Küchenplanung Input zu Gestaltung/Aufteilung fast fertig geplante Küche (gleicher Entwurf mit Leicht und mit Schüller)

StefanMuenchen

Mitglied

Beiträge
4
Wohnort
München
Input zu Gestaltung/Aufteilung fast fertig geplante Küche (gleicher Entwurf mit Leicht und mit Schüller )

Liebes Forum,

wir stehen kurz vor Abschluss unserer Küchenplanung . Wir sind dabei parallel zu zwei Küchenstudios. Einerseits, um einen gewissen Vergleich beim Preis zu bekommen, andererseits aber auch, um mal unvoreingenommen verschiedene Ideen zu hören. Am Ende sind wir aber bei beiden doch recht ähnlich geworden (auch in den ersten Runden schon).

Wir haben nun ein Angebot für eine Contur -Küche (Schüller) und eine Leicht-Küche.
Auf den ersten Blick wirkt beides recht ähnlich wertig.

Eine kleine Besonderheit ist sicher die in die Hochschrank -Wand unsichtbar integrierte Vorratsraum-Tür. Leicht kriegt das besser hin als Schüller.

So wie es aktuell aussieht, wird es in beiden Fällen auf ca. 27-30 TEUR nach Rabatt rauslaufen. Da sind an Geräten schon drin: Bora PURU (Umluft, Induktion ), Siemens iQ700 GSP, Backofen Siemens iQ700 (StudioLine), separate Mikrowelle Siemens iQ700 (StudioLine), Kühlschrank Liehberr (Turmhoch mit Kaltzone, ohne Gefrier; Gefrierschrank stellen wir separat in den Vorratsraum).

Es stecken fast überall Schubläden drin. Grifflos + Push-To-Open in den meisten Schränken.

Die Farbe ist noch nicht final festgelegt. Hier ist die Visualisierung in Schwarz. Wir waren am Anfang bei weiß und sind mittlerweile unsicher, ob weiß (Arktis-Weiß wahrscheinlich bei Leicht), ein Grauton oder Schwarz. Sieht alles gut aus.

Die Schwarze ist die Leicht-Küche.
Die weiße ist die Contur/Schüller-Küche (die wir auch auf Next125 upgraden könnten, anstatt der günstigeren Contur-Serie; würde aber einige Tausend Euro mehr kosten; Leicht wäre insofern wahrscheinlich günstiger; finales Angebot kriege ich hoffentlich die Woche).

Dazu interessiert mich allgemein euer Feedback:
Aufteilung der Küche, Design, sonstige Ideen?

Irgendwie hätten wir es gerne moderner, avantgardistischer, aber so recht sind wir da auch noch auf nix gekommen. Sieht im Moment eher "normal" aus.

Bin um alle Anregungen dankbar. Das ist meine erste Küche, die ich plane.

Ein paar Fragen stellen sich uns akut:
- Konkret zur aktuell angebotenen Leicht Küche : Bondi oder Tocco Fronten? Ich tendiere mehr zur Tocco. Ich stelle mir aber die Frage, wie Stoßempfindlich die Kanten sind. Bondi scheint mir da mit den Kunststoffrahmen ggf. etwas robuster, Tocco deutlich schöner. Ich wollte im Küchenstudio nicht auf die Kanten schlagen, um das zu testen. Der Preisunterschied ist auf die ganze Küche vernachlässigbar.
- Mikrowelle: Wir nutzen heute die Mikrowelle fast mehr als den Backofen. Wollen aber beides. Erst dachten wir zwei Einbaugeräte. Das angebotene Siemens iQ700 Gerät ist aber das kleine mit < 30L. Das wirkt uns sehr klein. Ich habe gesehen, dass es auch ein größeres mit >30L gibt, das hat der Küchenberater von der Leicht-Küche aber negiert, dass es was größeres als 30L gibt. Jetzt stellen wir uns mittlerweile auch die Frage, ob wir ein Backofen+MW Kombigerät nehmen sollen. Gibt es bei Siemens ja auch in Kombination und ist preislich etwa gleichwertig. 100 Watt schwächer, aber das ist nicht die Welt. Ich bin da ziemlich verunsichert, was nun richtig und gut ist. Früher (aktuell nichts mehr) habe ich immer gehört, Kombigeräte Backofen+MW taugen nichts, aber das kann ich auch nicht recht glauben.
- Farbgebung: Ideen auch ggf. für Mischgestaltungen, Akkzente? Sollen wir die Kücheninsel ggf. ganz anders einfärben und nur Wand und Fenstertheke weiß, schwarz oder grau machen? Der Boden wird Eiche. Wir haben mit einer Eicheninsel experimentiert und sind wieder abgekommen, da zuviel Eiche.
- Arbeitsplatte : in Schwarzer und Weißer Variante war ein Nero Assoluto aktuell verplant. Eigentlich ist uns das aber eher zu dunkel. Wir fänden so eine Art Kies-Optik-Platte toll (Beispiel angehängt). Die hat das eine Studio aus Keramik. Wir hadern aber etwas, ob Keramik nachher nicht abschlagsgefährlich ist. Wir wollten eigentlich Dekton nehmen, um da gar kein Risiko einzugehen. Was meint Ihr?


Die Hocker sind im Übrigen nirgends dabei. Den Pflanztrog werden wir sicher auch nicht realisieren.


Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 182cm, 174cm, 100cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 95cm (noch nicht final festgelegt)

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): Küchen-Arbeitsplatte geht nahtlos bis Fenster
Fensterhöhe (in cm): Deckenhoch
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80 (Bora PURU)

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 2m x 1m (oder geringfügig größer
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Gesellschaft leisten beim Kochen, Ratschen beim Kochen, mal schnell kleine Bürojobs erledigen, kleine Brotzeit, vllt. Hausaufgaben machen (vllt. mal viel später)

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Wasserkocher, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, gelegentlich mal größer, alle Küchen (Italienisch, Asiatisch, Gutbürgerlich)
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, gelegentlich wir als Paar zusammen, selten mit Freunden

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Plastik, Alu, Metall total getrennt, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Leicht (sehr wahrscheinlich), evtl. Contur (Schüller) oder Next 125 (Schüller); mit Eggersmann hab ich noch einen ersten Termin
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens StudioLine (GSP, Ofen, MW), Liebherr (Kühlschrank), Bora (Kochfeld)
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Viel zu wenig Arbeitsfläche (bisher: Mietswohnung, Küche auf engem Raum)
Preisvorstellung (Budget): 25000 - max. 30000 (gerne weniger)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-11-28 um 09.51.37.jpg
    Bildschirmfoto 2021-11-28 um 09.51.37.jpg
    166,9 KB · Aufrufe: 302
  • IMG_3357.jpeg
    IMG_3357.jpeg
    185,7 KB · Aufrufe: 299
  • IMG_3358.jpeg
    IMG_3358.jpeg
    245,2 KB · Aufrufe: 281
  • IMG_3359.jpeg
    IMG_3359.jpeg
    228,3 KB · Aufrufe: 257
  • IMG_3360.jpeg
    IMG_3360.jpeg
    212,2 KB · Aufrufe: 262
  • IMG_3362.jpeg
    IMG_3362.jpeg
    232,9 KB · Aufrufe: 257
  • Bildschirmfoto 2021-11-28 um 10.05.18.jpg
    Bildschirmfoto 2021-11-28 um 10.05.18.jpg
    53,5 KB · Aufrufe: 250
  • Bildschirmfoto 2021-11-28 um 10.05.29.jpg
    Bildschirmfoto 2021-11-28 um 10.05.29.jpg
    55,4 KB · Aufrufe: 240
  • Bildschirmfoto 2021-11-28 um 10.05.44.jpg
    Bildschirmfoto 2021-11-28 um 10.05.44.jpg
    72,7 KB · Aufrufe: 243
  • IMG_3318.jpeg
    IMG_3318.jpeg
    130,6 KB · Aufrufe: 274

isabella

Mitglied

Beiträge
15.868
Hallo und herzlich willkommen!

mmmhhhhhh…
Wir haben nun ein Angebot für eine Contur -Küche (Schüller ) und eine Leicht-Küche.
Auf den ersten Blick wirkt beides recht ähnlich wertig.

Eine kleine Besonderheit ist sicher die in die Hochschrank -Wand unsichtbar integrierte Vorratsraum-Tür. Leicht kriegt das besser hin als Schüller.
Genau in solche Details trennt sich der Spreu vom Weizen.

separate Mikrowelle Siemens iQ700 (StudioLine),
Du könntest hier schon viel sparen, wenn Du eine Standmikrowelle hinter einer Schrankklappe planen würdest. Außerdem wärst Du nicht an irgendeinem Gerätedesign gebunden, falls Mikro oder BO zuerst kaputt geht. Oder ein Kombi-Gerät.
Gefrierschrank stellen wir separat in den Vorratsraum).
In einem Neubau ist der Vorratsraum genauso warm wie im Rest des Hauses. Stellst Du auch noch einen Gefrierschrank rein, hast Du dann eine Art Sauna. Welche Vorräte möchtest Du in dem Raum aufbewahren?
Contur/Schüller-Küche (die wir auch auf Next125 upgraden könnten, anstatt der günstigeren Contur-Serie; würde aber einige Tausend Euro mehr kosten; Leicht wäre insofern wahrscheinlich günstiger;
Das glaube ich nicht wirklich, außer, Ihr plant mit gänzlich unterschiedlichen Fronten. Bei Next125 muss man sich im Klaren sein, dass der Raster 12,5 cm hoch ist, bei Leicht 13 cm und das kann den mm-Unterschied ausmachen, das die Suppenkelle in der Schublade reinpassen lässt oder halt auch nicht.
- Arbeitsplatte : in Schwarzer und Weißer Variante war ein Nero Assoluto aktuell verplant. Eigentlich ist uns das aber eher zu dunkel.
Ja, dunkel ist nicht ergonomisch und auch zu konservativ für eine „avangardistische“ Küche, was auch immer das sein mag.
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 182cm, 174cm, 100cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 95cm (noch nicht final festgelegt)
Faustregeln:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
Warum nich einen Arbeitsplattenüberstand in Arbeitsplattenhöhe, der dann auch als Arbeitsfläche genutzt werden kann?
Es stecken fast überall Schubläden drin. Grifflos + Push-To-Open in den meisten Schränken.
P2o ausgiebig ausprobiert und für gut befunden? Fronten abwischen simuliert?
 

schramlp

Mitglied

Beiträge
61
He coole Treppe und Küchenplanung , erinnert mich ein wenig an meine Planung hier ;-)

Ich würde die Barhocker weglassen, nach meiner Erfahrung sitzt dort niemand wenn direkt der Esstisch daneben ist, hier würde ich liebe eine schöne Insel Vorderseite mit Stauraum bauen
 

Anhänge

  • IMG_20211128_123214.jpg
    IMG_20211128_123214.jpg
    112,3 KB · Aufrufe: 136
  • IMG_20211128_123030.jpg
    IMG_20211128_123030.jpg
    123,7 KB · Aufrufe: 133

isabella

Mitglied

Beiträge
15.868
Weil Du Sonderwünsche hast, die sich damit einfacher / besser realisieren lassen und wenn bei Dir Leicht für denselben Preis wie Schüller zu haben ist, dann…
 
Beiträge
2.263
Ich an deiner Stelle würde die Krücke mit der Fronttür nicht machen. Du hast sehr gute Voraussetzungen es anders zu lösen. Ich würde ein Passepartout und eine große Insel davor stellen sowie einen ganz normalen Eingang (ggf. Schiebetür) in die Speise. Schau in meiner Signatur, meine Küche mit der Speise sieht genauso aus wie der soeben geschilderte Vorschlag.
Die zwei Blöcke werden deutlich besser rüber kommen als das L mit einer kleinen Insel.
Wenn schon der Wunsch nach einer „moderner und avantgardistischer“ Küche besteht, dann wäre eine geradlinige 2 Block Lösung mein Ansatz. Auch die Überlegung die Speise in die Küche zu integrieren würde ich in Betracht ziehen.
 

Anhänge

  • 664DF0CD-9E72-45F4-9DF6-0D2EE603E23F.jpeg
    664DF0CD-9E72-45F4-9DF6-0D2EE603E23F.jpeg
    158,6 KB · Aufrufe: 175
  • 8C34EF17-547E-4D83-993A-31845E11CE6A.jpeg
    8C34EF17-547E-4D83-993A-31845E11CE6A.jpeg
    119,7 KB · Aufrufe: 175
  • 22097FAE-A0E9-44C2-9C8D-EA7E8C454805.jpeg
    22097FAE-A0E9-44C2-9C8D-EA7E8C454805.jpeg
    82,1 KB · Aufrufe: 166
  • 56433A39-BAC4-463A-8D9C-53B2F4C1895E.jpeg
    56433A39-BAC4-463A-8D9C-53B2F4C1895E.jpeg
    68,6 KB · Aufrufe: 159
  • 05BCD990-CEF2-4D58-B7A3-4FBA0F56DBA8.jpeg
    05BCD990-CEF2-4D58-B7A3-4FBA0F56DBA8.jpeg
    95 KB · Aufrufe: 171
Zuletzt bearbeitet:

Phlox

Mitglied

Beiträge
363
hmmm, gegen das Passepartout spricht meiner Meinung nach das recht große Küchenfenster. Avantgarde ist es auch nicht mehr. Aber das wird mit dem Budget vermutlich auch eher schwierig, so richtig was neues auf die Beine zu stellen, was noch niemand hat. So würde ich den Wunsch mal interpretieren
 
Beiträge
2.263
Das mit dem Fenster habe ich gesehen, aber es wurde angegeben, dass beim Gebäude Planänderungen möglich sind. Wenn nicht, dann könnte man statt dem Passepartout die HS auf eine Seite packen. In diesem Fall muss aber die Speisekammer verändert oder aufgegeben werden.
Einen Durchgang durch die Front würde ich auf jeden Fall vermeiden wollen.

Was bahnbrechendes kann man natürlich bei keinem Entwurf erwarten, es ist und bleibt halt eine Küche. Im besten Falle für den TE jedoch funktional. Aber man kann durchaus mit schönen Materialien und einer gewissen Größe einen Wow Effekt erzeugen.

Mit Fenster gibt es hier noch ein Beispiel aus dem Forum, auch wenn es nicht ganz passend ist.
Große Schreinerküche mit massiver Arbeitsplatte aus Muschelkalk| Küchenplanung einer Küche von Schreinerküche
 

Anhänge

  • 132B794A-5B48-4A9D-BF2E-A2D63545897F.jpeg
    132B794A-5B48-4A9D-BF2E-A2D63545897F.jpeg
    148 KB · Aufrufe: 95

isabella

Mitglied

Beiträge
15.868
@Traumküchegesucht Die verlinkte Küche ist aber der falsche Beispiel, sie hat ein verstecktes Zugang zum Speis und keine Wandschränken über dem Lichtband, also kein „Passepartout“, wie Du zu sagen pflegst.
 
Beiträge
2.263
Das weiß ich, deshalb hab ich auch geschrieben, dass sie nicht ganz passt. Das Beispiel bezog sich deshalb ausschließlich auf das Fenster mit HS auf einer Seite als Alternative zum Passepartout, sofern keine Änderungen am bestehenden Fenster möglich sind. Es war auch kein Beispiel für den Durchgang, da ich davon abrate. Aber es schadet nicht, dass der TE sich den Durchgang trotzdem anschauen kann, um eine Vorstellung davon zu haben wie so eine Kombi in der Realität aussieht, um zu bewerten, ob man es tatsächlich so haben möchte. Ich finde daher, dass man aus diesem Beispiel vielerlei Informationen bzw. Erkenntnisse ziehen kann. Man sieht zum Beispiel ganz gut, dass man sich dort nicht für einen eingerückten Sockel bei den HS entschieden hat, um vermutlich einen Schleppsockel bei der Fronttür zu vermeiden. Der Übergang zum eingerückten Sockel wurde hier erst nach dem GSP realisiert. Beim TE meine ich eher einen Schleppsockel zu erkennen, man sieht es aber insbesondere bei der schwarzen Planung sehr schlecht, daher bin ich mir nicht sicher. Auch in Bezug auf die Stauraumplanung im verlinkten Beispiel sind die Schränke deckenhoch wie vom TE geplant. Auch hier kann man schauen wie dieser Stauraum genutzt wird, auch wenn es bei jedem anders ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
314
Der Vorschlag mit dem Passepartout und der Insel bekommt von mir ein Daumen hoch, würde ich auf jeden fall genauer unter die Lupe nehmen.
 

Phlox

Mitglied

Beiträge
363
Was mir noch einfällt, weil gestern in einer FB-Gruppe gesehen: Dort war eine kleinere Eggersmannküche zu sehen, Frontfarbe einheitlich dunkles sehr mattes grau, aber es wurde mit dem Fugenbild der Schränke gespielt. Also Asymmetrie reingebracht sowie teilweise Griffe, teilweise grifflos. Vielleicht kann man die Hochschränke entsprechend auflockern?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben