1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Messeküche - Fluch oder Segen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von o_ton, 16. Nov. 2009.

  1. o_ton

    o_ton Mitglied

    Seit:
    31. Okt. 2009
    Beiträge:
    180

    Hallo zusammen.

    Dieses Forum wurde mir empfohlen, man sagte mir hier seien weitaus mehr User, die mir helfen können. Den einen oder die andere werde ich wohl wieder treffen :-)

    Mein Ziel ist es nicht, aus dem Vertrag zu kommen, da mir das Küchenstudio (KS) gefällt. Ich möchte nur wissen, was sinnvoller wäre in den Meterpreis zu packen und was nicht. Das KS stellt sich da auch nicht quer, sondern sieht die Unterschrift eher als Entscheidung für das KS selbst.

    Zur Auswahl stehen Häcker, Nobilia, Nolte und Leicht.

    Ich habe schon mit dem Alnoplaner etwas geplant. Ich hoffe man kann das auch hochladen.

    Trotz Lesen mehrerer Beiträge habe ich nicht heraus filtern können, welche dieser genannten Küchenhersteller qualitativ die bessere ist.

    Ich schätze das "Ranking" eher so ein: Leicht>Häcker>Nolte>Nobilia

    Genauso wenig habe ich mitbekommen, bei welchen Fronten der eine oder andere Küchenhersteller die Nase vorn hat.

    Wir dachten an eine Hochglanz Lackfront. Ob wir auch mit einer matten Front zufrieden wären, weiß ich nicht. Das wird unser Budget entscheiden.

    Geräte habe ich im Netz nachgeschaut und die werden wohl um die 5000EUR kosten. Für den kompletten Rest habe ich 10000EUR zur Verfügung. Mehr Budget habe ich leider nicht.

    Es gibt paar Dinge, die uns wichtig sind:

    1. Einbaukaffeeautomat+Backhofen von Neff wegen Slide+Hide (oder ein anderer Anbieter mit dieser Funktion)
    2. Granitplatte (PG5) - auch die Wangen in Granit, wenn überhaupt machbar oder üblich
    3. Die Stühle und ein Tisch zum Essen wird erst mal nicht benötigt.

    Anlehnend an unser Budget würden wir dann schauen, welche Küchenhersteller in Frage kommt. Ich befürchte, Leicht sprengt unser Budget.

    Geräteliste:

    Neff Kochfeld T45T40X0
    Backofen B45M42N0
    Dunstabzug I89E34N0
    Kaffeemaschine CV77V6on01
    Spülmaschine S51M69X1EU
    Bosch Side-by-Side KAN56v40

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    LG o_ton
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 17. Nov. 2009
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Hallo O-Ton,
    herzlich willkommen, aber ich habe dich mal ins Planungsforum verschoben.

    Es wäre nett, wenn du den ersten Beitrag nochmal editierst, dann auf erweitert, dann wird oben unsere Checkliste frei. Da fragen wir so einige Sachen ab, die dann zentral immer wieder nachgesehen werden können und nicht erst aus dem Text zusammengesucht werden müssen.

    Und bei den Anhängen bitte auch die beiden Alno-Planungsdateien anhängen .. Danke ;-) und vielleicht bitte auch die Ansichten gleich nochmal hier hochladen und im Text die Verlinkungen zum CK-Fotoalbum rausnehmen ;-)
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Da ich die Planung ja schon aus dem CK kenne, vielleicht machst du noch ein paar Angaben zu der jetzigen Raumaufteilung, vielleicht auch noch den Grundriss des Hauses dazu und wo du dir in Zukunft den Esstisch vorstellst.

    EDIT:

    Ich schätze das "Ranking" eher so ein: Leicht>Häcker>Nolte>Nobilia

    Das schätzt du meiner Meinung nach ganz richtig ein.
     
  4. o_ton

    o_ton Mitglied

    Seit:
    31. Okt. 2009
    Beiträge:
    180
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Hallo Kerstin,

    so schnell sieht man sich wieder :-)

    1. Checkliste habe ich erledigt
    2. gegessen wird entweder im Bereich vor der Treppe (da habe ich extra Platz gelassen) oder halt im Wohnzimmer
    3. ich habe jetzt auch eine Abstellkammer mit reingeplant

    Wie lade ich die Alnodateien hoch? Und meinst Du es gibt Probleme mit dem CK Forum, wenn ich dorthin verlinke?

    LG o_ton
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Hallo zusammen,
    was man jetzt an O-Tons Einträgen nicht sieht, die Tür links ggü. von der Wendeltreppe ist die Eingangstür ins Haus.

    Zwischen dieser Tür und der Wendeltreppe soll dann wirklich mal ein Essplatz sein? Ist das gemütlich?

    Am Küchenplan fällt mir auf, dass man immer halb um die Insel rum muss, um an den Kühlschrank zu kommen.

    Auch die sonstigen Wege finde ich etwas weit. Wobei die Aufteilung an sich schon recht großzügig wirkt.

    Aber es sind so wirklich rund 30 qm reine Küche.
     
  6. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Mir gefällt die Funktionswand im Trockenbau, obwohl das bei der Raumgrösse nicht zwingend erforderlich ist.

    Auf den letzten schräg gestellten Schrank würde ich verzichten und alles dem Charakter des Raumes entsprechend geradlinig verlaufen lassen.
     
  7. o_ton

    o_ton Mitglied

    Seit:
    31. Okt. 2009
    Beiträge:
    180
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Nein, sie soll wenn überhaupt unter den 3 Hochschränken - meine Frau tendiert sowieso eher an einen großen Tisch im Wohnzimmer, wenn viele Gäste kommen; eine kleine Sitzmöglichkeit für die Familie sollte unter den Hochschränken meiner Meinung nach genug Platz finden

    Finde ich persönlich nicht so schlimm, meine Frau auch nicht

    Großzügig sollte die Küche ja auch werden, und soo viel Platz ist meiner Meinung nach nicht

    LG o_ton
     
  8. o_ton

    o_ton Mitglied

    Seit:
    31. Okt. 2009
    Beiträge:
    180
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Was meinst du mit Funktionswand? Die Umrahmungen?

    Meinst du den Kühlschrank?

    >> der Grund warum der Kühlschrank dort positioniert ist, ist der das man 1. die Rigips-Rahmen um die Hochschränke nicht zu tief machen muss (z.zt. 56cm) und 2. falls mal was kaputt gehen sollte am Kühlschrank durch die Abstellkammer an den Kühlschrank heran kommt.

    LG o_ton
     
  9. o_ton

    o_ton Mitglied

    Seit:
    31. Okt. 2009
    Beiträge:
    180
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Hier nochmal der Grundriss des Hauses
     

    Anhänge:

  10. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Guten Morgen,

    mit Funktionswand meine ich die Hochschränke auf der Seite Plan links vor dem Kühlschrank.

    Da ich mich nur auf den Grundriss konzentriert habe ist mir nicht aufgefallen, dass es sich bei dem schrägen Teil um den freistehenden Kühlschrank handelt.
    Ok, den kann man schräg stellen. Die Perspektive verzerrt etwas.
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Hallo Toni

    Hier noch ein paar Verständniss-Fragen:
    sind die Türen im Rücken vom Küchenblock Terrassentüren in den Garten? Ist da evt. nicht eine hübsche Aussicht? Sind diese Türen nicht der übliche Weg in den Garten?

    Einerseits verstehe ich ja den "Blick in den Raum" andererseits bin ich mir nicht sicher, ob es SINNVOLL ist mit dem Rücken zum Licht und zur Aussicht zu arbeiten... Auch dass der Esstisch dann in der (Fensterlosen) Raummitte zu stehen kommt - und der Küchenblock dann die Aussicht behindert begeistert nicht so recht.

    Die Küchenplanung sieht nach einer wunderschönen Ausstellungsküche aus *kfb*- aber nicht nach einer Küche in der gearbeitet werden soll und die so richtig funktionell durchdacht ist.

    Wie die Hühner auf einer Stange zu sitzen ist auch nicht wirklich kommunikativ - zu zweit ist das ok, mit Kiddies? *w00t*

    Wenn bei euch drei Kinder in der Planung sind, würde ich auf Schichtstoff-Fronten gehen - Leicht hat wunderschöne auch z.B: in Hochglanz (AMICA) das ist deutlich günstiger und viel robuster als Lack.

    Granit kann ebenfalls ein Preistreiber sein - günstig sind eigendlich nur die Chinesischen ... (grau / weiss gesprenkelt). Auch da fragt sich ob ihr mit einer Schichtstoff-AP nicht günstiger fahrt und genauso glücklich werdet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Nov. 2009
  12. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Moin,

    ich schließe mich Vanessa an. Sitzmöglichkeit als Bar finde ich für Parties und vielleicht 2 Erwachsene oder Gelegenheitsgäste, die beim Kochen mit dem Koch plauschen gut, als gemütliche Familien-Frühstücks/Abendessen/Mittagessensecke ... :-\ Das fängt schon damit an, dass man sind nicht gescheit mit jedem am Tisch unterhalten kann, weil man in einer langen Reihe sitzt. Man sieht nicht einmal jedes Familienmitglied, wenn man z.B. der Pechvogel am Rande der Kette ist.

    Beim Fronten-Material würde ich mich im Großen und Ganzen auch Vanessa anschließen. Es könnte sein, daß der ein oder andere noch echte Lackfronten empfiehlt, die sollen auch einiges mitmachen.

    APL... naja, da halte ich mich mal raus. Für ungeschickte Kinderköpfe ist weiches Holz oder Plastik sicher besser geeignet ;D als Stein oder Kunststeine (ich werf mal 'Lechner' in den Raum), die sich rühmen noch härter als der Naturstein zu sein.

    neko
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Hallo O-Ton,
    wenn die APL Granit sein soll, dann habe ich bei der aktuellen Planung auch so meine Bedenken, ob das preislich alles so hinhaut.

    Da ich es ja auch immer schön finde, wie sich eine Planung entwickelt hat, ergänze ich hier mal die Entwicklung, die sich bereits im anderen Forum ergeben hat.

    Zu Anfang war die anhängende Planung, nur Grundriss, mit dem Häckertool, die ich dann im Alnoplaner wie ebenfalls anhängend angepaßt habe.

    EDIT:
    Kritikpunkt hier war, dass so gar keine Abgrenzung zum Eingang ins Haus erfolgt ist.
     

    Anhänge:

  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    ... dann kam Variante 2. Ergänzt um eine Abtrennungswand zum Eingang hin und einen kleinen Abstellraum oder Gäste-WC an der Treppe mit Garderobenecke.
     

    Anhänge:

  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    ... und daraus ist nun O-Tons aktuelle Variante geworden. Mittlerweile wird da auch ein SbS eingeplant:
    [​IMG][​IMG]
    [​IMG][​IMG]

    Durch die Abstellkammer ist da jetzt auch eine Sichttrennung zum Eingang hin.

    Was mir gerade noch aufgefallen ist, die Umkofferung an der Seite mit dem SbS sieht noch nicht ganz stimmig aus. Mit Tür hat der SbS eine Einbautiefe von ca. 73 cm. Bis Korpus gilt folgendes Schemazeichnung:
    [​IMG]
    Zu prüfen wäre da auch noch, ob die rechte Tür des SbS da noch passend aufgeht. Siehe folgende Skizze:
    [​IMG]
     
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    ;D ich finde Kerstins Variante 2 am "Funktionabelsten" *2daumenhoch* für eine wachsende Familie

    Denn man muss schon sehen, dass Riesenküchen zwar eindrucksvoll sind; kompakte Küchen aber besser zu bewirtschaften!

    ich wohne grad in der "schnellsten" Küche (kleine G-Küche ca, 2,2m x 2,8m) die ist zum alleine kochen ein Traum; zu Zweit allerdings ein Albtraum... *w00t*
     
  17. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Vanessa,

    mach doch mal einen Planungsthread auf...

    *tounge*>:(>:(*tounge*:cool:*kfb*

    *duck&renn*

    neko - ich darf das.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Nov. 2009
  18. o_ton

    o_ton Mitglied

    Seit:
    31. Okt. 2009
    Beiträge:
    180
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Hallo zusammen,

    das geht ja fix hier.

    Also so unpraktisch finde ich die Küche gar nicht. Vielleicht liegt es daran, das ich wirklich noch keine Kinder habe. Ich persönlich finde es halt sehr schön, wenn die Küche etwas geräumiger ist.

    Die Theke ist vielleicht zu breit, das kann sein. Vielleicht sollte ich die Geschichte auf 2-3 Sitzplätze reduzieren.

    Es sollte auch für reichlich Licht gesorgt sein, da wir im auf der Gartenseite sehr große Fenster haben, die bis zu 5m hoch sind (Galerie).

    Ich mache mir eher Sorgen um die Dunstabzugshaube, da weiß ich gar nicht ob ich nicht eine spezielle brauche.

    Ich habe euch nochmal einen Schitt vom Haus hochgeladen.

    Ich werde mal eure Anregungen durch den Kopf gehen lassen und schau mal wie ich die Küche familienfreundlicher gestalte.

    LG o_ton
     

    Anhänge:

  19. o_ton

    o_ton Mitglied

    Seit:
    31. Okt. 2009
    Beiträge:
    180
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Nein, hinter der Kochinsel ist die Spielstrasse. Eine besonders hübsche Aussicht - darüber läßt sich streiten, ich persönlich finde eine Straße nicht unbedingt spannend. Der Garten ist auf der anderen Seite.

    Genügend Licht sollte da sein, durch die großen Fenster im Wohnzimmer (Galerie)

    Was ist denn genau so unfunktionell?

    Für eine gemütlichen 4/5er Tisch ist genug Platz vor/unter den Hängeschränken. Wenn Gäste kommen, wird natürlich im Wohnzimmer gegessen, im Sommer natürlich gleich auf der Terasse im Garten.

    Ist da wirklich so ein Problem mit den Lackfronten? Das wäre nicht so toll, wenn die nach 1-2 Jahren durchgenudelt aussehen. Vor allem zahlt man ja auch um einiges mehr.

    Eine Granitplatte finden wir super, dann lieber keine Lackfronten.

    LG o_ton
     
  20. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Messeküche - Fluch oder Segen

    Wie auch immer die Küche selbst letztendlich zu stehen kommt, besonders praktisch und erhaltenswert finde ich die Tischposition, bei der man bei Bedarf 'anbauen' kann.

    Da kommen dann mal die lieben Grpßeltern beider Seiten und vielleicht hat irgendwer noch Geschwister oder ein paar Freunde werden spontan zum Abendessen bleiben... und dann ist eine Anbauoption ausgesprochen hilfreich.

    z.B. (wie Sam in letzter Zeit auch gerne zeichnet) Kochinsel und den Tisch dann wie ein T in den Rest des Raumes dranstellen/anbauen. Wahlweise fest mit der Insel verbunden oder lose mit mehr oder weniger Platz dazwischen.

    Aber auch Kerstins Varianten finde ich gut, wobei die, bei der einige Plätze am Tisch die Insel im Rücken haben, wegen Platz eng werden *könnte* (ist für mich aus diesen Platt-Planskizzen immer so schwer abschätzbar)

    neko, deren Familie gerade spontan wächst und dieses Problem in Ansätzen bei den Schwiegereltern beobachten kann (da geht noch was, die haben das Esszimmer 'richtig' angelegt. Aber *irgendwann*, wenn die anderen beiden Brüder auch anfangen Nachwuchs in die Welt zu setzen... wird Weihnachtskaffee bei Oma spannend.)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warten Messeküchenvertrag / Bitte um Hilfe um das beste rauszuholen Küchenplanung im Planungs-Board 1. Juni 2016
Warten Messeküche reloaded von Lekkerkochen Küchenplanung im Planungs-Board 4. März 2014
"Leider" Messeküche gekauft - was kann man planmäßig verbessern ? Teilaspekte zur Küchenplanung 2. März 2014
Planung Messeküche Rational Küchenplanung im Planungs-Board 23. Jan. 2013
Messeküche nach Meterpreis Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 8. Juli 2012
Messeküche nach Meterpreis-Bitte um Hilfe Küchenplanung im Planungs-Board 5. Jan. 2012
Messeküche Mindestabnahme? Teilaspekte zur Küchenplanung 1. Apr. 2011
Messeküche sucht Topp-Planung Küchenplanung im Planungs-Board 31. März 2011

Diese Seite empfehlen