1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von clan-b, 21. Juni 2009.

  1. clan-b

    clan-b Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Gundelfingen a.d. Donau

    Hallo!

    Wir sind mitten in den Planungen für unsere neue Küche, d.h. eigentlich ist die Planung bereits abgeschlossen und wir haben unsere "Wunschküche" soweit geplant. Allerdings sind wir uns hinsichtlich der Realisierbarkeit nicht ganz sicher, da sich die Angebote der verschiedenen Anbieter - wie üblich :rolleyes: - teils erheblich unterscheiden. Als Budgetobergrenze haben wir uns EUR 20.000 gesetzt, bis EUR 22.000 wäre möglich, "tut aber weh" und dann muss einfach alles passen.

    Zugegeben, es ist vermutlich keine einfache Aufgabe, da wir einige Extras eingeplant haben ...

    Die Anschlüsse (Wasser, Abwasser, Strom) sind frei planbar. Die Decke ist eine offene Holzkonstruktion, d.h. 24 x 8er Balken alle ca. 62,5 cm, d.h. die Höhe zwischen den Balken beträgt 2,64 m, Unterkante Balken wie oben angegeben 2,4 m.

    • Arbeitsplatte Granit geflammt/gebürstet anthrazit
    • Arbeitsplatten Höhe 97-98 cm (Arbeitshöhe, bzw. Oberkante APL)
    • Schränke Maxi-Korpus ca. 85 cm (niedriger Sockel ca. 9 cm!)
    • Front Hochglanz weiß (Schichtstoff?)
    • Lichter und Steckdosen unter Hängeschränken
    • Schubladen/Schübe gedämpft
    • Türen gedämpft
    • inkl. 1 Besteckeinsatz
    • Besenschrank inkl. Körbe, Schlauchhalter, Hakenleiste, usw.
    • Spülenunterschrank inkl. Mülltrennsystem
    • unter Hängeschränken Glas Rückwand in rot sonst rundum Granit-Sockel bis BRH

    Als Küchengeräte sind zur Zeit geplant:

    • Kühlschrank: Siemens KA62DP90 (ca. EUR 2.000)
    • Warmhalteschublade: Siemens HW140562
    • Kochfeld: Siemens ET801EC11 (ca. 1.000 EUR)
    • Geschirrspüler: Siemens SX66M051EU (ca. 900 EUR)
    • Dunstabzug: Gaggenau AT400-100 (ca. 3.600 EUR)
    • Backofen: AEG COMPETENCE B 43010-4 (vorhanden, neu, aus einem Set, Ceranfeld gibt es nicht mehr, aber Ofen steht hier OVP)

    Bei den Geräten sind wir aber für Alternativvorschläge offen, wenn Austattung/Funktionsumfang jeweils quasi identisch ist. In Klammern habe ich mal ein paar Preise aus dem Internet ergänzt.

    Als Spüle haben wir uns die V&B Subway 60 flat (flächenbündig, 100 x 51 cm) rausgesucht (Abtropffläche rechts!).

    Im Anhang mal die 2D-Planung (als PDF bzw. jpg), da stehen auch noch einige Hinweise drin. Mit der Küchenplanersoftware war einiges leider nicht wirklich darstellbar ...

    Die lokalen Anbieter in der Region bieten uns Plana (eins besser als "hot", neuweiß hochglanz), bzw. Nobilia (Preisgruppe 4, Primo 641 weiss hochglanz).

    Für EUR 22.000 muss dann der Gaggenau Tischlüfter AT400-100 dabei sein, für EUR 20.000 alternativ z.B. eingehauster Deckenlüfter oder eine Inselesse - Gesamtpreis (inkl. AT400-100) EUR 20.000 wäre also perfekt. ;D

    Über Feedback würden wir uns freuen! :-)

    Vielen Dank!!!

    clan-b (Lars)
     

    Anhänge:

  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Hallo Lars,

    wenn ich es mal so überschlage, kosten die Geräte incl. Zubehör zwischen 9-10K. Bleiben gute 10.000 für die Möbel und dem Granit, mit dem wohl alles steht oder fällt.
    Die Arbeitsplatten werden wohl, je nach Granit, nochmals zwischen 3.000,- und 4.000,- liegen.

    Bleiben also maximal 7.000 für die Möbel. Da erscheint mir Nobilia und Schichtstoff schon realistisch. Für einen hochwertigeren Hersteller wirds dann aber nicht reichen.

    Ich empfehle die Nachstellung der Möblierung mit dem Alno-Planer, um sie hier besprechen zu lassen.
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Hallo Lars,
    was mir als erstes auffällt, die Rasterung ... du schreibst 2 Auszüge, 1 Schub. Meinst du dann einen 3rasterigen Auszug, einen 2rasterigen Auszug und 1 Schublade? Denn das entspräche wohl dem möglichen Raster bei der Maxikorpushöhe von Nobilia=86,4 cm

    Und dann fallen mir die beiden LeMans-Schränke auf. Die würde ich wohl rausnehmen und statt LeMans und 60er lieber zwei 80er Auszugsunterschränke wählen.

    Dann fällt mir das Kochfeld |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| auf. Warum kein Induktionskochfeld? Wie z. B. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (die beiden 18er links kann man problemlos als große Bräterzone nutzen).

    Bei der Wärmeschublade |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| sollte man sich bei der Höhe von 14 cm den effektiven Nutzen überlegen. Ich zitiere mal aus der Siemensseite Anwendungsbereiche: - Hefeteig gehen lassen - Antauen von Speisen - Warmhalten von Speisen - Geschirr vorwärmen - Sanftgaren Ich weiß jetzt nicht, wie die innere Höhe ist, aber Hefeteig gehen lassen, könnte schon etwas ungeeignet sein.

    Und dann, ich müßte es mal sehen, aber vermutlich würden mich die beiden unterschiedlichen Höhen (175 und 210 cm) der Hochschrankblöckie stören.

    VG
    Kerstin
     
  4. clan-b

    clan-b Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Gundelfingen a.d. Donau
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Hallo Kerstin, Hallo Michael!
    Danke für das Feedback.

    Es ist nicht wirklich "leicht", im Wahrsten Sinne des Wortes - das ist uns schon klar.

    Alno Planer habe ich installiert und wir bauen die Küche gerade nach - alles geht mit dem Planer leider nicht, irgendwie bleiben da dann ein paar Lücken :( - z.B. finden wir keinen Schrank, in dem der Geschirrspüler erhöht eingebaut ist. Den 50er Besenschrank haben wir auch nicht gefunden, ebensowenig wie Lifttüren, Wärmeschub ... aber gut. ;-)

    Wir hatten uns bewußt gegen Induktion entschieden - die Felder sind aber ja auch nicht wirklich günstiger, oder? Die Wärmeschublade gibt es ja auch in 25cm Höhe - HW290562 bzw. HW290262. Die Höhe des vollintegrierten Geschirrspülers ("XL") sollte halt idealerweise die Höhe Backofen + Wärmeschublade haben.

    Was bedeutet denn "hochwertig" in diesem Zusammenhang? Die Küche sollt schon 20 Jahre lang halten. Schafft das eine "nobilia" nicht, bricht die vorher auseinander oder zerfällt die vorher zu Staub?

    LeMans haben wir drin, weil es sonst so viel ungenutzten Raum gibt - oder täuschen wir uns da? Es ist unsere erste Küche, die wir hier gerade planen ...

    Gruß & Danke!
    Lars
     
  5. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Die LeMans sind echte Geldfresser bei fraglichem Nutzen und zu vernachlässigendem Platzverlust.

    Hier ist das Thema aufbereitet:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/warum-tote-ecken-gute-ecken-sind.1616/

    Die vorherrschende Meinung der Fachleute und Nutzer hier im Forum:
    Neue Küche = Induktion
    Es gibt eigentlich keine Gegenargumente.
     
  6. clan-b

    clan-b Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Gundelfingen a.d. Donau
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Ja, haben wir gerade gelesen und rechnen das platzmäßig mal in der Küche durch, ob wir denn in der neuen Küche auch mit der von Kerstin vorgeschlagenen Lösung genug Platz haben ...

    Den 50er Besenschrank sowie SbS haben wir über die mächtige "F4" im ALNO Küchenplaner auch schon hinbekommen.

    Gruß,
    Lars
     
  7. clan-b

    clan-b Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Gundelfingen a.d. Donau
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    So, der Nachschlag - einmal Küchenplanung mit ALNO - noch mit den beiden Lemans ... Die beiden könnte man theoretisch auch durch Auszüge ersetzen, wie Kerstin vorgeschlagen hatte.

    Griffe haben wir aber trotz allem probieren nicht wirklich hinbekommen, die fehlen also in der angehängten Planung. In der Planung überschneiden sich auch die Granitarbeitsplatten, da wir die "quick and dirty" jeweils nur verlängert haben, bis eine zusammenhängende Oberfläche entstanden ist. Die Glastür ist in Wahrheit eine Schiebetür. :rolleyes:

    Gruß,
    Lars
     

    Anhänge:

  8. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    ausser..?? stimmt das Gerücht ??

    bei Herzschrittmachern
    ??
    Samy *neugierig*
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Hallo Lars,
    ich habe die Dateien mal überarbeitet und die LeMans gleich rausgeschmissen ;-)

    Wenn ihr letztendlich bei Nobilia oder Korpussen um die 85 cm landen solltet, dann würde ich überlegen, die beiden von mir eingefügten 80er auch in der Auszugsgestaltung 2-2-1-1 zu machen. Bei den rund 85er Korpussen ist ein 3-rasteriger Auszug nämlich ca. 40 cm hoch. Und da kann es effektiver sein, 2-rasterige Auszüge zu haben und eben Schubladen, die auch eine Höhe von ca. 10 cm haben (alles Innenmaße).
    Es empfiehlt sich dann mal eine richtige Stauraumplanung zu machen. Auszug für Auszug usw.

    Um die unterschiedlichen Raster über Eck nicht aufeinandertreffen zu lassen, habe ich dann an der Halbinsel den 90er und den 30er getauscht.

    Schade finde ich immer bei SbS-Kühlschränken die Tatsache, dass man gerade Gemüse etc. doch wieder ganz unten im Kühlschrank hat. Und bei euren Stellmöglichkeiten, dass der Kühlbereich sich so gar nicht Richtung Arbeitsbereich Küche öffnet.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  10. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Bezüglich der Herzschrittmacher hat mal ein Mitglied von seinem Mediziner die Frage gestellt bekommen, was es für einen Sinn mache, sich mit dem Oberkörper über eine heisse Herdplatte zu beugen?

    Das müsste man schon tun, um die Elektronik zu beeinflussen.
    In unserem Downloadbereich gibt es unter "Technische Infos" auch eine umfangreiche Studie zu dem Thema. Seit dem machen wir uns da keine Sorgen mehr.

    Und wer sich unbedingt umbringen möchte, der findet sicher elegantere Möglichkeiten.
     
  11. clan-b

    clan-b Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Gundelfingen a.d. Donau
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Das waren unsere Argumente hinsichtlich Induktion:
    • Wir brauchen neue Töpfe/Pfannen
    • Wir verlieren u.U. die Schublade unten dem Kochfeld (da hatten wir bislang immer die Kochlöffel, Pfannenwender, Zangen, etc. zum Kochen).

    @Kerstin: Danke fürs Einpflegen der korrekten Schränke etc. *2daumenhoch* in die ALNO-Planung.

    Darf man fragen, wie teuer Biggis Küche war (als Richtwert, ggf. PN!)?

    Kitchen Aid und Thermomix müssen wir auch aufstellen ...

    (Hat sich jetzt überschnitten, sorry!)

    Gruß,
    Lars
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2009
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Hallo Lars,
    man braucht nur neue Töpfe/Pfannen, wenn die vorhandenen keinen magnetischen Boden haben (Magnet muss von außen am Topfboden haften bleiben)

    Und Schublade --> sehr ausführliches Hin und Her und meine Küche ;-):
    [​IMG]
    Das ist die Schublade unter meinem Induktionskochfeld.

    Es gibt aber viele Vorteile:
    - genaue Regelung, wenn man - drückt, dann geht die Temperatur SOFORT zurück ... dadurch weniger überkochen
    - wenn doch mal etwas überkocht, brennt es nur gering an, da die Ceran-Fläche wesentlich weniger heiß ist
    - viel schnellere Aufheizung
    - es wird nur das warm, wo der Kochtopf steht. Steht also ein 14cm Topf auf einer 18 cm Platte, werden auch nur die 14 cm Durchmesser warm

    VG
    Kerstin
     
  13. clan-b

    clan-b Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Gundelfingen a.d. Donau
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    OK, überzeugt, Induktion ist auch eine Option. Wir sind da bestimmt nicht fortschrittsfeindlich ...

    Schublade direkt unter dem Induktionskochfeld geht aber vermutlich nicht bei allen Modellen, oder? BSH-Gruppe sollte gehen, da es da einen entsprechenden Hitzeschutzboden gibt ...

    Danke!
    Gruß,
    Lars
     
  14. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Es gibt keinen Hitze- sondern einen Kabelschutzboden, und zwar unabhängig von der Art des Kochfeldes.
    Nobilia hat diesen Boden auch im Kochstellenschrank.

    Dieser falsche Begriff "Hitzeschutzboden" hat sich dermassen festgesetzt, dass offensichtlich jeder glaubt, unter einem Induktionskochfeld wird es heisser als oben drauf beim Braten.

    Dagegen meine ich immer etwas unternehmen zu müssen und wiederhole mich deswegen. ;-)
     
  15. clan-b

    clan-b Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Gundelfingen a.d. Donau
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    @Michael: ok, wieder was gelernt. :-[ Danke.
    Gruß,
    Lars
     
  16. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    War kein Vorwurf. Der Käufer nennt die Dinge ja nur so, wie das Fachpersonal vor Ort. In dem Fall falsch.
     
  17. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Bei einem Küchenbudget von 20.000,- Euro sind 200 bis 300 Euro für neue, induktionsgeeignete Töpfe nun wirklich kein Argument.
     
  18. clan-b

    clan-b Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Gundelfingen a.d. Donau
    AW: Küchenbudget EUR 20.000 - Wunschküche realisierbar?

    Naja, das stimmt vielleicht schon, aber genau mit der Masche kommen die Fachverkäufer ja auch immer ... "Bei 20.000 EUR sind die 300 EUR Aufpreis für Extra 1 hoffentlich kein Problem ..." und ein paar Minuten später vom gleichen Verkäufer "Bei 20.000 EUR sind die 500 EUR Aufpreis für Extra 2 ein absolutes Schnäppchen!" ... *crazy**stocksauer*

    Nicht persönlich nehmen, aber da verfolgen wir gegenüber den Verkäufern eine harte Linie.

    Wir wollen für die EUR 20.000 qualitativ, ökonomisch und ergonomisch das Optimum für uns herausholen. Die Lemans sind daher jetzt auch draußen ... das gibt etwas Luft.

    Auch die Aufteilung Schubladen/Auszüge (2 S á 1 Raster /2 A á 2 Raster) haben wir jetzt mal von Kerstin übernommen, da uns das in der Tat sinnvoll erscheint bei ca. 98 cm Arbeitsplattenhöhe und ca. 10 cm Sockel ...

    Weiter oben wurden ja ca. EUR 7.000 als Budgetanteil für die Küchenmöbel (nobilia Preisgruppe 4, es sind wohl auch einige "Premium" Schränke dabei) abgeschätzt. Wenn mir hier jemand sagt, dass ich für EUR 2.000 Aufpreis auch deutlich mehr Qualität bekommen kann, dann habe ich da schon ein offenes Ohr. Wie gesagt, EUR 22.000 sind die absolute Obergrenze in diesem Fall. Der Plana Berater schaut gerade, wie er die o.g. Konfiguration anbieten kann ...

    Da sind wir also weiterhin offen für Vorschläge.

    Danke!
    Lars
     

Diese Seite empfehlen