Küchenplanung Tipps für Messeküche gesucht...

Niz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Wohnort
Hannover
Hast du auch wieder recht.... hatte ihn bisher immer offen, wenn er an gewesen ist...
Heizkosten sparen?!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
1.658
Ich würde auf der gegenüberliegenden Seite Arbeitsfläche über Unterschränken stellen und Oberschränke hängen und versuchen den Sitzplatz ans Fenster zu rücken. Dafür müssen aber Kühlschrank und Backofenschrank neben die Tür.

Dann ist dieses komische Nischendingsbums weg und du hast dort Ausweichfläche zum Abstellen von Dingen.

Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle hast du jetzt in diesem komischen Vorschlag kaum. Nur 60cm.

Ich wurstele gerade an einem Entwurf herum aber ich bin auch echt kein Profi und finde es echt nicht so einfach. Die Spülmaschine nicht zwischen Kochfeld und Spüle zu packen wird hier schwierig werden. Dabei finde ich das eigentlich wichtig.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.098
Wohnort
München
@Julkus, falls du den Grundriss im Alnoplaner schon gemacht hast, wäre es toll, wenn du die Dateien hier einstellst. Dann können alle eventuellen Planer darauf zurückgreifen. Danke!:kiss:
Und noch dazu schreiben, mit welcher Version des Alnoplaners du das gemacht hast.
 
Beiträge
1.658
Ich hab leider immer die Version 20a in Gebrauch. Und den Grundriss erstmal nur grob gemacht. Heizungshöhe usw. muss ich noch genau einstellen usw. Aber dann mach ich das gern. :2daumenhoch:
 
Beiträge
1.658
So, ich hab mir mal Gedanken gemacht.

Eigentlich bin ich kein Fan von schrägen Schränken aber zum Landhausstil passt es vielleicht ganz gut und es würde in deinem Fall vor Hüftremplern schützen. Für den Sitzplatz fand ich ein Fenstersitzplätzchen an einem normalen kleinen Tisch hier sinnvoll. Das dürfte auch dem Metervertrag entgegen kommen und ist einfach praktischer.

Perfekt ist das alles sicher noch nicht, aber vielleicht eine erste Idee wie die Aufteilung praktischer gestaltet werden kann. Ich finde den Entwurf des Planers gerade auf der Zeile gegenüber der Arbeitszeile wirklich unter aller Kanone um es mal deutlich zu sagen.

Ich beschreibe mal meine Planung. Zunächst die Planrechte Zeile:

Blende
60er Kühlschrankkombi
60er Hochschrank mit Backofen und darüber würde ich hinter einer Klappe die Mikrowelle stellen. Wie genau du diesen Schrank bestückst musst du für dich sehen
80er Spülenschrank mit Auszügen, darin eine Spüle mit kleiner Abtropfe nach rechts
30er MUPL
60er GSP (schöner wäre der Geschirrspüler nicht zwischen Kochfeld und Spüle aber dann wird die Arbeitsfläche zu klein
60er Kochfeld.
20er Element offen für Geschirrtücher oder einfach Arbeitsplattenüberstand mit Stange darunter (das kollidiert dann nicht mit der Fensterbank)

Planlinke Seite von der Tür aus:
60er mindertiefer Schrank mit Tür
schräges 30er Element (ob nun mit Tür oder Apothekermäßig musst du sehen)
80er US mit Auszügen
schräges 30er Element (siehe oben)

Die Oberschrankaufteilung ist noch völlig offen.

Optisch und praktisch gefällt es mir so besser und du hättest gegenüber schöne Abstellfläche oder auch mal Arbeitfläche und sinnvollen Stauraum im 80er Unterschrank .

Die Arbeitshöhe und ob die Arbeitsplatte ggf. mit ins Fenster laufen kann muss man mal sehen. Wie hoch ist denn jetzt die Unterkante des Fensterflügels und die Oberkante des Fensterbrettes?

Meterküche Planbild.JPG


Meterküche Arbeitszeile.JPG


Meterküche Sitzzeile.JPG
 

Anhänge

  • Metervertrag.KPL
    3,4 KB · Aufrufe: 29
  • Metervertrag.POS
    6,2 KB · Aufrufe: 31

Niz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Wohnort
Hannover
@Julkus

Liebe Julia,

hab erst einmal vielen Dank für deine Mühe, das ist echt der Hammer! Wie kann ich das nur wieder gut machen?:psst:

Deinen Entwurf finde ich richtig gut! Vor allem die Idee, die blöde Heizungsecke einfach nicht mit einzubeziehen.

Jetzt sehe ich da nur ein paar Problem, die vielleicht keine sind, ich weiß es nicht....

planrechte Zeile:

Nach deinem Plan wäre direkt rechts vom Kühlschrank eine 2er Steckdose an der Wand und der Lichtschalter, da weiß ich nicht, ob es da zu irgendwelchen Konflikten kommt...

Den Backofen bräuchte ich tatsächlich nicht unbedingt hoch eingebaut, der würde auch unter dem Kochfeld gehen, falls das die Planung erleichtert...

Inwieweit sich der 80er Spülenschrank mir Auszügen umsetzten lässt, weiß ich auch noch nicht, da ja ein Durchlauferhitzer Platz finden muss. Keine Ahnung, was da bei der Inneneinrichtung so möglich ist. Sonst wird es halt ein 80er mit Türen...

planlinke Zeile:

Meine Tür in die Küche öffnet anders herum, als von dir eingezeichnet, also nach planlinks. Sie ragt 90cm in den Raum. Ich glaube, dass die Tür dann beim Öffnen immer an das erste 30er Schrägelement ballern würde.

Deshalb mein Vorschlag:

ggf Blende um noch mal ein paar cm rauszuholen
80er mindertiefer Schrank mit Tür
schräges 30er Element
60er US mit Auszügen
schräges 30er Element

Dann sollte es keine Kollisionen mehr geben...


Auch die Idee, die Arbeitsplatte über die Fensterbank laufen zu lassen, finde ich auch richtig gut.... stelle da tatsächlich ab und an einige Sachen mal drauf ab.
Dazu die Maße: Unterkante des Fensterflügels 93 cm
Oberkante des Fensterbrettes 88cm

Tut mir Leid, dass ich an deinem Vorschlag so viel auszusetzen hab. Du hast dir so viel Mühe gegeben und ich mecker nur rum!

Ich bin dir so dankbar dass du dir nen Kopf für mich gemacht hast und dir die Mühe gemacht hast, es mit dem Alno Planer zu kreieren!

Ich hänge einfach noch mal alle planungsrelevanten Dateien an, dass man nicht immer wild hin und her klicken muss, um etwas nachzusehen...
 

Anhänge

  • 20200927_005959.jpg
    20200927_005959.jpg
    98,4 KB · Aufrufe: 31
  • 20200927_005810.jpg
    20200927_005810.jpg
    88,5 KB · Aufrufe: 32
  • 20200927_010030.jpg
    20200927_010030.jpg
    99,5 KB · Aufrufe: 32

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Hier ist ein Beispiel, wie es bei uns in der Wohnung mit dem Durchlauferhitzer gelöst ist:
 

Anhänge

  • IMG_20200726_153757.jpg
    IMG_20200726_153757.jpg
    53,1 KB · Aufrufe: 56
Beiträge
1.658
Alles gut. Das war ja erstmal nur ein Brainstorming. die Feinheiten müssen wir jetzt halt nach und nach herausarbeiten.

Wenn du den Backofen lieber unter dem Kochfeld haben möchtest, dann kann man auch einen 50er Hochschrank für Vorräte an die Tür stellen (vielleicht kann dann da der Kühlschrank eingestekckt werden hinter einer Blende, da bin ich aber nicht sicher so als Laie) und dann den Kühlschrank.

Ok. Durchlauferhitzer sind mir nicht so geläufig aber ggf. braucht der Spülenschrank dann eine Tür. Wie ist das beim Metervertrag, da isses eigentlich egal wie viele Schränke oder? Dann könnte man auch einen 30er Apotheker neben den Kühlschrank stellen, dann einen 60er Spülenschrank (wenn das mit dem Wasseranschluss noch passt, ansonsten muss es wohl der 80er werden). Dann wie gehabt weiter. MUPL und Geschirrspüler können auch getauscht werden. Kein Problem.

Gegenüber ist das ja auch völlig ok wie du sagst. Ich skizziere das mal. Die Frage ist auch: Gefällt dir das mit den schrägen Elementen? Ich persönlich mag das meist nicht sooo gerne aber zum Landhaus passt es und hier ist es vielleicht gut, weil du dir nicht ständig einen rempelst.

Meterküche Planbild.JPG


Ob das alles so umsetzbar ist mit Steckdosen usw. ist die Frage die mit dem Küchenberater geklärt werden muss. Dafür bin ich Laie. Auf jeden Fall würde ich um jeden Preis vermeiden die gegenüberliegende Seite mit Hochschränken zuzudonnern. Zumal du dann einen schönen Sitzplatz verlierst und so ein Sitzplatz aus Küchenmöbeln auch echt teuer werden dürfte.

Was jetzt fehlt wo der Hochschrank für den Backofen wegfällt: Die Mikrowelle kann nicht mehr so leicht untergebracht werden. Aber vielleicht könnte die auch einfach auf dem mindertiefen Schrank hinter der Tür stehen?
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
460
@Mewtu : Dein Gerät sieht für mich wie ein 5l Heißwasserspeicher aus, nicht wie ein elektr. Durchlauferhitzer. Falls @Niz auch so etwas meint, lege ich mich wieder hin. Falls sie aber wirklich einen Durchlauferhitzer möchte/hat, sind die Abmessungen (vor allem in der Tiefe) tendenziell kleiner. Dafür sind die elektr. Leitungen wesentlich dicker...;-)
 

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Achso, da kenne ich mich leider nicht aus. Dachte, dass es nur eine Sorte Gerät gibt. Hab mich auch schon immer gefragt, wofür wir das Teil überhaupt haben. :think:
 

Niz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Wohnort
Hannover
@Fernblau @Mewtu das hier ist mein aktuelles Modell ... gibt es vom Vermieter dann neu
Aktuelle Maße: 26x41x22
Hab mir sagen lassen, dass das Teil ein Niederdruckspeicher ist, deswegen auch später eine spezielle Armatur.
 

Anhänge

  • 20201001_123640.jpg
    20201001_123640.jpg
    50,4 KB · Aufrufe: 36

Niz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Wohnort
Hannover
Alles gut. Das war ja erstmal nur ein Brainstorming. die Feinheiten müssen wir jetzt halt nach und nach herausarbeiten.

Wenn du den Backofen lieber unter dem Kochfeld haben möchtest, dann kann man auch einen 50er Hochschrank für Vorräte an die Tür stellen (vielleicht kann dann da der Kühlschrank eingestekckt werden hinter einer Blende, da bin ich aber nicht sicher so als Laie) und dann den Kühlschrank.

Ok. Durchlauferhitzer sind mir nicht so geläufig aber ggf. braucht der Spülenschrank dann eine Tür. Wie ist das beim Metervertrag, da isses eigentlich egal wie viele Schränke oder? Dann könnte man auch einen 30er Apotheker neben den Kühlschrank stellen, dann einen 60er Spülenschrank (wenn das mit dem Wasseranschluss noch passt, ansonsten muss es wohl der 80er werden). Dann wie gehabt weiter. MUPL und Geschirrspüler können auch getauscht werden. Kein Problem.

Gegenüber ist das ja auch völlig ok wie du sagst. Ich skizziere das mal. Die Frage ist auch: Gefällt dir das mit den schrägen Elementen? Ich persönlich mag das meist nicht sooo gerne aber zum Landhaus passt es und hier ist es vielleicht gut, weil du dir nicht ständig einen rempelst.

Anhang anzeigen 313473

Ob das alles so umsetzbar ist mit Steckdosen usw. ist die Frage die mit dem Küchenberater geklärt werden muss. Dafür bin ich Laie. Auf jeden Fall würde ich um jeden Preis vermeiden die gegenüberliegende Seite mit Hochschränken zuzudonnern. Zumal du dann einen schönen Sitzplatz verlierst und so ein Sitzplatz aus Küchenmöbeln auch echt teuer werden dürfte.

Was jetzt fehlt wo der Hochschrank für den Backofen wegfällt: Die Mikrowelle kann nicht mehr so leicht untergebracht werden. Aber vielleicht könnte die auch einfach auf dem mindertiefen Schrank hinter der Tür stehen?


Wie gesagt, der hohe Backofen ist kein muss. Wenn es planerisch besser ist, ihn nach unten zu nehmen, ist das völlig ok. Jetzt passt es auf jeden Fall mit den Steckdosen neben den Hochschränken!

Die Anzahl der Schränke ist völlig egal. Geht nur um die Meter. Das sollen in Summe mindestens 5 Meter sein.

Nun zu den Schrägen... die erste planlinks muss auf jeden Fall sein, sonst geht die Tür nicht vernünftig auf (wenn sie senkrecht zum Türrahmen steht, reicht sie genau 90 cm in den Raum).
Die zweite Schräge muss nicht unbedingt sein. Ist vielleicht sinniger aus dem 60er Unterschrank +30er Schrägschrank einen 90er Unterschrank zu machen...

Die Mikrowelle möchte ich auf jeden Fall von der Arbeitsfläche verbannen.
Sie könnte ja als Unterbauvariante an einen halbhohen Oberschrank rechts von der Dunstabzugshaube... oder spräche da was dagegen?

Hab vielen Dank für deine großartige Umsetzung!!! Du hilfst mir damit wirklich sehr!
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.331
Wohnort
Schweiz
Beim Metervertrag ist die Anzahl Schränke egal, ABER Arbeitsplatte über Fensterbank laufen lassen ... da muss man sehen, was die dafür wollen; das kann bei einem so blöden Vertrag richtig teuer werden; also immer mit & ohne anbieten.

Die vielen Schränkchen kosten halt viel Stauraum... da bleibt dann nicht mehr viel übrig.
 
Beiträge
1.658
Das mit dem 90er Schrank kann ich heute abend nochmal simulieren. Find ich gut.

Hängende Mikrowellen gefallen mir persönlich nicht so gut aber gehen tut das. Mich würde die hinter der Tür aber nicht stören, das ist eh keine vollwertige Arbeitsfläche.

Vanessa, mich stören auch die vielen schmalen Schränke aber ich bekomme wegen der spülmaschine nix mit breiten Schränken hin.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.020
Wohnort
Berlin
Was genau bietet dieser schräge Schrank denn für einen Mehrwert? Warum nicht einfach mindertief bleiben? Dort kann man dann prima Geräte etc. "parken", während in der Zeile die Arbeitsfläche bleibt.

Nehme an, Hochschränke auf die andere Seite war keine option? Hab grad nicht alles gelesen.
 
Beiträge
1.658
Mindertief generell finde ich auch gut. Probiere ich auch aus.

Hochschränke rüber hat der kfb versucht. Ist finde ich nicht gelungen. Am Fenster geht es nicht wegen der Heizung an der Tür ist zu wenig Platz und ich hab dann keine idee für den erwünschten Sitzplatz.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.020
Wohnort
Berlin
Also, ganz dreist dein Bild in Paint geschoben, meinte ich es so:

1601554238732.png


Hochschränke links: Hochschrank mindertief 90, dann regulär tief 45-50, dann Kühlschrank, dann Sitzplatz.

Planrechts unten mindertiefer Schrank ("Ablage"), danach deine Zeile, aber in Übertiefe, falls möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.119
Hey, @Nörgli, gute Idee - dann könnte man an der HS-Wand eine Sitzbank anschließen, das würde gemütlich aussehen und zum Landhaus passen und die Zeilenansicht wäre aufgeräumt. Außerdem hätte man mit übertiefen US auch mehr Stauraum. :2daumenhoch:
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben