Geräteplanung - Hilfe gern gelesen

Berti0815

Mitglied
Beiträge
3
Hallo zusammen,

es geht um die Planung unserer ersten Küche in einer Mietwohnung. Allerdings steht fest, dass diese nur übergangsweise bewohnt werden soll. Daher ist meine Überlegung, "hochwertige" Geräte einzubauen die dann beim Auszug mitgenommen werden können. Und das "drumherum", sprich Schränke, Arbeitsplatte , Spühle einfach zu halten. Bei den Geräten ist uns Langlebigkeit und Qualität am wichtigsten. Besondere Extras benötigen wir eigentlich nicht.
Die Auswahl steht und ich bin für alle Tipps und Anregungen offen. Man übersieht ja immer irgendwas.

Kühl-Gefrierkombi: freistehend, Edelstahl(Optik)
Siemens : http://www.siemens-home.bsh-group.c...tehende-kuehl-gefrier-kombinationen/KG49EBI40
als Alternative, allerdings ca. 400€ teurer:
Liebherr : CBNef 4815 Comfort BioFresh NoFrost

Backofen: einfach, mit Pyrolyse (Frage: lässt sich ein Einbaubackofen gut mitnehmen bzw. wieder ausbauen?)
Miele : Miele H 2265 BP Active Backofen

Kochfeld: das darf gerne einfacher sein, allerdings wüsche wir uns 80cm, ich muss gestehen, da sehe ich den Vorteil der teureren Hersteller nicht ganz.
AEG : Induktions-Kochfelder - Edelstahl - HKA8540IND | AEG

Spülmaschine:
Miele Miele G 6260 SCVi Vollintegrierter Geschirrspüler

Dunstabzugshaube:
eher nach hinten gestellt, für kleines Budget, da werde ich mich auch an den Schränken bzw. den örtlichen Gegebenheiten orientieren; Falls jemand einen Tipp für eine günstige, universell einsetzbare Haube hat ist mir das sehr Willkommen.


Über jeden Tipp und jede Empfehlung freue ich mich sehr. Auch für geeignete Alternativen bin ich offen!
Ich freue mich von euch zu lesen!

Viele liebe Grüße
Julian
 

Goldrush

Mitglied
Beiträge
301
Wohnort
Nürnberg
Servus Julian,

zu den Geräten selbst kann ich dir leider keine genauen Erfahrungsberichte geben. Allerdings zu dem Gedanken sich hochwertigere Geräte in die Wohnung zu kaufen, um diese dann evtl. ins Haus und deren Küche zu übernehmen.

Wir dachten vor ca. 4 Jahren genauso und stand jetzt, dass wir wenn nur den Ofen und den Geschirrspüler mit nehmen könnten. Diese sind nun auch fraglich und somit würde ich diesen Gedanken evtl. nochmals überdenken.

Ich will damit sagen, die Geschmäcker ändern sich, die Technik und somit auch die Planung.

Wir hoffen nun, dass wir die Küche mit Geräten in der Wohnung lassen können bzw. diese uns abgenommen wird.

Gruß
 

Berti0815

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
3
Hallo Goldrush,

danke für den Hinweis! Vielleicht lohnt es sich dann parallel nach einer möglichst "passenden" gebrauchten zu schauen.
 

Goldrush

Mitglied
Beiträge
301
Wohnort
Nürnberg
Ja, oder je nach Kochverhalten einfach im Moment nach etwas günstigeren Geräten Ausschau halten.
 

Berti0815

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
3
Ich muss gestehen, ich habe mich schon auf Induktion und allg. neue Geräte gefreut...
Aber entweder wirklich etwas günstiges, sprich gebraucht. Oder vielleicht doch die neuen "guten" Geräte, dass andere wäre ein Kompromiss mit dem wir uns nicht so recht anfreunden können.

Gerne auch noch Rückmeldung zu den Geräten.
 

Goldrush

Mitglied
Beiträge
301
Wohnort
Nürnberg
Ich würde aber auch sagen, dass es gute und günstige "neue" Geräte zb. mit Induktion gibt.
Es muss ja nicht gleich das Kochfeld mit Induktion und 2 Felxzonen oder einer kompletten Flexzone sein 90cm breit für über 2000€ :-)

Es gibt sicher auch im unteren / mittleren Preissegment gute Technik wie z.B. das AEG .

Da können dir dir Fachmänner/Frauen sicher noch im Detail weiter helfen.
 

cstadler

Mitglied
Beiträge
74
Ich muss gestehen, ich habe mich schon auf Induktion und allg. neue Geräte gefreut...
Aber entweder wirklich etwas günstiges, sprich gebraucht. Oder vielleicht doch die neuen "guten" Geräte, dass andere wäre ein Kompromiss mit dem wir uns nicht so recht anfreunden können.

Gerne auch noch Rückmeldung zu den Geräten.

Also, ich hatte vor kurzem für 2 Jahre ein Induktionsfeld von Ikea , hat glaube ich 199€ gekostet, und war einwandfrei. Lass Dir von den KFBs nicht den Kopf verdrehen!
 

tlsa

Mitglied
Beiträge
81
Ich habe ein 80cm breites Aeg Feld mit 4x 21cm, perfekt! Ich wollte 4 große Felder und nur Aeg hat das zu der Zeit angeboten. Neff hat eine für mich total unpraktische Aufteilung. Du solltest die Kochfeldaufteilung wählen, die ihr benötigt (ich habe z. B. keinen Bräter, dafür immer viele große Pfannen gleichzeitig).
 

tlsa

Mitglied
Beiträge
81
@Evelin Die Pfannen sind am Rand oben gemessen 29cm (unten 21,5cm). Von denen bekomme ich 3 gleichzeitig hin plus einem 18cm Durchmesser Topf. Für mich so ideal. Für jemanden anderen vielleicht am Bedarf vorbei (Stichwort Bräter).
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.700
Wohnort
Perth, Australien
die Pfanne, die ich fast am häufigsten benutze, ist oben 33cm, unten 25cm. Meine Guss Crepe Pfanne ist oben 30cm, unten 28-29cm. Eine andere, die ich gerade ruiniert habe (zu heiss gemacht, war nur 2 Monate alt), ist oben 26cm, unten 23cm. Also ich hätte mit 21cm echt Probleme. Meine grosse Zone hat 28cm Durchmesser.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben