Küchenplanung Ideen gesucht für Küche bei ungewöhnlichem Grundriss

Snow

Spezialist
Beiträge
5.272
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
@westerheversand

Ich halte einfach mal daran fest den Vorratsraum nicht sehr zu verkleinern, weil mMn etwas mehr Platz nicht schaden kann.
Daher nochmal etwas anderst, mit Kühlschrank im 162,5 cm hohen HS und daneben, Backofen. Der Kühlschrank HS kann man dann immer noch weg lassen, so dass der Mieter einen eigenen stellen kann.
Ich dachte, die Pfeiler sollen so wie sie sind bleiben, daher mein obiger Einwand. Aber nachdem du geschrieben hast, dass die weiß werden kann man denke ich schon was näher ran. Direkt einen Schran hinstellen würde ich aber dennoch nicht. Tiefengekürzter Schrank 80cm breiter Korpus) an Pfeiler für KVA.
V 5_1.jpg

Wenn Gäste da sind, kann dan ein Ausziehtisch auch so gestellt werden, dass was Platz vorhanden ist.

Übrigens hab ich geschaut, Tisch im Bereich der Balkontüre wird nichts, wäre tatsächlich viel zu eng. Die Insel (ca. 180x120cm) sind mit 4 90iger US gegeneinandergestellt ausgestattet, Also reichlich Platz zum arbeiten oder als Buffet nutzbar.
V 5_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

westerheversand

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für euren sehr hilfreichen Input. Wegen der Säule werde ich mal überlegen und dann hoffentlich ein paar geeignete Angebote einholen können. Wenn ihr Tipps bezüglich Hersteller habt, gerne her damit. Ich werde auf jeden Fall weiter berichten ;-) .

Herzlichen Dank für eure Hilfe!
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
14.181
Wohnort
Perth, Australien
Hersteller
man kann dir X nennen, siehe unten im Hersteller ranking, aber wenn die Kirche in der Husumer Gegend ist, klicke doch erst mal dort die Läden ab und schau, wen die im Programm haben. Macht keinen SInn dir etws vorzuschlagen, wenn's das nur in München gibt.
 

westerheversand

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
Hallo liebes Planungsboard ,

ich habe nun angefangen für die im Beitrag #91 vorgeschlagene Küche Angebote einzuholen (bisher von Marquardt, Häcker und Leicht). Dabei bietet ausschließlich Leicht offene Wandregale mit integrierter Beleuchtung.

Da das entsprechende Angebot jedoch bei über 20.000 € liegt, müsste ich hier wohl irgendwelche Abstriche machen. Ich frage mich nur, woran man noch drehen kann.

a) Im Moment habe ich eine grifflose Variante. Kommt man mit Griffen deutlich günstiger weg?

b) Mir wurde gesagt, dass MUPL bei Leicht wegen der mangelnden Höhe der Auszüge nur mit verdeckten Auszügen eingebaut werden kann. Deswegen wurden die 60er Schränke in der Zeile komplett mit verdeckten Auszügen gestaltet. Sollte ich davon wieder Abstand nehmen?

c) Ich habe ein Angebot für eine Volllackfront (Largo) und eine Lackfront mit Dickkante (Sirius) vorliegen. Ist das vernünftig?

d) Muss eigentlich noch irgendetwas an der Wand als "Spritzschutz" angebracht werden? Im Angebot wurde mir hierzu zum gleichen Material wie die Arbeitsplatte aus Kompakt-Schichtstoff geraten.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.060
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
zu a) mit nicht Mehrpreis-pflichtigem Griff ist günstiger als grifflos.
zu b) was meinst du mit "verdeckten Auszügen"?
zu c) die Sirius ist deutlich günstiger als die Largo
zu d) eine Nischenverkleidung ist sinnvoll; soll es in der gleichen Farbe wie die APL sein?
 

westerheversand

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
Vielen Dank! Ich meinte "versteckte" Auszüge, also "normale" Türen und Auszüge nur von innen ;-).

Bei mir gibt es ja keine "Nische". Also sollte die ganze Wand verkleidet werden? Was ist denn hier ratsam, auch bezüglich der Farben?
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.792
Wohnort
München
Nische ist der Wandteil zwischen Oberkante Arbeitsplatte und Unterkante Hängeschränke. Daher heißt der Spritzschutz an der Wand dort auch Nischenrückwand, NRW oder Nischenverkleidung .
Gibt es keine Hängeschränke, wird eine NRW trotzdem angebracht, die wenigstens 40cm hoch ist.

Das Material soll wasserfest, gut abwischbar und - in Kochfeldnähe - einigermaßen hitzestabil sein. NRW mit einer Oberfläche wie eine Schichtstoff -Arbeitsplatte erfüllt diese Kriterien und ist günstig. Muss nicht in der gleichen Farbe wie die APL sein. Kannst du in meiner Küche auch sehen (Link unten).
Momentan werden auch viele Glasrückwände verbaut, einfarbig oder mit Mustern oder Bildern. Das muss aber ESG Glas sein, die Steckdosenausschnitte sind komplizierter. Also deutlich teurer.
Fliesen wie früher verwendet man heute eher nicht wegen der vielen Fugen, die schwer sauber zu halten sind.
 

westerheversand

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
@Snow : Wir haben im Moment noch keine Infos über die Möglichkeit der Veränderungen der Dimensionen des Abstellraums. Daher sind wir mit der anderen Lösung auf der sicheren Seite. Trotzdem vielen herzlichen Dank für deinen Input. Die vielen Möglichkeiten haben uns definitiv sehr geholfen.
 

westerheversand

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
Sollte man die Nischenrückwand denn am besten über die ganze Küchenzeile anbringen? Bei uns wäre die ja recht lang (> 5 m).
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
14.181
Wohnort
Perth, Australien
das sieht jeder anders, ich wollte es nicht sehr hoch haben. Bei der Haube würde ich die Wand mit Elefantenhaut oder sowas streichen.

hier ist es auf die ganze Länge, 325cm, 40cm hoch. 40cm, weil das das Restmaterial der AP war. Wäre weniger übrig geblieben, wäre es weniger hoch geworden.

1614002217273.jpg die Haube/Regale hängen ca ab 170cm
 

westerheversand

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
Vielen Dank!! Bezüglich der Nischenrückwand bin ich nun schon einmal klüger.

Jetzt bleibt aber noch das Problem mit dem Hersteller. Kennt ihr noch andere Hersteller, die Regalbretter mit integrierter Beleuchtung anbieten und günstiger als Leicht? Ich hatte ja schon mal nach Herstellern gefragt und mittlerweile auch recherchiert. Die Wohnung befindet sich in Essen, so dass wir eine nahezu unüberschaubare Anzahl an Küchenstudios und Anbietern verfügbar haben.

Oder was für Möglichkeiten gibt es wohl den Preis für die angebotene Leicht-Küche deutlich zu reduzieren?
 

westerheversand

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
Hallo zusammen, ich habe nochmal eine Frage zur Rückwand. Da die Wand bei uns ja über 5 m groß ist, scheint die Rückwand aus zwei Platten zusammengesetzt werden müssen. Ich hänge das Bild von @Evelin nochmal an. Sieht das dann noch annehmbar aus, oder gibt es bessere Lösungen? Vielen lieben Dank im Voraus!
 

Anhänge

  • AS3.jpg
    AS3.jpg
    123,2 KB · Aufrufe: 40

westerheversand

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
Aber worauf müsste man dann achten? Was wäre denn ein gutes Design? Ich habe das gesamte Küchenforum nach Bildern durchforstet, aber extrem lange Rückwände sind mir hier leider nicht untergekommen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben