Küchenplanung Küche in Dachgaube - U-Form mit Halbinsel

Groot

Mitglied

Beiträge
6
Küche in Dachgaube - U-Form mit Halbinsel

Hallo liebe Küchen(Planungs-)Liebhaber,

wir haben uns nun schon längere Zeit, unter anderem auch mit Hilfe dieses tollen Forums, mit dem Thema Küchenplanung beschäftigt.
Ihr steuert immer sehr viele verschiedene nützliche Informationen und Ideen bei, das ist wirklich super.
Da könnte man durchaus von Schwarmintelligenz sprechen ;-)
Zugegebenermaßen ist das manchmal aber auch etwas überfordernd, insbesondere wenn die KFBs dann auch noch mit diversen Vorschlägen ums Eck kommen und man am Ende nicht mehr weiß, was tatsächlich die am besten passende Lösung wäre.

Mittlerweile waren wir bei zwei Planern, das Ergebnis dieser Termine war (nach z.T. deutlichen Korrekturen unsererseits) recht ähnlich.
Wir haben uns Mühe gegeben, das entsprechend im ALNO -Planer nachzubauen, Planungsdaten anbei.
Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns helfen könntet, unsere Küche noch weiter zu verbessern.

Ausgangslage ist ein Dachgeschossausbau, der genügend Platz für unsere kleine Familie (Sohn 1,5J) schaffen soll. Um den nötigen Platz für Küchen- und Essbereich zu schaffen, wird eine große Gaube errichtet.
Die Deckenhöhe fällt entsprechend Richtung Fenster ab, von ca. 2,25m auf 2,11m.
Momentan befindet sich das Dachgeschoss (wieder) im Rohbauzustand, lediglich ein paar Wände bleiben stehen. Theoretisch wären noch (kleinere) Änderungen an der Raumplanung möglich.
Speisekammer ja/nein war in Diskussion, wir haben uns, wie im Plan ersichtlich, dafür entschieden.
Wasseranschlüsse/Abwasser befinden sich in der linken Gaubenwand, Position jedoch flexibel.
Prämissen/Wünsche für die Planung waren folgende:
  • Hauptarbeitsbereich vor dem Fenster
  • hochgebauter Geschirrspüler
  • hochgebauter Backofen
Der Planung liegen folgende Gedanken zugrunde:
  • Hochschränke passen nur an die linke Wand, entsprechend muss dort der hochgebaute Geschirrspüler sitzen
  • die Spüle sollte auf jeden Fall daneben, auf keinen Fall gegenüberliegend (in der Insel).
    Grund: manches Teil wird vor dem Weg in die Spülmaschine eben doch kurz grobgereinigt/eingeweicht/zwischengelagert.
    Bei gegenüberliegendem Spülbecken würde beim Einräumen jedes Mal eine Tropfspur entstehen
  • Eckspüle ist aus unserer Sicht keine Option, entsprechend sitzt das Spülbecken nun vor dem Fenster. Allerdings weit links, um rechts davon die gewünschte Arbeitsfläche vor dem Fenster zu erhalten
  • damit ist auch der Platz für das Kochfeld vorgegeben -> Halbinsel
  • Deckenhaube kommt nicht in Frage, aus leidvoller Erfahrung wären Kollisionen an der Tagesordnung -> Bora
  • alternativ hatten wir auch L-Form plus Insel durchgespielt, allerdings wäre dann das Kochfeld passenderweise im L, also rechts neben der Hauptarbeitsfläche, und nicht auf der Insel.
    Damit würde sich quasi eine überwiegend funktionslose Insel ergeben, die lediglich einen Nutzen als Stauraum und Zweitarbeitsplatte bzw. Raumtrenner hätte.
  • freistehende Kühl-Gefrierkombi:
    Ja, der stört die Optik sicherlich. Funktional (und kostenmäßig) ist so ein Teil einem Einbaugerät jedoch deutlich voraus. Außer man ist bereit >2000€ für einen Kühlschrank zu zahlen, das liegt aber außerhalb unseres Budgets.
    Beim Platz (100l vs. 70l Gefrierteil, 260l vs. 180l Kühlteil) und beim Energieverbrauch (Klasse A/B vs. Klasse C) haben die freistehenden Geräte jedenfalls ziemliche Vorteile.
    Bspw. Bosch KGN39AIAT - 104 kWh/a, extrem leise dürfte das Ding auch sein: 29dB
  • die bereits vorhandene Mikrowelle soll in einem Fach über dem Backofen verschwinden
Wie seht ihr denn das Gesamtbild?
Würdet ihr etwas grundlegend anders planen?

Bei den Details gibt es natürlich auch noch Punkte, bei denen wir uns unsicher sind, wie wir diese am besten lösen könnten:
  • Stauraum für Ölflaschen usw. in der Nähe des Kochfelds:
    Planung des KFB: Apothekerschrank rechts neben dem Kochfeld in 20cm Breite.
    Uns überzeugt diese Lösung noch nicht so ganz, aber wir haben im Moment auch keine bessere Idee, wie wir die Flaschen in der Nähe vom Herd unterbringen können.
    Für einen Standard-Auszug wären die üblichen Flaschen zu hoch. Eben nochmal nachgemessen: Rapsöl 27cm, Olivenöl 28,5cm
  • MUPL :
    Möchten wir unbedingt, scheint jedoch nur selten nachgefragt zu werden, entsprechend fehlt den KFB die Erfahrung damit.
    Er sollte jedenfalls unter der Hauptarbeitsfläche sitzen.
    Kleinere Behälter für Biomüll und Restmüll wären ausreichend.
    Gelber Sack und Papier könnten auch in den Spülenunterschrank wandern.
    Was aber unbedingt dabei sein sollte:
    Dicht schließende Deckelplatte im Schrank, schließlich wäre es doch total unpraktisch, nach dem Herausziehen des Auszugs noch einmal einen separaten Deckel öffnen zu müssen.
    Nobilia hat aber anscheinend nichts passendes im Angebot. Habt ihr eine Idee, welche passenden Lösungen anderer Hersteller in einen Nobilia-Korpus (30-45cm) integriert werden können?
  • Backofen:
    Es scheint inzwischen extrem schwierig zu sein, Geräte mit solider Haptik für unter 1000€ zu erhalten.
    Alle älteren BSH -Geräte aus dem näheren Umfeld und auch unser älterer (günstiger) IKEA -Backofen haben eine deutlich wertigere Haptik.
    Speziell die Drehregler haben bei fast allen aktuellen von uns angesehenen Geräten eine unbefriedigende Qualität. Sehen nach billigem Kunststoff aus und/oder fühlen sich beim Drehen absolut billig an (schwammig, knarzend, wackelig o.ä.).
    Gilt für alle Einstiegsmodelle von Bosch /Siemens /Miele .
    Bei den höherwertigeren Serien (IQ700, Series 8) wird ab sofort wohl konsequent auf Touchbedienung gesetzt.
    Das mag modern wirken, ist aus Usability-Sicht jedoch klar ein Rückschritt gegenüber den bewährten Drehreglern.
Soweit erstmal die Ausgangslage.
Wir freuen uns schon auf regen Austausch mit euch :-[

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 162 und 182
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91-92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 87
Fensterhöhe (in cm): 115
Raumhöhe in cm: am niedrigsten Punkt vorne am Fenster 211
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): N. a.

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 180x90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, am Wochenende auch mal ausgiebiger
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meistens allein oder zu zweit, bald hilft vermutlich auch unser Sohn mit ;-)

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Geplant wurde bis jetzt eine Plana -(vermtl. Häcker )-Küche und eine Nobilia-Küche
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: BSH, Kochfeld Bora
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 20k

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • ALNO_3D_1.jpg
    ALNO_3D_1.jpg
    117,6 KB · Aufrufe: 120
  • ALNO_3D_2.jpg
    ALNO_3D_2.jpg
    105,5 KB · Aufrufe: 113
  • ALNO_3D_3.jpg
    ALNO_3D_3.jpg
    139,7 KB · Aufrufe: 118
  • PLAN1.POS
    8,7 KB · Aufrufe: 20
  • PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 19
  • Grundriss_bemaßt.jpg
    Grundriss_bemaßt.jpg
    128,6 KB · Aufrufe: 121
  • ALNO_Grundriss.jpg
    ALNO_Grundriss.jpg
    121,7 KB · Aufrufe: 121

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
Hallo und herzlich willkommen,

ich würde die Küche genauso stellen, passt mit den Vorgaben.

Die Sache mit den "Plastikdrehregler" war für mich schon 2017 ein K.O. Kriterium bei Bosch . War damals bei einer Vorführung. Hast du dir AEG angeschaut, US68.. schwärmt von AEG.

Was den MUPL betrifft, so kannst auch nur einfach einen US mit 2 Auszügen nehmen (musst dem KFB ja nicht sagne, wozu die Auszüge nutzt) und bestellst dir selbst die Eimer dazu, Ninka, Hailo ...., wenn er/sie nicht will.

Brotbehälter passt in einer 2er Auszug. Mit Häcker kriegst du ein 6er Raster, dh 2 x 3er Auszug für den MUPL. Bei Nobilia ist es nicht ganz so einfach.

Ich würde mir trotzdem ein Angebot von einem kleineren Studio machen lassen, was eigene Monteure hat.
 

Groot

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo Evelin,

vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.
Das ist ja schon eine Ehre, wenn sich die Meisterin der Küchenplanung gleich hier einklinkt und an der Planung nichts auszusetzen hat :-[

Dann können wir uns ja ganz auf die Detailplanung konzentrieren :-)
Die Nobilia -Küche haben wir tatsächlich bei einem kleineren Studio (mit eigenen Monteuren) planen lassen.
Allerdings schränkt das die Gerätewahl ein, da sie hauptsächlich Bosch -Geräte verkaufen und deshalb nur für Bosch-Geräte konkurrenzfähige Preise bieten können.
Das ist noch ein größerer Diskussionspunkt.
  • Backofen:
    • Anforderungen:
      • Pyrolyse
      • Automatikprogramme ("weil die Mama das auch hat und Braten/Gockel/Reh damit immer so lecker werden")
    • AEG haben wir uns angesehen, vielen Dank für den Tipp.
      Die günstigeren Modelle machen leider auch keinen besseren Eindruck als die BSH -Geräte. Die höherwertigeren Modelle wurden anscheinend inzwischen ebenfalls auf Touchbedienung umgestellt, so zumindest der Eindruck bei der Durchsicht des aktuellen Katalogs.
    • ➡️ Da bleibt uns wohl nur übrig, dem Trend zu folgen und gleich ein Modell ohne Drehregler/Knöpfe zu wählen.
    • Mögliche Kandidaten:
  • Geschirrspüler:
    • Anforderungen:
      • XXL
      • möglichst leise
      • hochbaufähig
    • der Nobilia-KFB hat eine Nobilia-Hochbau-Lösung angeboten, bei der ein ziemlich großer Spalt für das Einschwenken der GSP-Tür vorgesehen ist.
      ➡️ Das muss besser gehen.
    • ❓Könnte ein Modell mit Varioscharnier die Lösung sein?
      Der KFB hat dies erstmal verneint. Sollte aber doch machbar sein?
    • mit diesen Vorgaben scheinen nur 2 Modelle übrig zu bleiben, leider nicht von Bosch, nur Siemens:
      • SX75ZX49CE, SX95EX56CE
      • interessantes Feature: SideLight: "Ideal für den Hocheinbau" sagt der Hersteller... na dann...
  • Spüle
    • ❓ schwierige Entscheidung:
      • Edelstahl? Keramik?
      • Flächenbündig? Unterbau?
      • Mit Armaturenbank oder ohne?
    • Arbeitsplatte wird entweder Naturstein oder Quarzstein, schwarz, leicht marmoriert
Thema MUPL
  • Anforderungen wären:
    • Behälter so nahe wie möglich an die Arbeitsplatte
    • trotzdem sollte ein Geruchsverschluss vorhanden sein, d.h. es muss noch eine zusätzliche Deckelplatte im Korpus befestigt werden
    • Breite 30cm oder 45cm
  • auch nicht so einfach, hier das passende zu finden:
    • Ninka:
      • evtl. passt hier das System eins2sechs:
        laut Katalog: "In Schubkastenzargen verschiedener Hersteller passgenau integriert"
        60XX.XX XXXXX Hängerahmen - Passend für Zargensysteme von Blum, Grass, Hettich
      • ❓die Behälter werden also anstelle der oberen Schublade eingesetzt?
        Dann bräuchten wir also einen US mit 2 Auszugsfronten, bei dem jedoch die obere Front nicht an einem Auszug, sondern am oberen Schubladenauszug befestigt wird. Geht das überhaupt?
    • Hailo Cargo
      • hier scheint die Front direkt auf das System geschraubt zu werden
      • allerdings sind die Eimer zu hoch (38cm)
Thema Stauraum für Ölflaschen usw. in der Nähe des Kochfelds:
  • ❓was wäre denn die sinnvollste Alternative zum Apotheker rechts neben dem Kochfeld?
  • den 60er US links vom Kochfeld in einen 2er-Auszug-US umwandeln?
    • würde dann eine 28cm hohe Flasche in den oberen Auszug hinein passen?
    • hier bräuchte man dann sicherlich auch Trennstege im Auszug um ein Umkippen der Flaschen zu verhindern
  • oder könnte man alternativ dazu vom normalen 1-2-2-US die obere Schublade weglassen und die Schubladen-Front mit der darunterliegenden Auszugsfront verbinden?
    Wäre das dann eine "gestiftete Front"? Notlösung oder tatsächlich clever?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
GSP
wenn nicht Miele , dann mit Varioschanier + Zeolith . ABER, wenn ihr irgendwelches spezielles Geschirr habt, dann nimm einen dieser übergroßen Teller (Beispiel) mit in den Laden und guck, wie die reinpassen. Dito mit Besteck, bei manchen sind die Rillen zu eng (meiner Meinung) usw.

BO
wenn ihr außer dem Bosch BO mit allen anderen Boschgeräten leben könnt, die ihr über den KFB kaufen könnt, würde ich das so machen, weil wohl günstiger.

Ein BO ist jetzt kein Gerät, dass irgendwelche speziellen Kenntnisse für den Einbau erfordert, um in die Schranklücke zu schieben, die 4 Schreiben reinzudrehen und Stecker stecken. Dh, ich würde mir dann ein Gerät woanders kaufen, was meinen Wünschen entspricht und ihn ganz aus der Bestellung weglassen. Wenn ihr beim Reinschieben aber die Fronten aneckt, sieht es mau aus, vielleicht Hausratversicherung. Also wir machen sowas selbst und haben dabei noch nichts beschädigt.
Stauraum für Ölflaschen usw. in der Nähe des Kochfelds:
eine Ölflasche muss nicht bang neben dem Kochfeld verstaut werden, eure Küche ist nicht so groß, dass ihr täglich einen Marathon laufen müsst. Aber viel Optionen gibt es nicht. Bei mit stehen die Flaschen in einem Auszug des spacetowers in greifbarer Höhe. Aber ihr habt keinen spacetower, ihr habt eine Speise dafür.

Euer Zeilenabstand ist wie meiner, ein Dreh und ich habe alles griffbereit. Ich habe keine Küchenhelfer unter dem Kochfeld, die sind gegenüber.

Nobilia hat halt seine Tücken mit dem 5er Raster. Nur zur Info, schau dir die fertigen Küchenbilder von tommuc Neue Küche, gar nicht so einfach - Fertig mit Bildern -

Er hat ein 6er Raster, was dir mehr Optionen bietet. Auf den ersten Blick sehen die verschiedenen Fronten etwas "chaotisch" aus, aber er hat jeden Schrank bedarfsmäßig geplant, also eine Mischung. Ich hab das genauso gemacht. Die Optik ist eher unwichtig, weil man außerhalb der Küche die Fronten nicht alle auf einmal sieht.

Einige stellen hohe Flaschen unter den MUPL. Ja, du kannst die oberen beiden Fronten verlaschen.

verlasch t verstiftet.jpg

Ein Mini-Apotheker ist ja relativ teuer für den wendigen Stauraum.

Im Forum haben wir teilweise Innenmaße, aber eben nicht vom XL Korpus
Für einen Standard-Auszug wären die üblichen Flaschen zu hoch. Eben nochmal nachgemessen: Rapsöl 27cm, Olivenöl 28,5cm
wie hoch ist die nutzbare Innenhöhe im unteren Auszug beim XL Korpus?

MUPL
30er MUPL passt schon, Isabella hat das so, sie sind aber nur zu zweit und noch jemand, ist aber single. Dies ist ein 30er Nobilia Müllauszug mit verlaschter Front. Ich glaube, Nobilia bietet diese MUPL nicht mit 40er Breite an, 45 ja.

MUPL Nobilia in Perth.jpg
trotzdem sollte ein Geruchsverschluss vorhanden sein, d.h. es muss noch eine zusätzliche Deckelplatte im Korpus befestigt werden
naja, man kann Müll auch zeitnah raustragen.

Allerdings sammeln wir die Reste von Katzenfutter, Fleisch- und Fischreste (wie Haut zB) im TK bis zum Müllabholtag. Zu früh in der Tonne = Party für die Ameisen.

Vielleicht überlegst du dir nochmal, ob die Kochseite anders stellen kannst und an Stelle eines APOs einen 30er US wegen der Flaschen?

totes Eck - 60 - 90 mit Kochfeld - 60 - 30 Öl. Den 30er halt irgendwo in der Zeile.

Wie gesagt, mit Häcker ist das einfacher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Catinka

Mitglied

Beiträge
820
Zum Thema Mupl gibt es hier zahlreiche hilfreiche threads… einfach mal stöbern (MUPL in der Suche eingeben und „nur Titel durchsuchen“ ). Auch zum Thema Deckel ja, oder nein (in meinen Augen bei steiniger APL durchaus unnötig)…
 

Chrisan

Mitglied

Beiträge
159
Wohnort
BaWü
Thema Stauraum für Ölflaschen usw. in der Nähe des Kochfelds:
Hallo und herzlich Willkommen,

Bei deiner gewünschten Arbeitshöhe von 92 cm könntest du gut mit einem 6er Raster planen. Damit können Schränke z. B. mit 1-1-2-2 oder 3-3 oder 1-1-4 oder 2-2-2 geplant werden.

Gehst du zum Beispiel auf 1-1-4, so könnte im 4er Raster eine Innenschublade geplant werden. Schrankbreite je nach Anzahl der Flaschen. Ich hab in einem solchen Schrank im 4er einen ganzen Zoo an Flaschen drin. Zusätzlich finden Schneidbretter und hohe Tupper Kannen Platz. Die Höhe passt sogar für die hohen Weinflaschen. In den 2 Schubladen darüber sind oben Kochbesteck, darunter Gewürze. Im Innenauszug ist Tee, da muss ich nicht so oft dran.
 

Anhänge

  • IMG_2530.jpeg
    IMG_2530.jpeg
    93,5 KB · Aufrufe: 58
  • IMG_2529.jpeg
    IMG_2529.jpeg
    109 KB · Aufrufe: 57
  • IMG_2528.jpeg
    IMG_2528.jpeg
    144,9 KB · Aufrufe: 59

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
wenn das 6er Raster in Frage kommt, würde ich wahrscheinlich woanders als bei P mir noch ein Angebot machen lassen.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.694
Wohnort
München
Dein Text ist zu lang
Da muss man sich ein “für mich” in den Satz hineindenken. Diese Aussage ist subjektiv. Also bitte nicht als allgemeingültig verstehen.

Nobilia bei 162cm Körpergröße und der gewünschten Arbeitshöhe ist dann wohl der Standardkorpus mit 72cm und 5er Raster.
Verschiedene andere Hersteller bieten 78cm cm Korpushöhe mit 6er Raster. Mit 2/3/4cmStein(-artiger) Arbeitsplatte und 10cm Sockel kommt man dann auf 90/91/92cm Arbeitshöhe.

Die Brüstungshöhe ist mit 87cm angegeben. Das ist dann ohne Fensterbrett und die APL läuft in die Nische?

Öl- und Essigflaschen passen als vorderste Reihe zB in einen unteren 3-Raster Auszug im Unterschrank unter dem Kochfeld, Innenhöhe ca 32cm. Ich habe dort zB noch meine Braun Küchenmaschine mit drin. Auch 2 bis 3 passend gestapelte Töpfe ineinander passen dort.
 

Soßenqueen

Mitglied

Beiträge
394
Für mich persönlich wäre das U auch etwas einengend. Kochfeld an der Wand und reine Arbeitsinsel finde ich mit einem Kleinkind praktischer und etwas sicherer.

Wie das tatsächlich im Raum wirkt, mit Lichteinfall, den Dachschrägen, dem Blick von und ins Wohnzimmer, dem Weg zur Speisekammer, die Abgrenzung zum Flur etc kannst aber nur du beurteilen.

Vielleicht wäre es ganz hilfreich hier noch mal die L Lösung zu visualisieren und sich eure täglichen Arbeitsabläufe in beiden Layouts vorzustellen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
Für mich persönlich wäre das U auch etwas einengend.
das U ist breit, zwischen HS Zeile und Insel sind es 160cm Platz, mehr als ausreichend. Der MUPL ist in der Planung in #1 an einer sehr guten Position. Es gibt einen Arbeitsplatz am Fenster, eine Abstellfläche planlinks.

Der Raum ist "nur" 334cm tief und 728cm lang. Der Rest in der Tiefe ist der Durchgang.

Von den 728 gehen 300 für Tisch und Stühle ab. Im Moment ist die Küche insgesamt 350cm breit.

Ich sehe nicht, wo man das Kochfeld irgend woanders einplanen sollte, mit sep Insel.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.089
@Evelin, L mit Tisch. Hochschränken an der kurzen Seite und dann eine geile Arbeitszeile mit Tageslicht und Kochfeld/Spüle in einer Reihe. Großer Esstisch für Kinder mit Hausaufgaben, geselligen Abenden mit Freunde, tolle Familienfeiern.
 

Groot

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Vielen Dank für den vielfältigen Input :-)
Ihr habt Recht, man sollte sich nicht sofort auf eine Küchenform festlegen, ohne die Alternativen zumindest einmal visualisiert zu haben.

Anbei eine mögliche L+Insel-Variante.
Ich finde die Insel steht ein wenig verloren herum, vielleicht auch weil sie lediglich eine Stauraum-Funktion erfüllen würde. Hauptarbeitsbereich (sowohl beim Kochen als auch beim Backen) wäre ja weiterhin am Fenster zwischen Spüle und Kochfeld.
Aber ja, luftiger wirkt es natürlich schon, im Vergleich zum U mit der breiten Halbinsel.

EDIT: Grundriss nachgereicht.
 

Anhänge

  • ALNO_L_Insel_1.jpg
    ALNO_L_Insel_1.jpg
    102,3 KB · Aufrufe: 58
  • ALNO_L_Insel_2.jpg
    ALNO_L_Insel_2.jpg
    105,5 KB · Aufrufe: 55
  • ALNO_L_Insel_3.jpg
    ALNO_L_Insel_3.jpg
    121,5 KB · Aufrufe: 59
  • ALNO_PLAN_L_Insel.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 20
  • ALNO_PLAN_L_Insel.POS
    7,9 KB · Aufrufe: 20
  • ALNO_L_Insel_Grundriss.jpg
    ALNO_L_Insel_Grundriss.jpg
    56,7 KB · Aufrufe: 32
Zuletzt bearbeitet:

Groot

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hier noch die Variante L ohne Insel.
Ich muss aber gestehen, dass dies auf mich erstmal nicht so stimmig wirkt.
Vielleicht wäre da noch etwas rauszuholen mit Änderungen bei der Anordnung des Essplatzes / Länge der Zeile / Einrichtung des freien Bereichs auf der rechten Seite.

EDIT: Grundriss nachgereicht.
 

Anhänge

  • ALNO_L_ohne_Insel_1.jpg
    ALNO_L_ohne_Insel_1.jpg
    138,7 KB · Aufrufe: 42
  • ALNO_L_ohne_Insel_2.jpg
    ALNO_L_ohne_Insel_2.jpg
    118,5 KB · Aufrufe: 42
  • ALNO_L_ohne_Insel_Grundriss.jpg
    ALNO_L_ohne_Insel_Grundriss.jpg
    76,1 KB · Aufrufe: 26
  • ALNO_PLAN_L_ohne_Insel.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
19.089
Hier noch die Variante L ohne Insel.
Ich muss aber gestehen, dass dies auf mich erstmal nicht so stimmig wirkt.
Hast Du die Fotos von Carlaskitchen angeschaut? Der Alno ist gut für die Planung der Schränken, Arbeitszonen, usw. und nicht wirklich für die Optik.
Hilfreich wäre es, zu jeder Planung ein Screenshot der Grundrissansicht zu posten. Die verzerrte 3d-Ansichten finde ich nicht hilfreich.
 

Groot

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Nobilia bei 162cm Körpergröße und der gewünschten Arbeitshöhe ist dann wohl der Standardkorpus mit 72cm und 5er Raster.
Verschiedene andere Hersteller bieten 78cm cm Korpushöhe mit 6er Raster. Mit 2/3/4cmStein(-artiger) Arbeitsplatte und 10cm Sockel kommt man dann auf 90/91/92cm Arbeitshöhe.
Laut KFB wäre auch der XL-Korpus bei Nobilia möglich.
Mit der geplanten Stein-AP (2cm Dicke) und niedrigerer (8cm?) Sockelhöhe.
Die Brüstungshöhe ist mit 87cm angegeben. Das ist dann ohne Fensterbrett und die APL läuft in die Nische?
Ja, das wäre zumindest der Wunsch.
Öl- und Essigflaschen passen als vorderste Reihe zB in einen unteren 3-Raster Auszug im Unterschrank unter dem Kochfeld, Innenhöhe ca 32cm. Ich habe dort zB noch meine Braun Küchenmaschine mit drin. Auch 2 bis 3 passend gestapelte Töpfe ineinander passen dort.
Stimmt, unter dem Kochfeld ist das eigentlich auch eine gute Position.
Ein Verstauen in den oberen Auszügen wäre natürlich deutlich ergonomischer, aber wir sind noch jung genug, um beim Bücken keine Probleme zu haben

BO
Ein BO ist jetzt kein Gerät, dass irgendwelche speziellen Kenntnisse für den Einbau erfordert, um in die Schranklücke zu schieben, die 4 Schreiben reinzudrehen und Stecker stecken. Dh, ich würde mir dann ein Gerät woanders kaufen, was meinen Wünschen entspricht und ihn ganz aus der Bestellung weglassen. Wenn ihr beim Reinschieben aber die Fronten aneckt, sieht es mau aus, vielleicht Hausratversicherung. Also wir machen sowas selbst und haben dabei noch nichts beschädigt.
Schön geschrieben. Ja, wir werden wohl den BO aus den Angeboten rausnehmen. Von BSH kommen in den nächsten Monaten ein paar neue Geräte auf den Markt, evtl. ist da dann was passendes dabei. Falls zufällig ein Angebot auftaucht, wird eben zugeschlagen.

Ich habe bereits unsere aktuelle IKEA -Küchenzeile inkl. aller Geräte selbst aufgebaut, habe keinerlei Bedenken, die ein oder andere Schraube selbst reinzudrehen. ;-)
Ein Mini-Apotheker ist ja relativ teuer für den wendigen Stauraum.

Im Forum haben wir teilweise Innenmaße, aber eben nicht vom XL Korpus

wie hoch ist die nutzbare Innenhöhe im unteren Auszug beim XL Korpus?
Das müssen wir noch in Erfahrung bringen.

MUPL
30er MUPL passt schon, Isabella hat das so, sie sind aber nur zu zweit und noch jemand, ist aber single. Dies ist ein 30er Nobilia Müllauszug mit verlaschter Front. Ich glaube, Nobilia bietet diese MUPL nicht mit 40er Breite an, 45 ja.
Ein 30er MUPL sollte uns reichen.
Restmüll fällt sehr wenig an, Kunststoff überwiegt (leider, ja das muss besser werden).
Biomüll wird eh alle 2 Tage zur Tonne/Kompost getragen.
Vielleicht überlegst du dir nochmal, ob die Kochseite anders stellen kannst und an Stelle eines APOs einen 30er US wegen der Flaschen?

totes Eck - 60 - 90 mit Kochfeld - 60 - 30 Öl. Den 30er halt irgendwo in der Zeile.
Ein 30er US, ggf. verlascht, bei dem oben die Flaschen stehen, sowas könnten wir uns durchaus vorstellen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.089
Kunststoff (hier: Gelber Sack) ist bei mir unter der Spüle, der MUPL ist nur für Bio + Rest. Perfekt wär’s, wenn die zwei Eimerchen gleich groß wären, aber ich mag’s klein, weil ich keine Müllhalde in meiner Küche will.
 

Soßenqueen

Mitglied

Beiträge
394
Dass die Insel ein wenig verloren wirkt, zeigt auch was für ein Klopper das U ist. Im Forum gibt's den Tipp die Küche vor Ort mit Umzugskartons nachzustellen. Dann bekommt man eine bessere Vorstellung von der Größe.

Bei der Insel stimmen die Proportionen irgendwie nicht, das kann am Planer liegen oder die Größe stimmt noch nicht. Hier braucht man wirklich auch die Möblierung des Flurs und ist zum Wohnzimmer eigentlich eine Tür? Den Blick von Wohnzimmer Richtung Küche finde ich nämlich auch wichtig.

Arbeiten stelle ich mir mit der Insel Lösung viel leichter vor. Die Hauptköchin arbeitet zwischen Spüle und Kochfeld, die Arbeitsinsel ist für die Schnippelhilfe und alles andere. Der Besuch lehnt an der Flurseite der Insel und klönt. Von da aus kann man sicher schön aus dem Fenster gucken. Vielleicht ein oder zwei Hocker?
Zu den Möglichkeiten der reinen Arbeitsinsel gibt es hier eine sehr schöne Zusammenstellung.

Den Weg vom Tisch in die Küche finde ich viel besser. Auf der Insel vor GS und Kühlschrank kann man hervorragend Sachen abstellen, wenn es beim Einräumen hakt. Gleiches gilt für den Backofen beim Plätzchen backen mit dem Kleinen .
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben