Status offen Schüller Küche schmales Reihenhaus - mitten in der Planung, Unsicherheiten

Das mit dem Durchmesser DAH-Loch sollte geklärt werden. Moderne DAH haben lieber 150 statt 125 mm. Und mir sieht das auch eher nach 125 mm aus.
 
Wäre es möglich, denn Essplatz mit der Küche zu tauschen? Dann könnte man mit Insel und Zeile arbeiten. Vom Esstisch hätte man einen Blick nach draußen, statt ins Treppenhaus.
 
Ich hätte im Eingangspost ja einige unserer Unsicherheiten angegeben wie zb die Fronten, Arbeitsplatte usw. Kann hierzu evt jemand seine Erfahrungen äußern? Vg
 
Ich bevorzuge Schichtstoff - es ist deutlich robuster und Pflegeleichter.

Von echt Grifflos solltet ihr Abstand nehmen, da verliert ihr Stauraum und zur Strafe ist es auch besonders teuer. Es gibt auch dezente Griffe oder aufgesetzte Griffleisten - das wäre praktischer.
 
Wäre auch eher bei Schichtstoff . Das mit Stauraumverlust sehe ich etwas anders, nicht jeder hat ja denselben Platzbedarf oder stapelt alles randvoll in seinen Schubladen. Da kommt es sehr auf eure Gewohnheiten und die Menge eurer Sachen an. Wenn ihr wirklich viel unterbringen müsst, dann evtl. Finger weg. Aufpreise kenne ich jetzt nicht, da muss man wirklich nachfragen. Gibt aber tatsächlich so schöne dezente Griffleisten, wie schon erwähnt, mit denen man ggf. auch Akzente setzen kann.
 
Das mit Stauraumverlust sehe ich etwas anders, nicht jeder hat ja denselben Platzbedarf oder stapelt alles randvoll in seinen Schubladen. Da kommt es sehr auf eure Gewohnheiten und die Menge eurer Sachen an.
Thema verfehlt, es geht um das Konstruktionsprinzip UND darum, dass man NICHT stapeln muss.
 
@isabella ne, ich denke nicht, ist vielleicht missverständlich von mir formuliert. Ich meinte das so, dass Stauraumverlust in dieser Größenordnung sich ja dann auswirkt, wenn man wirklich viel hat und eigentlich eher mehr unterbringen möchte, damit man eben nicht mehr randvoll stapeln muss. So meinte ich das. Ich beispielsweise habe nicht so viel in der Küche, wie viele andere, bei mir wäre es vermutlich ein Aspekt, der eher nebensächlich wäre.
Wenn der Platz bislang gereicht hat, und ggf. nun sogar der ein oder andere Schrank hinzu kommt oder durch andere Breiten besser genutzt werden kann, fällt der Verlust durch Grifflos vielleicht gar nicht so ins Gewicht. DAS meinte ich.
Ich kann Wünsche nach grifflos aufgrund der Optik immer sehr gut verstehen, aber man muss es durchüberlegen, und prüfen, was einem persönlich wichtiger ist. Von den Kosten mal ganz abgesehen.
Logischerweise macht sich der Stauraumverlust bei grifflos in einer kleinen Küche mehr bemerkbar, als bei einer großen.
 
Deshalb ist immer die wichtigste Empfehlung
* Stauraumplanung * .. dann kann man das prüfen und dabei auch mal überlegen, was wo für die Arbeitsabläufe am besten untergebracht wird.
 
Eine Stauraumplanung haben wir auch schon gemacht, aber nicht so schön wie in dem verlinkten Beitrag. Durch die Insellösung bekommen wir mehr Stauraum hinzu, damit sollten wir definitiv klarkommen.
 
So sieht die aktuelle Planung aus, wenn man den Tisch mal dazu nimmt, und der kannt nicht wesentlich weiter nach planoben, da ja auch noch Sofa etc. Platz haben soll. Man sieht, es ist gar kein Platz, um beidseitig um die Insel zu stehen.
Ungünstig im Plan ist auch der Backofen .. gut, den könnte man mit dem planlinkem Unterschrank der Insel tauschen. Die anderen Unterschränke stehen schon nicht mehr ganz so wie im Studioplan.
Fritzi001_20200303_kb1_GrundrissStudio.jpg

Und jetzt mal, wie ich überlegen würde.
Fritzi001_20200303_kb1_Grundriss.jpg
Ich würde planlinks eine kleine Halbinsel dransetzen, die in der Küche mit einem auf 50 cm tiefemreduzierten Unterschrank beginnt. Guter Platz für den KVA. Nah zu Wasser und Müll, nah zu Gästen und Tisch und auch der Kühlschrank gleich schräg ggü, wenn man die Milch zum schäumen braucht.

Daneben dann der Backofen, der so rechts und links Armfreiheit hat. Richtung Wohnbereich evtl. ein Vitrinenschrank, kann natürlich auch ein normaler Unterschrank mit Tür sein.

Im Küchenbereich 2x80er Auszugsunterschränke, mit 4 Ebenen und vielleicht besser Griffleisten statt den Grifflos-Varianten.

Die orangenen Kästeln symbolisieren 3 Leute, die in der Küche arbeiten. Gäste könnten von Flur/Ess-Seite an der Halbinsel stehen, der Tisch ist trotzdem gut erreichbar. Evlt. könnte man überlegen, planoberhalb des Wandstummels rechts noch einen 60 cm hohen Schrank mit Innenauszügen zu stellen.

Ja, du wirst jetzt wieder sagen, dann ist es in der Küche eng. Es sind rund 90 cm ... aber, das Haus ist eben mit 4,21 m Gesamtbreite auch kein Tanzsaale. So kann der Tisch auch mal gedreht und evtl. ausgezogen werden, rechts dann eine Bank.
 

Anhänge

  • fabioski_20240301_kb1_15b.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 30
  • fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht1.jpg
    fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht1.jpg
    37,7 KB · Aufrufe: 146
  • fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht2.jpg
    fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht2.jpg
    25,4 KB · Aufrufe: 144
  • fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht3.jpg
    fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht3.jpg
    24,1 KB · Aufrufe: 147
  • fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht4.jpg
    fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht4.jpg
    28,8 KB · Aufrufe: 139
  • fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht5.jpg
    fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht5.jpg
    29,4 KB · Aufrufe: 138
  • fabioski_20240301_kb1_15b.POS
    9 KB · Aufrufe: 15
@KerstinB ich finde die Lösung mit dem Vitrinenschrank ganz toll. Das macht es unheimlich wohnlich! Der Rest erinnert mich ja sehr an meine Küche, aber wie lange habe ich überlegt … muss ja was gutes dran sein ;-) Ich würde jetzt nur die Oberschränke ändern, damit der letzte hinten zum Eck nicht so groß ist. Die DA sitzt versetzt im Oberschrank , liegt das am Planungstool oder war das so gewollt und ist realisierbar?
Also ich komme an meinen Schrank im Eck kaum noch dran, sowieso benötige ich einen Schemel für die obersten Reihen, aber das ist nicht schlimm. Da kommen die Dinge rein, die nicht so oft oder dringend benötigt werden.
Auch die Spüle würde ich ggf. noch platzsparender wie bei mir ansetzen, was für eine Breite hat der Spülenschrank momentan?
 
Was genau ist denn eigentlich dieses massive Teil am Ende links? Ist das ein Kabelkanal, oder betonierter Träger? Das nimmt ja wirklich viel Platz weg …
 
Hast du noch Bilder von der gesamten restlichen Raumsituation in beide Richtungen? Ich finde so etwas immer ziemlich hilfreich, gerade wenn alles so eng ist.
 
Hallo, wow welche support.vielen dank. Werde später Bilder des EGs machen, sobald ich zu Hause bin. VG
 
Ich wollte 2x80er Unterschränke unterbringen .. und wg. Abstand das Kochfeld eben rechtsbündig.
Als DAH hat sich @fabiowski ja eigentlich die 90 cm Variante von der jetzt von mir angedachten 60 cm Variante LJ67BAM60 Integrierte Designhaube | Siemens Hausgeräte DE
Hinter den 2x40er Türen der DAH könnte ein 60er und ein 20er Korpus sein.
Der 60er am Ende der Hängeschränke ... ja, ich habe ja mal wieder die volle Front der Zeile angezeigt. In Realität wird man in dem Raum kaum so stehen können, dass einem das so richtig auffällt. Und so kann man den Platz eben für die seltener genutzten Teile nutzen.

Spülenschrank ist 60, sollte man eigentlich der Grundrisszeichnung entnehmen können ;-) Da der Raum aber nur max. 200 cm breit ist, müßte man dem Spülenschrank eigentlich mehr als 15 cm klauen, damit planlinks der GSP noch ein sinnvoller Schrank stehen kann. Da mit echtem Schrank auch eine Blende notwendig wird. So kann aber das offene Teil direkt ohne Blende stehen und für einen Handtuchhalter ;-) (du suchst ja gerade noch deinen Platz dafür) genutzt werden. Außerdem können dort große Tabletts, nicht benötigte Backbleche etc. eingeschoben werden.
Und zusätzlich noch, ist der Wasseranschluß 90 cm von der planlinken Wand ... also wesentlich weiter nach rechts könnte man mit dem Spülenschrank gar nicht.

Das massive Teil ist vermutlich Wasser/Abwasser/sonstige Haustechnik, die von oben nach unten verlegt ist.

Bilder von der restlichen Situation? Ich habe ja deshalb im Grundriss schon Flur/Treppenhaus und Esstisch von 175 cm mit eingetragen.
 
sodele :-) dieser Kasten in der Küche ist ein Versorgungsschacht, darin sind alle Rohrleitungen vom Keller hoch ins OG. Anbei die Bilder des EGs.

@KerstinB : mega welch Arbeit du dir gemacht hast, jedoch sehen wir leider ein Problem mit dieser Ausführung. Noch enger als die Küche ist der Eingangsbereich(1,10m) :( und dieser würde sich durch deine Variante noch verlängern. Als weiteres Problem sehe ich die Trennwand links vom Treppenaufgang, diese ragt noch weitere cm in den Flur rein, d.h. der Durchgang wird noch schmaler (1,0m) <- das ist uns einfach viel zu eng. Vorallem wenn wir dann Besuch haben, gibt es keine wirkliche Ausweichmöglichkeit in die Küche und man steht in diesem Schlauch ;(

So wie der Tisch aktuell steht, ist noch 63cm Platz zwischen Stuhlende und Anfang Küche (und bis genau dort geht die geplante Küche) . Richtung Couch haben wir noch etwas mehr Platz (ca 1m wenn man die Bank so stellt wie man sitzen würde).Die Lücke Tisch/Küche könnte man noch um ca. 40 cm vergrößern, dann wirds Richtung Couch eng. Wir könnten auch die Stühle mit der Bank tauschen, dann wäre nochmal mehr Luft da die Rückenlehne dann nicht soweit rausragt.

Falls ihr noch was braucht, lasst es mich wissen.

PS: die Kommode links zwischen den Treppen kommt weg und wird durch etwas schmales ersetzt um dieses Nadelöhr zu entzerren.
 

Anhänge

  • PXL_20240301_170036678.jpg
    PXL_20240301_170036678.jpg
    210,8 KB · Aufrufe: 172
  • PXL_20240301_170032809.jpg
    PXL_20240301_170032809.jpg
    251,5 KB · Aufrufe: 173
  • PXL_20240301_170021961.jpg
    PXL_20240301_170021961.jpg
    232,6 KB · Aufrufe: 170
  • PXL_20240301_170001643.jpg
    PXL_20240301_170001643.jpg
    182,1 KB · Aufrufe: 176
  • PXL_20240301_165952380.jpg
    PXL_20240301_165952380.jpg
    234 KB · Aufrufe: 170
  • PXL_20240301_193811759.jpg
    PXL_20240301_193811759.jpg
    152,4 KB · Aufrufe: 149
Zuletzt bearbeitet:
@fabiowski ja, danke, genau das hilft wie ich finde immer sehr (im Gegensatz zu einem reinen Plan ;-) ). Das Problem mit dem Flurbereich hatte ich auch schon im Blick, ich überlege gerade, wie das bei uns ist. Wir haben eine echt total ähnliche Situation und du glaubst nicht, aber ich liege seit über 1 Jahr jetzt schon oft schlaflos, da grübelnd, im Bett und frage mich, wie und wo wir unsere ganzen Schuhe und Jacken in dem schmalen Flur unterbringen sollen. Unser Flur ist identisch aufgebaut, auch die schmale Nische.
Nur läuft unsere Wand zur Küche dann etwas weiter vor und die dann bei uns verbaute Türe ist diagonal. Hab grad mal auf meinem Plan geschaut, da geht sich das auch etwas schmaler zur Tür, sprich demselben Bereich wie bei euch, aus und landet auch bei etwa 1 m. Das ist aber nur ein kurzes Stück, und du darfst nicht vergessen, bei euch wäre das nur auf "halber" Höhe enger. Alles ab der Arbeitsplatte , wo man mit dem Arm weiter Raum hat, empfindet man auch breiter. Das ist insgesamt aber schon auch echt herausfordernd bei euch …
 
Ja das ist schon ein Kampf ... Wir tun uns da auch wirklich schwer.. wir sind sogar schon am überlegen die Zwischenwand einzukürzen um uns etwas Luft zu verschaffen im Eingangsbereich... aber in der Wand sind Heizungsleitungen (abgeklemmt, der Heizkörper wurde außer Betrieb genommen).. also auch nicht so einfach.. da wir uns vor Küchenmontage einem neuen Boden fließen lassen wäre es aber eine Variante dass gleich mit zu machen.
 
Das ist aber nur ein kurzes Stück, und du darfst nicht vergessen, bei euch wäre das nur auf "halber" Höhe enger. Alles ab der Arbeitsplatte , wo man mit dem Arm weiter Raum hat, empfindet man auch breiter.
Da hat Myname Recht. Ich habe versucht, im Alnoplaner, der ja nur ein Hilfstool ist, nochmal ein oder zwei Ansichten einzustellen.
Von der Haustür aus
fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht6.jpg

Man kommt die Treppe runter (das empfinde ich halt auch als Vorteil, da läuft man jetzt in den freien Raum
fabioski_20240301_kb1_15b_Ansicht7.jpg

Und Grundriss nochmal etwas angepasst .. ich würde den Tisch wohl drehen und die Bank an die Wand stellen, dann kann man immer von 2 Seiten dort reinrutschen und, wenn niemand sitzt und die Stühle eingeschoben sind, sollte die Durchgangsfläche auch noch größer sein. (Der Alnoplaner kann nur 9m Länge, daher ist quasi die Wand zum Garten außerhalb)
Wenn man sich hier den Ablauf mit Gästen vorstellt .. sie stehen ein wenig um die Halbinsel, es können aber auch schon 1 oder 2 am Tisch sitzen und sind trotzdem integriert. Der Koch/Gastgeber steht in seinem Küchendreieck und kann sich schnell drehen, weil mal in einem Topf gerührt werden muss oder macht 1,5 Schritte zur Seite weil etwas Wasser benötigt wird usw.
Im Flur sind ja in solchen Momenten keine großen Begängnisse.
Und, wenn man normal nach Hause kommt, hat man gleich die Ablagefläche für Einkäufe, kann sich dann von Jacke etc. befreien und läuft rum in die Küche und verstaut die Einkäufe von der Halbinsel aus.

Ich würde überlegen, hatte ich ja schon geschrieben, ob ihr nicht doch wieder planrechts, quasi schon im Essbereich noch einen Hochschrank plant ... evtl. sogar den Backofen dort. Denn viele heutige Backöfen haben Screen-Bedienungen etc., die beim Einbau unter der APL manchmal nicht so gut zu bedienen sind.
fabioski_20240301_kb1_15b_GrundrissKompl.jpg

Übrigens würde ich die Flurnische links mit einem Maßeinbaukonzept zum Stauraumwunder machen.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben