Küche fast fertig geplant - können wir noch was optimieren???

Wie im Betreff schon geschrieben, unsere Küchenplanung steht zu 80 %.
Die Renovierung (neue Böden, Türen, Fliesen) soll im Januar 2015 beginnen.
Es wird eine Häcker Küche Magnolie hochglanz (die in der höherwertigen Ausführung).
Meine bisherige Küche ist dann 33 Jahre alt - dafür noch ganz gut in Schuss.

Wir müssen nur noch überlegen, ob wir die Arbeitsplatte Nero assuluto (matt) oder einen dunklen Kunstharzstein oder die normale Schichtarbeitsplatte in Schiefer kornwall Nachbildung nehmen.
Ich lese oft, dass Nero assuluto sehr empfindlich sein soll. Wer hat hier Erfahrungen - dann gehe ich lieber auf den Kunststein.

Auch ist noch nicht klar, ziehen wir die Platte wg. Spritzschutz

an der Rückwand halb hoch und machen darüber einen speziellen Anstrich oder
nur Steinarbeitsplatte und die Rückwand ganz in Glas oder
normale Arbeitsplatte (kein Stein) und die Rückwand (wo auch der Herd ist) ganz hoch wobei ich Bedanken habe, dass es dann sehr dunkel wird. An der anderen Wand kommt auf jeden Fall eine halbhohe Lösung (habe ich bei meiner bisherigen Küche auch so s. Bilder).


Damit ich eine höhere Spülmaschine unterbringen kann, haben wir nur ein Spülbecken und kein Ablagebecken. Wie empfindlich ist die Edelstahlspüle (Blanko) oder soll ich hier besser ein anderes Material wählen. Der Spülunterschrank auf dem Bild muss noch um ca. 10 cm gekürzt werden, sonst kann ich die Spülmaschine (wegen der Essgruppe) nicht gut öffnen.

Auch ich konnte links neben der Spülmaschine den Müll hoch unterbringen (30erSchrank reicht m.E. auch aus, da ich von der Küche einen Zugang in den Garten habe, wo auch die Müllbehälter stehen.
Im Küchenforum z.B. bei der "Unsere Latte-Macchiato-Küche"
habe ich ein schönes Regal mit Edelstahleinfassung (kann es beleuchtet werden) gesehen. Ein solches würde gut über die Spülmaschine passen. Von welcher Fa. ist es ?????

Probleme haben wir noch mit dem 90er Element hinter der Tür. Die Backofenhöhe (Unterkante) ist nur ca. 55 cm hoch. Scheint mir was zu tief. Ich habe bewusst keinen Apothekerschrank daneben gewählt, weil sich direkt an meine Küche ein Spint anschließt, wo ich sehr viele Vorräte, Staubsauer, Putzmaterial..... untergebracht habe. Der Schrank neben dem Backofen wird abgeschrägt, damit ich, wenn ich vom Eßzimmer in die Küche gehe (hier ist bei der Neuplanung fälschlicherweise ein Landschaftsbild hinterlegt) nicht durch eine Schleuse muss, da die KÜche auf der anderen Seite mit dem Kühlschrank (Hochschrank ) beginnt. Die Tür vom Eßzimmer in die KÜche wird bei der Renovierung durch eine Schiebetür ersetzt, die im Eßzimmer läuft.

Auch ist noch unklar, ob ich die in der Planung eingezogene 60cm breite Decke mit Lichtstrahler, einbauen soll. Ein Tunnel muss auf jeden Fall gezogen werden, da der Dunst in Richtung Küchenfenster ausgeleitet werden muss ( Dunstabzugshaube Berbel).

Elektrogeräte:
Wir bekommen ein 60er Kochfeld von Neff (bei einem größeren verliere ich zu viel Arbeitsfläche), der Backofen soll entweder von Neff oder Miele sein. Neff hat das Patent, dass sich die Tür einzieht, bei Miele ist die Innenbeschichtung besser. Wer hat hierzu Erfahrung??
Der
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(recht gross für nur noch 2 Personen?)
Spülmaschine Miele XXL
und die Amatur Lomis S Edelstahl massiv.

In einer Woche haben wir wieder einen Termin bei unserem Küchenplaner. Schön wäre es, wenn ich von euch noch einige Anregungen/Vorschläge bekommen könnte.

Danke
Geisi

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 172 / 177
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 93
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 120/80
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Einnahmen der Mahlzeiten
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92 (geht wegen Fenster nicht höher) lt. Ausprobieren bei einer Freundin ist sie o.k.
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Allesschneider
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: allein oder zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Backofen hoch, Spülmaschine hoch
Sonst ist der Ablauf in der vorhandenen Küche gut - bis auf ein paar Auszugsschränke/-schubladen

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Miele, Neff, Liebherr
Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.261
Wohnort
Barsinghausen
Auch wenn Du mehrfach hier schreibst, geht es nicht schneller. Das ist hier ein Forum und kein Support! Alle, die hier Fragen beantworten, machen das freiwillig, unentgeldlich in ihrer Freizeit und haben auch noch ein reales Leben außerhalb des Forums.

Und die neue Regel gilt auch hier: drängeln führt nicht zu bevorzugter Behandlung, ganz im Gegenteil!
 
Hallo Martin,
bin schon 60+ und leider nicht so fit wie du am PC. Ich habe den Hinweis bekommen, dass ich imfFalschen Unterforum gelandet bin und deshalb nochmals die Planung einstellen soll. Also nicht so schnell mit den bissigen Kommentare.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.261
Wohnort
Barsinghausen
Nur mal so zur Kenntnisnahme: ich bin Jahrgang 1949. Nicht fit am PC geht in Ordnung, aber Alter lasse ich als Entschuldigung nicht gelten.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.828
Wohnort
München
@martin, Geisi hatte zuerst im falschen Unterforum gepostet, dort natürlich ohne die Checkliste. Ich habe sie dann gebeten, hier im Planungsboard nochmal neu anzufangen.

Geisi, danke, und dann können wir jetzt loslegen.

Nero assoluto: Die besten Originale kommen aus Zimbabwe oder (eher selten) aus Schweden. Einfarbiges Naturmaterial ist naturgemäß selten, und damit recht teuer. Sollte die angebotene Platte eher günstig sein, kann es sich auch um nachträglich eingefäbten (billigen, porösen) Stein aus China handeln. Naturstein ist mal mehr mal weniger porös, und ohne Imprägnierung können sich auch mal Flecken bilden, Fett wird eingesaugt, was man dann auf einer matten Platte sieht.
Kommt es dir auf Pflegeleichtigkeit an, dann nimm Quarzkomposit ("Kunststein"), zB Silestone , wo durch Hochdruck 95% Quarzmehl mit 5%Acryl zu einer komplett geschlossenen, steinähnlichen Oberfläche verpresst wird. Auch hier gibt es matt oder poliert, wobei poliert noch etwas pflegeleichter ist.

Schichtstoff ist deutlich günstiger, und wenn man eine leicht strukturierte Oberfläche nimmt (Leinen, perlig, Schiefer-NB, Holz-NB), auch relativ robust. Leichte Kratzerchen sind auf dunklen, glatten Platten im Gegenlicht wesentlich deutlicher zu sehen als auf hellen, leicht strukturierten Platten.

Spritzschutz: das ist größtenteils Geschmacksache. Hinterm Kochfeld natürlich ganz hoch, ansonsten ist halbhoch genug. Glas lässt sich sehr einfach und schnell putzen.
Auch Schichtstoff-AP oder Stein-AP muss die Nischenrückwand nicht die gleiche Farbe haben.
Ich habe bei mir die Nischenverkleidung hinter der Silestone-AP aus Schichtstoffmaterial gemacht. Ist aber wie gesagt alles Geschmacksache und auch eine Preisfrage.

Fertig mit Bildern - Meine Küche im ausgebauten DG | Seite 17 | Küchen-Forum
 
Zuletzt bearbeitet:

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.828
Wohnort
München
Weiter gehts:

Spüle: Blanco ist ein guter Hersteller. Trotzdem bekommt Edelstahl "Patina"=Kratzer, und Wasserflecken sind recht gut sichtbar. Pflegeleichter finde ich Keramikspülen (von V&B oder Systemceram)" mit ihrer gebrannten, geschlossenen und sehr robusten Oberfläche (Laborqualität).
Preislich günstiger sind Kompositspülen, "Silgranit" "Fragranit" und wie sie alle heißen. Manche klagen darüber, dass die Oberfläche dieser Spülen im Laufe der Zeit etwas rau werden und dann Kalk und Flecken nicht mehr so leicht weg gehen. Die neusten Generationen sind da aber wohl besser geworden. Eher dunkle Spülen sind weniger für Tee-und Kaffeeflecken empfindlich.

Bei Stein- oder Quarzkomposit-AP empfiehlt sich eine Unterbauspüle, so dass man von der Arbeitsfläche direkt ins Becken wischen kann.

Kühlschrank: wie groß der sein muss, ist individuell verschieden und hängt zB auch von den Einkaufsmöglichkeiten ab. Viele 2-Personen Haushalte hier wollen auch unbedingt einen Side-by-side, also diese amerikanischen Monsterkühlschränke.
Ich meine, an Weihnachten oder sobald man Besuch bekommt oder mal viele Getränke kühlen möchte, schadet ein bißchen extra Platz nicht.
Was ich unbedingt anders machen würde: Tiefkühlteil unbedingt unten hin! Wenn man schon den GSP hochsetzt für die Bequemlichkeit, dann sollten keine häufig gebrauchten Kühlschubladen in Bodennähe sein.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.828
Wohnort
München
Backofenhöhe: Er soll ja nicht auf Augenhöhe, sondern auf gute Bedienhöhe. Regel: die oberste Einschubhöhe nicht über Schulterhöhe, etwas tiefer darf durchaus sein. Am besten, ihr probiert das in der Ausstellung nochmal aus.

MUPL: prinzipiell sehr gut! Nur die Stelle ist bei dir nicht ganz optimal. Günstig zwar beim Befüllen des GSP, und auch als Platzschaffer für die Ellbogen an der Spüle, aber beim Schnibbeln und Schälen wäre er an der Hauptarbeitsfläche noch etwas besser.

Planung: Für besser nutzbaren Stauraum wären 2x90 unterm Kochfeld besser als 45-90-45. Die nutzbare Innenbreite bei Auszügen ist immer circa 8 cm weniger als die Schrankbreite, bei den 45ern also 37cm. Da bekommst du keine zwei Teller oder Schüsseln nebeneinander. Auf 82cm bei den 90ern bist du flexibler.

Du hast sehr viele hohe 3-Raster Auszüge. Meistens hat man gar nicht so viele hohe Dinge zum Unterbringen. Lies hier mal nach. Auf der Kochfeldseite könntest du stattdessen auf 1-1-2-2 umplanen. Wenn du die Linienführung beinehalten möchtest, dann sind Innenschubladen bei den 3-Raster Auszügen noch eine Möglichkeit.

Der 15er ist für Handtücher? Denn für Ölflaschen ist auch die vorderste Reihe in einem 3-Raster Auszug genügend. Der 15er als Apotheker hat nur 7-8cm Nutzbreite! Dann könnte man auch 100+90 oder 2x100 Unterschränke nehmen.

Ansonsten müsste man mal die Planung im Alnoplaner nachbauen.
 
Beiträge
25
Auf den 1. Blick finde ich die Küche optisch etwas unstrukturiert, verschiedene Schrankbreiten, verschiedene Höhen. Es fehlt m. E. gestalterisch etwas der rote Faden ...
Was ist das auf dem Bild 1 für ein Eckschrank - mit 45° Winkel?
 
Der Schrank rechts neben dem Kühlschrank (15) soll für Ölflaschen und teilweise Gewürze sein. Habe auch schon darüber nachgedacht, auf der Herdseite ein 4-er Raster zu nehmen. Aber was mach ich mit so viel Schubladen. Dann finde ich das 3Raster mit der Innenschublade (evtl. für Kochtopfdeckel) schon gut. Auch der Hinweis, 2 90er Schränke statt 45 90 45 zu wählen, werde ich aufnehmen.
Gibt es noch eine Optimierung auf der Seite mit der Spüle da ich hier auch verschiedene Schrankbreiten habe?
Der "Eckschrank auf Bild 1" ist die neue Lösung (s. Bild 9 jetzige Küche).
Hier handelt es sich um Auszüge und den hochgebauten Backofen und daneben ein abgeschrägter Schrank. Hier habe ich nur eine Stellbreite von 95 cm, wegen der Tür zw. Küche und Esszimmer.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.828
Wohnort
München
@Mela: den anderen Thread hatte ich nicht gesehen, nur den im Neuigkeiten-Unterforum, danke. Ich hab ihn jetzt geschlossen. Der vermaßte Grundriss ist hier inzwischen dabei.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.828
Wohnort
München
Geisi, hier kannst du sehen, womit man Schubladen alles füllen kann: Link-Liste | Küchen-Forum


Der 15cm Apotheker werden die teuersten 8cm Stauraum deiner Küche werden.
Wie gesagt, Gewürze passen auch in Schubladen, Flaschen auch direkt hinter die Front eines 3er Auszuges (Deckel mit Marker beschriften).
 
Beiträge
25
Wegen der Backofenecke, einen schrägen Schrank - fände ich dort unpraktisch und persönlich nicht so prickelnd. Dann wäre der Schrank ja auch noch mit Türen, die wiederum auf Gehrung gearbeitet werden müssen um einen sauberen Anschluss zu bekommen. Entweder dort einen geraden 30er. Oder den Backofenschrank auf 80, bzw. 90 cm verbreitern, entweder mit einem breiteren Backofen (?) oder das Backofenfach links + rechts mit einer seitlichen Blende um den Backofen schliessen. So hättest Du oben und unten mehr Schrankbreite und es sähe optisch harmonischer aus.
 
Geplant ist nur der kleine 15er Apotheker(Auszugsschrank) neben dem Kühlschrank unter der Arbeitsplatte (Kenne ihn von Nachbarn, die hier ihre Ölflaschen... und die täglichen Gewürze untergebracht haben)

Neben dem Backofen ist ein 30er Schrank geplant (kein Apotheker) der wegen dem Zugang vom Eßzimmer abgeschrägt werden soll. Ich empfinde es so nicht so eng (da links Kühlschrank, rechts abgeschrägter Schrank) wenn ich vom Eßzimmer in die Küche gehe.
Die Idee den Backofen links und rechts mit Blenden zu versehen - sehr interessant. Dann müsste ich auf eine 90er Breite gehen (da es 80er Maß nicht gibt) und hätte dann wieder das Problem beim Betreten der Küche rechts und links hohe Schrankteile.
In meiner jetzigen Küche (s. Bild 8) habe ich dort einen 60tiefen Unterschrank und einen ca. 35 cm tiefen Oberschrank beides in 90er Breite. Aber kein geschlossener Block. Hier habe ich einfach die Befürchtung, dass ich die Enge beim Eintritt in die Küche stören würde. Vielleicht sind meine Befürchtungen nicht gerechtfertigt - ich weiss es nicht.

Wenn ich die linke Aufteilung (Herdseite) im 4 Raster aufteilen lasse - wie gehe ich dann auf der Spülseite weiter, damit nicht eine zu große Unruhe bei den Fronten habe??

Viele Dinge, die ich nicht täglich brauche (Vorräte, Backformen, Backzutaten, Getränke, Putzmittel, Eierkocher, Blumenvasen, Staubsauer....) sind bei mir im angrenzenden begehbaren Spint untergebracht.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.710
Geisi,
hast du zufällig einen Grundriss vom KFB*kfb* erhalten. Denn der Abstand von der Sitzecke zur hochgestellten GSM ist sehr gering.
 
Küche fast fertig geplant - können wir noch was optimieren??? - 301061 - 24. Aug 2014 - 15:53
Küche fast fertig geplant - können wir noch was optimieren??? - 301061 - 24. Aug 2014 - 15:53 Leider bekomme ich die KPL und POS Datei nicht geöffnet. Kann ich eine JPG Datei haben?
Ich habe inzw. noch einen Grundriss der ersten Variation bekommen. Da war der Geschirrspüler noch nicht fochgestellt. Ich lade sie hoch.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.828
Wohnort
München
Geisi, um KPL und POS öffnen zu können, musst du erst den kostenlosen Alnoplaner auf deinem Rechner istallieren, dann die beiden Dateien runterladen, den Alnoplaner öffnen und dort die KPL Datei öffnen.

Die Grundrissansicht hat Mela ja zugefügt.

Die Spülenseite ist ja nun wirklich ganz anders geplant . Von der toten Ecke aus 80 - 60Spüle - 30MUPL - 65GSP+Wangen.
Wobei Geisi schon erwähnt hat, dass der 60er Spülenschrank durch einen 50er Spülenschrank ersetzt werden soll und die Zeile damit 10cm kürzer wird wegen der Spülmaschine.
Ich bastel das mal in den Alnoplaner rein.
 

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben