Status offen Wohnküche mit (Halb)Insel möglich?

works24

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Hallo an Alle!

Danke für die Inputs!
Ich merke schon, dass die Variante mit Insel hier bevorzugt wird. Ich selbst bin mir noch uneins wohl auch deshalb, weil für mich Kochen derzeit kaum eine Rolle spielt, die Küche soll in erster Linie gut aussehen (@Hesse daher die Rollkästen damit Dinge wie Toaster, Brotdose, Wasserkocher usw. nicht rumstehen). Von dieser Warte aus betrachtet spricht auch einiges für die Insel. Wie von @Neuhausen bereits erwähnt ist die Abgrenzung von Küche und Wohnbereich klarer, die Insel teilt den Raum. Andererseits muss ich bei dieser Variante natürlich Platz des Wohnbereichs für den Esstisch "opfern".
Die Platzierung des Kühlschranks auf der anderen Seite ergibt für mich Sinn, tatsächlich ist er jederzeit erreichbar unabhängig davon ob jemand im Bereich der Insel steht, auch der Backofen nebst der Insel erscheint mir praktisch.
Ich hatte den Kühlschrank zunächst nicht an der Wand planrechts platziert, da auf der anderen Seite dieser Wand das Schlafzimmer bzw. Bett zu liegen kommt, jedoch sollte dies bezüglich der Schallemissionen bei modernen Kühlschränken unbedenklich sein.

Grundsätzlich muss ich die Detailfragen der Küchenplanung zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht finalisieren. Was ich jedoch zeitnah entscheiden muss, sind die Positionen der Anschlüsse für Wasser und Abwasser (und ob ein Dunstabzug mit Abluft oder Kochfeldabzug mit Umluft eingesetzt wird). Diese Fragen wiederum ergeben sich eben aus einer groben Küchenplanung. Ich überlege auch schon, sowohl planrechts, als auch planoben Wasser+Abwasser zu installieren, jedoch würde das nur meine Prokrastination der Küchenplanung begünstigen und hat ansonsten wohl kaum einen Mehrwert.

Was neben des Platzgewinns für den Wohnbereich eventuell noch für die Variante ohne Insel sprechen würde, wäre die etwas vorteilhaftere Platzierung des Esstisches relativ zum Fenster?
 

works24

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Ich weiß; ich habe Richtung 3 Blocklösung überlegt. Planoben nur Hochschränke eventuell mit Nische. Wandzeile und Halbinsel ans Fenster angedockt. Aber ich habe es schon gefunden; Heizkörper
Ähnlich hier - 240 Wandzeile und Halbinsel
Neuer Lebensraum Küche| Küchenplanung einer Küche von Häcker
Auch ein interessanter Vorschlag, jedoch würde in diesem Fall die Insel auf halber Breite des Fensters beginnen, was optisch denke ich eine gewisse Unruhe erzeugt.
 

Hesse

Mitglied

Beiträge
127
Hallo works,

ich habe auch nicht gegen einen Schrank in dem Wasserkocher etc. versteckt sind gesprochen. Ganz im Gegenteil hier sind wir voll auf einer Wellenlänge. Ich hatte nur Alternativen vorgeschlagen da die Rolläden früher zumindest sehr fehleranfällig waren.

Bzgl. des doppelten Wasseranschlusses würde ich bedenken, dass jedes "tote" Stück Leitung der Gefahr von Legionellenbildung erhöht.

Bzgl. Abluft, kriegt die Wohnung eine kontrollierte Wohnraumlüftung?
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.124
Ich kann dir nur empfehlen, die Küchenplanung möglichst genau anzugehen, bevor du die Anschlüsse verlegst. Gerade im Detail liegt oft der Hund begraben und dann ärgerst du dich, wenn die Anschlüsse ungünstig liegen.
 

works24

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Hallo Hesse,

danke für den Hinweis bzgl. Rollläden, ich werde versuchen mir eine Alternative zu überlegen. Ich kenne die Probleme tatsächlich von Rollläden aus Aluminium, die einen unschönen Abrieb hinterlassen. Jedoch kann ich mir vorstellen, dass dieses Problem mit der Schwarzen Serie bereits etwas verbessert wurde.

Was die doppelte Wasserleitung anbelangt, volle Zustimmung, ich werde dies keinesfalls so machen lassen.

Zur Situation der Abluft: Eine kontrollierte Wohnraumlüftung kann nicht umgesetzt werden. Ich habe lediglich die Möglichkeit Abluft in einen Sammelschacht ca. 5m entfernt einzuleiten (idealerweise würde das Kochfeld dazu an der Wand planoben platziert werden, um das Rohr auf geradem Weg in der abgehängten Decke des Vorzimmers zum Schachtanschluss zu leiten. Bei Variante Kochfeld an Wand planrechts wären wohl zumindest zwei zusätzliche 90° Winkel für das Abluftrohr erforderlich, die Effizienz einer solchen Abluftlösung würde wohl stark sinken). Daher habe ich mich für einen hochwertigen Kochfeldabzug als brauchbare Alternative als neue erste Option entschieden.
 

Hesse

Mitglied

Beiträge
127
Klingt nach einer guten Entscheidung.

Bzgl. Alternativen zum Rolladen schau mal nach:

- Pocket Door
- Schwenkbeschlag
- Ggf. wären auch Schiebetüren denkbar

oder vielleicht geht in Deinem Fall sogar ne einfache Klappe nach oben.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
wieviel beträgt der Abstand vom Heizkörper bis zur planrechten Wand?

Du müsstest >120 cm einplanen. Passt das?

Angenommen es passt, 240cm für Schränke plus Blenden. Auf der KS Seite mach die Blende breiter wegen den Griffen. Ich rechne mit 5cm.

Wie tief planst du die Nische?

An welche Ablufthaube hast du gedachtt?

wie sieht denn die restliche Möblierung aus? kann mir das nicht ganz vorstellen? Planoben TV Wand, Couch davor? oder L Couch und TV an der 2m Wand? Der Tisch vielleicht parallel zur Insel an der Wand planunten?

Es sind 550 cm Raumtiefe, der Küchenbereich 350 cm tief. Das würde doch gar nicht für einen Tisch IN der Küche reichen. Dazu fallen noch 15cm vom Heizkörper weg.

Der Tisch wird wie groß? steht bestimmt irgendwo, bin zu faul zum Suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

works24

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
wieviel beträgt der Abstand vom Heizkörper bis zur planrechten Wand?

Du müsstest >120 cm einplanen. Passt das?

Angenommen es passt, 240cm für Schränke plus Blenden. Auf der KS Seite mach die Blende breiter wegen den Griffen. Ich rechne mit 5cm.

Wie tief planst du die Nische?

An welche Ablufthaube hast du gedachtt?

wie sieht denn die restliche Möblierung aus? kann mir das nicht ganz vorstellen? Planoben TV Wand, Couch davor? oder L Couch und TV an der 2m Wand? Der Tisch vielleicht parallel zur Insel an der Wand planunten?

Es sind 550 cm Raumtiefe, der Küchenbereich 350 cm tief. Das würde doch gar nicht für einen Tisch IN der Küche reichen. Dazu fallen noch 15cm vom Heizkörper weg.

Der Tisch wird wie groß? steht bestimmt irgendwo, bin zu faul zum Suchen.
Hallo Evelin,

Ich verstehe die Frage mit dem Heizkörper nicht ganz. Geht es um die Umsetzbarkeit der Idee die Insel an die Wand planunten anzudocken? Der Abstand wird je nach Breite des Heizkörpers selbst ca. 1.2-1.3m betragen.

Die Nische wird idealerweise exakt so tief wie die Küche samt Fronten bzw. Überstehen der Arbeitsplatte plus ein cm Spiel. Eine Frage drängt sich mir hier auf: bei den meisten Küchen die ich kenne steht die Arbeitsplatte über die Fronten weg, damit würde in meinem Fall die Arbeitsplatte auch über die Nische hinaus wegstehen, wenn ich die Fronten flächenbündig mir dem Vorsprung der Nische mache. Kann man die Arbeitsplatte auch bündig mit den Fronten wählen oder hat das Nachteile?

Ablufthaube kommt wohl nicht, sondern Umluft Kochfeldabzug (siehe zwei Antworten weiter oben).

Rest der Möblierung ist ziemlich offen.

In den Varianten ohne Insel habe ich den Tisch im Küchenbereich platziert und die Abstände zu den Zeilen erschienen mir noch ausreichend. Ich tendiere aber mittlerweile ohnehin stark zur Insellösung.

Tisch 6-8 Personen möglicherweise eine ausziehbare Variante um Platz zu sparen, andererseits finde ich einen großen Esstisch auch schön.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.124
Ich habe nochmals genau nachgerechnet. Beim Andocken ans Fenster ginge nur eine etwa 180 große Halbinsel.

Bei 2450 Wandzeile wird es mit KS, 60 Geschirrspüler, 60 Spüle, 60 US knapp werden.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
wenn du planrechts in der Nische mit KS an der Fensterseite anfängst, brauchst du Platz für die Tür des KS, dass sie nicht an den Heizi donnert.

Die Ecke
ja, da drängt sich die Frage auf, wie du es möchtest. Optionen sind
  • bündig mit dem Sockel
  • bündig mit der Front
  • bündig mit der überstehenden AP, die bei mir 1.5cm übersteht. 2 cm wäre mir zu tief oder du sagst
  • wegen der Optik Greifraumprofil
der Sockel springt ca 5-6cm zurück, also diese Option kommt wohl nicht in Frage.

Bei mir und in UK/Irland wird zB, die AP Front Bündig mit den HS geplant (wenn einer in der Zeile steht. Dh, die HS stehen 1.5cm vor. Hast du mal im Internet geschaut, wo es ähnliche Ecken wie bei dir gibt und wie man es gelöst hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
die Küche hat 350cm Tiefe, davon gehen der Heizi und Zeile planoben ab.

Tisch für 6-8 wäre 90cm tief, jede Stuhlreihe 60 cm (wenn man draufsitzt.

So, da wáren wir bei 15+60+60+90+60 = 285 cm.

Dh, es dürfen keine 6 P am Tisch sitzen, wenn man die Küche noch nutzen will. Man rechnet min 90cm Abstand ab Tischkante bis Möbel/Wand. Das würde auch noch passen. Aber niemand kann gleichzeitig kochen, Auszüge ziehen usw., sprich in der Küche beschäftigt sein.

Was geht, und was in UK viel gemacht wird, sie stellen eine Bank, in deinem Fall planunten, die zwischen die Tischbeine passt. Im Normalbetrieb ist dann der Tisch nach planunten geschoben und mit Besuch weiter planlinks (wenn ihr keine Wohnlandschaft stellt).
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
stelle in diesem Plan
ohneinsel_1-jpg.388202


den Tisch in 90x180 dar (Länge ist egal), die Stühle davor und die Heizung.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
bei der Zeile planoben daran denken, dass die Auszüge ausgezogen 45cm vom Korpus in den Raum stehen. Also die Schlafzimmertürnische und Zeile planrechts müssen zusammen passen, dass es nicht kracht wegen der Griffe.

Also, wie tief wird der Küchenraum werden? 350cm, oder mehr oder weniger oder min wieviel? denn die Ikeamaße sind ja anders als von deinem vermaßten Plan, dem ich auch nicht ganz traue. Ich zeichne dir dann auf, wie die Ecke sein muss.
 

works24

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Hallo Evelin,

Danke für deine Ausführungen!

Was die Arbeitsplatte und die flächenbündigen Fronten der Nischenzeile betrifft würde vieles für grifflose Fronten und eine Arbeitsplatte die bündig mit diesen aufhört, also nicht übersteht sprechen. Ich überlege auch den Teil des Vorsprungs planrechts mit dem selben bzw. einem passenden Material der Fronten zu verkleiden, das könnte ganz gut aussehen.

Was die Maße betrifft hier nochmal ein Plan:
1707162820765.jpg

Nicht beeinflussbar ist hier das Maß von 357cm zwischen Außenwand planunten und Wand zum Vorzimmer planoben. Die Abmessungen des Vorsprungs, bzw. der Nische sind im Rahmen dessen, was die Funktion des Vorsprungs erfordert (Zugang zum Schlafzimmer) frei wählbar. Hier habe ich bisher das Maß von 1m Tiefe bei der Tür ins Schlafzimmer aus dem Bauch heraus entschieden. Möglicherweise kommt man auch mit weniger aus?

Die Breite der Nische ergibt sich dann entsprechend. Hier überlege ich jedoch einen zusätzlichen Abstand von ca. 15cm zwischen KS und Außenwand planunten zu lassen, um einerseits den KS unabhängig von der Breite des HZs problemlos öffnen zu können, und andererseits weil ich über die gesamte Außenwand planunten einen Vorhang, bzw. mehrere Vorhänge (wie man es beispielsweise aus Hotels kennt) plane und somit ein Abstand zwischen Wand und anschließendem Hochschrank ohnehin notwendig ist. Dadurch verliere ich natürlich in der Nische entsprechend Arbeitsfläche. Ich plane dort aber derzeit nur die Spüle (und vermutlich die Kaffeemaschine aufzustellen) und hätte somit mit der Insel dennoch genug Arbeitsfläche oder? (z.B.: KS 60cm, 45cm GS, 60cm Spüle, 60cm Unterschrank )

LG
works24
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
schade, dass du bisher noch keinen Plan mit allen Maßen eingestellt hast. Man muss sich Dinge zusammenreimen oder immer wieder fragen. Die IKEA maße sind wieder ganz anders.

Meinst du nicht es wäre sinnvoll einen komplett vermaßten Plan einzustellen?
1707162820765.jpg

die gesamte Raumbreite, die du mal mit 815 (stimmt das?) angegeben hast, hängt doch auch von der max nutzbaren Wandlänge planoben ab oder?

Hast du mal ein Bild der Fensterseite?

Wieviel Platz hast du in der Tiefe für's Schlafzimmer?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.228
Wohnort
Schweiz
Muldenlüfter sind für Inseln gedacht; an der Wand bringen sie primär Nachteile mitsich: darüber sollten keine Hängeschränke angebracht werden, weil an diesen dann Feuchtigkeit kondensiert und die Schränke zum quellen bringt; die APL muss bei den meisten Muldenlüftern übertief ausgeführt werden um genügend breite (d.h. stabile) Stege zu erreichen.

Gegen übertiefe APL habe ich garnichts; im Gegenteil. Ich würde sie Dir wärmstens empfehlen und wie geplant eine 2-Block Lösung mit Esstisch in den Küchenraum geschoben vorziehen.

Falls Kochen mal eine höhere Priorität bekommt, kann man immer noch eine Insel nachrüsten für mehr Stauraum und mehr Arbeitsfläche.
 

Maria-Christina

Mitglied

Beiträge
139
Dir ist doch Design wichtiger als Funktion? (Keine Kritik, sondern ehrliche Frage).

Also :
Nische Plan rechts nicht ganz so tief - 60er Geräteschrank (Backofen), 30er Unterschrank (mit passendem Hängeschrank), 60er Kochfeld, 30er Unterschrank (mit passenden Hängeschranks drüber, 60er Kühlschrank … das ganze so gestaltet, dass durch Slide-In-Türen der Kochfeld-Unterschrankbereicj verschwinden kann.
Im der Verlängerung (deshalb etwas weniger tief als von Dir geplant ein tiefenreduzierter Geschirrschrank.
Plan oben dann Spülblock - sichtbar, aber im Design reduziert … keine Hängeschränke, höchstens Regale.
 

works24

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Hallo liebes Forum!

Bei den Bemaßungen sind Aufgrund der Planänderungen tatsächlich ein paar Abmessungen verloren gegangen, sorry dafür. Hier ein Update (wirklich fest sind wie gesagt nur die 357cm):
Screenshot 2024-02-06 225642.jpg

Ich habe nun auch überlegt, die Nische vollständig mit Hochschränken zu befüllen, sodass sozusagen eine flächenbündige Ebene entsteht. Die Spüle samt GS würde dann entsprechend an die Wand planoben wandern. Die Wandschränke usw. würde ich hier völlig weglassen. Man müsste hier dann nur noch einen schönen Platz für die Kaffeemaschine finden ;-) Toaster usw. kann man wohl in einem der Hochschränke planrechts unterbringen.
Screenshot 2024-02-06 230356.jpg

Screenshot 2024-02-06 230424.jpg

Es wurde hier auch schon angesprochen das Eck, also die Anbindung der Halbinsel anders zu gestalten und das "Drehkarusell" wegzulassen. Allerdings habe ich nicht ganz verstanden wie das am besten zu bewerkstelligen ist ohne, dass sich die zueinander in 90° befindlichen Unterschränke mit Türen oder Schubladen in die Queere kommen. Gibt es hier eine "best practice"?

LG
works24
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben