Unbeendet Bungalow aus den späten 60ern sucht eine neue Küche

Ich sehe schon wieder die Küche von @Evelins Tochter vor mir. Die Wandzeile weiterlaufen lassen und Richtung Wohnraum die Insel.
Inwieweit dürfte die Küche in den Raum ragen?
Guten Abend, mit kranker Tochter zu Hause und dennoch Vollzeit weiter arbeiten bleibt abends Zeit nicht mehr für Vieles...
Aber danke für eure Überlegungen und Fragen! Wir schauen dennoch morgens rein und machen uns unsere Gedanken zur Wunschaufteilung:-)

Momentan haben wir von der Küchen-Teke bis zum Ende des Wohnzimmers 6,90m. Es stehen dort der Esstisch (quer), ein Aquarium von 1m und die Couch.
Heißt für den neuen Raum / Ess- Wohnzimmer im Haus: 1,5 - 2m könnten wir vom Wandstummel aus noch weiter in den Essbereich rein. Eine Insel fänd ich schon auch toll!!
 
Habt Ihr von der Nolte Küche noch Unterlagen? Informationen zur Frontausführung, den Griffen u.s.w. Ich kann mit dem Nolte-Katalog planen. In welche Richtung öffnet sich die Tür des Eckschranks?
Der Eckschrank öffnet nach rechts.
Anbei ein Bild von den Daten zur Küche, hilft das so weiter?
 

Anhänge

  • Angaben Küche.jpg
    Angaben Küche.jpg
    179,1 KB · Aufrufe: 61
Leider kann ich dir die Küche von @Evelin nicht mehr verlinken, die ist wunderschön. Die Idee wäre die Küche weiterlaufen zu lassen, aber die Sitzrichtung an der Insel passt dann nicht. Obwohl ihr neben der Eingangstür viel Platz habt.

So in etwa

Küchentür schließen, die Zeile planlinks als Insel fortführen, planrechts Hochschränke
 
Zuletzt bearbeitet:
das ist die Küche, 5.25m lang
FeixMerlin_Rodenhurst_AdamScott_01.jpg Merce Grundriss gedreht mit isolierung.jpg
links kommt man in den Raum. Der graue Streifen hinter dem Kochfeld ist Wandisolierung, erst hatte ich übertiefe US geplant, ging dann aber nicht mehr.
 
Danke!
Grundlage wären dein Eingangspost mit der aktuellen Raumsituation und die #49 von Sabine und Evelin.
Planrechts eine offene Zeile mit US und Kochfeld und Spüle - der Wandzipfel kommt weg. Siehe #49
Planlinks die Insel, ca 180 lang, andocken und hinter dem Stummel die Hochschränke. Eigentlich ist es egal, ob die Tür bleibt, natürlich wäre es für die Küche selbst besser, wenn sie zu ist.
Vielleicht wäre eine U - Form ganz gut, weil die Küche dann verkürzt wird. 450 -60 + 180 wären 570. Der Hauptarbeitsbereich wäre ohnehin zwischen Kochfeld und Spüle gegenüber der Insel. Den KS möglichst nahe.
Du könntest an der Insel sitzen und deinem Mann beim Arbeiten zuschauen ;-)
 
Ich bin unterwegs, jetzt kann ich es leider wirklich nur grob skizzieren.

Planlinks die Koch- und Spülzeile ohne Hochschränke,
die Insel 180 lang, dockt an die Wand, den Mauerstummel erweitern, damit der KS verdeckt ist. Nach dem KS HS mit Backofen.
Man könnte auch drei Hochschränke machen, die Tür versetzen und L mit 3 Hochschränken.
9qm-Küche in Reihenendhaus - Fertig mit Bildern -
Ich hoffe es ist jetzt etwas klarer. :-)
 

Anhänge

  • 35924F81-04DF-417A-B08B-FE93904A008E.jpeg
    35924F81-04DF-417A-B08B-FE93904A008E.jpeg
    66,4 KB · Aufrufe: 101
Zuletzt bearbeitet:
ich weiß nicht ...

als Gartenfan wäre meine Prio, wie richte ich meine Wohn-/Schrafräume ein, um mein Gartenparadies zu geniessen. Alles andere wäre unterordnet. Vor ca 35 Jahren war ich in einem Atriumhaus einer Schulfreundin meiner Tochter. Für mich heute immer noch ein Paradies.

Abgesehen davon, dass die Schlafräume oben auf einem Schenkel des Ls waren, fand ich das layout unten interessant. Es gab Räume und nicht einen Saal, wie es heute in DE Mode ist und viele damit kämpfen, diesen dann wohnlich zu gestalten. Grob war es so

atrium bungalow.jpg
was mir gefiel, wenn man rechts abbog, sah man erst mal nichts außer dem Garten und ganz am Ende einen Eyecatcher an der Wand, der das Haus länger erscheinen ließ, als es eigentlich war.

Man wusste als Fremder nicht, wohin die Reise ging, welche Räume da waren. Heute wird so gebaut, daß ein Blinder weiß, wo die Küche, Tisch und Couch sich im Haus befinden, alle gleich.

Was ich damit sagen will, anstelle den trend mitzumachen, würde ich versuchen Bereiche zu gestalten. Denn es ist nicht lustig, wenn der eine auf der Couch sitzt und klassische Musik hört, und direkt daneben das Geklapper der Küche, Spüler ausräumen usw. Dazu kommt, die meisten Allräume sind laut, es gibt nichts, was Geräusche absorbiert.

Eine Stein AP ist laut.

Der planlinke Teil eures Hauses ist ca 15m lang und das alles an einem Stück. Ich weiß nicht, ob ich das so wollte. Bei unserem Bungalow, ist der Wohnbereich "offen" geteilt. Rot sind Wände, keine Türen,

my living space.jpg
es gibt oben Küche, Tisch und Couch, unten nochmal Tisch und Couch. Also oben kann jemand TV gucken, unten kann jemand TV gucken. Raumlänge ca 13m.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Idee wäre die Küche weiterlaufen zu lassen, aber die Sitzrichtung an der Insel passt dann nicht
Ja, das sehe ich auch als Problem. Die Küche würde sich mehr Richtung Wohnraum verlagern und das Kochen etwas weg vom großen Fenster.

Evelin, du hast geschrieben, du hättest eine Idee mit Insel. Wie hast du dir das vorgestellt oder würdest du prinzipiell beim separaten U bleiben?

Die #49 war doch auch gut, wenn man den extra Raum planunten weglässt, damit das Tageslicht in die Küche fällt .. Fehlt wieder der Dielenbereich :think:
 
@EileenD
Bezugnehmend auf die Gedanken, die sich hier schon so viele Vorredner*innen gemacht haben, wiederhole nochmal, was ich vor 3 Seiten schon angemerkt habe:
Irgendwie ist mir auch noch nicht so ganz klar, was ihr eigentlich möchtet.
Hättet ihr, jetzt mal unabhängig vom Budget, eigentlich lieber eine richtig offene Küche, z.B. mit Insel im Allraum oder seid ihr mit der (halb-) geschlossenen Küche einverstanden?
Es widerspricht sich nämlich alles so ein bisschen.

Ich kann nach wie vor eure Prioritäten nicht ganz erkennen.
Es klingt so ein bisschen nach "alles soll anders werden" und "bitte bloss nix verändern" (#Apfelbaum).

So richtig helfen können wir aber nur, wenn wir verstehen, was ihr eigentlich wollt.
Gerade habe ich den starken Eindruck, dass ihr das selbst nicht so genau wisst.
Kann das sein?
 
Gedanken können wir uns viele machen, allein wenn man die Frage des Wasseranschlusses nicht beantworten kann, bzw. die Info von Eileen dazu nicht plausibel erscheint, ist das alles irgendwie müßig.
 
@Eileen, ich hoffe eurer Kleinen geht's wieder besser? Was ist denn der aktuelle Stand bei Euch?
Evelin und ich haben noch ein bisschen weiter simuliert: das Apfelbäumchen setzt du dir neu in den Garten. Und vors schöne Fenster unten passt ein kleines Homeoffice. Darüber den Garderobenbereich und weiter mit Esstisch und Wozi. Die Küche käme nach rechts.
Alle Bereiche hätten schön Licht und/oder grenzen an den Hofgarten. Das Gelbe sind allerdings entfernte Wände, die durch Träger abgefangen werden müssten. Das Wasserthema könnte über den Keller gelöst werden? Ich bin davon ausgegangen, dass der rechte Teil des Bungslows unterkellert ist?
 

Anhänge

  • 20230204_094638.jpg
    20230204_094638.jpg
    337,9 KB · Aufrufe: 130
Zuletzt bearbeitet:
Hallo alle zusammen!
Nach reichlich Stress und einer längeren Findungs-Phase, hier ein kurzer Lagebericht von unserer Seite:

Tatsächlich ist klar geworden, dass wir nicht ganz wussten, wo die Reise nun hingehen soll. Ich mag zum einen große Wohnküchen (bei dem Haus, welches wir nun mal gekauft haben, natürlich nicht vorhanden) zum anderen aber auch offene Küchen mit Insel und auch Küchen, wie wir sie nun in der Mietwohnung haben, also so halboffen, mit Tresen.. Landhausküchen , Industrial Style... Ich mag nun mal verschiedene Richtungen. Da wir bisher noch noch nie diese Breite an Möglichkeiten hatten, hat sich diese Frage der Raumaufteilung und Küchenplanung bisher nie ergeben.

Aber dann war klar: Wir planen die Küche im Haus erstmal mit den vorhandenen Küchenmöbeln und schauen dann zukünftig , wie es sich dort in der Praxis so lebt !!
Uns so sind wir zurück gekommen auf den allerersten Entwurf von Evelin: Danke noch mal! Vor Ort haben wir nun ENDLICH festgelegt, was wo zum Stehen kommen soll.

IMG-20230317-WA0024.jpeg
 
Platz bleibt somit, später noch den Kühlschrank gegen einen French Door auszutauschen...
 
Dazu kaufen werden wir also einen 30er Schrank und den Hochschrank .
Die planrechte Seite oben neben der Tür bleibt frei: Da wäre dann Platz für eine Sitzgelegenheit in Tresen-Höhe. Inspiriert von der Lösung mit dem Tisch um die Ecke :-)

Gibt es Ideen dafür?
Hier ein Bild vom Ist-Zustand:




PXL_20230317_155325368_2.jpg
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben