Neue Küche in 70er Bungalow - schwieriger Grundriss

jgaren

Mitglied
Beiträge
4
Liebes Forum,

ich bin ganz begeistert von den tollen Tipps, die man hier im Forum erhält - nun hoffe ich, daß Ihr auch uns helfen könnt.

Wir ziehen in einen schönen Bungalow (Baujahr 79) und möchten die Küche erneuern - jedoch macht uns der Grundriss zu schaffen. Sofern sinnvoll, würden wir den Grundriss der Küche auch ändern bzw. die Anschlüsse für Wasser und Starkstrom verlegen lassen - nur sehen wir derzeit keine wirklich sinnvolle Möglichkeit. Was die Küchenform angeht, sind wir nicht festgelegt.

Wir sehen besonders zwei Probleme:
- Das Fenster hat eine Brüstungshöhe von nur 87 cm -> zu niedrig für etwas vor dem Fenster
- Der Abstand vom Fenster zur Außenwand beträgt nur 50cm -> ein normaler Korpus ist somit zu tief

Ich habe mal versucht einen ersten möglichen Entwurf zu erstellen (ohne wirklich zufrieden damit zu sein).

Habt Ihr Ideen, welche Küchenform für den Raum am besten geeignet ist?

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Viele Grüße,
Joost

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 199cm und 170cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 87
Fensterhöhe (in cm): 130
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60 aber nicht festgelegt
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: idealerweise für 2-4 Personen
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Wir sitzen gerne und oft in unser jetzigen Küche. Zwar werden wir im Wohnzimmer einen Esstisch haben, möchten aber dennoch in der Küche frühstücken
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: mindestens 93cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir kochen sehr viel und sehr gern. Für Freunde auch öfter aufwendiger ...
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Wir kochen fast immer alleine oder zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Aktuelle Küche ist toll - aber der derzeitige Raum ist auch deutlich größer als der neue Küchenraum
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Noch offen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Noch offen
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.623
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir kochen sehr viel und sehr gern. Für Freunde auch öfter aufwendiger ...
Ich glaube, dem wird dein Plan überhaupt nicht gerecht ;-). Spüle und Kochfeld viel zu nah beieinander.

Warum muss der Küchenessplatz für 4 Personen sein? Halte ich für die Küche für überdimensioniert.

Deshalb grundlegende Frage .. wie steht ihr dazu, evtl. auch ein neues Fenster einzubauen und dabei die BRH anzuheben? Ist das Haus von außen verklinkert? Statt BRH anzuheben, könnte man unten auch eine höheren Blendrahmen wählen.

Und, mal sehr subversiv *kiss**kiss*.. wie wichtig ist euch Kochen/Essen/gesellige Runde usw? Mal ein Gedankenspiel .. wenn wichtig, dann vielleicht mal über einen sehr gemütlichen Kochen/Essen/Geselligkeits-Allraum im bisherigen Wohnzimmer nachdenken und in der bisherigen Küche einen gemütlichen TV-Raum ... wenn euer TV nicht zu groß ist, also, so bis 40 Zoll.

Ist das eigentlich eine DHH?
 

jgaren

Mitglied
Beiträge
4
Hallo Kerstin,

vielen Dank für Deine Antwort. Ein Küchenessplatz für 4 Personen muss wirklich nicht sein. Eine Möglichkeit für 2 Personen würde sicherlich ausreichen.

Ein höherer Blendrahmen wäre ggf. wirklich eine gute Idee. Den Fensterausschnitt insgesamt zu verschieben/verändern zur Not auch - allerdings ist das Haus von außen mit weißen Steinen verklinkert und ein Umbau ggf. nicht ganz so einfach.

Mit dem Gedanken einer Verlegung der Küche in das Wohnzimmer haben wir auch schon gespielt - es aber wieder verworfen. Wir brauchen den Platz im Wohnzimmer leider für Sofa, Esstisch, Ofen und einen recht großen Flügel ...

Das Haus ist keine DHH, sondern ein kleiner, freistehender Bungalow.

Nochmal danke und viele Grüße,
Joost
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.623
Ich wunderte mich nur, weil planlinks so gar keine Fenster sind.

Und, mit Flügel .. da gibt es ja weiter keine Diskussion ... oder eben Flügelzimmer in der alten Küche, wobei das auch eng werden dürfte ... und den Rest als Kombi?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.623
@jgaren ... nicht verschreckt sein ;-) Ich liebe halt meine Küche direkt an meiner Dachterrasse und gucke daher erst immer mal. Aber, der Flügel ;-).

So, jetzt mal ein Plan:
  • Planunten rechts und links quasi wie Truhen oder so, 2 Sitzbänke in 100 cm Breite. Hier können Sachen wie Raclette, Fondue, großer Bräter, Riesensuppentopf ... also alles, was man nicht ständig braucht, untergebracht werden.
  • Fensterbank ausgetauscht gegen APL-Material und daher durchgehende Tischfläche.
  • Hier könnten mit 2 Klappstühlen auch insgesamt 4 Sitzplätze entstehen.
Dann planoben von rechts:
  • 5 cm Blende, wobei ich als Kücheneingangstür eine Tür aus Glas bzw. mit Glausausschnitt für sinnvoll erachte
  • 60 cm Hochschrank für Kühl-TK-Schrank
  • 60 cm Hochschrank für Backofen, unten Vorräte
  • 60 cm Hochschrank für erhöhte GSP, darüber ein 4rasteriges Fach. Hier könnte zunächst eine Standmikrowelle untergebracht werden, aber jederzeit auch ein zweites Heißgerät mit Bauhöhe 45 cm.
  • 15 cm offenes Element, kann auch mit Tür sein .. Handtuchhalter, nicht benötigte Backbleche senkrecht einstellen, große Schneidbretter etc.
  • tote Ecke
Die linke Zeile mit 70 cm tiefer APL, damit der Wasseranschluß Aufputz etwas weiter nach planoben gelegt werden kann und damit rechts und links der Spüle 2 ausreichend große Vorbereitungsplätze für das Kochen zu Zweit entstehen.

Planrechts dann einen Kochfeld-Block, ebenfalls mit 70 cm APL-Tiefe, das verringert dann den Zeilenabstand auf gut 130 cm:
  • 100 cm übertiefer Auszugsunterschrank mit Kochfeld rechtsbündig
  • 60 cm übertiefer Auszugsunterschrank
DAH-Abluft muss man dann mal prüfen, was man da am besten macht.

Die Alnoplanung ist mit Version 12b gemacht, die parallel zu anderen Versionen (anderes Verzeichnis) installiert werden kann und bei uns im Downloadbereich heruntergeladen werden kann.
 

Anhänge

pari79

Mitglied
Beiträge
1.065
In ähnliche Richtungen wie Kerstin habe ich auch überlegt. Tür jedoch sehe ich anders:

Ich würde eine Schiebetür installieren und eine Rigipswand vorbauen. Planunten in den Hohlraum kann man je nach Gestaltung der Küche über APL-Höhe noch Nische als Regal einbauen.

Andernfalls hast du immer das Problem, dass die offene Tür die Hochschränke blockiert. Denk dir paar Gäste am Tisch im Wohnzimmer, du willst servieren, es fehlt aber noch was aus dem Kühli. Also alles noch mal abstellen, Tür zu, Kühli auf ... Nervig und auch unfallträchtig.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.623
@pari79 .. da hast du recht .. allerdings kostet dein Vorschlag Unterschranktiefe bei dem Kochfeldblock. An Schiebetür hatte ich auch gedacht ...würde sie aber wohl außen nach planoben laufen lassen.
grundriss_haus-jpg.255294


;-)
 

jgaren

Mitglied
Beiträge
4
Hallo Kerstin,

vielen, vielen Dank für Deine Planung! Die Idee mit dem Kochplatz ggü. vom Waschbecken gefällt uns sehr gut! Auch die linke Schrankwand mit dem 15cm offenen Element für z.B. Backbleche finden wir super! Bei den Sitzbänken sind wir uns jedoch nicht ganz so sicher, da es eventuell ein wenig aussieht wie im Zugabteil. Vielleicht würde man aber ja einen sehr kleinen runden Tisch mit zwei Stühlen unterbringen können.

Wir werden uns Deine Planung in den nächsten Tagen einmal in Ruhe auf uns wirken lassen.

Nochmals vielen Dank und Dir einen schönen Abend!
Joost
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.623
Ja, kann man auch machen. Platz sollte reichen. Ihr hattet nur auch Stauraum gewünscht .. und solche Truhenbänke (moderne Form, kann aus Küchenmöbeln sein), wären da eine Lösung. Und .. so gibt es halt auch die Option bei Bedarf mal mit 4 Leuten zu sitzen.
 

pari79

Mitglied
Beiträge
1.065
Mal ein ganz anderer Ansatz skizziert, sozusagen mehr Offenheit:

Ein zweiter Durchbruch zum Windfang. Oben kochen, unten sitzen. Die APL verläuft schräg, um den Durchbruch zum Windfang breit genug anlegen zu können.

Planlinks unten (beige) könnte ein Möbelstück im Kontrast zur modernen Küche stehen, z.B. Vintage-Vitrine oder so.

Wasseranschluss bei Orange in einem Unterschrank .
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.623
Auch nicht uninteressant *2daumenhoch* .. wird dann aber doch eine recht kleine Küche und so mit Windfang ... bin mal gespannt, was jgaren da sagt.
 

pari79

Mitglied
Beiträge
1.065
Wobei klein ein dehnbarer Begriff ist: 2,80 an Breite Arbeitsfläche - und dass gerechnet ohne die "Vertiefung" nach planunten - wären für so manchen groß ;-)
 

jgaren

Mitglied
Beiträge
4
Guten Morgen @pari79,

auch Dir vielen Dank für die Anregung! Das ist definitiv interessant. Bei der Aufteilung könnte man auch daran denken, gleich die gesamte rechte Wand (nicht tragend) zu entfernen (bis auf das rechte Stück planoben). Dann hätte man eine offene Küche zum Windfang und Flur. Meine Frau ist bisher von offenen Küchen weniger begeistert als ich - ich werde das aber nochmal mit Ihr diskutieren :-)

Viele Grüße,
Joost
 

pari79

Mitglied
Beiträge
1.065
Die Wand ganz raus zu nehmen, ist natürlich auch eine Möglichkeit.

Bei meinem Ansatz hättet ihr quasi Kompromiss, da ihr auch hier im Flur Schiebetüren einbauen, also mit einem Handgriff zwischen offen und geschlossen wechseln könntet.

Mit erscheint es nur so oder so sinnvoll, die Windfang und Diele mit ihren 15,17m² mit in den "Lebensraum" einzubeziehen. Zumal Garderobenschränke in den beiden vorhandenen Nischen verschinden können.
 

Unsere Partner

Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen küchenquelle Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen
Advertisement

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben