Fertig mit Bildern Neue Küche im alten Haus - was passt zu Stuck & Co?

Ruta

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
Lampe, die sowohl die Arbeitsfläche gut ausleuchtet als auch den Raum beleuchtet. Also irgendetwas, das nach unten eine begrenzte Fläche gut ausleuchtet, aber lichtdurchlässig, damit die Umgebung sanft beleuchtet wird.

Da hast Du recht. Womit man eigentlich wieder beim klassischen Lampenschirm wäre, der nach unten offen und nach oben durchscheinend ist. Also unten offener Glas-, Papierschirm o.ä. Die meisten sind allerdings deutlich piefiger als die DNA, ob uns das langfristig gefällt?

Ein ganz klassische Lösung wäre ja auch Glaskugeln - preiswert, gut sauber zu halten man sieht sich nicht satt, aber da ist das Licht nach unten halt wieder sehr diffus...

3er hängeglas.JPG

kugeln.JPG

... haut mich alles nicht vom Hocker.

Aber ich denke, die schwarzen MIBse werden es werden, die gefallen mir. Falls die Kabel zu sehr stören, kann ich sie ja zumindest durch dezentere transparente ersetzen.
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.322
Wie wär's mit einem Klassiker: Luceplan Titania.
Habe ich über meinem Esstisch hängen und nutze das Licht gern als Raumbeleuchtung, auch wenn ich nicht am Tisch sitze, weil das Licht auch nach oben verteilt wird.
 

Ruta

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
Stimmt, die Eglos sind mit im Obi schon positiv aufgefallen.

Ich habe jetzt erst mal die MIB bestellt, kann sie am Wochenende aufhängen und dann sehen wir weiter.

In der Zwischenzeit kann ich mich mal wieder um Farben kümmern, ist ja auch eine schöne Beschäftigung, und die Küchenschrankeinrichtung vervollständigen.
 

Ruta

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
@Nilsblau: die Wandlampe gefällt mir sehr gut. Allerdings haben wir über der Insel Strom aus der Decke. Aus einer Stuckrosette. Allerdings überlege ich, die Rosette (mit Genehmigung vom Denkmalschutz) zu entfernen. Da hat nämlich ein Vorbesitzer nachträglich eine tolle Rosette gießen lassen -die allerdings eher nach Barock als nach Gründerzeit aussieht. Die originalen Rosetten in den anderen Räumen sind viel schlichter, flacher, dezenter. Seit mir das bewusst geworden ist, stört mich das Ding jedes Mal wenn ich hochschaue.

@Keita: Deine Lampe war in unserer alten Wohnung mal in der engeren Auswahl, aber in der Küche kann ich sie mir, ich weiß gar nicht warum, nicht vorstellen.

Apropos alte Wohnung. Da wollte ich immer diese Lindsay Adelman Lampe Lindsey Adelman diy chandelier | iainclaridge.net nachbauen. Inzwischen gibt es dafür sogar einen Bausatz. Leider ist die Fracht aus den USA recht teuer und ich habe hier bisher immer nur einen Teil der Leuchtenteile finden können.
 

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Na umso besser. Die Argumentation mit den verschiedenen Baustilen/-epochen klingt für mich als Laie schlüssig, einen Versuch beim Denkmalschutz ist es auf jeden Fall wert.

Falls die nein sagen könnte man die Decke um die Rosette um die entsprechende Höhe abhängen. So könntet ihr Kabel frei platzieren, die Rosette verschwinden lassen, ggf. sogar Einbauspots oder LEDs verbauen und/oder eine indirekte Lichtquelle schaffen. Möglich wäre dies mit Trockenbau oder im wahrsten Sinne eine Abhängung mit einer Platte an (nicht sichtbaren) Seilen/Haken.

P1000920.JPG decke.jpg

indirekte-led-deckenbeleuchtung-küche-led-leisten-abgehängte-decke.jpg 15.jpg
 

Ruta

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
Abhängen ist nicht, da dann der Stuck der die Deck rahmt nicht mehr so zur Geltung käme.

Die MIB sind angekommen - und sehen doof aus. Abends sehen die schwarzen Leuchten, die ein warmes Licht auf die Holzoberfläche werfen, toll aus, genauso, wie ich es mir vorgestellt hatte. Aber tagsüber ist der Kontrast doch sehr hart, da wirken sie irgendwie deplaziert. Selbst wenn ich mir vorstelle, dass die Zuleitung noch durch ein transparentes, unauffälligeres Kabel ersetzt wird, die Lampe etwas tiefer hängt und der Ofen ja auch noch eine Edelstahl/Schwarz-Kombi in die Fläche bringt. Blöd.

Lampe schwarz.JPG

Jetzt überlege ich, stattdessen so einen weißen Lichtbalken zu nehmen:

AIXLIGHT R2 LONG QRB111 Pendelleuchte - 159081

Wäre halt eher die piefig unauffällige Variante. damit macht man nichts falsch, aber der Brüller ist es auch nicht. Was haltet Ihr davon?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kücheplanlos

Mitglied
Beiträge
1.700
So leid es mir tut, aber Ich finde es liegt nicht an der Lampe sondern dem Kabel. Egal welches, es hängt blöd in den Raum rein. Ob weiß durchsichtig oder schwarz ist glaub ich egal.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.561
Oder ein Edward (etwas passender zum Ambiente, vielleicht): click
..und irgendwann, wenn das Budget zulässt, eine Sten Pendelleuchte, auch von Domus, für die Insel. Bis dahin tut auch eine Ikea aus Reispapier. ;-)
 

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Also denke Abhängung würde optisch mit dem Stuck am Rand funktionieren, wäre ja max. die Fläche der Insel, ggf. auch weniger um nur gerade die Rosette zu überdecken. Kannst du mal ein Foto von der Decke posten @Ruta ?

Schwarz ist wirklich etwas hart, denke etwas in anthrazit könnte aber gut passen. Gibt es die Lampen in einer anderen Farbe oder die Möglichkeit sie umzulackieren? Die Kabel so sind wirklich störend, ich würde versuchen sie von der Wand im rechten Winkel zur Lampe zu führen und an der Wand hinter einer Leiste entlang zu ziehen.

Die Aixlight hat etwas von Retro-Zahnarzt-Praxis ^^ Die Edward könnte ich mir aber vorstellen.
 

Ruta

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
Ui, so viele Antworten. Vielen Dank für eure Ideen!

Meine weiße Lampe scheint ja nicht auf so großes Echo zu stoßen. "Retro Zahnarztpraxis" ;D

Es sind wohl zwei Punkte: einerseits ist Schwarz als Farbe sehr hart, andererseits hängt das schräge Kabel tatsächlich doof herum. Letzteres ließe sich beheben. Umlackieren? Hmm, weiß nicht. Die Dinger gibt es sonst noch in weiß, dann stört das Kabel, deckennah geführt, sicher nicht mehr, aber es ist auch wieder recht piefig. Ich investiere noch einmal in ein längeres Kabel und eine Aufhängung, und wenn das auch blöd aussieht, halte ich Ausschau nach einem anderen Modell.

Später mehr.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.561
Nein, dann lieber an Drahtseil aufhängen und durchsichtiges Kabel kunstvoll drapieren. Als Drahtseil habe ich mal ein Gardinenseil von Ikea genommen, kostenpunkt ca. 5 EUR. Durchsichtiges Kabel gibt es im Baumarkt.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.561
Aber eine flexible Wandleuchte würde sehr gut passen. Schau dich danach um. Und die Fortebraccio ist nicht soooo teuer, zumindest nicht wie die Edward.
 

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Also Kabel an sich finde ich sogar cool, kommt halt drauf an wie sie hängen. Wenn es dir gefällt, versuch sie mal so wie auf dem Bild zu hängen (ohne die Lampe anzuschließen).

Also weiß fänd ich persönlich etwas langweilig. Hab das Bild von dir nochmal betrachtet, die Lampe in schwarz stört gar nicht, sondern eher das Kabel. Und da ist es auch hauptsächlich die Verlegung, schau auf das bearbeitete Bild, wenn die Kabel anders liegen sind sie schon wesentlich weniger dominant.
 

Ruta

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
ich finde auch, dass die Verlegung der Kabel der Hauptpunkt ist. Ursprünglich wollte ich ja den Lichtauslass an genau der Stelle haben, weil ich die hängenden Kabel gut fand. aber da hatte ich eben auch noch einen etwas anderen Stil für die Küche im Kopf.

Die Wandleuchten sind schick, aber, a) hängen dann wieder Kabel in der Gegend herum und b) finde ich sie blöd sauberzuhalten. Meine neue Abzughaube mag zwar besser sein als die alte, aber so ganz ohne Küchendunst geht es doch nicht ab. Die artemide Tolomeo Parete, die mir immer gut gefiel, habe ich aus dem gleichen Grund nicht genommen.

Drahtseil habe ich noch da, aber ein durchsichtiges Kabel in der Länge nicht. Der nächste Baumarktbesuch kommt bestimmt.

Kabelführung im Moment angedacht: parallel zum Stuck, über ein bis zwei Rollen (keine Ahnung, wie die Dinger heißen, gibt es beim Obi in der Bootszubehörabteilung), dann runter zum Auslass, so dass dieses Schräge Kreuzen (was übler aussieht als das vertikale Kabel) wegfällt.
 

Ruta

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
Tataa. Das letzte Loch ist gefüllt:

Backofen Linien.jpg


Der BO ist nun auch eingebaut. und ich finde, dass er richtig gut zu den Ikea -Linien passt.

Außerdem habe ich gestern abend die MIBse aufgehängt, mit teilweise transparentem Kabel (ich war erstaunt, wie schwer die im Baumarkt zu bekommen sind) sieht es etwas gefälliger aus:

MIBse 3.jpg


MIBse 1.jpg


Abends sehen die Lampen weiterhin toll aus, das gibt es genügend andere schwarze Fläche, die den harten Ton aufgreifen. Tagsüber sehen wir mal, wie es dann mit den andere Lampen zusammen wirkt.

Sobald wir den Anbau fertig gestrichen haben und die Insel ihren endgültigen Platz gefunden hat, stelle ich dann auch Bilder zu den fertigen Küchen. Momentan ist es aber noch nicht so weit.

Gruß, Ruta
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben