Küchenplanung Ich hätt' so gern 'ne neue Küche

halowa23

Mitglied

Beiträge
57
Ich hätt' so gern 'ne neue Küche

Liebe Mitglieder des Küchen-Forums! Liebe Küchenfans!

Hach, was bin ich froh, dass ich dieses Forum gefunden habe. Ihr habt so tolle Ideen und Lösungsansätze für die unterschiedlichste Küchen.
Auch ich schiebe seit Monaten in Gedanken Möbel in meiner Küche hin und her. Aber ich drehe mich dabei im Kreis und könnte Unterstützung gut gebrauchen.
Was haben wir schon vorbereitet?
- neues Küchenfenster mit feststehendem Unterlicht und breitem Schenkel;
- Heizung unterm Fenster ist abgebaut;
- Wand des ohnehin offenen Raumes fast vollständig entfernt, ein Reststück von 90cm ist aus statischen Gründen u. als Sicht-/Schallschutz geblieben, als Versteck für Standalone;
- Küchentür dauerhaft mit Gipskarton verschlossen;
- Fußbodenbelag in der Küche und auch im WoZi soll erneuert werden. Darum muss ich jetzt die Küchenplanung vorantreiben.
- Wasser-/Abwasseranschlüsse sollten, wenn irgend möglich, an Ort und Stelle bleiben, obwohl uns das m.E. sehr einschränkt. Mein Mann möchte keine od. nur geringe baulichen Veränderungen. Das Haus ist nicht unterkellert.

Wir waren schon in 2-3 Küchenstudios. Die Entwürfe haben mehr oder weniger immer das gleiche Ergebnis - ein L. Und irgendein Gimmick (Eckrondell, LeMans , Apotheker …) versuchen die KFB‘s auch gern „reinzuschmuggeln“. :rolleyes: Trotz Ansage, dass ich das nicht haben will.

Eine reine Arbeitsinsel fände ich gut, mein Mann hat ein Problem mit der „Barriere“, das würde den Platz rauben, den wir gerade erst durch den Wandabriss geschaffen haben. Da soll nur der große Esstisch (110x150 oval erweiterbar auf 210) stehen. Mir wäre Stauraum und Arbeitsfläche wichtiger und ein kleinerer Esstisch reicht für den Alltag auch aus.
O’weh, so ein Küchenumbau hat schon ein gewisses Streitpotential.
Mein Wunsch: eine freundliche und vor allem praktische Küche, mit deutlich mehr Arbeitsfläche und Stauraum. Aktuell haben wir tatsächlich nur die Ecke (220x200) wie im Bauplan eingezeichnet. Zwischenzeitlich hatten wir mal 2 Eckschränke für unser Geschirr, da der Stauraum arg knapp war. Die sind jetzt entsorgt bzw. verkauft, das Geschirr in Kartons zwischengelagert.

Ich hoffe, dass ihr mit meinen Angaben etwas anfangen und mir für meine Küche ein paar Planungsempfehlungen geben könnt.

Seid nachsichtig mit mir, bin nicht mehr die Allerjüngste (66). Tue mich mit dem Planer sehr schwer.

Liebe Grüße und schon jetzt ein großes :danke:

Eure - etwas verzweifelte - Hanne :think:

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 173 (2. Person 182cm - kocht Kaffee, Eier u. Wasser)
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93-94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 85 durch den breiten Unterschenkel ist (fast) jede Arbeitshöhe möglich
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite (Liebherr vorhanden)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft (evtl. Berbel formline)
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen, Kompakten Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß oder mit Mikrowelle DGM
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich (Miele steht schon im Flur)
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
evtl. überstehende Arbeitsplatte , Esstisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: im Alltag 2, Feiertag mit Kindern u. Enkeln 10
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 110 x150 oval (erweiterbar auf 210); Überlegung evtl. kleineren Tisch mit Zusatzplatte neu zu kaufen
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Da offene Küche mit angeschlossenem Wohnraum, wird derzeit am Tisch jede Mahlzeit eingenommen.
Evtl. Sitzmöglichkeit an einer überstehenden Insel-APl für schnellen Kaffee + Snack zwischendurch.


Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Allesschneider (soll künftig in Schublade)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine (neu kaufen), Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: möglichst alle Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), "gute" Gläser sind im WoZi
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum für Getränkekisten, Kartoffeln, Zwiebeln u. ä.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, kleine schnelle Gerichte
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: allein, wenn Gäste da sind, fehlt aktuell der Platz zum helfen

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit kl. Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll (tägl. rausbringen), Gelber Sack Müll, Restmüll, (Altglas + Papier)

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Schmidt Küchen (kl. KS in der Nähe) od. Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: vorhanden: BO + KF von Neff 2 J. alt; Liebherr Stand alone 6 J.; evtl. Miele für DGC o. DGM
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: viel zu wenig Arbeitsfläche, die voll steht u. wenig Stauraum; ich arbeite in der Ecke und gegen die Wand;
Ich wünsche mir deutlich mehr Arbeitsfläche und Stauraum, bessere Arbeitsabläufe; Geräte in Auszügen

Preisvorstellung (Budget): ~20.000 € (max. 25.000€)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • GR Kü-WoZi.jpg
    GR Kü-WoZi.jpg
    220,8 KB · Aufrufe: 245
  • Grundriss EG.jpg
    Grundriss EG.jpg
    199,3 KB · Aufrufe: 242
  • Fenster Unterlicht Hzg entfernt.jpg
    Fenster Unterlicht Hzg entfernt.jpg
    180,4 KB · Aufrufe: 254
  • Plan1 KüSt.jpg
    Plan1 KüSt.jpg
    40,3 KB · Aufrufe: 266
  • Schmidt Küchen Ausstellungsküche.jpg
    Schmidt Küchen Ausstellungsküche.jpg
    163,2 KB · Aufrufe: 241
  • Plan Schmidt Küchen.jpg
    Plan Schmidt Küchen.jpg
    126 KB · Aufrufe: 241
  • GR Kü-WoZi Handskizze.jpg
    GR Kü-WoZi Handskizze.jpg
    281,9 KB · Aufrufe: 232
  • Anschlüsse.jpg
    Anschlüsse.jpg
    311 KB · Aufrufe: 163
  • Grundriss Küche Maße ergänzt.jpg
    Grundriss Küche Maße ergänzt.jpg
    250,1 KB · Aufrufe: 159
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
Hallo Hanne,

ja, das mit dem Streitobjekt Küche lesen wir häufig und ich verstehe meist nicht warum. Der, der die Küche überwiegend benutzt, soll entscheiden. Im Fall meiner Tochter war es so, dass er gesagt hat, Madam ist den ganzen Tag zu Hause und muss mit der Küche zurechtkommen, es ist ihr Bereich, mein Job ist im Büro. Er ist 192, sie 168, der GSP ist unter. Er meinte, für seine Größe ist nirgendwo was passend, ergo spielt es keine Rolle, wo der GSP steht. Bei ihnen hätte definitiv die Abstellfläche gefehlt, die wegen dem erhöht eingebautem GSP weggefallen wäre. Nur als Beispiel.

So, du schreibst im Text, der Heizi ist weg, heißt für immer weg?

Kannst du die Wasseranschlüsse und Haubenloch in der Skizze etwas besser markieren.
Ich glaube an der planlinken Wand 100cm ab Wand planunten ist das Loch und Wasser ist 100cm von der Wand planlinks. Wenn es möglich ist, messe bitte den Abstand warm bis kalt, mit der Annahme Abwasser ist irgendwo dazwischen.

Das Haubenloch sollte idealerweise 150mm sein, min 125mm. Was habt ihr?

Unschön ist, dass die kurze Wand planunten 90cm lang ist. Da musst du irgendwas vorsehen, damit ihr die KS Tür nicht an die Wandkante "donnert".

Kannst du mal messen wie weit ragen die Terrassentür ab Innenwand in dem Raum? schreibe es bitte in deinen Plan, man findet es schneller.

Zu den KFB Plänen
Geplante Heißgeräte: Backofen, Kompakten Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß oder mit Mikrowelle DGM
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: vorhanden: BO + KF von Neff 2 J. alt; Liebherr Stand alone 6 J.; evtl. Miele für DGC o. DGM
dh, BO und DGC sollen nicht übereinander angeordnet sein, weil die Optik nicht zusammenpasst?

Platz zwischen Spüle und Kochfeld ist nicht üppig, ist bei mir auch so und komme damit zurecht, weil ich noch eine nackte Insel habe.

Ich würde eine 160cm lange Insel in Übertiefe stellen und einen neuen Esstisch kaufen, der dann rückseitig an die Insel "angedockt" ist. Ausgezogen 240cm lang für 10 P
 

halowa23

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
57
Hallo Evelin,
liebe Grüße nach Down under und danke für Deine schnelle Antwort. Ja, was Du zum Küchen"streit" sagst stimmt schon, aaaber deswegen setzt man nicht fast 50 gemeinsame Jahre auf's Spiel. Das ist es dann doch nicht wert. Da will ich gern eine Lösung finden, mit der auch mein Mann gut klarkommt. Bei einer abgeschlossenen Küche wäre es sicher einfacher. Meine Töchter unterstützen mich dabei, immer nach dem Motto "Steter Tropfen höhlt den Stein.";-)
Zu den Fragen:
1. Das Abluftloch wird neu gebohrt, da es mit 10cm viel zu klein ist. Das alte wird dann verschlossen.
2. Warm - Ab - Kaltwasser sind 108 - 100 - 92cm von links planunten und 55cm vom unten mittig gemessen. Ich versuche das nachher mal in ein Bild zu bringen und im Eingangspost zu ergänzen.
LG Hanne
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
dann sind wir wohl der gleiche Jahrgang ...

Frage, aus welchem Grund habt ihr ein neues Fenster eingesetzt?
 

halowa23

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
57
Hintergrund war der Gedanke, dass eine neue Küche geplant wird und die APl dann ins Fenster laufen kann. Darum haben wir auch den Heizkörper weggenommen. Im Wohnraum wurde dafür ein größerer angebracht.
LG
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
ich meine eher das feste Unterteil, man macht das üblicherweise wegen der Armatur.

Welches AP Material soll's den werden? ich frage wegen der Abtropfe. Wenn du was steiniges nimmt, brauch man keine Abtropfe, wisch und weg.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
ich dachte an sowas

1697182119381.jpg 1697182242219.jpg
an der Fensterwand 45-90-0-90-45

Tisch ist ausgezogen dargestellt, 240cm lang, die Insel sind 2 x 80er US übertief
 

Anhänge

  • halo-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 23
  • halo-PLAN1.POS
    9,2 KB · Aufrufe: 12

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.691
Wohnort
München
Die Wasseranschlüsse können entlang der Wand, an der sie jetzt sind, problemlos auf Putz = hinter den Schränken verlegt werden. Man hat dann eine etwas tiefere Arbeitsplatte („in die Tiefe des Raumes gehend“), was zusätzlich sehr praktisch ist: wenn hinten etwas steht ist vorne trotzdem genug Platz zum werkeln.
So kann die Spüle dann auch vors Fenster wandern, wenn das zur Planung passt.
 

halowa23

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
57
@Evelin
Vor das alte Fenster hätte man keine Unterschränke stellen können. Das feststehende Unterteil hat sich aus dem Gespräch mit dem Fensterbauer ergeben. Damit habe ich alle Optionen offen. Wir kommen problemlos von draußen zum putzen ran.
Arbeitsplatte habe ich Schichtstoff gedacht. Hatte ich bis jetzt und war die letzten 26 Jahre kein Problem. Bin schon immer Untersetzernutzer.
@ menorca
Das mit dem Wasser habe ich auch schon überlegt. Dann könnte der GSp ganz außen etwas erhöht die Zeile abschließen. Da wir vor einiger Zeit einen Wasserschaden hatten, will mein Mann da nicht so recht ran. Mir würde das Schnibbeln am Licht gut gefallen.

Oder man verlegt das Kochfeld vor's Fenster. Aber dann brauche ich ein neues KF mit Muldenlüfter . Oder eine flache Deckenhaube ? Aber da ist der Bauaufwand relativ hoch :rolleyes: und man müsste die Abluft zur Seite führen. Überm Fenster ist ein Sturz mit Rolladenkasten.
Ich muss mal mit dem KSt reden, welche Gewerke sie unterstützen können und wo wir selbst organisieren müssen.
LG
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
ja, ich wollte auch vor dem Fenster schneiden und nicht in der Ecke. Aber, wenn du schreibst Mann will kein Wasser verlegen und ihr möchtet das Kochfeld weiternutzen, schlage ich nur das vor, was dazu passt.

Mit Bora kannst du die Abluft an der Fensterwand einfach realisieren, egal wo, die Zeile müsste aber 10cm tiefer sein. Es gibt inzwischen ein 60er BORA Kochfeld mit 3 Zonen, oder eben ein 80er. Kommt drauf an, wie aufwendig du für 10 P kochst.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
wenn du Spüle und Kochfeld an die Fensterwand verlegen kannst, wäre das schon schöner.
1697186953121.jpg
ich habe die Ecke "oben herum" mal offen gelassen, jeder hat andere Vorstellungen. Ich wollte keinen Eck OS, weil man schlecht rankommt.
 

halowa23

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
57
Hallo Evelin,
Dein Vorschlag gefällt mir. Ich staune immer, wie schnell Du fremde Küchen aufbaust. Ich scheitere ja schon am Grundriss :hand-woman:. Mir gefällt die Idee mit Schnippelplatz am Fenster. Das Abwasser u. Wasser muss ums Eck und dann die ganze Wand lang. Ich denke mit dem Gefälle funktioniert das schon. Ich muss nur einen zuverlässigen Installateur finden, dem mein lieber GöGa auch traut. Dann könnte das KF + Abluftloch fast an Ort und Stelle bleiben.
Und mit den Inselschränken wäre genug Stauraum, um evtl. auf OS zumindest teilweise zu vezichten. Da habe ich schon einige sehr schöne Küchen im Forum gesehen.
LG
 

halowa23

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
57
Ach ist das schwer, sich zu entscheiden. Gerade weil ich jahrelang sehr knapp mit dem Platz war und oft für Kleinigkeiten durchs Haus gelaufen bin. Von diesem Denken " ging doch bis jetzt auch so" muss ich mich lösen.

Evelin, die #11 passt recht gut zu uns. Wasser nur über kurze Distanz durchs tote Eck verlegen. Vielleicht schmeißen wir den Standalone doch raus und planen mit einer Einbaukühlkombi. Sähe wohl harmonischer aus und für 2 Personen braucht man auch nicht so viel Kühlschrank. Dann HS mit BO und DGM übereinander. Die verschiedenen Marken würden mich jetzt nicht stören. Und in den 3. HS könnte sogar der GSp erhöht rein, an den alten Anschluss gehängt. Dann ist noch Platz für einen US. Muss das KS gucken, dass es mit dem alten Anschluss passt. Kaffeemaschine kann links neben die Spüle. KF müsste neu gekauft werden, dafür entfällt DAH an der Wand. Neues Loch unterhalb der APL.
Evelin, danke für diese Idee.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
die Rasterung und Schrankhöhen sind in Wirklichkeit etwas anders
Screenshot 2023-10-13 171906.jpg

du mußt auch die HS vorziehen, weil die Anschlüsse hinter dem GSP sind und von da verlegt werden müssen
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
nah ja, schau dir erst mal die Einbau KS an, die sind innen klein im Vergleich zu freistehenden. Weiß nicht, ob der Platz reicht, wenn die Familie anreist.
 
Zuletzt bearbeitet:

halowa23

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
57
Stimmt auch wieder.

Ich muss mich jetzt auch mal um Haushalt und den WE-Einkauf kümmern. Als Rentnerin muss ich mich ja nicht erst am Nachmittag im Supermarkt drängeln.
Liebe Grüße
 

halowa23

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
57
Hallo,
ich habe den Eingangspost ergänzt. Ich hoffe die Maße sind jetzt klarer. Die Elektrik werden wir erneuern, da sie heutigen Anforderungen nicht standhalten würde.
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.
LG
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
danke für die Maße

so würde es sehr gut passen.

1697246842564.jpg
wenn die Familie nicht da ist, muss der Tisch nicht an der Insel stehen.
Die Insel bietet sich auch an, was mit den Enkeln zu machen, wenn der Tisch weggeschoben wird.

Übrigens, mit dem Mitbestimmen der Männer bei der Küchenplanung gibt es hin und wieder traurige Geschichten insbesondere gab es dieses Jahr einen Fall, den ich so schnell nicht vergesse. Junge Familie mit 2 Kindern, weiß nicht mehr ob es Bestand oder Neubau war, aber RHM. Die Frau hatte offenbar keine Vorstellung, wieviel 2.5m (Hausnummer) sind und freute sich, dass sie endlich ihre Traumküche bekommt (ihre Worte). Im Forum hat sie dann gemerkt, wie klein der Raum ist und dass man eben nicht einfach nur Möbel aneinanderreihen kann. Wir machten ihr Vorschläge, wie man die Küche mit relativ wenig Aufwand vergrößern könnte (keine Wände rausreißen). Ihr Mann, der angeblich nichts in der Küche macht, außer seinen Teller in den GSP stellen, hat alles abgelehnt. Die Frau hat geheult und weg war sie. Sie tat mir sehr sehr leid.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben