1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertiggestellte Küche Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Karl_Napp, 3. Feb. 2012.

  1. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen

    Hallo zusammen,

    mein Name ist Michel und ich bin über chefkoch.de auf dieses tolle Forum aufmerksam geworden.
    Meine Frau und ich planen die Anschaffung einer neuen Küche für frühesten Anfang 2013. Da wir aber keinen Fehler bei der Planung machen wollen, beginnen wir damit schon jetzt. Wir haben natürlich schon Ideen, möchten uns aber gerne von der hier vertretenen geballten Fachkompetenz beraten und inspirieren lassen. :-)

    Natürlich habe ich in der letzten Zeit hier im Forum gestöbert, um mir Anregungen zu holen und Fragen, die sich mir schon gestellt haben zu beantworten. Dabei habe ich bereits in folgende Foren reingeschaut:

    Erstens:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...e-reihenhauskueche-planungshilfe-gesucht.html

    Zweitens:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...d.63/10936-kuechenplanung-bitte-um-hilfe.html

    Drittens - für mich besonders aufschlußreich:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/planungs-board/4144-meine-kleine-problemkueche.html

    Soviel vorab, doch nun zu unserem Projekt:

    Wir leben in einer Doppelhaushälfte von 1979 mit offener Küche zum Eßzimmer hin. Eingezogen sind wir 2008. Die jetzige Kücheneinrichtung ist noch die erste, also auch von 1979. Die Geräte wurden zwischenzeitlich erneuert, sind aber auch nicht mehr so dolle.

    Ergänzend zur Checkliste sei noch folgendes gesagt:

    Bodenbelag:

    Der Bodenbelag ist ein verklebter PVC-Boden aus so Streifen im Format von Klick-Parkett oder Laminat. Er wurde im gesammten EG durchgehend verlegt, was uns auch sehr gut gefällt. Aufgrund der vorhandenen Küche, die nicht abgebaut werden konnte, wurde der Bodenbelag dort, wo Schränke standen nicht verlegt. „In“ der Küche geht das PVC ein paar Zentimeter unter die Schränke, da man den Sockel beim Verlegen abnehmen konnte. Auf der Seite zum Eßzimmer und am Durchgang ist bis an die Wände der „Halb-Insel“ verlegt. Da also unter den Schränken kein oder neuer Bodenbelag ist, würde ich gerne die bisherige Standfläche beibehalten. Für kleinere Ausbesserungen habe ich von dem PVC noch 1-2 qm. Sollten hier aber ganz andere Vorschläge kommen, wäre ich u. U. auch bereit nur in der Küche den Boden ganz neu zu machen, also eine klare Trennung zu ziehen von Küche und restlichem EG.

    Heizkörper:

    Unter dem Fenster befindet sich ein neuer Heizkörper. Im Zuge der Küchenerneuerung möchte ich ihn aber ersetzen, da man später nie mehr dran kommt (Wenn die U-Form bestehen bleibt). Welche Maße der neue Heizkörper dann hat, weiß ich nicht.
    In der APL sind z. Zt. Lüftungsgitter, damit die warme Luft austreten kann.

    Fensterbrüstung:

    Wo genau die Brüstung liegt, kann ich nicht messen. Vom Boden bis zur Oberkante APL sind es 86cm und von dort knappe 5 cm bis zur Unterkante des Fensterflügels. Die APL könnte also auf eine Höhe von ca. 90cm gebracht werden. Höher wäre uns eigentlich lieber, da wir beide 1,80 groß sind. Vielleicht gibt es ja Ideen für unterschiedliche APL-Höhen. Allerdings fürchte ich, daß dann der Gesamteindruck zu unruhig wird.

    Dunstabzug:

    Derzeit befindet sich die Abluft-Dunstabzugshaube an der linken Wand (Wand zum Flur/Diele). Die Abluft wird über einen Flexschlauch, der IN dieser Wand verlegt ist, nach draußen geführt. Der Schlauch hat einen Durchmesser von 100 mm.
    Da der bisherige Durchmesser meiner Meinung nach zu gering ist, wäre ich bereit, die Abluft neu zu verlegen. Wenn man den neuen Auslaß nur vergrößern bräuchte, wäre das schön, da dann die Fassade nicht in Mitleidenschaft gezogen würde. Schätze aber, daß das schwierig wird, da der Schlauch ja – wie gesagt – in der Wand zum Flur verläuft. Außerdem kommt das eh nur dann in Betracht, wenn das Kochfeld links an der Wand bleibt. In meiner ersten Planung ist das Kochfeld aber schon an die rechte Wand gewandert, um an der linken Wand Hochschränke zu stellen um den Backofen und die Geschirrspüler hoch zu bekommen.
    Notfalls muß eine komplett neue Kernbohrung gemacht werden. Ich weiß aber nicht wo die dann sein muß und wo bzw. wie man die Luftkanäle verlegt (Aufputz, Unterputz,…). IN der rechten Wand möchte ich nichts verlegen. Das ist nur eine einfache Wand zum Nachbar (meine Eltern). Es ist so schon recht hellhörig, was dann bestimmt nicht besser würde. Außerdem verläuft in der Wand senkrecht ein Abwasserrohr.

    Beleuchtung:

    Ich brauche Licht! Ich hasse es, wenn ich beim Schnippeln nix sehe. *stocksauer*
    Daher benötige ich gute Leuchten unter den Oberschränken. Eventuell könnte man auch die Decke ein bißchen abhängen und darin viele kleine Spots unterbringen. Bin mir unschlüssig.

    Geräte und Anschlüsse:

    Sämtliche Anschlüsse können bei Bedarf verlegt werden. Unter der Küche befindet sich die Waschküche, unter dem Flur befindet sich der Heizungskeller, wo alle Hausanschlüsse sind. Man könnte also neue Leitungen an der Kellerdecke neu verziehen.

    Wir hätten den Backofen und den Geschirrspüler gerne hoch eingebaut. Ob das allerdings möglich sein wird bei dem Grundriss weiß ich nicht. Man müßte ja – im Gegensatz zu jetzt – eine Wand nur mit Hochschränken machen, oder?!

    Bei der DAH habe ich die Novy Sail (90cm breit) in Auge gefaßt. Ist die für ein 90er Kochfeld zu schmal. Beim Kochfeld liebäugele ich mit dem Gaggenau CX480 (sehr teuer), dem Jaksch EL-IH590K(ebenfalls teuer, aber ich liebe die bewährte Drehknebel-Bedienung), dem Oranier FLI 2088 SL (immer noch teuer genug) oder dem Siemens EH901SZ11E.

    Küchenmöbel:

    Ich wünsche mir helle, klare Fronten. Hatte mal eine „Spot“ von Nolte in weiß hochglanz. War prima. Allerdings ist das Folie, was ich nicht mehr haben will.
    Dezente Griffe. Ob grifflos ergonomisch sinnvoll ist, kann ich nicht beurteilen. Bisher habe ich nur ein dem Kanto-Katalog von Leicht gefräste Griffmulden gesehen. Sowas könnte mir evtl. gefallen.

    Auszüge in den Unterschränken finde ich prima – gerne auch bis zum Boden oder Sockelschubladen. Eckrondelle und Lemanse sind zwar eine schöne technische Spielerei, aber was man hier so liest auch nicht das Gelbe vom Ei.
    Bei den Oberschränken wäre es schön, wenn die geöffneten Türen nicht in den Raum reinragten. Ich hatte an solche Hochklapp-Klappen oder Hochklapp-Fneutüren gedacht. Dann kann ich aber bzgl. der Höhe der Oberschränke nicht bis knapp unter die Decke. Viel Stauraum ist mir halt auch wichtig – die Küchenutensilien werden ja immer mehr…
    (Wenn ich irgendwo 2 Getränkekisten rein bekäme wäre das ganz nett, man muß deswegen aber keine Klimmzüge machen.)

    Die Spüle und das Kochfeld sollen flächenbündig in die APL eingelassen sein. Eine Unterbauspüle möchte ich nicht, glaube ich. Welches Material für die Arbeitsfläche würdet Ihr empfehlen? Eine Preßspan-APL scheit ja auszuscheiden. In unserer jetzigen Küche gibt es einen Stoß nahe der Spüle. Dort war wohl mal Wasser eingedrungen und die Platte ist dort etwas aufgequollen. Sowas möchte ich nicht nochmal haben.

    Zum Budget möchte ich mich nicht äußern, da ich keine rechte Ahnung von aktuellen Preisen habe. Mir ist aber klar, daß es nicht ganz billig werden wird.

    Ich habe neben dem Grundriß des EG, dem bemaßten Grundriß der Küche und Fotos der jetzigen Küche auch noch Bilder meines ersten Entwurfs mit dem Alno-Planer gemacht. Naja, bin ehrlich gesagt kein Experte des Alno-Planers, aber vielleicht hilfts Euch ja. :rolleyes:
    Außerdem werde ich ein Album anlegen, indem noch mehr Fotos des Ist-Zustands zu sehen sind. Zum besseren Verständnis eben.

    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176483 -  von Karl_Napp - Kueche_20120206.jpg

    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176483 -  von Karl_Napp - Grundriss_EG.jpg

    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176483 -  von Karl_Napp - Ansicht vom Esszimmer 1.jpg

    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176483 -  von Karl_Napp - Ansicht vom Esszimmer 2.jpg

    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176483 -  von Karl_Napp - Grundriss_20120203_2.JPG

    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176483 -  von Karl_Napp - 3D-Ansicht_linke_Seite_20120203_2.JPG

    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176483 -  von Karl_Napp - 3D-Ansicht_rechte_Seite_20120203_2.JPG

    Den Anhang Michels_Küche_20120203_2.KPL betrachten
    Den Anhang Michels_Küche_20120203_2.POS betrachten

    Ich freue mich auf Eure Vor- und Ratschläge und auf hoffentlich viel Input.

    Vielen Dank schon mal.
    Michel








    Checkliste zur Küchenplanung von Karl_Napp
    Ergänzungen in lila durch Infos aus dem Threadverlauf
    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 175 und 180
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : Höhe > jetzige< APL >86 cm< + 5cm bis zum Fensterflügel
    Fensterhöhe (in cm) : Der Sturz ist bei ca. 210cm.
    Raumhöhe in cm: : 255cm
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss >soll / kann ersetzt werden <
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80-90cm
    Spülenform: : 1,5 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle, Wärmeschublade
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : kein Tisch
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kein Sitzplatz
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 98cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Normalerweise Alltagsküche mit meistens 3 Töpfen.
    Wenn wir für Freunde und Familie kochen, dann mehrere Gänge und recht umfangreich.
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Spüle, Spülemaschine und Abfallsammler sind im gleichen Eck weshalb man sich immer selbst im Weg ist.

    Der Abfallsammler ist hinter einer Drehtür. Man muß also erst die Tür öffnen und dann den Abfallsammler rausziehen, d. h. 2 Bewegungen, wovon eine zuviel ist.
    Den Abfallsammler hätte ich gerne unter der APL.

    Sonstige Infos:
    - > <
    Fertiggestellte Küche --> https://www.kuechen-forum.de/201401.../rational-polarweiss-hochglanz-in-g-form.html

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Jan. 2014
  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Hallo Michael (und wie merk ich mir DAS nu?)
    und erst mal ganz herzlich:welcome: hier.

    Super finde ich das frühe Planen!
    Und... eine tolle Thread-Eröffnung mit Allem drin.

    Das fehlende Budget sei Dir verziehen, wir planen halt mal IKEA ;-)

    Viel Spaß hier und viel nützlichen Input wünscht der
    Samy
    Nachtrag:
    Geräte bitte verlinken

    Nachtrag 2
    Neko´s Problemküche hat übrigens keine Probleme mehr*kfb*
    https://www.kuechen-forum.de/forum/galerie/albums/nekos-neue-kueche.291/


     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Feb. 2012
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    :welcome:

    *kiss*schöne ausführliche Vorstellung mit allen wichtigen Infos *clap* - so mögen wir das ;-)

    Licht: ich liebe 'Operationsbeleuchtung' beim schnibbeln - deshalb habe ich mich für Leuchtstoffröhren entschieden (schau mal meine Küche und schau Dir mal folgende Küche durch: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Beleuchtung:
    Am schönsten ist ein "mehrstufige" Beleuchtungskonzept:
    1. Grundbeleuchtung z.B. auf den Hoch und Seitenschränken Neonröhren, welche die Decke beleuchten (habe ich bei mir über den Schiebetüren und gibt eine sehr angenehme Grundbeleuchtung an düsteren Wintertagen).
    2. Arbeitsbeleuchtung über den Arbeitsflächen "Operationsausleuchtung" - Schattenwurffrei, blendfrei und hell
    3. Ambientebeleuchtung - damit Du ne Obstschale, und die Küche in Szene setzten kannst.


    Habt ihr euch schonmal einen Raumtausch überlegt? Je nachdem wie man lebt, wäre die Küche im Teil zum Garten besser aufgehoben und hinten ein gemütliches TV-Zimmer.

    Deine Grundplanung ist nicht schlecht; folgende Aenderungen zu der Planung:
    Die Spüle muss weiter nach Planlinks - die Kochfeldseite sollte in Uebertiefe gestaltet werden - das ist komfortabler - auch die Theke würde ich nach Möglichkeit übertief bauen.

    Wenn ihr euch für eine Decken-DAH erwärmen könntet, dann käme auch ein 2-Zeiler mit Halbinsel in Frage - auf die Insel das Wasser und kochen hinten an der Wand - oder auch umgekehrt, das ist aber teurer.

    Der weitere Vorteil von einer Spülen-Halbinsel wäre, dass man diese schön hoch bauen könnte (100cm oder auch mehr) - was für das Spülen besonders angenehm ist - beim Kochen jedoch eher hinderlich
     
  4. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Ich habe auch eine grifflose Küche und finde, das Thema "grifflos" ist überwiegend zunächst eine Frage der Optik. Die muss einem gefallen oder nicht. Denn sie gibt einer Küche ein betimmtes Design, das muss auch zum Wohnstil passen.

    Dann gibt es bei grifflosen Fronten der Hersteller viele und große Unterschiede. Manche Eingriffleisten lassen sich nur schwer greifen oder es tun einem die Finger weh.

    Leicht als Hersteller, den du erwähnst, macht sehr gut greifbare Eingriffprofile bei grifflosen Fronten.

    Eingriffprofile kosten in der Höhe ca. 4 cm Stauraum pro Eingriff, bedeutet also etwas weniger Stauraum. Ist aber m. E. zu vernachlässigen, wenn man einen höheren Korpus hat, denn bis ganz obenhin voll packt man die Auszüge ohnehin nicht.
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.517
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    ..... zumal der LEICHT-Korpus sowieso schon mal 80 cm statt gängingen 78 cm hat.
    Also schon mal 2 cm von den 4 cm "rausgeholt". ;-)

    Trotzdem gilt hier testen, testen, testen,........
     
  6. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Vielen Dank für die ersten Antworten. das ging schnell!

    @samy:


    Bitte kein Ikea, nicht für eine Küche. Ich will einmal was gescheits.

    Nekos Küche gefällt mir sehr gut. Besonders der niedrige Sockel und die vielen Auszüge.

    Hier die Links zu den Geräten:

    DAH Novy Sail:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Induktionskochfelder:

    Gaggenau:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Jaksch:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Oranier:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Siemens:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    @Vanessa:
    Ein Raumtausch kommt wohl nicht in Frage.

    Was ich nicht verstehe:
    "Wenn ihr euch für eine Decken- DAH erwärmen könntet, dann käme auch ein 2-Zeiler mit Halbinsel in Frage - auf die Insel das Wasser und kochen hinten an der Wand - oder auch umgekehrt, das ist aber teurer."

    Was meinst Du mit 2-Zeiler mit Halbinsel? Möchtest Du die Spüle dorthin machen, wo im Moment die Theke ist, also zum Eßzimmer hin und diesen Bereich dann höher?

    Wo genau möchtest du das Kochfeld haben? Wo ist "hinten an der Wand"?
    Vielleicht stehe ich gerade auf der Leitung.
    Und weshalb Decken-DAH? Sind die denn vom Wirkungsgrad ausreichend? Ist ja ein weiter Weg vom Kochfeld bis zur Decke.

    @Ulla:
    Weshalb kosten Eingriffprofile Stauraum? An der Höhe der Tür ändert sich doch nichts, oder?!

    Grüße
    Michel
     
  7. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Hallo Michael,

    Aber hinter der Tür geht es weiter. Beispiel von grifflosen Küchen...
     

    Anhänge:

  8. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    ....Stauraumverlust durch Eingriff-profile

    Bei Doppelkeksens Küche fehlen durch die Stauraumprofile ca.10,4 cm in der Höhe.
    DAS sind knapp 12% ! ...bei einer Arbeitshöhe von 92 cm, und 8 cm Sockel.
    (oberer Boden schon abgezogen)
    Für dieses Feature bezahlt man mit Geld und Stauraum.

    Sieht aber GEIL aus ;-)

    *winke*
    Samy
     
  9. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Samy hat recht, grifflos kostet wirklich nicht unerheblich Stauraum. Wenn man es sich leisten kann, sowohl vom Platz her als auch von den Finanzen, sieht es aber echt genial aus (siehe Fotos im Anhang).

    Ich habe auch lange überlegt und hätte mich eigentlich auch mit so aufgesetzten Griffleisten anfreunden können (da geht kein Stauraum verloren), aber mein Mann bestand dann auf grifflos. Wie ich jetzt merke, auch zu recht.

    EDIT:
    Es kann auch passieren, dass manche Küchenhersteller bei grifflos nicht ganz so viel Flexibilität bieten, was die Schrankauswahl angeht. Ich hatte mal eine Häcker geplant haben wollen, grifflos mit hochgebautem GSA. Ging dann aber laut Berater nicht, weil Häcker das nicht anbot, angeblich, weil sie damit die Linien nicht hätten halten können.
    Deswegen sind wir ja auch bei einer individuellen Schreinerküche gelandet.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 3. Feb. 2012
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Querströmungen sind der grösste Feind einer DAH: Infos hier
    Wandhauben sind i.d.R. günstiger wie Inselhauben.
    Kopffreihauben sind etwas weniger Effizient, weil sie ja die vorderen Felder nicht abdecken und die Wrasen zu sich ziehen müssen.
    Muldenlüfter arbeiten gegen die Physik (deshalb schlechte Effizienz) und brauchen viel Platz im Unterschrank
    Deckenhaube haben einen grösseren Abstand zum Kochfeld zu überwinden, sind deshalb kräftig ausgelegt und teurer - damit sie gleichzeitig leise bleiben.
    => Je grösser der Wrasenfang um so effizienter kann die Haube arbeiten.

    Grifflos - guckst Du hier:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...ffmoeglichkeiten-bei-grifflosen-kuechen.2831/
    und hier:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/wie-funzt-eigentlich-grifflos.4697/

    Ja, Spüleninsel - wo jetzt die Theke ist - und das schön hoch und 100-120 tief.

    An der Fensterwand der Herd - entweder neben oder vor dem Fenster (guck mal meine Küche in meiner Signatur findest Du den Link)

    [​IMG]
     
  11. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Nochmal zu dem Thema "Stauraumverlust bei grifflos":

    Mit grifflosen Küchen habe ich mich eigentlich noch nicht befaßt und kenne daher die unterschiedlichen Varianten nicht.
    Habe lediglich im Leicht "Kanto"-Katalog diese Bilder gesehen:

    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176561 -  von Karl_Napp - Kanto-KH_PUR-FG__Auszuege.jpg Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176561 -  von Karl_Napp - Kanto-KH_PUR-FG__Auszuege_2.jpg Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176561 -  von Karl_Napp - Kanto-KH_PUR-FG__Griffleiste.jpg Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176561 -  von Karl_Napp - Kanto-KH_PUR-FG__Schublade.jpg

    Dabei geht doch kein Stauraum verloren, oder?!
    Scheint auch ganz gut zu greifen zu sein...

    Naja, ob ich das grifflose immer werde anschauen wollen, weiß ich sowieso nicht so recht. Es ist halt im Moment modern, als zeitlos würde ich es eher nicht ansehen.

    Letztendlich gilt bei mir aber das Motto "form follows function". Wenn es Stauraumverlust gäbe, käme es für mich nicht infrage.

    Anordnung Kochfeld + Spüle:

    Die Idee, die Spüle in die Insel zum Eßzimmer zum bauen hatte ich noch nicht. Vielleicht weil ich die Befürchtung habe, daß man dann immer alles dreckige Geschirr gleich wegräumen muß, um es nicht die ganze Zeit im Blickfeld zu haben. :-\

    Die Spüle an der bisherigen Stelle zu lassen und lediglich nach links zu verschieben wird wieder schwierig, da dann der Wasserhahn vorm Fenster wäre und das dann nicht mehr auf ginge.

    Eine Option wäre, die aktuellen Positionen von Spüle und Kochfeld zu tauschen. Dann könnte die Arbeitsfläche rechts und auf der Theke hoch ausgeführt werden und vorm Fenster bleibe ich niedrig.

    Das Kochfeld vorm Fenster, daran hatte ich auch schon gedacht, auch an die Deckenhaube. Hatte es allerdings wieder verworfen, wegen der stärkeren benötigten Leistung und der damit befürchteten höheren Lautstärke. Ich möcht es leise. Daher bin ich im Moment bei Novy, lasse mich aber gerne von was anderem überzeugen.

    Vanessa, Du hast ja eine DAH mit Außenmotor, ob ich den bei meiner Frau bzw. Eltern (=Nachbarn) durchgesetzt bekomme, weiß ich nicht so recht. Das Teil sitzt ja dann auf der Fassade. Wir habe vor zwei Jahren die Fassade zusammen mit meinen Eltern neu gestrichen. Es sieht jetzt wirklich sehr schön aus, der 70er Jahre Stil ist weg. Wäre schade, den neuen Eindruck zu beeinträchtigen.
    Wie groß bzw. häßlich ist denn so ein Außenmotor? Gibt's vielleicht ein Foto davon?

    Hochgebauter GSA:

    @doppelkeks: Mir ist auch schon aufgefallen, daß das mit dem hochgebauten GSA bei den Möbelherstellern noch nicht so recht angekommen ist. Oder täuscht mich mein Eindruck. Im Alno-Planer gibt es ja auch keinen fertigen Schrank dafür. Kann das gar nicht verstehen...

    Grüße
    Michel
     
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Griffflos:
    Bei der Kanto hast Du wohl keinen Stauraumverlust - es sieht aber SCHLECHT zu greifen aus - da bekäme ich wohl meinen Kühlschrank nicht auf und den GSP auch nicht. Ich halte Grifflos für sehr zeitlos - es ist seit bald 50 Jahren top modern

    XXL-GSP:
    die stehen nicht in einem Schrank sondern zwischen zwei Schränken bzw. Wangen ;-) hochgebauter GSP ist somit IMMER eine Sonderkonstruktion.
    [​IMG]

    Bauweise hochgebauter GSP:
    Ein GSP ist bereits 60cm breit (bzw. 45cm) - deshalb kann er nicht IN einen 60cm breiten Schrank gepackt werden und bekommt nur eine Frontblende; hochgebaute GSP bekommen einen Unterbau (Auszug) einen Ueberbau und werden zwischen zwei Wangen gepackt um das alles zusammenzuhalten. Hochgebaute GSP sind somit immer Sonderschränke, und können auf jede beliebige Höhe gebaut werden.
    Normaler versteckt der obere Teil der Auszugsblende den Sockel der GSP. Kannst du vielleicht auf den Aufbaufotos meiner GSP erkennen:
    Foto 1 - hier sieht man, dass der Einschub für den Auszug unter der GSP nicht so hoch ist, wie im Schrank nebenan:
    [​IMG]
    Foto 2: Hier kann man dann erkennen, dass die Oberkante der Auszugsfront unter der GSP genauso hoch ist, wie sie im Schrank nebenan sein wird.
    [​IMG]

    Schematisch im Schnitt dargestellt:
    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176564 -  von Nice-nofret - menorca-3115-album90-bild64469.JPG

    DAH: Deckenhauben sind stärker ausgelegt - aber meine z.B. ist flüsterleise - das liegt aber nicht primär am Aussenmoter (den es nur braucht bei Abluftwegen über 3-4m)
    [​IMG] [​IMG]
    so schaut der Aussenmotor bei uns aus :cool: - da hört man auch nicht viel und störend finde ich ihn auch nicht.. (Fotos noch aus der Bauzeit). Das wäre bei euch aber gar nicht nötig. Die Novy (wie Kerstin) ist ebenfalls sehr leise und günstiger zu haben (Frag mal den User martin |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| an)

    Ich rate zu einem sehr grossen Spülbecken - da kann man so einiges drin versenken und dem Blickfeld entziehen ;-) [​IMG]
    das Becken ist 55cm breit - gibts auch in 70cm - oder so wie Ulla - ein bequemes Doppelbecken - passt auch viel rein, was man grad nicht sehen soll ;-)

    Spüle verschieben: es gibt umklappbare Wasserhähne; wenn man geschickt ist, positioniert man die Spüle so, dass der Wasserhahn genau in der Mitte des Fensters sitzt und man die Flügel öffnen kann - aber ich bin sowieso eher für die Spüleninsel, wegen der besseren Arbeitshöhe für euch.
     
  13. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Was haltet Ihr von meiner Idee, das Kochfeld vors Fenster (wie von Vanessa vorgeschlagen) und die Spüle an die rechte Wand (dort wo in meiner ersten Planung das Kochfeld war)?

    Die APL vorm Fenster könnte dann in der Höhe in etwa so bleiben, also bei 86cm und die APL rechts und auf der Theke/Insel könnte auf 99cm erhöht werden (das sind die Werte von da: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ). Der Absatz wäre dann dort, wo jetzt die Trennung zwischen kleienm Becken und Abtropffläche der Spüle ist.

    @Vanessa: Was ist das für ein Gerät über Deiner Spülmaschine? Ein Backofen 60cm hoch oder ein Dampfgarer 45cm? Nur damit ich die Höhenverhältnisse besser einschätzen kann. Auf welcher Höhe ist denn die Oberkante des GSA?

    Der Außenmotor ist wirklich sehr dezent. Ich denke, das könnte ich durchsetzen. Aber wenn ich ihn nicht brauche...

    Die Spüle von Ulla ist wirklich schön. Ich habe nur Angst, daß die Blancoclaron blöd zu reinigen ist. Es ist zwar kein Nullradius aber doch ein kleiner (10mm). Kann jemand meine Befürchtung entkräften?
    Wie tief/hoch ist Blancoclaron. Die Angabe finde ich nicht. Viele Becken sind mir zu flach. Mein derzeitiges (Domo Punto 80 EDK) ist 20cm tief/hoch!
    Auch das Franke Mythos ( |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ) ist mir zu flach.
    Was haltet Ihr vom Foster |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ?

    Grüße
    Michel

    PS: @Vanessa: Ist Deine Spüle eine Rieber Waterstation? Eingeschweißt in die APL?
     
  14. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Meine Spüle ist ca. 20 cm tief und der Radius ist sehr leicht zu reinigen.
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Ich würde die Unterschränke an der rechten Wand lieber weglassen und eine freistehende- etwas tiefere (90cm-100cm) Halbinsel planen - das funktioniert besser beim gemeinsam kochen - in so einem U blockiert man sich immer gegenseitig die maximale Anzahl Schränke - es bringt auch nicht mehr Stauraum sondern weniger im Vergleich zur tiefen Insel.

    Alno:Ergonomie in Ehren - ihr sollt es mit einem Bügelbrett oder einem Bücherstapel ausprobieren - und wirklich lange schnibbeln - erst dann merkt man, welche Höhe zum schnibbeln wirklich angenehm ist ;-) zu hoch ist auch nix.

    Bild1 = Kerstins neue Küche und über dem GSP ist ein Kompakt-BO; ihr GSP ist aber deutlich weniger weit hoch gesetzt wie mein GSP (schau Dir doch mal die Bilder unter 'fertiggestellte Küche' an - über meinen GSP könnte man maximal noch ne Microwelle setzen - aber auch dafür eigendlich zu hoch. Heissgeräte sollen nicht höher eingebaut werden wie oberste Schiene = Schulterhöhe.

    Nein, Du brauchst ihn bei Deiner Anordnung nicht ;-)

    meine Spüle ist eine Franke - die haben den Abfluss aus einem Stück gezogen - sehr angenehm und leicht zu reinigen; Franke stellt die etwas hochwertigeren Spülen her.
    [​IMG]
    hier am Beispiel meiner Inselspüle gezeigt. Der Radius ist sehr gut zu reinigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Feb. 2012
  16. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Die rechte Wand wegzulassen bedeutet bei den Unterschränken keinen oder nur geringen Stauraumverlust, da gebe ich Vanessa recht. Aber da kann ich dann ja auch keine Oberschränke aufhängen...

    Und meine Frau hätte gerne eine APL in durchgehend gleicher Höhe (jedenfalls im Moment)...

    Das ist noch ein weiter Weg, aber wir haben ja auch noch viel Zeit... :rolleyes:

    Bzgl. der Spüle bin ich auch eher für Franke, wenn ich mich zwischen Franke und Blanco entscheiden müßte. Ich finde bei Franke allerdings kein Becken, das tief/hoch genug ist (oft nur 175 oder 180mm). Ich hätte halt gern flächenbündig. Vielleicht bin ich blind, und finde die Produkte nicht auf der Franke-Homepage.

    Wie gesagt, derzeit habe ich die Domo Punto. Die ist von der Größe prima, allerdings könnte sie etwas stabiler sein (Blechdicke). Und dort, wo der Hahn sitzt ist so eine komische Dreckecke, wo man dem Lappen nicht gescheit hinkommt.

    Kennt jemand Foster? Dort gibt es was, das ähnlich groß ist (siehe |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ).

    Ok. Über den GSA geht kein weiteres Gerät. Im Moment hatte ich eh geplant, die Micro über den Backofen zu machen.

    Grüße
    Michel
     
  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    hier mal Deine Idee umgesetzt:

    Herd vor dem Fenster auf 86cm und 5er-Raster - Spüle & Theke auf ca 98cm und 6er-Raster. Decken-DAH mit abnehmbarem Motor, welcher planlinks im Hängeschrank verborgen ist; dadurch erreicht man eine flachere Abhängung mit ca 23cm statt 35cm.

    Die Theke besteht aus 2x80cm Auszugsschränken für Tischdeko und Serviergeschirr
    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176657 -  von Nice-nofret - karl10.JPG Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176657 -  von Nice-nofret - karl15.jpg Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176657 -  von Nice-nofret - karl11.jpg


    Nach dem Ausgleichsregal
    - hochgebauter GSP mit Micro drüber (falls GSP dort nicht gewünscht dann halt Geschirr/Vorratsschrank mit Innenauszügen und Microwelle) hängt auch vom Wasser / Abwasser ab. Schläuche kann man im Sockelbereich verlegen.
    - Kühlschrank
    - BO & DGC
    - tote Ecke - drüber Hänger mit dem DAH-Motor (z.B: Novy)


    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176657 -  von Nice-nofret - karl12.jpg

    die Herdseite kann man mit leichter Uebertiefe führen (ca 65-68cm kommt auf den Blendenbedarf an) - das erleichtert das Fensterkippen und ist angenehmer in der Nutzung - ausserdem kann man dann die Sanitär-Anschlüsse Aufputz verlegen.
    nach der toten Ecke
    60cm Innenauszüge für Gewürze / Flaschen / Vorräte
    80cm Herdunterschrank
    60cm Innenauszüge (oder auch aussen) Küchenhelfer - tote Ecke mit höhensprung
    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176657 -  von Nice-nofret - karl13.jpg

    50cm Biomüll unter der APL
    90cm Spüle mit grossen Spülbecken - so dass auch ein Backrost reinpasst
    60cm GSP
    drüber 3x 90cm Hängeschränke
    Thema: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten - 176657 -  von Nice-nofret - karl14.jpg
     

    Anhänge:

  18. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Hallo Vanessa,

    vielen lieben Dank für Deinen tollen Entwurf. Du hast Dir so viel Arbeit gemacht... :-)

    Fast genau so könnte ich es mir vorstellen.
    Den GSA an der linken Seite hochgestellt. Allerdings würde ich den Kühlschrank dort lassen, wo er auch jetzt ist, nämlich direkt neben dem Ausgleichsregal. Dann den GSA und dann BO + Micro. Statt des Hängeschranks deneben im Eck, in den Du den Motor der DAH gelegt hat, würde ich gerne einen Ulla-Schrank haben wollen, damit die "tote" Ecke weg ist. Der Motor kann trotzdem oben rein. Den Motor dorthin zu legen, hätte auch den Vorteil, daß ich den bisherigen Luftauslaß der DAH weiterverwenden könnte. Er müßte lediglich verbrößert werden (Durchmesser).
    Evtl. würde ich die Hängeschränke höher (Korpushöhe) ausführen, aber so wie Du es gemacht hast, ist es nicht so drückend sondern wirkt luftiger.
    Bei der Insel hast Du die Schranköffnungen ja Richung Eßzimmer gelegt. Da würde ich den linken Schrank als 2 60er ausführen, die zur Küche hin öffnen und lediglich den Schrank in der sonst toten Ecke zum Eßzimmer öffnend einbauen. Die Türe von diesem Schrank würde ich dann grifflos machen, damit sie gar nicht als Tür zu erkennen ist.

    Nochmals vielen Dank. Für Vorschläge bin ich weiterhin offen - vielleicht hat ja jemand noch ne ganz andere Idee. *idee*

    Bei der APL hatte ich an Silestone gedacht. Kann man das auch an dem Höhenversatz hinten rechts senkrecht verbauen, sodaß die APL quasi vom Kochfeld kommend nachrechts, dann 10cm hoch und dann weiter zur Insel hin verläuft?

    Grüße
    Michel
     
  19. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.517
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Hallo Michel,

    den Ulla-Schrank könntest Du evtl. auch mit einer Lifttüre statt Drehtüre ausstatten, wenn es in die Linienführung rein passt.

    Diese Hänger in der Korpushöhe von Vanessa finde ich übrigens schicken als die von Dir vorgeschlagenen. Wenn hoch, dann würde ich sie ganz hoch machen oder wie in Vanessas Plan so lassen.

    Hier ein Beispiel für ganz hohe Korpusse für Hängeschränke:
    Halboffene Küche mit Speisekammer - Fertiggestellte Küchen - SieMatic SC21
     
  20. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen
    AW: Planung für offene Küche - Vorschläge und Hilfe erbeten

    Hallo Magnolia,

    ich würde die Hängeschränke auch bis oben hin machen. So, wie Du das bei Deiner Küche gemacht, finde ich das sehr schön.

    Wie sind denn diese Hoch-Klapp-Fneu-Türen in der Praxis? Stehen die einem nicht im Weg, wenn man etwas aus dem oberen Abteil nehmen will? (z. B. den Brotkorb oder die silbernen Dinger in Bild 3 Deines Albums)

    Wie gehen denn die Fächer ganz oben auf? Sind das einfach Klappen nach oben?

    Muß man die Hoch-Klapp-Fneu-Türen oft nachstellen bzw. die Beschläge austauschen? Hier im Forum habe schon sowas in der Richtung gelsen - glaube ich. Von Freunden weiß ich jedenfalls (die haben ne Ikea-Küche), daß sie einmal im Jahr oder so, zu Ikea gehen und die Beschläge reklamieren und dann auch anstandslos Ersatz bekommen. Aber das ist doch keine Lösung, da ginge mir das Messer im Sack auf *stocksauer*.

    Könntest Du das mit der Lift-Türe am Ulla-Schrank nochmal erläutern? Das verstehe ich noch nicht.

    Grüße
    Michel
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung einer offenen Küche mit Theke Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Kleine halboffene Küche benötigt Hilfe bei Planung Küchenplanung im Planungs-Board 29. Juni 2016
Status offen Hauskauf dann der Umbau --> Küchenplanung offene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 5. Juni 2016
Hilfe bei der Planung der offenen Küche für Neubau. Küchenplanung im Planungs-Board 30. Apr. 2016
Status offen Küchenplanung offene Küche mit der Bitte um Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 2. März 2016
Unbeendet Planung offene Küche Ideen gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 14. Jan. 2016
Status offen Planung offene Küche in Altbau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 11. Jan. 2016
Warten 1. Planungsentwurf offene Küche für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Jan. 2016

Diese Seite empfehlen