Küchenplanung Küchenplanung Neubau RMH - eure Expertise benötigt

Der Storch

Mitglied

Beiträge
11
Küchenplanung Neubau RMH - eure Expertise benötigt

Ein Hallo aus Rhein-Main,
aktuell befindet sich unser neues Reihenmittelhaus im Bau und müssen nun die Küche planen.
Aktuell haben wir eine alte, sehr günstige Pino im Einsatz, die es gerade noch so bis zum Jahresende schaffen wird ;-)
daher haben wir in Sachen Funktionalität oder Komfort keine echte Grundlage zwecks Vergleich.
In diesem RMH sind die Zustände relativ beengt und es handelt sich um eine offene Küche. Das ganze soll auch 2-zeilig werden, da die Forumsbeiträge bzgl. Kosten, Stauraumverschwendung etc. plausibel klingen, das ganze auch bezogen auf einen Apotherschrank, welchen wir auch verworfen haben. Folgende Themen erschließen sich mir nicht ganz transparent bzw. kann ich überhaupt nicht einschätzen:
1. Material und Oberfläche: Da gibt es mittlerweile so viele Varianten, ohne Erfahrung zu haben was wirklich brauchbar ist und was nicht.
2. Transparenz zum Vergleich von Preisen.
Ich habe nächste Woche einen Termin bei Plana , als erstes Studio von vermutlich 3-5, weiß nicht ob das reicht, es gibt so viele Alternativen und Angebote. Wir wollen aktuell auch nicht übertreiben, viele Küchen mit Inseln etc. (sehr schick) kommt für uns aus Platzgründen nicht in Frage. Hatten vor einigen Wochen eine Sitzung bei Segmüller, kann es nicht abschütteln das da irgendeine Show abgezogen wurde, ständig musste der seinen Chef nach dem "Spezialrabatt" fragen und wenn ich gleich 80% anzahle dann gibt es noch Skonto etc.etc.
Ich glaube wirklich die haben so einen Standardkatalog an Sprüchen, andere Berater haben die gleichen Sprüche in petto, zufällig beim vorbeilaufen gehört.
Ich hoffe unsere Vorstellungen sind realistisch und wollen eine gut verarbeitete, brauchbare/praktikable Küche haben, ohne über das Ziel hinauszuschießen.
Ich hoffe ihr könnt uns etwas helfen, einige Pläne und Grundrisse etc. habe ich angelegt.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 5
Davon Kinder: 3
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 171 und 193 (kocht eher selten)
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95-100

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 99
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 249
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Suppen, Gebratenes, Pasta, Gebackenes,Querbeet
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, noch selten für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Spülmaschine (Miele) wird mitgenommen, ansonsten AEG oder Bosch, bzw. vergleichbar.
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: War eine sehr günstige Pino, am nervigsten war die fehlende „Softclose“ Funktion. Ansonsten löst sich das Material so langsam auf.
Preisvorstellung (Budget): Zwischen 7-15.000 €, günstiger ist besser, aber nicht um jeden Preis, da täglich gekocht wird und die Küche sollte schon ein paar Jahre Spaß machen.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 191008_3_module.jpg
    191008_3_module.jpg
    92,6 KB · Aufrufe: 147
  • Küche2.jpg
    Küche2.jpg
    51,5 KB · Aufrufe: 148
  • Küche3.jpg
    Küche3.jpg
    52,4 KB · Aufrufe: 109
  • Küche4.jpg
    Küche4.jpg
    46,7 KB · Aufrufe: 102
  • Küche5.jpg
    Küche5.jpg
    51,6 KB · Aufrufe: 98
  • Küche6.jpg
    Küche6.jpg
    47,6 KB · Aufrufe: 88
  • Küchenplan.jpg
    Küchenplan.jpg
    120,6 KB · Aufrufe: 89
  • Küche8.jpg
    Küche8.jpg
    79 KB · Aufrufe: 91
  • Küche7.jpg
    Küche7.jpg
    45,3 KB · Aufrufe: 81
  • Kueche_Endhaus_Links_Mittelhaus_Rechts-Modul_1.jpg
    Kueche_Endhaus_Links_Mittelhaus_Rechts-Modul_1.jpg
    136,4 KB · Aufrufe: 105

AurelieS

Mitglied

Beiträge
113
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Dein Plan sieht doch schon ganz gut aus - hast du dazu denn noch konkrete Fragen?
Da du dich hier schon ein bisschen umgesehen hast, wirst du wissen, dass die Hauptarbeitsfläche zwischen Herd und Spüle ist. Warum hast du diese denn so klein geplant?

Mit der "Showeinlage" liegst du leider richtig. Meine Erfahrungen mit den großen Ketten und Möbelhäusern decken sich, und auch im Forum, im Fernsehen etc. gibt es unzählige Berichte über diese Vorgehenweisen. Schau doch mal, ob es in deiner Umgebung nicht auch kleinere Studios oder auch Schreiner mit angeschlossenem Studio gibt, die diese Rabattschlachtspielchen nicht mitspielen und einfach und fair kalkulieren. Letztere haben auch den Vorteil, dass die Küche von Fachpersonal bei dir ums Eck aufgebaut wird und diese auch im Nachhinein ansprechbar sind, falls es Probleme geben sollte. Küchegeräte und auch Beschläge müssen sorgfältig eingebaut werden, damit du damit Freude hast. In der Tat sind diese teilweise nichtmal teurer sondern billiger. (Zumindest im Preissegment von z.B. Ballerina /Häcker /Leicht)
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
Der Hauptbeitsplatz liegt zwischen Spüle und Kochfeld; der ideale Abstand ist so ca 80-100cm; mir wären 60cm zu knapp. Bei 240cm Küchenbreite würde ich die Arbeitszeile etwas übertiefe gönnen, das würde die Küchenarbeit komfortabler gestallten, dann können hinten Dinge stehen, und davor bequem gearbeitet werden.

Ich empfehle euch auch eine Stauraumplanung ; je nach der gewählen Art von Grifflos verliert ihr Stauraum, deshalb überlegt mal ob ihr nicht aufgesetzte Griffleisten in Frage kommen.
 

p_salbei

Mitglied

Beiträge
25
Hallo Storch :-)

Ich selber ringe auch gerade mit meiner DHH-Küche und kann dir hier kaum helfen. Jedoch ist mir die winzige "Speisekammer" im Eingangsbereich aufgefallen - aus meiner Sicht einfach in der Grösse unnötig und an dieser Stelle super unpraktisch. Denn, wo kommt die Garderobe und Schuhe etc hin? Ich würde diese 0.7qm Raum sein lassen, dafür habt ihr dann Platz für die Schuhe und Jacken.
 

Der Storch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Vielen Dank für euer Feedback, in der Tat habe ich das mit der Arbeitsplatte, im Eifer des Gefechts, übersehen ;-(
Habe die ersten Termine gemacht und lasse mich beraten, vielleicht gibt es ja noch die ein oder andere gute Idee.
 

Der Storch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Nach einer längeren Odyssee wurde mir die Entscheidung abgenommen, habe das kleine aber transparente Küchenstudio in der Nachbarschaft gewählt, war das einzige das ein Angebot mit allen Informationen erstellt hat. Beratung war super und man fühlt sich gut aufgehoben. Wenn das nach Unterschrift immer noch so ist, dann perfekt ;-)
 

Der Storch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Hallo AurelieS,
aktuell sind wir jetzt bei einer G-Küche mit Halbinsel gelandet. Plan und Stückliste wird gerade aktualisiert. Die Spüle und GSP haben wir jetzt unter das Fenster gebracht, es wird eine Schüller Gala Hochglanzlack L111G (brillantweiß) und sind vom Cerankochfeld zu Induktion gewechselt. Alles in allem sind wir am oberen Ende des Budgets angekommen, die Dekton APL habe ich mir aber nicht mehr gegönnt, sollte es mir später richtig auf die Nerven gehen, dann kann man das nachrüsten :-)
 

Der Storch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Hat meiner Frau einfach besser gefallen und nach erfolgter Planung war das schon ganz in Ordnung, es hat sich im Nachgang herausgestellt das viele der zukünftigen Nachbarn ein U oder G geplant hatten.
Für mich wäre beides OK
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.702
Wohnort
Perth, Australien
wow, 5 Personen und ein G? ich frag mich, ob deine Frau weiß, auf was sie sich da einläßt. Meine Tochter, 4 Personen, hat als erste Bedingung keine Ecken für die neue Küche gefordert, den ewigen Stau in den Ecken (sie hatte eigentlich nur eine) möchte sie nicht noch mal.
 

Der Storch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Haha, bestimmt kein Problem, der Kleine ist 3, die anderen beiden würde man mal gerne in der Küche sehen, schaffen es irgendwie nie bis dahin ;-) Kochen tut meist immer nur 1 und nicht beide gleichzeitig. Sicherlich kann es nach 1 Jahr Erfahrung anders aussehen und ich mache es mir gerade zu einfach :-)
 

Land_Frau

Mitglied

Beiträge
1
So als Neuling hier:

nur mal die Anmerkung, dass Kinder schneller größer werden als man denkt.
Meine Tochter hat nie in der Küche gestanden, mal abgesehen von Pizza Partys mit ihren Mädels. Da kam ich nicht an die Wasserecke. Das war doof, aber erträglich.

Mein Sohn hat mit 16 das Kochen für sich entdeckt. Jetzt komme ich regelmäßig weder an das Wasser noch an meine Espressomaschine ohne meinen kochbegeisterten Sohn oder seiner backwütigen Freundin im Weg zu stehen.

Das ist eigentlich der Grund, warum ich jetzt eine neue Küche plane. (Planung kommt noch)

Lebens- und Kochkonzepte ändern sich, schneller und manchmal radikaler als man denkt.

Ich würde mit drei Kindern kein enges G wollen.
 

AurelieS

Mitglied

Beiträge
113
... es hat sich im Nachgang herausgestellt das viele der zukünftigen Nachbarn ein U oder G geplant hatten.

Das ist ja ein lustiges Argument.

9/10 meiner Reihenhausnachbarn haben ebenfalls alle ein U oder G. Und ich bin nach jedem Besuch wieder froh an meiner Küchenentscheidung (vom G zum 2-Zeiler) und auch viele meiner Nachbarn hätten es im Nachhinein anders gemacht, konnten es sich am Plan aber nicht vorstellen.

Die Mehrheit hat nicht automatisch die bessere Lösung. Ich verstehe aber sehr wohl, dass es Mut braucht einen anderen Weg zu gehen.

Das Budget ist mit einem G recht zügig aufgebraucht, das ist nicht verwunderlich. Spannend wäre eher, wie viel teurer ein Zweizeiler mit Dekton im Vergleich zu eurer jetzigen Planung wäre.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.702
Wohnort
Perth, Australien
naja, es kommt trotzdem auch darauf an, wie lang die Arbeitszeile ist und ob die Auszüge des Zipfels in der Küche zu öffnen sind oder in Richtung Tisch.

Denn wenn die in Richtung Tisch öffnen würden und der GSP planoben In der Küche wäre, wäre das eigentlich eine ganz gute Kombi. Aber, da Wasser wie in fast jedem Reihenhaus unten vor Fenster geplant ist, ist das nicht möglich.

Auch wenn der Raum nur 240cm breit ist, Verputz noch ab, da passt am Fenster auch kein 60er Spülen US hin.

wie groß wir denn der Esstisch werden und wo soll der max Enden? da, wo die Treppe endet?

Ich würde auch niemals grifflos nehmen, wenn das Budget so klein wie möglich sein soll und Stauraum nicht im Überfluss vorhanden ist.
 

Der Storch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Hier die nicht ganz finale Version, welche aktuell in Überarbeitung ist.
Der GSP soll auch unter dem Fenster im Spülenschrank platziert werden
und die Griffe werden auch Griffleisten. Offen ist im Moment noch ob wir den Rolladenschrank benötigen, wir haben 1x mit und 1x ohne geplant, haben hier keine Erfahrungswerte und es ist recht abstrakt sich vorzustellen ob das in 1-2 Jahren nerven könnte oder super sein wird. Das trifft natürlich auch auf das Thema U-G-2-zeilig zu.
An Mut mangelt es nicht einen eigenen oder einsamen Weg zu gehen ;-) aber wir können uns noch nicht so richtig vorstellen ob es uns stören wird. Auch hier ist das vielleicht der Prozess der so manches Küchenstudio nervt, wenn man sich der Sache immer wieder doch nicht so ganz sicher ist, das Ganze muss scheinbar erst reifen :-)
Was den Esstisch betrifft, wir haben einen ausziehbaren, 155/215x87 cm, Standard ist immer die 155, bei bedarf und Besuch dann in groß, daher reservieren wir schon den Platz bis zum Ende der Treppen/Abtrennung zu Wohnzimmer.
Ich danke euch für die Anregungen und Kritiken, das ist viel Wert wenn man leicht Orientierungslos unterwegs ist ;-)
 

Anhänge

  • Küche_G_Schüller_1_2.jpg
    Küche_G_Schüller_1_2.jpg
    209,7 KB · Aufrufe: 37
  • Küche_G_Schüller_2_2.jpg
    Küche_G_Schüller_2_2.jpg
    214,2 KB · Aufrufe: 37

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.702
Wohnort
Perth, Australien
ne, ersthaft? jemand reißt die GSP Tür auf und ich krieg die Tür jedes Mal an die Beine? Wo ist eurer Müll, wo ist euer Stauraum? 2 Auszüge? eine Planung, die dir jeder Anfänger zusammenbasteln kann.

ah, ich lese gerade, ihr wollt das ändern. Steht das Haus schon? Tut euch einen gefallen und macht die Küche so breit, dass ein 60er Spülen US neben den GSP passt. Für 5 könnt ihr keine Mini-Spüle einbauen.

und wie lang ist jetzt die Kochzeile insgesamt?
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.118
Wohnort
Frankfurt
Wird der Spülenschrank dann nur 50cm breit, damit daneben noch der GSP passt?
 

Der Storch

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Das Haus ist bzw. die Maße sind vorgegeben, Bauträger und Rohbau steht auch schon.
Die Kochzeile ist in Summe 3,90m, je nach Planungsvariante haben wir uns immer zwischen 3,8 und 3,9 m bewegt, wegen dem gefliesten Boden.
In einer Variante wurde tatsächlich der Spülenunterschrank auf 50cm geplant wg. dem GSP,
damit einhergehend war dann auch die Spüle kleiner.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben