Unbeendet Küche mit Halbinsel - Positionierung im Raum?

sind die beiden Zimmer planunten der Elterntrackt?

hab gerade meinen ganzen Text verloren ... auf's neue

Screenshot 2023-05-13 102252.jpg

Screenshot 2023-05-13 095833.jpg

image_2023-05-13_102431032.jpg

Screenshot 2023-05-13 102109.jpg

die Gesamtansicht zeigt den Raum ab Badwand.

ICH würde die Küchenwand nicht komplett entfernen, denn 5 Personen in einem "Saal" den ganzen Tag wird laut und anstrengend sein.

Dazu kommt, ist es schwieriger, einen großen Raum zu möblieren. Seit einem Jahr sind die meisten Forumsanfragen für Küchen im Bestand. Als Erstes werden Wände rausgerissen, um das Gefühl einer McManson zu verwirklichen (und es ist IN), das Erwachen kommt hinterher. Es ist schwierig, dann noch ein "Wohlraumgefühl" zu erzeugen, wenn es nur noch harte Oberflächen gibt, kaum Wände, an die man was stellen kann.

Dh, ich würde die alte Küche als TV oder formal living room nutzen, wahrscheinlich würde ein Teil eurer Schrankwand auch gut reinpassen.

Im Allraum wäre immer noch Platz für eine kleinere Couch und TV.

Auch würde ich den Trackt planunten mit einer Trockenbauwand mit Glastür/Tür abtrennen, auch wegen der Geräusche.

Im Prinzip ist euer kompletter Raum, wie ich ihn dargestellt habe, unserem sehr ähnlich, unsere Terrasse ist planoben.

Die Küche im Plan ist das, was man max stellen könnte. Der Zeilenabstand zur Wandzeile planoben beträgt 120, zur HS Zeile 100cm.

OS nach Wunsch oder weglassen.

Der Planer stellt nur eine 9x9m Fläche dar, deshalb liegt der Rest planlinks "im Dunkeln". Ignoriere Farben, Raster und Schrankhöhen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,
danke dir. Ja das mit einer extra Wand hatte ich mir auch schon gedacht, um die Zimmer, Kellertür sowie "Durchsicht" zur Haustür zu separieren.. allerdings auf der anderen Seite (könnte ja auch aus Glas sein?) und trotzdem die Wand zw. Küche und WZ weg (übrigens ist das keine tragende Wand, sind nur 10/11cm), wegen des Lichteinfalls. Das wir den Raum als separates Ess- oder TV Zimmer nutzen, ist eher unwahrscheinlich. Es ist einfach kein schönes Licht und es würde keiner nutzen.. aber halboffen, mit Buchregal oder so wäre vielleicht eine Möglichkeit.

Da wo du die L Couch an die Wand platziert hast, müsste der TV hinkommen, ich würde die Couch also einfach 180 Grad umdrehen..

Ich will mal versuchen, meine Idee zu skizzieren und würde mich dann nochmal melden. Trotzdem vielen vielen Dank für die Mühe :-)

Derweil war ich heute in einem weiteren (5. Küchenstudio ) und hab zumindest Farben und Material von Ballerina sowie von Häcker endlich finalisiert, auch schonmal was wert :-D Schüller wird's wohl eher doch nicht, da gefallen mir die Fronten Farben/finish, AFL Stärke/finish nicht.. Ausserdem versucht der KFB mir dauernd die teuersten applicances aufzuquatschen..

Hat man ähnliche Hersteller in Australien?
 
Hat man ähnliche Hersteller in Australien?
was meinst du damit? Hersteller in Küchenhersteller oder Gerätehersteller? deutsche
Küchenherstellern gibt es wenige, Nobilia und Leicht habe ich schon gesehen, glaube aber nicht, dass sie irgend eine Rolle hier spielen. Niemand kennt sie außer ein paar Chinesen, die auf bekannte Marken Wert legen.

Es ist einfach kein schönes Licht und es würde keiner nutzen.
genau aus diesem Grund würde ich einen TV room daraus machen, man braucht dafür kein Licht, im Gegenteil, eher schummerig. Zumindest sie die bei uns eher dunkel mit einem schmalen Fenster in 150cm Höhe. Wandfarbe, Wandleuchten und window furnishing ist key.

Ehrlich gesagt, verstehe ich deine Vorgehensweise nicht. Du hast mit diesem Forum die einmalige Möglichkeit, ich wage zu sagen, einmalig in der Welt, wo man sich top auf Küchenstudiobesuche vorbereiten kann, die eigene Zeit und die des KFBs spart. Es wurden hier schon Küchen über Wochen und Monate im 6stelligen Bereich besprochen.

Man muss halt etwas im Forum lesen und gezielte Fragen stellen.
 
wo wascht ihr die Wäsche? vielleicht bietet sich eine laundry and pantry in der alten Küche an, wenn man die Wand direkt neben das Fenster stellt, Raumbreite dann 250cm.
 
Wäsche im Keller, der ist groß genug.

Was ist falsch mit meiner Vorgehensweise? Ich lese schon seit einigen Wochen still im Forum mit und habe schon viel über Farben, Materialien, Raster und Aufteilung gelernt. Trotzdem muss ich mir sie in Echt der verschiedenen Hersteller angucken.. und nicht alle Küchenstudios haben alle oder die gleichen Hersteller.. ich denke ich bin/war mit meiner Farb- & Größenvorstellung und Stauraumplanung schon ziemlich gut vorbereitet.. was die grundlegende Raumumgestaltung angeht, haben die KFB nur bisher nicht viel zu gesagt, von daher hab ich mich jetzt für eine 2. Meinung ans Forum gewandt.. ich werde mich aber auch nochmal an einen Architekten wenden, der schon das Haus und die Lichtverhältnisse gut kennt..
 
was die grundlegende Raumumgestaltung angeht, haben die KFB nur bisher nicht viel zu gesagt
aber das sprengt doch deren Rahmen. Du gehst in 5 Studios, ich weißt jetzt nicht, ob du damit meinst, dass du dir auch 5 Planungen hast erstellen lassen. Wenn dem so ist, hat jeder Planer X Stunden damit verbracht, dir dein Wunsch U mit Möbel und Geräten zu bestücken. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du den Planern gesagt hast, die Küche soll in die ursprüngliche Ecke und ein U sein. Was sollen sie anderes tun? Wo sollen sie die Zeit hernehmen? Im Forum können x Leute x Fragen stellen, um herauszufinden, worum es geht, nach Bildern der Immobilie fragen, wer die 5 Personen sind, welche Umbauten möglich sind, dir kostenlos Pläne malen. Wir hatten schon Anfragen, die sich am Ende über viele viele Seiten und Wochen und Monate hingezogen haben. Ein Beispiel ist die Küche von @Sabine Ohneplan, auch Bestand.

Keiner der KFBs weiß, ob du wiederkommst und er für umme sich bemüht hat. Sie sollten genauso Geld für jede Planung verlangen, wie es ein Architekt eben auch tut und niemand darüber meckert. Bei Abschluß wird der Betrag verrechnet.

Man kann sich auch Küchen nachbauen mit Umzugskartons, Getränkekisten und Tücher usw. Haben schon viele gemacht, wenn sie unsicher waren bez der Abstände.

Ihr seid in der glücklichen Lage, dass die Räume existieren. Ihr könnt zb den einen Vorschlag von mir, den mit der Wand stehen lassen, ausprobieren und relativ schnell feststellen, das ist machbar oder eine einzige Katastrophe weil zu eng.
 
was du vielleicht auch probieren kannst, auf HOUZZ in der Community nach einer Raumgestaltung fragen. Stelle deinen Raum und EG Plan ohne die Küchenwand ein, ansonsten alle Fenster usw vermaßen. Dort tummeln sich Interiordesigner usw. Manchmal habe ich schon sehr gute ideen gesehen. Lass ihnen "Freiraum".

Schreibe, dass du eine Küche/Tisch mit Größenangabe, Couch stellen möchtest, Anzahl der Personen, also 4 Erw und 1 Kind. Und die Hausausrichtung.
 
Was geschieht im neuen Plan mit den beiden planunteren Zimmern? Könnte man dort einen abtrennbaren Wohnbereich machen, damit man wenigstens mal einen ruhigeren Bereich hat? Die Küche nach planrechts ( Wasseranschluss und FBH, ich weiss) und die alte Küche z.b. als kleines Schlafzimmer oder Garderobe/ Vorratsraum/ Loundry nutzen? Ich habe jetzt erst die offene Galerie über dem Wohnraum entdeckt. Wie viele Schlafzimmer gibt es im OG? Kannst du davon auch einen Grundriss zeigen bitte?
 

Anhänge

  • 20230515_152859.jpg
    20230515_152859.jpg
    510,6 KB · Aufrufe: 64
Zuletzt bearbeitet:
aber das sprengt doch deren Rahmen. Du gehst in 5 Studios, ich weißt jetzt nicht, ob du damit meinst, dass du dir auch 5 Planungen hast erstellen lassen. Wenn dem so ist, hat jeder Planer X Stunden damit verbracht, dir dein Wunsch U mit Möbel und Geräten zu bestücken. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du den Planern gesagt hast, die Küche soll in die ursprüngliche Ecke und ein U sein. Was sollen sie anderes tun? Wo sollen sie die Zeit hernehmen? Im Forum können x Leute x Fragen stellen, um herauszufinden, worum es geht, nach Bildern der Immobilie fragen, wer die 5 Personen sind, welche Umbauten möglich sind, dir kostenlos Pläne malen. Wir hatten schon Anfragen, die sich am Ende über viele viele Seiten und Wochen und Monate hingezogen haben. Ein Beispiel ist die Küche von @Sabine Ohneplan, auch Bestand.

Keiner der KFBs weiß, ob du wiederkommst und er für umme sich bemüht hat. Sie sollten genauso Geld für jede Planung verlangen, wie es ein Architekt eben auch tut und niemand darüber meckert. Bei Abschluß wird der Betrag verrechnet.

Man kann sich auch Küchen nachbauen mit Umzugskartons, Getränkekisten und Tücher usw. Haben schon viele gemacht, wenn sie unsicher waren bez der Abstände.

Ihr seid in der glücklichen Lage, dass die Räume existieren. Ihr könnt zb den einen Vorschlag von mir, den mit der Wand stehen lassen, ausprobieren und relativ schnell feststellen, das ist machbar oder eine einzige Katastrophe weil zu eng.
Naja ganz so schlimm ist es nicht, aktuell planen 2 Küchenstudios (mit U-Version), wobei eins Häcker eins Ballerina . Bei den anderen hatte ich noch keine Planung erstellen lassen, da ich weder Nolte , Schüller oder Schmidt in Betracht ziehe. Angucken muss ich mir Materialien und Möglichkeiten aber doch trotzdem erstmal, um eine Auswahl treffen zu können. Wüsste nicht, warum das jetzt "verboten" ist oder du mir "digital auf die Finger klopfst". Das der Ersttermin immer mit 2-3 Stunden angesetzt ist, ist ja nicht die Schuld des Kunden? Auch die Geschäftsstrategie der Studios, Pläne für Lau zu erstellen, kannst du nicht auf den Kunden schieben, wenn Sie es doch so anbieten (im Gegensatz zu Architekten). Ich denke aber, sie haben die Stunden bei Abschluss schon mit in ihre Preise einkalkuliert.

Nun ergeben sich eben erst im Laufe der genaueren Planung weitere Fragen und Einsichten. Sollten wir jetzt doch mehr umbauen als geplant, wäre es für den KFB m.E. nicht das große Drama, weil dann die U Version weggfallen würde, und als Wandzeile mit freistehender Insel viel leichter geplant werden könnte (keine toten Ecken oder merkwürdigen Winkel).
 
Was geschieht im neuen Plan mit den beiden planunteren Zimmern? Könnte man dort einen abtrennbaren Wohnbereich machen, damit man wenigstens mal einen ruhigeren Bereich hat? Die Küche nach planrechts ( Wasseranschluss und FBH, ich weiss) und die alte Küche z.b. als kleines Schlafzimmer oder Garderobe/ Vorratsraum/ Loundry nutzen? Ich habe jetzt erst die offene Galerie über dem Wohnraum entdeckt. Wie viele Schlafzimmer gibt es im OG? Kannst du davon auch einen Grundriss zeigen bitte?
Dort sind meine Eltern untergebracht ;-) Genau, mir kam übers We eine ähnliche Idee. Es würde natürlich etwas mehr Umbau und neuer Wasseranschluss bedeuten. Im Grunde geht es neben den Kosten wohl eher darum, meinen Vater davon zu überzeugen und in der Zeit auszuquartieren. Meine Mutter ist auch noch mit 80+ sehr flexibel..

Ja genau, wir haben eine Gallerie. Flug und Segen zugleich. Einseits schön, andereseits alles groß und hoch (Mc Mansion), mich hat auch schon immer der Blick bis zur Haustür gestört (da ist zwar noch eine Zwischentür, aber teil-durchsichtig und auch 80er-Stil).
Eine Option wäre also, die Küche ins WZ zu verlegen, und aktuelle Küche als weiteres Schlafzimmer umzuwandeln.. gut ja, Gästezimmer, aber wirklich notwendig ist es nicht, da im Keller auch noch sowas ist und bleibt dann auch Dunkelkammer.

Oder Küchenwände eben raus, dafür neue Trockenwand (evt. mit Glaseinsatz?) auf die ggü Seite (blau im Plan). So wären Flur, Kellertür und Sicht zur Haustür abgetrennt (auch akustisch). Trotzdem fällt Licht vom alten Küchenfenster ein. Dort würde ich das überdimensionale Bücherregal unterbringen (in verkürzter Version).

Küche wäre so viel einfacher zu planen, GSP am Rand, MUPL auch da, Man kann auch beim Kochen Fernsehen (wer das will).. Und seine Runden um die Insel drehen ;-)
 

Anhänge

  • EG neuer Plan.jpg
    EG neuer Plan.jpg
    47,6 KB · Aufrufe: 182
Gehört der rot markierte Terrassenbereich mit zum Hauskörper? D.h. ist da noch Bodenplatte, Abdichtung und Isolierung drunter? Dann würde ich mit dem Architekt mal ausloten, ob der Bereich mit zum Wohnraum hinzu kommen könnte?
 

Anhänge

  • 20230515_183242.jpg
    20230515_183242.jpg
    479,9 KB · Aufrufe: 63
  • 20230515_183143.jpg
    20230515_183143.jpg
    453,1 KB · Aufrufe: 66
Gehört der rot markierte Terrassenbereich mit zum Hauskörper? D.h. ist da noch Bodenplatte, Abdichtung und Isolierung drunter? Dann würde ich mit dem Architekt mal ausloten, ob der Bereich mit zum Wohnraum hinzu kommen könnte?
Nein, keine Bodenplatte etc, nur Sand..

Sprich auch bei einem Wintergarten müsste das wohl erst gemacht werden.. aber noch mehr Raum dazu?

im DG sind übrigends 2 weitere Schlafzimmer und Bad, sowie im EG auch (wir oben, Eltern unten).. Haus ist komplett unterkellert mit "laundry" u weiterer Schlafmöglichkeit für Gäste..

Da die Küche (sowie das Bad) nach Osten zeigt und draussen nach Grundstücksgrenze/ Zaun unmittelbar Wald ist, hat man im EG kaum Sonneneinfall und immer grünes, kühles Licht.
 
Eigentlich meinte ich mit der Integration der Terrasse zum Wohnraum nicht einfach nur mehr "Raum", sondern einen abtrennbaren Raum...Aber wenn der ganzen Boden noch aufgebaut werden muss, würde das eine sehr aufwendige und teure Maßnahme werden. Also eher nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
dieses layout
eg-neuer-plan-jpg.374175

wäre gut, aber ohne Theke.

Einmal musst die Stühle so einzeichnen, dass sie VOR der Theke stehen, denn so sitzt man. Zweitens wer soll da sitzen? Deine Eltern wohl und ihr zu dritt auch nicht nebeneinander wie die Vögel auf dem Ast. Der Tisch steht doch daneben, mit ordentlicher Rückenlehne.

Außerdem erscheint mir der Stauraum dann für 5 P doch etwas knapp in der Küche.

Das Kochfeld ist zu weit am planlinken Ende, besser in etwa gegenüber dem MUPL , denn es fehlt dir an Abstellfläche, Beispiel shopping.

Denn die Couch ist schon sehr nah am TV. Testet das mal.

Irgendeine Abtrennung zum "Eingangstrakt" wäre wahrscheinlich schon sinnvoll.
 
Wir möchten sehr gerne Inselsitzgelegenheiten zusätzlich zum Tisch (auch meine Mutter). Wie Hühner auf der Stange ist ja das selbe wie bei der Halbinsel es auch wäre.
Wir frühstücken nie alle zusammen und gerade Kind & Oma sind am Morgen in der Küche zugange, da wäre dort direkt sitzen schon gut. Opa wird auf jeden Fall am Esstisch sitzen, aber für uns anderen passt "Bar sitzen" gut (hatten wir uns in Neuseeland wohl dran gewöhnt). Der Thonet Esstisch (unser jetziger, Design Klassiker) ist auch irgendwie eher formal, für mich ist es nicht so der everyday Tisch. Ich denke so könnten alle zufrieden werden und ich muss keinen neuen Esstisch kaufen.

Abstand Couch könntest du Recht haben, auch sind das immer noch die Rohbau Maße vom Grundriss :-s

Stauraum: Ich habe die Wandzeile um einen doppelten Vorratsschrank (von Ballerina gibt es einen, entweder ist der 1000 oder 900) sowie einen 900 US verlängert (mehr AFL an Wandseite), insgesamt aber nur von 4.50m (vorherige Version) auf 5.00m. Dadurch ergeben sich 3 Falt-Lift Hängeschränke, in der U-Küchen Version gibt es nur einen. Ansonsten ist fast alles gleich, ich denke da kommen wir gut mit hin.
Herd auf die andere Seite, ist auch kürzer zum Stromanschluss. Ich habe ihn bewusst nicht mittig auf die Insel gesetzt, da man so eine große zusammenhängende AFL hat anstatt links&rechts 2 kürzere... macht das Sinn?

Meine to-do für diese Woche ist erstmal:

- Rückruf des Architekten erwarten (ich hatte gestern schon angerufen)
- Gas-Wasser Installateur anrufen & bezüglich des Wasseranschlusses fragen. Der Hauptanschluss ist zwar im Keller ganz planlinks unter dem Bad, der Heizungsraum (!) ist aber ganz planrechts, da wo ungefähr der Schornstein ist.. es gibt also Wasserrohre durch den ganzen Keller von links nach rechts.
- Laser Entferungsmesser bestellen (ein einfaches reicht für meine Zwecke) :-)

Der Plan steht und fällt mit dem Wasseranschluss, Kosten & Möglichkeiten,
sowie meinen Vater von der ganzen Neuordnung zu überzeugen (extrem unflexibel und Verändrungs-avers)..
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2023-05-16 um 10.09.50.jpg
    Bildschirmfoto 2023-05-16 um 10.09.50.jpg
    47,3 KB · Aufrufe: 41
Bildschirmfoto 2023-05-16 um 10.09.50.jpg

besser 30-90-90 Kochfeld-90 (Geschirr). Zeilenabstand müsste dann etwas mehr sein. Auszug steht 45cm in den Raum, GSP Tür min 65cm
 
Meinst du von links nach rechts oder rechts nach links? Der 30er ist der Flaschenauszug (Öl zum Kochen), muss also neben dem Herd sein..

Ich habe es übrigens auch bei Houzz gelistet und in der Tat einen ganz neuen Plat erhalten. Sieht erstmal beindruckend professional aus, da bin ich schon begeistert. Allerdings gefällt mir die Aufteilung nicht, bin kein Fan von runden Tischen, er steht im Flur, wenn man von der Haustür reinkommt, und das tut man ja andauernd. DG & BO neben der gedrehten Insel, wie soll ich das verstehen? Finde ich komisch, aber das liesse sich sicher ja auch in der Wandzeile unterbringen.. Abstand mit knapp 1m Insel und Wandschränken ist ja noch weniger als bei meiner Version :-))
Da wo sie die Trennwand im Flur hingemacht hat geht leider nicht, da sich dort die Kellertür nach unten befindet. Ich würde gerne von dem Megaraum wegkommen, weil es eben wie im Warehouse ist und der Blick zur Haustür und Flur weder romantisch noch einladend ist..

Auf jeden Fall hat sie mir aber den Wind aus den Segeln genommen, was die ganzen baulichen Veränderungen angeht :-/ Na ich warte mal noch auf unseren Architekten..

Houzz: Küchen- & Raumumbau open concept
 
Der 30er ist der Flaschenauszug (Öl zum Kochen), muss also neben dem Herd sein..
muss? dein Küche ist nicht so groß, dass du dich darin verlaufen wirst. Du gehst doch ein paar Schritte bis zu KS und das Geschirr wolltest du jedes Mal 2.5m tragen und nicht nur einen Teller?

planlinks 30

Mit Küchen haben sie's nicht bei Houzz, ihnen geht es um gestalterische Prinzipien, wie ein Raum wirkt als Ganzes. In Architektenplänen ist die Küche nie so dargestellt, dass man sie nutzen kann.
 
Megaraum wegkommen, weil es eben wie im Warehouse ist und der Blick zur Haustür und Flur
hab ich ja schon geschrieben, einen Saal zu möblieren ist schwer. Und Nic von Houzz hat genau geschrieben, was wir uns eben auch denken, nur nicht schreiben (der rattenschwanz).

Und ich sehe das auch so wie Nicola
Mir gefiel bei Ihren Gedanken nicht, dass sich trotz der Größe des Raumes am Ende der Essbereich und das Sofaecke hinten zusammgengeknubbelt haben.

Im Prinzip hat sie die Küche gestellt wie ich, bzw vorgeschlagen, die Küchenwand an sich zu belassen.

Ich weiß nicht, welche Auswegsmöglichkeiten deine oldies haben, aber ich als Oldie wollte nicht jeden Abend die Couch mit euch teilen.

Hier mal nur so nebenbei das frühere Haus meiner Tochter, ein semi, Baujahr 1902 in London, man saß sich nicht auf der Pelle.

58 Rodenhurst Road house plans.jpg
In 2018 wurde es renoviert und erweitert. Neu in terms of zusätzlicher Fläche ist der dining room, war früher Terrasse.
Die Küche ist an derselben Stelle aber jetzt offen zum dining. Die Theke in der Küche wurde aber nie zum Sitzen genutzt.

Living room ist vorne. Bilder findest du unter Feix & Merlin, Rodenhurst Road. Ich habe das Haus geliebt, weil es, bis auf eine fehlende Garderobe sehr gut untergliedert war.

Jetzt, im größeren neuen alten Haus, BJ 1920, gibt es nur Säle und es schwierig, das Haus passend für heutige Familien anzupassen.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben