1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Umbau einer Reihenhausküche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Kochlöff, 12. Sep. 2016.

  1. Kochlöff

    Kochlöff Mitglied

    Seit:
    21. Jan. 2013
    Beiträge:
    2

    Hallo,
    nach 15 Jahren haben wir unser Reihenhaus im Wohn-/Essbereich renoviert und als nächstes kommt die Küche dran. Das WZ wurde von Buchemöbeln und -Parkett auf Betonwände und Loftfußboden umgebaut. Folgerichtig soll die Küche auch moderner werden.

    Ich würde mir zusätzlich eine Verbesserung dre Funktionaltitäten wünschen.
    - zweiter (flacher) Backofen
    - Induktionskochfeld
    - Vergrößerung der Arbeitsfläche durch U-Form anstatt L-Form

    Das Kochfeld dürfte kein Problem sein, aber der Rest ... . Ich befürchte, dass der schräge Eingang das Hauptproblem sein wird.

    Zur Info: Die Zeichnngen sind von der Originalküche. Der freistehende Kühlschrank hat den äußersten rechten Schrank in der Küchenzeile ersetzt.

    Vielen Dank im voraus.

    Stephan


    P.S.
    zum Budget habe ich keine Angaben gemacht. Bitte haltet mich nicht für eine Angeber, aber ich würde, wenn es sich lohnt Geld in die Hand nehmen. Es würde dann auch ein neuer Fußboden rein kommen. Bleibt alles mehr oder weniger beim alten, würde ich mir aber überlegen einfach nur die Fronten und das Kochfeld auszutauschen.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 178 und 168 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 106,5 cm
    Fensterhöhe (in cm): 114 cm
    Raumhöhe in cm: 253 cm
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60 cm
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: keine
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: kein Sitzplatz benötigt
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92,5
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Messerblock, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche , aber auch Menues am Wochenende. Während der Woche bleibt die Küche meist kalt.
    Wie häufig wird gekocht?: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Allein und zu zweit. Gäste selten.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Induktionsfeld , zusätzlicher zweiter (flacher) Backofen, Erweiterung der L-Form auf U-Form u mehr Arbeitsfläche zu bekommen, die durch den Einbau eines Stand Alone Kühlschrankes (60 cm breit, 188 cm hoch) verlorengegangen ist.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: vorhanden sind Siemens Ceranfeld /Backofen /Geschirrspüler
    Preisvorstellung (Budget):
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12. Sep. 2016
  2. Schneeleopard

    Schneeleopard Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    378
    Ich würde zu einem chicken Zweizeiler raten. U-Form macht für mich bei den
    Raummaßen keinen Sinn denn es wären 2 x 65 cm vum Zweizeiler zugestellt
    und dafür hätte man in der Mitte 100 cm für Schränke.

    Anstelle eines zweiten Backofens würde ich die aktuelle 'Königslösung' von
    Backofen mit Pyrolyse und Dampfgarer mit Backfunktion nehmen. Der Symetrie
    wegen gern beides in Kompaktform (45 cm hoch).

    Kocht ihr wirklich beide gleichoft? Eure Arbeitshöhe ist jetzt ein Kompromiss
    der beiden Probleme macht - dann lieber auf den zuschneiden, der wirklich
    arbeitet.

    P.S.: In 5 Jahren sind Buchenmöbel wieder total in!
     
  3. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.174
    Thema: Umbau einer Reihenhausküche - 399397 -  von russini - 1473755425813.jpg

    Ich bin deinem U-Wunsch nachgekommen, allerdings würde hier keine Abluft-DAH möglich, bzw. müsstest du schauen ob auf der Seite des Fensters überhaupt neue Bohrung möglich ist.
    Das alte Abluftloch müsste auch warsch. erweitert werden, da die neuen Hauben meistens 15 cm Durchmesser benötigen.

    Beginnend planoben rechts:
    Blende
    60 HS für BO mit Mikrowellenfunktion (sparst dir das teuere Einbaumikrowellengerät), drunter Innenauszüge für Vorräte, drüber Drehtür
    60er freistehender Kühlschrank-GF-Kombi, drüber Oberschrank als Überbau.
    Wange in Korpusdicke (wird benötigt um den GS höher zu bauen)
    60 HS mit erh. GS, drüber Kompakt-DGC
    Wange
    90 US für die Spüle linksbündig eingebaut, würde auch 30 US + 60 US für Spüle gehen
    Darüber 2 x 80er Oberschränke

    tote Ecke
    planlinks die Arbeitsplatte ca. 70 cm tief, damit hinter den US die Wasserleitungen auf Putz zu der Spüle verlegt werden können.
    40 US für MUPL oben Rest/Gelber Sack, drunter z.B. Öl-Flaschen, etc.
    60 US mit Schubladen/Auszügen für Gewürze, Tupper, etc.
    tote Ecke
    90 US fürs Kochfeld mit Schubladen/Auszügen für Kochbesteck, Töpfe, Pfannen
    60 US mit Schubladen/Auszügen für Essbesteck, Teller, Schüsseln, Alltagsgeschirr (nahe zum Tisch decken)
    Arbeitsplatte etwas abschrägen um sich keine blauen Flecken an der Ecke zu holen.

    Über dem Kochfeld könnte ich mir gut eine Kopffrei-DAH als Umluft vorstellen, die würde kein Licht vom Fenster nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Sep. 2016
  4. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.174
    Thema: Umbau einer Reihenhausküche - 399400 -  von russini - 1473756874375.jpg

    weitere Variante mit Kochfeld planoben, damit auch Abluft möglich wäre:

    Hochschränke wie vorher
    90 US für Kochfeld linksbündig, drüber DAH als Lüfterbaustein oder Flachschirmhaube im Oberschrank linksbündig eingebaut,
    tote Ecke
    60er US
    40er US für MUPL
    tote Ecke
    60er Spüle
    90er US
     
  5. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.174
    Thema: Umbau einer Reihenhausküche - 399401 -  von russini - Umbauter KS Schwiegies.jpg
    ich finde ein freistehender KS ist umbaut schöner.
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    @Kochlöff ... wäre es nicht höflich, wenn du dich mal zu den Vorschlägen äußerst? ;-)
     
  7. Kochlöff

    Kochlöff Mitglied

    Seit:
    21. Jan. 2013
    Beiträge:
    2
    Lieber Jürgen, liebe(r) Russini, liebe Kerstin,

    natürlich hat Kerstin recht, wenn Sie eine Antwort und vor allem ein Danke für Eure Mühe erwartet. Ich tue dies hiermit und bitte Euch um Entschuldigung. Zu meiner Entlastung muss ich vorbringen, dass ich auf weiter Beiträge gewartet habe und dann eine Sammelantwort verfassen wollte. Diese blieben aus und dann hatte ich etwas viel um die Ohren (Umzug meiner Eltern, beide um die 80 Jahre alt und 300 km entfernt. Dazu noch nächste Woche der 50. Geburtstag meiner Frau). Da habe ich meine Ideensammlung für den Küchenumbau etwas aus den Augen verloren. Ich hoffe auf Euer Verständnis.

    Also, ich habe mich über die raschen Antworten sehr gefreut.

    @Jürgen
    Die Doppelzeile hatte ich bis dato gar nicht auf dem Schirm. Irgendwo hatte mal ich den mathematischen Beweis über den Nichtvorteil von Drehschränken gelesen. Was die Backöfen angeht, bin ich bei Dir. Es ist in meinem Fragebogen vielleicht mißverständlich. Ich hatte genau dies im Sinn, wobei man die MW als drittes Gerät hat, da m. W. es keine Kompakt BÖ mit MW gibt. Ist aber vorerst egal.

    @russini
    Vielen Dank für beiden Skizzen. Skizze 2 ist wg. der Abluft tatsächlich besser. Das mit dem freistehenden Kühlschrank haben wir wir bereits vor ein paar Jahren vom Schreiner so machen lassen. Es ist der äußere Schrank rechts in meinem Plan. Ich habe dies nicht erwähnt um menien Beitrag nicht unnötig zu komplizieren. Ich wollte mir zunächst um die Raumnutzung/-aufteilung klar werden. Klar geworden ist mir mittlerweile, dass bei einer U-Form der zur Verfügungstehedne freie Raum mit 1 m recht knapp ist. Natürlich wußte ich, das mit dem einen Meter vorher, aber man verdrängt es.

    So, jetzt habe ich eine Frage an Euch Beide. Gibt es Schränke, BO und MW mit 45 cm Tiefe? Dann hätte man etwas mehr Bewegungsfläche. Die (lange) Wand an der Türseite würde sich eigenen. Ich denke der erste Schrank an der Tür müßte allein schon aus optischen Gründen schräg sein. Mit 45 cm Tiefe sieht das nicht ganz so wuchtig aus. Apropos, harmonisch. Wie schätzt Ihr die beiden unterschiedlcihen Tiefen ein? Past das optisch zusanmmen oder ist das ein Nogo?

    Viele Grüße
    Stephan
     
  8. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.174
    BO und Mikro gibt es soweit ich weiß in 45 cm, aber nicht in der Tiefe.

    Es gibt Kompakt BO mit integrierter Mikrowelle, dann sparst du dir ein ganzes Gerät.
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    100 cm Zeilenabstand, bei denen nur einseitig Hochschränke sind, sind absolut ausreichend, erdrücken nicht.

    Ich selber habe 93 cm und koche da auch mit 3 Personen, alles keine Elfen.

    Der Raum ist halt kein Tanzsaal.
     
  10. Sommerfrucht

    Sommerfrucht Mitglied

    Seit:
    27. Dez. 2015
    Beiträge:
    50
    Mindertiefe Schränke - also Unterschränke und auch Hochschränke - in 40, 45 oder 50 cm Tiefe dürfte kein Problem sein. Für Geräte wirst du (fast) immer 60er Einbaunenntiefe haben. Ich glaube es gibt mindertiefe italienische Backöfen, das ist dann aber schon sehr speziell.
    LG Somma
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Umbau einer 35 Jahr alten Küche Küchenplanung im Planungs-Board 9. Jan. 2016
Unbeendet Offene Wohnküche mit kleineren Umbaumaßnahmen Küchenplanung im Planungs-Board 8. Aug. 2013
Völliger Umbau einer 7m² Küche Küchenplanung im Planungs-Board 23. März 2010
Umbau einer Ikea Küche Küchenplanung im Planungs-Board 16. Feb. 2010
Geplanter Badumbau - Feedback erwünscht Sanitär 17. Nov. 2016
RCD bzw. Fi Schalter nachrüsten bei Umbau Elektro 14. Okt. 2016
Status offen Umbau Einfamilienhaus von 1958 Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2016
Küchen Umbau - brauchen ein paar Tipps Küchenplanung im Planungs-Board 4. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen