KücheV2: Offene Wohnküche mit Doppel-Halb-Insel

MichiS

Mitglied

Beiträge
2
Titel des Themas: KücheV2: Offene Wohnküche mit Doppel-Halb-Insel

Liebes Küchenforum,

wir bauen ein Haus. Ohne Euch eine endlose Geschichte zu erzählen, die Planung der Küche zieht sich jetzt schon seit 2016. Nun wird es aber endlich konkret und die Küche soll gekauft werden.

Vorgeschichte
Wir sind mit unserem Küchenplan, den wir 2016 haben erstellt und auch damals schon bezahlt hatten (etwas) unbehelligt ins Küchenstudio und dachten wir lassen uns von Profis beraten, machen noch ein bisschen Feinschliff drauf und fertig. Naja, kam nicht so. Wir sind mit dem Plan nicht mehr zufrieden. Alternativen oder neue Ideen hatten die Küchenplaner nicht. Vielleicht hat der vorhandene Plan zu sehr abgelenkt. Ihr könnt die Skizze im Grundriss erkennen. Eine Zeile plus freie Insel.

Also haben wir uns doch selbst mal an den Arno Planer gesetzt und geschoben und probiert. Im Anhang seht ihr mal unsere "verrückte" Eigenplanung - eine Zeile mit doppel-halb Insel.

Voraussetzungen
Gekocht wird oft und fast immer zu zweit. Das klappt in unser derzeitigen Küche gut, aber auch nur weil wir nach 10 Jahren einen perfekt choreographierten Messer-Tanz aufführen. Es soll also unbedingt zwei Arbeitsplätze geben.

Derzeitiger Kühlschrank ist zu klein und nervt. Es wird der grösste Kühlschrank der in einen Hochschrank passt. Keinen Kompromiss soll es auch beim Kochfeld und Dunstabzug geben. Muldenluefter mit Umluft und bestmöglichen Aktivkohlefilter (Bora Pro mit ULB3)

Wir sitzen und essen zweimal täglich in der Küche. Die neue Küche hat ein großes Sitzfenster in 70cm Brüstungshöhe mit schönem Blick, allerdings nach Norden.

Nicht verhandelbar sind die Wasseranschlüsse in der tragenden Holzwand rechts. Ein Koffer steht unverrückbar und ungeschickt in einem L an der rechten Wand. Am Ende des schmalen Koffers an der Decke ist ein Lüftungsgitter (vielleicht verschiebbar auf die Innenseite).

Unser Gedankengang
Die vordere Insel stellen wir uns als Raumteiler vor, der den Raum zwar offen wirken lässt, die Küche aber doch vom Wohnbereich trennt. Das Kochfeld scheint uns auf eine Insel zu müssen, da in der Zeile mit der Spüle und Hochschränken dort nicht genug Platz ist.

Die vordere Insel hat eine Tiefe von 80cm. Das stimmt in der Flucht mit dem 80cm breiten, gegenüber liegenden Koffer. Und lässt uns 20cm tiefe Vitrinen für Gläser und Kleinkram in Richtung Wohnzimmer. Die seltsame, schmale Rückwand der Kochinsel ergibt sich aus dem Einbau des Bora Pro Kochfelds, wobei der ULB3 Aktivkohlefilter einen 16cm breiten abgeschlossenen und zugänglichen Hohlraum benötigt. Zusammen mit der Bar ist die Insel perfekt 120cm breit und passt in die Flucht zur GSP und Spüle.

Im Sitzbereich stellen wir uns die Bar flächenbündig zur APL vor. Durch zwei Materialien klappt es visuell besser, die Bar an die Wand zu verlängern. Unter der Verlängerung zur Rückwand können wir uns auch gut noch ein Regal in Brüstungshöhe vorstellen.

Vergleich zur Variante aus dem Studio
Im Vergleich zu der Variante aus dem Küchenstudio gefallen uns die Laufwege so besser - man muss kein S laufen und es wird kein Platz verschwendet.

Im Sitzbereich scheint es uns mit 120m (Vergleich zu 70cm) zur Wand deutlich angenehmer zu sitzen. Überstand 40cm muss schon fast sein. Die 25cm aus der ersten Planung sind minimal möglich aber nicht toll. Das"Feng-Shui" mit Blick in den großen Raum empfinden wir so angenehmer. Wir stellen uns vor, dass das Sitzfenster so auch mehr in Betrieb genommen wird.

An der linken Wand haben wir 30cm Platz zum Fenster. Die Wand ist in der ersten Variante nicht nutzbar, da sie als Durchgang und Sitzfläche frei bleiben muss. In unserer Variante können wir die Bar verlängern und gewinnen Abstellfläche für z.B. Kaffeemaschine. Regale über Insel und Bar sind jetzt zumindest denkbar.

Geräteliste

Konkrete Fragen an Euch
  1. Das Layout erscheint uns ungewöhnlich. Sind wir völlig auf Abwegen? Generell interessiert uns wohl eine Plausibilitätsprüfung und Eure Bestätigung ;-)
  2. Alle Laufwege sind 100cm breit. Ist das genug? Auch zwischen den Inseln?
  3. Backofen könnte in die vordere Insel wandern. Damit könnte GSP und Gefrierschrank getauscht werden. GSP anheben, dafür Backofen tief. Meinungen?
  4. Der Luftraum über der Zeile an der rechten Wand sieht Bescheiden aus. Was machen wir damit am Besten? Koffer durchgehend verlängern lassen? Zusatzschrank auf die Hochschränke? Kann man mit Blenden was retten? Schreinerküche mit Sondermassen? Ideen sind sehr willkommen.
Wer bis hier gelesen hat. Schon mal vielen Dank für die Aufmerksamkeit. :-)

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 183cm, 172cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 70
Fensterhöhe (in cm): 138
Raumhöhe in cm: 278
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:
Täglich zum Frühstück und Abendessen

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Wasserkocher, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Wir kochen fast immer zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform:
Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil:
Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget):
35000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.138
Leider kann man die Masse auf dem Gesamtplan überhaupt nicht erkennen.

Und, was soll die "erste" Planung sein, mit der du immer vergleichst? Das, was im Gesamtgrundriss eingetragen ist? Wobei da die Aussage 70 cm Sitzbereich nicht passt ... oder meinst du den Abstand zur Wand?

Warum soll das Sitzfenster nicht eingebunden werden?

Jeder, der mal schnell etwas vom Kühlschrank haben möchte, muss durch den gesamten Arbeitskreuzungsbereich, wobei es tatsächlich schwierig wird, das anders zu integrieren.

Wo sollen denn die 2 Arbeitsplätze sein? Rechts der Spüle und auf der reinen Insel? Ist ja dann nicht so kommunikativ. Und die beiden Sitzplätze nebeneinander finde ich auch eher unkommunikativ.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.782
Hallo und ein herzliches :welcome: im Küchenforum!

Das Layout kann man machen, bequem oder praktisch ist es nicht. Persönlich stört mich hauptsächlich die Kochfeldsituation - wenig Platz drumherum, Muldenlüftung klaut Platz auf dem Kochfeld und in den US drunter, der Weg zur Spüle ist nicht direkt.

Die Sitzplätze sind eher Strafplätze, mit dem Rücken zum Fenster und die Nase auf dem Kochfeld.

Die Spüle, die man beim Kochen immer wieder braucht, ist an die Wand.

In dieser Küche darf man zwar in dem Raum schauen, und ist trotzdem eingesperrt.

Ich würde grundsätzlich das Insellayout um 90° drehen, Kochfeld an die Wand, schöne große Insel mit Spüle eher nach planoben und Lümmelplätze eher nach planunten planen. Ich würde auch versuchen, den GSP erhöht zu planen, wenn möglich.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.373
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
das layout ist "modisch", aber originell und praktikabel.
Wer mal mit Bora Pro (gleiches gilt für die neue Classic 2.0 und die Basic BFIU) gekocht hat, weiß die großen Kochzonen und die enorme Stellfläche zu schätzen.
Der Platzbedarf im Unterschrank ist nicht sehr groß, bei grifflosen Küchen mit Kehlleiste unter der APL ist die Minderung fast vernachlässigbar.
 

russini

Premium
Beiträge
3.722
Darf ich fragen, warum ihr die Küche nicht zur Terrasse verlegt im Wohnbereich planlinks, da ist ja zweites Bad, wo das Wasser problemlos verlegt werden könnte, planrechts dann Essbereich. Wenn die Küche so intensiv genutzt wird, wäre da doch das schönere Plätzchen. Kräuter auf der Terrasse, Grillsachen im Sommer schnell draußen ohne Geschleppe an allem vorbei.

Da wäre eine Zeile mit Hochschränken und großen freien Insel möglich.

Da wo im Architektenplan Esstisch ist, würde ich Bürobereich o.ä. machen und im Küchenbereich die Wohnlandschaft.
 

MichiS

Mitglied

Beiträge
2
Vielen Dank schonmal für Euer Feedback. Gute Ideen! Bin über die Kritik dankbar.... Werde ich nachher gleich nochmal planen. Den Anfängerfehler mit dem Grundriss in zu niedriger Auflösung habe ich schonmal korrigiert. Grösser lesbarer Grundriss hängt an.

Wir haben die Küche lange hin- und hergeschoben. Schliesslich wollten wir den Wohnbereich doch eher an der Sonnenseite. Ich gebe dir recht, im planunten Bereich ist eine Traumküche möglich. Im Nachhinein hätten wir auch sicher die Zimmer planoben leicht anders geschnitten, das vielleicht eine "Beule" für Hochschränke ins linke Zimmer ragt. Wände stehen jetzt allerdings schon.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.782
Im Wohnbereich halte ich mich meistens abends zum Fernsehen... die Sonnenseite wäre doch besser dort, wo man werkelt und sich das Leben abspielt... beobachte doch Eure Gewohnheiten und überlegt, wo ihr was wann macht.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben