Küchenplanung L-Küche mit Halbinsel im Alt-(Roh-)bau

Seb80

Mitglied

Beiträge
10
L-Küche mit Halbinsel im Alt-(Roh-)bau

Hallo zusammen,

ich hab mich vor kurzem hier angemeldet und schon ein paar interessante Sachen gelesen…

wir haben ein Haus gekauft und stehen vor einer Kernsanierung. Entsprechend viel Arbeit liegt vor uns und es müssen demnächst einige wichtige Entscheidungen getroffen werden.

Eine Wand fällt raus, dadurch entsteht ein recht lang gestreckter Wohn-/Ess-/Küchen Bereich.
Knapp 50qm hat der offene Wohnbereich dann.
Aktuell ist die Küche im „oberen“ Bereich angedacht. Raum ist hier 3,82m breit.
Hab jetzt mal die ersten zwei Entwürfe mit im Anhang.

Wichtig ist uns ein großes Kochfeld und guter Dunstabzug. Entweder als Kochfeldabzug, oder Inselhaube bzw. Deckenlüfter in einem abgehängten Kasten.

Daher wie im aktuellen Entwurf Kochfeld auf der Halbinsel und Spüle an der Außenwand.

Als „verrückte“ Idee ist mir noch gekommen den Fernsehbereich nach oben in den schmaleren Bereich zu legen.

Rechts im Plan ist Südseite und unten im breiteren Bereich kommt eine große Schiebetür zur Terrasse. Wodurch der Koch und Essbereich bei dieser Variante sehr viel Tageslicht hätte.

Bin schon gespannt was für Ideen von euch für uns kommen und freue mich auf viel Input.

Gruß Sebastian

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 1,80 und 168
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93-95cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): anpassbar
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 2,40
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
N. a.
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80-90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 1,0 x 1,50 mit Ansteckplatten max 2,20
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meistens für die eigene Familie, ab und zu auch mal für 8-10 Personen

Spülen und Müll
Spülenform:
Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
bisher angesehen Notle (neo), Nobilia , Leicht
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Bosch
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Platz! Umlufthaube = Schrott!
Preisvorstellung (Budget): 25000 (wenns sein muss noch Spielraum)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • IMG_1647.jpeg
    IMG_1647.jpeg
    151 KB · Aufrufe: 154
  • IMG_1710.jpeg
    IMG_1710.jpeg
    192 KB · Aufrufe: 160
  • IMG_1714.jpeg
    IMG_1714.jpeg
    116,4 KB · Aufrufe: 152
  • IMG_1734.jpeg
    IMG_1734.jpeg
    376,1 KB · Aufrufe: 147
  • IMG_1733.jpeg
    IMG_1733.jpeg
    596,1 KB · Aufrufe: 142
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
19.365
Hallo und herzlich Willkommen im Küchenforum!

Ihr habt Platz, warum muss der Tisch samt Sitzplatz so gequetscht sein? Ich mag die Idee, die Küche nach planunten zu haben, aber die Tischsituation ist dem Raum und dem Anspruch, auch mal 8-10 Leute zu bewirten, nicht gerecht.
Hängt Ihr an die Eckbank? Das ist dann ein unbequemes herumgerutsche wenn Einer mal aufstehen will und man kann sich nicht z.B. näher am Tisch platzieren wenn man mag. Und dann auch noch mit Kochfeld im Nacken?

Außerdem müsst Ihr erstmals die Arbeitshöhe bestimmen, daraus leitet sich auch welcheHersteller/Korpushöhen in Frage kommen, wobei Nobilia , Nolte und dann Leicht in einem Topf zu werfen ist schon eher nicht ganz passend da zu unterschiedlich.
Faustregeln:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 

Seb80

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Danke für die erste Antwort!

ja die Eckbank ist erst ein Jahr alt und war nicht günstig… aber auch die soll uns letztendlich nicht die Planung im Eigenheim vermiesen. Daher ist auch die Option uns von dieser schnell wieder zu trennen oder sie ggf. in den „Partykeller“ zu degradieren ist schon aufgekommen.

Oder die Eckbank quasi frei in den Raum stellen Richtung Wohnraum.

Ich denke da wird sich auch einiges klären wenn ich demnächst die noch vorhandene Wand raus gehauen habe. :-)

Unsere Tochter würde die Eckbank wahrscheinlich vermissen!

Arbeitshöhe laut der -15cm Methode:
für meine Frau 91cm
für mich 95cm
Die aktuelle Küche in der Mietwohnung hat 93cm und liegt somit lustigerweise genau in der Mitte und wir kommen beide damit klar.
Welche Korpushöhe wäre da zu bevorzugen?

Die 3 Hersteller waren halt in den Möbelhäusern zu sehen in denen wir uns schonmal umgeschaut haben.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
Hallo Seb,

es gibt doch sicherlich einen vermaßten Rohbauplan der Etage. Wäre nett, wenn du uns den zeigst. Auch ein paar bestandbilser helfen, denn was du siehst sehen wir nicht.
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
die 2. Antwort wundert mich etwas, weil FBH.

Wo befinden sich die Wasseranschlüsse im Moment? kannst du sie mal vermaßen, also ab Wand bis kalt bis warm oder umgekehrt. Man muss das Rad ja nicht immer neu erfinden und könnte probieren, was ist im Bestand umzusetzen.

Wie würden die Wasser-/Abwasseranschlüsse ans andere Ende des Hauses verlegt werden? Kellerdecke?

Welche Maße hat die Eckbank?

Was mich planoben etwas wundert, ist die Fensterposition. Irgendwie passt das nicht. Auf der Wandseite planoben würde es an Tageslicht fehlen. Du hast ein U glaube ich gestellt, das Fenster steht dann zur Hälfte über. Würde mir nicht gefallen. Wie hatten die Vorbesitzer die Küche gestellt? Das Fenster wäre für mich der Hauptgrund, die Küche nach planunten zu verlegen.

5m+ für eine Küchenzeile ist schon eine Hausnummer, man muss laufen. Ich würde eine frei stehende Insel davor stellen, um Ecken zu vermeiden. Die Flurtür schließen oder ignorieren und dort die Eckbank stellen.

Auf der anderen Seite sind 5m+ für Couch und gegenüber der TV auch nicht unbedingt nötig. In deinem Plan steht die Couch vor die Terrassentür, auch nicht ideal. Ich würde die Couch, wenn sie planunten stehen soll, um 180 Grad drehen, der TV wäre planunten.

Aus genannten Gründen wäre meine Küche planunten, wenn das technisch möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seb80

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo Evelin,

Ich bin zum Glück mein eigener SHK Installateur. Ich bekomm das wirklich überall hin.

FBH hab ich angegeben da Deckenheizung nicht auswählbar ist. Mir ging es darum das Flächenheizung im Haus verbaut wird.

Küche ist aktuell oben links. also völlig weg vom Schuss und Nord-Ost Ecke vom Haus.
Hier kommt der HWR rein mit Balkontür in den Garten.
DG wird aufgestockt (1,25m Kniestock)
über HWR dann das Familienbad mit Wäscheabwurf…

hier mal der gesamte Grundriss vom EG und DG
Ist komplett unterkellert. Oben Mitte ist das Gästebad.

Abwasser bei Variante planunten würde ich über die Garage realisiert bekommen.

Fenster werden auch erneuert und Fassade gedämmt. daher kann man die auch noch etwas anpassen.

bin über jeden Vorschlag dankbar.
 

Anhänge

  • IMG_1735.jpeg
    IMG_1735.jpeg
    255,8 KB · Aufrufe: 71
  • IMG_0618.jpeg
    IMG_0618.jpeg
    169,2 KB · Aufrufe: 71

Neuhausen

Premium
Beiträge
368
Ein paar Fragen zum Grundriss:
Welche Seite der 4 m breiten Schiebetüranlage planrechts ist öffenbar, und welche Hälfte ist feststehend?
Ist der Ofen planlinks unten schon vorhanden, oder könnte der auch nach planunten rechts wandern? Im Moment blockiert er eines der wenigen längeren Wandstücke.

Ihr braucht Stellplatz für die Sitzlandschaft und wahrscheinlich auch Wandfläche für den Bildschirm.

Wie gross ist der vorhandene Esstisch, und wie viele Leute sitzen normalerweise dort? Wie viele, wenn ihr Gäste habt, und wie oft findet das statt?

Ihr solltet Prioritäten setzen, für das, was euch wichtiger ist. Das sollte dann planunten stattfinden.

Die Küche planunten bedeutet etliche Einschränkungen fürs Wohnen.
Der Ofen ist eliminiert.
Die Riesencouch wird in den Bereich planoben gequetscht.
Eine einzige Tür ist der hausseitige Zugang zu der 50 m2 Fläche. Diese Tür liegt im Flur ungünstig, man muss im Zickzack durch den Nebenflur.

Ich würde die Küche planoben unterbringen, auf 15-20 m2 sollte das machbar sein.
Essen im mittleren Bereich, der Tisch könnte auch in den feststehenden Bereich der Schiebetür zur Pergola hineinragen.
Raumhohe Fenster (Terrassentür) finde ich im Wohnbereich angenehmer als in der Küche.
Der Wohnbereich müsste wohl neu organisiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
19.365
@Neuhausen ich sehe das anders: Wann sitzt man auf der Couch? Wahrscheinlich eher abends, im Winter, wenn das Wetter schlecht ist. Ansonsten ist man in der Küche, am Esstisch (Essen, Basteln, Spielen…) oder im Garten.

Die Gäste hocken auch immer beim Tisch, drinnen oder draußen.

Moderne Fernseher brauchen einen geringen Abstand.

Aus all diese Gründen würde ich ein geräumiges Koch-/Essbereich mit Gartenzugang und ein kuscheliges Wohnzimmer (kann auch im Norden und ohne Gartenzugang sein, ich brauche dort weder Aussicht noch Auslauf) den Vorzug geben.
Schön mit Platz um den Esstisch bei Bedarf zu erweitern, keine starre Bank und eine gute Ecke für den Weihnachtsbaum. Kamin eher nicht, das macht Dreck und stinkt und braucht Pflege.

So meine Gedanken…
 

Neuhausen

Premium
Beiträge
368
Wann sitzt man auf der Couch? Wahrscheinlich eher abends, im Winter, wenn das Wetter schlecht ist. Ansonsten ist man in der Küche, am Esstisch (Essen, Basteln, Spielen…) oder im Garten
Isabella, das Sofa ist gezeichnet 3 m lang. Die Nische oben ist 3,80 breit, und es steht noch ein Sideboard an der Wand. Ich bekomme da schon beim Hinschauen Beklemmungen.

Außerdem sitze ich ganzjährig auch tagsüber auf dem Sofa, ich lese dort, trinke Tee …
Ich hätte durchaus auch etwas vom Blick in den Garten.

Nutzergewohnheiten sind verschieden.

Deshalb schrieb ich ja, dass die Seb80s ihre Nutzung überdenken und dann ihre Prioritäten setzen sollen.
 

Seb80

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo zusammen,

bin den Tag über arbeiten und kann keine ausführlichen Antworten geben…

Schade das hier gleich irgendwas „schief gelaufen“ ist. hab es leider nicht mitbekommen.

Schiebetür wäre aktuell links zu öffnen und rechts Festfeld. aber auch das ist noch nicht Final!

Sind wie gesagt gerade in der Findungsphase. Daher gibt es aus meiner Sicht keine falschen Vorschläge!

Kamin ist nur angedacht, also auch noch nicht in Stein gemeiselt.

Da ein Außenkamin aber nach den neuen Ableitbedingungen firstnah sein muss. Also z.B First zu Traufe sind 8m dann darf der Kamin max 3,99m vom First entfernt sein.
Dann muss er allerdings den First um dieses Maß überragen.
daher kommt wenn überhaupt ein Ofen rein kommt, nur diese Ecke in Frage.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.100
Hallo; 380 ist eigentlich eine gute Breite für eine Küche. Gibt es einen Grund, warum die Küche vor dem Ende des Fensters aufhört beziehungsweise wie lange dürfte die Küche in den Raum ragen?
 

Seb80

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Isabella, das Sofa ist gezeichnet 3 m lang. Die Nische oben ist 3,80 breit, und es steht noch ein Sideboard an der Wand. Ich bekomme da schon beim Hinschauen Beklemmungen.

Außerdem sitze ich ganzjährig auch tagsüber auf dem Sofa, ich lese dort, trinke Tee …
Ich hätte durchaus auch etwas vom Blick in den Garten.

Nutzergewohnheiten sind verschieden.

Deshalb schrieb ich ja, dass die Seb80s ihre Nutzung überdenken und dann ihre Prioritäten setzen sollen.
Sofa dient auch nur als Platzhalter und wird entsprechend der Raumsituation dann gekauft.
Der Grundriss war ein erster Versuch mit der Magicplan App…

Über unser Nutzerverhalten müssen wir uns selbst mal Gedanken machen, das wird sich sicherlich auch mit den neuen Gegebenheiten und Freiheiten anpassen…
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.100
Ich bin das jetzt einmal ausmessen gegangen. Bei mir ist die Wohnwand mit Fernseher 5m und ein paar Zerquetschte entfernt. Zum Fernsehen ist das eigentlich etwas zu weit. 380 fände ich ganz gut. Wir haben eine L Couch mit einem kürzeren Schenkel, würde bei dir vielleicht besser passen und dazu ein gemütlicher Sessel.

Die Position des Esstisches gefällt mir bei der Küche planoben nicht so gut. Ich fände es schöner, wenn er etwas mehr Richtung Fenster rückt.

Die Küche hätte planunten gut Platz. Eine Zeile mit Insel oder ein L mit Insel.

Super, dass du mit der Öffnung des Fensters noch flexibel bist.

Ich würde bei der Küche planunten die Tür Richtung Wohnzimmer schließen.



So in die Richtung
 

Anhänge

  • IMG_4053.jpeg
    IMG_4053.jpeg
    150,5 KB · Aufrufe: 57
Zuletzt bearbeitet:

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.100
Wir hatten einmal einen Thread mit Kamin integriert in die Küchenzeile. Ist nicht fertig geworden :think:
 

Neuhausen

Premium
Beiträge
368
Ich stelle mir das auch eher als Gewürge vor.
Der Kamin ist zum Hinschauen da, eher kontemplativ. „Nur Heizen“ kann man auch anders. Und dann direkt neben dem Hinguck-Feuer das Kochchaos …
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.100
Ich habe den Thread gefunden; dort war der Kamin planlinks. Aber ich stimme @Neuhausen zu, planunten würde ich auf den Kamin verzichten.

Wäre ein Tischherd von Interesse?
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
@Seb80, mein Ausstieg hat nichts mit dir zu tun. Außer mir gibt es noch andere, die dir bei der Planung helfen können.
 

Seb80

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
So Feierabend… die Variante mit Stühlen kam uns auch schon in den Sinn und ist auch noch im Hinterkopf.

Der Ofen steht da eigentlich hauptsächlich aus der Variante Wohnzimmer unten.

Ich gehe davon aus, wenn die Küche nach unten kommen würde, dann hätte sich der Ofen auch erledigt.

Wie auch schon erwähnt ist es ja auch eine gewisse sauerei und mit kleinen Kindern muss man dann auch wieder aufpassen.

Zudem: Außenkamin und Ofen weg = mehr Budget für die Küche!

Wärmepumpe in Verbindung mit große PV Anlage wird schon kostengünstig heizen übers Jahr hinweg…

@Melanie 75 an einen Tischherd hatte ich bisher noch überhaupt nicht gedacht und bin mir grad auch unschlüssig ob ich den nutzen würde…
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.100
Oder aber Menschen, die Angst vor dem Blackout haben ;-); bei uns in Österreich sieht man ihn recht oft, aber ich selbst müsste ihn jetzt auch nicht haben. Gibt aber Leute, die finden Tischherde toll.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben