Nolte-Küche...Kostenvergleich...(Messeküche)

KingArthi

Mitglied

Beiträge
12
Wohnort
NRW
Seid gegrüßt zusammen.

Auf der Suche nach guten Küchenangeboten und nur Einschätzungen und Erfahrungswerten, sind wir wohl doch in einem Möbelhaus in die "Messen-Falle" getappt. Im Gespräch wurde uns unsere Traumküche zu dem vorgerechneten Preis "bestätigt". Trotz unserer Skepsis haben wir dann doch zugesagt. Obwohl wir noch ein wenig zeit haben, bis wir die Küche benötigen, wollten wir schnell mit der Planung beginnen, damit wir u.a. auch ein besseres Gefühl bekommen sollten.

Es handelt sich um eine Nolte Küche in Grifflosem Design mit einer Echtlack Front in Arctic weiß. Mehrfach durch uns erwähnt wurde eine (Halb-)Insellösung (Ausstellungsbeispiel stand direkt hinter uns) inkl. LED Beleuchtung, ohne Hängeschränke, mit einer hohen Zeile inkl Backofen.

Die erste Auflistung ergab sich wie folgt:

10,0 lfdm. x Aktionspreis der PG6 [Echtlack] (abzüglich Hängeschränke) = ca 11.000,-

Hinzu kam ein Geräte-Set von Siemens , dass mit 4.966,- angeboten wurde. Hier haben wir mitgeteilt, dass wir ein Induktionskochfeld mit integriertem Abzug bevorzugen. Der "nette" Herr präsentierte uns ein solches Gerät und sagte, das wir mit dem Preis hinkommen würden, da in dem Set die Abzugshaube und die Gefrier-Kühlkombi ja entfallen würde (SidebySide wird zusätzlich erworben).

Zudem gab er uns eine Spüle inkl. Armatur unserer Wahl für 150,- dazu. Wir sprachen eine Doppelbeckenspüle mehrfach an und auch eine bestimmte Armatur mit brause, die ebenfalls in der Ausstellung vorgeführt wurde.

Also inkl. Einbau würden wir "unsere" Küche für ca 16.500,- erhalten. Ein hoher Preis, jedoch sollten ja auch all unsere Wünsche erfüllt werden.

Der erste Feinplanungstermin hatte dann nach einigen Wochen Wartezeit endlich stattfinden können.
Und ja, wie sich einige denken können, wurde unsere erste Skepsis dann doch bestätigt.

Aufpreis, Aufpreis, ach ja ... Ihre Wunschspülen gehen ab 500,- los und zur "freien" Auswahl stehen nur die Aktionsprodukte...

Die erste "Skizze" wurde auf verworfen und eine neue Form ergab sich aus unserem Wunsch: doch eine Insellösung.
Ein, zwei Schränke hier weniger, bei der Insel jedoch mehr, ergab zum Schluss 11,3 lfdm.

LED-Lösung von Nolte: Aufpreis
Wangenverkleidung (Grifflos): Aufpreis
das präsentierte Induktionskochfeld: so viel teurer, fast wie das gesamte Geräte-Set

Unterm Strich liegen wir bereits bei über 20.000, - und haben noch nicht alle Elektrogeräte.
Jetzt heißt es doch: wo können wir sparen und müssen Kompromisse eingehen.

Eine Mindestabnahme von 5,0m in der günstigsten Preisgruppe ist eine Lösung, wenn wir unsere Küche anderswo preiswerter erhalten könnten. Hier werden wir sicherlich nach Alternativen suchen. Ich würde gerne davor euer Fachwissen und eure Meinung zu dem Thema hören. Was sind realistische Preise bei einer solchen Lösung?
Welche Informationen werden noch für eine erste Einschätzung benötigt?

Ich bedanke mich mich schon jetzt für euer Feedback.
 

Anhänge

  • IMG_20200824_152941.jpg
    IMG_20200824_152941.jpg
    57,1 KB · Aufrufe: 157
  • IMG_20200824_152952.jpg
    IMG_20200824_152952.jpg
    69,9 KB · Aufrufe: 151

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.153
Ach, das ist ärgerlich. Mit Meterküchen kenne ich mich nicht aus. Was mir aber spontan auffällt ist die absolut ungünstige Positionierung von Kochfeld zu Spüle. Allein der Kramp wenn du nur mal Nudeln abschütten willst. Für mein Empfinden ist das so absolut unpraktisch.

Wo soll denn da der Geschirrspüler hin?
 

KingArthi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
NRW
Hi,

der Geschirrspüler soll neben dem Backofen auf der Seite sein. Die Spüle würden wir auch gerne vor dem Fenster haben, jedoch müssten wir dann das Fenster tauschen und auch dann würde nur eine eher Flache Armatur passen. Auf der anderen Seite ist aufgrund der Möbel kein Platz dafür. Wir könnten die 2 US dort weglassen, jedoch würden wir durch den Geschirrspüler bei einem US das Grifflose Design ändern müssen, was nicht mehr so stimmig aussehen würde.

Danke für das Feedback.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.904
jedoch würden wir durch den Geschirrspüler bei einem US das Grifflose Design ändern müssen, was nicht mehr so stimmig aussehen würde
Warum das?

Müsst ihr neben den Mindest-Metern auch das Gerätepaket abnehmen?

Planungsoptimierung scheint mir hier mehr als angebracht. Denn auch der SbS steht mit seinem Kühlfach maximalst weit von der Spüle entfernt.
Ergonomie-Lehrsatz - Kühlen - Spülen - Kochen.

Ich empfehle dringend den Vorspann und den angepinnten Beitrag in unserem Tipps zur Küchenplanung zu lesen und dann dort einen entsprechenden Thread zu eröffnen.

War der Preis je lfdm eigentlich incl. Hängeschränke?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KingArthi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
NRW
Hi, danke für die Tipps.

Also uns wurde gesagt, dass sowohl eine Eckvariante (in unserem Fall Le Mans ) und die Spülenverkleidung nur mit der oberen Griffmulde zu lösen ist. Wenn dies bei Nolte aber auch mit der Doppelgriffmulde möglich ist, werden wir das beim nächsten Termin sicherlich ansprechen.

Der SbS würde wahrscheinlich noch weiter weg stehen (der Raum geht noch weiter) und an die Insel kommt noch ein Block, der uns aber nichts an Aufpreis kosten würde.

In dem lfdm wurden die Hängeschränke bereits abgezogen. Auch eine "tote Ecke" würde er uns abziehen, daher habe ich eigentlich den Le Mans ( Nr. 17) bereits von der Liste gestrichen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Michael

Admin
Beiträge
15.746
Wohnort
Lindhorst
Für mich würde ich in dem Raum aus der Insel eine Halbinsel machen. Habe mal ne Fotomontage erstellt. Der Raum auf der Rückseite der Insel wirkt irgendwie sinnlos für mich. Oder soll man da noch sitzen?
 

Anhänge

  • KingArthi.jpg
    KingArthi.jpg
    65,5 KB · Aufrufe: 67

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.904
Wenn das wirklich ein Wand ist und nicht einfach nur so vom Küchenstudio dargestellt, dann würde ich da planunten eher Hochschränke und SbS stellen und eine Halbinsel planoben andocken. Dann kann die Spüle weiter nach planoben usw.

Aber, dafür haben wir ja unser Planungsboard ;-)
 

KingArthi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
NRW
@KerstinB damit mein ich, dass die Front 2 durchgehende Griffmulden hat. Eine Ganz oben und eine mittig. Bei einigen Schränken gibt es eine keine Unterteilung und daher ist dort nur eine Griffmulde im oberen Bereich. Auch bei den Hochschränken, wo der Backofen ist, sind die Griffmulden senkrecht angeordnet.

@Michael danke für das Feedback. Diese Idee hatten wir auch bereits, jedoch fehlt in der Skizze ja noch der "Block", der die Arbeitsplatte erweitert und eine Sitzmöglichkeit bietet. Bei der Halbinsellösung müssten wir alternativ eine Theke einplanen oder auf der Seite die US entfernen, damit man dort auch sitzen kann.

Wir haben gedacht, dass man sich hinter der Insel aufhalten kann und auch die Arbeitsfläche nutzen könnte. In der Zeichnung ist noch viel Fläche über, hier würden wir die Insel noch ein wenig verschieben. Zudem würden wir dort über einen Durchgang zum Flur nachdenken.

Da wir unsere Immobilie erst ab Dezember sanieren können, werden sich dann bestimmt neue Ideen und Möglichkeiten ergeben. :-)
 

KingArthi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
NRW
@KerstinB das war tatsächlich unsere erste Planung, jedoch waren wir mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden. Der Wunsch nach einer Insel war/ist wohl zu groß :/ Auch da haben wir die Rückwand ohne US gewählt, damit man ordentlich sitzen kann. Hierbei ergab sich das Problem, dass die seitliche Wange mit dem Grifflosen Profil nicht mit der dünneren Rückwand kombinierbar war (lt. Beratung), was uns wiederum nicht gefiel, da es wie eine normale Theke und keine Halbinsel wirkte....

Ich werde mir mal das Planungsboard anschauen :-) Danke
 

Anhänge

  • IMG_20200824_185553-alt.jpg
    IMG_20200824_185553-alt.jpg
    66,9 KB · Aufrufe: 54

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.904
Naja ... da gibt es noch x Varianten was man machen könnte. Und Insel an sich kann ich grundsätzlich verstehen.

Nimm dir die Zeit fürs Planungsboard .

Und überdenke die Griffloslösung ;-).

Zu grifflos ... das geht in aller Regel mit Stauraumverlust einher
eine gute Alternative sind daher aufgesetzte Griffe, Beispiel aus Muckelinas Küche (mittlerweile gibt es so aufgesetzte Griffleisten bei einigen Herstellern auch schon in Frontfarbe):

Auch kann es Probleme beim Einbau von XXL-GSP geben: Geschirrspülmaschinen Ausschnitt*

Und, überprüfe mal, welchen alternativen Hersteller das Küchenstudio anbieten könnte. Denn die Rasterung von Nolte führt halt oft auch zu recht hohen Auszügen (15er Raster statt dem sonst oft verwendetem 13er Raster)

* 6 Raster - was heißt das? *
 

KingArthi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Wohnort
NRW
Ich habe mal ein Thread im Planungsboard eröffnet :-)

Wir haben uns in dieses Design verguckt und möchten keine Griffe mehr. Heute haben wir Griffe, die sogar nicht synchron stehen, was mir mittlerweile perm. negativ auffällt :-)
Die aufgesetzten Griffe, die wir in der Ausstellung gesehen und getestet haben, haben uns nicht zugesagt. Beide Lösungen ersetzte zwar nicht den Komfort eines guten Griffes, jedoch gewinnt in unseren Augen das Design der grifflosen Variante :-)

Ich weiß, dass das Küchenstudio auch Häcker vertreibt. Wäre auch eine Möglichkeit, wenn dieser Hersteller günstiger sein sollte.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben