Küche für Bungalow Neubau

CarinaM

Mitglied
Beiträge
12
Titel des Themas: Küche für Bungalow Neubau

Hallo liebes Forum,

toll, dass hier so viele kompetente und hilfsbereite Leute sind. Lese schon eine Weile mit und bin ganz begeistert.

Wir werden Ende 2019 einen Bungalow bauen und machen uns nun Gedanken zur Küche. Der Grundriss ist noch völlig variabel (Fenster können verschoben werden, Änderung der Raumaufteilung, Anschlüsse noch gar nicht fixiert). Auch ist noch nicht ganz fix, ob wir in der Küche Fliesen haben wollen oder das Parkett durchziehen (vermutlich Eiche).

Aufgrund der Raumform würde sich natürlich ein U (mit toten Ecken) anbieten. Wir überlegen aber auch, einen Zweizeiler zu machen (eventuell mit extra tiefer Arbeitsplatte ) und dafür den Technikraum etwas zu vergrößen (der ist ohnehin extrem knapp bemessen). Allerdings haben wir Angst, dass das dann wie ein Schlurf wirkt im Vergleich zum großen Wohnraum

Die aktuelle Überlegung ist ein erweitertes U. Die „U-Rückseite“ hätte dabei weniger tiefe Unterschränke (zB 37 statt 60). Plan-links würde die Küche in den Wohnbereich ragen und drei 60er Hochschränke (Decken-hoch) für extra Stauraum sorgen. Abwasch und Kochfeld würden wir in der Zeile links platzieren, damit die rechte Zeile am Fenster gänzlich frei zum Schnippeln, Teig kneten, ... bleibt. Dann wäre allerdings der Geschirrspüler (rechts in einem 150er Hochschrank , symbolisiert durch Backrohr) total weit weg von der Abwasch, was verdammt unpraktisch wäre. Eventuell wäre daher eine Platzierung des Kochfeldes in der linken und eine Platzierung der Abwasch in der rechten Zeile sinnvoller?

Zum Design: Uns gefallen weiße Fronten (bevorzugt grifflos, ist aber kein Muss). Als Arbeitsplatte könnten wir uns antranzit oder eine Spur dunkler gut vorstellen. Wobei wir auch Holz(funier) nicht zu 100 % ausschließen.

Mit der aktuellen Küche in der Wohnung bin ich eigentlich recht zufrieden, nur die Arbeitsplattenhöhe ist mit 86,5 cm viel zu gering. Ansonsten gefällt mir die sehr große Arbeitsfläche und dass Kochfeld und Abwasch direkt nebeneinander liegen (Nudeln absieben etc. geht ohne Schritte). Dafür ist es manchmal etwas lästig zum Hände Abwaschen beim Schnippeln die Seite wechseln zu müssen. Geschirrspüler ist aktuell gar keiner in Verwendung. Möchten wir aber spätestens wenn Kinder da sind. Bevorzugt soll dieser erhöht sein und sich in der Nähe der Abwasch befinden. Neben dem Kühlschrank haben wir derzeit eine kleine Ablagefläche die ich sehr schätze und auch im Haus unbedingt wieder haben will. Ein Foto der alten Küche habe ich angehängt.

Bosch Induktionskochfeld und Siemens Backofen sind erst 2 Jahre alt und werden daher mitgenommen. Geschirrspüler, Dunstabzug, Kühl/Gefrier-Kombi würden wir neu kaufen.

Unser Fertigteilanbieter hat eine Tischlerei dabei und produziert auch Küchen. Wir werden uns dort auf alle Fälle eine Küche anbieten lassen, aber auch in Küchenstudios/Möbelhäuser schauen.

Würdet ihr U-Form oder zweizeiler favourisieren? Oder gibt es möglicherweise ganz andere Ideen, an die wir noch gar nicht gedacht haben? Nachdem der Grundriss noch komplett variabel ist, sind wir offen für alles

Danke schon mal für eure Hilfe :-)

PS: Alno Planner hat meinen PC leider etwas überfordert. Ich werde es in den nächsten Tagen nochmals probieren, versprochen!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 172, 182
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 98

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): kann noch frei gewählt werden, Fenster ca 162x65cm
Fensterhöhe (in cm): bevorzugt 65 cm
Raumhöhe in cm: 250, evtl. höher
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): vorhandenes Bosch Kochfeld 58 breit, 51 tief

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: ca. 2x1 m
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: -

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Am Wochenende wird sehr gerne gekocht, teils auch zu zweit. Unter der Woche manchmal Abends kleine Snacks. Gerne auch Brot/Kuchen/Torten backen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, manchmal auch zu zweit. Wenige Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: -
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Kochfeld und Backofen werden mitgenommen, sonst offen für alles
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Arbeitsplattenhöhe mit 86,5 cm viel zu gering. Zu wenig Laden
Preisvorstellung (Budget): 20.000,-

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • grundriss-skizze.jpg
    grundriss-skizze.jpg
    64,7 KB · Aufrufe: 397
  • entwurf-kueche.JPG
    entwurf-kueche.JPG
    37,1 KB · Aufrufe: 366
  • entwurf-kueche-ost.JPG
    entwurf-kueche-ost.JPG
    23,3 KB · Aufrufe: 316
  • entwurf-raum.JPG
    entwurf-raum.JPG
    36,5 KB · Aufrufe: 301
  • wohnraum.JPG
    wohnraum.JPG
    27,4 KB · Aufrufe: 389
  • alte-kueche-wohnung.jpg
    alte-kueche-wohnung.jpg
    78,8 KB · Aufrufe: 364

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Der Technikraum soll was beinhalten? Wo ist Wama/Trockner? Mir kommt der Raum sehr klein vor. Auf der anderen Seite erscheinen mir die 9.70m sehr lang für Küche und Tisch.

Ich würde, wenn möglich den Technikraum quer planoben hinter die Küche legen, die ganze Breite von 4.62m und dann entsprechend tief.

Ich wüde mich erstmal schlau machen, wieviel Platz ihr für die reine Technik wirklich braucht.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.520
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Hallo @CarinaM
Auch von mir ein herzliche Willkommen. Ich meine auch, dass der Technikraum zu klein geplant ist, je nach dem was untergebracht werden muß. Wie @Evelin schon vorgeschlagen hat, würde auch ich den Technikraum hinter der Küche vorsehen.

So könnte ich mir das in etwa vorstellen, ausgehend von einer Aussenmauerstärke von 36,5cm und Innenwände 17,5cm
Grundriss.PNG
Fenster habe ich mal bewust aussen vor gelassen.
 

CarinaM

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wow, danke euch beiden, die Idee mit dem Technikraum ist super! Dessen Größe hat uns ohnehin schon länger Bauchweh bereitet. Rein soll Wärmepumpe inkl. Warmwasserspeicher, KWL und wenn irgendwie möglich auch die Waschmaschine. Letztere würde ansonsten ins Bad wandern.

So wie von Snow visualisiert, gefällt es uns sehr gut. Haben nun auch schon durchs Forum gestöbert und viele tolle Küchen mit dieser Zweizeiler Halbinsel Lösung gefunden. Könnte mir gut vorstellen, dass Kochfeld an die Wand zu geben und die Spüle auf der Insel am Rand zu platzieren, dann hätte man eine große Arbeitsfläche und die Rückseite der Insel könnte man ebenfalls für Stauraum nutzen. Einzig die großen deckenhohen Schränke (im Azsgangspost Plan links) würden wegfallen, das ist schon auch viel Stauraum.

Werde in den nächsten Tagen mal was zeichnen :-)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
hier mein Vorschlag. Im Plan fehlen unten 70cm, der Planer stellt nur 7m dar.

Die Insel ist 270cm + Sichtseiten lang, 100cm tief.

von planinks beginnend (Inselaufteilung Beipiel)
Sichtseite
90er US 1-2-3 mit Innenschublade unten
90er US 1-2-3 mit Innenschublade unten
30er US 3-3 mit MUPL oben, Öle unten
90er US 3-3 mit Spüle, links bündig eingebaut
Sichtseite

Rückseite 3 x 90er US mindertief.

Ich würde die HS Zeile etwas in eine Nische setzen, also so, dass der HWR 2m - 2.20m breit wird.

HS Zeile von planlinks beginnend
Blende
60er HS mit KS
60er HS mit BO/Mikro
90er US 1-2-3 mit Innenschublade unten
90er US 1-2-3 mit Innenschublade unten und Kocchfeld
90er US 1-2-3 mit Innenschublade unten
60er HS mit GSP erhöht eingebaut.
Blende

OS 90 - 90 (DAH) - 90
carina1.JPG carina2.JPG carina3.JPG carina4.JPG
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
alternativ die Insel 280cm lang (40er MUPL ), Rückseite 3 x 80, 1 x 40er US.

Die HS Zeile
60 - 60 - 90 - 90 (Kochfeld) - 45 - 60 (GSP) - 45

carina22.JPG
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.520
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Ich würde die HS Zeile etwas in eine Nische setzen, also so, dass der HWR 2m - 2.20m breit wird.
Hab ich im Grundrissplan so vorgesehen
1542715113980.png
Die Insel würde ich aus Platzgründen an die Wand andocken, dann bekommt man etwas mehr Durchgangsbreite (in dieser Zeichnung ca 1,10m) zw. Sitzgruppe und Insel.

Was mir etwas zu breit scheint, ist das Terrassentürelement im Einganspost mit 3,40m, hier würde ich meinen sind 2,50m völlig ausreichen, links die Terrassentür 0,93m.
Grundriss Küche.PNG
 

CarinaM

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Vielen, vielen Dank, ich bin ganz hin und weg von euren Vorschlägen :kiss:

Insel gefällt uns, wie von Snow vorgeschlagen, an der Wand besser. Sowohl optisch als auch aus Gründen des breiteren Durchgangs.

Den Kühlschrank würden wir in der Zeile im zweiten HS von links machen, um direkt daneben eine Ablagefläche zu haben.
Denkt ihr, macht es Sinn, Die Zeile statt 60-60-90-90-90-60 besser 60-60-60-90-60-60-60 zu machen, wobei links und rechts am Rand die zwei 60er jeweils HS wären? Arbeitsfläche ist ja auf der Insel genug, somit könnte man die Zeile für noch mehr Stauraum nutzen.

Unser aktueller Favorit (werde das demnächst mal visualisieren)
von links nach rechts:
60er HS für Vorräte
60er HS für Kühl/Gefrier + etwas Stauraum darüber für wenig genutztes
60er US 1-2-3
90er US 1-2-3 (wobei hier das 60er Kochfeld wäre, darunter Töpfe, Pfannen)
60er US 1-2-3
60er HS mit hohem Backrohr
60er HS mit hohem Geschirrspüler

Die Spüle auf der Insel plan rechts --> Nähe zum Geschirrspüler. Und natürlich, so wie von euch vorgeschlagen mit MUPL :-)

Terassentür wollen wir tatsächlich 3,40 m machen. Dabei handelt es sich um eine Hebe-Schiebetür - sprich ca 1,70 davon lassen sich öffnen. Darauf möchten wir nicht verzichten, wir lieben die große Glasfläche.

Esstisch wollen wir übrigens plan rechts mit einer Bank machen, das spart auch etwas Platz.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.520
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Unser aktueller Favorit
Sähe dann so aus:
Grundriss Küche1 Plan Carina.PNG
wobei ich dann den Grundriss verändert habe. Der Eintrittsbereich würde etwas keiner werden, dafür der Technikraum etwas grösser, wei die Schränke wie von dir geplant brauchen eine Breite von 450cm, berücksichtigt man noch blenden li. und re. sind es mit 4cm Blenden 458cm.

Grundrissplan:
Grundriss1.PNG
Sorry hier hat sich ein Fehler in den HS eingeschlichen, der zweite HS von links ist 50cm breit! Zugegebenermaßen gefällt mir, was die Symmetrie betrifft, dein Plan besser.

Bei mir.....
Grundriss Küche1.PNG
....eigentlich bei genauer Überlegung ungünstig. Der Gedanke dahinter war zunächst Stauraum zu schaffen. Wo aber Utensilien des täglichen Gebrauch, wie z. B. Kaffeemaschine hinstellen. Gut, könnte man im 50iger HS hinter eine Lifttüre unterbringen.

Was die Unterschränke betrifft, könnte überlegt werden auf 1-1-2-2 zu gehen, böte m. E. mehr Möglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

CarinaM

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Danke für eure tollen Inputs :-) Wir haben nun nochmals viel geplant und auch Küchen in Musterhäusern besichtigt. Ich tendiere nun stark zu der von euch vorgeschlagenen Lösung mit dem größeren Technikraum und der Halbinsel. Allerdings sind wir uns noch nicht sicher, wie wir die Wand vom Windfang machen sollen. Entweder ganz normal das Rechteck vollenden oder besser eine Schräge? Auch die Fenster müssen wir dann nochmals gänzlich neu planen.

grundriss-tr-neu.jpg


Konkret schauen meine Pläne aktuell so aus (von planlinks nach rechts):

60er HS für Vorräte
60er HS mit Kühl/Gefrierkombination
60er US + Hängeschrank
60er US mit Kochfeld (+ Hängeschrank mit Dunstabzug?)
60er US + Hängeschrank
60er HS mit Backofen
60er HS mit Geschirrspüler

Insel:
60er US
60er US
40er US mit MUPL
60er US mit Spüle
40er US

Inselrückseite:
80er US (mindertief - ca 37cm)
60er US (mindertief)
60er US (mindertief)
60er US (mindertief)

linienansicht.JPG


Über die genaue Aufteilung der Laden, etc. haben wir uns noch keine genauen Gedanken gemacht. Aber evtl. 1-2-3.

Die Insel hätte dann eine Gesamtlänge von 2,60 (oder etwas mehr zwecks Blenden). Eventuell wäre es besser, auch ein paar 80er oder 90er US zu haben, da dort Töpfe etc. besser aufgehoben werden können? Aber dann wird die Insel gleich wieder so riesig.
Generell hat mein Freund Angst, dass die Küche, und die Insel im speziellen, für den Raum zu groß wirkt. Er hat daher überlegt, den rechten Teil der Insel Richtung Wohnraum etwas zu erhöhen, um die Insel aufzulockern und Struktur zu schaffen (und gleichzeitig wäre das ein Sichtschutz auf die Spüle, wo vielleicht einmal dreckiges Geschirr steht).
variante-sichtschutz.PNG


Wie groß denkt ihr, sollte die Insel maximal sein, um im Raum nicht zu dominant zu wirken?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
60er HS für Vorräte
60er HS mit Kühl/Gefrierkombination
60er US + Hängeschrank
60er US mit Kochfeld (+ Hängeschrank mit Dunstabzug?)
60er US + Hängeschrank
60er HS mit Backofen
60er HS mit Geschirrspüler
ist die Wand jetzt kürzer?

Inselrückseite:
80er US (mindertief - ca 37cm)
60er US (mindertief)
60er US (mindertief)
60er US (mindertief)
das würde ich nicht so machen. Besser sind 10cm mehr und du kannst 3 x 90er US stellen, mindertief.

Die Vorderseite dann
90er US
60(45)er US mit MUPL
60(90)er US mit Spüle rechtsbündig eingebaut
60(45)er US
 

CarinaM

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Die Wand ist so lange wie wir wollen, sind da wirklich noch komplett flexibel ;-) Einzig der Windfang sollte nicht zu schmal werden, so dass dort ausreichend Platz für Schuhe, Jacken, Rucksäcke, ... ist.

Danke für den Input mit den 3x90er US für die Inselrückseite. Ich denke das wirkt gleich viel harmonischer :-[ Vorne würde dann 90-60-60-60 gut passen, denke ich. Oder ist ein 60er MUPL etwas übertrieben?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
nein, ein60er MUPL ist ok, schau mal hier, wie man den aufteilen kann.
Ninka Typen.JPG

für ein 60er Kochfeld ist eine breitere DAH besser. Die Wrasen gehen nicht kerzengerade nach oben.
 

CarinaM

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Okay, vom 60er MUPL überzeugt :-[
Die Wandschränke über dem Kochfeld wären dann wohl in 50-80-50 oder 45-90-45 besser?

Generell wollten wir euch nochmals DANKE für die geniale Idee mit dem Technikraum sagen! War jetzt in einigen Möbelhäusern und 2-Zeiler mit (Halb)Insel und Blick in den Wohnbereich fühlen sich einfach deutlich besser an, als das U in der "Nische". Vor allem kann man dann auch mit Gästen sprechen oder hat die Kinder im Blick :-)

Es ist also fix --> Wir wollen die Halbinsel! Müssen wir demnächst mit unserem Haus-Berater besprechen, dann erhalten wir da auch nochmals einen genaueren Plan. Nur die Fenster beschäftigen uns noch schwer ... Soll ja auch von außen halbwegs symmetrisch aussehen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.659
Das wollt ihr nicht wirklich machen - oder?
variante-sichtschutz-png.277029


Dann lieber ein Stück Wand ... ähnlich wie bei mir ... siehe meine Signatur mit Link zu meiner Küche.
Und warum ein Fenster mit so hoher Brüstungshöhe .. das vermittelt doch ein Kellergefühl.

Ist der Grundriss generell schon fest?

Ich fände ja auch eine Aufteilung ähnlich dieser hier gut ... denn in eurer Planung wäre mir der Sofabereich viel zu öffentlich. Jeder Kinderbesuch muss da vorbei. Und generell finde ich ja, dass eine Küche eher Richtung Terrasse gehört. Das macht im Sommer dann richtig Spaß.
1544337446236.png


Oder vielleicht so etwas, wohl etwas größer mit ca. 144 qm, könnte man aber um das Extra-Gast/Bürozimmer verkleinern.:
1544337515944.png


Und nochmal rund 144 qm, die aber wohl ganz gut anzpassen wären .. Verzicht auf den integrierten Schuppen, Schlafbereichszusatzwinkel dann verschwinden lassen. Auch die Ecke bei den Kinderzimmern würde ich verschwinden lassen. Speisekammer weg und dann Küche mit Hochschrankwand links.
1544337794975.png
 

CarinaM

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Das wollt ihr nicht wirklich machen - oder?

Naja so wie hier symbolisiert definitv nicht. Das war nur eine grobe Skizze meines Freundes, die seinen Grundgedanken des "Sichtschutzes" hinter der Spüle dokumentieren sollte. Eine Wand, so wie bei dir, wäre genauso eine Möglichkeit.
Generell sind wir uns aber mittlerweile eh wieder unsicher, ob wir die Insel nicht einfach "offen" lassen sollen.

Ist der Grundriss generell schon fest?
Theoretisch können wir noch alles ändern, da der Einreichplan ohnehin noch auf die Finalisierung der Grundstücksumwidmung warten muss. Nach langer Recherche und ausprobieren, hat sich aber gezeigt, dass der derzeitige Grundriss am besten für unser Grundstück, unsere Bedürfnisse und unser Budget passt. Der gefällt uns nun schon einige Monate, daher denke ich auch nicht, das wir ihn (bis auf Feinheiten) noch groß ändern werden. Da müsste schon eine MEGA Idee kommen.

In den letzten Wochen habe ich mein Kochverhalten näher beobachtet und bin zum Schluss gekommen eine Spüle ohne Abtropf zu nehmen.
Arbeitsplatten gefallen uns Quarz ganz gut - hier haben wir uns aber noch nicht festgelegt.

Bei der Durchgangsbreite Zeile - Insel tendieren wir momentan zu 110 cm. Denkt ihr, passt das?

Zwischenzeitig überlegten wir auch, ein bodentiefes Fenster zwischen Insel und Zeile einzubauen (evtl. Milchglas) sind hier aber noch unsicher, da das die Straßenseite ist.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.659
Bodentiefes Fenster würde ich lassen, wenn es nicht gleichzeitig ein Ausgang sein soll. Normales Fenster ist doch gut.

Hmm ... zeichnet doch mal den aktuellen Stand eurer Küchenplanung im Gesamtraum ein und platziert Tisch, Sofa etc. realistisch. Damit ihr ein besseres Gefühl für den Grundriss bekommt.
 

CarinaM

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Haben nochmals einige Zeit in Möbelhäusern verbracht und uns Küchen, Esstische und Sofas angesehen. Dies half uns, unsere Vorstellungen nochmals zu konkretisieren. Aktueller Wunsch sieht so aus:

kueche1301.jpg

ere
Die Küche würde dann wie folgt aussehen (links nach rechts):

Zeile:
60er HS für Vorräte
60er HS mit Kühl-Gefrier Kombi
60er US
60er US mit Kochfeld
60er US
60er HS mit Backofen hochgestellt
60er HS mit Geschirrspüler hochgestellt

in der "Lücke" drei OS mit 45-90-45, wobei im 90er ein Dunstabzug (Umluft) wäre

Insel Vorderseite:
90er US
60er US mit MUPL
60er US mit Spüle ohne Abtropffläche
60er US

Insel Rückseite (mindertief):
90er US
90er US
90er US --> hier würde die Kaffeemaschine stehen

Darauf folgt ein Esstisch mit 2x1m mit Bank an der Wand und 2-3 Sesseln auf der anderen langen Seite.

Küche soll grifflos werden - wichtig ist uns aber ein Modell, dass sich trotzdem gut greifen lässt. Fronten gefallen uns in weiß. Ob matt oder hochglanz sind wir noch unsicher. Haben auch eine Variante mit weißem Glas gesehen - hat uns sehr gefallen, ist aber sicher teuer?

Die Arbeitsplatte soll eher dunkel werden. In Richtung anthrazit (also nicht tiefschwarz). Oberfläche würde uns Keramik oder Quarz zusagen, sind hier aber noch sehr offen.

Auf ein "Problem" sind wir bei der Kühl-Gefrier-Kombo gestoßen. Hier dachten wir immer, dass im Gefrier-Teil weit mehr Platz sei. Tatsächlich sind alle gesehenen Einbau-Geräte sehr wenig tief. Gibt es hier tiefere Varianten mit mehr Platz? Grundsätzlich frieren wir keine ganzen Gänse oder so ein, aber speziell im Sommer (Eis-Zeit) möchten wir schon etwas Platz haben (neben Obst und vorgekochtem Essen).

Weiters sind wir bei der Höhe von Backofen und Geschirrspüler unsicher. Für das Auge sollten diese auf einer Linie sein. Aber ist das dann auch für beide Geräte praktisch und ergonomisch?

Auch bei der Inselrückseite sind wir unsicher. Hier dachten wir bisher an normale Drehtüren (optisch weniger küchig und günstiger als Laden). Da wir nun aber rechts an der Wand die Kaffeemaschine planen, wäre zumindest dort schon auch eine Lade für Löffeln und Tassen praktisch. Sieht dann wohl aber eher bescheiden aus?

Ich weiß, Kosten sind immer stark von der gewählten Ausstattung, Marke, Fronten, ... abhängig. Aber womit können wir ohne Geräte ungefähr rechnen, wenn wir zB eine Ewe Vida in Kombination mit Quarz oder Keramik APL nehmen?

Danke nochmals für eure Hilfe - wir sind immer noch so unendlich dankbar für den Vorschlag mit der Umplatzierung des Technikraums :-)
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.181
Wohnort
Berlin
Ein 60er MUPL ist ziemlich breit, was soll da alles rein? Ich würde eher 40 machen und den 60er US neben der SPüle dafür zum 80er.

Geschirrspüler könnte oben mit Backofen abschließen, aber dann käme letzterer nicht sooo hoch. Oder Einbau-MW überm Geschirrspüler und diese schließt mit Backofen ab.

Wenn das Budget es hergibt, schlage ich Kühl- und Gefrierschrank getrennt vor. Gefrierschrank z.B. als Unterbaugerät, dann fällt schon mal der Korpus etc. weg. Viel Platz verbraucht halt auch die No-Frost-Technik.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben