Status offen Offene Fragen zur fast fertig geplanten Küche

martin_zoe

Mitglied
Beiträge
2
Hallo!

ich beschäftige mich seit einigen Montagen mit der Planung meiner neuen Küche. Dabei stehen schon viele Dinge aufgrund der baulichen Situation fest. Im Anhang findet ihr einen Grundriss von der Küche, zwei Bilder vom Entwurf im Planungstool sowie das Angebot vom Küchenhersteller. Die Marke ist eine EWE-Küche und liegt bei 9.700€ ohne Geräte. Die Geräte kommen auf knapp 5000€ zusätzlich.

Ich erhoffe mir von diesem Postig zwei Dinge:
1) Verbesserungsvorschläge welche ich noch einfließen lassen kann.
2) Einschätzung des Preises

Ich bin aber für alle konstruktiven Antworten dankbar!

LG Martin

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 190 und 172
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 89
Fensterhöhe (in cm): 91
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gemeinsam
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: platz über waschbecken, arbeitshöhe passend
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: ewe
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: bosch
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
Hallöle und erst ein Mal ganz herzlich :welcome: hier.
Schöne Threaderöffnung*top*, die 5 Seiten des Angebots sind zwar unnötig, aber auch mal interessant.
Bei der Planung fallen mir die vielen Türenschränke in der Spülenzeile auf, das würde ich mir nicht antun. Es riecht auch nach einer untoten Ecke rechts ???
Ansonsten ist viel los im Planungsboard, und die noch andauernde Urlaubszeit machts auch nicht einfacher. Deshalb bitte nicht ungeduldig werden wenn es etwas dauert bis unsere Planungsfeen zu deiner Küche kommen.

derweil viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
Samy
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.512
Was mir auf Anhieb auffällt: Spülenseite komplett mit 60er US + LeMans : Hier könntest Du Stauraum gewinnen und Geld sparen, wenn Du weniger, breitere US und eine tote Ecke einplanen würdest. Plane keine Drehtüren, sonder nur Auszüge, sie sind ergonomischer und übersichtlicher.

Rundum 1-2-2 US, sprich: 5er Raster/niedriger Korpus. M.E. hat Ewe auch den höheren Korpus (78 oder 80 cm) mit 6 Rasterebenen in Angebot. Damit würdest Du eine Reihe Schubladen gewinnen, was bei Euren Körpergrößen auch kein Problem sein soll (ganz in Gegenteil!).

Griffe alle waagerecht sieht besser aus, wobei die abgebildete Stangengriffe zu viel sind, das macht die Fronten sehr unruhig.

Preisauskünfte wirst Du hier nicht bekommen, den Standardtext für die Begründung lasse ich jetzt sein. Auf jeden Fall spielen auch die Materialien eine große Rolle und es gibt starke regionale Unterschiede.
 
Conny

Conny

Mitglied
Beiträge
7.298
Wohnort
SchleswigHolstein
Auch von mir ein herzliches :welcome:!

Ich hab ein paar Fragen....

- die geplante Arbeitshöhe ist....?

ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort runtermessen und 15cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

- Wohin führen die Türen? Ein Geschossgrundriss wäre nett!

- Die Heizkörper sind im Grundriss nicht eingezeichnet, wo befinden sie sich?

Die planlinke Wand im Raum ist schief? Plan oben sind es 381cm und unten 372cm.

Nachtrag: Der Wasseranschluss ist absolut fix, oder könnte man ihn evtl. unterhalb einer Kellerdecke verlegen? *rose*
 
Zuletzt bearbeitet:
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.512
@jemo_kuechen, ok, danke, die Auflistung habe ich nicht gelesen, das ist mir zu viel unverständliches Zeug. Die Planungsbilder suggerieren ein 5er Raster, meine ich.
 

martin_zoe

Mitglied
Beiträge
2
Hallo,

erstmal danke für die nette Begrüßund und für die ersten Antworten!!

Zu den Türenschränken in der Spülenzeile
Wenn man in der Spülenzeile statt den Türenschränken Laden machen würde, würde man die Ecke ja als Stauraum verlieren. So kann man quasi durch die geöffnete Türe nach rechts hinten durchgreifen. Macht das keinen Sinn? Ist das eine unteote Ecke wie du schreibst? Laden sind mir grundsätzlich auch lieber, jedoch haben wir drei Große laden in der Kochzeile und haben somit diese Türschränke für die Größeren Dinge welche man nicht so oft benötigt vorgesehen.

Zur Arbeitshöhe
- Ellbogen abwinkeln und von dort runtermessen und 15cm abziehen
egibt bei mir 118-15= 103cm, was mir sehr hoch vorkommt
- Höhe Beckenknochen messen
liegt bei mir bei ca. 110cm, was noch höher wäre :-)
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen.
kann ich heute am Abend mal machen

geplant war am Anfang 92cm, jedoch haben wir das Problem, dass der Fensterflügel unterkante 91cm hat und das Scharnier des Fensters (unterste Stelle) auf 89cm Liegt. Das ist eigentlich in der jetzigen Planung auch noch das Hauptproblem. Denn laut Küchenplaner ist bei 89cm kein XL-Korpus mehr möglich. Hier müssen wir uns noch etwas überlegen.

Das Problem besteht natürlich nur auf der linke Seite wo das Fenster ist, bei der Kochfeldseite könnten wir auf 91/92cm gehen wobei dann natürlich ein sprung zwischen zwei Höhen besteht.
Was sagt ihr dazu links mit 89cm zu gehen (2cm arbeitsplatte) und rechts 91cm (4cm Arbeitsplatte) für gleichen unterschrank ?

Zu den weiteren räumlichen Details
- Wohin führen die Türen? Ein Geschossgrundriss wäre nett!
auf der Seite bei der Spüle geht es in den Eingangsbereich und das Wohnzimmer, auf der Siete beim Kühlschrank geht es zum Esszimmer, ein Grundriss folgt heute abend.

- Die Heizkörper sind im Grundriss nicht eingezeichnet, wo befinden sie sich?
Heizkörper ist unter dem Fenster wo keine Küche eingeplant ist

Die planlinke Wand im Raum ist schief? Plan oben sind es 381cm und unten 372cm.
Ja die Wand ist schief.

Nachtrag: Der Wasseranschluss ist absolut fix, oder könnte man ihn evtl. unterhalb einer Kellerdecke verlegen? *rose*
Wäre damals theoretisch möglich gewesen jedoch sind inzwischen Fließen und alles drin somit nicht mehr möglich!
 
Conny

Conny

Mitglied
Beiträge
7.298
Wohnort
SchleswigHolstein
Hm, 89cm Arbeitshöhe ist für euch sehr, sehr niedrig.... Muss das Fenster zum öffnen sein, oder könnte man es auch von außen putzen?
Oder habt ihr schon mal über ein Fensteraustausch nachgedacht? Ihr wollt jetzt viel Geld für die Küche ausgeben, dagegen sind die Kosten, die ein Fensteraustausch verursacht, verhältnismäßig gering...

Der XL Korpus wäre nur mit einer dünneren APL möglich...

Ansonsten mal eine Stellprobe von mir.... Damit hätte wenigstens die Halbinsel eine ergonomische Arbeitshöhe.
Die Schränke an der Fensterwand habe ich 5cm vorgezogen, um den Wasseranschluss auf Putz verlegen zu können. Wenn man dann auf ein vollständig zu öffnendes Fenster verzichten könnte, dann könnte auch in der Wandzeile eine ergonomische Arbeitshöhe eingeplant werden.

...oder man verlegt den Wasseranschluss doch über die Kellerdecke zur Insel und verwirklicht eine Spülinsel und Arbeitsinsel. Kochen dann in der Fensterzeil, was dann auch mit einem niedrigen Korpus noch ergonomisch wäre und andererseits auch kostengünstiger wird. Trockenbau für die Ablufführung entfällt, zudem sind Wand-DAH günstiger als Insel-DAH. Die meiste Zeit verbringt man sowieso mit der Vorbereitung.
Evtl. beschädigte Fliesen, würden durch die Schränke verdeckt werden.

Sind die Fenster tatsächlich nur 90cm hoch? Sie wirken etwas gedrungen auf mich...
 

Anhänge

jemo_kuechen

jemo_kuechen

Spezialist
Beiträge
2.720
Wohnort
50126 BERGHEIM
Wichtig ist die Unterkante des Fenstflügels abzüglich 5mm Luft zum Ausgleichen.
Das Schanier ist festehend und der nötige Platz kann in der Arbeitsplatte ausgeklinkt werden.
Niedrigste Korpusoberkante, beim xxl Korpus (78 cm), wäre 86 cm (Sockel 8 cm).
Darauf dann die Arbeitsplattenstärke.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.880
Leider gibt es hier ja keinen ordentlich vermaßten Grundriss. Dazu gehören würde:

- genaue Wasserposition von / bis
- Türen-Anschlagsrichtungen und Beschriftung wohin was geht. (steht irgendwo im Text ohne Bild dazu usw.)
- aktuelle Position DAH-Loch
- dann scheint da ein Schacht oben links zu sein? Kurze Erläuterung wäre nett.

Ich finde die Küche so auch relativ unpraktisch, 89 cm Arbeitshöhe sollte man doch vermeiden.

Was hat denn das Bügelbrettschnippeln für eine echte Ideal-Arbeitshöhe ergeben?

Dann denke ich, dass in der aktuellen Planung der DGC zu hoch ist.
kueche-rechts-jpg.192377


Warum der Wechsel im Nischenmaterial?
kueche-links-jpg.192376
 

Mitglieder online

  • UweM
  • Captain Obvious
  • tanzbaer
  • Pimkyblossom
  • Larnak
  • Anke Stüber
  • palermo1
  • Puro
  • knoblauchpresse
  • 123

Neff Spezial

Blum Zonenplaner