1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von dibe, 14. Jan. 2013.

  1. dibe

    dibe Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2013
    Beiträge:
    12

    Hallo zusammen,

    wir benötigen etwas Unterstützung bei der Planung unsere offenen Küche in einem EFH (Holzständerbauweise, Bj. 99). Wir sind ein Ehepaar Anfang 30, die sich bisher noch nie mit Küchplanung außereinandersetzen mussten.

    Der Teufel liegt in den (massig vorhandenen) Details, die man berücksichtigen muss, und die uns im Moment etwas überfordern. Problematisch ist das Ganze auch deswegen, weil wir bereits Mitte Februar umziehen - die Zeit drängt. Dass wir wohl etwas Zeit ohne Küche verbringen werden, damit haben wir uns schon abgefunden ;-)

    Ziel soll eine moderne Küche sein, die praktisch ist, Stauraum bietet, dabei aber auch optisch ansprechend und nicht "total verbaut" ist. Ist irgendwo widersprüchlich, aber wir suchen nach einem guten Kompromiss.

    Soweit sind wir bisher: Es soll eine Schüller-Küche werden, einen ersten Planungstermin haben wir hinter uns - die grobe Planung steht also (siehe Bilder). Fronten in weiß oder magnolie, wahrscheinlich als Glas-Front.

    Probleme machen uns vor allem die Größe der Küche (ca. 7qm Fläche ist halt nicht so wie im Hochglanz-Prospekt), die beiden Fenster (wenig Möglichkeiten für Hochschränke), sowie die Lage der Anschlüsse für Wasser und Dunstabzug. Bisher waren Spüle und Herd an derselben Wand - da müssen wir was ändern.

    Die aktuelle Planung sieht vor, dass der Wasseranschluß verlegt wird (siehe Draufsicht). Besonderheit ist hier, dass wir 3 separate, komplette Wasseranschlüsse (also warm/kalt + Abwasser) in einer Wand haben - keine Ahnung was die Bauherren damals damit vorhatten... aber leider alle 3 in derselben "falschen" Wand.

    Folgende Fragen / Probleme habe sich bisher aufgetan:

    • Was haltet ihr von der Planung grundsätzlich? Irgend etwas total vermurkst/unpraktisch/... ?
    • Wegen der beiden Fenster sieht eine komplett herum gezogene Nischenverkleidung nicht schön aus. Was könnte man hier alternativ machen?
    • Das Eck zwischen den beiden Fenstern ist schwierig zu nutzen. Der einzelne Hängeschrank sieht da recht verloren aus, als ob er da nicht hingehört. Hänge-Eckschränke sind aber zu groß, um sie dort hin zu bauen... also was tun? Gar nichts sieht dann wieder sehr leer aus, und es fehlt der Stauraum.
    • In der aktuellen Planung ist das Kochfeld links sehr nahe am Hochschrank. Um es anders zu platzieren müsste man aber die Hochschränke ändern (wegen der 90er Dunstabzugshaube). Sind uns nicht sicher, ob das so sehr praktisch ist, wenn man nur 15 cm vom Schrank weg ist.
    • Die bisherige Planung ist ein "U". Inzwischen fragen wir uns, ob 2 Reihen nicht evtl. geschickter wären, habe aber noch keine sinvolle Lösung gefunden.

    So viel für den Anfang, sind für jegliches Feedback sehr dankbar.





    Checkliste zur Küchenplanung von dibe

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 168, 180
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 92,5
    Fensterhöhe (in cm) : 130
    Raumhöhe in cm: : 243
    Heizung : Keine Heizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 180x90 cm im Essbereich
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Sitzplatz im angrenzenden Essbereich hauptsächlich zum Essen (täglich)
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, am Wochenende ab und zu auch mal etwas aufwendiger
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meistens zu zweit, bei Besuch auch für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : neue Küche war recht praktisch, aber wegen Umzug / anderem Raum kaum vergleichbar
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Schüller
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21. Jan. 2013
  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.376
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    :welcome:

    im Küchenforum.

    Schöne Thread-Eröffnung und ihr habt euch ja bereits richtig viele Gedanken gemacht.

    Als erstes denke ich, dass es wesentlich unproblematischer ist den Herd zu versetzen und dann mit einer Deckenhaube zu arbeiten, als die Wasseranschlüsse.
    Leider hast du nicht geschrieben welchen Durchmesser das Abzugsloch hat und wo es sich befindet.

    Der Küchenplaner hat dir zwei Eckschränke eingebaut, die zwar teuer sind aber wenig Stauraum bieten.
    Lies einmal hierzu:
    Warum tote Ecken gute Ecken sind

    Dann ist mir die Arbeitshöhe aufgefallen. Bitte auch diese testen, denn mit 168 und 190 kommen mir 91 cm relativ gering vor.
    Noch einmal Lesestoff:
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    Ich habe einmal den Grundriss im Alno nachgebaut, etwas größer, da es sich um eine offene Küche handelt.
    Bitte kontrolliere die Maße!
    Toll wäre es, wenn du dir den Alno herunterladen könntest, die momentane Version findest und bei |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|. Dann kannst du dich durch den Raum bewegen und auch mitschubsen.

    Soll der Esstisch planunten in die Ecke oder könnte die evtl. für Küchenmöbel genutzt werden?

    Was bedeutet eigentlich Holzständerbauweise im konkreten Fall? Sind die Zwischenwände bzw. die Zwischenräume auch aus Holz?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. Jan. 2013
  3. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.477
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Nur mal ein Gedankengang:
    An die planuntere Wand alle Hochschränke, planlinks die Spüle und Kochfeld an die planobere Wand mit der Terassentür?

    LG
    Sabine
     
  4. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    7.006
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Hallo Dibe, herzlich Willkommen hier im Forum! :welcome:

    Eure Planung überzeugt mich auch nicht. 2 Hochschrankblöcke, Eckschränke, der Hängeschrank in der Ecke gefällt mir auch nicht. Ich würde die Küche ohne Hängeschränke planen. Das wird überhaupt nicht leer aussehen, sondern luftig! ;-) Klicke dich mal durch die Fertiggestellten Küchen, da wirst du einige Beispiele finden.

    Außerdem habe ich noch ein wenig Lesefutter für dich "Warum tote Ecken gute Ecken sind"


    Eine erste Idee zu deiner Küchenplanung habe ich auch schon. :cool: Ich habe das U beibehalten, das Kochfeld hat die Seite gewechselt, die Hochschränke auch. Im Hochschrankblock habe ich eine höhergestellte Geschirrspülmaschine unterbringen können. Weil mir für die Hochschränke wenige Zentimeter fehlten, habe ich eine Trockenbauwand gesetzt und die Hochschränke komplett eingekoffert.


    Verplant habe ich...

    - Trockenbau
    - Hochschrank für Kühlschrank
    - hochgestellter GSP
    - BO-Hochschrank
    - Tote Ecke, darüber ein Aufsatzschrank
    - 60er Unterschrank im Raster 1-1-2-2
    - 60er Spülenschrank
    - 40er Unterschrank im Raster 3-3 für Müll unter der Arbeitsplatte
    - tote Ecke
    - 80er Unterschrank im Raster 1-1-2-2
    - 80er Unterschrank im Raster 1-1-2-2
    - 80er Unterschrank im Raster 1-1-2-2
    - 50er Unterschrank im Raster 1-1-2-2
     

    Anhänge:

  5. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.376
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Sabine,
    dies würde aber bedeuten, dass Wasser und Stromanschluss verlegt werden müssen.

    Ich habe einmal geschoben und die Spüle an der Wand der Wasseranschlüsse gelassen. Herd dort finde ich nicht so gut, da du die Abluft ja zur Außenwand führen musst.

    Nun zur Planung, planunten rechts beginnend:
    Wange
    hochgesetzte SpüMa - muss nicht sein, ist aber praktisch und bietet sich einfach an
    Wange
    60er Auszug 3-3, evtl. mit Innenschublade wegen Optik
    60er Spüle 3-3
    30er Auszug 3-3 für Müll unter der Arbeitsplatte
    tote Ecke

    planlinks, ab toter Ecke
    80er US 1-1-2-2
    80er US 1-1-2-2 mit Kochfeld mittig - DeckenDA eingekoffert über gesamte Länge - sollte diese das Budget sprengen, dann halt ohne DA, ist ja direkt am Fenster
    tote Ecke

    planoben, aber toter Ecke
    2 x 80 Auszug 1-1-2-2
    BO
    Kühlschrank

    Die gesamte Küche könnte auch in Übertiefe ausgeführt werden, dann wären planlinks noch 130 cm für Unterschränke mit Kochfeld verfügbar.

    Auf Oberschränke würde ich verzichten oder sie, wenn unbedingt erforderlich, nur an der Spülenseite anbringen.

    Für die Nischengesneuung habe ich keine wirklich gute Idee. Evtl. nur beim Kochfeld eine höhere und ansonsten so ca. 10 cm Absatz in Arbeitsplattenmaterial.

    Für einen 2-Zeiler finde ich die Küche zu breit.
     

    Anhänge:

  6. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    7.006
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Mir gefallen die beiden Hochschränke zwischen den Fenstern nicht so wirklich. *rose* Da würde ich lieber das Verlegen des Wassers, in Kauf nehmen...
     
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.376
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Ich finde die Hoschränke zwischen der Balkontür und dem Fenster nicht so schlimm. Zur Balkontür ist bei meiner Planung noch ein Abstand von 30 cm und außerdem finde ich bilden die einen ruhigen Eindruck vom Ess- und Wohnzimmer aus. Dann können auf der anschließenden Arbeitsfläche die Geräte stehen ohne zu stören.
     
  8. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    7.006
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    ...so unterschiedlich sind die Geschmäcker manchmal. :girlblum: ;D ;-)
     
  9. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Ich möchte Niemandem zu nahe treten, aber die Hochschränke zwischen den Fenstern gefallen mir auch nicht.

    Die Planung von Dibe aber gefällt mir - die Hochschränke sind "aufgeräumt" und der Blick auf Fenster und Türe ist schön frei nach draußen...
     
  10. dibe

    dibe Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2013
    Beiträge:
    12
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Aaaalso.... wow! Das Thema ist noch keine 5 Stunden neu, und ihr habt schon 2 komplette Alternativplanungen aus dem Boden gestampft. Unglaublich, in der Zeit hab ichs grade mal geschafft, den Alno-Planer zu installieren ;D
    Vielen lieben Dank für eure Hilfe!

    Ein paar weitere Infos, über die ich euch im unklaren gelassen / vergessen hatte:
    • In die "Ecke" planunten neben der Tür war bisher der Esstisch geplant (später evtl. mal eine Eckbank).
    • Der Auslass für den Dunstabzug ist in der Wand planlinks ganz "unten". Ich habe noch ein Plan-Ansicht der Wand angefügt in der man das Loch sieht (12,5 cm).
    • Die Wände des Holzständerhauses muss man sich vom Aufbau wie folgt vorstellen: Die Wand besteht aus Holzträgern / -verstrebungen (ähnlich wie beim Fachwerkhaus), die auf beiden Seiten mit einer Art Trockenbauplatten (teilw. beschichtet mit Dampfbremse etc.) beplankt sind. In den Hohlräumen dazwischen befindet sich Dämmaterial. Man kommt also relativ leicht "in die Wand" bzw. "durch die Wand".
    • Zu den Umbaumöglichkeiten: Durch die Beschaffenheit der Wände ist es relativ gut möglich, auch Wasseranschlüsse umzuverlegen. Allerdings kommen wir wegen des notwendigen Gefälles beim Abwasserrohr nicht 2 mal ums Eck, soll heissen: Es kommt nur die Wand planlinks (zusätzlich zu planunten) für die Spüle in Frage.
    • Eine Kernbohrung an der planoberen Wand für einen Dunstabzug ist ebenfall möglich. Den Herd nach oben zu verlegen ist aber insgesamt schon aufwendig, da auch noch der Anschluss umverlegt werden müsste. Würden wir aber auf uns nehmen, wenn das insgesamt der beste Plan sein sollte.
    • Zum Thema "Spülmaschine oben": Brauchen wir nicht unbedingt, ist zwar sehr bequem, würden den Platz aber Zugunsten eines hohen Lagerschranks opfern, da wir im EG keinen Abstellraum haben, und nicht ständig in den Keller rennen wollen.
    • Zum Thema Eckschränke: Wir haben uns (leider) einen Meterpreis aufschwatzen lassen - 50% Messerabatt klangt halt so toll und wir hatten es (zu) eilig. Das heisst auf der anderen Seite aber auch, dass wir hier nicht sparen müssen. Ein Eckschrank kostet uns keinen Euro mehr als ein "totes Eck". Da ja denke ich vor allem der Preis das Killerargument gegen Ecklösungen ist, können wir uns das schon gönnen. Generell brauchen wir beim Schranktyp/Austtattung nicht sparen.

    Wir haben jetzt eine ganze Weile eure Pläne hin- und hergedreht, und müssen sagen: wir finden beide toll, mit jeweiligen Stärken und Schwächen (aus unserer Sicht, das Ganze ist natürlich immer subjektiv!).

    Conny:
    Pro: Hochschränke auf einer Seite "verpackt", in Kombination mit dem Rolloschrank im Eck Stauraumtechnisch genial. Toller großer Platz für das Kochfeld, das dadurch optisch stark in den Mittelpunkt rückt. Fenster bleiben frei. Durch die Verkofferung der Hochschränke wird der Essbereich schön abgegrenzt, man hat die Möglichkeit eine Eckbank zu stellen.
    Contra: Installationaufwand für das Kochfeld/Dunstabzug. Die Arbeitsfläche ist sehr offen, was optisch super ist, schlecht aber um dreckiges Geschirr mal eben schnell zu verstecken :-[ Der Backofen liegt diagonal gegenüber dem Kochfeld.

    Mela:

    Pro: Die Idee mit dem Deckenabzug und der Verkofferung über dem Fenster finden wir super, das schafft ganz neue Möglichkeiten. Ist wahrscheinlich nicht ganz billig, hat optisch aber defintiv was. Die Küche ist durch die Hochschränke auf beiden Seiten optisch klar abgegrenzt, beim Blick in die Küche wirkt sie sehr offen und freundlich.
    Contra: Die Hochschränke schränken den Blick aufs Fenster ein, wirkt aus Perspektive der Tür recht massiv. Das hatte uns in unserer Planung auch nicht 100% gefallen, daher hatten wir die beiden Schränke nur 160 hoch geplant. Dafür wirkt die Küche in Melas Planung insgesamt größer, weil planunten kein Hochschrank die Sicht versperrt.

    Fazit:
    Total verschiedene Küchen, beide haben was, und wir haben noch mehr zum Grübeln ;D Werden jetzt erstmal ne Nacht drüber schlafen, und dann selber etwas hin- und herschieben.


    Noch ein paar Fragen:

    • Kochfeld vor dem Fenster: ist das nicht eine riesen Putzarbeit? Jedes Mal nach dem Braten Fensterputzen? Oder gibts da Tricks, wie man das Fett vom Fenster weg hält?
    • Wohin mit Gläsern, Tassen, etc., die man für gewöhnlich im Hängeschrank verstaut? Die hochwertigen Weingläser etc. finden im Wohnzimmer platz, aber die alltägliche Kaffetasse müsste schon in der Küche unterkommen.

    Puh, soweit so gut, noch einmal herzlichen Dank, angenehme Nachtruhe und bis morgen *winks*
     
  11. dibe

    dibe Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2013
    Beiträge:
    12
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Anhang vergessen: Position Abzugsloch
     

    Anhänge:

  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    46.169
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Decken-DAH .. .du hast Widersprüche in deinen Angaben:

    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 92,5
    Fensterhöhe (in cm) : 100
    Raumhöhe in cm: : 243

    ... d. h., es wären über dem Fenster rund 50 cm Platz

    Die Zeichnung:
    [​IMG]

    weist aber eine Fensterhöhe von 130 cm aus, ... also wären nur rund 20 cm Platz über dem Fenster. Da käme dann als Decken-DAH nur noch eine Variante mit Außenmotor in Frage, was weitere zusätzliche Kosten wären.

    Zum Kochen vorm Fenster, im Grunde ist es ja egal, ob man die Wandfläche hinter dem Kochfeld wischt oder das Fenster. Beim Fensterwischen hat man den Vorteil, dass das Fenster auch immer gleich sauber ist :cool:
    __________________________Stimmen die Maße in dem folgenden Plan bis zur Tür planunten mit 209 cm? Und geht die Tür wie eingezeichnet auf?
    [​IMG]

    Gibt es schon einen Tisch, den ihr da in der Ecke verwenden wollt?


    __________________________
    Ist das eigentlich Eigentum? Vermutlich ja, wenn ihr so einfach mal Wasseranschlüsse etc. verlegen könnt.

    Bei Meterpreisen ist es eigentlich am sinnvollsten, Ecken ganz zu vermeiden. Denn Eckschränke bezahlt man immer mit den Rückseiten, die an der Wand anliegen, ein 90er Eckrondell also mit 1,8 m.

    Die Frage ist natürlich, wie der genaue Wortlaut im Vertrag ist, welche Minderpreise es z. B. gibt, wenn nur APL verbaut wird. Eine tote Ecke ist nämlich kein Schrank, sondern besteht nur aus APL und der vorderen Eckblende.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    46.169
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Mal noch eine Frage ... ist es Schüller C1 (Korpushöhe 71,5 cm ... leider nur Raster 1-2-2,5) oder C2 (Korpushöhe 78 cm, auch Raster 1-1-2-2 = 6rasterig möglich)?


    Was heißt 6rasterig werden:
    [​IMG]
    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
    Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
    In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
    Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm APL-Höhe
    - 10 cm Sockelhöhe
    -----------------
    = 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
    Typische Hersteller wären Schüller, Häcker, Ballerina, Bauformat, Beckermann, Brion, Leicht, Alno usw.
    __________________________
    So, jetzt mal eine Planung ohne Ecken. Decken-DAH mit Verkleidung über den Hochschränken, in der dann auch die Abluft zum vorhandenen Loch geführt werden kann. Dieses sollte wohl am besten auf 150 mm erweitert werden. Verlegung Herdanschluß notwendig, das sollte aber kein Problem sein.

    Beim Kochfeld würde ich auch mal über ein Induktionskochfeld nachdenken.

    Die Halbinsel mit einem 90er Spülenschrank, damit man statt 1 Becken und Abtropfe einfach 2 große Becken wählen kann. Abtropfen können Sachen auch in einem Becken, sie sind damit aber gleich etwas aus der Ansicht von Ess-/Wohnzimmer entfernt.
    Im oberen Auszug dann noch Platz für eine kleine Putzreling, der untere Auszug ist Stauraum:
    [TABLE="width: 363"]
    [TR]
    [TD][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]

    Da müßte es möglich sein, einen der vorhandenen Wasser-Anschlüsse zu nutzen.
    Dann 30er Bio/Restmüll unter der APL, unten Stauraum oder Gelber-Sack-Müll/Altpapier
    Zum Abschluß die GSP.

    Auf der Rückseite der Insel dann 2x90er Unterschränke und in der Mitte 2x60er mit Innenauszügen, wo z. B. auch Vasen etc. Platz haben oder Tischwäsche. Dazu dann ein paar Hänger für die schönen Gläser usw.

    Ich habe auch mal versucht den Rest des Raumes zu möblieren ... ein gut 200 cm breites Sofa mit kleinen Tischchen und 2 Sessel in einer TV-/Kaminecke.

    Der Tisch ist mit 90x180 cm eingeplant.
     

    Anhänge:

  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.957
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    *rofl* sehr schön Kerstin - da ärgert sich das Küchenstudio aber grün & blau :-)
     
  15. dibe

    dibe Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2013
    Beiträge:
    12
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für deine Planung KerstinB! Wir hätten nie gedacht, dass bei uns eine Insellösung möglich wäre. Unglaublich, was du aus dem Raum gemacht hast, wir hätten ihn ja beinahe nicht mehr erkannt. ;-)

    Jetzt sind wir natürlich wieder am überlegen, ob uns das nicht auch gut gefallen würde... Und die Sache mit dem Meterpreis mit und ohne Ecken ist natürlich zusätzlich ein gutes Argument. Wir werden nächstes Mal definitiv nochmal genau nachfragen. Auch wie es z.B. bei Inseln ist.

    Deine Planung enthält einige tolle Details, wie den Müll unter der Arbeitsfläche oder auch die komplette Front mit den Hochschränken vorne. Das einzige, was ich hier jetzt ein wenig vermissen könnte, ist der hochgebaute Geschirrspüler. Am Anfang dachte ich, dass wir das nicht brauchen, aber mit der Zeit haben wir uns mit dem Gedanken daran angefreundet. Allerdings ist es kein KO-Kriterium.

    Zu deinen Fragen:
    Bei den Fenstern ist es tatsächlich so, dass oben keine 50cm mehr Platz sind, sondern eher um die 20cm, da wir die Decke auch noch ca. 3cm abhängen wollen. Wir hatten „Fensterhöhe“ falsch verstanden, die 130cm im Plan passen. Ein Deckenabzug ist dadurch wahrscheinlich kaum noch realisierbar. Und einiges teurer als ein normaler Dunstabzug ist er auch.

    Die 2,09m planunten sind aber richtig, genau wie die Öffnungsrichtung der Tür. Unser aktueller Tisch ist 90x180cm, also genau wie der, mit dem du geplant hast. Davon muss aber die Küchenplanung nicht unbedingt abhängen, weil wir den Tisch in den nächsten Jahren eventuell irgendwann austauschen werden. Und ja, du liegst richtig, das Haus ist Eigentum, daher von den Anschlüssen alles machbar.

    Die Korpushöhe, mit der bisher geplant wird, ist 71,5cm. Wir werden aber beim nächsten Besuch auch einmal nachfragen, wie viel teurer der höhere Korpus ist. Wir sind nämlich noch am überlegen, ob uns 90,5cm Arbeitshöhe nicht zu niedrig ist.

    Wir waren letzte Woche auch nochmal zum Planen und haben mit Connys Idee gearbeitet. Viel besser als unsere erste. Dabei haben wir auch ein 80er Induktionskochfeld verwendet. Wenn schon größer, dann auch Induktion ;-)

    Was sagt ihr denn zu der aktuellen Planung? Ich weiß es sind zwei Eckschränke drin, aber bei einer U-Form macht es vielleicht bei uns sogar Sinn… Ich habe auch versucht die Planung möglichst gut im Alno Planer umzusetzen, aber mit den Auszügen bei den Hochschränken bin ich nicht ganz hingekommen.

    Die Nischenrückwand auf den gescannten Bildern (im Alno-Plan nicht drin) ist aus weiß lackiertem Glas. Findet ihr das so gut oder meint ihr es würde der Bereich über dem Herd ausreichen? Irgendwie schaut das so „zerrissen“ aus. Gar keine Rückwand (im Eck zwischen den Fenstern) zu machen, wäre lt. unserem Berater zumindest ungewöhnlich.
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    46.169
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Was sind denn das für Unterschränke da am Fenster? Da paßt doch auf jeden Fall auch Müll unter der APL
    [​IMG]

    Korpushöhe 71,5 cm sind dann bei APL-Höhe 90,5 mit 15 cm Sockelhöhe realisiert.

    92 cm APL-Höhe lassen sich mit 78 cm Korpushöhe und 10 cm Sockelhöhe realisieren.

    Wo soll denn bei dieser Planung der Tisch hinkommen?

    Grundsätzlich ist an diesem U nichts zu mosern ... nur die Schränke würde ich anders aufteilen:
    Kochfeldseite würde ich in jedem Fall:
    - tote Ecke (Planmaß 65 cm)
    - 80er Auszugsunterschrank, Raster 1-1-2-2
    - 80er Auszugsunterschrank, Raster 1-1-2-2
    - 80er Auszugsunterschrank mit Kochfeld, Raster 1-1-2-2
    - 40er Auszugsunterschrank evtl. mit Innenschubladen wg. Essig/Öl etc., nicht abgeschrägt, ich finde nicht, dass die sehr modern aussieht.


    Spülenseite:
    - 60er Spülenschrank nach der toten Ecke
    - 40er Müll unter der APL - Raster 3-3
    - 60er Auszugsunterschrank - Raster 1-2-3

    Glasfläche würde ich nur hinter dem Kochfeld machen.Den Rest eigentlich eher nur mit einer hochwaschbeständigen Vliestapete oder Malern und Latex/Elefantenhaut drauf.

    Ist die Nischenrückwand im Meterpreis enthalten?
     
  17. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    7.006
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    ...so ähnlich hatte ich das auch geplant.
    Die Eckschränke bringen dir leider nicht mehr Stauraum und wenn du darinnen mal sauber machen musst, wird es umständlich.
     
  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.957
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Hier der Vergleich in Bild & Grafik
    [​IMG] [​IMG]
    Wenn Du wegen des LeMans einen U-Schrank mehr verbaust, als ohne LeMans verlierst Du sogar Stauraum, statt welchen zu gewinnen.

    Wenn Du wirklich mehr Stauraum wünschst, dann verbaue übertiefe Unterschränke - und diese so breit wie möglich, am besten als 6er-Raster in der Aufteilung 1-1-2-2 ode3r 2-2-2
     
  19. dibe

    dibe Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2013
    Beiträge:
    12
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Guten Abend zusammen,

    vielen Dank für eure Anregungen! Wir haben unserem Küchenplaner nur die grundsätzliche Idee gezeigt (Danke nochmal Conny!) und ihm größtenteils die Schrankaufteilung überlassen um zu sehen welche Ideen er hat.
    Aber ihr habt mich überzeugt, dass keine Eckschränke und dafür eine andere Aufteilung der Schränke sinnvoll ist. Vorallem die Kochfeld-Seite werde ich auf jeden Fall so umsetzen wollen. Der 80er Schrank mit dem Kochfeld passt so gut.
    Wir sind nur am überlegen wie wir einen "Abschluss" der Zeile hinbekommen. Sie zeigt direkt in den Raum und deshalb hatten wir den abgeschrägten Schrank. Habt ihr da vielleicht Ideen oder lässt man die Zeile dann mehr oder weniger einfach "aufhören"?

    Wegen der 78er Korpushöhe wollen wir uns beim nächsten Besuch erkundigen. Dann wäre auch 1-1-2-2 drin und auf die gesamte Länge macht das sicherlich einiges an Stauraum aus. Würde mir schon sehr gefallen.

    @KerstinB
    Der Tisch soll zwischen Tür und Terrassentür, ein wenig in die Ecke links von der Tür gerutscht stehen. Ich mache nachher noch einen Plan dazu.
    Du hast geschrieben, dass die Küche bzw Aufteilung nicht modern wirkt. Was genau macht denn eine Küche modern?
     
  20. dibe

    dibe Mitglied

    Seit:
    14. Jan. 2013
    Beiträge:
    12
    AW: Kleine Wohnküche (erste eigene) in bestehendem EFH

    Hier nun zwei mögliche Plätze für den Tisch. Wir werden das wohl spontan entscheiden, sobald alles eingerichtet ist. Den Tisch kann man ja leicht umstellen ;-)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Ideensuche für kleine Wohnküche mit 3 Türen Küchenplanung im Planungs-Board 3. Feb. 2016
Wohnküche mit kleiner Küchenzeile und Insel in neuer ETW Küchenplanung im Planungs-Board 25. Jan. 2016
Unbeendet Ideen für (recht kleine) Wohnküche gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 13. Dez. 2015
kleine Wohnküche, L-Form? Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2015
Kleine Wohnküche (6,65m2) in Einliegerwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Juni 2015
Kleine Wohnküche, suche eine unkonventionelle Idee/Lösung Küchenplanung im Planungs-Board 27. Mai 2015
Kleine Küchenecke in Wohnküche (Neubau) Küchenplanung im Planungs-Board 18. Dez. 2014
Unbeendet Offene Wohnküche mit kleineren Umbaumaßnahmen Küchenplanung im Planungs-Board 8. Aug. 2013