Status offen Schüller Küche schmales Reihenhaus - mitten in der Planung, Unsicherheiten

fabiowski

Mitglied
Beiträge
22
Schüller Küche schmales Reihenhaus - mitten in der Planung, Unsicherheiten

Hallo, befinden uns aktuell in der Küchenplanung . Wir haben uns bereits mehr oder weniger für Schüller entschieden, da uns das Design zusagt und wir mehrere Küchenstudios in der Gegend haben, welche mit diesem Hersteller zusammenarbeiten. Als Oberfläche sagt uns Muschelweiß matt mit einer schmalen Eichen(optik)arbeitsplatte zu, die Rückwand in Eukalyptus passt in unseren Augen auch gut dazu. Der Boden Anthrazit.

Die Schwiewerigkeit bei uns ist, dass die Küche doch sehr schmal ist, aktuell haben wir eine Ikea Metod Küche in U-form (vom Vorbesitzer) welche uns aber aus mehreren Gründen nicht mehr zusagt, vorallem weil der Vorbesitzer einige Schränke "passend gemacht" hat um alles unter zu bekommen und notgedrungen das Ceranfeld in die Ecke gesetzt hat :(. Wollen wir jetzt Anpassungen vornehmen, gestaltet sich dies als sehr mühselig und nicht ganz günstig.. da die Küche auch ca. 9 Jahre alt ist, einmal neu und gut ist :-) Von der U-form wollen wir ebenfalls weg da man einfach keinen wirklichen Platz hat, vorallem wenn man zu zweit oder dritt in der Küche steht und an Schubladen muss.

Zwei Küchenstudios sind in der engeren Wahl, beide beraten uns aus unserer Sicht sehr gut, aber ob das dann immer auch die schlauste Lösung für uns ist? am Ende des Tages sind wir noch etwas unsicher was gewisse Punkte angeht:

-Fronten: UV-Lack Vs. Schichtstoff .. Viele Küchenstudios haben uns aufgrund von Kindern eher zu der Schichtstoffvariante geraten, da diese Widerstandsfähiger ist und in der Reinigung auch einfacher. Das Küchenstudio jetzt meint UV-Lack wäre absolut Robust und auch bei Kindern kein Thema... <- Eine sensible Front die man mit äußerster Vorsicht berühren darf wäre jetzt wirklich das letzte was wir jetzt brauchen, vorallem mit einem dreijährigen.

-Arbeitsplatte: Wir wollten gerne eine schmale Arbeitsplatte, es scheint nur 1,6 cm zu geben. Führt dies Nachteile mit sich, an welche man denken sollte?

- Aufteilung der Schränke, ist das so optimal oder sollte man weniger, aber dafür breitere Schränke konfigurieren?

-Position Backofen: Ist das wirklich so schlau, direkt an die Fronten anzugrenzen? sollte dieser liebe links rüber?

- Breite Induktionskochfeld: Wir haben nicht viel Platz, daher fragen wir uns ob es wirklich 80cm sein müssen.. 60cm ist hingegen sehr überschaubar.. wäre 70cm ein Kompromiss um etwas mehr Platz zu haben, wenn auch nur etwas wenig mehr? Wir kochen sehr gern, aber mehr wie 3 Töpfe haben wir selten auf der Platte.

-Elektrogeräte, kann man diese empfehlen oder sollten wir auf andere Geräte schielen, welche für ähnliches Geld besser wären?
Backofen: IQ700 HSE736G3B1 Dampfbackofen
Kühlschrank: Liebherr ICE5103-20
Kochfeld: IQ700 EX851HVC1E 80cm
Abluft: Siemens Designhaube IQ500 LJ97BAM 90cm
Spülmaschine: Aus Bestand, Bosch , 6 Monate alt

Wasseranschluss: Die Wasserleitung kommt aus dem Boden (Keller) und ist mittig unter der Spüle ausgerichtet, die Kugelhähne sind auf 52cm Höhe, der Wasserhahn ist 1m von der rechten Wand entfernt montiert.

Was wäre euer fachlicher Input? Ich bin mir sicher ihr benötigt noch weitere Angaben, das reiche ich Euch gerne nach :-)
Vorab vielen Dank

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 168, 165
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90-95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 123 (jetzige Arbeitshöhe 94,5+28,5 Festverglasung)
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 230
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60-80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Kaffeevollautomat
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Wasserkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Nudelgerichte, Fisch, Fleisch, Gemüse
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: zu zweit, ab und zu hilft das Kind

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Spülmaschine Bosch, Kühlschrank Liebherr, Bosch Siemens für Induktion +Backofen
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: verbastelte Ikea-Küche vom Vorbesitzer
Preisvorstellung (Budget): 13-15000€

Angehängte Dateien
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Küchenplanung entsprechend Hausgrundriss gedreht

1709145195407.jpg


Schrankliste aus Küchenplanung:
1709145228046.jpg
 

Anhänge

  • Küchenansicht 1.JPG
    Küchenansicht 1.JPG
    68,1 KB · Aufrufe: 284
  • Küchenansicht 2.JPG
    Küchenansicht 2.JPG
    55,4 KB · Aufrufe: 275
  • Küchenansicht 3.JPG
    Küchenansicht 3.JPG
    51,9 KB · Aufrufe: 266
  • Küchenansicht 4.JPG
    Küchenansicht 4.JPG
    29,7 KB · Aufrufe: 306
  • Grundriss EG bemaßt.JPG
    Grundriss EG bemaßt.JPG
    164,7 KB · Aufrufe: 548
  • IMG-20231113-WA0002.jpg
    IMG-20231113-WA0002.jpg
    124,1 KB · Aufrufe: 254
Zuletzt bearbeitet:
Hey, Willkommen! Da ist jemand mit einer noch schmaleren Küche als meiner … das macht mich natürlich immer ganz besonders neugierig. Also, bevor es hier losgeht, wirst du garantiert darum gebeten, einen kompletten Grundrissplan hochzuladen, damit auch erkennbar ist, wie es im Raum weitergeht.
Ebenso werden immer die Anschlüsse vermaßt benötigt, sowie in deinem Fall sicher auch noch die Höhe des Fenstersims. Ob das reicht, was man aus dem Küchenplan lesen kann, glaub ich nicht …

Du kannst auch mal in meinem Thread oder Küchenbilder (in der Signatur verlinkt) schauen, da siehst du ähnliche Positionen für Spüle, Herd etc., und mein Kochfeld. Ich wollte aus Platzgründen auch kein 80er, auch bei uns stehen fast immer max. 3 Töpfe/Pfannen auf dem Herd, und mein Miele ist minimal breiter als 60 (hat glaub ich 62 oder so). War ein Tipp von hier, und auch wenn ich bislang noch nicht groß zum Kochen kam, würde ich sagen, es ist ausreichend.
(hier der Link zu meinem Herd-Thread; ich habe zwar kein Induktionskochfeld, das gibt es soweit ich mich erinnere, aber auch als Pendant).

Deinen Backofen finde ich total ungünstig an der Stelle, aber bzgl. Restplanung gibt es hier viele sehr gute Profis, die dir sicher bald perfekt zur Seite stehen können ;-)
 

Anhänge

  • IMG_7744.JPG
    IMG_7744.JPG
    173,6 KB · Aufrufe: 111
Zuletzt bearbeitet:
Hey, Willkommen! Da ist jemand mit einer noch schmaleren Küche als meiner … das macht mich natürlich immer ganz besonders neugierig. Also, bevor es hier losgeht, wirst du garantiert darum gebeten, einen kompletten Grundrissplan hochzuladen, damit auch erkennbar ist, wie es im Raum weitergeht.
Ebenso werden immer die Anschlüsse vermaßt benötigt, sowie in deinem Fall sicher auch noch die Höhe des Fenstersims. Ob das reicht, was man aus dem Küchenplan lesen kann, glaub ich nicht …

Du kannst auch mal in meinem Thread oder Küchenbilder (in der Signatur verlinkt) schauen, da siehst du ähnliche Positionen für Spüle, Herd etc., und mein Kochfeld. Ich wollte aus Platzgründen auch kein 80er, auch bei uns stehen fast immer max. 3 Töpfe/Pfannen auf dem Herd, und das ist minimal breiter als 60 (hat glaub ich 62 oder so). War ein Tipp von hier, und auch wenn ich bislang noch nicht groß zum Kochen kam, würde ich sagen, es ist ausreichend.
(hier der Link zu meinem Herd-Thread; ich habe zwar kein Induktionskochfeld, das gibt es soweit ich mich erinnere, aber auch als Pendant).

Deinen Backofen finde ich total ungünstig an der Stelle, aber bzgl. Restplanung gibt es hier viele sehr gute Profis, die dir sicher bald perfekt zur Seite stehen können ;-)
Hey und danke für den Imput, habe die Angaben ergänzt und auch einen Grundriss hochgeladen :-) Deine Küche hat tatsächlich Ähnlichkeiten zu unserer, nur dass du etwas mehr Breite zur Verfügung hast :-)
 
Ja, dieses "etwas mehr" ärgert mich auch immer, wenn jemand von schmal spricht und doch noch die wichtigen paar Zentimeter mehr hatte, als ich. Bei dir ist es jetzt mal umgekehrt, also auch eine echte Herausforderung (wobei vielleicht gar nicht so sehr, da ich ja partout noch einen Schrank und frei stehende KGK mit drin haben wollte, die noch nicht auf den Fotos zu sehen sind und die die Planung erschwert haben).

P.S. die alte Küche unserer Vorgänger hatte übrigens auch so eine reinragende Flanke am Ende. Wir haben das als sehr störend empfunden, weil man immer drumrum gehen musste, und auch optisch hat es uns nicht gefallen. Das aber hängt widerum extrem vom Rest eures Raumes ab, wie gehts da weiter?
> ah ok, ich sehe es, auch das ist echt ähnlich zu unserer Aufteilung.
Ihr habt es aber im Prinzip etwas einfacher, da ihr keine Unterbrechung mehr durch einen Seitenausgang habt. So könnte man in der Länge evtl. noch etwas weiter gehen. Aber da sind die anderen die Profis …

Ich weiß es nicht mehr auswendig, ob ich die alten Bilder der vorherigen Küche auch noch in meinem Planungsthread drin habe, wenn, dann ganz am Anfang und da sieht man, wie das gewirkt hat. Ich bin froh, dass wir nur noch eine "Flucht" ohne Unterbrechung haben. Ist aber auch anders bei einer dunklen Küche, das gebe ich zu.
Kannst du deine Pläne noch so einstellen, dass alles dieselbe Ausrichtung hat? Damit oben/unten/re/li immer identisch ist.
 
Meine ist noch schmaler :rofl:
Ja, die genauen Maße des gesamten Raums, Starkstrom und Steckdosen fehlen. Nur kurz; du hast sehr wenig Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle. Der Hochschrank als Barriere in der Mitte. Vermutlich ist ein L - eventuell sogar in Übertiefe- praktischer. Wie lang kann die Küche maximal sein?
 
@Melanie 75 wir pokern hier immer um: wer hat weniger, wer hat mehr bei den schmalen Küchen, gell :rofl:

Noch unabhängig von sämtlichen Anschlüssen: @fabiowski überleg dir auch, wo du eher den Platz brauchst neben der Spüle. Links in der Ecke ist es irgendwie schwierig mit Gerätschaften, da hat man dann schnell ein "zugewühltes" Eck oder muss sich immer blöd beugen, um was vorzuschieben. Ich habe deshalb bewusst eine Variante ausgesucht, wo ich möglichst ein noch großes Becken habe, aber trotzdem nicht zu viel wertvollen Arbeitsplatten -Platz verschenke. Bei mir wird das Abtropfgestell in die (tote) Ecke kommen, so dass ich rechts daneben noch etwas mehr Freiraum zum Werkeln habe, und auch die Kaffeemaschine und Wasserkocher werden nach rechts wandern.
 
Stauraum könnt ihr mit einem höheren Korpus bekommen, den Schüller auch anbietet, ebenso ein 6er Raster.

Link-Liste -

Wichtig ist auch, dass ihr die Arbeitshöhe genau bestimmt; auf die grüne Verlinkung klicken, 90-95 cm sind ein ziemlicher Unterschied, am besten auch austesten.

Grifflos bedeutet in der Regel Stauraumverlust. Seid ihr hier festgelegt?
 
Wasseranschluss: Die Wasserleitung kommt aus dem Boden (Keller) und ist mittig unter der Spüle ausgerichtet, die Kugelhähne sind auf 52cm Höhe, der Wasserhahn ist 1m von der rechten Wand entfernt montiert.
Ich habe mal den Studioplan im Eingangsbeitrag entsprechend dem Gesamtgrundriss gedreht, damit eine rechte Wand immer dieselbe rechte Wand ist. (jetzt die linke Wand?)

Kommt der Wasserhahn über der Arbeitsfläche aus der Wand? Und, was heißt mittig unter der Spüle? Gibt es vielleicht ein Foto?

Ich finde die Halbinsel auch unglücklich.

Wie groß ist denn der Tisch, der dann wohl folgen soll?
 
Ich habe mal den Studioplan im Eingangsbeitrag entsprechend dem Gesamtgrundriss gedreht, damit eine rechte Wand immer dieselbe rechte Wand ist. (jetzt die linke Wand?)

Kommt der Wasserhahn über der Arbeitsfläche aus der Wand? Und, was heißt mittig unter der Spüle? Gibt es vielleicht ein Foto?

Ich finde die Halbinsel auch unglücklich.

Wie groß ist denn der Tisch, der dann wohl folgen soll?
Hi, habe ein Foto oben angehängt. Der Tisch der dann folgt ist 175 lang.
 
Meine ist noch schmaler :rofl:
Ja, die genauen Maße des gesamten Raums, Starkstrom und Steckdosen fehlen. Nur kurz; du hast sehr wenig Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle. Der Hochschrank als Barriere in der Mitte. Vermutlich ist ein L - eventuell sogar in Übertiefe- praktischer. Wie lang kann die Küche maximal sein?
So wie wir sie jetzt geplant haben ist unser Maximum da sie sonst zu sehr ins Wohnzimmer ragt. Daher auch die Idee mit der Insel, haben dadurch einiges mehr an Arbeitsfläche + Stauraum. Einige Nachbarn haben so eine Insel auch und alle sind mit der Entscheidung glücklich... In unserer alten Küche hatten wir so etwas ähnliches auch und es hat immer dazu eingeladen um die Insel zu stehen und was zu trinken und quatschen wenn Gäste da waren
 
Stauraum könnt ihr mit einem höheren Korpus bekommen, den Schüller auch anbietet, ebenso ein 6er Raster.

Link-Liste -

Wichtig ist auch, dass ihr die Arbeitshöhe genau bestimmt; auf die grüne Verlinkung klicken, 90-95 cm sind ein ziemlicher Unterschied, am besten auch austesten.

Grifflos bedeutet in der Regel Stauraumverlust. Seid ihr hier festgelegt?
Ja definitiv grifflose. Aktuell ist geplant 12,5cm Sockel +78 cm Korpus+ 1,6 platte wenn ich mich nicht irre.

Der Starkstromanschluss ist übrigens dort wo aktuell das Induktionskochfeld geplant ist
 
Zuletzt bearbeitet:
@fabiowski ... bitte vermeide die Vollzitate. Sondern nutze die direkte Anrede, so wie ich jetzt bei dir.

Kannst du das mal mit dem Wasseranschluß klären? EDIT: Ah, sehe das Foto und Abstand von welcher Wand (rechts und links lt. Gesamtgrundriss) wieviel?

Und, der aktuelle Plan hat halt in der Hauptküchenzone lauter Miniabschnitte von Arbeitsfläche. Ich würde stark darüber nachdenken, ob nicht ein 60er Kochfeld (wie sind denn die Bodendurchmesser eurer hauptgenutzten Töpfe?) reicht.
 
@KerstinB alles klar wird gemacht. Das Foto mit dem Wasseranschluss habe ich ersten Beitrag angehängt. Die Wasserleitung kommt aus dem Boden und geht Aufputz hoch. Das mit dem Kochfeld ist auch unser Gedanke.

Unsere Pfannen gehen von 21-28cm
Unsere Töpfe gehen von etwa 16-25cm

Nachtrag:
Die grosse Pfanne nutzen wir häufig, bei den Töpfen nutzen wir eher die mittleren ca. 20cm, den größten Topf kaum.

Wir wollen auch unbedingt eine Bräterzone im Induktionsfeld um uns eine teppanyaki und einen Grillaufsatz nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
@KerstinB 28cm am oberen Rand hat die Pfanne.

1m ist tatsächlich falsch sorry es sind 90cm zur rechten Wand (wenn man aufs Fenster schaut rechts)
 
Das ist der Plan, nach dem wir uns richten, wo man dann nicht angeben muss, wie man gerade von wo schaut
grundriss-eg-bemasst-jpg.389210


Und, wenn ich dich da richtig verstehe, meinst du 90 cm von der planlinken Wand ;-). Aber, was heißt 90 cm bei dem Konstrukt, dass unter dem Spülenschrank ist? 90 cm bis Mitte Abfluß, 90 cm bis die Kaltwasserzuleitung kommt?


Für die Größe der Kochstellen auf Kochfeldern interessiert nicht der obere Randdurchmesser von Töpfen oder Pfannen, sondern der Bodendurchmesser. Der ist in aller Regel um einiges geringer.

Der Topfranddurchmesser ist dann interessant, wenn die Kochstellen sehr nah beeinander sind und man testen will, ob die Kochgeräte sich oben ins Gehege kommen.

EDIT: Welchen Durchmesser hat eigentlich das vorhandene Abluftloch und in welcher Höhe liegt es? Ist ja wohl rechts vom Fenster.
 
@KerstinB .. die Abluft ist knapp unter der angehängten decke auf etwa 2,25m .. habe mal 2 Fotos angehängt, evt erkennt ihr den Durchmesser besser, ich vermute es könnten 150 sein. Bezüglich der Wasseranschlüsse muss ich heute Abend nochmal genauer gucken. Du hast Recht, 90cm von der Planlinken Zwischenwand ist der Wasserhahn
 

Anhänge

  • PXL_20240229_064110148.jpg
    PXL_20240229_064110148.jpg
    76,9 KB · Aufrufe: 78
  • PXL_20240229_064132088.PORTRAIT.jpg
    PXL_20240229_064132088.PORTRAIT.jpg
    141,4 KB · Aufrufe: 74
das ist ja ein seltsames Konstrukt – Flachtunnel auf runden Ausgang ohne Adapter, oder? Ist das am Ausgang unten offen? Für mich sieht es eher nach 12cm aus, mal schaun.
 
@myname ja tatsächlich und daher muss das alles Mal neu gemacht werden, wir sind da auch mit einigen Sachen sehr unzufrieden.. von der Funktion der Abluft sind wir aber sehr zufrieden, hat ordentlich Power
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben