1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

U-Küche: Planung und Vorschläge

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Farman, 14. Sep. 2013.

  1. Farman

    Farman Mitglied

    Seit:
    28. März 2013
    Beiträge:
    8

    Hallo Küchenforum,

    wir ziehen in eine neue Wohnung ein und haben uns in 4 großen Möbelhäusern und 4 kleinen Studios in München „beraten“ lassen. Keiner von ihnen hat uns jemals einen interessanten Plan vorgeschlagen oder eine Idee gehabt, sondern fast alle haben uns gefragt, wie WIR uns die Küche vorstellen und haben daraufhin (also auf meine eigene Idee) die Schränke geplant. Obwohl wir am Anfang noch die Möglichkeit hatten, die Wände und die Tür sowie die Fenster und Anschlüsse frei verlegen zu können.
    Auf die weiteren Details möchte ich hier gar nicht eingehen, da hier im Forum wohl fast jeder / jede dieselbe Erfahrung macht. Und aus demselben Grund wende ich mich jetzt an euch und bin auch sehr froh, dass es dieses Forum gibt, und dass ihr euch alle so viel Mühe macht. Daher möchte ich zuallererst meinen großen Dank und ein dickes Lob an euch loswerden.

    Hier nun ein paar Fakten:
    Es wird täglich gekocht (2 kleine Kinder)
    Wir wollen im Alltag in der Küche essen statt das Essen ins Wohnzimmer/Essbereich zu tragen
    Wenn Gäste da sind, dann werden wir - aus Platzgründen - im Wohnzimmer essen
    Wasserleitungen werden von planlinks nach geradeaus verlegt und können noch verlegt werden
    Storm kann jetzt nur noch sehr bedingt verlegt werden
    Küche soll lackiert und grifflos bzw. mit einer obenliegenden, flachen Griffstange sein

    Geräte:
    Herd (Set) Siemens EQ740ED101, bestehend aus Backofen HE78BD571 und Kochfeld EI675TV11E (60 cm)
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Kühl- Gefrierkombi Siemens KI39FP60
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Haube Berbel Formline BKH60FO (60 cm), Umluft
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Blanco Divon 5 S-IF mit einem Becken
    Arbeitsplatte Echtholz Spekva Prima (Standard) Iroko (Alltagstauglichkeit mit Kindern?)
    Nische aus Glas (gibt es Unterschiede in puncto Qualität, sprich: mit Trägerplatte bzw. ohne?)
    Schränke solle 6er Raster haben
    Alle Oberschränke sollen 91 cm sein, damit möglichst viel reinpasst und wenig auf der Arbeitsfläche herumsteht (was haltet ihr von unterschiedlich hohen Oberschränken auf den gegenüberliegenden Seiten?)

    So ich hoffe, ich habe die benötigten Daten richtig eingetragen und hochgeladen.

    Mich würde eure Meinung zu unserem Plan interessieren. Könnt ihr uns etwas vorschlagen?
    Wir haben einen Preis von 17.500 für diese Küche (Häcker Küche, allerdings ohne Glasrückwand!). Wie würdet ihr diesen Preis für München einschätzen?

    Vielen Dank und ich freue mich auf eure Antwort


    Checkliste zur Küchenplanung von Farman

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 176 und 172
    Art des Gebäudes? : Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 110
    Fensterhöhe (in cm) : 100
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand, Elektroanschlüsse für Backofen und Haube können nicht geändert werden
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 120x85
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : täglich Essen, eventuell später Hausaufgaben machen. Arbeitsfläche bei Bedarf
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92-93
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, deutsch, international, Backen momentan wenig, aber in der Zukunft wahrscheinlich mehr, wenn der Backofen gut ist
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : ja, alleine und ohne Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Bisherige Küche in Mietwohnung hat wenig Arbeitsfläche und ist nur "günstig" gewesen, hat sehr schlechte Abzugshaube.
    In der neuen Küche soll viel Arbeitsfläche und Stauram sowie Schubladen geben.
    Essplatz für vier
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Eventuell Häcker (oder Leicht), aufjedenfall mit 6er Raster
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : ja, Siemens für Elektro und Berbel für die Haube
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16. Sep. 2013
  2. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Hallo Farman!
    :welcome: im Küchenforum.

    Also wenn du meine ehrliche Meinung hören willst, halte ich von der Planung garnichts.

    Ist das Esszimmer Kilometerweit entfernt oder warum soll dort nur gegessen werden wenn Besuch da ist? Ich finde es nicht so praktisch in die kleine Küche auf biegen und brechen einen Esstisch für 4 Personen rein zu quetschen.

    Du hast in dieser Planung nur einen schön breiten Schrank. Du möchtest viel Arbeitsfläche und Stauraum. Dann würde ich auf den Tisch verzichten.

    LG
    Sabine
     
  3. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Da schließ ich mich Bodybiene an: Wenn an deinem Esstisch wer sitzt, ist der Zugang zur Küche blockiert, und der zum Kühlschrank auch. Das wird dich auf Dauer wohl nicht froh machen. ;D

    Btw, du hast die Küche ja wohl schon im Alnoplaner angelegt - lädst du bitte die KPL- und POS-Datei hoch?
     
  4. Farman

    Farman Mitglied

    Seit:
    28. März 2013
    Beiträge:
    8
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Hallo Bodybiene,
    nein Esszimmer oder Essbereich im Wohnzimmer ist natürlich nur ein paar Meter entfernt, ich finde es aber lästig dauernd alles raustragen zu müssen.
    Außerdem haben wir zwei kleine Kinder, die auch mal was fallen lassen. Die Tomatensauce lässt sich in der Küche (Fliese) leichter und besser reinigen als von der Parkett.
    Wenn die Kinder größer sind, könnten sie in der Küche hausaufgabenmachen, während die Mama kocht.
    Und bei Bedarf kann auch der Esstisch als Arbeitsfläche diesen, wenn man groß kochen möchte.
    Wir haben auf der Spülseite 2,5m, auf der Herdseite 2,4m und am Fenster 1,1m Arbeitsfläche und dachten, das wäre ausreichend.
    Wie viel Fläche wäre nach deiner Meinung notwendig?
    Was ist dein Vorschlag für die Gestaltung der Arbeitsfläche?
    Bitte beachtet, dass auf dem Grundriss die Tür und der Seitenteil falsch sind. Wir haben jetzt die zwei getauscht, so wie es auf dem Alnogrundriss zu sehen ist.
    @Taylor: Die Kinder werden auf der Bank am Fenster sitzen. Die zwei Stühle, die ich nebeneinander gekennzeichnet habe, werden frei sein, bzw. meine Frau wird dort (auf einem) sitzen.
    Den einzelnen Stuhl an der Wand links habe ich bewusst großer gemacht, damit ich auch den Raum zeigen kann, denn mach zum Sitzen und bewegen des Stuhls braucht.
    Ich war mir sicher, dass ich die beiden Alno Dateien hochgeladen habe. Kann mir bitte jemand sagen, wie ich das jetzt nachträglich machen kann. Ich finde es leider nicht.

    Vielen Dank.
     

    Anhänge:

  5. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Hausaufgaben in der Küche gehören eher in das Reich der Elternromantik ;-)

    Kinder sollten von Anfang an einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz in ihrem Zimmer haben. Dann sind sie nicht abgelenkt (auch Gerüche können ablenken, ebenso die Möglichkeit, immer Mama zu fragen, wenn sie eigentlich selbst eine Problemlösung finden sollen) und lernen besser, konzentriert zu arbeiten. :-)
     
  6. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Ja, @Farman, du hast ausreichend Platz an diesem Tisch - aber niemand sonst.

    Die Sitzbank für die Kinder ist nur 30cm tief. Das mag reichen, solange sie kleine Zwerge sind - aber sie werden größer und dann brauchen sie Sitzmöbel in normaler Tiefe, und der Tisch muss entsprechend weiter zur Tür rücken (und dann ist der Durchgang von der Tür zum Küchenbereich nur noch 60cm schmal). Und dann wirds den Kids wohl auch nicht mehr gefallen, wie Äffchen zu ihren Plätzen klettern zu müssen, weil der "Einstieg" zur Bank viel zu knapp ist.
    Aber schon mit dieser Minibank kann deine Frau sich erst hinsetzen, wenn alle anderen im Raum sind und du deinen Platz eingenommen hast - andernfalls knallt ihr dauernd die Tür an die Schulter bzw muss sie aufstehen und die Tür schließen , damit du vorbei kannst. Und wenn jemand was aus einer Tiefkühllade nehmen will, wenn du am Tisch sitzt, muss er/sie sich auf deinen Schoß setzen ... Wirklich, das geht so nicht.

    Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262322 -  von taylor - farman_essplatz.JPG
     
  7. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Also erstens bleiben deine Kinder ja nicht immer so klein, die wachsen schneller als man denkt.
    Zweitens geht Tomatensoße auch vom Parkett gut ab wenn man es gleich weg wischt.
    Und das mit den Hausaufgaben sehe ich so wie Dinnerlady. Das hat sogar die Lehrerin unserer Mädels immer gesagt.

    Und die Erläuterung von Taylor sollte dich eigentlich auch überzeugen.

    LG
    Sabine
     
  8. Farman

    Farman Mitglied

    Seit:
    28. März 2013
    Beiträge:
    8
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Danke an Dinnerlady bezüglich Hinweis auf Kindererziehung.
    Vieleicht machen auch die Kinder dort gar keine Hausaufgaben. Das ist erstmal für uns nicht wichtig und in paar Jahren soweit.

    Die Sitzbank wird an einer Stelle 44 cm tief sein, da das Fenster eigentlich raumhoch ist und die untere Hälfte (leider) von der Baufirma abgedunkelt wird. Und die Sitzbank ist jetzt dafür da, weil unten drunter die Wasserleitung verlegt werden kann / soll.

    Der Tisch kann auch größer oder kleiner ausfallen, da wir ihn noch nicht gekauft haben. Vielleicht kommt auch dort gar kein Tisch, wenn wir feststellen, dass alles eng ist. Dann werden wir alle eben im Wohnzimmer essen.
    Im Übrigen ist unsere jetztige Küche fas genau so groß und wir essen immer dort. Klar, es ist etwas eng, aber es stört uns nicht so extrem. Vielleicht haben wir uns ja auch daran gewöhnt.

    Was sind aber bitte eure Vorschläge, wo was wohin soll?
     
  9. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Farman,
    du schreibst:
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich

    Würdest du bitte einen Geschossgrundriss hochladen, damit wir erkennen können, wo und wie die Küche eingebunden ist.

    Leider komme ich bei der Planung mit einem Essplatz für 4 Personen und dem gleichzeitigen Wunsch nach viel Stauraum nicht weiter. Ich denke, dass du dich entscheiden musst, ob dir der Essplatz oder der Stauraum und eine ergonomische Küche wichtig ist. Deinen Wunsch nach einem Esspltz in der Küche kann ich gut verstehen. Meine Kinder haben ihre Hausaufgaben bis zum Beginn der Pubertät auch in der Küche bzw. im angrenzenden Esszimmer gemacht. Ich musste immer wieder ein Auge auf die Aufgaben werfen, da sie keine schulischen Überflieger waren.

    Wie kann ich mir die Verlegung des Wasser an dem planoberen Fenster vorstellen? Wird dies über Putz erfolgen?
     
  10. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Zwei Kinder können an diesem Minitisch keine Hausaufgaben machen oder nur malen/basteln, sobald es etwas anspruchsvoller wird, mal abgesehen davon, dass je ein eigener Arbeitsplatz, wo man auch mal was liegen lassen kann, deutlich angenehmer für alle ist. Und das ist ja mindestens in 5 Jahren der Fall, wenn das älteste der zwei jetzt 1 wäre und das andere noch ganz neu ;-), die Küche soll aber länger halten.

    Parkett lässt sich auch gut sauber halten, einzig Teppich halte ich für keine gute Lösung unter einem Esstisch, aber da brauche ich auch keine kleinen Kinder, um da für Flecken zu sorgen :-[ ;-)

    Da ich es aber verstehen kann, wenn man wenigsten einen kleinen Sitzplatz in der Küche haben möchte, bin ich auf diese Idee gekommen:
    Zweizeiler mit übertiefer Spülenseite (da kann man Wasserleitungen gut verstecken), Schränke entweder nur vor gezogen oder übertiefe, wo möglich.
    Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262341 -  von Angelika95 - farman1-1.jpg
    Vorteile -> 3 breite Schränke, Müll unter der APL, große, durchgängige APL-Fläche, da macht Kochen und Backen Spaß ;D

    Ob ich persönlich wirklich die ganz hohen Schränke nehmen würde? Wohl eher nicht, lieber eine Nummer kleiner und dafür höher setzen, damit mehr Platz dazwischen ist.
    Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262341 -  von Angelika95 - farman1-3.jpg

    Den Spülschrank würde ich auch in 3-3 Aufteilung nehmen, habe ich zu spät gesehen. Und GSP eine voll integrierte!
    Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262341 -  von Angelika95 - farman1-2.jpg
    Als einzigen Nachteil empfinde ich die hohen Schränke links und rechst vom Fenster, aber wenn die Wände wirklich so dunkel werden sollen, dann bringen die eher Helligkeit, als Schatten ;-)

    Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262341 -  von Angelika95 - farman1-4.jpg

    Stühle höhenverstellbar, auch für Kinder schon gut zu benutzen, hier haben einige Kleinkinder, die schon auf APL-höhe sitzen.
     

    Anhänge:

  11. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    @Farman, wenn die akzeptable Sitztiefe sich auf die Fensterbreite beschränkt, sind das 115cm. D.h., die Kinder sollten schnell lernen, nicht raumgreifend rumzuzappeln. Und sie sollten sich auch nicht nach hinten lehnen, denn deine Frau wird vermutlich nur mäßig Freude haben, wenn sie in ein paar Jahren nach jedem Essen all das klebrige Zeug vom Fenster wischen muss, mit dem Kids ihre Haarpracht in Form bringen. ;D

    Die Sitztiefe löst aber nicht das Problem des zu engen Einstiegs - ich bitte dich, da sind grade mal 25cm, um sich an der Ecke des Unterschranks vorbeizuzwängen und sich dann irgendwie akrobatisch am Tischbein vorbei in die Bank zu fädeln - wer will denn mehrmals täglich Turnübungen machen, um ans Essen zu kommen? :rolleyes: Und wenn das Wasser auf Putz am Fenster vorbei verlegt wird, musst du die anschließenden Schränke ein paar Zentimeter vorziehen - die Rohre brauchen ja Platz. Dann wird der Einstieg zur Bank noch enger. *w00t*

    Und den Ansatz, erst nach Einbau der Küche über die Enge und allenfalls gegen den Tisch zu entscheiden, ist imho kurzsichtig: Dann endest du nämlich mit einer Küche, die mit Rücksicht auf den Tisch geplant wurde - und wenn der wegkommt, steht ein Drittel des Raums leer und der Kühlschrank ziemlich unmotiviert und einsam in der unteren Ecke.
     
  12. Farman

    Farman Mitglied

    Seit:
    28. März 2013
    Beiträge:
    8
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Mela,
    das mit der Möglichkeit der Umplanung des Gebäudes ist leider ein Fehler von mir, den ich beim zweiten Anlauf meine Planung hochzuladen, übersehen habe. Wie kann ich es ändern?
    Gebäude können wir nicht mehr ändern, falls du damit die Wände gemeint hast.
    Stauraum: Wir haben momentan 2,60m an Unterschränke und 2,10m an Oberschränke.
    In der neuen Küche haben wir das Doppelte davon, so wie ich momentan geplant habe. Ich habe auch 91er Oberschränke gewählt, um ganz oben die ganzen Sachen reinzustellen, die wir selten brauchen. Daher der Bedarf an Stauraum sollte damit gedeckt sein.
    Wasserleitung: Soll vom Schacht über Putz verlegt werden. Daher die Idee mit der Sitzbank. Ich habe dazu ein Bild gezeichnet.

    @Angelika95: Wir denken, dass es schöner aussieht, wenn man nicht direkt auf die Schränke schaut, wenn man in die Küche reinkommt. Der Tisch und die Stühle stören da genau so, daher wollen wir auch einen Glastisch und durchsichtige Stühle kaufen, die hoffentlich nicht so sehr den Blick stören.
    Wir möchten auch nicht, dass der Kühlschrank oder andere Hochschränke für Geräte auf der rechten Seite der Küche stehen, da sie vielleicht zu wuchtig wirken. (Auch, wenn die Hochschränke wahrscheinlich das Gleiche tun).
    Außerdem auf der rechten Wand (also rechts vom rechten Fenster am Plan) ist der Schalter für den Fensterrollladen. Das heißt an dieser Stelle kann kein Hochschrank hin. (Man könnte es noch verlegen, aber den Aufwand möchten wir uns ersparen)
    Müll unter der Arbeitsplatte möchte meine Frau nicht.
    Geschirrspüler haben wir bereits und wollen keinen neuen kaufen. Der ist mit einem Display vorne. Daher vollintegrierte Maschine nicht möglich. Und damit die Linie dort ruhig aussieht, habe ich die Schränke auf der Seite nur mit einer Schublade und dann Innenauszüge geplant.
    Mit dem Kühlschrank links KÖNNTEN wir eventuell in Zukunft den Kühlschrank um 90 Grad drehen und an den Schacht hinstellen. Dann würden wir an der linken Wand eine komplette Hochschrank-Wand machen. Der Tisch und die Stühle müssen natürlich dann endgültig weg und Sitzbank bleibht als kleine Sitzgelegenheit.
    Wäre das eine Möglichkeit?

    @Taylor: Die Küchentür bleibt immer offen. Ich habe sie im Alnoplaner weiter nach links gedreht. Wenn ich es richtig gemacht habe, würde die offene Tür den Weg zum Kühlschrank nicht versperren.
    Den Tisch können wir auch ganz an den Unterschrank anbringen und von der anderen Seite auf die Sitzbank sitzen. Wäre das ok?
    Übrigens: Der große Stuhl an der linken Wand vor dem Kühlschrank wird erstmal ein Kinderstuhl sein und nicht für mich.
    Welchen Vorschlag hast du, wie wir die Küche planen sollen?

    Danke und viele Grüße,

    Farman
     

    Anhänge:

  13. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Was genau gefällt deiner Frau denn am Müll unter der APL nicht? Wir meinen hier nicht das berühmte Bioloch aus der Küche von Alfred Bioleck.

    LG
    Sabine
     
  14. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    @Farman,
    also dass man in einer Küche auf Küchenschränke schaut, halte ich für das geringste Übel, man kann ja hübsche kaufen ;-), ein rein gequetschter Tisch und Stühle, die ewig im Wege stehen, finde ich schlimmer. In der Miniwohnung meiner Kindheit war das nicht anders möglich, zumal meine Eltern Wohnzimmermöbel in *Gelsenkirchener Barock* hatten, aber da habe ich mir mehrmals am Esstischbein den kleinen Zeh verdreht...

    Müll unter der APL hatte Sabine ja schon erklärt, man kann seine Kartoffelschale gleich rein fallen lassen, APL ab wischen ohne den Dreck erst in der Hand auf zu fangen usw. den Rücken schont er auch noch... ich hätte ihn gerne:(.

    Hier noch eine Planung mit Hochschrankwand links der Tür und Sitzbank 60 cm hoch (ohne Kissen;-)) und 60 cm tief, damit auch nicht nur Zwergenpopos gemütlich sitzen können.

    Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262413 -  von Angelika95 - farman2-1.jpg

    Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262413 -  von Angelika95 - farman2-2.jpg

    Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262413 -  von Angelika95 - farman2-3.jpg

    Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262413 -  von Angelika95 - farman2-5.jpg
    Der 30-er rechts ist eine Sonderlösung, aber da kann man einen 30-er Korpus nehmen und entsprechen ist dann nur der obere Teil zu nutzen, wird aber günstiger, als Sonderanfertigungen und bringt noch ein bisschen Stauraum.

    Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262413 -  von Angelika95 - farman2-4.jpg

    Ich persönlich hätte aber statt der Bank lieber richtige Schränke:-)
     

    Anhänge:

  15. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    @Farman, wenn die Tür immer offen sein soll - wäre es da nicht einfacher, sie auszuhängen? ;-) Natürlich kriegst du die Kühlschranktür auf, aber zwischen Kühlschrankecke und dem unter den Tisch geschobenen Stuhl sind 50cm. Das reicht in den 70% der Fälle, wo man schräg vorm Kühlschrank steht und sich schnell was greift, das vorne steht. Wenn du hinten in den Fächern wühlst oder die TK-Laden öffnest, stehst du aber grade vorm Kühlschrank - dafür musst du dich durch diese Lücke zwängen. Und wenn grad wer vorn am Tisch sitzt, gibts diese Lücke gar nicht, dann ist der Kühlschrank komplett blockiert.

    Dass du einen Küchentisch willst, versteh ich ja - aber imho kann der nur planrechts unten stehen, wenn nicht klaustrophobische Anfälle beim Kochen und beim Essen vorprogrammiert sein sollen. ;D

    Du hast dich bisher nicht genau geäußert, wie die Wasserverlegung nach planoben rechts aussehen soll - aus der planlinken Wand um den Wandvorsprung geschlängelt? Oder wie? Wie erwähnt: wo Wasserrohr, da kein Schrank.

    Auf Basis von vielleicht unzutreffenden Vermutungen zu planen, ist nicht wirklich sinnvoll, daher einstweilen nur eine grobe Stellprobe ohne Wasserverlegung: Also Spüle planlinks mit Platz für Gerätepark planlinks unten, schöne übertiefe Schnippelfläche vorm Fenster, dann Kochfeld und Hochschränke. Am Tisch können dann zwei Leute immer bequem sitzen, ohne im Weg zu sein und dauernd aufhüpfen zu müssen. Wenn eine dritte Person an der Längsseite sitzt, reduziert sich der Durchgang zum Kühlschrank von 95 auf 60cm - das ist wenig, aber doch mehr als in deiner Planung mit untergeschobenem Stuhl. ;D

    Spülmaschine hab ich - irgendeine Krot ist immer zu schlucken - in die Mitte der planlinken Wand gesetzt, damit sie auch bei offener Küchentür offen stehen kann. Der Schrank ganz unten sollte halt der Tür wegen den berühmten seltener gebrauchten Sachen vorbehalten sein.

    Was Stauraum angeht, hast du in meiner Planung 320cm Unterschränke (bei dir: 270). Hängeschränke nur 200cm - bei dir 410 -, dafür aber noch den BO-Hochschrank, der diese Differenz wohl ausgleicht. Insgesamt dürftest du mit meiner Planung stauraummäßig etwas besser abschneiden, weil du mehr breite Unterschränke hast, die effizienteres Verstauen ermöglichen als schmale.

    Aber wie gesagt, das ist nur eine Stellprobe. Und noch ohne MUPL. ;D

    Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262417 -  von taylor - farman_t01a_gesamt.jpg Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262417 -  von taylor - farman_t01a_draufsicht.jpg Thema: U-Küche: Planung und Vorschläge - 262417 -  von taylor - farman_t01a_grundriss.JPG
     

    Anhänge:

  16. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Auch eine feine Lösung! Und der Hauptarbeitsplatz zwischen Spüle und Kochfeld ist frei unterm Fenster -> viel Licht.
    Und so lange die GSP nicht gerade im Laufweg zwischen Herd und Spüle ist, ist sie doch da gut aufgehoben.

    Das Tischchen hilft beim *Abgewöhnen* vom Tisch in der Küche ;-) und wenn er mal nicht mehr nötig ist, kann man da auch eine Solitärlösung, wie eine Vitrine oder ein Sideboard hin stellen, oder einfach einen kleinen Kaffeetisch zum Klönen.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    So finde ich es auch gut, wenn denn dann ein Esstisch sein muss.*top*

    Ansonsten die Lösung mit planlinks Hochschränken und den übertiefen 2-Zeilern ergibt auch eine schöne Planung.
     
  18. TobiMunich

    TobiMunich Mitglied

    Seit:
    26. Juli 2013
    Beiträge:
    5
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Muss ich zustimmen außer du holst dir einen Esstisch den man von der Wand heraus klappen kann. So einen bekommst du online bei Isdochegal
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Sep. 2013
  19. Farman

    Farman Mitglied

    Seit:
    28. März 2013
    Beiträge:
    8
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Hallo Sabine,

    nein, ich weiß schon, welchen Schrank du meinst. Ich habe es hier öfters gelesen und gesehen.
    Mir gefällt es persönlich auch, aber ich finde das wäre für uns eher ein Nice To Have.
    Wir müssen dafür einen Unterschrank "opfern" und auch die Linien ändern.
    Meine Frau hat mit ihrer bisherigen Arbeitsweise kein Problem. Ich finde es auch nicht so tragisch, das Brett zum Leeren "tragen zu müssen". Außerdem vielleicht mache ich später mal einen automatischen Schranköffner am Müllschrank rein.
     
  20. Farman

    Farman Mitglied

    Seit:
    28. März 2013
    Beiträge:
    8
    AW: U-Küche: Planung und Vorschläge

    Hallo Angelika und Taylor,

    vielen Dank für eure schönen Pläne.
    ich stelle schon fest, dass ihr den Tisch in der Küche nicht gut findet. Wir haben uns irgendwie damit zurechtgefunden, dass wir immer in der Küche essen und finden es gut. Vielleicht müssen wir umdenken.
    Mir gefällt die Idee mit der Hochschrank-Wand sehr gut, habe ich auch bei meiner U-Küche als Hintergedanke für die Zukunft gedacht, sollten wir mehr Schränke benötigen.
    Die Oberschränke möchten wir nicht zum aufklappen, sondern mit Türen ganz normal, da wir sie praktischer finden.
    Wegen der Haube wollte ich am Anfang auch alles schön verkleidet haben, da es optisch sicher schöner aussieht. Dann habe ich hier im Forum einige negative Sachen über die eingebauten Hauben gelesen und denke selber zum Beispiel auch, dass sie schwer zum Reinigen sind. (habe mir auch so eine angeschaut) Auf der anderen Seite soll ja die Berbel Haube so toll sein! Und habe mich deswegen für die kopffreie Haube entschieden. Also keine Haube, die im Schrank eingebaut ist.
    Bitte beachtet, dass wir zwar eventuell die Eletroanschlüsse für Herd und so verlegen können, möchten uns das aber ersparen, denn der Bau ist schon weit fortgeschritten und verputzt. Also lieber Herd und Backofen zusammen- bzw. auf einer Seite (plan unten, wenn keine U geplant ist, damit das Kabel auf Putz verlegt werden kann) lassen.

    Das mit den schwarzen Wänden ist nur damit die Schränke besser sichtbar sind. Später wenn alles fertig ist, machen wir die Wände rosa;-)

    @Taylor: Ich habe die Wasserleitung gezeichnet. Hast du es vielleicht übersehen?
    In deinem Plan gefallen mir die Unterschränke.
    Der Platz der Spülmaschine wäre zu ertragen, denn bei irgendetwas in der Küche haben wir immer ein Problem.
    Backofen und Haube können wir nicht verlegen. Die Anschlüsse dafür sind plan unten. (siehe auch oben) Und ich würde lieber weniger auf die Haube und die Hochschränke schauen, wenn ich in die Küche reinkomme. Auf dem Alnoplaner sehen die Sachen immer so toll aus, aber unsere Küche ist in Wahrheit klein, wenn wir im Raum stehen. Da wirken solche Hochschränke umso großer.
    Kannst du jetzt mit meiner Zeichnung der Wasserleitung etwas anfangen, oder brauchst weitere Bilder?

    Kann jemand bitte zum Preis etwas sagen?

    Danke euch und viele Grüße

    Farman
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fertig mit Bildern Bitten um Hilfe zur Planung unserer U-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 24. März 2016
U-Küche Nobilia Lux - ist die Planung gut? Küchenplanung im Planungs-Board 7. Dez. 2015
Planung einer neuen U-Küche für das EFH meiner Eltern Küchenplanung im Planungs-Board 5. Juli 2015
kleine U-Küche - was haltet ihr von der Planung? Küchenplanung im Planungs-Board 28. Aug. 2013
Planungstipps U-Küche aus Glas Küchenplanung im Planungs-Board 14. Sep. 2012
Planung für Neubau-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 13. Sep. 2012
Bitte um Hilfe bei der Planung einer Neubau-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 10. März 2011
U-Küchenplanung für neues EFH Küchenplanung im Planungs-Board 6. Jan. 2011

Diese Seite empfehlen