Küchenplanung Getrennte Küche - Planung und Preis ok?

Hero123

Mitglied
Beiträge
5
Hallo zusammen,

wir stehen vor der Sanierung unseres Küchenbereichs im Altbau und haben im Küchenstudio folgendes Angebot erhalten (Details inkl. Schrankliste im PDF im Anhang). Es handelt sich um eine Nobilia XL Küche mit easyTouch Fronten in Sand und Siemens Geräten. Der Kühlschrank muss separat gekauft werden. Aufgrund der Raumbeschaffenheit haben wir die Küche aufgeteilt und einen Teil mit geplanter Kaffeebar in den Esszimmerbereich geplant. Den Ofen nutzen wir aufgrund anderer Geräte selten. Im Esszimmer steht auch direkt der Tisch mit Sitzgelegenheiten.

Folgende Fragen:
Ist der Preis von 14.250 Euro gerechtfertigt?
Wo gibt es Optimierungsbedarf (planerisch/budgetär)?
Was sagt ihr zur Qualität der Fronten?

Das Studio hat auch Ballerina im Angebot, vom Budget sind wir aber hiermit am Limit. Lohnt sich eine zusätzliche Planung?

Danke und viele Grüße
Hero

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 160,190
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): N. a.
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: N. a.
Heizung: N. a.
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 100

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltag
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: N. a.

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
N. a.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Alt muss erneuert werden
Preisvorstellung (Budget): 10-14.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 3.jpg
    3.jpg
    103,3 KB · Aufrufe: 158
  • 2.jpg
    2.jpg
    93,1 KB · Aufrufe: 159
  • 1.jpg
    1.jpg
    115,9 KB · Aufrufe: 160
  • IMG_7186.jpg
    IMG_7186.jpg
    38,9 KB · Aufrufe: 150
  • IMG_7189.jpg
    IMG_7189.jpg
    49,4 KB · Aufrufe: 160
  • Angebot-1.pdf
    621,8 KB · Aufrufe: 43
Backofen: 400
GSP: 600
Dunstsabzug: 430
Kochfeld: 730
Quooker : 1325
Spüle: 145
LED: 255

Ich habe mal grob die Elektrik + Spüle + Armatur rausgerechnet.

Bleiben dann noch ca. 10,5k für die Küchenmöbel übrig. Finde ich persönlich für Nobilia mit Lacklaminat-Fronten zu viel. Ist aber meine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für deine Antwort, so ähnlich hatte ich auch gerechnet. Ich hätte sie jetzt insgesamt bei 12.500 verortet. Das wäre für mich angemessen. Der Berater hatte vorher mit Junker Geräten gerechnet bei gleichem Preis und ist dann auf Nachfrage auf Siemens gegangen mit den Worten das sei jetzt unterste Grenze.

Grundsätzlich habe ich dort ein gutes Gefühl allerdings bin ich unschlüssig, wie ich jetzt weiter verhandle oder ob ich mir Alternativangebote hole.

Steckdosen sind auch noch nicht drin als Eckelemente o.ä.

Sollte ich jetzt weiter rumdoktern oder weiterziehen?
 
Abgesehen davon, dass mir persönlich das Gesamtpaket nicht gefällt, würde ich Alternativangebot einholen.
 
Preisauskunft
Zuerst ist zu sagen, dass wir uns hier nicht als Preisauskunft verstehen. In unserem Planungsboard geht es vorrangig um Planungsoptimierung. Wenn es zum Preis kommt, dann kann man schon Aussagen treffen wie "zu teuer", "ok" mit Alternative nichts zu sagen oder "echtes Schnäppchen". Für mehr wirst du hier niemanden finden. Eine Küche ist immer auch ein individuelles Kalkulationsobjekt.

Faktoren wie
  • Kosten des Studioinhabers (unterschiedliche hohe Mieten, Lohn usw., z. B. wg. der Region)
  • Entfernung Montageort
  • Vorrätigkeit, evtl. Auslaufmodelle etc. oder auch Konditionen für Geräteeinkauf
spielen eine Rolle, die hier niemand beurteilen kann. Damit wir überhaupt etwas zum Preis sagen können benötigen wir folgende Infos:
  1. Aussagekräftige Planungsbilder, oder im Alno -Planer genau nachgebildet
  2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras
  3. wenn Stein- APL : Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish
  4. mit/ohne Lieferung & Montage
Ausserdem:
  1. ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus ca. €100 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle , Armaturen).
  2. Verlinke die Geräte / Armaturen / Spüle auf die jeweilige Herstellerseite, wenn wir die Auswahl kommentieren sollen.
Und dann bietet es sich immer an, das ganze so darzustellen:
  • Bilder der Planung: xx
  • Gesamtpreis: xxx
  • davon ermittelter Internetpreis Geräte: xxx
  • Hersteller / Serie: xxx
  • Korpushöhe: xxx
  • Frontmaterial: xxx
  • Wangenmaterial: xxx
  • APL-Material: xxx
Das wäre dann übersichtlich. *
 
Danke für deine Antwort. Waren die Anhänge möglicherweise ausgeblendet bei dir?

Ich hatte eigentlich alles angehangen. Planungsbilder finde ich ziemlich aussagekräftig und den Rest hatte ich der Übersicht halber im Angebot PDF belassen. Dort steht alles von Front über Geräte und einzelne Schränke. Dachte für eine aussagekräftige Einschätzung braucht man das.

Magst du nochmal reinschauen und vielleicht kannst du dann etwas zum Thema sagen:-)
 
Stelle Dir einfach mal vor, Du kennst den Raum nicht!

Und dann betrachte ganz kritisch Deine eingestellten Bilder und Pläne!

Könntest Du Dir so den Raum vorstellen?
Wüsstest Du wo Norden und Süden ist?
Was für ein Tisch soll in den Raum?
 
@Hero123
  • Ich bin beim besten Willen nicht qualifiziert um zu Preisen was zu sagen und das hier ist ein Planungsboard und nicht ein Preisboard oder ein Amt zur Prüfung von KFB-Leistungen.
  • Wenn Du ein Kommentar zu einem Gerät magst, eröffne einen Thread zum Gerät ins Geräteforum, erkläre Deine Anforderungen an das Gerät und verlinke zum Gerät auf der Herstellerseite
  • PDFs von Unbekannten öffne ich aus banalen Sicherheitsgründen nicht und das kann ich jedem Anderen auch empfehlen
  • aussagekräftig sind Maßstabsgetreuen Draufsichten in 2d aus denen die Planungselemente ersichtlich sind und nicht verzerrten 3d-Bilder.
 
Backofen: 400
GSP: 600
Dunstsabzug: 430
Kochfeld: 730
Quooker : 1325
Spüle: 145
LED: 255

Ich habe mal grob die Elektrik + Spüle + Armatur rausgerechnet.

Bleiben dann noch ca. 10,5k für die Küchenmöbel übrig. Finde ich persönlich für Nobilia mit Lacklaminat-Fronten zu viel. Ist aber meine Meinung.
Ich finde die Preise zu niedrig angesetzt.

Bei Vergleich auf Idealo bekommt man keinen Quooker Flex in Schwarz unter 1750€, wobei das eh nah an UVP ist.
Spüle eher 200, Backofen 450€, GSP 700€, Kochfeld 800€.

Und das ohne Versand und Einbau. Da kann man auch nochmal 50€ pro Gerät rechnen, wenn man Glück hat. Somit ist man schon bei knapp 5.500€ für Geräte, falls man Internetpreise bekommen würde - was normalerweise schwierig ist, da das Küchenstudio auch Gewährleistung geben muss etc.

Damit bist du im worst case bei 9000€ für die Küche ohne Geräte, ich vermute eher niedriger.

Du kannst dir ja als Vergleich die Küche ohne Geräte anbieten lassen - ich gehe davon aus, dass die Geräte im Studio inkl. Einbau mehr als die 5.500€ inkl. Einbau ausmachen.

Bei dem geplanten Gesamtbudget würde ich den Quooker weglassen, dieser macht bereits 1/8 (12,5%) eurer oberen Budgetgrenze aus. Bzw knapp ein fünftel eurer unteren Grenze.
 
Ich finde das eine ganze Menge Schränke und den von miche1 theoretisch errechneten Möbelpreis okay.
Zusätzlich kommt es ja auch auf andere Faktoren an, wie zB: aufm Land in MeckPomm wird die Küche günstiger sein als bei einem Küchenfachgeschäft in der Münchener Innenstadt.

Sicherheit bekommst du nur, wenn du dir ein zweites, identisches (!) Angebot holst.
 
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Kommentare! Ich habe die Schränke, AP und Co jetzt mal bei Topshelf ausgerechnet online. Ist das aussagekräftig vom Preis?

Dort komme ich auf 10.270 inklusive Versand für die Möbel/Schränke. Euren Preisen für die Geräte würde ich folgen. Wenn TopShelf gute Preise hat, wäre es ja ein Top Angebot vom Küchenhaus…

Macht es Sinn auch auf günstigere Lichtvarianten zu gehen? Aktuell kosten die alle Aufpreis weil um Unterboden eingelassen.

Wie bewertet ihr die Qualität der Fronten?

Quooker ist ein Muss für meine bessere Hälfte:-D

Wir wohnen auf dem Land in Niedersachsen…
 
Macht es Sinn auch auf günstigere Lichtvarianten zu gehen? Aktuell kosten die alle Aufpreis weil um Unterboden eingelassen.
Bei meiner DAN Küche damals waren diese eingefrästen LED Lichtleisten ein größerer Kostenpunkt. Da gibt es sicher günstige Alternativen auch für nachträglichen Einbau
 
@menorca Danke für deine Einschätzung. Ich frage mich halt, ob ich mit 14.000 bei einem anderen Hersteller bessere Qualität bekomme z.B. Ballerina . Oder ob mit dem Budget und der Größe der Küche Nobilia schon das Ende der Fahnenstange ist.
 
Das Studio hat auch Ballerina im Angebot, vom Budget sind wir aber hiermit am Limit.
Das beantwortet doch deine Frage? Ballerina wird teurer sein.
Günstiger wird es zB, wenn du bei Nobilia die Front "Laser" nimmst, die es auch in Sand gibt. Das ist dann Preisgruppe 1 statt 4. Ja, ist dann nicht "supermatt", aber für mich steht die Robustheit einer Küche im Vordergrund, und "supermatt" birgt die Gefahr, blank geputzt werden zu können, denn die oberste Schicht von Lacklaminat ist - tadaaa - Lack.

Nobilia ist zwar eine Qualitätsstufe niedriger als Ballerina, deswegen sind das aber trotzdem gute und stabile Küchen, die ein Küchenleben lang (20 Jahre) und vermutlich gut drüber hinaus halten, vorausgesetzt sie sind gut montiert.

Zur Planung: im Küchen-U sind mir zu wenig Schubladen (Besteck, Küchenhelfer wie Schneebesen usw sind dann nicht unmittelbar erreichbar).
Wenn der Backofen sehr wenig benutzt wird, sollte er mMn nicht so auffällig neben dem Esstisch platziert werden. Dann darf er gerne im hinteren Küchenbereich, und vielleicht sogar unter der APL sein.
Kaffeeecke: dafür braucht man Wasser. Kein Problem für euch, das von der Spüle zu holen? Was für eine Art Kaffeemaschine habt ihr denn? Nicht, dass ich gegen diese Kaffeeecke wäre, meine Nespresso steht auch auf meiner Halbinsel "weit weg" vom Wasser! Aber die artgerechte Entsorgung der Kapseln ist ja einfach, wohingegen alles mit losem Kaffeesatz etwas aufwändiger ist. Ihr solltet euch darüber nur im Klaren sein.
Warum ist die Blende neben dem Backofenschrank gar so breit, oder ist das keine Blende?
 
Ich habe erstmal das U etwas umsortiert.
So ist es mir unklar, warum auf der Fensterseite zwei kleine Schränke rechts und links von Spüle und GSP sind, und die planrechte Seite ist dafür mindertief?
Geändert in 40cm MUPL - 60cm Spüle - 60cm GSP.
Planlinke Kochzeile 60 BO - 90 mit Kochfeld - 60 US.
Planrechts ein normaltiefer 80cm US mit Schubladen und Auszügen.
Beide Ecken tot! Tote Ecken sind gute Ecken!

Mehr Stauraum bekommt man auch bei einem Hersteller mit höherem Korpus, so dass eine Schubladenreihe mehr bei niedrigerem Sockel Platz hat. Dem entspricht Ballerina , aber nicht Nobilia bei der benötigten Arbeitshöhe .
Weniger Schränke (keine Apotheker, kein LeMans ) plus günstigere Front, dann kann evtl sogar Ballerina ins Budget passen.

Die Raumbreite ist auch nicht ganz klar: 288cm ist nicht gleich 57 + 159 + 67,5 :so-what: . Ich bin trotzdem mal von 288 ausgegangen.

Planung ohne Feinheiten wie Nischenrückwand, Beleuchtung uä.
 

Anhänge

  • Hero123_mca_V1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 14
  • Hero123_mca_V1.POS
    5,9 KB · Aufrufe: 14
  • Hero123_mca_V1_A1.JPG
    Hero123_mca_V1_A1.JPG
    132,4 KB · Aufrufe: 56
  • Hero123_mca_V1_A2.JPG
    Hero123_mca_V1_A2.JPG
    120 KB · Aufrufe: 58
  • Hero123_mca_V1_G.jpg
    Hero123_mca_V1_G.jpg
    26,9 KB · Aufrufe: 57

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben