Küchenplanung Offene Küche ohne Insel, aber gern mit Halbinsel in vorhandenem Haus

McSum

Mitglied
Beiträge
13
Wohnort
Ober-/Niederbayern
Offene Küche ohne Insel, aber gern mit Halbinsel in vorhandenem Haus

Guten Abend!

Wir ziehen Ende des Jahres in ein Haus (BJ 88), in dem dann keine Küche sein wird, und beginnen langsam mit der Planung unserer Küche. Dabei sind wir auf dieses Forum gestoßen und haben hier viele tolle Küchen gesehen, was uns sehr beeindruckt hat. Deshalb versuchen wir jetzt auch auf diesem Weg, uns Inspiration für unsere Küche zu holen.

Die offene Küche (ca. 9qm) geht in einen Ess-/Wohnbereich über, und ist auf den Seitenwänden durch Terassentür und Küchen-/Wohnzimmertür begrenzt (siehe Grundriss EG mit Maßen für Kochbereich, der orange hinterlegt ist).
Wir wollen so wenig wie möglich umbauen.

Da die Mieter eine Küche drin haben, ist uns eine genaue Vermessung der Anschlüsse leider noch nicht möglich, und wir haben die (Anschluss-)Maße aus den Fotos im Anhang ungefähr abgelesen. Was dort nicht steht, ist uns tatsächlich nicht bekannt. Das Fenster und die Raummaße sind gemessen, so gut es mit eingebauter Küche möglich war. Wir hoffen, zumindest eine grobe Planung ist trotzdem schon machbar. Falls zusätzlich zur Wand mit den Maßen ein (ca.) vermaßter Grundriss gebraucht wird, erstellen wir den auch gern noch.
(Anmerkung: Der Anschlag der Terrassentür ändert sich noch im Vergleich zum Foto, im Grundriss ist er also richtig.)

Unsere Vorstellungen ergeben sich größtenteils ganz gut aus der Checkliste, ein paar Dinge aber zur genaueren Erklärung:
- Ob der Kühlschrank ein Einbaugerät oder Stand-alone ist, ist uns relativ egal.
- Wir möchten "Einfrierplatz", für Eiswürfel, eine Packung Eis zur Nachspeise o.ä. Gern als TK-Schrank in einer Kühl-/Gefrierkombi (falls platzmäßig realisierbar), sonst als Gefrierfach im KS (ergänzt durch TK-Schrank für Vorräte im Keller).
- Die Möglichkeit zu einer Abluft-DAH besteht, allerdings gibt es einen Schwedenofen im Raum, weshalb wir hier noch nicht sicher sind. Wir können uns auch eine Hybrid-Haube vorstellen. Sollen wir unsere konkreteren Fragen hierzu in einem Extra-Thema bei den Geräten stellen, oder hier?
- Außer den Küchengeräten aus der Checkliste hätten wir gern den Fleischwolf auch direkt in der Küche. Wasserkocher vermuten wir, dass wir mit Induktionsherd nicht mehr brauchen - ist das plausibel?
- Wir möchten mindestens 1,5 Spülbecken, Tendenz eher zu zwei. Wissen aktuell nur, dass uns das eine in der aktuellen Wohnung zu wenig ist und finden es schwer, abzuschätzen, was wir tatsächlich brauchen. Nervig finden wir, dass Händewaschen, Nudeln abgießen, Teewasser holen etc. blöd ist, wenn gerade jemand abspült.

Wir haben unseren Stauraum in der aktuellen Küche (+Wohnzimmer +Abstellraum, da kleine Küche) vermessen und erste "Gehversuche" mit dem Alnoplaner gemacht, die werde ich gleich noch hochladen und kurz erläutern.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 166, 174
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: aktuelle Küche: 92 passt ganz gut, Studien mit den 3 Methoden folgen

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 92
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 245
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 160 x 80
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: schnelle Mahlzeiten (2x/Woche)
Besuch, der u. U. mitkocht (bei nicht-Corona 1-2x/Woche)


Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche (Nudeln, Kartoffeln, Aufläufe, Pizza mit Salat etc.)
Aufwendigeres für z.T. viel Besuch (viel Fisch in allen Variationen)
Generell mehr Pfannen- und Auflaufgerichte als Eintöpfe/Suppen
Kuchen, Kekse und Muffins

Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: ca 50:50 alleine und zu zweit, 1x/Woche auch mit und für Besuch

Spülen und Müll

Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Unbedingt:
- Platz zum Sitzen für 2 Personen (schnelle Mahlzeiten und Besuch) - haben wir aktuell und wollen es nicht missen
- kindersicher - Zwerg ist ein halbes Jahr, wir daher unerfahren was wichtig
- Platz zum Einfrieren - ist aktuell nicht da und wird vermisst
- mind. 1,5 Spülbecken - momentan nur eins, finden wir recht unpraktisch

Preisvorstellung (Budget): 20.000, Spielraum wenn gut begründet oder wir naiv

Angehängte Dateien



Nachtrag vom 12.01.: Leider war der uns vorliegende Grundriss verkehrt. Nachmessungen haben eine kürzere Länge planlinks bis zur Terrassentür ergeben. Die Maße in diesem Beitrag sind jetzt ausgebessert.
 

Anhänge

  • grundriss_masse.jpg
    grundriss_masse.jpg
    59,6 KB · Aufrufe: 145
  • wand_planoben.jpg
    wand_planoben.jpg
    138,6 KB · Aufrufe: 144
  • wand_planlinks.jpg
    wand_planlinks.jpg
    56,7 KB · Aufrufe: 144
Zuletzt bearbeitet:

McSum

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Ober-/Niederbayern
Nachtrag vom 12.01.: Leider war der uns vorliegende Grundriss verkehrt. Nachmessungen haben eine kürzere Länge planlinks bis zur Terrassentür ergeben. Der Vorschlag in diesem Beitrag ist damit nicht mehr so umsetzbar, ich lasse ihn aber zur Referenz drin, da hier auch unser Stauraumbedarf erkennbar ist.

Hier kommen unsere ersten Überlegungen, wie man den Platz in der Küche nutzen könnte, sodass auch unsere Stauraumanforderungen erfüllt sind.

Da das meine ersten Versuche mit dem Alno -Planer sind, bitte nicht zu streng sein, was die Umsetzung betrifft! Ich habe viele Schrankgrößen einfach so angepasst, wie ich wollte. Dass das nicht pauschal so umsetzbar ist, ist mir bewusst; ebenso, dass es planoben sehr (evtl. zu) knapp zugeht. Auch der Hochschrank rechts sollte eigentlich zwei Schübe unten haben. Mir war aber in erster Linie wichtig, dass klar wird, was wir in etwa an Stauraum benötigen. Auch überschneidet sich die Spüle mit dem Schrank, aber ich habe keine ohne Abtropffläche finden können.

Linienführung, Frontfarben etc. sind hier noch recht willkürlich, erst einmal geht es uns ganz generell um eine mögliche "Bestückung" des Raumes mit Küchenschränken und Geräten.

Das Konzept mit den Hochschränken zwischen zwei Zeilen haben wir aus der 5,5qm-Küche von MiDoe übernommen, wo es uns recht gut gefällt.

Der Rolladen-Schrank links neben der Spüle ist für Geschirr zum Abtropfen gedacht, wir hatten da an etwas in Richtung IKEA Utrusta gedacht, nur eben nicht hängend. Ich hatte einen solchen Geschirrabtropfschrank ein Jahr lang und fand es sehr praktisch, das Geschirr nicht abtrocknen zu müssen und es trotzdem nicht zu sehen, daher der Gedanke.

Über der APL-Fläche zwischen Terrassentür und Hochschrank (planlinks) dachten wir, könnten noch ein paar Regalbretter, das habe ich im Planer leider nicht hinbekommen.

Ungünstig finde ich an unserer Skizze den relativ langen Weg zwischen Kühlschrank und Herd. Außerdem könnten die raumhohen Schränke etwas wuchtig wirken.

Wir würden uns sehr über eine Rückmeldung zu unseren Überlegungen oder Alternativvorschläge freuen. Wenn etwas fehlt, bitte Bescheid geben!

PS: Im Planer ist ein Heizkörper. Da der aber erst hinter der Terrassentür (und somit im nicht mehr relevanten Bereich) kommt, ist in der Checkliste "kein Heizkörper" angegeben.
 

Anhänge

  • v2_04.JPG
    v2_04.JPG
    118 KB · Aufrufe: 199
  • alno_planlinks.JPG
    alno_planlinks.JPG
    112,8 KB · Aufrufe: 195
  • alno_planmitte.JPG
    alno_planmitte.JPG
    131,7 KB · Aufrufe: 190
  • alno_planoben.JPG
    alno_planoben.JPG
    86,4 KB · Aufrufe: 187
  • v2_02.JPG
    v2_02.JPG
    78,4 KB · Aufrufe: 181
  • v2_03.JPG
    v2_03.JPG
    60,7 KB · Aufrufe: 196
  • kueche_v2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 45
  • kueche_v2.POS
    5,6 KB · Aufrufe: 43
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

tolle Vorarbeit, schöner EIngangspost. :2daumenhoch:

ALNO
mach es dir etwas leichter. Ich habe gesehen, dass du die 15er Version benutzt. Die hat ein Raster von 2.5cm, halte dich daran und es geht sehr viel einfacher. Dh, die Wand planoben machst du 320 und 321cm lang, reicht völlig aus.

Die Ecken
unter der Rubrik Blenden findest du die toten Ecken, ganz unten. Diese sind 65x65cm groß. Dh, deine Planung wird nicht ganz funktionieren.

65cm tote Ecke
80cm Spülen US
40er US
60er GSP
80er US mit Kochfeld
2cm Blende
= min 327cm

wegen irgendwelchen Linien, Raster, Farben usw mach dir jetzt noch keine Gedanken. Erst musst du ein layout definiert haben, mit dem du Leben kannst, max Stauraum, max AP Fläche.

BRH
ist die BRH 92cm oder die OK Fensterbrett?

Spülbecken
welches habt ihr jetzt? Bild und oder Innenmaße des Beckens würden helfen.

KS - EInbau oder Solo
Ein Solo KS biete mehr Stauraumvolumen

Fleischwolf
Hast du ein Bild, oder kannst du das Teil verlinken, Maße? alles hilft.

Du schreibst, ihr habt einen Keller. Dh, es müßte möglich sein, Wasser etwas zu verlegen.

Kochfeld
Rechts neben dem Fenster sind 80cm Platz. Der Platz rechts neben dem Kochfeld wäre schon etwas gering, die Haube müsste dann wenigstens 15cm von der Wand planrechts beginnen.

Abluftloch
Ich nehme an, das kleine Loch planoben in der Wand soll das sein. Das ist sehr zierlich, du brauchst heutzutage 150mm Durchmesser.

Wie lang ist die Wand zwischen Terrassentür und Terrassentür? Die Esstischecke meine ich.
 

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Was spült ihr denn alles mit der Hand ab? Vielleicht ist das ein Punkt, wo man was ändern kann. Bei uns sind es eigentlich nur Messer und Pfannen, das ist sehr schnell erledigt, sodass das Becken nicht lange blockiert ist.
Eure Küche ist nicht groß, da würde ich wertvolle Arbeitsfläche nicht für ein 2. Becken opfern wollen.
Wie wird denn der Rest des Raumes möbliert? Wenn die Küche nur bis zur Tür geht und dann noch Esstisch und Sofa kommen, sehe ich eine Menge leeren Raum. Oder habt ihr da noch anderes vor?
 

Landmadl

Mitglied
Beiträge
728
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Hallo und :welcome: im Forum!
Auf die Schnelle ein paar Anmerkungen:

Wie der restliche Raum möbliert werden soll, würde mich auch interessieren, weil die 2 Sitzplätze so wichtig sind. Ich weiß nicht, wie die Situation bei Euch momentan ist, aber wenn der Tisch gleich nebendran ist, wären in einer Küche dieser Größe die Sitzplätze sehr zweitrangig.

Bzgl. Kindersicherheit: Sollte meiner Ansicht nach jetzt nicht so die Priorität sein, die paar Jahre sind schnell rum, und eine Küche kauft man sich für 15, 20 Jahre oder noch länger. Ich kann nur von uns sprechen, unser Kleiner wird im Frühjahr 4, wir hatten da nie ein Problem. In unserer alten Küche war an dem Schrank mit Müll und Putzmitteln eine Sicherung, ansonsten hat er öfter mal die Tupperdeckel ausgeräumt. Nervig, aber nicht gefährlich ;D inzwischen interessiert es ihn entweder gar nicht mehr, oder er geht nur ran, wenn er was braucht, er hilft inzwischen fleißig mit. Bobbycar wurde bei uns auch nur draußen gefahren...

Zum Layout: Ecken würde ich um jeden Preis vermeiden, da steht man sich nur im Weg, Schränke blockieren sich. Ich bin nicht die große Planerin, aber vielleicht wäre rechts eine übertiefe Zeile denkbar mit Kochfeld und Spülbecken, evtl. wäre Wasser aus dem WC zu bekommen? Und links Hochschränke mit Abstellplatz für Geräte.
Den bisherigen Wasseranschluss aber nicht stillegen, den könnte man vllt. noch für einen (aktuell noch nicht geplanten) DGC benutzen :cool:

Abluft mit Ofen: sollte eigentlich funktionieren, müsst Ihr sowieso mit dem Kaminkehrer reden. Aber wenn die Zuluft geregelt ist (Fensterkontakt bzw. Zuluftmauerkasten) sollte es funktionieren. Wir haben eine Hybridhaube von Berbel , das ist sehr komfortabel. Wir haben (noch?) keinen Ofen, aber trotzdem einen Fensterkontaktschalter wegen der KWL.

Kein Wasserkocher mehr bei Induktion : dachte ich auch erst, aber der Wasserkocher hat den entscheidenden Vorteil, dass er sich von selbst abschaltet. Den hab ich ganz schnell wieder geholt. Würde ich von der Nutzungshäufigkeit abhängig machen und davon, wie er Platz hat oder eben nicht.
 

McSum

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Ober-/Niederbayern
Herzlichen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten und Hinweise/Tipps! Ich beantworte mal die Fragen. Die Planung im Alno -Planer habe ich zwar angepasst, aber da warte ich noch auf die Maße (s.u.), bevor ich sie neu hochlade. Die Option "Zeile rechts, HS links" werde ich noch testen.

BRH
Die 92cm sind eigentlich OK Fensterbrett, danke für den Hinweis. Wie hoch das Fensterbrett genau ist, wissen wir leider nicht, aber ca. 1-2cm. Da das Fenster (inkl. Brett) noch neu gemacht wird, gibt es da denke ich auch ein bisschen Spielraum.

Spülbecken
Unser aktuelles Becken ist 37x30. Die Größe finde ich ok. Wir spülen Töpfe, Pfannen, Auflaufformen, Messer mit der Hand ab, sowie ein paar nicht-spülmaschinenfeste hübsche Tassen. Hauptsächlich, weil der GSP nicht oft genug läuft, als dass es genug Töpfe etc. wären. Die Situationen, in denen uns ein zweites Becken fehlt, sind unserer Gewohnheit geschuldet, dass während dem Essen vorbereiten (gerade mit Besuch) einer schon das Spülen anfängt.
(Beispiel: Spätzle sind fertig gerieben, einer verarbeitet die weiter, einer spült schonmal Spätzlereibe und Teigschüssel, einer macht währenddessen Salat und muss dafür an die Spüle). Wir kochen gern mit Besuch, und gerade bei >3 Leuten sind selten alle beschäftigt, sodass problemlos einer von uns spülen kann. Wir sind auf jeden Fall offen für Lösungen mit weniger Spüle, wollen aber unsere Gewohnheiten diesbezüglich ungern stark ändern.

Wasseranschluss
Wie gut das Verlegen von Anschlüssen möglich ist, können wir selbst leider nicht beurteilen. Grundsätzlich waren wir der (naiven?) Meinung, sowas ist teuer und nachdem das alles vom Budget weggeht, haben wir derartige Gedanken gar nicht durchgespielt. In welcher preislichen Größenordnung bewegt man sich denn für solche Maßnahmen?

Fleischwolf
Schachtelmaße sind ca. 15x20x30. Es ist ein nicht-elektrischer, und er darf irgendwo hinten im Schrank sein, aber soll ungern in den Keller wandern.

Abluft
Danke für den Hinweis! Die Frage Umluft oder Abluft muss ohnehin nicht sofort entschieden werden, da wir keine klare Präferenz haben und es mit dem Kaminkehrer auch klären müssten. Ich denke, ggf. wäre auch eine Bohrung anderswo möglich.
Eine Frage zu Hybridhaube und Fensterkontaktschalter: Kann man das so "programmieren", dass das offene Fenster nur im Abluftbetrieb überprüft wird, oder wie funktioniert das dann?

Restlicher Raum
Ich habe eben die uns vorliegenden Grundrisse noch einmal angeschaut und dabei leider festgestellt, dass es ein paar Ungereimtheiten (Gesamtlänge nicht ganz Summe Einzellängen) gibt. Da wir weiter als 15km entfernt wohnen, haben wir die Mieter jetzt um die Maße gebeten, die reiche ich nach, sobald vorhanden! Ich setze daher jetzt auch die weitere Alno-Planung "on hold", bis ich sicher bin, dass die Maße stimmen. Ich hoffe sehr, es hat keinen Einfluss auf die Küchenmaße und es tut mir leid, dass wir das erst jetzt bemerkt haben. Trotzdem kurz zu unseren aktuellen Vorstellungen, was mit dem Raum grob passieren soll außer der Küche:
grundriss_eg.jpg
Die Ausrichtung des Esstischs ist noch nicht überlegt, Größe der Couch noch unklar, und die Vitrine (oder ein Hängeregal über der Heizung o.ä.) noch nicht vorhanden.
Der Tisch wäre also, Plan jetzt, ein gutes Stück von der Küche entfernt.
Die Länge zwischen den Terrassentüren ist auch ca. 260cm, aber das reiche ich wie gesagt lieber nach.

Wasserkocher
Danke für die Info! Wegwerfen werden wir ihn sowieso nicht, d.h. er kann dann variabel in den Keller wandern oder eben nicht.
 

Landmadl

Mitglied
Beiträge
728
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Bzgl. Hybridhaube und Fensterkontaktschalter:
Der Abluftbetrieb funktioniert nur bei geöffnetem Fenster. Ist das Fenster zu und man will die DAH auf Abluft einschalten, geht sie nicht an und das Umluftsymbol blinkt. Schließt man während des Abluftbetriebs das Fenster, springt sie automatisch auf Umluft um.
Der Abluftmauerkasten ist auch nur geöffnet, wenn die Haube auf Abluft läuft. Er öffnet/schließt sich automatisch.
 

McSum

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Ober-/Niederbayern
So, wir haben Rückmeldung von den Mietern bekommen - und leider die Nachricht, dass die uns vorliegenden Maße tatsächlich genau in der Küche nicht gepasst haben. Es ist mir ein Rätsel, wo so verkehrte Maße herkommen konnten, aber jetzt ist es so. Ich entschuldige mich vielmals für den Fall, dass sich jemand schon mehr Gedanken gemacht hat. Ich habe den Grundriss mit Maßen im Eingangsbeitrag ausgebessert, und hänge ihn hier zur besseren Übersicht auch noch einmal mit an.

Hybrid-DAH
Danke für die Info! Das funktioniert ja ziemlich intelligent dann. Damit wäre das tatsächlich eine sehr überlegenswerte Option. Aber momentan gibt es eh einige wichtigere Punkte, die wir uns zuerst überlegen müssen.

Planung
Wegen der geänderten Maße haben wir die Planung generell nochmal überdenken müssen. Die naheliegendste Idee war nun, den ursprünglichen Plan einfach zu spiegeln, da die planrechte Wand ja deutlich länger ist. Diese Option ist hier angehängt, zusammen mit den Anpassungen von Evelin (totes Eck) und einigen der Spiegelung geschuldeten.
Wir haben die DAH in einen Oberschrank gepackt und bekommen dadurch oben ein bisschen mehr Platz. Das sollte in etwa das kompensieren, was wir durch die Spiegelung verlieren.
Ganz begeistert sind wir nicht, es wirkt sehr unstrukturiert, aber wir haben keine zündende Idee, was man offensichtlich verbessern könnte.
Insbesondere ist es um die Terrassentür herum sehr eng. Da die aber ohnehin neu gemacht werden muss, wäre es vielleicht eine Überlegung, hier eine nach außen öffnende einbauen zu lassen, damit wäre das konkrete Problem zumindest vom Tisch.
Außerdem sind an der Wand planrechts im Moment gar keine Steckdosen, das müsste auch entsprechend noch gemacht werden.
 

Anhänge

  • grundriss_masse.jpg
    grundriss_masse.jpg
    59,6 KB · Aufrufe: 108
  • kueche_v3.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 43
  • kueche_v3.POS
    7,2 KB · Aufrufe: 48
  • mcsum_v3a_01.JPG
    mcsum_v3a_01.JPG
    98,2 KB · Aufrufe: 108
  • mcsum_v3a_02.JPG
    mcsum_v3a_02.JPG
    143,9 KB · Aufrufe: 103
  • mcsum_v3a_03.JPG
    mcsum_v3a_03.JPG
    135,6 KB · Aufrufe: 98
  • mcsum_v3a_04.JPG
    mcsum_v3a_04.JPG
    85,6 KB · Aufrufe: 95
  • mcsum_v3a_05.JPG
    mcsum_v3a_05.JPG
    146,9 KB · Aufrufe: 97
  • mcsum_v3a_06.JPG
    mcsum_v3a_06.JPG
    147,7 KB · Aufrufe: 105

McSum

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Ober-/Niederbayern
Planung - Vorschlag Landmadl
Ich bin nicht die große Planerin, aber vielleicht wäre rechts eine übertiefe Zeile denkbar mit Kochfeld und Spülbecken, evtl. wäre Wasser aus dem WC zu bekommen? Und links Hochschränke mit Abstellplatz für Geräte.
Diese Option habe ich auch mal versucht, umzusetzen. Auch wenn unsere Sitzgelegenheit damit leider weg wäre. Das Ergebnis ist hier angehängt.
  • Stauraum wäre bei der Option richtig viel da, allerdings ist es eher wenig (zu wenig?) APL-Fläche, zumindest in der Länge. Wie viel die zusätzliche Tiefe beim Arbeiten tatsächlich bringt, können wir nur schwer einschätzen, da wir das noch nie hatten.
  • Ob Wasser aus dem WC oder der Einliegerwohnung zu bekommen wäre, müssten wir abklären, in der Planung habe ich das jetzt einfach mal angenommen.
  • Wie tief sind Oberschränke bei einer übertiefen Zeile? Ich habe jetzt mal die Standardtiefe genommen, aber vermutlich ist das zu wenig, oder? Schön wäre jedenfalls, dass man DAH und Geschirrabtropfmöglichkeit in den OS verstecken könnte.
  • Im Moment habe ich die Spüle so gedreht, dass man "über Eck" an das zweite Becken kommen würde - dadurch wird die Arbeitsfläche in die Länge ein bisschen mehr. Ist so etwas sinnvoll oder eine richtig blöde Idee?
  • Vom Gefühl her hat uns diese Anordnung noch nicht überzeugt, vielleicht liegt das aber auch einfach daran, dass wir schon länger die anderen Überlegungen mit uns herumtragen und einfach gedanklich nicht so flexibel sind (und die Sitzplätze fehlen)... wir lassen es uns noch einmal durch den Kopf gehen.
Wir freuen uns über Anmerkungen aller Art, insbesondere was einen Vergleich unseres letzten Vorschlages und dieser Lösung hier betrifft.
 

Anhänge

  • mcsum_v4_01.JPG
    mcsum_v4_01.JPG
    109,9 KB · Aufrufe: 102
  • mcsum_v4_02.JPG
    mcsum_v4_02.JPG
    126,2 KB · Aufrufe: 108
  • mcsum_v4_03.JPG
    mcsum_v4_03.JPG
    138,8 KB · Aufrufe: 106
  • mcsum_v4_04.JPG
    mcsum_v4_04.JPG
    87,1 KB · Aufrufe: 109
  • kueche_v4.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 47
  • kueche_v4.POS
    6,9 KB · Aufrufe: 43

Phlox

Mitglied
Beiträge
299
Hallo,

in deinem Entwurf stört mich dieser Regalschrank. Soll der tatsächlich offen bleiben? Das sieht dann doch sehr rumpelig aus. Und es macht den Durchgang eng. Auch die Halbinsel direkt an den HS gefällt mir nicht so recht. Da hast du dann auch Arbeitsplatte , die du aus der Küche heraus nicht nutzen kannst.

Aus dem Zweizeiler in #9 würde ich vielleicht doch ein U machen wollen. Also HS links, und dann Zeile anschließend. Die Regale am HS würde ich weglassen. Das wirkt auf mich als altbackener Staubfängerbehälter :-)
 

Landmadl

Mitglied
Beiträge
728
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Hm, ich weiß jetzt nicht mehr, wie lang die planrechte Wand vorher war...

Mit dem Zweizeiler meinte ich auch, dass dann links schon noch 80 cm oder so als Unterschrank ausgeführt werden, also von planunten (ab Terrassentür) meinetwegen 2 Hochschränke (ohne das Regal) und dann noch ein Unterschrank, dann passt sogar 90 cm, auch übertief. Hinter den Hochschränken wäre dann halt Luft. Diese APL wäre dann Stellfläche. Sonst ist es wirklich viel zu wenig. Fraglich ist, ob 2 Hochschränke reichen, lt. Checkliste aber eigentlich schon. Einen für den KS und einen für den Backofen, da ist drunter und drüber dann ja auch noch Stauraum.
Und die Zeile: Spüle ganz am Rand ist nicht praktisch. Dann eher eins nach links und rechts davon der GSP, damit der unter der Hauptarbeitsfläche wegkommt. Ein 2. Becken ist bei dieser Küchengröße schwer unterzubekommen, so wie von Dir gedacht wird es für den beschriebenen Zweck aber nicht funktionieren, nur um vllt. was auszukippen wenn das Hauptbecken belegt ist.

Oder vllt. doch lieber ein U, Hochschränke planlinks, Spülbecken planoben, Herd planrechts. Dann könnte man evtl. in Herdnähe ein 2. Becken einplanen, mit Wasser aus dem WC z. B.

Bei Eurem initialen Entwurf ist die Halbinsel irgendwie so ab vom Schuss, wirkt eher als Tisch denn als Arbeitsfläche, da auch die Hochschränke dazwischen stehen.

Schade, dass die Flurtür nicht weiter planunten ist.
 
Beiträge
2.052
Wenn du überhaupt ein offenes Regal machen möchtest, dann würde ich ihn nur zur einer Seite öffnen, sonst kannst du kaum was stellen. Beispiel anbei
 

Anhänge

  • 76D2B97D-ADF4-4DA2-962A-EFCF68606363.jpeg
    76D2B97D-ADF4-4DA2-962A-EFCF68606363.jpeg
    105,2 KB · Aufrufe: 114

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
diese Terrassentür, braucht ihr die überhaupt?

ich bin zu faul, um zu suchen, wozu wird der Platz, der der Küche folgt bis zur nächsten Terrassentür, genutzt?
 
Zuletzt bearbeitet:

McSum

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Ober-/Niederbayern
Danke für die Kritikpunkte! Haben jetzt noch einmal drüber nachgedacht und re-iteriert. Offenes Regal finden wir irgendwie schön, wenn schon alles andere so mit Fronten "zugeklatscht" ist. Das mit dem Staub und auch der Punkt mit dem Rankommen sind natürlich Argumente, haben es jetzt mal rausgenommen (und stattdessen einen 30er-HS mit rein). Zumindest ein offenes Wandregal für die Gewürze wäre aber schon schön...
Halbinsel direkt an HS ist wirklich nicht so glücklich, uns ist da nur erst nichts besseres eingefallen.

Das mit dem U alternativ zum Zweizeiler kam ja zweimal als Vorschlag. Dort hat man dann aber wieder zwei Ecken, was ja scheinbar auch nicht so 100% wünschenswert ist. Ich habe jetzt mal versucht, unsere Planung mit der U-Idee zu kombinieren: Spüle planoben, Herd Ecke rechts oben (statt an Zeile planrechts wie im U), HS planlinks wie vorgeschlagen. Und aber dann statt der Zeile, die im U planrechts wäre, eine übertiefe Halbinsel planrechts.

Was haltet ihr davon? Wir bekämen sogar die Sitzplätze unter und hätten das Gefühl, das passt irgendwie insgesamt besser als unsere bisherigen Überlegungen - es ist kein blödes Stück APL, das von er Küche aus nicht nutzbar ist, und man hat trotzdem halbwegs viel APL. Und könnte sogar immer noch die "Spüle planrechts"-Idee von Landmadl umsetzen und ein kleines Becken auf die Halbinsel tun. Außerdem würde es von den Anschlüssen gut passen.

Evelin, zur Terrassentür: Wir wohnen noch nicht drin, erwarten aber, dass wir die brauchen, da die zentraler zum Garten geht. Die beiden Türen unten links gehen "nur" auf eine überdachte Terrasse, die vom Garten noch durch eine weitere Wand links von und parallel zur Hauswand abgetrennt ist. Zwischen die T-Türen sollen E-Piano (planrechts) und eine Vitrine oder ein anderes Wandregal (planlinks).
 

Anhänge

  • mcsum_v5_alno.JPG
    mcsum_v5_alno.JPG
    25 KB · Aufrufe: 130
  • mcsum_v5_01.JPG
    mcsum_v5_01.JPG
    130,5 KB · Aufrufe: 132
  • mcsum_v5_02.JPG
    mcsum_v5_02.JPG
    139,6 KB · Aufrufe: 127
  • mcsum_v5_03.JPG
    mcsum_v5_03.JPG
    128,8 KB · Aufrufe: 110
  • mcsum_v5_04.JPG
    mcsum_v5_04.JPG
    75,7 KB · Aufrufe: 113
  • kueche_v5.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 44
  • kueche_v5.POS
    7 KB · Aufrufe: 47

Phlox

Mitglied
Beiträge
299
Mir gefällt es deutlich besser. In dem kleinen US nehmen der Spüle könntest du einen MUPL einplanen
 

Landmadl

Mitglied
Beiträge
728
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Gefällt mir auch besser.

Kritikpunkte:
  • Spüle zu weit links: ob Rolloschrank oder nicht, man kann nichts hervorziehen und schlecht in die Ecke. Ich würde die Spüle weiter nach rechts ziehen.
  • GSP zwischen Spüle und Herd: ist mittendrin, wenn er geöffnet ist. Besser wäre er im Hochschrank unter dem Backofen aufgehoben. Hochgebaut geht dann allerdings nicht, weil das zu hoch werden wird (außer es wird ein Kompaktgerät, dann könnte es gerade gehen). Der Müll müsste dann jedoch unbedingt in einen MUPL rechts neben der Spüle (wäre ohnehin die bessere Idee), weil sonst Müll und GSP nicht gleichzeitig offen sein können
Wo sollte eigentlich die Mikrowelle hin?
 

McSum

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Ober-/Niederbayern
Biomüll war sowieso in einem Schub rechts neben der Spüle angedacht, also unter der Arbeitsplatte . Nur nicht in einem extra Müll-US, sondern eher in einem kleinen Behälter, der (zusammen mit z.B. alten Zeitschriften, Backpapier o.ä.) einfach so in den Schub kommt. Die Idee dahinter war, dass man abwarten und sehen kann, auf welcher Arbeitsplatte tatsächlich öfter geschnippelt wird und Biomüll anfällt, und er sich dann leicht verlegen lässt im Gegensatz zu einem fest verbauten Mülltrennsystem, 40er US gibt es ja unter beiden. Klingt das halbwegs sinnvoll? Bei Biomüll sammelt sich ja auch nicht so viel an, bis er raus muss.
Restmüll, Plastik und Altglas wäre dann trotzdem unter der Spüle, aber bei denen sehe ich auch nicht den großen Mehrwert unter der APL (lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen).

Spüle so weit links: die Idee war, in den "Rolloschrank" (der nicht zwangsläufig einer sein muss) 2-3 Geschirrabtropffächer nach Art IKEA Utrusta unterzubringen, und da hätte ich gedacht, passt es, wenn die Spüle direkt daneben im Anschluss kommt, ganz gut. Die generelle Idee dahinter war, die durchgehende Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd zu maximieren. Aber wir überdenken das dann nochmal. Gibt es hierzu sonst noch Meinungen?

Mikrowelle war in einem Fach über dem Backofen gedacht. Die Fächeranordnung in der Alno -Planung ist momentan noch nicht genau das, was sie sein soll.

Die Spülmaschine haben wir im Moment auch zwischen Spüle und Herd, uns stört das gar nicht, man hat ja Platz zum Rumgehen. Mehr stören würde mich da glaube ich, wenn sie ums Eck neben der Spüle wäre und ich bei geöffnetem GSP nicht mehr zur Spüle komme.
 

McSum

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Wohnort
Ober-/Niederbayern
Ich hatte gerade ein bisschen Zeit, für die Überlegung aus #14 konkretere Stauraumüberlegungen anzustellen, Bilder angehängt. Die Auszug-/Fächeranordnung im Alno -Planer ist noch nicht mit dieser Planung abgeglichen. Deshalb steht in blau dabei, wie viele Raster jeweils wofür gedacht sind. Theoretisch könnte also ein 5er-Raster reichen.
Zusätzlich zu den Bildern wäre ein Wandregal für Gewürze, Essig und Öl mit Haken für Geschirrtücher und Topflappen angedacht (planrechts zwischen Zeile und Halbinsel).

Wenn jemand Unsinn entdeckt oder etwas Unverzichtbares fehlt, freuen wir uns über Rückmeldung! Außerdem natürlich nach wie vor, wenn jemand noch eine Meinung zur aktuellsten Planung hat - der Plan wäre, nach dem Lockdown damit mal bei Küchenstudios anzufragen.

Ein paar Fragen noch zu #14:
  • Ist Biomüll sinnvoller unter der Halbinselplatte oder unter der Zeilenplatte?
  • Würdet ihr zu einer Zweitspüle (dafür nur 1 Becken auf Zeile) auf der Halbinsel oder zu einer reinen Arbeits-HI raten (mit 1,5 Becken auf Zeile)?
  • Wie sind die Meinungen zum Thema "(Zeilen-)Spüle nach rechts verschieben"? Wenn wir keine super schmalen US wollen, müsste man ja gleich um 40 cm verschieben. Ich habe Bedenken, dass die 40cm links neben der Spüle dann nicht sinnvoll genutzt würden (da zum Abtropfen ja schon das tote Eck da ist) und rechts davon dafür fehlen.
  • Freistehender KS bietet ja mehr Stauraumvolumen - würde das optisch bei der aktuellen Lösung passen?
  • Der 30er-HS an der Wand planlinks ist im Moment mit Innenauszügen gedacht. Ergibt das bei so einem schmalen Schrank Sinn, oder wäre das dann tatsächlich ein Fall, wo man über einen Apotheker nachdenken kann/sollte?
 

Anhänge

  • mcsum_alno.JPG
    mcsum_alno.JPG
    24,5 KB · Aufrufe: 108
  • mcsum_stauraum_wand_planlinks.JPG
    mcsum_stauraum_wand_planlinks.JPG
    103,6 KB · Aufrufe: 105
  • mcsum_stauraum_wand_planoben.JPG
    mcsum_stauraum_wand_planoben.JPG
    91,8 KB · Aufrufe: 104
  • mcsum_stauraum_halbinsel_kuechenzugewandt.JPG
    mcsum_stauraum_halbinsel_kuechenzugewandt.JPG
    35,9 KB · Aufrufe: 101
  • mcsum_stauraum_halbinsel_kuechenabgewandt.JPG
    mcsum_stauraum_halbinsel_kuechenabgewandt.JPG
    64 KB · Aufrufe: 100

LosGatos11

Mitglied
Beiträge
196
Ich bin wirklich ein Freund von Thekenplätzen... aber so dicht über Eck aufeinander? Essen kann man da nicht mal eben, es sei denn, man teilt den Teller, oder? Wenn es um Gäste geht... die nutzen unsere Stühle genauso, wie sie auch daneben stehen. Das Wichtige ist, dass wenn sie nicht mithelfen (sollen / brauchen), sie nicht irgendwo im Abseits oder im Weg stehen. Gerade bei Freunden mit kleineren Kindern steht eh immer jemand sprungbereit, um schnell bei den juniors zu sein. Betonung auf stehen.
Gläser, Becher, nicht in einen so hoehen Auszug, oder? Ich habe keine Innenschubladen außer im Flur bei einem USM sideboard... da liegen „kaum genutzte“ Sachen drin wie Schall, Mütze, Handschuhe... und es nervt mich gerade tierisch.
Besteck beim Herd... der eine kocht, die anderen (mit Kind) decken den Tisch... ganz unpraktisch, oder? Ich kann nur von Nichtenerfahrung oder Freundeskindern sprechen bei uns... wir lassen sie aber gerne für Besteck einzeln laufen, wenn sie klein sind, um sie beschäftigt und involviert zu halten. Beim Herd habe ich nur Kochutensilien. Ich koche, mein Mann unstruiert die kleinen Helfer.
ich glaube, ich würde die bisher gewohnten schnellen Sitzplätze mir abgewöhnen... und dort lieber weiteren Stauraum einplanen. Ggf sogar mit nur 1-raster Schubladen nach planlinks.
 

Soßenqueen

Mitglied
Beiträge
186
Würdet ihr zu einer Zweitspüle (dafür nur 1 Becken auf Zeile) auf der Halbinsel oder zu einer reinen Arbeits-HI raten (mit 1,5 Becken auf Zeile)?
Für eine 2. Spüle (so praktisch sowas auch ist) ist die Küche zu klein. Ihr braucht Abstell- und Arbeitsfläche. Ich würde die Insel als reine Arbeitsinsel lassen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben