Warten Neue Küche in Neubau DHH

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Nun sind die Maße aber so bestimmt worden, dass der Platz genau für eine 1,2m tiefe Insel ist. Es haut auch hin, wenn du weniger nimmst und dafür Sitzplätze einplanst.

Meint ihr dass die auf der anderen Seite angedockte Halbinsel euren Laufwegen entgegen kommt?
 

Mela

Premium
Beiträge
7.526
Hat es einen besonderen Grund, dass das Fenster oder die Tür im Küchenbereich so weit in Richtung Essbereich gerutscht ist.
Im Bad würde ich noch eine ebenerdige Dusche einplanen. Du und deine Familie, ihr seid bestimmt noch jung. Ich allerdings schon so weit, dass ich mir Gedanken um das nahe Alter mache. Das jetzige Büro könnte dann später einmal den Schlafbereich umfassen und dann wäre eine Dusche sehr sinnvoll.
 

espressionist

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
Wohnort
7...
@Mela Ich lade mal Ansicht und Grundriss vom OG hoch, wenn ich zu Hause bin. Dann ist die Änderung verständlich. Es ist aber so, wie Anke geschrieben hat: Dann passt die Tür zum Fenster im OG.
Ich finde die Terrassentür auf Höhe der Insel auch gut, da man dann beim Arbeiten Licht von der Seite hat.

Die Dusche ist im EG Bad eingeplant, alleine schon darum, dass es später, wenn die beiden Kinder im Teenageralter sind, keine Staus gibt...
 

espressionist

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
Wohnort
7...
Meint ihr dass die auf der anderen Seite angedockte Halbinsel euren Laufwegen entgegen kommt?

Darüber haben wir auch schon nachgedacht. Vermutlich besser wäre es auf der anderen Seite, weil man dann in die Raummitte vom Wohn-Essbereich laufen würde.
Dann ist es aber schwieriger eine schöne Fensterlösung zu finden, und wir glauben, dass es auch auf dieser Seite gut funktionieren kann.
 

Espressobohne

Mitglied
Beiträge
168
Hi,
ob 120cm breite Insel wuchtig oder nicht wuchtig erscheint, hängt von der Raumgröße ab. Dein Raum kann das durchaus vertragen, finde ich. Unsere ist ca. 122cm breit und in einem relativ grossen Raum wirkt sie 'passend'.
Wenn ich noch mal planen würde, würde ich allerdings nur ca. 112 cm nehmen, die könnte ich nämlich von einer Seite komplett abwischen, bei 122cm muss ich rum laufen.

Auch ich, würde an der Fensterseite andocken. Vielleicht kann man das Fenster verschieben, so dass es sich zwischen der Zeile und der Halbinsel befindet, evtl. auch bodentief.
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Tja, das ist halt die Frage. Wenn man eine schöne Lösung gefunden hat, dann sagt man sich gerne, dass wird schon auch so klappen. Und ja, tut es dann auch, weil gibt ja keine andere Möglichkeit. Man gewöhnt sich dran.
"Natürliche" Laufwege würden sich aber ergeben, wenn die Halbinsel an der anderen Seite angedockt wäre, so hat man immer einen "weiteren" Weg.

Wenn es denn unbedingt mit dem oberen Stock übereinstimmen muss, gibt es als Alternative zur gezeigten Variante nur die mit einem Fenster bis auf Arbeitshöhe , also keinen Ausgang in der Küche, was ja auch wieder schade wäre...

Wie so oft schon gesagt: Man kann halt nicht alles haben. Ich wollte das nur noch mal hinterfragen, damit ihr euch da nicht im Überschwang vorschnell drauf festlegt, sondern gut überlegt, ob das für euch die optimale Lösung ist. (Oben geht ja nichts zu verrutschen.)
 

espressionist

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
Wohnort
7...
Hallo zusammen,

wie versprochen die Ansichten, um sich das besser vorstellen zu können. Die oben genannte neue Planung gehört zur Datei Ansicht_Ost.png.
Hier wären Küchen-Terrassentür und OG-Flurfenster direkt übereinander.
Was wir hier schön finden, ist, dass man an der Halbinsel auch von der Seite schön Licht bekommt.

Nach dem Beitrag von @Anke Stüber habe ich auf die Schnelle mal geschaut, wie es aussähe, wenn die Küchen-Terrassentür wieder an die alte Stelle wandert - AnsichtOst_Variante.png.
Vorteil hier:
Küchenhalbinsel kann wieder an die Ostwand angedockt werden (und ein paar cm breiter werden).
Nachteil: Man bekommt von der Seite kein Licht auf die Insel (ein Fenster hier würde glaube ich echt nicht passen).

Wenn ich mir nun die Ansichten so anschaue, passen eigentlich beide ganz gut :-)
 

Anhänge

  • Ansicht_Ost.png
    Ansicht_Ost.png
    68,4 KB · Aufrufe: 76
  • AnsichtOst_Variante.png
    AnsichtOst_Variante.png
    68,8 KB · Aufrufe: 73

Poldi48

Mitglied
Beiträge
369
Also rein von außen, d.h. von der gezeichneten Ansicht her, gefällt mir die 2. Variante besser - vorausgesetzt, die rechte Tür liegt genau mittig zwischen den beiden oberen Fenstern. Wirkt für mich harmonischer.
Wie gesagt, nur die Ansicht der Fassade!
 

espressionist

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
Wohnort
7...
Also rein von außen, d.h. von der gezeichneten Ansicht her, gefällt mir die 2. Variante besser - vorausgesetzt, die rechte Tür liegt genau mittig zwischen den beiden oberen Fenstern. Wirkt für mich harmonischer.
Wie gesagt, nur die Ansicht der Fassade!

Danke. Genau mittig wird leider nicht funktionieren. Es sei denn, das OG Flurfenster (das ist das Fenster links im OG) wird kleiner. Bleibt es so, dann wäre es wie in der zweiten Variante:
Rechte Seite OG Flurfenster und linke Seite Küchen-Terrassentür wären in einer Flucht.
Die Tür unten kann nämlich auch nicht weiter nach rechts - da sind Küchenschränke geplant...
 

Poldi48

Mitglied
Beiträge
369
Flurfenster kleiner - glaube nicht, dass das wirklich besser ausschaut. Und eine Spur weiter nach links geht wahrscheinlich auch nicht?
Aber das ist eine ganz persönliche Meinung! Bei meinem Haus sind Haustür und Dachbodenfenster leider auch nicht ideal angeordnet (Bestandsbau - ging nicht zu ändern).
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Da die Fenster sowieso nicht immer in einer Linie sitzen, würde ich mich davon frei machen und lieber davon ausgehen, wie mir die Küche mehr zusagt und dann entscheiden.

Ich bin auch der Ansicht, dass ein Haus von Innen funktionieren muss und das Außen sich gerne unterordnen darf. Davon abgesehen, sehe Asymmetrien auch toll aus.
 

espressionist

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
Wohnort
7...
Hallo zusammen,

so, wir sind jetzt immerhin soweit, dass wir das Baugesuch einreichen konnten :-)
Jetzt geht es (unter anderem) an die Detail-Planung der Küche.

Ich habe mich mal an einer Planung versucht - vgl. Anhang.

Die Arbeitsfläche der Wandzeile haben wir hier "symmetrisch" zur Insel geplant. Planlinks könnte man hier sicherlich jedoch auch einen HS einplanen.

Die Aufteilung der Wandzeile von rechts nach links wäre dann:
- 60er HS (Kühl-/Gefrierkombi)
- 60er HS (hochgebauter Backofen und darüber ein Fach für die Mikrowelle - da habe ich im Alno -Planer wohl den richtigen HS noch nicht entdeckt)
Den Backofen hier, damit man "ellbogenfreiheit" hat - wir wollen den Backofen nicht an einer Wand.
- 3*80er US mit 3*80er HS darüber,
in der Mitte ein 80er Kochfeld mit Lüfterbaustein darüber

Die Halbinsel sollte vom Essbereich "ruhig" wirken. Deshalb habe ich einfach mal 3*80er Auszugschränke gewählt.
Sicherlich könnte man hier in der Mitte ein 40er Regal einplanen und links/rechts davon jeweils ein 100er Auszugschrank. Allerdings wäre es ein Regal mit 60er Tiefe...

Die Anordnung auf der Rückseite der Insel ist noch schwierig.
Geschirrspüler muss dahin und ich finde auch die Argumente für den MUPL überzeugend. Dieser bringt aber vermutlich nicht viel, wenn der MUPL direkt unter der Spüle eingeplant wird...heißt ja MUPL und nicht MUSP (Müll unter Spüle) ;-)

Jetzt bin ich auf Euer Feedback gespannt :-)

Danke & Grüße

PS:
Bzgl. Boden wollen wir nun im Wohn-Essbereich Parkett legen und im Küchenbereich Feinsteinfliesen - ganz ähnlich wie hier:
Offener Koch-und Essbereich - Modern - Esszimmer - Hamburg - von MSHS ARCHITEKTEN.
 

Anhänge

  • neu_insel120.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 44
  • neu_insel120.POS
    5,8 KB · Aufrufe: 53
  • BlickVomEssbereich.JPG
    BlickVomEssbereich.JPG
    65,3 KB · Aufrufe: 143
  • BlickVomWohnbereich.JPG
    BlickVomWohnbereich.JPG
    85,1 KB · Aufrufe: 147
  • BlickVonSeite.JPG
    BlickVonSeite.JPG
    64,8 KB · Aufrufe: 139
  • KuechePlan.JPG
    KuechePlan.JPG
    51,9 KB · Aufrufe: 127

Mela

Premium
Beiträge
7.526
Warum muss der Geschirrspüler dahin. Finde ich nicht sehr praktisch. Ich habe jetzt leider keine Zeit zum Planen, bin aber am überlegen, ob der Geschirrspüler nicht an die Wand kann.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.526
Ich würde die Insel - nachdem ich den GS zuerst an der Wand geplant hatte - so aufteilen.
Ab der Flurwand:
Blende
GSP
60er Spüle - verzichte auf die Abtropfe, das 2. Becken ist genauso gut
40er MUPL
80er Auszug
Blende
 

espressionist

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
Wohnort
7...
Hallo Mela,

vielen Dank - ich hatte ein paar Tage nicht hier reingeschaut und leider hat wohl die Email-Benachrichtigung nicht funktioniert :-(

Vielen Dank für Deinen Vorschlag!
Gefällt mir gut, da so ein MUPL Platz findet :-)

Der Tipp mit dem Verzicht der Abtropfe ist auch gut - auf diese werden wir auf alle Fälle verzichten.

Vielen Dank nochmals für die ganze Unterstützung hier - ohne Eure Planungsunterstützung wären wir sicherlich bei einer (aus unserer Sicht) deutlich ungünstigeren Planung gelandet.
Ihr habt uns einfach sehr viele Denkanstöße gegeben, die uns sehr geholfen haben.

Nun sind wir an der Planung beim ersten Küchenstudio ...da gibt es ja auch wieder viele Entscheidungen (Geräte, Fronten, Arbeitsplatte ,...). Es bleibt spannend :-)

Viele Grüße
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben