1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Umbau einer 35 Jahr alten Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Peter235, 9. Jan. 2016.

  1. Peter235

    Peter235 Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2016
    Beiträge:
    16

    Hallo!

    Ich bin neu hier und würde mich freuen, wenn ihr mir Tipps geben, bzw. mich in meinem jetzigen Plan auf Probleme hinweisen könntet. Vielleicht meint ihr auch, dass es so ganz ok ist und der Preis Pi mal Daumen passt. Besten Dank, Pete.

    Hier ein paar Infos:
    Wir haben vor unsere 35 Jahre alte Küche endlich umzubauen. Dazu mussten wir zuerst Platz für die Waschmaschine schaffen, die noch in der Küche war (Sie sollte nicht mehr in der neuen Küche sein.)
    3 Angebote haben wir uns bisher eingeholt, wovon 2 etwas detaillierter sind, eins nur ungefähr und jetzt schon auszuschließen ist. Preislich liegen sie alle bei 15k€. +/- 2k abhängig von Sonderwünschen.

    Die Elektroarbeiten (Anschlüsse verlegen) und Installationsarbeiten (erneuern des Wasserventils) werden von uns selbst durchgeführt. LED Spots werden auch von uns besorgt und sind nicht in die Angebote eingeflossen.
    Die Decke wird zwischen 5-10cm abgesenkt (habe den Wert jetzt mal mit 260cm angegeben - aktuelle Raumhöhe), um Spots einzubauen.

    Zu den Elektrogeräten:
    Prinzipiell würden wir gerne Miele nehmen, welches ein Angebot inkludiert (jedoch würden wir hier gerne ein wenig bessere Geräte auswählen - was den Preis zu stark in die Höhe treibt - weshalb ein Angebot leider auch so gut wie ausgeschieden ist), aber bisher hatten wir Bosch und waren sehr zufrieden damit.
    Das zweite Angebot inkludiert teilweise Bosch und teilweise Blaupunkt Geräte (der Angebotsteller verbaut nur BSH und BP Geräte). Uns wurde mitgeteilt, dass qualitativ kein Unterschied ist, bis auf die 2 Jahre (Blaupunkt) und 5 Jahre (Bosch) Garantie. Da bin ich etwas unschlüssig, da ich im Netz nur gefunden habe, dass Blaupunkt von BSH hergestellt wird. Sind diese also mit Bosch Geräten in punkto Qualität gleichzusetzen?
    Hier wären die zukünfigen (lt. Angebot) eingebauten Geräte:
    - Blaupunkt Kühl- und Gefrierautomat 5CB28020
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    - Blaupunkt Geschirrspüler
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    - Bosch Kochfeld
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    - Bosch Backofen
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    - Blaupunkt Dunstesse
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Sollten wir doch lieber Bosch Geräte raussuchen? Sind die aktuellen Boschgeräte ok oder eher nicht?

    Zu meinen Anhängen:
    alt1.jpg = Grundriss mit derzeitigen Steckdosen und Wasseranschluss
    alt2.jpg = derzeitige Geräte und Anordnung

    1.jpg = Ansicht aus Esszimmer Richtung Küche - die Kästchen der Insel lassen sich von beiden Seiten öffnen
    2.jpg = Näher reingezoomt in Küchenzeile
    3.jpg = Grundriss vom neuen Plan


    Ich habe versucht mit dem Küchenplaner so gut wie möglich den neuen Plan nachzuzeichnen, da uns dieser eigentlich gut gefällt. Jedoch beim LeMans Eckschrank lese ich hier viel negatives. Wäre hier etwas anderes für unser totes Eck möglich?
    Preislich würde in dieser Ausführung eine Granit statt Kunststoffplatte für die Insel und Küchenzeile den Preis um 3k€ nach oben treiben. Ist das die Granitplatte wirklich wert? Oder eher subjektives Empfinden.
    Wir haben bisher auf Küchenbretter unser Gemüse geschnitten und würden das auch weiterhin tun.

    Der Dunstabzug muss oben noch nach links geführt werden, da der Dunstabzug mit dem Nachbarn darüber geteilt wird. Das vorgesehene Loch dafür ist 120cm von der Fensterseite weg (d.h. hier büßt der obere Oberschrank Platz ein.).

    In dem eher relevanteren Angebot ist anscheinend Häcker Küchen - classic/classicART verbaut, was hier mit 2.2 jetzt nicht sonderlich gut abschneidet, was mich nun etwas verunsichert.
    Serie wäre 01 Classic mit Farbe Laser brillant GL satin.
    Über der Geschirrspüle und unter den Kästen sind keine Fliesen wie im Küchenplaner, sondern Kunststoff in der selben Farbe wie die Kästen sind (konnte das im Planner leider nicht finden).
    Sockelhöhe ist derzeit mit 17cm geplant.
    Die Gläser der Kästen in der Mitte sind Akzentglas mit Mattglas.

    Edit1: Hatte vergessen zu erwähnen - derzeit ist ein 5L Boiler unter der Spüle. Dachte eher an einen Mini-Durchlauferhitzer, der Platzsparender ist und keine Starkstromleitung benötigt.

    Ich versuche nochmal meine Hauptfragen zusammenfassen (es ist schon relativ spät und mir schwirren nur mehr Küchenteile durch den Kopf):
    1.) Für die angehängte Planung mit der Küchenart Häcker Küchen, den aufgelisteten Elektrogeräten und der Kunststoffarbeitsfläche inkl. Transport und Aufbau - ist der Preis von 13,5k€ ok?
    2.) Wäre ein Aufpreis von 3k€ es wert Granitarbeitsflächen zu nehmen?
    3.) Würdet Ihr zu anderen Boschgeräten als den gelisteten und auch anderen als den Blaupunktgeräten tendieren (preislich sollte es gesamt nicht 15k überschreiten).
    4.) Gibt es andere Möglichkeiten als den LeMans, der nicht allzu toll abschneidet (Threads habe ich durchsucht - ist der Tote Eck Thread gepinnt?).
    5.) Meint ihr die Planung passt geht gar nicht und es ist viel zu teuer und ich sollte wieder bei 0 anfangen?

    Vielen Dank für Euren Input. Sollte ich etwas vergessen haben, gebt mir bitte einfach Bescheid. Ich habe versucht die Anleitung einzuhalten. Danke :-).

    MFG,
    Pete

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170 und 183
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 123
    Fensterhöhe (in cm): 106
    Raumhöhe in cm: 260
    Heizung: Keine Heizung
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    95
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Alles mögliche - von Alltagsküche bis Snacks, aber auch manchmal Menüs, wenn es die Zeit zulässt.
    Wie häufig wird gekocht?: ab und zu
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Manchmal kochen 2, größtenteils aber abwechselnd immer einer. Sehr selten für Gäste.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Sie ist Uralt (Elektrogeräte - bis auf den Kühlschrank - wurden aber vor 8 Jahren erneuert - Bosch). Die Arbeitsabläufe sollen verbessert werden - Stichwort: man muß von der Spüle über die Herdplatte zum Geschirrspüler. Man hat kaum Arbeitsfläche neben dem Kochfeld.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Feststehen tut noch nichts - es gibt aber Angebote von Häcker Küchen und DAN
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Bevorzugt Bosch
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
    -----------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:

    Gesamtübersicht:
    [​IMG]
     

    Anhänge:

    • Thema: Umbau einer 35 Jahr alten Küche - 363593 -  von Peter235 - 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      490 KB
      Aufrufe:
      142
    • Thema: Umbau einer 35 Jahr alten Küche - 363593 -  von Peter235 - 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      622,9 KB
      Aufrufe:
      161
    • Thema: Umbau einer 35 Jahr alten Küche - 363593 -  von Peter235 - 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      200,5 KB
      Aufrufe:
      124
    • Thema: Umbau einer 35 Jahr alten Küche - 363593 -  von Peter235 - alt_1.jpg
      alt_1.jpg
      Dateigröße:
      97,3 KB
      Aufrufe:
      114
    • Thema: Umbau einer 35 Jahr alten Küche - 363593 -  von Peter235 - alt_2.jpg
      alt_2.jpg
      Dateigröße:
      152,3 KB
      Aufrufe:
      112
    • pete.KPL
      Dateigröße:
      3,9 KB
      Aufrufe:
      31
    • pete.POS
      Dateigröße:
      5,5 KB
      Aufrufe:
      30
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Jan. 2016
  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    Hallöle, und erst ein Mal ganz herzlich :welcome: hier.
    Tolle Threaderöffnung, wenn ichs richtig sehe alles drin *top*.
    Granit oder Quartzkomposit lohnt sich schon, ist halt ein wertiges Material, das viel mehr aushält als bspw. Schichtstoff.
    Unkaputtbar ist es zwar nicht, und man muss es pflegen.

    Ich wünsche viel Spass hier und viel nützlichen Input
    Samy
    P.S.: Über Preise wirst Du hier wenig lesen, dazu ist das Thema zu individuell.
     
  3. Peter235

    Peter235 Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2016
    Beiträge:
    16
    Hi!
    Danke für die Rückmeldung.
    Preislich würde ich auch nicht eine genaue Auskunft haben wollen. Mich würde es generell interessieren, ob ich bei den "Um"bauten und den Geräten in einem OK Segment bin, oder ob ich als Laie zuviel zahle. :\
     
  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    ist der Raum offen zum Wohnraum? kannst du das mal skizzieren
     
  5. Peter235

    Peter235 Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2016
    Beiträge:
    16
    Hallo, ja, ist offen.
    Ich hab es mal versucht schnell zu skizzieren.
     

    Anhänge:

  6. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    ich frage deshalb, weil eine Halbinsel, dir nur 60cm tief ist, wie in deinem ALNO Plan nicht ideal ist, schnell rollt was hinten runter. In dem KFB Plan scheint die Insel 75cm tief zu sein, was auf jeden Fall besser. Es gibt Hersteller mit 70cm, bzw 75cm übertiefen US.

    Die andere Frage ist, in welcher Höhe ist das DAH Loch und was ist der Durchmesser.
     
  7. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    und... zitieren bitte nur wenn unbedingt nötig um deine Antwort zu verstehen.
    Viele Zitate machen das lesen schwierig.
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Wie tief ist der Gesamtraum inkl. Essbereich? Hast Du nicht einen vermassten Architektenplan von dem Geschoss? Das hilft uns immer am Besten.
     
  9. Peter235

    Peter235 Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2016
    Beiträge:
    16
    @Evelin: in meinem Plan mit Alno hatte ich wirklich Probleme die richtigen Teile, was die Maße betrifft zu finden. Aber du hast Recht - vom KFB sind es glaub ich sogar 80cm - da die Insel sich auf beiden Seiten öffnen lässt. Richtung Küche mit Laden, Richtung Esszimmer mit Kästchen und normalen Türen.
    Das DAH Loch befindet sich auf ca. 213cm mit einem Durchmesser von 12cm.

    @Schreinersam: geht in Ordnung - hoffe so ist es besser.

    @Nice-nofret: Im Bild3.jpg sind die Maße drauf. Hab ihn hier nochmals etwas größer angehängt. Er ist aber auch nicht komplett, da das Wohnzimmer nicht in vollem Umfang drauf ist. Aber die Seite vom Esszimmer inkl. Gang in den zweiten Vorraum und der Seite im Wohnzimmer bis Balkon hat eine Länge von ca. 896cm.
     

    Anhänge:

    • Thema: Umbau einer 35 Jahr alten Küche - 363890 -  von Peter235 - 4.jpg
      4.jpg
      Dateigröße:
      362,2 KB
      Aufrufe:
      224
  10. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    wenn die Insel im Kochbereich normal tief ist, also 60, hat man normlerweise auf der Rückseite mindertiefe US, die ca 40cm tief sind. Schliesst sich an die Insel ein Fenster an? wenn ja, was ist die BRH?

    Allerdings kenne ich die Schrankmasse von DAN nicht. ABER, sowie ich weiss, hat DAN nur einn 5er Raster mit einem 72er Sockel. Ihr seid doch aber gross, warum nehmt ihr nicht einen Hersteller mit 6er Raster und 78cm hohen Sockel?

    * 6 Raster - was heißt das? *
     
  11. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.930
  12. Peter235

    Peter235 Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2016
    Beiträge:
    16
    Die Insel laut BKF Plan ist sicher tiefer als 60cm.
    Die Fensterbank im Esszimmer beginnt bei 123/124 und steht ca. 3cm raus. Laut der BKF Erklärung würde die Arbeitsfläche der Insel mit der Fensterbank (bisschen unterhalb) abschließen, jedoch am Boden der Sockel der Insel mit dem Fliesenboden aus dem Esszimmer abschließen, was man am Plan an der durchgezogenen Linien (Abtrennung Esszimmer Küche) erkennen kann. D.h. die Arbeitsfläche überragt die Insel um ein paar cm.
    Die Küche so wurde mit Häcker Möbel geplant.
    Die Insel hat Richtung Esszimmer 3 Korpi mit Türen, Richtung Küchenwand 2 Korpi mit je 2 Schubkästen und einem Auszug (sofern ich das richtig interpretiere).
    Sockelhöhe immer 17cm.
    Beide Küchenbauer haben nur Häcker im Angebot. Der dritte war mit DAN, was wir vermeiden wollten - uns wurde davon abgeraten.

    Danke @isabella für den Link.

    Bei uns wäre diese "tote Ecke" auf der linken Seite. Jedoch ist links die Kombi mit Geschirrspüler, Backofen und den Kästen darüber. D.h. 2 Auszugläden (linke Seite und Stirnseite) wären hier gar nicht möglich. Sehe ich das irgendwie richtig? In unserem Fall ist der Kasten mit dem Müll unter der Spüle und links davon wäre der LeMans Schrank. Gäbe es hierfür eine bessere Lösung - oder ist dies das einzige was überbleibt, um mehr Stauraum zu erhalten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2016
  13. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.930
    Über Granit: Ich wollte immer nur Granit als APL, bin allerdings Italienerin, und in meiner Heimat ist Naturstein als Bodenbelag oder APL das gängigste (so ungefähr wie hierzulande Holz.
    Schneiden tue ich dennoch weiterhin auf einem Schneidebrett, weil ich meine Messerklingen schonen möchten.
    Toll ist der Stein bei der Verarbeitung von Teig; was ich auch mag ist, dass Flüssigkeiten daran "haften", d.h., dass Verschüttetes nicht so schnell "wegläuft". Granit ist Säureunempfindlich und auch recht hart.
    Mir gefällt auch die Optik (nicht von jedem Granit, aber von den meisten).
    Nachteile: Gewicht, Kosten (man tut sich dann schwer, sowas zu ersetzen, wenn man sich daran sattgesehen hat), geringere Flexibilität (man kann nicht mal schnell mit der Stichsäge den Spülenausschnitt vergrößern...).
    Vor- und Nachteil zugleich (je nach Vorlieben) ist, dass kein Stein dem anderen gleicht. Für mich ist es ein klares Vorteil...
     
  14. Peter235

    Peter235 Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2016
    Beiträge:
    16
    Mir ist gerade noch eine Frage eingefallen zum Küchenanbieter Häcker: Systemat und Classic - beide bieten ja grifflose Varianten an. Unterschiede, wenn ich beide vergleichen lasse, sind der Korpus-Raster und die Anzahl der Raster. Auch eine Korpus-Dichtlippe - die mir mal nix sagt. Es gibt keine Holzmaserung bei Classic - ist auch ok für mich.
    Ist qualitativ ein Unterschied? Also gehen Kästen von Classic schneller kaputt als Systemat oder sind das bauliche Vorteile, die Systemat bietet und mehr Möglichkeiten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2016
  15. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    ich verstehe die Insel immer noch nicht.

    Der Platz bis zum 2. Fenster von planunten ist 236cm. Wenn ich die Kochzeile wegrechne, 60cm, den Zeilenabstand von 90 bleiben noch ca 86cm. Daraus, hat der KFB wie im Plan vorne und hinten Schrränke gestellt. Dh, dass die Schränke im Küchenbereich keine normaltiefen US mit 60cm Tiefe sind. Rückseitig sind sie dann ca 39cm.

    Oder sehe ich das falsch?

    Hier mal wie ich es machen würde. Ich gehe davon aus, dass ihr nicht die Jüngsten seid. Deshalb würde ich einen MUPL einplanen, dass ihr euch wegen Müll nicht bücken braucht. Unter der Spüle wären dann bei einem 6er Raster 2 x 3er Auszüge, beide verkürzt wegen dem Heisswassergerät. Wasser und Abwasser eventuell unter Putz verlegen.

    Den Abluftkanal würde ich die paar cm nach rechts im OS ganz oben rüberlegen. Das DAH Loch müsste auf 150mm vergrössert werden, moderne DAHs funktionieren nicht anders meines Wissens. Ich würde in dem kleinen Raum keine separate DAH nehmen, das empfinde ich dann als zu wuchtig.

    Den 30er US zwischen HS und toter Ecke kann man dann für Bleche oder andere hohe Dinge nutzen.

    Thema: Umbau einer 35 Jahr alten Küche - 364078 -  von Evelin - Pete1.JPG Thema: Umbau einer 35 Jahr alten Küche - 364078 -  von Evelin - Pete2.JPG Thema: Umbau einer 35 Jahr alten Küche - 364078 -  von Evelin - Pete3.JPG Thema: Umbau einer 35 Jahr alten Küche - 364078 -  von Evelin - Pete4.JPG
     

    Anhänge:

  16. Peter235

    Peter235 Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2016
    Beiträge:
    16
    Hallo Evelin!
    Vielen lieben Dank für deinen Plan. Bin erst vor ein paar Stunden nach Hause gekommen (1. Arbeitstag nach den Ferien ist immer stressig.) und sitz seitdem bei deinem Plan und versuche alle bisherigen miteinander zu kombinieren.

    Bezüglich der Insel hast du Recht, laut meiner Freundin variiert der KFB die Hinterseite der an sich grenzenden Schränke so, dass auf beiden Seiten Teller reinpassen. Da hat er Spielraum und kann es anpassen, meinte er.

    Jüngsten nicht mehr, kurz vor Mitte 30 ;o).

    Zur Dunstesse - das verbaute gefällt meiner Freundin auch besser, ich kann damit leben (Mir wurde von der schrägen Dunstesse auch von einigen Bekannten abgeraten.).
    Laut der Bosch Webseite gibt es für die Wandesse (hoffe das ist so eine...) z.B. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|unter "Technische Daten" -> Maße folgende Info:
    Abluftstutzen Ø 150 mm (Ø 120 mm beiliegend)
    Sollte dann auch mit 12cm gehen, nehme ich an. Aber guter Hinweis, danke, darauf habe ich gar nicht geachtet.

    Irgendwie kann ich mich mit der Herdplatte beim Fenster nicht anfreunden und der Apothekerschrank geht mir etwas ab. Mit der toten Ecke könnte ich leben, aber gerade vom Apothekerschrank erwarte ich mir sehr viel Möglichkeiten.

    Ich habe versucht, dennoch deinen Plan zu adaptieren, konnte ihn leider nicht öffnen (meine ALNO Verison ist 14a, Sortiment 2014). Daher habe ich ihn nochmals nachgebaut und bin gerade dabei ein wenig hin und her zu probieren.

    Vielleicht hast du meine Frage oben zur toten Ecke gelesen und wüsstest eine Antwort? Es gibt ja verschiedene Arten von toten Ecken, wenn ich den verlinkten Thread richtig verstehe, meine - vom KFB geplante Lösung - unterscheidet sich ja ein wenig von den aufgezeichneten Problemen - oder nicht?

    Danke und LG


    --EDIT--
    Hier noch eine Idee von mir:
    Die Spüler ganz rübersetzen, dann würde mir noch ca. 45cm links von der Abtropftasse bleiben (sofern wir überhaupt eine machen würden) für Wasserkocher oder Kaffeemaschine (Senseo). Rechts von dem Eckschrank kommt deine 40cm Mülllösung mit anderem Zeug darunter. In dem Eckschrank würde auch gut der Durchlauferhitzer reinpassen, zu dem muss man ja nicht oft. In dem 45cm Schrank rechts vom Müll ist Platz für Kleinkram wie Alu, Papier, Müllsäcke, Essunterlagen und Schneidbretter - eventuell Gewürze in die oberste Lade. In den 2 Laden unter der Herdplatte kommt Besteck und Kochbesteck rein. Ganz unten Töpfe usw.
    Gläser in die Oberschränke - kA wieviel Platz in dem Kasten mit der DAH ist, aber es findet sich sicher etwas, dass da reinpasst. In die Insel kommen die Teller, Tupperware, usw.

    Was haltet ihr davon. Ist das realisierbar? Vorallem in einem Bereich bis ca. € 15k? Wenn ich jetzt Granitarbeitsplatten mal weglassen würde.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2016
  17. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    NRW
    Eine Haube zu reduzieren verringert nicht nur die Leistung, sondern erhöht auch die Lautstärke immens. Das macht schnell mal 7 bis 8 db aus.
    Oft haben Hauben eine Power Stufe , die dann auch nicht mehr funktioniert, da der Querschnitt die Luftmenge nicht mehr durchlassen kann und sich dann sogar die Luft wieder auf das Kochfeld drückt.
    Also, wenn möglich das Loch optimalerweise im geforderten Durchmesser mittig über dem Haubenauslass platzieren.
    Edit sagt, wenn Du noch einen weiteren Starkstromanschluss in die Küche bringst, kannst Du einen Kleindurchlauferhitzer mit 11-13 KW installieren. Der bringt Platz und spart auf Jahre sehr viel Geld.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2016
  18. Peter235

    Peter235 Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2016
    Beiträge:
    16
    Danke für den Tipp mit der DAH, werde schaun, ob ich das irgendwie hinbringe. Mit dem Starkstromanschluss wirds schwierig. Hab rundherum voriges Jahr fast alles umgebaut und muss erst nachsehen, ob ich das durch bestehende Kabelschächte krieg. Die Wohnung ist aber schon etwas älter und dementsprechend sind die Kabelschächte. ;(
     
  19. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    sorry, dachte die Küche wäre eure gewesen und dachte ihr seid im Alter eurer Eltern :rolleyes:
    kannst das bitte in Kurzform so beschreiben, wie wir das tuen bezogen auf meine Planausrichtung?

    von planunten links beginnend (die Schrankbreiten)
    Blende
    ....
    ....
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2016
  20. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    löse dich von dem Gedanken, dass dir ein Eckschrank mehr bringt. In einem Eckschrnk hast du 2 Stauebenen, in einem normalen Auszugsschrank 2 Schubladen und 2 Auszüge.

    Ein Apotheker ist eigentlich ein unpraktischer Stauraum. Um ein Tütchen Backpulver rauszunehmen, musst du den ganzen Inhalt, bei einem 40cm breitem Apotheker mit Dosen auch drin, zieht man jedes Mal locker 30kg und mehr raus. Dazu kommt, man muss zwischen jeder Etage Platz lassen, dass man was entnehmen kann. Und wenn du ganz viel Pech hast, entleert sich der Inhalt einer Packung in den Apotheker. Nicht einfach zu reinigen.

    Zum Apothekerschrank:
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Umbau einer Reihenhausküche Küchenplanung im Planungs-Board 12. Sep. 2016
Unbeendet Offene Wohnküche mit kleineren Umbaumaßnahmen Küchenplanung im Planungs-Board 8. Aug. 2013
Völliger Umbau einer 7m² Küche Küchenplanung im Planungs-Board 23. März 2010
Umbau einer Ikea Küche Küchenplanung im Planungs-Board 16. Feb. 2010
Geplanter Badumbau - Feedback erwünscht Sanitär 17. Nov. 2016
RCD bzw. Fi Schalter nachrüsten bei Umbau Elektro 14. Okt. 2016
Status offen Umbau Einfamilienhaus von 1958 Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2016
Küchen Umbau - brauchen ein paar Tipps Küchenplanung im Planungs-Board 4. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen