screenshot_20240407-122634_Gallery.jpg
    102,1 KB · Aufrufe: 70
So in der Art könnte ich es mir vorstellen:
Ich habe die lange Zeile am Fenster mit 70 cm Tiefe geplant. Du brauchst für das Kochfeld vor dem Fenster einen Muldenlüfter mit ( geführter?) Abluft oder Umluft. Das invisible KF geht nur mit Haube, passt dort nicht. Ich seh darin ohnehin weniger Vorteile.
Die Insel hat gut 120 cm Abstand, damit kommt ihr auch mit mehreren Personen klar. Die Insel beginnt mit dem GS, direkt gegenüber wäre Platz für einen 80er US für Geschirr und Besteck. Der Mupl neben der Spüle ist ein Müllschränkchen mit Behältern direkt unter der Arbeitsplatte statt unter der Spüle. Du kannst vor der Spüle stehend Reste vom Geschirr in den Müll abstreifen, direkt daneben den GS füllen.
Als KS würde ich ein frei stehendes Gerät empfehlen mit 70 cm Breite. Ich habe beidseits noch 5 cm Platz gelassen. Grösser ist immer besser, die Gerätetiefe kann halt nicht mehr werden.
Wie von Melanie auch vorgeschlagen könnte man die Nische rückseitig der unteren Hochschränke z.b. als Garderobe/ Stauraum etc nutzen. Praktischvwäre eine im Flur laufende Schiebetür.
Vielen Dank, Sabine, ich finde das sieht super aus und ich kann das alles gut nachvollziehen. Ich bin mir noch unschlüssig wegen der Anordnung, ich finde die Spüle auf der Insel etwas befremdlich, weil ich es wahrscheinlich noch nie irgendwo so gesehen habe. Bei uns ist neben der Spüle immer ziemlich viel los, Geschirr das gerade trocknet (Plastik das in der Spülmaschine nicht getrocknet ist oder die Trinkflaschen der Kinder) oder darauf wartet das die Spülmaschine fertig ist. Das hätte man dann ja auf der Insel einstehen. Ich sehe aber einen großen Vorteil darin, die Schneidearbeiten da zu haben, wo gewaschen wird und wo sich auch der Müll befindet.
 
Spüle oder Kochfeld oder freie Insel. Du hast die Wahl. Spiel ein bisschen herum und stell deine Ideen mal ein. Der Raum ist gross, man kann auch viel grösser stellen und die breite Fensterfront mit dazu nehmen. Es gibt viele Möglichkeiten. Ein Budget hast du nicht angegeben, heisst das nach oben offen??
 
Wir haben drei Schulkinder und Sportler und auch immer viele Plastikgefässe: bei uns läuft der GS meist nach dem Abendessen. Miele mit Auto open. Morgens ist die Klappe also seit Spülende einen Spalt offen. Bei mir ist fast alles trocken, ein Geschirrhandtuch für ein paar Teile und ab in den Schrank. Kein Thema. Bei Geräten mit Zeolith , z.b. von Siemens funktioniert es ebenfalls sehr gut.
Wenn du die Spüle in die hintere Zeile setzt, bist du mit dem Rücken zum Geschehen, da die meiste Vorbereitungszeit mit waschen, schneiden, schälen verbracht wird. Der eigentliche Kochvorgang ist nicht so lange und geschieht i.d.R. ohne dass man ständig dabei steht. Kommt natürlich auch auf eure Essgewohnheiten an.
 
So, zuerst einmal der Plan für alle, die sich hier beteiligen. Vielleicht kannst du ihn im Eingangspost noch einstellen.
 

Anhänge

  • IMG_4703.jpeg
    IMG_4703.jpeg
    174,2 KB · Aufrufe: 27
Wir haben drei Schulkinder und Sportler und auch immer viele Plastikgefässe: bei uns läuft der GS meist nach dem Abendessen. Miele mit Auto open. Morgens ist die Klappe also seit Spülende einen Spalt offen. Bei mir ist fast alles trocken, ein Geschirrhandtuch für ein paar Teile und ab in den Schrank. Kein Thema. Bei Geräten mit Zeolith , z.b. von Siemens funktioniert es ebenfalls sehr gut.
Wenn du die Spüle in die hintere Zeile setzt, bist du mit dem Rücken zum Geschehen, da die meiste Vorbereitungszeit mit waschen, schneiden, schälen verbracht wird. Der eigentliche Kochvorgang ist nicht so lange und geschieht i.d.R. ohne dass man ständig dabei steht. Kommt natürlich auch auf eure Essgewohnheiten an.
Das ist ein super Feedback, vielen Dank. Tatsächlich ist bei mir das Problem, dass ich morgens alles aus der Spülmaschine räumen muss, damit es trocknet. Ich wusste gar nicht, dass es eine Spülmaschine gibt die selbst öffnet, das löst ja viele Probleme. Wir kochen tatsächlich Montag bis Donnerstag nicht, da wir alle mittags außerhalb warm essen. D.h., wenn ich die Problematik mit dem Geschirr auf der Kochinsel lösen kann, spricht aus meiner Sicht gar nichts dagegen das Kochfeld an die Wand zu machen.
Bei uns läuft die Spülmaschine wirklich mindestens zweimal, manchmal auch dreimal am Tag. Und aus Prinzip immer abends bevor wir ins Bett gehen damit sie morgens bereit ist. Ich habe lange gedacht, man braucht eine zweite Spülmaschine. Wir haben auch zwei Waschmaschinen, das verkürzt den Aufwand schon sehr.
 
So in der Art könnte ich es mir vorstellen:
Ich habe die lange Zeile am Fenster mit 70 cm Tiefe geplant. Du brauchst für das Kochfeld vor dem Fenster einen Muldenlüfter mit ( geführter?) Abluft oder Umluft. Das invisible KF geht nur mit Haube, passt dort nicht. Ich seh darin ohnehin weniger Vorteile.
Die Insel hat gut 120 cm Abstand, damit kommt ihr auch mit mehreren Personen klar. Die Insel beginnt mit dem GS, direkt gegenüber wäre Platz für einen 80er US für Geschirr und Besteck. Der Mupl neben der Spüle ist ein Müllschränkchen mit Behältern direkt unter der Arbeitsplatte statt unter der Spüle. Du kannst vor der Spüle stehend Reste vom Geschirr in den Müll abstreifen, direkt daneben den GS füllen.
Als KS würde ich ein frei stehendes Gerät empfehlen mit 70 cm Breite. Ich habe beidseits noch 5 cm Platz gelassen. Grösser ist immer besser, die Gerätetiefe kann halt nicht mehr werden.
Wie von Melanie auch vorgeschlagen könnte man die Nische rückseitig der unteren Hochschränke z.b. als Garderobe/ Stauraum etc nutzen. Praktischvwäre eine im Flur laufende Schiebetür.
Derzeit stehen bei uns auf der Arbeitsplatte, das Obst, der Wasserkocher, der Wassersprudler, die Mikrowelle (nutzen wir selten), der Toaster (nutzen wir selten), die Kaffeemaschine und der Thermomix.

Wenn man sich jetzt einen sehr teuren Wasserhahn gönnt, fällt der Wasserkocher und der Sprudler weg. Mikrowelle und Toaster könnte ich in die Speisekammer stellen. Obst stört mich nicht auf der Insel. Muss ja auch sichtbar sein, damit es gegessen wird. D.h. auf der Seite links würde dann neben dem Cerankochfeld auf der linken Seite die Kaffeemaschine stehen (macht viel Dreck) und rechts neben dem Kochfeld würde der Thermomix stehen. Oder was ich auch ganz nett finde, diese Schränke, in denen man dann noch einmal Arbeitsfläche versteckt, wo die Türen in die Seitenwand gleiten. Wo dann auf einmal die Küchenmaschine zum Vorschein kommt.

Wir brauchen auch einen Hochschrank für Kühlung rechts und Gefrierschrank links. Der Ofen vielleicht unter das Kochfeld, den brauche ich nicht auf Augenhöhe.
 
Hi Imke, haben deinen letzten post gerade gelesen, bitte entsprechend ändern.

Vorschlag 1 ohne erhöhtem Geschirrspüler, dafür mit den zwei HS vor dem Fenster. Insgesamt wären das 4 Hochschränke. Wie ich jetzt herauslese werden zwei HS vermutlich zu wenig sein, daher muss das Fenster fast zugebaut werden. Daher tendiere ich eher zu meiner zweiten Variante, da sie mehr (unsichtbare) Abstellfläche im Speisekammerbereich bietet.
 

Anhänge

  • Imke 1a_2.jpg
    Imke 1a_2.jpg
    51,4 KB · Aufrufe: 48
  • imke1a_1.jpg
    imke1a_1.jpg
    38,2 KB · Aufrufe: 47
  • imke1a_3.jpg
    imke1a_3.jpg
    36,9 KB · Aufrufe: 46
Variante 2:

Mit hochgebautem Geschirrspüler, dafür bliebe die Wand beim Fenster frei.
 

Anhänge

  • Imke1b_2.jpg
    Imke1b_2.jpg
    42 KB · Aufrufe: 35
  • Imke1b_1.jpg
    Imke1b_1.jpg
    32,3 KB · Aufrufe: 34
  • Imke1b_3.jpg
    Imke1b_3.jpg
    35,2 KB · Aufrufe: 39
Zur Erklärung:
gut finde ich
- Mupl und Arbeitsfläche unter dem Fenster
- Kochfeld gegenüber der Vorbereitungsfläche
- Vorraum kann genutzt werden
- einfache, geradlinige Planung
- Wasser und KS gut erreichbar

nicht so gut:
- Sitze vor dem Kochfeld
-eine sehr lange Wand planrechts, hier würde ich mir wirklich überlegen, wie du das Fenster gestalten könntest, Sitzfenster, Verlängerung des Fensters zur Tür, usw. (wie von dir schon angeregt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Variante 3 mit Spüle auf der Insel

- Kochfeldabzug integriert im OS
- Geschirrspüler erhöht
- Arbeitsfläche auf der Insel vergrößert sich um 40 cm auf 120 (40 Mupl und 80 US)
- an der Spüle ist es angenehmer zu sitzen
- Fenster verbaut, da es neben dem Kochfeld mit dem zweiten HS sehr knapp wird.
 

Anhänge

  • imke3a_3.jpg
    imke3a_3.jpg
    34,8 KB · Aufrufe: 40
  • imke3a_1.jpg
    imke3a_1.jpg
    36,7 KB · Aufrufe: 42
  • imke3a_2.jpg
    imke3a_2.jpg
    51,5 KB · Aufrufe: 40
Ich würde die Insel nicht mehr als 2 m ab Kamin planen, damit der Durchgang großzügig bleibt. Sabines Vorschläge finde ich auch richtig gut. Und die Mikro würde ich auf jeden Fall von der Arbeitsfläche verbannen. Entweder hinter einer Klapptür im Hochschrank oder ein integriertes Modell mit Backofen andenken. Überlege dir in Ruhe, was für deine Arbeitsabläufe passt und wo du deine Geräte hinstellst.
 
Spüle oder Kochfeld oder freie Insel. Du hast die Wahl. Spiel ein bisschen herum und stell deine Ideen mal ein. Der Raum ist gross, man kann auch viel grösser stellen und die breite Fensterfront mit dazu nehmen. Es gibt viele Möglichkeiten. Ein Budget hast du nicht angegeben, heisst das nach oben offen??
Genau, beim Budget bin ich erstmal offen, da mir vor allem die Arbeitsplatte wichtig ist und ich weiß das das teuer wird. Wir hatten vorher im Mietshaus Dekton einbauen lassen und ich hätte gerne wieder was vergleichbares. Als Kochfeld hatten wir Miele mit Abzug nach unten, für mich immer noch eine gute Wahl.
Ich hätte gerne wenige Hochschränke, nur wo es nicht anders geht wie beim Kühlschrank oder zb falls mal den Thermomix verstecken will.
Keine Hängeschränke. Dafür tiefe Auszüge, auch für die Gläser und Teller. Wir hatten im alten Haus nur Schubladen. Es war erst komisch und dann einfach nur optimal. Nie habe ich mein ganzes Tupper so gut genutzt wie mit einer tiefen Schublade.
Der Ofen geht ja beim Abzug nach unten vielleicht nicht unter das Kochfeld. Aber vielleicht neben den Kühlschrank.
Ich finde es wichtig das die Schubladen in Geschirrspülernähe mit Geschirr gefüllt werden können. Da habe ich lieber den Ofen weiter weg.
Ich habe mal die Änderungen in der Zeichnung markiert. Grün ist Arbeitsplatte. Rosa sind Hochschränke. Ich denke der Ofen sollte so platziert sein, das er von Esstisch aus nicht in der Sichtachse liegt.
Das Fenster wird ein Sitzfenster wenn keine Arbeitsplatte davor ist, passt super zum Haus von 1960 und machen wir auch an anderen Stellen rein.
 

Anhänge

  • BC638805-5902-461F-BAEB-6458A44900BF.jpeg
    BC638805-5902-461F-BAEB-6458A44900BF.jpeg
    212,5 KB · Aufrufe: 50
Zuletzt bearbeitet:
Kannst du deinen Plan # 59 erläutern? Wo ist der Geschirrspüler beispielsweise? Wenn du ein Kochfeld mit Muldenlüfter planst statt mit Abzug muss die Zeile vertieft werden. Dann schrumpft der Abstand um einige Zentimeter. Die Schränke in der Insel sind in Übertiefe, eventuell muss dann die Insel verschmälert werden, wenn die Kochfeldzeile breiter wird.

Ich würde es mir überlegen, den Kühlschrank ganz am Ende zu machen; lästig, wenn man ständig die Insel umkreisen muss. Eventuell die drei HS, wie von Sabine angedacht, auf die planrechte Seite und die Insel switchen. Mir wäre es wichtig, dass KS und Wasser vom Wohnraum aus gut erreichbar sind.
 

Anhänge

  • IMG_4706.jpeg
    IMG_4706.jpeg
    121,4 KB · Aufrufe: 23
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben