Neue Küche in Neubau DHH

Beiträge
33
Wohnort
7...
Titel des Themas: Neue Küche in Neubau DHH

Hallo zusammen,

da bin ich zum Glück auf ein richtig tolles Forum gestoßen!

Wir sind derzeit in der Planungsphase eines Neubaus einer DHH und benötigen natürlich auch eine Küche :-)
Am Grundriss können wir prinzipiell noch alles ändern, sind aber insgesamt schon recht zufrieden.

Bzgl. Küche waren wir schon in einem Küchenstudio und kamen mit verschiedenen Vorschlägen raus.
Danach sind wir noch auf einen lokalen Schreiner aufmerksam geworden, der preislich auf alle Fälle mithalten kann und prinzipiell alle Maße umsetzen kann. Wenn man also einen Schrank in der Breite 83 cm benötigt, dann macht er das.
Aufgrund der Flexibilität und weil der Betrieb so sympatisch wirkt, würden wir dem Schreiner gerne den Auftrag geben.

Nun zur Planung:
Die in der Checkliste genannte Kaffeemaschine ist eine Espressomaschine (Siebträger). Neben dran muss dann noch eine Kaffeemühle Platz finden.
Momentan steht beides auf einem 80x45 Schränkchen und den Platz benötigen die Geräte dann auch.

Anbei ist schon ein erster Plan vom Schreiner.
- Die Espressomaschine würde ich an der Theke, in der Nähe des Spühlbeckens sehen
- Es steht noch zur Diskussion, ob wir einen Durchgang/Schiebetür vom Flur direkt in die Küche machen. Dann würde in der Küche auf der Flurseite der Auszugschrank wegfallen und dafür könnte man an der hinteren Wand die tote Ecke links vermeiden.
- die beiden breiten Auszüge hinten (116 cm!) scheinen uns zu groß, diese würden wir gerne auf 80 - 100 cm reduzieren: wenn man rechts hinten das Eckkarussell weg lässt, würden sich so 3 Auszugschränke von ca. 80 cm (ohne Tür) bzw. ca. 100 cm (mit Tür vom Flur) realisieren lassen.
- Das Regal an der Küchenhalbinsel wäre für Kochbücher gedacht

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn Ihr Feedback geben könntet, mich auf Dinge aufmerksam macht, die wir vielleicht übersehen haben,...

Vielen Dank!
Espressionist

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 168; 182
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): derzeit geplant 123 (-> wollen wir ändern auf Arbeitsplattenhöhe)
Fensterhöhe (in cm): derzeit geplant 100 (-> wird dann eher 130, unterer Bereich mit Festverglasung)
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen,
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens kocht derzeit eine Person alleine; wenn die Kinder größer sind, aber sicherlich wieder öfter zu zweit.

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein. Wir tendieren derzeit zu einem lokalen Schreiner, der prinzipiell jedes Maß umsetzen kann (und nach einem ersten Gespräch mit den Küchenstudiopreisen durchaus mithalten kann)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Unsere Küche ist derzeit viel zu klein, kaum Arbeitsplatte/fläche vorhanden
Preisvorstellung (Budget): 15000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Mela

Premium
Beiträge
7.770
:welcome: im Küchen-Forum!

Mir gefällt euer Grundriss auch gut. *top*
Sollt es bei der der einzigen Tür zum Allraum bleiben, würde ich diese verbreitern und finde die auch prinzipiell ausreichend. Allerdings könnte ich mir auch eine Schiebetür zur Küche vorstellen. Näheres werden die Planungen ergeben.
Mich persönlich stört die Spüle vorm Fenster, denn es wäre ein wunderbarer Arbeitsplatz mit Sicht nach draußen. Jedoch sehe ich eher bei diesem Grundriss eine Hochschrankwand mit Kochfeld und eine längs gestellte Insel.
 
Beiträge
33
Wohnort
7...
Hallo Mela,

vielen Dank.
Ich habe die Maße kontrolliert (musste erstmal den Alno 15b installieren - aber den gibt's ja noch hier im Forum :-[) - passt alles.

Ich habe gestern noch mit dem Küchenschreiner telefoniert - er machte den Vorschlag, eine Schiebetür (Flur-Küche) einzubauen, die in der Küche verläuft und dort dann hinter die Hochschränke (beim Öffnen) geschoben wird. Das würden sie öfters so machen.

Eine andere Idee kam gestern auch noch auf: Wohnbereich und Küche tauschen: Küchenzeile (oder L-Form) + Halbinsel an die Südwand und dazwischen eine Terrassentür. Da bin ich aber noch etwas skeptisch, ob einerseits der Platz für den Wohnbereich (Couch, TV,...) reicht und andererseits müsste ich mit dem Architekten zunächst klären, ob das Abwassertechnisch einigermaßen machbar wäre, da das Abwasser im Norden raus muss (und der Technikraum wäre unter Büro/Küche geplant).
Der Architekt ist jetzt aber erstmal in Urlaub.

Danke & Viele Grüße
 

Mela

Premium
Beiträge
7.770
Gestern hatte ich die Planung bereits fertig, aber vergessen sie zu speichern. :knuppel::( Deswegen erst heute.
Eine Schiebetür in die Küche halte ich nicht erforderlich, da dir Tür nahe an der Küche ist.

Ich beginne planlinks oben:
Wange oder Blende, unten ausgeklinkt damit keine Schutzecke entsteht
HS mit BO und Klappfach für Mikrowelle - Ich würde das Fach so hoch wählen, dass du später einen DGC nachrüsten kannst
66 cm Auszug - Sondermaß
90er Auszug mit 80er Kochfeld
20 cm Drehtür für Geschirrtücher und/oder Bretter und Bleche
Möglich wäre auch 60er Auszug und 26 cm Drehtür
Kühlschrank
Trockenbau so tief, dass du den HS ohne zusätzliche Blende öffnen kannst . ich habe einmal 57 cm angenommen
Gesamte Zeile oben eingekoffert
Oberschränke den US entsprechend - geplant habe ich mit einer Unterbauhaube oder einem Lüfterbaustein. Ich habe einen Lüfterbaustein von Gutmann und bin damit voll zufrieden.

Halbinsel, oben beginnend:
Blende
GSM - hier Platz für eure Siebträgermaschine
90er Spüle mit 1,5 Becken ohne Abtropfe - ich habe seit 4 Jahren keine Abtropfe mehr und vermisse sie nicht
40er MUPL
100er Auszug
Blende

gegen gestellt:
2 x 90er Drehtüren mit Tiefe 39 cm
überstehende Arbeitsplatte für 2 Sitzplätze - sind nicht unbedingt erforderlich, finde ich aber für eure Küche passend.

Bestände die Möglichkeit planrechts eine kleine Frühstücksterrasse zu planen? Ich sehe auf dem Grundriss eine Straße. Ich weiß aber nicht, wie stark befahren diese ist.
 

Anhänge

Beiträge
33
Wohnort
7...
Hallo Mela,

vielen Dank für Deine Planung - auf diese Idee, die Halbinsel senkrecht an die Bürowand zu stellen, sind wir bisher gar nicht gekommen, und ich vermute, ohne diesen Beitrag wären wir auch nicht darauf gekommen :-)

Zunächst zu Deiner Frage:
Bestände die Möglichkeit planrechts eine kleine Frühstücksterrasse zu planen? Ich sehe auf dem Grundriss eine Straße. Ich weiß aber nicht, wie stark befahren diese ist.
Die Straße nebenan dürfte nicht stark befahren sein - das ist eine Zufahrtsstraße zu zwei weiteren Häusern südlich von uns. Das liegt aber alles in einem Neubaugebiet, das derzeit noch erschlossen wird - also steht noch kein Haus.
Der Abstand Haus-Straße auf der Ostseite beträgt aber nur 2,5 m - viel Platz für eine Terrasse wäre also nicht. Aber eine Tür nach draußen zu einem Hochbeet mit Kräutern z.B. könnte ich mir schon gut vorstellen.

Nun zu Deiner Planung:
Ich muss zugeben, dass mir zunächst gar nicht klar war, was hier der Vorteil gegenüber der G-Form sein soll...man ist manchmal einfach festgefahren und hat ein Bild vor Augen, das man schon zig Mal gesehen hat.

Ich versuche mal die Vorteile, die ich sehe zusammenzufassen:
1. Die Küche ist so "kommunikativer": Wenn man zu zweit in der Küche arbeitet, steht man sich an der Insel gegenüber - bei einer G-Küche eher Rücken an Rücken.
2. Von allen "Arbeitspositionen" in der Küche kann man zum Esstisch schauen und sich ggf. mit Gästen oder den Kindern unterhalten. Bei einer G-Küche würde man häufiger mit dem Rücken zum Esstisch stehen.
3. Man bekommt immer Licht von der Esstisch-Seite. Bei der G-Küche am Herd würde man selbst dem Tageslicht im Wege stehen.
4. Es ist an der Ostseite in der Küche eine Tür nach draußen möglich oder ggf. ein größeres Fenster.
5. Keine Eckprobleme. Bei der G-Form hat man entweder tote Ecken oder ein Eckkarussell...
6. Mir gefällt die "klare Linie" im Vergleich zur G-Form.

Stauraum müsste vergleichbar sein.
Habe ich was übersehen?

Wir haben nun noch etwas überlegt:
Theoretisch könnte man die Hoschschrankwand auch an die Büro-Wand stellen (etwas breiter dann) und eine Halbinsel parallel dazu an die Hauswand - also prinzipiell den Vorschlag von Mela um 90 Grad gedreht (und von den Maßen entsprechend angepasst). Die Halbinsel könnte dann die Maße ca. 240*100 cm haben.

Von den Vorteilen oben blieben dann noch 1., 4., 5. und 6.
Die Halbinsel würde dann auch als eine Art Raumtrenner fungieren...bin mir nicht sicher, ob das hier einen Vorteil darstellt...

Was denkt Ihr?
 
Beiträge
3.179
Mir würde das um 90 Grad gedrehte Layout besser gefallen, weil es sich mehr zum Haus öffnet und eine Tür zum Flur möglich wäre. Ebenso finde ich die Terrassentür zum Kräuterhochbeet auch eine fantastische Idee und sie würde auch dem Kochbereich Licht von der Seite bringen. Da Zeile und Halbinsel länger sein könnten, wäre es auch noch ein Stauraumgewinn.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.770
Ich habe dir einmal wunschgemäß die Planung gedreht. Sie ist nicht schlecht, aber die erste gefällt mir besser. Vom Stauraum nimmt es sich nicht viel. Die Insel ist um 20 cm kürzer, dafür die Wand länger. Eure Siebträgermaschine steht voll im Fokus. Im nächsten Beitrag stelle ich euch einmal die Grundrisse gegenüber.
 

Anhänge

Beiträge
33
Wohnort
7...
Wow.
Ich bin baff. Ihr seid echt der Hit hier (insbesondere natürlich Mela, die einfach mal so, den Plan angepasst hat) :-)
Vielen Dank für die Planungsideen!

Der zweite Vorschlag gefällt uns (auch) sehr gut - insbesondere auch die Tür und das Fenster über der Arbeitsplatte machen die Küche sehr hell.

@Mela: Aus welchen Gründen würdest Du die andere Lösung vorziehen? Siehst Du spezielle Vorteile (noch andere, die ich bisher nicht genannt hatte) oder ist es einfach Geschmackssache?
 

Mela

Premium
Beiträge
7.770
Zuallererst ist es Geschmackssache. Mir (und GöGa ;-), ich habe ihm die Grundrisse gezeigt und um seine Meinung gefragt) gefällt die erste Planung besser, das ich finde das sie offener wirkt. Natürlich ist auch hier eine Balkontür möglich. Schön finde ich auch die Sitzplätze zum Schnippeln, Klönen etc.

Gleich lade ich auch eine Planung mit der Küche planunten links hoch. Die kannst sie dir herunterladen und den Wohnzimmerbereich möblieren. Die Zaubertaste beim Alno ist die F4. Damit kannst du alle Maße anpassen.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.770
Es bereitet mir Freude für euch zu planen, da ihr euch engagiert. *rose*

Ich habe fertig!;-)

Beginnend planlinks unten:
Blende
Kühlschrank
hoch gebaute GSM
60er Auszug
90er Auszug mit Kochfeld
50er Auszug
BO
Vorratsschrank
Blende
die Anordnung der HS bereitet mir noch Kopfzerbrechen. Wenn ich die hoch gesetzte GSM mit dem zweiten HS tausche ist sie zu weit von der Spüle und dem MUPL entfernt, so steht sie im Laufweg.
Insel, planunten beginnend - Abstand zur planunten 80 cm, Abstand zur Zeile 110 cm:
Wange
50er Auszug
80er Spüle
100er * Samy-Schrank *
Wange

gegengestellt, ebenfalls 60 cm tief:
2x 85 Auszug
60er Regal sollte natürlich nicht so aussehen, aber der Alno kann nicht anders
 

Anhänge

Beiträge
3.179
Hi @Mela,
was hälst du von der Zeile an der Wand von oben nach unten (Mir wäre vor allem der KS oben lieber, weil der Laufweg vom Esstisch der natürliche ist und der unten nur ein untergeordneter, auch wenn der KS dann etwas "weit" von der Spüle weg ist, aber man kann ja alles auf der Insel abstellen und verabeitet dann ja da:

Blende
60er KS
60er HS Vorrat
Seitenteil
60er US
90er US mit Kochfeld
50er US
Seitenteil
60er HS mit BO und MW
60er GSP
Blende

Die Insel würde ich dann auch noch ein bisschen ändern und die Spüle etwas näher an den Rand bringen, von oben nach unten:

100er US
40er US mit MUPL
60er US mit Spüle
30er US
 
Beiträge
33
Wohnort
7...
Ich muss mich wirklich nochmals bei allen hier für Eure Hilfe bedanken!

Hinsichtlich der Planung gefallen uns die Vorschläge 2 (Halbinsel senkrecht zur Außenwand) und Vorschlag 3 (Küche planunten links) am besten.

Was mir aufgefallen ist:
Die Halbinsel in Vorschlag 2 hat eine Tiefe von 100 cm, die Insel in Vorschlag 3 sogar 120 cm.
Da in Vorschlag 2 noch etwas Platz wäre, könnte man die Halbinsel ggf. auch auf 120 cm (also 2*60) vergrößern. Spräche etwas dagegen? Oder wird das ein zu großer "Klotz" in dem Bereich.
Im Alno-Planer sah es jetzt nicht so komplett falsch aus (vgl. Anhang).

Desweiteren haben wir uns noch überlegt, wieso die Spüle auf der Insel ist - man sieht auch oft das Kochfeld auf einer Insel.
Wenn man sich nicht die Sicht versperren will, sollte man dann einen ins Kochfeld integrierten Dunstabzug wählen.

Gründe, die gegen das Kochfeld auf der Insel sprechen, sind uns folgende eingefallen:
1. Gerüche verteilen sich trotz Abzug vermutlich besser im Raum
2. Spritzschutz ist normalerweise keiner vorhanden

Gibt es sonst noch Vor- oder Nachteile?


Wir müssen jetzt mit beiden Varianten mal die Möblierung des Wohnbereichs durchgehen - wenn es jetzt im Alno-Planer noch eine Couch und TV gäbe, wäre das schnell erledigt :-)
Habt Ihr hier Tipps für eine geeignete Möglichkeit?
Spontan fallen mir Ausdrucken und einzeichnen ein oder Sweet Home 3D.

Dann müssen wir mit dem Architekt natürlich noch bzgl. der Machbarkeit von Variante hinsichtlich der Wasserleitungen sprechen.

Wenn alles machbar sein sollte - welche Variante würdet Ihr wählen? Warum?

Danke & Viele Grüße
 

Anhänge

Beiträge
3.179
Für mich sind die Hauptargumente, warum Spüle auf der Insel die, dass
1. die DAH für das Kochfeld an der Wand besser ist, keine Querströmungen.
2. ein Downdraft Abzug Stauraum in den US wegnehmen würde, den ich am wertvollsten finde.
3. man nicht so viel Zeit wie gedacht am Kochfeld verbringt, vor allem bei Induktion.
4. man die meiste Zeit mit Vorbereiten verbringt, Sachen schnippeln, mixen, einlegen etc. und dafür braucht man Wasser.

Also einfach weil man mehr Vorbereitet, dafür Wasser braucht und so zum Raum hin arbeiten kann. Auch ist die Spüle sonst eine Anlaufstelle, wenn mal was verschüttet gegangen ist oder fürs Putzen und da ist sie einfach zentral.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.770
Meine Philosophie zu einer Spülen-/Arbeitsinsel habe ich HIER zusammengefasst. Kannst du mal lesen, sehr interessant. Ich kann da nicht mit diskutieren, da ich mit Halbinsel oder Insel keine eigene Erfahrung habe. Ich finde aber auch, dass die eigentliche Arbeit in Spülennähe stattfindet.

Das "Problem" ;-) an eurem Raum ist, dass er so viele Optionen bietet, also optimal geplant! *rose*

Eure Aufgabe ist es nun, sich für eine Version zu entscheiden und dann erfolgt das Finetuning.
 
Beiträge
33
Wohnort
7...
Vielen Dank für Eure Anmerkungen zum Thema Spüle/Arbeitsinsel.

Ich habe einfach mal Melas Planung für die Küche planunten hergenommen und planoben eine Couch sowie TV/TV-Bank eingeplant (die Couch und TV sind aus verschiedenen Arbeitsplatten zusammengesetzt im Planer...in der Realität werden wir aber auf andere Materialien zurückgreifen ;-))
Die Couch ist mit 3*2 m auch nicht zu knapp bemessen und würde an der Stelle ganz gut Platz finden.
 

Anhänge

Oben